Das Leben von Celina Zabini -2-

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 3.304 Wörter - Erstellt von: Milliherz - Aktualisiert am: 2015-12-23 - Entwickelt am: - 2.334 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit - 2 Personen gefällt es

Hey! Scheinbar wurde der 2.Teil den ich eigentlich schon geschrieben habe nicht veröffentlicht? Ich weiß selber nicht warum also bedeutet das ich kann alles noch einmal neu schreiben -.- die die jetzt auch auf Herr der Ringe warten müssen sich also auch noch ein bisschen länger gedulden da ich das auch schon geschrieben hatte aber es wird nicht aufgenommen scheinbar. Aber hier habt ihr schon mal diesen Teil.

    1
    Als ich fertig war ging ich in mein Zimmer und langweilte mich zu Tode. Es ist einfach so langweilig. Mir war etwas schwindelig. Sollte ich es Mama sa
    Als ich fertig war ging ich in mein Zimmer und langweilte mich zu Tode. Es ist einfach so langweilig. Mir war etwas schwindelig. Sollte ich es Mama sagen? Nein sie macht sich nur wieder sorgen und dann würde Malfoy von mir Wind bekommen! Ich bekam Kopfschmerzen Ich setzte mich kurz an meinen Schreibtisch und holte ein Brief und ein Stift raus. Ich schrieb drauf „Mir geht es nicht gut komm bitte.“ und gab ihm meine Eule. Auch wenn ich keine Zauberin bin habe ich eine Eule für genauso welche fälle. Es war ein kleiner Waldkauz. Ich nannte ihn einfach Felix da er manchmal ein echter kleiner Frechdachs ist. Ich gab ihm den Brief und ließ ihn durch mein Fenster raus.


    (Blaise Sicht)

    Ich, Draco und meine Mutter unterhielten uns und lachten. Plötzlich kam eine Eule durch das Fenster geflogen. Sie landete auf den Kopf meiner Mutter. Verdutzt sahen ich und Draco die Eule an. Sofort erkannte ich sie. „Ah Felix!“ sagte ich. Ich stand auf und nahm Felix von Mutters Kopf. Ich setzte ihn auf den Tisch und nahm ihn den Brief ab. Ich öffnete ihn und las ihn. Ich reichte den Brief wortlos an meine Mutter weiter. Sie las ihn und ging sofort nach Oben. „Was ist denn los? Und wem gehört diese Eule?“ fragte mich Draco. Ich hasse es ihn anlügen zu müssen. „Ach nichts Wichtiges. Diese Eule gehört nur einer Verwandten in dem steht drin dass es ihr nicht so gut geht. Meine Mutter geht ihr gerade nur antworten.“ sagte ich. Zur Hälfte gelogen und zur Hälfte die Wahrheit. Er nickte. Kauft er mir das wirklich ab? Naja ist ja auch egal. Nach einer Zeit kam sie wieder runter. Sie seufzte kurz. Während Draco sich mit Felix beschäftigte ging ich zu meiner Mutter. „Und?“ fragte ich sie. „Sie hat anscheint Fieber.“ sagte sie. Erleichtert Atmete ich aus. Gott sei Dank nur Fieber. „Na Draco es anscheint hast du dich mit Felix angefreundet.“ sagte meine Mutter und ging zu Draco. Er nickte. „ Er ist wirklich niedlich.“ sagte er lächelnd.

    (Celinas Sicht)

    Jetzt hab ich auch noch Fieber. Was soll denn noch alles kommen? Felix kommt ja gar nicht wieder. Was er gerade wohl macht? Bestimmt spielt er gerade mit den anderen. Mir ist so schlecht. Ich hab einfach keine Lust mehr. Warum konnte ich nicht einfach normal geboren werden? Ohne diesen Herzfehler und mit Zauberkräften das würde alles leichter machen. Ich hoffe das Fieber macht meine normale Gesundheit nicht noch schlimmer. Ich musste anfangen zu Husten. Es war ein richtiger Hustenanfall. Nach einer Zeit war der endlich weg und ich war am Ende. Es klopfte an meiner Tür. Ich blieb leise und hielt die Luft an. Meine Tür wurde geöffnet. Blaise trat ein und schloss die Tür wieder. Erleichtert Atmete ich wieder aus. „Na dachtest du ich wäre Draco?“ fragte er mich belustigt. Ich nickte. „Aber wie oft soll ich dir noch sagen das du meine Tür nicht auf Zaubern sollst?“ fragte ich ihn genervt. „Es ist egal wie oft du mir das noch sagt aber ein anderes Thema. Wie geht es dir?“ fragte er und setzte sich auf die Bettkante. „Scheiße. Mir ist schwindelig und ich hatte gerade den schlimmsten Hustenanfall aller Zeiten.“ seufzte ich. „Mein armes kleines Mädchen.“ sagte er und streichelte meinen Kopf. Ich lächelte ihn an und er zurück. „Blaise? Bist du in deinen Zimmer?“ hörten wir Malfoy rufen. „Mist!“ sagte Blaise und stellte sich vor die Tür. Er schaute einen raus. Schnell schlüpfte er durch die Tür. Schnell machte er die Tür zu. Während die Tür knallte schloss ich sie wieder ab. „Was hast du da drin gemacht?“ fragte Malfoy. „Wo drin? Ich stand schon die ganze Zeit hier.“ Blaise wie schlecht lügst du eigentlich! „Komm Draco wir gehen in mein Zimmer.“ sagte Blaise noch schnell und ich hörte wie die Tür sich schloss.

    (Dracos Sicht)

    Irgendetwas ist hier doch faul. Was wollte Professor Dumbledore vor dieser Abstellkammer? Und Warum war Blaise da drin? Was ist so besonders an diesem Zimmer? Ich will es wissen. Am besten ich gehe heute Nacht darein dann wird Blaise es auch nicht mitbekommen und mich daran hindern.

    (In der Nacht: Dracos Sicht)

    Ich stand auf und vergewisserte mich das Blaise auch wirklich schläft. Ich verließ leise das Zimmer und begab mich zur Abstellkammer wenn das auch wirklich eine ist. Vielleicht ist das ja eine Leichenkammer das würde jedenfalls erklären warum von seiner Mutter immer die Männer starben. Mit zittrige Hände wollte ich die Türklinke runter drücken aber sie war abgeschlossen. Blaise hatte mir erzählt das sie in ihrem Haus alle Zaubern dürfen auch die die unter 17 Jahre sind. Warum hat er mir nie erzählt. Ich holte also meinen Zauberstab raus und öffnete die Tür. Vorsichtig öffnete ich die Tür. Ich hörte ein Husten. Ein Husten? War hier etwa jemand drin? Am besten ich mache das Licht nicht an. Ich ließ die Tür ein Spalt offen. Ich schlüpfte durch die Tür. Als sich meine Augen an die Dunkelheit gewöhnt hatten konnte ich sehen dass ich in einem Zimmer stand. In der Ecke stand ein Bett. Ich schlich mich dahin. Desto näher ich dem Bett kam desto besser konnte ich sehen das da jemand drin lag. Es lag doch tatsächlich ein Mädchen in diesem Bett. Wer ist sie? Ich schaute mich leise im Zimmer um. Hier gab es noch ein Bad und einen großen Medizinschrank. Ist sie etwa Krank? Ich hörte ein grummeln. Ich drehte mich um und sah wie sie sich aufgesetzt hatte und sich ihre Augen rieb. Oh Mist! Sie sah in meine Richtung. Sie schien zuerst nicht zu begreifen aber dann weiteten sich ihre Augen und sie fing an zu schreien. Blitzschnell war Blaise in der Tür und machte das Licht an. Seine Mutter war auch sofort da. „Draco? Was machst du denn hier drin?“ fragte Blaise geschockt während seine Mutter zu dem Mädchen ging und sie in den Arm nahm. „Draco, Blaise geht bitte ins Wohnzimmer wir kommen gleich nach dann erklären wir dir auch alles Draco.“ sagte seine Mutter und wir nickten. Zusammen gingen wir runter und setzten uns auf das Sofa. Was war hier nur los?

    (Celinas Sicht)

    Er hat mich gesehen! Mist! Ich zog mir meine Hausschuhe an und ging zusammen mit Mama runter. Blaise und Malfoy saßen schon auf dem Sofa. Ich setzte mich mit Mama auf das gegenüber liegende Sofa. „Also Draco wir wissen du hast jetzt einige Fragen aber zuerst sagst du uns bitte wieso du in das Zimmer gegangen bist.“ sagte Mama ruhig. „Ich hatte gesehen wie Professor Dumbledore vor dieser Tür stand und wie Blaise dort rausgegangen ist also hatte ich mich gefragt was da drinnen ist.“ sagte er. Mutter nickte. „Also dann sind wir dran mit erklären. Also. Das ist meine Tochter Celina. Sie ist Blaise kleine Schwester. Sie ist nur 2 Jahre jünger als er aber sie geht nicht nach Hogwarts da sie eine Herzkrankheit hat die es ihr nicht möglich macht dahin zu gehen. Ihr Vater war zwar auch ein Zauberer aber Celina ist ein Squip. Sie kommt eher nach ihrem Vater aber ihre Haut ist so hell wegen ihres Herzfehlers. Sie darf sich nicht überanstrengen und muss meistens im Bett bleiben. Sie hat Angst vor anderen Zauberern weil sie wie gesagt ein Squip ist und sich sehr dafür schämt. Sie hat sich deswegen auch immer in ihrem Zimmer eingeschlossen wenn du oder andere Leute hier waren. Professor Dumbledore war hier weil er nach Celina sehen wollte. Er kommt nämlich jedes Jahr hier her um nach ihr zuschauen. Der kleine Waldkauz Felix war ihre Eule. Wenn es ihr nicht gut geht und wir Besuch haben schickt sie Felix zu mir damit ich sofort zu ihr gehen kann weil alles sehr schädlich für ihr Herz sein kann. So hast du jetzt noch Fragen Draco?“ erzählte meine Mutter ihm alles. „Ja. Warum hat Blaise mir nie etwas erzählt?“ fragte er. „Weil Celina nicht wollte das ich dir das sage.“ antwortete Blaise. „Warum?“ fragte er weiter. „Weil ich nicht wollte dass du nicht mehr Blaise Freund sein willst weil er eine Schwester hat die nicht zaubern kann.“ gab ich zu. „Warum sollte ich nicht mehr sein Freund sein wollen nur weil er eine Schwester hat die ein Squip ist? Blaise ist wirklich mein bester Freund und es tut mir echt leid dass seine kleine Schwester eine Herzkrankheit hat. Das muss schwer für ihn sein seine Schwester jeden Tag leiden zu sehen. Kann man diesen Fehler nicht beheben?“ fragte er. Er ist nicht sauer? Ich glaube ich hab Draco falsch eingeschätzt. Er ist eigentlich doch ein netter Kerl. „Ja aber dafür brauche ich ein neues Herz aber das bekomme ich wahrscheinlich erst in Tausend Jahren da ich nicht die einzige bin die ein neues Herz braucht. Es ist wahrscheinlich dann auch schon zu spät für mich.“ sagte ich traurig lächelnd. „Sag doch nicht so was Celina. Du wirst bestimmt ein neues Herz bekommen und dann kannst du endlich auch das machen was normale Mädchen in deinem Alter machen.“ munterte mich Draco auf. Das hätte ich wirklich nicht von ihm erwartet und wurde etwas rot. „Du hast doch bestimmt schon von meinen Eltern gehört oder? Wolltest du wegen ihnen nicht das ich dich finde?“ fragte er mich lächelnd. Ich nickte. „Keine Angst ich sag ihnen kein Wort über dich aber dafür versteckst du dich nicht mehr vor mir ok?“ fragte er mich. Ich war echt baff dennoch schaffte ich es zu nicken. Ich wusste gar nicht das Zauberer so nett sein konnten. Ich war echt zu Tränen gerührt. Wir gingen nachdem wir uns alle noch unterhalten hatten ins Bett. Am nächsten Morgen ging es mir schon viel besser. Ich stand auf und zog mich um. Ich ging runter in die Küche und half meiner Mutter beim Essen machen.

    (Dracos Sicht)

    Am nächsten Morgen war Blaise und ich mal früher wach als sonst. „Sag mal wie kommt es das du meine Schwester magst und sie nicht beleidigst oder so?“ fragte mich Blaise beim Umziehen. „Warum sollte ich sie beleidigen? Sie ist doch deine Schwester und das mit ihrem Herz tut mir wirklich leid. Ich weiß nicht wie es ist eine Schwester zuhaben die auch noch so viel leiden muss und schau sie dir doch mal an. Man muss sie einfach mögen sie ist doch echt süß.“ sagte ich. „Willst du damit etwa sagen dass du dich in meine Schwester verliebt hast?“ fragte mich Blaise. Ich wurde rot. „WAS? Ich verliebe mich doch nicht in die kleine Schwester meines besten Freundes!“ sagte ich erschrocken. „Bist du dir da sicher? Wäre sie nicht meine Schwester wärst du dann in sie verliebt?“ fragte er mich weiter. „N-Nein. Vielleicht nur süß finden aber mehr auch nicht.“ stotterte ich. „Bist du dir da sicher Draco? Gggggaaaaannnnnnzzzzzz Sicher?“ Was will er damit bezwecken? Ich nickte einfach. Er schaute mich noch etwas skeptisch an. „Also wäre sie nicht meine Schwester und würde auch auf Hogwarts gehen würde ich sofort mit ihr schlafen wollen.“ sagte er einfach. Wie redet er den über seine eigene Schwester? Ich wollte gerade etwas sagen da klopfte es aber an der Tür. „Blaise? Draco? Seid ihr schon wach? Das Essen ist nämlich schon fertig.“ hörte ich Celina fragen. Hüpf! Hüpf! Was war das den gerade? Mein Herz hat gerade schneller geschlagen. Ich zog mir schnell mein Oberteil an. „Ja wir sind schon wach kannst ruhig rein kommen!“ sagte Blaise. Sie öffnete die Tür und steckte ihren Kopf rein. „Blaise du weißt schon das wir noch Winter haben und du nicht Oben ohne rumlaufen kannst oder?“ fragte sie genervt und lehnte sich gegen die Wand. Ich drehte mich um und sah das Blaise immer noch nicht sein Oberteil anhatte. Er hatte auch 2 verschieden Farbige Socken an und eine Knielange Hose. Innerlich klatsche ich meine Hand gegen meinen Kopf. „Ach wirklich? Ich dachte wir hätten schon Sommer.“ sagte Blaise Sarkastisch. Celina stöhnte einmal und ging zu seinem Kleiderschrank. Sie bewarf Blaise mit einem Pullover, einer Hose und schwarze Socken. „In 5 Minuten komme ich wieder und wenn du bis dahin nicht richtig angezogen bist darfst du heute Nacht draußen schlafen.“ sagte sie und ging wieder raus. „Warum hast du das gemacht?“ fragte ich ihn. „Weil sie mir immer perfekte Sachen rausgibt. Immer wenn ich nicht weiß was ich anziehen soll oder keine Lust habe mir was raus zu suchen warte ich bis sie in mein Zimmer kommt und mir was rausholt. Weil guck mal! Das passt voll gut zusammen und sieht zusammen auch viel besser aus als wenn ich etwas anderes dazu anziehe!“ sagte Blaise als er sich fertig angezogen hatte. Das stimmt. Blaise hatte schwarze Socken an. Eine Dunkelblaue Hose und ein schwarzen Pullover an. Es passte echt gut zusammen aber dafür extra Celina arbeiten lassen? Na ob das so richtig ist weiß ich nicht so ganz. Nach 5 Minuten kam Celina wieder und schaute sich Blaise an. Zufrieden nickte sie und wir gingen essen. Das essen war wirklich lecker. „Sagt mal Jungs habt ihr nicht Lust heute Nachmittag mit Celina rauszugehen? Sie war schon solange nicht mehr an der frischen Luft.“ fragte Mrs. Zabini mich und Blaise. „Ich hab nichts dagegen und du Draco?“ „Ich auch nicht.“ Also war es entschieden. Am Nachmittag zogen wir uns dick an und gingen mit Celina raus. Ich und Blaise hatten beide eine Hand von Celina genommen also war sie in der Mitte von uns beiden. Zusammen gingen wir auf ein Spielplatz. Da es in der Nacht sehr viel geschneit hatte hatten wir beschlossen zusammen einen Schneemann zu bauen. Celina wollte unbedingt einen machen da sie es noch nie gemacht hatte. Er sollte aus 3 Kugeln bestehen. Den kleinsten machte Celina. Ich machte den mittleren der in der Mitte sein sollte und Blaise machte die größte Kugel die ganz unten sein sollte. Als Blaise fertig war hob ich meine Kugel rauf und danach Celinas. „Oh Draco!“ hörte ich eine schrille mir nur allzu bekannte Stimme meinen Namen rufen. Pansy kam auf mich zu gerannt und weil Celina gerade vor mir stand schubste Pansy sie hart zu Boden und fing an sich an mir zu klammern. „Was machst du denn hier?“ fragte ich sie erschrocken. „Alles ist gut Draco ich bin ja jetzt endlich hier.“ sagte sie. Ich riss mich von ihr los. „Ich fragte dich jetzt noch einmal. Was machst DU hier?“ fragte ich sie noch mal. „Ich habe von dir geträumt Draco. Du hast mich angefleht zu dir zukommen da du mich so sehr vermisst also habe ich meinem Vater gesagt das ich sofort hier Weihnachten feiern will. Freust du dich den nicht so sehr wie das ich endlich wieder bei dir bin?“ fragte sie mich glücklich. Ich sah zu Celina und sah wie sie sich aufsetzte. „Celina! Geht es dir gut?“ fragte ich sie und half ihr wieder hoch. „Ja aber es fühlt sich so an als hätte mich ein Auto angefahren oder ich wäre von einer Seekuh überrollt worden.“ sagte sie und hielt sich ihren Kopf. „C-E-L-I-N-A? Wer ist den Celina?“ fragte Pansy eifersüchtig. „Wer ist das dicke Mädchen Draco?“ fragte Celina frech. „Dick? DICK? Wenn nennst du hier dick du kleine Schlampe! Ich bin Pansy Parkinson. Ich bin Dracos Freundin!“ regte sie sich auf.

    (Celinas Sicht)

    „Parkinson? Ist das nicht eine Krankheit? Damit solltest du mal zum Arzt gehen Dickerchen.“ sagte ich frech. Man sah ihr an wie sauer sie war. Ihr ganzes Gesicht wurde so rot wie eine Tomate. „Oh Schreck jetzt wirst du auch noch total rot im Gesicht du solltest eindeutig ins Krankenhaus gehen Moppelchen und am besten bleibt Draco bei mir damit er sich nicht noch ansteckt nicht war Draco?“ sagte ich und lächelte Draco zuckersüß an. Dieser nickte und musste sich das Lachen verkneifen. (Leute das soll nicht heißen das ich was gegen dicke Mensch habe okey!) „Das ist doch wohl die Höhe! Was erlaubst du dir so über mich zu reden du Miststück!“ schrie sie mich an und wollte mich angreifen. Sie war so langsam das ich einfach ausweichen konnte. Die Jungs hielten Abstand. Die ganze Zeit wollte sie mich verprügeln aber ich konnte ihr einfach ausweichen das es schon so aussah als würde ich tanzen. Langsam war sie auch außer Puste. „Celina das reicht jetzt komm her wir gehen.“ hörte ich Blaise sagen. Ich ging einfach zu ihm. „Kommt wir gehen wieder.“ sagte Draco. Ich drehte mich noch einmal und ging zu Parkinson die im Schnee kniete und Luft schnappte. Ich hockte mich vor ihr hin und sie sah in mein Gesicht. Ich schaute sie eiskalt an. „Wage es nicht noch einmal mich zu beleidigen oder dich so an Draco zu klammern sonst werde ich dich fertig machen und dich in deinen Träumen verfolgen bist du Selbstmord beginnst!“ sagte ich eiskalt. Erschrocken und ängstlich sah sie in meine Gefühllosen Augen. Ich stand auf und fing wieder an zu lächeln. Ich ging zu den Jungs und wir gingen. „Ich wusste gar nicht dass du so hart sein kannst Celina.“ sagte Draco belustigt. „Du hast Glück das sie das noch nie bei dir gemacht hat. Bei mir hat sie das auch schon mal gemacht und hatte danach 2 Monate Albträume. Jetzt sieht sie noch niedlich aus aber wenn sie das macht sind ihre Augen gefühllos und ihre Stimme ist eiskalt. Ihr Gesicht und ihre Stimme werden dir Angst machen. Du hast echt so ein Glück Draco. Selbst unsere Mutter hat das schon durchgemacht. Sie hatte auch sehr viele Alpträume danach. Also ein Rat für dich damit sie das nie bei dir macht. Beleidige sie nie außer es ist etwas harmloses aber das Pansy sie eine Schlampe und Miststück genannt hat hat sie sauer gemacht.“ erzählte Blaise. Draco beugte sich zu mir runter. „Bei mir würdest du das doch nie machen oder?“ fragte er mich. Ich grinste ihn an. „Wenn du nett zu mir bist mache ich das nicht aber wenn du mich beleidigst solltest du weglaufen.“ sagte ich grinsend. Er schluckte. Als wir Zuhause waren war ich schon sehr müde deswegen legte ich mich ins Bett und schlief sofort ein.

article
1450633148
Das Leben von Celina Zabini -2-
Das Leben von Celina Zabini -2-
Hey! Scheinbar wurde der 2.Teil den ich eigentlich schon geschrieben habe nicht veröffentlicht? Ich weiß selber nicht warum also bedeutet das ich kann alles noch einmal neu schreiben -.- die die jetzt auch auf Herr der Ringe warten müssen sich also au...
http://www.testedich.de/quiz38/quiz/1450633148/Das-Leben-von-Celina-Zabini-2
http://www.testedich.de/quiz38/picture/pic_1450633148_1.jpg
2015-12-20
402D
Harry Potter

Kommentare Seite 2 von 2
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Daphne Malfoy ( von: Daphne Malfoy )
Abgeschickt vor 21 Tagen
Und du solltest dich mit dem schreiben
beeilen sonst werde ich sehr ungeduldig!
Daphne Malfoy ( von: Daphne Malfoy )
Abgeschickt vor 22 Tagen
Schreib so schnell es geht weiter! Bitte!
XD ( 60977 )
Abgeschickt vor 136 Tagen
Hi Milliherz ♡,
mir gefällt deine Geschichte sehr gut. Ich hätte eventuell auch eine Idee zur Fortsetzung, die sich mit der von lana zusammenfügt... Das ist die Idee:
Celina kriegt erneut einen Anfall und wird ohnmächtig. Als sie im Krankenhaus ankommt, sagen die Ärzte, dass man sie nur noch retten kann, indem sie ein neues Herz bekommt. Die Mutter besticht sie mit seeeeeehr viel Geld und die Ärzte setzen ihr ein neues Herz ein. Allerdings sagen sie, kurz bevor Celina aufwacht, dass sie bei überanstrengung wieder einen Fehler bekommen könnte und deswegen ruhig bleiben sollte. Da die Mutter Angst hat, dass Celina, wenn sie hört, dass sie ein neues Herz hat, übermütig wird, deswegen sagt sie nichts von dem Herzen. Eigentlich jedoch, könnte man das Herz mit einem einfachen Zauber dazu bringen, dass es wie ein komplett normales Herz funktioniert. Das jedoch verschweigt der Arzt, weil er, keine Ahnung, keine nette Persönlichkeit ist oder so.. Würde mich sehr freuen, wenn du weiterschreibst.
GLG XD
pokemon ( 68315 )
Abgeschickt vor 356 Tagen
Schreib bitte weiter
.... ( 68215 )
Abgeschickt vor 388 Tagen
Wann kommt der nächste teil raus
Lea ( 97721 )
Abgeschickt vor 413 Tagen
Nice!
Schreibe bitte, Bitte, BITTE, BITTE {!!!!!!!!} weiter!
Ich möchte UMBEDINGT mehr!
Großes Lob!
Sophie Malfoy ( 55498 )
Abgeschickt vor 415 Tagen
Schreibe Bitte einen 3. Teil und nehme dazu die Idee von @lana
LG Sophie Malfoy
Sophie Malfoy ( 55498 )
Abgeschickt vor 415 Tagen
@Marla Malfoy
Sie heißt ,,Das Leben von Celina Zabini -1-"
Luckymau ( 21412 )
Abgeschickt vor 415 Tagen
Wann kommt denn der nächste Teil?
milliherz ( 19734 )
Abgeschickt vor 419 Tagen
Ich verstehe deine Frage nicht so ganz maria Malfoy. Welche erste Story meinst du?
marla Malfoy ( 51739 )
Abgeschickt vor 420 Tagen
Wie heißt die erste story?
Doglover 15 ( 22005 )
Abgeschickt vor 446 Tagen
Nice! Einfach nur Nice! Ich liebe die 2 Storys:
Aus Feinden werden Liebende und diese Story
Du Best echt gut und die Ideen klasse

PS Mach weiter so
Fiona ( 89523 )
Abgeschickt vor 446 Tagen
Wie unrealistisch ^_^
lana ( 01433 )
Abgeschickt vor 446 Tagen
Ich habe auch eine Idee für einen 3.Teil:

Sie bekommt einfach ein neues Herz ,und zwar von einer Hexe
Libellenlicht ( 24514 )
Abgeschickt vor 449 Tagen
Liebe milliherz
Biiiiiiiiiiiiiiiiiite schreib einen3.teil ich finde die
Geschichte soooooo gut ;) :-)
... ( 17883 )
Abgeschickt vor 449 Tagen
Die Geschichten sind echt gut
Ginny05 ( 11952 )
Abgeschickt vor 450 Tagen
Ich finde die vorsetzung klasse!!!!!!!!!!!!!!!!!😀
Alexanda ( 68775 )
Abgeschickt vor 451 Tagen
Es kann auch anders weitergehen wie zum bsp celinas tolete funktioniert wegen etwas nicht und sie muss auf das clo von den. Anderen und als sie auf Toilette war wollte sie wieder in ihr Zimmer aber denn begegnet sie diesen Typen da und dann fande der Typ die hat doch was die ist so blas wieso eig denn fragt er sie sie gingen etwas näher aneinander und dann gab dieser Typ ihr einen Kuss aber celinas Herz pochte immer schneller und schneller und dann hatte der Typ denn Krankenwagen angerufen ( war ja klar)und die erste waren ziemlich in eile da sie kaum noch Luft bekam sie führen so schnell wie möglich aber denn war dort ein stauu und der Typ ist mit gefahren und sagte"kann ich helfen,,die ärtzet"du könntest schon du must ihr luft geben Mund zu Mund Beatmung ,,er sagt "OK mach hch,,er tat es denn auch der Stau hat sich aufgelöst und sie führen weiter gaganz schnell schlißlich wahren sie da der artst sagt sie brauch sofort ein Herz sonnst wiert sie sterben d
milliherz ( 78694 )
Abgeschickt vor 451 Tagen
Liebe Sunny,

Ich danke dir für deine gute Idee ich gucke mal was ich machen kann:)

deine milliherz
milliherz ( 78694 )
Abgeschickt vor 451 Tagen
Liebe Kommentatorin,

Ich finde du hast echt recht. Ich versuche es nicht langweilig zu machen aber wer weiß vielleicht passiert mir das ja doch aber ich hoffe es echt nicht.

deine milliherz