Springe zu den Kommentaren

Ich weiß es nicht

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
10 Kapitel - 12.167 Wörter - Erstellt von: Bella - Aktualisiert am: 2016-01-16 - Entwickelt am: - 1.685 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Harry Potter hat Voldemort besiegt und beendet nun mit seinen engsten Freunden das 7. Schuljahr. Dabei passieren ihm sowie positive, als auch negative Ereignisse. "Die Welt ist nicht so, wie du immer denkst, Harry. Auch wenn es nun normaler ist.", bemerkt Rosalie traurig. (Beginn 1998) (Vieles nach Krieg abgeändert)

1
1. Kapitel: Kennenlernen der Neuen
Hermine´s Sicht:
"Mine, kommst du nun? Du wolltest doch heute mit deinen Freunden nach Hogwarts."

Der Wind rauscht in mein trauriges Gesicht. Kurz nach dem Krieg habe ich mit Kingsley meine Eltern wieder aus Australien geholt, allerdings sind sie immer noch ein wenig sauer, dass ich ihr Gedächnis geraubt habe. In gewisser Weise glaube ich, dass meine Mum ein wenig froh ist, dass ich wieder nach Hogwarts gehe, damit meine Eltern noch einmal in Ruhe überlegen können.

"ich komme, Mum", zittere ich draußen.
Ich gehe rein, wo Mum mir etwas enttäuscht den Koffer und die Tasche entgegenreicht und erklärt: "Hermine, dein Vater und ich werden ein paar Monate nach Frankreich reisen. Wir werden dann im Mai wieder zurück sein. Du hast doch bestimmt Freunde, die dich in den Weihnachts- und Osterferien mit zu sich nehmen. Wir sehen uns dann nächstes Jahr wieder."
Ich nicke und umarme sie schnell. Ein wenig traurig lasse ich sie los. Es ist einfach schmerzhaft, wenn die eigenen Eltern enttäuscht von einem sind und einen schon seit mindestens 3 Wochen ignorieren.

Dann gehe ich vor die Tür und appariere zum Bahnhof.


Ron´s Sicht:
"Komm bitte Ginny, oder willst du den Zug verpassen?", jammere ich meine Schwester an.

Ich möchte endlich Hermine wiedersehen. Ich weiß nicht, ich hab so ein kribbeliges Gefühl wenn ich an sie denke. Ginny sagt, ich sei in sie verliebt. Ja vielleicht.

"Ron, Ginny, möchtet ihr mit Dad mitfahren oder wollt ihr apparieren?"

Mum schreit wie immer das ganze klapprige Haus zusammen."Mum, wir werden Apparieren!"

Und Ginny ist genauso schlimm wie Mum.. Ich, voller Vorfreude auf das neue Jahr mit meiner nervigen, und doch lieben, kleinen Schwester, meinem weltrettenden besten Freund und meiner wunderhübschen, intelligenten, heißen, absolut perfekten -STOPP RON! Sie ist immer noch deine beste Freundin und sie liebt dich nicht!, renne die knarksigen alten Treppen hinab, wo meine gutmütige Mum auf Ginny und mich wartet. Ich umarme sie schon mal und sie lacht: "Ach, Ron, nach diesem Jahr bist du aus der Schule raus! Bestell Harry und Hermine liebe Grüße." "Werde ich tun, Mum."
Ginny kommt die Treppen herunter und nimmt meine Emotionale Mutter in den Arm. Dann nehme ich ihren Arm und wir apparieren zum Gleis 9 3/4.

Harry´s Sicht:
In den Weihnachtsferien werde ich das Haus meiner Eltern dann endlich fertigmachen und dann kann ich später mit meiner zukünftigen Ehefrau und meinen Kindern in das Potter Manor einziehen. Ich glaube nicht, dass Ginny und ich ewig zusammenbleiben. Sie mag, ganz tief in ihrem Inneren, immernoch Dean Thomas, auch wenn er sie oft verletzt hat. Meine Mum wäre sicherlich stolz auf meine bisherige Arbeit.. ich wollte es unbedingt wie die Muggel machen und da das Haus ja fast nur eine Ruine war, musste ich die Wände erstmal wieder neu bauen. dann habe ich die Wände mit so einer Schicht Lehm oder so eingestrichen und habe noch tapeziert, Decken sowie Wände. Das alles in ganzen 5 Wochen.
Jetzt muss ich nur noch in Farben streichen und Teppiche auslegen, sowie einrichten. Ach ja und ich muss den Keller noch ausbauen. Ich frage mich, wo Ron, Hermine und Ginny eigentlich hinziehen wollen.. Naja, mir gehört ja so gesehen der Grimmauldplatz, den könnten sie nehmen, oder das andere Black Manor, wo Sirius nach seinem Auszug hingezogen ist. Es liegt an der Küste von Wales, glaube ich. Oder sie nehmen das Haus, in dem Remus und Tonks vor ein paar Monaten vor dem Krieg eingezogen sind. Sie haben ja noch ein Jahr.
Ich schnappe mir meinen schweren Hogswartskoffer und appariere nun zum Bahnhof.

Ich stehe vor der Steinwand und warte aug die Anderen, wir wollten ja in ein Abteil.

"HARRY! Wie geht es dir? Wie sieht das Haus aus?"

"Hallo Mine, mir geht es gut, dir? Das Haus ist auf jeden weiter als die letzten 4 Wochen. Meine Eltern wären stolz."

"Oh Harry, ich wünschte deine Eltern wären hier. Mir zwar auch, ich habe aber nicht die Eltern, die du damals hatten. Mum und Dad sind sauer dass ich sie vergessen lassen habe.", flüstert Hermine bedrückt in mein Ohr.
Ich nicke, sie hat wirklich Scheiße gebaut mit ihren Eltern, aber es war alles nur für mich..
Jeder hat Mist gebaut, und alles ist auf meinen gewachsen.

"Mine, das ist alles meine Schuld. Wenn-"
"Nein, wir haben dir oft gesagt, dass du keine Schuld hast. Wann kapierst du das endlich, Harry?", meint Hermine.

"HARRY; MINE", keucht Ginny außer Atem, wahrscheinlich ist sie den ganzen Weg langgerannt weil Ron sich wahrscheinlich Gleis 1 vorgestellt hat. Ron eben.

Ginny rennt auf mich zu und ich bemerke, dass sie echt hübsch in diesem Outfit ist. Sie hat eine kurze Hose an, die aus Jeansstoff ist und dazu ein gelbes Top, was echt gut zu ihren Haaren passt.
Hermine hat aber auch ein hübsches Bild, aber damit sollte ich mich nicht befassen. Sonst bringt mich Ron um. sie hat ein rotes Top an, wo man ein Stück Bauch sieht. Dazu einen kurzen schwarzen Rock. WOW, die beiden sind schön...

Dann bemerke ich, wie ein Mädchen sich um meinen Hals schmeißt und ihre weiche Lippen meine berühren. Ganz sanft. Eindeutig meine Freundin Ginny.
"Nehmt euch ein Zimmer!"

Ginny schreckt zurück und hinter ihr steht ein großer hochgebauter Junge
"Hey Dean.", bemerkt sie ein wenig peinlich berührt.
"Gin, Harry, Hermine, Ronald, hi", lächelt er.

Dann rennen wir durch die Wand und laufen gemütlich in den Hogwartsexpress.

"Harry kommst du mit in das Abteil zu Dean und mir oder willst du zu Mine und Ron?", ruft Ginny über die Mengen in dem Zug.
"Ihr habt euch viel zu erzählen, denke ich.", antworte ich genauso laut, da die Mengen eideutig um die 1000 Leute mehr da sind als vorher.
Hermine und Ron stürzen sich gemeinsam durch die Mengen in ein fast leeres Abteil. Ich folge ihnen bedacht.
In dem Abteil sitzt ein Mädchen, was wahrscheinlich genauso alt ist wie wir. Sie hat hellbraune Haare und ich wage ein Blick in ihr Gesicht, sie hat grüne Augen, mit Blauschimmer.
Hermine äußert sich als erstes: " Entschuldigung, es ist nichts mehr frei. Wie heißt du?"
"Emily.", erwidert sie.
Sie hat eine warme Stimme, die mich an jemanden Erinnert.
"Emi, da bist du ja. hi, ich bin Rosalie Mary."
Ein Mädchen kommt rein, schwarze Haare (in kompletten Locken) und sturmgraue Augen.
"Hallo, ich bin Ronald", Ron guckt die Beide ganz schön verträumt an. Oh je.
Aber ich muss sagen, sie sehen echt schön aus.
"Du bist doch Harry oder?"
Rosalie guckt mich total interessiert an.
Ich nicke kurz und Sie überfällt mich fast: "Ich muss dir was sagen: S-"
"Rose, wir dürfen nicht.", erklärt Emily kurz angebunden.
HÄ?
Die Zugfahrt geht genauso mysterös weiter, bis wir alle mit einem großen Schwung gegeneinander fliegen und dann wird mir eins bewusst: ich werde gleich erfahren, wer sie wirklich sind, weil es schon ganz schön komisch ist, die beiden noch nie gesehen zu haben. Die Beiden sind kurz nachdem wir aus dem großen Zug ausgestiegen sind zu Hagrid gegangen, der bemerkte dass die beiden mit zu uns dürfen und nicht mit Booten fahren müssen.

Die Fahrt in den Kutschen sind wir alle leise und warten bis sie zu ende ist.

Wir gehen in die große Halle, die wie immer toll geschmückt ist. Dann sagt Dumbledore:"Wir haben nicht nur Erstklässler, sondern auch 2 weitere Neuzugänge. Kommen sie bitte vor." Emily und Rosalie gehen vor und erst muss Rosalie unter den Hut,
der kurze Zeit später "GRYFFINDOR" schreit. Bei Emily dauert es ein wenig länger, aber auch bei ihr schreit der Hut "GRYFFINDOR"
Dann bittet Dumbledore um Ruhe: "Ich denke die Beiden möchten sich noch vorstellen."

Rosalie fängt an:" Mein voller Name lautet Rosalie Mary Black. ich habe außerdem 4 Halbschwestern. Ich bin reinblütig und mein Dad ist vor fast 3 Jahren gestorben. er wollte nie Kinder haben und deshalb habe ich ihn seitdem ich 1 war nicht mehr gesehen, Emily und ich gingen auf Beauxbatons, auf den Wunsch unserer Mütter. Unsere Eltern waren früher mit noch 3 anderen Personen befreundet und diese Personen sind tot. 2 von ihnen waren die gütigsten Menschen die ich und meine Mutter je kennenlernen durften, so sagt sie es immer. Sie wurden von Person 3 verraten und jemand, dessen Sohn er von 1+2 ist, hat sich nun an dem unoffiziellen Mörder meines Vaters, seinen Eltern und Emily´s Eltern sowie Stiefmutter gerächt. Mein Dad war in Gryffindor und Mum in Ravenclaw."

Emily erzählt: "Ja, Rosalie hat ja schon alles erzählt. Mein Dad und Mum und meine Stiefmutter sind auch Opfer von IHM geworden, aber mein Halbbruder, der jetzt 5 Monate ist, lebt noch. Mein Dad war ein halblut, meine Mama Reinblut. interessiert mich nicht. Mein Dad war in Gryffindor und Mum in Ravenclaw. Meine Stiefmutter in Hufflepuff. Mein Name lautet Emily Samira Lupin und ich möchte dir danken, Harry. Danke dass du Voldemort umgebracht hast und danke dass du der Patenonkel meines Bruders bist. Einen Dank an alle, die ihm geholfen haben.Früher waren wir 3 wie Geschwister. Rosalie ist die Tochter von Mary und Sirius Black."

Emily und Rosalie gehen auf mich zu und umarmen mich zärtlich. Ich sehr im Blickwinkel nur, wie Ginny ihnen einen Mörderblick zuwirft. Aber das ist mir egal. Die Beiden sind die Töchter der besten Freunde meiner Eltern.


Kommentare (6)

autorenew

Bella (35627)
vor 364 Tagen
@LG

Dankeschön :)
Die Geschichte ist schon etwas älter und mittlerweile würde ich auch nicht mehr so schreiben. Mit der Fortsetzung habe ich schon begonnen, sodass es nur noch Monate dauern kann, bis sie herauskommt.
Nochmals Danke für die Kritik, ich heiße so was immer sehr zu schätzen.
LG (84604)
vor 372 Tagen
Die Grundidee deiner Geschichte ist gut,aber
du musst wirklich dringend an deinem Schreibstil
arbeiten,es klingt nicht so als ob das eine Person
sagen würde,zum Beispiel nennt man eine Person
nicht ständig mit vollem Namen an.Außerdem sind in
deiner Fanfiction viele Charaktere und ein etwas
Zu komplizierter Stammbaum als das man sich alle
Namen und Ihr Verhältniss zu den anderen Personen
merken könnte.Vielleicht solltest du die wichtigen
Charaktere einfach mal mit einem Charakter und
mit einem Merkmal versehen,so das alles interessant
UND verständlich ist.Das du so viele Erzählungen
und Vorgeschichten schreibst ist toll,aber auf die
Art wie du sie schreibst solltest du sie Flashback
nennen denn so würde man etwas. nicht erzählen.
Die Sichtwechsel sind zusätzlich verwirrend und die
Charaktere sind zu fremd um dich mit ihnen
anzufreunden.Trotz allem gefällt mir deine Fanfiction
sehr gut und ich hoffe wirklich das dir meine
Anmerkung geholfen und dich nicht gekränkt hat,
denn mit Kommentaren möchte ich grundsätzlich nur
helfen und nichts anderes. Ganz viele Küsse und
Hiffnung das du deine Geschichte weiterschreibst,

LG ❤️
loony (22750)
vor 537 Tagen
Super Cool! Gibts ne Fortsetzung? Bitte schreib weiter !!!
CedricDiggorysüß (09114)
vor 554 Tagen
Bitte schreib weiter!
Maya (32687)
vor 554 Tagen
Bitte schreib weiter! !!!!!♡♡♡♡♡♡
Gynno (53692)
vor 554 Tagen
Bitte schreib weiter