Moon Silver 5

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 1.167 Wörter - Erstellt von: Lenny26 - Aktualisiert am: 2015-12-21 - Entwickelt am: - 1.013 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Wird Moon den Tod des Schulleiters verhindern können?

1
Ratlos stehe ich vor den Wasserspeiern. Wie soll ich mit Dumbledore sprechen wenn ich nicht einmal in den verdammten Turm komme? Eine Welle aus Wut überkommt mich. Wieso muss alles in meinem Leben so kompliziert sein? Mc Gonagall ist jetzt meine einzige Chance.Also rase ich erneut durch die Flure von Hogwarts in der Hoffnung die vertretende Schulleiterin in ihrem Büro aufzufinden damit sie mich zu Dumbledore bringt. Die wenigen Schüler die sich noch in den Treppenhäusern befinden weichen mir geschickt aus und werfen mir verwunderte Blicke zu doch dafür habe ich keine Zeit.Jede Sekunde zählt. Da, endlich erblicke ich ihre Tür die offen zu stehen scheint. Erleichtert renne ich hinein und schließe sie geräuschvoll hinter mir sodass die Professorin aus ihrer Arbeit am Schreibtisch hochschreckt." Was hat das zu bedeuten Miss Silver? Platzen hier wie eine Wilde in mein Büro.. " Mitten im Satz unterbreche ich sie. Sie sieht mich geschockt an als ich ihr erzähle das ich sofort mit Dumbledore sprechen muss.Langsam weicht ihr geschockter Gesichtsausdruck, einem zornigen Blick. " Sie haben also einfach den Entschluss gefasst hier einzufallen um mich zu bitten den Rektor in seiner Zeit zu stören. Für nichts anderes als ihr belangloses... Was auch immer es sein mag das sie für so " wichtig " erachten. Ich habe noch eine Menge Tests zu korrigieren wenn sie also die Güte hätten in ihren Gemeinschaftsraum zurückzukehren? " Fassungslos starre ich sie an. " Er ist in Gefahr, würde ich zu Ihnen kommen wenn es um etwas Belangloses ginge? " Doch die Worte bewirkten das Gegenteil dessen was ich erreichen wollte. " Hinaus aber sofort. Glauben sie mir dieser Mann hat genug Feinde um einen Ozean zu füllen aber deshalb ist er noch lange nicht im Begriff tatsächlich in Gefahr zu schweben. Ich kenne ihn schon lange genug um das zu wissen. Und jetzt raus hier." Aufgebracht laufe ich aus dem Büro das mir während des Gesprächs immer kleiner zu werden schien. Bevor ich die Tür schließen kann ruft mir Mc Gonagall noch zu:" Außerdem befindet sich Dumbledore zurzeit nicht hier, nur das sie es wissen bevor sie meine Kollegen damit nerven. " Damit geht die Tür zu und ich frage mich ernsthaft ob das Ganze vielleicht doch nur ein Traum gewesen war.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.