Das Leben - Himmel oder Hölle

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 499 Wörter - Erstellt von: Emma - Aktualisiert am: 2015-12-05 - Entwickelt am: - 290 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Bey ist ein Mädchen. Eines, der vielen im Waisenhaus. Sie sucht jeden Tag nach dem Glück, und dem Sinn des Lebens. Doch warum kommen diese blassen Menschen und stellen sie auf die Probe? Lass dich überraschen und lese WEITER!

    1
    "Jetzt gibt es essen!" schrie die halb nette, halb fiese Heimleiterin. Bey ging mit älteren mit. Sie war erst 10 und damit die jüngste. Sie hasste den ekelhaften Brei von der Köchin. Bey hatte keine Wahl, und musste in ein Waisenhaus für Gläubige. Sie war nicht die einzige, die 13 jährige Amanda hatte das selbe Schicksal, und mit ihr verstand Bey sich blendend. Doch nun geht es ans Essen. "Lasst uns nun ein Gebet sprechen und beten." meinte die Heimleiterin "Nehmt euch an den Händen, schließt die Augen und sprecht mir fein nach: Wir sind dankbar, für den leckeren Brei den wir nun speisen dürfen. Und dankbar, das wir uns noch alle haben. Dankbar, dass die Geister der Dunkelheit uns nicht belasten. Alles dank Dir! Amen.
    Und nun nehmet Löffel und esst hübsch euren leckeren Brei. Bey kullerte eine Träne über die Wange. "Ich muss gehen." sagte sie und rannte in das Badezimmer. Dort wusch sie ihr Gesicht mit kalten Wasser. Sie sah in den Spiegel und fragte sich: "Wo bleibt der Sinn? Ich könnte jetzt genau so gut aus dem Fenster springen und es ändert sich nichts!" das tat sie dann auch. Langsam wagte sie sich aus dem Fenster zu gehen. Und bei dem Absprung, wollte sie hart aufprallen. Doch irgendetwas fing sie auf.

    2
    "Hallo!" sagte eine weiße Gestalt mit einer weiblichen Stimme "Wir haben gehört das deine Eltern durch einen Unfall ums Leben kamen? Du weißt nicht, dass du kein Mensch, sondern eher eine Gestalt bist." Bey war erstaunt. Eine andere Gestalt tauchte auf, mit höherer Stimme "Du kommst in die Hölle, wenn du dich nicht bemühst." Bey erschrak. Und was muss ich tun?

    3
    "Ruf sie hervor" -"Wen? "DEINE Eltern!" die weiße Gestalt gab ihr eine Scheibe. "So. Stelle dir vor, dein Mom und dein Dad stehen direkt vor dir. Frage dann ob du in die Hölle, oder in den Himmel sollst. Ihre Antwort entscheidet. Lege zuvor aber deine Hände auf den Stab dort." Bey tat das, was die Gestalten verlangten. Doch was kommt raus? Erfahrt das im nächsten Teil.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.