One Piece - Das Mädchen in Rot (8)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 1.461 Wörter - Erstellt von: Rote Kirschblüte - Aktualisiert am: 2015-11-29 - Entwickelt am: - 760 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Die Strohhüte erreichen eine neue Insel mit den Namen Fauna. Alle Bewohner waren nett und freundlich. Der Crew gefiel der Insel sofort und wollen nicht mehr so schnell weg, nur Hana hat ihre Bedenken...

    1
    Kapitel 8: Die Insel Fauna

    Es war ein heißer Tag und die Strohhüte hatten so große Sehnsucht nach Land. Nami zeichnete eine Karte von Hanas Insel 'Logisea', Robin saß am Deck und lass ein Buch über die Mythologie der Hexen und trank Tee von Sanji, der sie mit Essen überhäufte, Usopp und Franky arbeiteten an Hanas Zimmer (damit sie nicht mehr bei Jungs schlaffen musste), Brook spannte die Seiten seiner Violine neu und spielte ein paar Lieder, Zorro war im Krähennest und hielt Ausschau auf eine neue Insel, Chopper lass ein Buch über Heilkräuter und Hana machte Experimente mit Luffys Körper, um zu sehen was man mit seinen Körper alles machen konnte.
    "Ok Luffy, streck mal deine Zunge raus.", sagte Hana mit ruhiger Stimme.
    Er streckte seine Zunge raus und Hana zog daran um fest zustellen ob das auch aus Gumi besteht. Es bestand wirklich aus Gumi und Hana hatte eine Idee "Luffy, halte dich an irgendetwas stabilen fest."
    Er machte das was sie sagte und hielt sich am Baum fest. Hana rannte mit der Zunge zu dem Mast und rannte 3-mal um das runde Ding und rannte danach unter Deck zu der Kombüse und rannte einmal um den Tisch. Danach ging sie wieder an Deck und rauf auf das Krähennest. Sie bat Zorro darum die Zunge fest zu halten (Natürlich wusste Zorro nicht das es Luffys Zunge war und das es überhaupt eine Zunge war) und rannte wieder zu Luffy zurück. Sie aktivierte ihr Bousoushoku (Rüstungshaki) wobei Luffy vom Baum weggezogen wurde und sich mit rasender Geschwindigkeit um den Maste drehte und runter zu der Kombüse flitzte. Hana hörte das Zerbrechen von Teller und Tassen. Luffy flog hoch zum Krähennest und knallte volle Wucht gegen Zorro den er versehentlich mit nahm und raste auf Hana zu. Hana ließ seine Zunge los und ging ein paar Schritte weg, wodurch Luffy mitsamt Zorro gegen den Baum knallt. In der Zwischenzeit kam Sanji und fing an Luffy anzubrüllen wodurch Nami kam und sich beschwerte das es zu Laut war. Hana lachte sich zu Tode und weckte die Aufmerksamkeit der anderen auf sich.

    2
    Nach einer halben Stunde
    Luffy und Zorro kamen wieder zu Bewusstsein und gaben Hana die ganze Schuld an den Schlamassel. Hana machte das nichts und blieb still als plötzlich ein starker Wind kam. Der Wind nahm Luffy den Hut weg und flog mit ihm weg. Luffy fing sofort an zu schreien, weshalb auch die anderen sich um ihm sorgten. Er wollte den Hut hinterher rennen, aber Hana hielt ihm davon ab.
    "WARUM HALLTEST DU MICH AUF?"
    "Luffy beruhige dich! Wenn du da runter springst ertrinkst du nur!"
    "ES IST MIR EGAL, ICH MUSS NUR DEN HUT ZURÜCK BEKOMMEN!"
    "Wieso willst du ihn so sehr wieder bekommen?"
    "WEIL DAS MEIN GRÖßTER SCHATZ IST!"
    Hana verstand, nahm seine Arme und fesselte ihn an den Mast.
    "LASS MICH GEHEN!"
    Hana hielt Ausschau nach den Hut und versuchte ihn zu finden.
    "Schau!", Chopper zeigte auf den Wasser. Dort war der Hut. Plötzlich tauchte ein großer Vogel auf und verwechselte den Hut mit Essen, weswegen er sich den Hut schnappte. Luffy wurde unruhiger und schrie um sich. Hana bemerkte seine Anspannung und konzentrierte sich "Air Wing." Aus ihrem Rücken ragten große Flügel mit viel Kraft und Schönheit. Sie ging etwas in die Knie und flog in die Lüfte. Mit großer Geschwindigkeit verfolgte sie den Vogel und holte ihn schnell ein.

    3
    Der Vogel bemerkte Hana nicht und flog gemütlich weiter. Als Hana den Vogel eingeholt hatte flog sie über ihm und raste zu ihm runter. Sie schnappte sich den Hut so schnell das der Vogel eine Weile brauchte um zu verstehen das ihm seine Fressen geklaut worden ist. Er wollte ihr hinterher fliegen, aber er beließ es dabei und flog wieder weg. Hana flog wieder zum Schiff, aber sie war so schnell, dass sie den Hut auf das Schiff warf und in den Himmel flog. Sie musste sich erst mal ausfliegen, ansonsten hätte sie nicht rechtzeitig abbremsen können und wäre volle Wucht im Schiff gelandet (Wenn ihr euch das fragt, nein, sie ist kein Engel). Langsam flog sie auf das Deck und musste erst mal ein paar Fragen beantworten ob sie ein Engel sei oder ob sie noch ein Mensch sei.
    Hana kicherte und antwortete "Ich bin kein Engel und ich hatte euch doch schon gesagt dass ich von einer Teufelsfrucht gegessen habe."
    Alle schauten sie fragend an.
    "Und außerdem sollte wir so schnell es geht von hier verschwinden."
    "Wieso das denn?", fragte Nami.
    Hana zeigte Richtung Norden "Weil aus dieser Richtung gleich Marinesoldaten auftauchen werden und das nicht wenige."
    Usopp, Nami und Chopper schreiten auf und gerieten in Panik. Die anderen versuchten sie zu beruhigen, aber sie wollten sich nicht beruhigen.
    Usopp brüllt "Beruhigen, BERUHIGEN! Wie könnt ihr so ruhig bleiben?"
    "Ganz genau...!" fing Nami an "Wo sollen wir hin flüchten?"
    Hana zeigte Richtung Westen "Wie wäre es in dieser Richtung? Ich habe dort eine Insel gesehen und in der ist ein sehr großer Jungle. Dort könntet ihr euch verstecken."
    Ohne groß zu überlegen nahmen Usopp und Nami das Ruder in die Hand und steuerten in die Richtung zu der Insel.

    4
    Es dauerte etwas bis sie die Insel erreichten. Fast alle rannten vom Schiff und wühlten sich im Sand, da sie schon seit langer Zeit kein Land mehr sahen. Hana verstand ihre Gefühle nicht und wollte auch nicht mit machen, da ihr das zu peinlich war. Plötzlich hörte sie Schritte und schaute zu der Richtung aus der sie kamen. Eine hübsche junge Frau mit langen lockigen Haaren kam aus den Jungle und begrüßte die Strohhüte. Sanji wollte auf sie zu rennen und sie begrüßen, aber Hana hielt ihn zurück "Wer bist du und von wo kommst du?", fragte sie mit ruhiger Stimme und musterte die Frau genau. Sie trug eine weiße Toga mit einer Grosche auf der ein Engel abgebildet war.
    "Mein Name ist Mary und ich komme aus meinen Dorf tief im Jungle. Ich würde mich freuen euch einladen zu dürfen."
    Sofort rannten alle zu der Frau und wollten sie begleiten nur Hana hielt sich sehr zurück, aber am Ende folgte sie der Frau auch.

    Die Strohhüte landeten in einen Dorf in der nur Frauen lebten. Sie alle trugen weiße Togas mit dieser merkwürdigen Grosche. Mary zeigte jeden alles was sie sehen wollten: Luffy Fleisch, Nami Karten, Zorro Rum, Usopp Kinder die seine Geschichten anhörten, Sanji hübsche Frauen, Chopper Heilkräuter, Robin antike Rätsel, Franky Schiffe und Baupläne und Brook Musikanten und Sängerinnen. Hana stand auf einer Blumenwiese als plötzlich eine alte Frau auftauchte "Hallo Kindchen willst du mit mir ein Paar Blumen pflücken?"
    Hana sah die Frau ernst an "Ich habe für solche Sachen keine Zeit. Ich muss auf mein Schiff zurück." Sie ließ die alte Frau zurück und ging zum Schiff zurück. Ihr ging es nicht gut. Irgendwas stimmte mit der Insel nicht. Vorhin als sie die Insel entdeckte war vom Dorf nichts zu sehen. Hatte sie es übersehen? NEIN! Ihr kann so was nicht entgehen! Es musste etwas anderes sein als es aussah. Dieses Dorf... Sie musste sich davon fernhalten!

    5
    So das war's! Was denkt ihr was wird passieren? Macht euch mal Gedanken und überlegt was es mit der Insel Fauna auf sich hat.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.