Springe zu den Kommentaren

Mai und Shikamaru Teil 1

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.184 Wörter - Erstellt von: Amaya15 - Aktualisiert am: 2016-01-19 - Entwickelt am: - 1.012 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Diese FF ist für Anni-Chan die mich angeschrieben hat und gefragt hat ob ich nicht eine FF zu Mai (OC) und Shikamaru machen kann.

    1
    Name: Mai Kumani Alter: 17 Aussehen: siehe Bild Besonderes: eine Kette von ihrem Opa Neu in Konoha Ich laufe gerade durch das große Tor, dahinter lie
    Name: Mai Kumani
    Alter: 17
    Aussehen: siehe Bild
    Besonderes: eine Kette von ihrem Opa

    Neu in Konoha

    Ich laufe gerade durch das große Tor, dahinter liegt Konoha das Dorf versteckt hinter den Blättern. Ich schaue mich erwartungsvoll um und entdecke links neben mir zwei Wachen die mich interessiert anschauen: „Hey du bis wohl neu hier.“, ruft einer von ihnen zu mir herüber. „Ja.“, antworte ich und gehe zu ihnen, „Ich habe eine Erlaubnis vom Hokagen bekommen mein Name ist Mai Kumani.“, sage ich und betrachte die beiden genauer. Beide haben die Typische Joninkleidung an und auch haben sie die Konohastirnbänder um. „Tsunade-sama hat uns von dir erzählt wir sollen dir den Weg zu ihr zeigen.“, sagt einer mit einem Verband über der Nase. „Ja ist gut.“, sage ich und er kommt aus dem kleinen Häuschen heraus: „Ich bin Kotetsu und das Izumo freut mich dich kennen zulernen, Mai.“, sagt er und wir laufen los. „Ich freue mich auch.“, sage ich und den Rest des Wegs erzählt er mir etwas vom Dorf und erklärt mir wo ich hinmuss um zu den verschieden Plätzen hier zu kommen. Als wir dann vor einem großen Haus zum Stehen kommen verabschieden wir uns voneinander und ich betrete den Kageturm. <<Das ist ja riesig hier>>, denke ich bevor ich an die große Holztür klopfe. „Herein“, dröhnt eine genervte Stimme und nach kurzem Zögern gehe ich unsicher in das große Zimmer. „Ah Mai, da bist du ja.“, sagt eine Frau mit zwei blonden Zöpfen. „Ich hoffe du hast die Reise ohne Zwischenfälle überstanden.“, „Ja das habe ich.“, antworte ich und sie schaut mich mit einem Lächeln im Gesicht an. „Das ist schön zu hören ich habe eine Wohnung für dich. Unten wartet ein Shinobi auf dich er wird dir alles zeigen und er ist auch dein Ansprechpartner.“, sagt sie und fängt an in einer Schublade zu kramen: „Hier ist dein Wohnungsschlüssel und jetzt bitte ich dich raus zu gehen da ich noch viel zu tun habe.“ Ich nehme den Wohnungsschlüssel und verabschiede mich mit einer Verbeugung vom Hokage. <<Sehr freundlich>>, denke ich und trete ins Sonnenlicht. „Hey, du musst Mai sein ich soll dir deine Wohnung zeigen.“, reißt mich eine Stimme aus den Gedanken. Nachdem ich mich an das Licht gewöhnt habe drehe ich mich in dir Richtung aus der die Stimme kam und erkenne einen Jungen mit schwarzen hochgesteckten Haaren. „Ja sowas hatte Tsunade erwähnt.“, antworte ich lachend und betrachte den Junge genauer: er hat schwarze Augen und einen gelangweilten Gesichtsausdruck, seine Arme hat er hinterm Kopf verschränkt. „Ich bin Shikamaru.“, sagt er und meine Augen bleiben an seine Lippen hängen. „Komm mit wir bringen es lieber schnell hinter uns, das ist alles immer so nervig.“, ein Lachen konnte ich mir nicht verkneifen. Aber dennoch laufen wir los und erreichen ziemlich schnell mein neues Zuhause. „Ich wohne direkt neben an tschüss.“, sagt er und verschwindet ich rufe ihm noch ein „Danke“ hinter her und schließe dann die Tür auf. Ich schaue durch den engen Türspalt direkt in einen weißen Flur dahinter befindet sich ein Wohnzimmer. Links und rechts sind Türen die wahrscheinlich ins Bad und in die Küche führen. Ich lasse meinen Koffer neben eine Kommode fallen und beschließe mich erstmal etwas um zuschauen. Ich laufe also den Flur entlang und gelange in ein schlichtes aber dennoch gemütliches Wohnzimmer. Links geht wieder eine Tür ab und ich stoße auf. „Wow!“, ja etwas anderes kann man dazu nicht sagen ich betrete einen hellblauen Raum und lasse mich auf das riesige Himmelbett fallen das an der Wand steht. Nach kurzer Zeit meldet sich mein Magen und ich gehe in die große Küche. Nachdem ich einen rot glänzenden Apfel gegessen habe ziehe ich mich an und überlege dabei was ich jetzt machen könnte. Mit Jacke und Schuhen stehe ich also im Flur und bin auf einen Entschluss gekommen: Ich frage Shikamaru ob wir etwas unternehmen wollen. Ich klopfe an dem Haus neben meiner Wohnung und ein Mann mit denselben schwarzen Haaren öffnet die Tür: „Hallo.“, sagt er und lächelt leicht. „Hallo, ich wollte fragen ob Shikamaru da ist.“, sage ich und lächle ebenfalls. „Ja warte hier ich hole ihn kurz.“, nachdem der Mann verschwunden ist schaue ich etwas aufgeregt auf die Tür die sich nach kurzer Zeit erneut öffnet. „Hey, Mai.“, sagt Shikamaru und schaut mich verwirrt an. „Ich hatte nicht gedacht dass wir uns heute noch sehen würden.“, sagt er. „Ja ich auch nicht, aber mir war irgendwie langweilig und da hab ich gedacht ich könnte dich ja mal fragen ob du etwas mit mir unternehmen willst.“, Er nickt kurz und ruft ins Haus das er mit mir spazieren geht.

    Zeitsprung (nach dem Spaziergang):

    „Hast du vielleicht lusst mit mir eine Runde Shogi zu spielen?“, fragt mich Shikamaru. „Ja warum nicht, aber ich warne dich vor ich bin nicht zu besiegen,“ antworte ich und setzte ein selbstsicheres Lächeln auf. „Das wollen wir erstmal sehen.“, meint er und geht ins Haus. „Na was hab ich dir gesagt Shika, ich bin unbesiegbar!“, rufe ich. „Aber....wie?“, fragt mein Gegenüber und schaut erstaunt auf das Holzbrett. „Tja...“, lächle ich und schließe geheimnisvoll die Augen. „Wie nervig.“, höre ich ihn sagen. Als ich die Augen wieder öffne stehen die Sterne schon hoch am Himmel: „Ich glaube ich sollte lieber nachhause gehen es ist schon spät.“ „Warte: Von wem hast du beigebracht bekommen so gut Shogi zu spielen?“, fragt mich Shikamaru.

    Shikamaru's Sicht:

    Nachdem ich diese Frage gestellt hatte senkte Mai ihren Blick auf den Boden. „Mein Großvater hat es mir beigebracht.“, flüstert sie und spielt bei diesen Worten mit der silbernen Kette an ihre Hals. „Gute Nacht, Shika.“, sagt sie und verschwindet. Sie sah traurig aus, denke ich und laufe ins Haus.

    (So das war das erste Kapitel, ich hoffe es hat dir gefallen Anni-Chan und euch anderen auch. Ich versuche so schnell wie möglich das zweite Kapitel fertig zu stellen und es ist auch bald Notenschluss an meiner Schule, dann kann ich wieder mehr schreiben und muss nicht den ganzen Tag meine Nase in die Schulbücher stecken ;)

article
1453043953
Mai und Shikamaru Teil 1
Mai und Shikamaru Teil 1
Diese FF ist für Anni-Chan die mich angeschrieben hat und gefragt hat ob ich nicht eine FF zu Mai (OC) und Shikamaru machen kann.
http://www.testedich.de/quiz39/quiz/1453043953/Mai-und-Shikamaru-Teil-1
http://www.testedich.de/quiz39/picture/pic_1453043953_1.jpg
2016-01-17
407D
Naruto

Kommentare (3)

autorenew

Amaya15 (17548)
vor 548 Tagen
Danke, ja ich versuche möglichst schnell zu schreiben vielleicht kommt der nächste Teil noch bis Freitag raus, mal sehen...
Ayuki._. (03199)
vor 549 Tagen
Ich fand das so lustig wo Shikamaru in Shogi verloren hat ^^
Aber ist echt gut geworden freue mich auch Teil 2
nina %uD83C%uDF63%uD83C%uDF71%uD83C%uDF5C%uD8 (04376)
vor 554 Tagen
Ist echt nett