Springe zu den Kommentaren

One Piece - Das Mädchen in Rot (Weihnachtsstory)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
6 Kapitel - 3.944 Wörter - Erstellt von: Rote Kirschblüte - Aktualisiert am: 2016-02-25 - Entwickelt am: - 1.437 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Merry Christmas! Weihnachten in der Welt von One Piece und das ist das erste Mal, dass Luffy und die anderen gemeinsam Weihnachten feiern. Diese Geschichte handelt in der Zeit, bevor sie zum Ball gehen und Hana noch ziemlich fremd war. Nochmal, frohe Weihnachten!

    1
    Weihnachts-Spezial Luffy und die anderen waren mit der 'Thousend Sunny' auf dem Meer und bereiteten Sachen, für den morgigen Tag, vor. Morg
    Weihnachts-Spezial

    Luffy und die anderen waren mit der 'Thousend Sunny' auf dem Meer und bereiteten Sachen, für den morgigen Tag, vor. Morgen war Weihnachten! Alle besorgten Geschenke und entschieden, dass jeder ein Los ziehen musste, und der Person, den man zog, ein Geschenk machen musste. Natürlich war das fürs erste anonym. Erst wenn man die Geschenke überreichte wusste man, wer wem was schenkte.

    Eine Woche vor Weihnachten
    "Weihnachten?", fragten die Strohhüte im Chor "Was ist Weihnachten?"
    Hana kicherte vor sich hin "Ihr habt wirklich noch nie von Weihnachten gehört?"
    Die Bande schüttelte den Kopf und erwarteten von Hana eine Erklärung.
    "Also es ist so... Auf der Insel 'White' war es immer Tradition einmal im Jahr Weihnachten zu feiern, am den Tag wo es am weißesten war. Sie feierten Weihnachten als dank der Schneegöttin. Wenn sie das nicht machten, gab es kein Schnee für dieses eine Jahr. Viele andere Inseln ließen gefällt das und man machte es in der Hoffnung auf weiße Weihnacht."
    Alle außer Luffy nickten und verstanden was sie meinte. Luffy wiederum kapierte Garnichts.
    "Oh und es werden auch viele Sachen gemacht die sehr spaßig sind. Man nimmt einen großen Tannenbaum und schmückt ihn mit Weihnachtskugeln und Kerzen. An der Spitze kommt ein goldener Stern und unter dem Baum kommen Geschenke.", erklärte Hana.
    Den anderen schien es zu gefallen nur Luffy hatte noch immer nicht alles verstanden. Als Hana das bemerkte seufzte sie "Und es gibt ein weihnachtsessen mit Truthahn, Klößen, Plätzchen und einen Weihnachtskuchen."
    "Lasst uns Weihnachten feiern!", brüllte er zufrieden.
    "Du denkst wieder mal nur ans futtern!", brüllte Sanji.

    Deswegen...
    Alles wurde organisiert und vorbereitet für die Feier. Natürlich bekam Hana mal wieder die meiste Arbeit ab, da sie allen alles erklären musste, wie der Baum geschmückt wurde, was üblich war bei Weihnachten zu essen, was die meisten trugen, was es für Geschenke gab, was für Traditionen,... usw.
    Wie immer blieb Nami auf Sparflamme und sorgte dafür, dass nicht zu viel Geld investiert wurde, aber am Ende fand auch Hana wieder eine Lösung wegen den Geldproblemen. Bei Sachen wie Dekorationen wusste sie ganz genau, wie man sie ganz leicht Sachen herstellen oder besorgen konnte.
    Das Organisieren mit den Geschenken wurde schwieriger, weshalb sie gezwungen waren auf einer Insel Shoppen zu gehen. Es wurde folgendes gezogen...
    Luffy = Hana
    Zorro = Franky
    Nami = Brook
    Usopp = Chopper
    Sanji = Luffy
    Chopper = Sanji
    Robin = Nami
    Franky = Usopp
    Brook = Robin
    Hana = Zorro

    2
    Als Hana ihren Zettel zog, musste sie mit Verwunderung feststellen, dass sie Zorro zog. Ausgerechnet die Person, von der man fast gar nichts wusste. H
    Als Hana ihren Zettel zog, musste sie mit Verwunderung feststellen, dass sie Zorro zog. Ausgerechnet die Person, von der man fast gar nichts wusste. Hana überlegte kurz: Er mochte Schwerter, Onigiris,... Was noch? Sie war total geschockt. Nie und nimmer hätte sie ihn ein Schwert kaufen oder ihn Onigiris machen können. Es war aus für sie und da gab es kein Weg vorbei. Sie musste sich unbedingt etwas einfallen lassen. Wie aufs Sprichwort kam Nami angerannt, um mit ihr zu reden "Und? Wem hast du gezogen?"
    "Nami... Es ist geheim."
    Sie fing an zu schmollen und sagte mit beleidigte Stimme "Komm schon... Ich sag dir auch wem ich gezogen habe."
    Hana musste über ihre Miene lachen "Nein, nein! Geheim ist geheim! Das weißt du doch."
    Nami füllte sich beleidigt und rannte zu Robin. Für Hana war das ziemlich amüsant, zu sehen wie sich Nami als Kleinkind anstellte. Leider verging das Gelächter, den Zorro ging auf Hana zu und packte sie an der Schulter. Zuerst war Hana innerlich in Aufruhe, aber sie beruhigte sich schnell und schaute in Zorros Augen. Dann fing sie an, wie gewohnt zu lächeln und fragte "Was gibt es?"
    Zuerst schaute er sie kühl an und antwortete "Es ist nichts, nur du siehst so angespannt aus. Hast du jemand schlimmes gezogen?"
    Hana schüttelte den Kopf und sagte "Nein habe ich nicht, es ist nur... Ich weiß nicht was ich ihm schenken soll."
    Zorro schien auch kurz zu überlegen und sagte ihr schließlich "Wenn du wirklich nicht weiter weiß, warum schenkst du der Person nicht etwas außergewöhnliches, was z.B. etwas mit den Treffen zu tun hat oder du sagst der Person etwas, was du der schon lange sagen wolltest."
    Hana war überrascht über seine Antwort und ihr fiel sofort eine Idee ein. Sie strahlte regerecht und glänzte Zorro an "Danke! Jetzt habe ich die perfekte Idee!"
    Mit diesen Gedanken rannte sie zu Nami und klärte mit ihr ein paar Sachen, während Zorro ihr nur vergattert nach guckte. Er war ziemlich überrascht auf ihre Reaktion und ein leichter Rotschimmer machte sich auf seinen Wangen breit. Er fing sofort an diesen Gedanken los zu werden und verzog sich im Krähennest.

    3
    ((cur))5 Tage vor Weihnachten((ecur)) Endlich erreichten die Strohhüte eine Insel und Nami gab jeden Weihnachtsgeld. Natürlich war es gering, aber e
    5 Tage vor Weihnachten
    Endlich erreichten die Strohhüte eine Insel und Nami gab jeden Weihnachtsgeld. Natürlich war es gering, aber es reichte für jeden, um sich die Weihnachtsgeschenke zu besorgen. Leider hatte Luffy Probleme mit seinem Geschenk für Hana. Sie war relativ neu in seiner Crew und bis jetzt wussten sie nicht viel über ihre Hobbys. Eigentlich rein gar nichts. Es viel ihm ziemlich schwer sich etwas zu überlegen. Plötzlich sah er Hana aus einen Laden raus spazieren und sie hatte eine Karte in der Hand. Luffy folgte ihr heimlich und sah, dass sie plötzlich anhielt. Sie stand vor einen Blumenladen und starrte wie hypnotisiert auf die Blumen. Als ihr Verstand wieder kam schüttelte sie den Kopf und ging weiter Richtung Schiff. Luffy kam aus seinem Versteck raus und schaute auf die Blumen. Plötzlich kam eine junge Frau mit braunen Haaren und fragte "Kann ich ihnen irgendwie helfen?"
    Er sah die Frau an und antwortete "Ich suche ein Weihnachtsgeschenk für meine Freundin und ich glaube sie mag Blumen."
    Die Frau verstand und packte Luffy an der Hand. Er sah sie verwirrt an und die Frau begann zu grinsen "Da hab ich das perfekte Geschenk für sie."
    Ohne auf seine Antwort zu warten, zog die Frau ihn, in den Laden schon begann das Chaos.
    Am Ende stand Luffy mit einem kleinen Geschenk vor dem Laden und machte sich auf den Weg zum Schiff.

    Bei den Mädels
    Nachdem Hana sich Zorros Geschenk gekauft hatte, packte sie es in Geschenkpapier ein und ging an Deck. Dort sah sie Nami und Robin. Nami rannte auf sie zu und brüllte "Wir gehen runter zur Stadt und kaufen Klamotten, willst du mit?"
    Eigentlich wollte sie nicht mit, aber da es am Schiff zu langweilig war, ging sie doch mit. Sie nickte und folgte den beiden. Die drei gingen in einem Kleidergeschäft und kauften sich Klamotten für die Weihnachtsfeier. Nami nahm ein bauchfreies Weihnachtsoberteil aus rote Seide mit langen Ärmel und mit weißen Plüschknöpfe. Dazu einen roten Minirock mit Gürtel. Robin nahm sich ein kurzes rotes Weihnachtskleid mit weißen Plüschkragen und das ohne Ärmel. Hana blieb beim asiatischen und besorgte sich einen roten Kurzkimono mit Plüschen und anstatt eine Obi, nahm sie zwei Ledergürtel. Sie verzichtete auf die Netzstrumpfhose und nahm eine weiße normale Strumpfhose. Da Nami eigentlich im Dreierlook auftauchen wollte entschieden sie sich alle rote Mützen zu tragen. Hana besorgte sich etwas Abwechslung und stopfte ihre Harre in die Mütze. So hatte sie einen neuen Look. Da auch das erledigt war, konnte sie sich schon richtig auf Weihnachten freuen.

    4
    Ein Tag vor Weihnachten
    Es war bald soweit! Morgen würde für jeden ein toller Tag werden. Die Strohhüte bereiteten noch die letzten Vorbereitungen vor. Sanji bereitete das Essen vor, Franky besorgte einen Tannenbaum und die Mädchen schmückten den Baum. Natürlich durfte Luffy den goldenen Stern an der Spitze befestigen. Als auch der Baum fertig war, stellte jeder seine Geschenke unter den Baum. Um den Augenblick noch zu verschönern, stachen sie in See. Was den Strohhüten ein Bisschen sorgen bereitete, waren die grauen Wolken am Himmel. Nami beurteilte ein Regen und schlug vor, alles drinnen zu organisieren. Alle stimmten ihr zu und brachten die Sachen zur Kombüse. Um den Baum kümmerten sich Hana und Franky. Hana wollte es zwar alleine machen, aber da Sanji unbedingt wollte, dass sie es nicht alleine machte, half ihr Franky dabei (Unfreiwillig).
    Jeder war aufgeregt und freute sich auf den morgigen Tag. Natürlich konnten Usopp und Luffy nicht widerstehen, einen kleinen Blick in den Geschenken zu werfen. Daraufhin bekamen sie eine von Nami und Sanji verpasst. Als Zorro sich sein Geschenk anguckte, sah er ein sehr dünnes Geschenk im grünen Geschenkpapier eingewickelt mit einer roten Schleife oben drauf. Es war für seinen Blick mit sehr großer Wahrscheinlichkeit eine Karte. Bei diesen Gedanken fragte er sich, ob es Hana gewesen sein könnte, die ihm das schenkte. Ohne darüber nachzudenken fing er an, leicht zu lächeln und sobald er das realisierte wurde er wieder etwas rot. Kurz danach tauchte Sanji auf und machte sich über ihn lustig, weil er rot im Gesicht wurde. Deshalb fingen sie wieder an zu kämpfen. Bevor sie richtig anfangen konnten, tauchte Hana auf und hielt die beiden davon ab "Jungs hört auf zu kämpfen.", sagte sie mit ruhiger Stimme.
    "Aber er hatte damit angefangen!", widersprach Zorro.
    Hana schüttelte wegen diesem Argument den Kopf und sagte "Es ist egal wer damit angefangen hatte. Man darf kurz vor Weihnachten nicht streiten. Es ist ein Fest der Freude und da sollte man versuchen sich besser zu verstehen, oder nicht?"
    Die Jungs ließen den Kopf hängen und antworteten mit einem "Ja."
    Daraufhin musste Hana wieder ihr übliches Lächeln lächeln.

    5
    Weihnachten
    "Eins... Zwei... Drei..."
    Alle brüllten im Chor "Merry Christmas!"

    Für alle war das ein aufregendes Erlebnis. Nachdem sich jeder am Tisch hingesetzt hatte, bereitete Sanji das Essen vor. Es gab: Trutan mit braune Soße, Klöße mit eine helle Soße, von den Mädchen gemachte Plätzchen und einen Weihnachtskuchen aus Schokolade mit ein paar Früchten innen drin. Ohne dass es richtig angefangen hatte, schnappte sich Luffy sofort Usopps Teil vom Trutan und schlang es sich runter. Wie immer regte er sich auf und das einzige was Hana dazu sagte "Du bist halt zu langsam. Pass das nächste Mal besser auf!"
    Während sie aßen, spielte Usopp wieder die beleidigte Leberwurst.

    "Geschenke Zeit!", brüllte Nami.
    Blitzschnell rannte Usopp zum Tannenbaum und suchte sein Geschenk. Als er es endlich fand öffnete er es und sah eine Holzbox. Er öffnete es und sah eine Pinocchio-Puppe darin. Die Puppe hielt einen Zettel an der Hand, den sich Usopp nahm. Darauf stand:
    Yo Usopp,
    hoffe das Geschenk gefällt dir. Da du ja so ein Lügner bist und eine so lange Nase hast, dachte ich mir dass ein kleiner Assistent für dich hilfreich wäre.
    -Von Suuper Franky!


    Dieses Geschenk gab Usopp den Rest. Als sich Luffy die Puppe anschaute sagte er "Hey! Es sieht genauso aus wie du!"
    "Und das wie fern?", fragte Usopp.
    Luffy sah sich die Puppe und dann Usopp an "Ihr habt beide lange Nasen.", bestätigte er.
    Daraufhin fiel Usopp zu Boden und verkroch sich in die nächste Ecke. Luffy sah plötzlich vor sich ein Geschenk in Trutan-Form und sah es sich noch einmal genauer an. Es war sein Geschenk! Er machte es blitzschnell auf und sah einen leckeren Trutan vor sich. Plötzlich trat Sanji hinter ihn und sagte "Das Geschenk ist von mir. Du isst doch gerne Fleisch also habe ich mir überlegt- Ah!"
    So schnell Luffy sein Geschenk sah, schlang er es sich runter und hörte Sanji kein Stück zu "Hast du was gesagt?"
    "Du Vielfraß! Mal wieder denkst du nur ans Essen!", meckerte Sanji.
    Auf einmal kam Hana und gab ihm sein Geschenk "Hier! Dein Geschenk."
    Als er es sah, dachte er zuerst es würde von ihr kommen, aber als er seinen Zettel sah. stand da:
    Für Sanji
    Von Chopper


    Plötzlich tauchte Chopper auf und sagte "Also Sanji, du magst doch so gerne hübsche Frauen, oder nicht? Also habe ich mir überlegt, warum schenkst du Sanji nicht ein Bild von der schönsten Frau deiner Insel?"
    Als er das hörte, spielte seine Fantasie mit ihn durch. In seinen Augen tauchte eine hübsche Frau mit kurzen braunen Haaren auf mit goldenen Augen und sexy Figur. Sofort öffnete er das Geschenk und sah die Rückseite vom Foto. Sein Herz raste und er fing an zu schwitzen. Langsam drehte er das Foto um. Seine Nase drohte davon Nasenbluten zu bekommen und kleine Bluttropfen bildeten sich schon. Als er das Foto endlich umgedreht hatte, wollte seine Nase schon ausbrechen, aber seine Augen realisierten etwas anderes. Sein Verstand machte 'klick' und dann wusste er es. Es war ein Elch-Mädchen! Seine Welt ging unter und er verkroch sich mit Usopp in die nächste Ecke.
    Zuerst wunderte sich Chopper, aber als er sein Geschenk sah verpufften alle Sorgen. Er nahm sich sein Geschenk und machte etwas vom Papier ab. Plötzlich stieg ihm der Geruch von etwas sehr süßem in die Nase und als er etwas rosanes sah, wusste er sofort, um was es sich handelte. Er machte das ganze Papier ab und sah Zuckerwatte, leider in einer komischen Form. Es war in der Form von Usopps Kopf. Auf einmal fing Usopp wieder an zu strahlen und hielt sich sein Kinn "Tja! Du kannst dich geehrt fühlen ein Geschenk vom großen Käpten Usopp zu bekommen. Dieses Bild kannst du für immer in Erinnerung behalten, als dein Held. Der große mächtige Kapitän Usopp!"
    Nachdem seine Rede endlich zu Ende war, realisierte er, dass Chopper die Form der Zuckerwatte geändert hatte. Jetzt war es Choppers neuer Hut. Sofort verkroch er sich wieder in seine Ecke zurück, mit Sanji.
    Nami und Robin hatten alles mit angesehen und waren aufgeregt was ihnen wohl erwarten würde. Nami nahm ihr Geschenk und öffnete es. Es war eine Spardose! Sie nahm den dazugehörigen Schlüssel und öffnete die Box. Darin waren mehrere hunderte Berry! Da war auch ein Zettel. Da stand:
    Frohe Weihnachten!
    -Von Robin


    Nami war überglücklich und umarmte Robin "Danke Robin! Du bist die beste!"
    Als Sanji dieses Bild sah, wie Namis Brüste gegen Robins Brüste gedrückt wurden, bekam er wieder Nasenbluten. Natürlich war Chopper sofort zu Stelle um ihn zu helfen. Auch Robin überkam die Neugier und sie öffnete ihr Geschenk. Es war ein Seidenhöschen. Sofort kam Brook zur Stelle und sagte "Das ist das Beste für eine Lady wie dich. Yohohoho! Auch!"
    Nami verpasste ihm eine Ohrfeige und brüllte "Kannst du nicht mal, einmal im Leben normal ticken?"
    "Du hast Recht. Wie konnte mein Hirn nur an so was denken? Einen Moment mal. Ich habe gar kein Hirn! Yohohoho!", jubelte Brook.
    Sofort bekam er wieder ein Schlag und er blieb für eine Weile ruhig bis man ihm sein Geschenk gab. Er öffnete es und fand ein Witzebuch. Nami gesellte sich ihm wieder und sagte "Damit kannst du mal richtige Witze machen!"
    "Aber er ist doch schon witzig genug.", sagte Luffy.
    Nami drohte überzukochen und sah Luffy mit ihren Todesblick an. Sofort blieb er still.

    Franky nahm sein Geschenk und öffnete es. Es war ein Magazin, wie man schiffe gestaltet. Er sah zu Zorro und der sagte dazu nur "Dann sehen deine 'Erfindungen' in Zukunft nicht mehr so albern aus. Darf ich dich an Nami erinnern als du ihr Wafer 'aufgemotzt' hattest."
    Franky erinnerte sich genau daran und bedankte sich für das Geschenk.

    Auch Hana nahm ihr Geschenk entgegen und war ziemlich verblüfft. Das Geschenk war relativ klein und auch ziemlich leicht. Sie sah sich den Zettel an und erkannte, dass es Luffys kraklige Schrift war. Sie hatte gedacht das es irgendwas mit Essen sein könnte und öffnete ihr Geschenk. Was sie sah, ließ sie sofort rot im Gesicht werden. Als auch die anderen es bemerkten kamen sie zu ihr und auch ihnen stockte der Atem. Es war eine wunderschöne rote Glas-Rose und ein Zettel wo drauf stand:
    Die Bedeutung von dieser Blume, bringt meine Gefühle für dich war.

    Alle waren am überlegen und fragten Hana "Was meint der wohl damit?"
    "In der Blumensprache hat jede Blume eine Bedeutung und die rote Rose sagt 'Ich liebe dich über alles'!", sagte Hana hektisch.
    Als sie das sagte, wurde sie vollkommen rot im Gesicht. Als auch die anderen das realisierten sahen sie Luffy mit einem völlig entgeisterten Gesichtsausdruck an. Sie alle hätten niemals damit gerechnet, dass Luffy Hana lieben würde. Plötzlich ging Usopp zu Luffy und stupste ihn in seiner Seite "Also du alter Rabauke. Das du etwas für Hana empfindest hätte ich niemals gedacht."
    Als Luffy das hörte wurde auch er etwas rot und verneinte es "Nein! Das stimmt nicht. Als ich Hana vor den Blumenladen sah, bin ich da rein gegangen und sagte der Verkäufern das ich ein Geschenk haben wolle, für... Meine Freundin..."
    Sofort fingen alle an zu stöhnen und machten es Luffy nicht mehr einfach davon zu kommen.

    Während alle in Aufruhr waren nahm sich Zorro sein Geschenk und öffnete es. Es war eine Karte. Er machte sie auf und las was da stand. Als er es zu Ende gelesen hatte, sah er zu Hana. Als sie seinen Blick bemerkte, nickte er. Auch Hana nickte und half den anderen sich wieder zu versöhnen.

    6
    Als Zorro die Karte las, stand da:
    Frohe Weihnachten Zorro!
    Ich würde dir gerne dein Geschenk um 8:00 Uhr im Krähennest geben. Bei den anderen wäre es mir viel zu peinlich, deswegen bitte komme an dem Ort.
    -In liebe Hana

    Am vereinbarten Ort

    Es war 8 Uhr und Zorro ging zum Krähennest. Hana hatte ihn schon erwartet und saß auf der Bank. Er ging auf sie zu und Hana sah ihn mit ein Lächeln an.
    "Also, was ist das Geschenk?", fragte Zorro.
    Hana schmollte etwas und sagte mit verspielte Miene "Zuerst musst du deine Augen schließen. Sonst macht das kein Spaß."
    Wiederwillig schloss er seine Augen. Zuerst schüttelte sie ihre Hand vor seine Augen und stellte zufrieden fest, dass er nichts sah. Hana nahm ihren ganzen Mut zusammen und rückte an Zorro näher ran. Kurz bevor er realisierte was geschah küsste sie ihn. Ruckartig öffnete er seine Augen und konnte sich vor Überraschung nicht bewegen. Kurz danach erwiderte er den Kuss und schlang seine Arme um Hanas rücken. Als sie sich von ihn löste sagte sie "Danke, Zorro."
    Schon wieder war völlig verwirrt und fragte "Wofür bedankst du dich?"
    Hana fing an zu kichern und antwortete "Dafür dass du mir damals vergeben hattest."
    Zorro erinnerte sich. Als Hana ihn beim Duell besiegt hatte, entschuldigte sie sich. Was danach geschah, erinnerte er sich nicht so ganz. Plötzlich fragte er "Und warum hast du mich geküsst?"
    Hana schmollte etwas und antwortete "Weil du es auch getan hattest. Du hattest mir meinen ersten Kuss geraubt, da ist es nur fair wenn auch ich dich küsse."
    "Hä... Wann soll ich dich-" Plötzlich fiel es ihn wieder ein. Als er ohnmächtig wurde, hatte er etwas Weiches auf seine Lippen gespürt. Er musste sie wohl in diesem Augenblick geküsst haben. Moment! Ihr erster Kuss. Nach diesem Gedanken wurde er wieder etwas rot und als er spürte, dass seine Arme noch immer um Hanas Rücken umwickelt waren, ließ er sie sofort los und wurde noch röter.
    "Guck mal Zorro! Es schneit!", sagte Hana mit aufgeregter Stimme. Wie die eines Kindes. Er schaute aus dem Fenster und sah, dass es wirklich schneite. Hana nahm sich das Mikrofon und sagte "Leute kommt raus. Es schneit."
    Sofort kam Luffy raus gerannt und jubelte vor sich hin. Hana und Zorro gesellten sich zu ihnen und Hana bestätigte "Heute gibt es wohl 'Weiße Weihnachten'."
    Zorro nickte und schubste sie schnell weg. Dann wurde er von einem Schneeball getroffen. Hana hingegen knallte volle Wucht gegen Luffy und beide landeten auf den Boden. Als sie aufstanden brüllte Nami begeistert "Hana Luffy! Ihr steht beide unter einem Nistelzweick! Ihr wisst was das bedeutet!"
    Sofort meldete sich Sanji zu Wort und brüllte "Hana und Luffy sollen sich küssen! Niemals!"
    Hana kicherte vor sich hin und nahm Luffys Gesicht in beiden Händen und küsste ihn. Als sie sich von ihm löste, war sein Gesicht tomatenrot und er selbst war völlig abwesend. Sie ließ ihn los und er fiel zu Boden. Der Schnee um ihn herum fing an zu schmelzen und Luffy landete im Reich der Träume. Alle waren sprachlos und Hana sagte spielerisch "Wer ist der nächste?" Dann schickte sie den Jungs einen Luftkuss zu, weshalb auch sie in Ohnmacht vielen.

    "Merry Christmas!"

Kommentare (2)

autorenew

keine Ahnung (55398)
vor 511 Tagen
Lustig lustig trallalalala bald ist Nikolaus abend da bald ist wieder mal alles Banane
Charly (18003)
vor 578 Tagen
Lustig 😁 und cool 😎