Springe zu den Kommentaren

Black Butler: Deine Lovestory mit Sebastian Michaelis

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 1.485 Wörter - Erstellt von: Yuki - Aktualisiert am: 2016-01-03 - Entwickelt am: - 1.420 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    Es war Nachts.Ich konnte mal wieder nicht schlafen.Nachdenklich lag ich wie jeden Abend bzw. jede Nacht in meinem Bett und konnte mir seit fast 2 Monaten mittlerweile immer noch nicht erklären, warum ich einfach nicht einschlafen konnte.
    -Klopf Klopf-
    Hm?,, J-ja?",, Miss Kanashi.Entschuldigen Sie bitte die Störung, aber mein junger Herr würde Sie gerne sprechen.",, Sebastian? Aber warum? Zumal es doch schon so spät ist.",, Es verwundert mich ebenfalls.Was mich jedoch eher verwundert ist, dass Sie selbst noch hellwach sind und dabei schon längst schlafen solltet."Sebastian schaute mich mit seinen angsteinflössenden Augen eindringlich an.Mir machten diese Augen Angst, obwohl ich ihn mit der Zeit sehr in mein Herz geschlossen habe..
    ,, Ä-äh..i-ich komme sofort.."
    Ich hielt mir meine Hand an meine Stirn da ich seit geraumer Zeit starke Kopfschmerzen verspüre, die ich mir selbst leider nicht erklären konnte.
    ,, Miss Kanashi, stimmt etwas nicht? Haben Sie Schmerzen? Ich kann Ihnen einen Tee bringen, wenn Sie darauf bestehen.",, D-danke, es geht schon."
    Ich stand auf und ging in Richtung Sebastian der am Ende des Raums mit besorgtem Blick auf mich wartete.,, Sebastian, bitte hören Sie auf mich so besorgt anzuschauen, es ist alles in Ord.."Meine Stimme brach klangheimlich ab und ich verlor mein Gleichgewicht.Ich bereitete mich derweil auf die Schmerzen des Folgenden Sturzes vor und schloss meine Augen, doch Sebastian war schneller und vehinderte den Sturz.,, Mir ist bewusst, dass Sie nicht möchten das ich mich um Sie Sorge Miss, jedoch kann ich mir nun noch weniger vorstellen, das es Ihnen gut geht.

    2
    Ich öffnete meine Augen und sah Sebastian direkt ins Gesicht. Sein Gesicht war so nah an meinem wie noch nie zuvor und er sah mir dabei so tief in die Augen.Ich könnte mich stundenlang in diese wundervollen und doch gleich so geheimnisvollen und angsteinflößenden Augen verlieren, doch das würde mir Sebastian wahrscheinlich nicht erlauben.
    ,, Miss Kanashi, geht es Ihnen gut?"Ich blinzelte zwei Mal auf und bemerkte jetzt erst wirklich wie nahe wir uns doch waren.Dabei färbte sich mein Gesicht ganz rot und ich musste vor Verlegenheit wegschauen.,, Sebastian.Würdet Ihr so nett sein und mir hoch helfen?",, Aber mit Vergnügen Miss."Er half mir mein Gleichgewicht wieder zu finden und teilweise stabil aufrecht zu stehen. Gleichzeitig schauten wir uns in die Augen und in meinem Bauch tauchte auf einmal so ein herrliches Kribbeln auf wie ich es noch nie zuvor gespürt habe.,, D-danke.",, Wir sollten uns auf dem Weg zu meinem jungen Herrn machen."Das hab ich ja total vergessen!,, Ä-ähh! J-ja natürlich!"
    Vielleicht dachte er ich hätte es nicht bemerkt doch er musste ganz heimlich abfangen zu schmunzeln. Das war mir dann etwas unangenehm und ließ mich erröten.Dann sind wir zu Ciel gegangen und ich war etwas nervös, weswegen ich auch anfing zu zittern. Ich hoffte nur das Sebastian das nicht bemerkte.
    -Klopf Klopf-
    ,, Herein!",, Junger Herr ich habe Miss Kanashi mitgebracht.",, Gut Sebastian. Wenn du uns entschuldigst, geh bitte.",, Sehr wohl mein junger Herr."Sebastian verbeugte sich noch und ging die Türe raus.Ich blieb wie angewurzelt stehen und beobachtete Ciel dabei, wie er sich wieder auf seinen Sessel setzte.,, Yuki, bitte setz dich doch.Es tut mir leid das ich dich noch um diese Zeit wecken ließ, aber es ist wirklich dringend.",, Ach was, Ciel.Du musst dich dafür doch nicht entschuldigen.Und wenn es doch dringend ist, dann kannst du mich ruhig jederzeit wecken lassen. "Ich versuchte meine Müdigkeit vor Ciel zu verstecken und lächelte ihn freundlich und verständnisvoll an.,, Es freut mich das du so viel Verständnis dafür zeigst, obwohl es nicht Selbstverständlich ist. Wie dem auch sei es geht um deinen heimlichen Verehrer. Wie du ja weißt würde er alles tun, um an dich ranzukommen und mittlerweile steht er seit fast 2 Wochen Nachts vor deinem Fenster.Es ist mir unheimlich und dir sicherlich auch da er ja schon einmal versucht hatte dich zu entführen.Ich habe mich gestern mit Sebastian darüber unterhalten und festgelegt, dass Sebastian für die nächste Zeit dein Leibwächter wird.Wir werden alles versuchen, damit der Typ dich endlich in Ruhe lässt und ich hoffe du bist damit einverstanden."Sebastian? Hat er das gerade wirklich gesagt? Sebastian soll mein Leibwächter sein? Ich meine, ganz dagegen bin ich nicht, dann können wir endlich mehr Zeit miteinander verbringen aber es hört sich doch irgendwie seltsam an.,, Ä-ähh ich weiß nicht so Recht Ciel..Ich meine..das bereitet doch zu viele Umstände und S-Sebastian würde das doch sicher auch nerven, oder?",, Da kannst du aber mal von Glück reden Yuki! Sebastian hat sich freiwillig zur Verfügung gestellt. ",, Freiwillig..?"Plötzlich kam Sebastian wieder rein und lächelte mich zufrieden an.,, Wenn man vom Teufel spricht! ",, Ich nehme an, Ihr seid doch fertig, oder?",, So grade eben noch.",, Gut, dann werde ich Miss Kanashi wieder auf Ihr Zimmer begleiten."Sebastian reichte mir die Hand und verbeugte sich etwas.,, Wenn Ihr doch so freundlich wärt und würdet mich begleiten, Miss."Ich nahm seine Hand und stand auf.,, Ich wünsche dir noch eine gute und erholsame Nacht Yuki. ",, Danke Ciel."Sebastian und ich gingen die Türe raus und ich ging ein paar Schritte allein weiter.Dann drehte ich mich um und schaute Sebastian verblüfft an.Er schloss die Tür hinter sich und drehte sich ebenfalls zu mir um.,, Aber Miss Kanashi, seid Ihr denn nicht einverstanden damit, dass ich Euer Leibwächter bin?",, N-nein, g-ganz im Gegenteil."Er kam näher auf mich zu und ich ging wieder ein paar Schritte zurück, knallte aber gegen eine Wand und konnte nicht weiter gehen. Währenddessen ging Sebastian immer weiter auf mich zu bis er letztendlich ganz nah vor mir stand und seine Arme an die Wand lehnte.Nun hatte ich keinerlei Ausweichmöglichkeiten mehr.,, Dann freuen Sie sich also darüber, Miss?"Er lächelte mich liebevoll und belustigend an und wie immer verlor ich mich in seinen Augen.Ich war jetzt wahrscheinlich so rot wie eine Tomate und Sebastian kam meinem Gesicht immer näher.,, S-Sebastian..W-Was macht I-Ihr.."Ich wollte eigentlich noch etwas sagen, aber da lagen seine sanften Lippen schon auf meinen und er gab mir einen leidenschaftlichen Kuss.Meine Gedanken waren dabei total durcheinander und ich war so erschrocken, dass ich die Augen weit aufgerissen hatte.Nach einer Weile hörte er auf, aber unsere Lippenspitzen berührten sich immer noch bis er an mein Ohr ging und flüsterte:,, Gefall ich Ihnen etwa nicht, oder war der Kuss so schrecklich? „Ich drehte mein Gesicht ein wenig zur Seite, sodass ich ihm in die Augen sehen konnte.,, Keineswegs.."Ich hielt eine Hand an seine Wange, stellte mich auf die Zehenspitzen, weil ich viel viel kleiner war als er und küsste ihn.Er erwiderte den Kuss und so verharren wir eine Zeit lang.Schließlich hörte er auf und hob mich auf seine Arme und trug mich wortlos in mein Zimmer. Er lag mich behutsam auf mein Bett und schloss die Türe hinter sich.Dann setzte er sich neben mir und gab mir einen Kuss auf die Stirn.,, Ihr solltet jetzt schlafen."Nachdem er mir dies sagte leuchteten seine Augen rot auf und veränderten ein wenig ihre Form.Ich wurde ganz Müde und letzten Endes schlief ich sogar ein.Mein Herz pochte noch wie verrückt und ich merkte noch wie Sebastian sich neben mich legte.

    3
    Es tut mir leid aber ab hier höre ich auf^^
    Entschuldigt bitte...
    Aber ich habe mehr geschrieben als ich eigentlich wollte...
    Naja..wenn es euch gefallen hat dann schreibt mir doch einfach und gebt mir bitte ein paar Tipps wie ich was und wo ich was noch verändern und verbessern könnte.
    Ich denke ich mach noch eine Fortsetzung..

    PS: Das war meine erste Fan Fiction und ich hab einfach mal drauf los geschrieben.
    Bis dann, eure Yuki♡

Kommentare (6)

autorenew

Princess Moon^^ (80655)
vor 174 Tagen
Die ff ist supi. Vielleicht gibts ja ne Fortsetzung. O.O
Bahar (78821)
vor 412 Tagen
Ich habe die FF von Emily gelesen und es war
Super ich habe es mir nich einmal nicht zweimal
sondern dreimal durch gelesen
Dana (37964)
vor 485 Tagen
Ich finde du solltest weiter schreiben
Emily (39025)
vor 511 Tagen
O ha,so eine süße FF hab ich noch nie gelesen ^^Ich würde mich freuen wenn du weiter schreibst und vielleicht auch bei meiner FF vorbei schaust-selbstverständlich kannst du aus meiner FF Inspiration entnehmen :) ^^ ♡

Titel:Sebastian und ich - verliebt und verdammt
Wie gesagt, du kannst,musst aber nicht...U.U
Atlaya (47026)
vor 525 Tagen
Echt cool Schöne Idee :)
Dana (78575)
vor 543 Tagen
Ich fand es cool mach weiter so