Maze Runner RPG

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
12 Fragen - Erstellt von: Ginafrancesca - Aktualisiert am: 2016-12-26 - Entwickelt am: - 27.507 mal aufgerufen

Dies hier wird ein RPG zu Maze Runner werden. UM HIER MITZUMACHEN, SOLLTE MAN DIE BÜCHER GELESEN HABEN!
Wenn du Maze Runner auch so liebst, Stecki in die Kommentare und los geht es!

    1
    Hi, ich bin Lily. Ich bin die Anführerin unserer kleinen Gruppe -wir nennen uns "die Lichter".


    Dies ist mein Steckbrief:
    {Das in den Klammern nicht mitkopieren / mitschreiben}

    Name: Lily (keinen Nachnamen angeben )
    Alter: 17 (bitte nicht älter als 18)
    Geschlecht: weiblich
    Aussehen: schlanke, große junge Frau. Ich habe wilde, stets verzottelte schwarze Haare, sie sind hüftlang. Meine Augen sind blau und mein Teint eher blass.
    Charakter: streng, unnachgiebig, lächelt selten, ihr liegt das Wohl aller am Herzen, nett, scheut keine Gefahren, loyal
    Job: Anführerin (es gibt Läufer, Baumeister, Kartenzeichner..
    die Jobs, die es auch auf der Lichtung gibt )
    Besonderheit: hat nur noch einen Vorderzahn (bitte nicht sowas wie "hinkt" oder "nur eine Hand ", eher sowas wie "trägt stets eine blaue Kette " oder "ein Muttermal")
    Freund / in Beziehung: Immer gern - wer will



    -So soll euer Stecki auch aussehen-

    (Wenn ihr mitmacht, werdet ihr zuerst mit der Box auf die Lichtung geschickt, wisst euren Namen, habt eine Tätigkeit im Kopf, die ihr ausüben wollt. ZB Läufer. Aber ihr wisst nicht, was das Labyrinth ist )

    2
    REGELN:

    1. Wer 10 Tage hintereinander -ohne sich abzumelden- nicht on war, stirbt in der Ff!
    2. Schreibt bitte realistisch und schreibt nichts beleidigendes! Außerdem bitte im Lichter-Jargon!
    3. Wenn ihr in der Ff sterben wollt, und dann einen anderen Charakter erstellen wollt, sagt es mir bitte!
    4. Wenn es zu erotischen Szenen kommt: Umschreiben!
    5. Niemand, NIEMAND ist perfekt! Sowohl im Charakter als auch im Aussehen mindestens eine "Macke" haben!
    6. Spaß haben:)

    3
    Die Lichter:

    Anführerin: Lily

    (red))Stellvertreter/in:

    Keonie - kurze, dunkelbraune Haare, blaugrüne Augen, volle dunkle Lippen, Sommersprossen, schlank und klein

    Lichter:

    Läufer:



    Fiona- schulterlange Blonde Haare, Spitze Nase, durchdringende graue Augen

    Mary- 1,70 m. groß, schlank und sportlich aber blass, hat Sommersprossen, gelbe Augen, Haare sind braun, glatt und schulterlang, trägt einen Pony

    Leandra- hellbraune hüftlange Locken, klein und mager, grüngraue Augen


    Samira (Sam)-hellbraune lockige Haare, dunkelbraune Augen etwa 1,70 groß, tätowierte Schlange hinter dem Ohr

    Okami- jungenhafte Frisur, schlank, braungrüne Augen

    Scarlett - schlank und mittelgroß, brustlange blonde Locken, Grüne Augen und jungenhaften Figur

    Thalia - schlank, eher blasse Haut. Schwarze, lange Haare, linkes Auge durch eine Strähne verdeckt; meistens Zopf oder offen. Eine Lila Strähne im Haar, eisblaue Augen

    Keyla (wird Phoenix genannt) - pechschwarze, brustlange Afrolocken, große Augen mit langen Wimpern, ausgeprägte Wangenknochen, Stupsnase+Sommersprossen, sportlich-kurvige Figur

    Kartenzeichner:

    (Noch 2)

    Camilla- lockige schwarze Haare, blass, braune Augen. Zierlich & klein. Hat ein Brandzeichen in Form eines Drachen auf der Innenseite des rechten Handgelenkes

    James- braunhaarig, groß

    Claire- kleine, unscheinbare 11-jährige. Rotblondes Haar, immer zu einem Pferdeschwanz gebunden, rosige Haut, normal gebaut und blaue Augen. Hat zwei kleine dunkle Flecken auf der Linken Schulter

    Amelia - 14, blonde, glatte Haare, die meistens hochgebunden sind, braune Augen, normale Statur

    Baumeister:
    (Noch 3)

    Pines- verfilzte kinnlange dunkelbraune Haare, dunkelbraune Augen, gebräunt, mager jedoch stark. Trägt eine braune Hose und eine dreckige beigefarbene Bluse, strahlendes Lächeln

    Christa- rote, lange Locken, blaue Augen, eine Narbe quer über das Gesicht

    Schlitzer:
    (Noch 2)

    Haeju-asiatisches Aussehen,
    Kurze dunkelbraune Haare, helle Haut, braune Augen


    Koch:


    Arina- braune Augen, braune Korkenzieherlocken

    Hackenhauer
    (Noch 2)

    Zachariah, Zack- sportlich, hellbraune kurze Haare, freundliche schokobraunen Augen, großes Muttermal auf der Nase

    Xina- lange schwarze Haare, schlank, dunkelbraune mandelförmige Augen

    Eintüter:
    (Noch 2)

    Markus - schlanker, muskulöser Junge, blaugraue Augen und kurze braune Haare, kleine Narbe am Handgelenk

    Sanis:

    Damian- blass, groß und kräftig, blonde verwuschelte Locken, graue Augen, pickelige Haut

    Vicky- ein bisschen pummelig, klein, graue Augen, hellbraunes kinnlanges Haar mit einer blonden Strähne



    Wer spielt wen?

    Ginafrancesca spielt= Lily, Fiona, Christa, Damian, Zack, Vicky, Theo

    Camilla spielt= Camilla, Arina, Leandra

    Luna spielt= Luna, Jake

    Pines spielt= Pines

    Myiu spielt= Myiu

    Samira spielt= Samira

    Scarlett spielt= Scarlett, James

    Wer ist in wen
    verliebt?


    >=verliebt in
    <=verliebt in
    ❤= fest zusammen
    💔=früher zusammen gewesen


    Scarlett ❤ Damian

    Zack >< Arina




    4
    (Hier werden die Leute aufgezählt, die entweder aufgrund von Nicht-on-kommen gestorben sind, oder die einen Charakter haben sterben lassen. ):

    Luna
    Jake
    Miyu


    5
    Infos:

    1)Ich habe folgendes geplant!

    Die Lichter- zwei von ihnen, Camilla und Lily- werden sich an verschiedene Dinge ihrer Vergangenheit erinnern... und sie werden wissen, wie man einen Ausweg findet.
    Dies wird in der FF vorkommen!
    Wie findet ihr das?

    6
    Ich freue mich sehr auf euch
    : D

    7
    Kapitel 1. Lily
    -----------------------------------------------

    Ich werde von einem durchdringenden Quietschen, als würde etwas abrupt zum Stillstand kommen, aufgeweckt.
    Moment, aufgeweckt?
    Habe ich geschlafen?
    Benommen öffne ich meine Augen und blinzle zweimal. Sofort schießt mir ein stechender Schmerz durch den Kopf. Aua!
    Meine Hand fliegt zu meiner Schläfe. Das tut weh...
    Plötzlich bemerke ich, dass ich auf kaltem Metall liege. In meinem Kopf taucht die Frage auf, warum.
    Verwirrt richte ich mich auf, und bereue es sogleich.
    Diese Kopfschmerzen bringen mich um...
    Doch das ist schnell vergessen, als ich bemerke, wo ich liege.
    Eine Metallbox?
    Erschrocken schnappe ich nach Luft, alles dreht sich um mich.
    Wo bitte bin ich?




    Angstvoll springe ich auf ; in meinem Kopf jagt eine Frage die nächste. Bin ich entführt worden? Träume ich? Ist das eine Illusion? Und warum liege ich in einer Metallbox? Mein Kopf schmerzt von so vielen Fragen.... und diese Angst, die heiß und beständig in meinem Innern brodelt, erschwert mir das Denken.
    Das Herz pocht mir bis zum Hals, während ich versuche, aus der Box zu kommen. Immer wieder rutschen meine Füße haltlos ab, und meine Hände verkrampfen sich, als sie sich ins Metall graben. Unbeständig und laut klingt mein Atem in meinen Ohren, und ich muss mich anstrengen, um nicht vor lauter Verwirrung den Kopf zu verlieren.
    Autsch!
    Ein Nagel ist mir abgebrochen, verdammt...


    Doch das ist nun nicht so wichtig, viel wichtiger ist es, herauszufinden, wo ich hier bin. Ich hieve mich langsam aus der Box, schließe die Augen und atme tief ein.
    Vielleicht, vielleicht ist das ein Alptraum? schicke ich ein Stoßgebet zum Himmel.
    Ich öffne die Augen.
    Nein!
    Nein!
    Nein!

    8
    Kapitel 2. Noch immer Lilys Sicht
    -----------------------------------------------

    Vor mir erstreckt sich eine Fläche von grünem Gras, hier und da von sich im Wind wiegenden Bäumen flankiert. Lässt man den Blick genauer schweifen, entdeckt man einen Fluss, dessen klares Wasser ruhig fließt.
    Ungläubig blinzle ich, nach mir fasst Panik, mein Herz hämmert wild in meiner Brust.
    Was ist das hier?
    "Du wachst gleich auf-", warte wie heiße ich?
    Während meine Augen weiterhin die Umgebung scannen, überlege ich fieberhaft meinen Namen.
    Der kann mir nicht entfallen sein! Das geht nicht!
    Warum weiß ich das nicht mehr?
    Ich schlucke, muss mich zwingen, kühl zu überlegen.
    Es geht nicht.
    Hitze, aber in Wirklichkeit Angst, füllt meinen Körper aus. Ich taumle vor.
    Knirsch.
    Was war das?, schießt mir ein Gedanke durch den Kopf und ich springe abrupt rückwärts.
    Meine Augen suchen die Umgebung ab.
    Nichts.
    Endlich bemerke ich, dass unter meinem linken Fuß ein Zettel ist. Weiß, klein, mit hastigen schwarzen Buchstaben bekritzelt...
    Ich bücke mich und hebe ihn auf.
    Hallo, Lily.
    Lily? So heiße ich! Lily! Das Wissen um meinen Namen hat etwas tröstliches.
    Ich lese weiter.
    Das hier ist die Lichtung. Weiter findest du das Labyrinth.
    Das Labyrinth? Was ist das? Stirnrunzelnd lese ich weiter.
    Von Zeit zu Zeit kommen neue Jugendliche zu dir. Ihr seid Experimente in einem großen Experiment. Schafft es hier raus.




    Mehr steht da nicht. Nur das. Ratlos lasse ich den Zettel in meiner Jackentasche-woher kommt die Jacke? - verschwinden.
    Moment. Wie sehe ich überhaupt aus?
    Ich weiß es nicht. Um genau zu sein, weiß ich gar nichts...
    Mein Herz zieht sich zusammen. Ich bin alleine. Verzweifelt. Ratlos. Schutzlos...
    Stopp!
    Dieser Pessimismus bringt mir nichts. Ich muss kühl überlegen.
    Okay.
    Zuerst laufe ich zu dem kalten Bach. Ein etwa 17-jähriges Mädchen mit zotteligen schwarzen Locken starrt mich aus blauen Augen an. Ihr Blick ist hilflos, aber entschieden.
    Ich seufze.
    Auf der Rückseite des Zettels ist Platz, um etwas zu notieren, aber in Ermangelung eines Stiftes kann ich nicht einmal das.
    Verdammt!
    Was soll ich jetzt machen?
    Wütend kicke ich einen Stein vor mich her. Immer weiter, bis ich im Schatten von irgendetwas stoppe und aufblicke.
    Oh. Mein. Gott.
    Ich stehe vor einem riesigen.. Ding...eine Art Betonbau... nur größer. Ist das vielleicht das Labyrinth?
    Möglich.
    Ich umkreise es, oder versuche es, entdecke sogar ein Tor, aber das ist zu.
    Ein Gefühl der Ohnmacht überkommt mich.
    Ein ersticktes Keuchen entringt sich meiner Kehle . Verzweifelt balle ich die Hand zur Faust.
    Verdammt, ich will aufwachen.
    Aber das ist kein Traum...

    Nicht den Kopf verlieren, Lily.

    Also atme ich tief durch und kehre zur Box zurück, in der Hoffnung, etwas Nützliches zu finden.

    Ich muss hier weg...

    9
    Kapitel 3, Luna's Sicht

    -----------------------------------------------

    Eine Box. Ich befinde mich in einer Box. Schon minutenlang starre ich die metallene Wand gegenüber an, vor Schock vollkommen regungslos. Ich weiß ja noch nicht mal, wie ich hierhergekommen bin!
    Wo bin ich?
    Und warum bin ich hier? Und bitte wer bin ich?
    Dass ich auf keine dieser Fragen eine Antwort weiß, sollte mich eigentlich beunruhigen. Sehr. Aber das tut es nicht, was mir noch mehr Anlass zur Sorge geben sollte.
    Aber ich bin taub.
    Ich kann nur starren, während mein Gehirn wie leergefegt ist.


    Ein lautes Rumpf! lässt mich dann doch erschrocken aufspringen, und endlich macht sich Panik in mir breit. Grauenhafte Panik. Mich lähmende Panik, begründete Panik. Ich blicke nach oben- der Deckel der Box hebt sich, und endlich erkenne ich ein Stück strahlendblauen Himmel. Warte, was?
    Der nächste Ton, der aus meiner Kehle kommt, klingt grauenhaft animalisch,, Hilfe! Hilft mir jemand? HILFE!", und ich lasse mich gegen die Wand sinken.
    Mein Kopf hat sich jeglicher Gedanken entledigt, ist leergefegt.
    Ich schlucke.


    Lily's Sicht
    -----------------------------------------------

    Ein Schriller Ton zerreißt mir fast das Trommelfell. Gequält halte ich mir die Ohren zu, und da wird mir bewusst, dass der Alarm von der Box, neben der ich immer noch hocke, kommt.
    Hastig schaue ich herunter.
    Ein Mädchen.


    Lunas Sicht
    -----------------------------------------------

    Langsam stehe ich auf. Neue Hoffnung keimt in mir auf, als ich gegen das grelle Sonnenlicht ein Mädchen erkennen kann.
    ,, Hallo?", Krächze ich. Zuerst sagt das Mädchen mit den langen schwarzen Haaren nichts. Dann doch:,, Wie heißt du?".
    Wie heiße ich?
    Scharf atme ich ein.,,Ähm...", und ich schlucke. Grabe in den Tiefen meines Gedächtnisses nach meinem Namen.,, Luna!", vor Erleichterung schreie ich fast.
    Das Mädchen lächelt kurz.,, Komm da mal raus, Luna.", sagt sie, und ich lasse mich auf das Gras fallen. Ich kauere mich ganz klein zusammen und atme aus. Dann stehe ich auf und mustere das fremde Mädchen: Schwarzhaarig, groß und schlank, blaue abenteuerlustige Augen. Als die lächelt, merke ich, dass ihr ein Vorderzahn fehlt, und frage mich, wieso.
    ,, Ich heiße Lily.", sagt sie und scheint fast erleichtert
    Nur nicken kann ich vor Verwirrung.
    Mein Mund ist staubtrocken.,, Du fragst doch bestimmt, was das ist. Das Labyrinth, also eine Art Experiment... wir sind hier gefangen. ", gibt sie knapp Auskunft.
    A-ha.
    ,, Komm mal mit. Ich zeig es dir.", und mir, verwirrt wie ich bin, bleibt nichts anderes übrig, als ihr zu folgen.

    10
    Kapitel 4, Lunas Sicht, Lilys Sicht
    -----------------------------------------------

    Luna:

    Nachdem Lily mir alles gezeigt hat, habe ich das Gefühl, gleich die Nerven zu verlieren.
    Das liegt weniger an dem Gefühl der Ohnmacht, das mich überkommen hat, als an Lilys ausschweifenden Erklärungen und ihrem Optimismus, der, angesichts unserer misslichen Lage, doch völlig fehl am Platze ist...
    ,, Und, Luna?", reißt mich eine Stimme aus der Frustration. Lily sieht mich fragend an. Erschrocken registriere ich, dass sie mich anscheinend etwas gefragt hat.
    Verwirrt reibe ich mir über die Stirn, wobei mir eine Haarsträhne ins Auge fällt.

    Sie ist braun.
    Fasziniert drehe ich sie eine Weile um meine Finger, bis Lily, die nun wütender klingt, abrupt fragt:,, Und!". Betreten blicke ich auf.
    ,, Sorry, was?", und sie seufzt.,, Auf der Lichtung hier gibt es Jobs. Zim Beispiel einen Koch, der für das Essen zuständig ist.... Läufer, sie erkunden das Labyrinth, das du schon gesehen hast - Kartenzeichner...deren Aufgabe ist es, eine Skizze vom Labyrinth zu zeichnen. Dann gibt's noch Sanitäter, Baumeister... Sie bauen unsere Unterkünfte-"
    Weiter höre ich nicht mehr zu.
    Das hat einen Grund.
    ,, Läufer!", rufe ich voller Elan aus. Lily zieht angesichts meines Enthusiasmus' eine Augenbraue hoch, nickt aber nur.
    ,, Okay. Ich hoffe aber, dass du auch den Anforderungen entsprichst. Du solltest trainieren! ".
    Ihr Ton ist nicht freundlich, aber unfreundlich auch nicht.
    Lächelnd murmle Ich ein "Ja" vor mich hin.
    Oder zumindest hoffe ich, dass ich den Anforderungen entspreche


    -Zeitsprung-


    Mein Atem klingt laut in meinen Ohren, das Herz pocht mir wie wild gegen den Brustkorb, ich stolpere mehr als dass ich laufe. Mit messerscharfem Blick scanne ich das Labyrinth, darauf bedacht, kein Geräusch zu erzeugen.
    Meine Füße trommeln über den Boden -
    Ein Knall reißt mich aus meinen Gedanken. Erschrocken springe ich hoch, und meine Augen suchen die Umgebung ab.
    Nichts.
    Langsam beruhigt sich mein rasendes Herz wieder. Ich sitze im Gras, die Beine angezogen, und nachdenklich das Labyrinth ansehend.
    Lily hat sich, gleich nachdem ich mich als Läufer gemeldet hatte, vom mir verabschiedet und ist verschwunden.
    Komische Person...
    Ich für meinen Teil bin sofort in meinem Job als Läufer aufgegangen, habe Lily Wissenswertes gefragt, michpsychisch und physisch auf das Labyrinth vorbereitet.

    Und bin wohl ins Träumen geraten.


    "Reiß dich mal zusammen, Luna.", meine Stimme in meinen Gedanken hörend, nehme ich schnell Anlauf und umkreise das Labyrinth.
    Ein Tor ist offen.
    Schon bin ich drinnen und erkunde das Labyrinth.


    Ich blicke mir aus purer Neugier alles pingelig genau an, obwohl ich sonst ja nicht so pedantisch bin. Meine Füße malträtieren den harten Boden, mein Herz pocht, ich bin sehr aufmerksam.
    Ob wir hier jemals wieder rauskommen?
    Ich hoffe es.

    Nach 20 Minuten bin ich total erschöpft, sodass ich kaum noch aufrecht gehen kann. Das Laufen ist nur noch ein müdes Taumeln.
    Sinnloses Zeug füllt meinen Kopf anstelle von Gedanken aus.
    Ausgepowert erreiche ich die Lichtung, wo ich mich erst einmal a
    auf die Knie sinken lasse und Wasser trinke.
    Schließlich hieve ich mich hoch und setze mich in den Schlafraum.
    Einmal kurz die Augen schließen...
    Nur kurz...
    Ich weiß nichts mehr.







    Lily:

    Ich sitze wie meistens beim Bach und denke angestrengt nach. Dass Luna nun hier ist, macht mir zwar insofern das Leben leichter, dass ich nun nicht mehr allein hier bin, aber besonders schätze Ich unsere Lage immer noch nicht.
    Was war früher? denke ich. Nachdenklich fahre ich mit der Hand durchs Haar und starre mein Spiegelbild an.
    Warte...
    Mein Kopf schießt hoch.
    Ich habe da gerade nichts gehört... oder? Panisch sehe ich mich um.
    Nichts.


    Ich setze mich wieder hin und atme tief ein. Halte die Augen offen, atme aus. Verzweiflung tobt in mir- wie sollen wir hier jemals wieder raus!
    Als der Himmel sich bereits nachtschwarz färbt und der Mond sich hinter dunklen Wolken versteckt- die Zeit, die ich am liebsten mag - falle Ich in einen unruhigen Schlaf.

    11
    Camillas Sicht
    -----------------------------------------------

    Mir ist kalt, als ich die Augen aufschlage, kalt, so kalt.
    Desorientiert rapple ich mich auf, blinzle, um klare Sicht zu erhalten. Als sich der Schleier vor meinen Augen hebt, keuche ich entsetzt auf.
    Vor mir sind Wände. Wände!
    Schock macht sich in mir breit und ich werde von den Füßen gerissen, als das Ding, in dem ich drin bin, abrupt hochfährt und dann plötzlich stoppt.
    Verdammt.
    Wo bin ich hier? Allem Anschein nach befinde ich mich in einer riesigen...Box... ich schüttle geschockt den Kopf, ein Schrei kriecht meine Kehle hoch.
    Eiseskälte rauscht duech meine Adern, als der Deckel der Box sich hebt.
    Licht.
    Geblendet schließe ich die Augen.
    Von oben dringt eine Stimme, eine klare, die eines Mädchens:,, Lily? Kommst du mal?", und ich reiße meine Augen wieder auf. Schaue nach oben, und nachdem ich wieder von meiner Stimme Gebrauch machen kann, frage ich zittrig:,, Hallo? Wer bist du? Wo bin ich? Was ist...das hier!", und meine Stimme klingt krächzend.
    Sie mustert mich.
    ,, Komm da erstmal raus...Frischling...soll ich dir helfen? ", geht das fremde Mädchen gar nicht auf meine Frage ein. Ich kann nur nicken, und bald stehe ich im feuchten Gras.
    Ich mustere das Mädchen; Sie mustert mich. Sie muss etwa 16 sein.
    Zögerlich lächelt sie.,, Also. Das hier ist...", beginnt sie, wird aber von einer zweiten Stimme, einer forscheren, unterbrochen.
    ,, Die Lichtung, Frischling. Weißt du, wie du heißt? ". In mein Blickfeld kommt ein anderes Mädchen mit zotteligen schwarzen Haaren, die mich bohrend mustert.
    Nein.
    Was zum Teufel! Was ist mein Name?
    Panisch starre ich die beiden an .
    ,, Nein...", krächzend entferne ich mich ein paar Schritte von ihnen. Das Mädchen, das mich zuerst empfangen hat, müht sich ein Lächeln ab.,, Er wird dir wieder einfallen. Komm mit!", sagt sie. Lustlos und verwirrt folge ich ihr. Einen Stein vor mich her kickend, würge ich hervor:,, Wer bist du überhaupt? ", und sie sieht mich zerknirscht an.,, Sorry, ich heiße Luna-".
    Camilla. Du heißt Camilla.
    Camilla!
    ,, Ich bin Camilla!", rufe ich voller Erleichterung aus, und das Gefühl, meinen Namen zu wissen, hat etwas Tröstliches.
    Die Braunhaarige Luna grinst freundlich:,, Na dann, Hallo Camilla ", und wir gehen hinfort.
    Ich schweige.



    Nach etwa 10 Minuten stillen Gehens gelangen wir zu etwas, das wie ein Betonbau aussieht. Groß wie es ist, erweckt es den Anschein, etwas Gefährliches ist dahinter.
    Ich erstarre panisch.
    Luna nickt grimmig mit angespannter Stimme sagt sie:,, Das, Frischling, ist das Labyrinth. ",
    Labyrinth?.
    Bevor ich sie fragen kann, was das ist, ist sie wieder entspannt.,, Camilla, es gibt hier Jobs. "
    Jobs?
    Sie wechselt offensichtlich die Thematik, na gut....will ich mitspielen.
    ,, Ah. Was ISt damit? ", erkunde ich mich interessiert.,, Jeder hier hat eine Aufgabe. Läufer, wie ich, erkunden das Labyrinth. Laufen drin und so. Dann sind da noch-", sie stoppt nachdenklich.
    ,, Da kommt Lily. Sie wird dir sicher besser helfen können, mir fällt Grade auf, du bist erst die Dritte hier!", und ja, Lily joggt zu uns. Sie nickt Luna kurz zu:,, Hey. Und, alles klar, Frischling?".
    ,, Camilla heiße ich. Bitte nenn mich so.", dieses Frischling geht mir langsam auf die Nerven.
    Sie nickt.
    Luna mustert uns prüfend.,, Ihr seht euch ziemlich ähnlich, wie ich finde.", bemerkt sie verwundert. Da erst fällt mir auf, ich habe keine Ahnung, wie ich aussehe!
    Panik wallt in mir auf, mein Blut schießt mir heiß durch die Adern. Wenn ich nicht mal weiß, wie ich aussehe, was soll ich dann noch wissen?


    Lily zieht wortlos eine Augenbraue hoch- mir scheint sie recht emotionslos- und äußert sich knapp.
    ,, Ahja, stimmt. Camilla, deine Haare sind lockig und schwarz, hast braune Augen. Du bist eher schmal und zierlich. Falls du das wissen wolltest", bemerkt sie cool, als würde sie es nicht im Mindesten interessieren.
    Mich aber schon.
    Mein Gehirn verarbeitet diese Informationen ruckartig. Was das wohl bedeutet?
    Keine Ahnung!
    Aufgeschreckt durch Lilys Stimme:,,...Baumeister, Sie bauen unsere Unterkünfte. Dann wären da noch Kartenzeichner. Mithilfe der Infos von den Läufern zeichnen sie Skizzen des Labyrinths. Weiter sind da Schlitzer- Tiere töten und so", mir dreht sich der Magen um.

    ,, Nein, Danke. ", hastig winke ich ab.,, Schlitzer klingt grässlich. Schätze, Kartenzeichner ist was für mich..."
    Mir gelingt ein wenig überzeugendes Lächeln, und Lily nickt.,, Ja gut!".
    Luna seufzt.,, Schade. Ich hab so gehofft, eine andere Läuferin kommt.", aber sie grinst dabei.
    Ich schmunzle.
    Lily, die, finde ich, recht nett ist, verabschiedet sich von uns.,, Bye! Muss los.", und sie joggt davon.
    Luna, die ich mittlerweile richtig mag, murmelt kurz:,, Sie ist anscheinend bisschen menschenscheu.Soll ich dir das Kartenhaus zeigen?".

    Erfreut nicke ich.,, Japp.".
    Klingt gut.



    Die Verzweiflung, die ich empfunden habe, ist wie weggeblasen.
    Dad ist jetzt wohl mein neues Leben- und irgendwie muss ich mich daran gewöhnen.
    Fang ich am besten jetzt damit an.


    12
    Special

    Was denken die Lichter voneinander?
    -----------------------------------------------

    Lily:

    Fiona: Ich finde sie nett, aber sie kann ziemlich unfreundlich sein

    Damian:Ich finde, sie ist in Ordnung

    Vicky:Also, ich mag Lily. Sie ist freundlich und lächelt zwar nicht oft, ist aber ne tolle Freundin

    Zack:Keine Ahnung, aus ihr werde ich nicht so schlau

    Christa: Sie ist eine nette Freundin, auch wenn ich nicht so viel Kontakt zu ihr habe.

    Theo:Naja...

    Scarlett: Sie ist streng, aber nett

    Camilla: Wir sind verwandt. Natürlich mag ich sie!

    Arina:Sie ist okay.

    Leandra: Ich hab' keinen Kontakt zu ihr - dennoch denke ich, sie ist in Ordnung.

    James: Sie ist total okay, und scheint geduldig zu sein.

    Amelia:





    Scarlett:

    Lily: Ich mag sie gern.

    Fiona: Naja, ich kenne sie nicht so gut, sie ist aber sehr nett^^

    Vicky: Scarlett ist eine tolle Freundin und super witzig.

    Damian: Hals über Kopf hab' ich mich in sie verliebt, sie ist einfach cool!

    Theo:Keine Ahnung, ich mag sie.

    Christa: Naja.... ich habe keinen Kontakt zu ihr- wie soll ich sie da finden?

    Zack: Scarlett ist klug, nett und hilfsbereit, aber ich kenne sie noch so gut.

    James: Meiner Meinung nach ist sie ganz nett und ich finde sie tough

    Claire: Hm, ich hab' sie noch nicht kennengelernt

    Camilla: Ich kenne sie nicht...

    Arina: Sicher ist sie freundlich, aber geredet habe ich noch nie mit ihr.

    Leandra: Sie ist doch Läuferin, so weit ich weiß... Ich mag alle Läufer.

    Amelia:




    Fiona:

    Camilla: Ja, ich finde sie nett... Und... ja, nett.

    Arina: Ich mag sie, und traurig habe ich Fiona noch nie gesehen.

    Leandra: Da sie auch 'ne Läuferin ist, mag ich sie.

    Lily:Joa. Ich finde sie echt cool!

    Theo:Hab' keinen Kontakt zu ihr.

    Damian: Sie ist meine beste Freundin!😊Also, soweit ich mich erinnere...

    Zack:Ich finde sie nett.

    Christa:Sie ist immer fröhlich und aktiv, das imponiert mir.

    Claire:Ich weiß nicht, ich kenne sie nicht.

    Vicky:Geht so.

    Amelia:

    Camilla:

    Arina:Sie ist zwar eher ruhig, aber ganz nett.

    Leandra:Sie kann gut Karten zeichnen und ist zuvorkommend.

    Lily: Selbstverständlich mag ich Camilla sehr, man kann sich auch auf sie verlassen.

    Fiona:Sie ist eine gute Gesprächspartnerin und nett.

    Christa:Versteht etwas vom Kartenzeichnen und ist okay.

    Damian: Lebensfroh.

    Zack:Ich mag sie, hilfsbereit und nett.

    Theo:Camilla ist, denke ich, in Ordnung.

    Claire:Super aufbauend und sehr freundlich!

    Vicky:Sicher eine gute Person.

    Amelia:


    Arina:

    Lily:Sie ist ganz nett, humorvoll ist sie auch.

    Fiona:Ich mag sie.

    Christa:Ihr Essen schmeckt sehr gut😉

    Vicky:Kann gut kochen und ist eine Person, mit der man leicht umgehen kann.

    Damian:Nett und voll Courage.

    Christa:Optimistin und freundlich.

    Theo:Okay.

    Claire:Arina kocht toll und ist hilfsbereit.

    Zack:Einfach total toll! Super witzig, sehr hilfsbereit und nett, eine tolle Person - ich mag sie wirklich sehr gerne^^

    Leandra:

    Amelia:












Kommentare Seite 21 von 21
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Camilla ( von: Milo_Warrior )
Abgeschickt vor 1 Stunde
(Is was ganz simples😊)
Ginafrancesca ( 03507 )
Abgeschickt vor 2 Stunden
(Was denn fragen? ^^ das macht mich neugierig XD)
Camilla ( von: Milo_Warrior )
Abgeschickt vor 21 Stunden
A: *schaut kurz zu ihm rüber* //ich würde so gerne..soll ich fragen? Nein fragen ist blöd//
Ginafrancesca ( 54401 )
Abgeschickt vor 23 Stunden
Z: *beobachtet sie, lächelt glücklich*
Camilla ( von: Milo_Warrior )
Abgeschickt Gestern
A: *lehnt sich wieder an den Tresen* //ich kann es immernoch nicht so richtig glauben///
Ginafrancesca ( 27267 )
Abgeschickt Gestern
Z: Okay. *nickt*
Camilla ( von: Milo_Warrior )
Abgeschickt Gestern
A: *schaut nach, wie lange es noch geht* nur noch 5 minuten
Ginafrancesca ( 04109 )
Abgeschickt vor 3 Tagen
F: *läuft ins L, müde*
Ginafrancesca ( 24525 )
Abgeschickt vor 4 Tagen
Z: * ist unschlüssig, ob er etwas sagen soll*
Camilla ( von: Milo_Warrior )
Abgeschickt vor 4 Tagen
A: *schaut zu Boden, nur aus den Augenwinkeln zu Zack rüber*
Ginafrancesca ( 67296 )
Abgeschickt vor 5 Tagen
(Danke. Auch okay :))
(Okay😀)

Z: wartet, sieht Arina kurz an*
Camilla ( von: Milo_Warrior )
Abgeschickt vor 6 Tagen
(Mir gehts gut, dir?)
(Und ich glaube A&Z warten bis das essen im ofen fertig ist 😊)
Ginafrancesca ( 97188 )
Abgeschickt vor 6 Tagen
(Hi😊 wg? )

(Weißt du, wo wir im RPG Waren? ;D)
Camilla ( von: Milo_Warrior )
Abgeschickt vor 6 Tagen
(Jey cool, bin jzt auch wieder da;))
Ginafrancesca ( 42652 )
Abgeschickt vor 7 Tagen
(Doch nicht alles glatt gelaufen, aber jetzt geht's wieder😀)
Ginafrancesca ( 85999 )
Abgeschickt vor 10 Tagen
(@Camilla: Kann, wenn alles glatt läuft, morgen schon wieder ganz online, halt wie normal auch)
Arina ( von: Milo_Warrior )
Abgeschickt vor 18 Tagen
(Oh oke schade, dann warte ich noch etwas länger, sind ja nur 11 tage ;))
Ginafrancesca ( 09452 )
Abgeschickt vor 18 Tagen
(Ich habe vergessen, den Namen zu ändern XD)
Duftstern, Himmelsfall und co ( 09452 )
Abgeschickt vor 18 Tagen
(@Camilla: hab gerade etwas erfahren, leider bedeutet das, dass ich whrsl bis Montag 15. 5. nicht on oder nur wenig on kann, sorry)
Ginafrancesca ( 09452 )
Abgeschickt vor 18 Tagen
(@Camilla: Vielen, vielen Dank! :D)