Sebastian und ich - verliebt und verdammt 5

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 274 Wörter - Erstellt von: Emily - Aktualisiert am: 2016-01-13 - Entwickelt am: - 780 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

    1
    Als Sebastian raus kam, stellte ich mich in den weg und sprach:"Was hast du gesehen? Und wenn du es gesehen hast, aber nicht woanders hin gesehen hast, bist du ein verdammter Lustmolch!".Er hingegen schien belustigt und erwiderte:"Glauben Sie mir, hätte ich weggesehen, hätte ich nicht erkannt dass ihr wunderschön seit.Außerdem hätte ich nicht gedacht das sie einer der Frauen seid, die deswegen beschämt sind" und ging weiter.Innerlich ohrfeigte ich mich, weil ich ihn zurede gestellt habe und er sich über mich lustig gemacht hat.Beschämt und wütend ging ich in den Garten, um mich abzulenken und Finny zu helfen.Wir zauberten einen Garten, der mehr als schön war und unterhielten uns.Allgemein fand ich ihn lustig, aber auch etwas trottelig.Als es dämmerte, ging ich auf mein Zimmer um mir andere Sachen anzulegen.Nun trug ich ein Top und Jeans. Ich bemerkte nicht, wie jemand in das Zimmer kam, bis dieser mich zu Boden drückte und eine Pistole an den Kopf hielt und schrie:"Bring mich zu deinem Herrn, oder ich töte dich!" mir stiegen die Tränen in die Augen und hoffte, ich würde es überleben...

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.