Pokemon Lovestory N&Liberty 17

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.001 Wörter - Erstellt von: LibbyPokemon - Aktualisiert am: 2016-01-03 - Entwickelt am: - 389 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Wo legendäre Pokemon ins Spiel kommen geht es drunter und drüber!

    1
    Immer noch Libertys Sicht:

    Autsch! Ich landete, trotz des Sandes, ziemlich hart im nächstunteren Stockwerk und bekam obendrauf noch eine große Portion Sand auf den Kopf.
    Ich hatte natürlich gewusst, dass das Wüstenresort kein Spaziergang werden würde, aber so ungemütlich hatte ich es mir nun auch wieder nicht vorgestellt. Ich trug schon einen halben Sandkasten in meinen Schuhen herum und die Sandstrudel waren so ziemlich das unbequemste Transportmittel das ich je benutzt hatte. Wenn ich das gewusst hätte wäre ich in einem Astronautenanzug hierhergekommen. Stattdessen trug ich, wie immer, ein langes Kleid und mein einziger Schutz gegen den Sand war eine Sonnenbrille. Inzwischen beneidete ich Mylene und Lavinia um ihre Bälle. Sie hatten es schön gemütlich, während ich mich durch Sandstürme kämpfen musste. Noch ein Strudel.
    Seufzend setzte ich einen Fuß hinein und wurde sofort hinuntergesogen, oder vielmehr gequetscht. Ich hielt die Luft an und kniff die Augen zu. Mit einem Ruck ließ mich der Strudel los und ich brach mir auf dem unerwarteten Steinboden fast den Fuß.
    Immerhin schien das hier das letzte Stockwerk zu sein.
    Außerdem standen hier drei Personen:
    Der Champ Lauro, höchstpersönlich, Cheren und vor ihnen, wie ein sehr gehäßiger Fremdkörper, G-Cis.
    "Sieh an, sieh an!", sagte er spötisch "Da ist also die ganze Bande versammelt! Ihr gebt euch ja redlich Mühe Reshiram zum Leben zu erwecken. Doch den Lichtstein, den ihr sucht, findet ihr hier nicht"
    "Na Super", stöhnte ich "Der ganze Weg umsonst!"
    Wie ich erwartet hatte brachte das G-Cis für einen Moment aus dem Konzept. Aber eben nur für einen Moment.
    "Fühle dich geehrt, Liberty! Unser König hat dich auserkoren. Sollte dein Herz vom eitlen Wunsch beseelt sein..."
    Ich unterbrach ihn unwirsch "Ja, ich will das Menschen und Pokemon weiterhin zusammenleben. Und ja, ich werde mir alle Mühe geben Reshiram zu finden. Und deshalb werde ich auch nicht hier rumstehen und mich von dir beleidigen lassen, sondern mich auf den Weg machen um den Lichtstein zu suchen. Undzwar sofort!"
    Mit diesen Worten marschierte ich an ihm vorbei und nahm die Treppe nach draußen.
    Wo sollte ich suchen? Ich ging noch einmal alles durch was N mir gesagt hatte, aber nichts war besonders nützlich. Was half es mir schon zu wissen wie der Lichtstein aussah, wenn ich nicht wusste wo ich ihn suchen sollte? Eine Erinnerung kratzte an meinem Bewusstsein, nahm langsam Form an...
    Eine Stimme... Ein Informationsschildchen...
    ALOES MUSEUM!
    Ich blieb stehen, als ob ich gegen eine unsichtbare Wand gelaufen wäre. Natürlich! Wie konnte ich nur so dumm sein! Baldur hatte es mir doch erklärt! Der Stein war bei den alten Ruinen gefunden worden!
    Ich fing an zu rennen.

    "Nochmal, vielen Dank fürs Mitnehmen"
    Ich war per Anhalter innerhalb weniger Minuten vom Wüstenresort zum Ewigenwald gekommen. Eine sehr gute Abkürzung.
    "Gern geschehen", erwiderte die Dame die mich mitgenommen hatte. "Ich freue mich immer wenn ich helfen kann. Schönen Tag noch"
    "Ihnen auch, Danke"
    Ich winkte und die Frau fuhr weiter.
    Ich ließ Mylene und Lavinia aus den Bällen und ging los. Wie schon bei meinem ersten Besuch hier, war der Wald angenehm erfrischend. Ich atmete tief durch und beschleunigte meine Schritte.
    "Liberty!"
    Aus den Schatten des Waldes löste sich Viridium.
    Ich verbeugte mich, aber sie winkte ab.
    "Lass das bleiben. Es wäre seltsam sich immer vor den eigenen Pokemon zu verbeugen"
    Ich starrte sie an wie ein Fragezeichen.
    "War das so unverständlich?", Viridium musterte mich durchdringend "Ich möchte deinem Team beitreten"
    "W-was?", stotterte ich, immer noch verwirrt.
    Viridium lächelte.
    "Ich habe gehört was los ist. Ich denke dein Team ist, selbst wenn ich Reshiram mitrechne, ziemlich klein. Außerdem wirst du zugeben, dass dein Team typenmäßig sehr unausbalanciert ist. Also, bin ich dabei?"
    ich strahlte "Natürlich, willkommen im Team!"

    Als ich beim Museum ankam waren zu meiner Überraschung schon einige Leute da. Außer Aloe und Baldur waren da auch noch Professorin und Professor Esche und Lauro.
    "Ich habe dich auf deinem Viso Caster angerufen", meckerte Professorin Esche statt einer Begrüßung "Du bist nicht drangegangen"
    Schuldbewusst zog ich meinen Viso Caster hervor. Er war abgeschaltet.
    "Ist doch nicht so wichtig", sagte Aloe ungeduldig "Baldur, Schatz, könntest du..."
    "Aber natürlich, Liebling", antwortete Baldur, mit einem samtweichen Blick.
    Irgendwie war ich peinlich berührt.
    Ob N mich wohl je so nennen würde? Obwohl: Halt! Woher kamen mir plötzlich solche Gedanken? Ich war noch nie verliebt, warum sollte ich mich gerade jetzt, wo die Chancen bestenfalls eins zu einer Million standen...
    Baldur kam zurück. Er trug den Lichtstein so vorsichtig als könnte ihn jeder Windhauch zerbrechen.
    "Hier", sagte er leise und reichte mir den Stein. Einen Moment lang spürte ich das Gewicht des großen Steins in meinen Händen, dann fing er an zu beben.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.