Springe zu den Kommentaren

Der Orca-Clan!

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
4 Fragen - Erstellt von: Werwolf 03 - Aktualisiert am: 2015-11-27 - Entwickelt am: - 485 mal aufgerufen

Wie wir wissen, sind Orcas perfekte Räuber, aber auch liebevolle Familien-Tiere. Ich bin ein junges Weibchen eines kleinen Clans von Killer-Walen, wenn ihr wollt könnt ihr dazu kommen.
Wir leben im Meer der Arktis und jagen dort.
Wir folgen unserer Matriarchin und verständigen uns durch unsere Ultraschallsprache.
Selbstverständlich müsst ihr bei euren Charas nicht eurer richtiges Alter etc. angeben.

    1
    Hallo! Hier mein Steckbrief! (Ihr könnt auch normale Menschennamen verwenden, je nachdem was besser zu euch passt. AB 20 ist man Erwachsen, erwachsene Männchen dürfen eigene Familien gründen, wenn sie eine Partnerin haben! Es gibt zwei Gruppen, die allerdings nicht verfeindet sind)

    Name: Eisblau
    Alter: 21 (also junge Erwachsene)
    besondere Merkmale: Ein weißer Strich von der Rückenflosse bis zum Maul
    Gefährte: ...................
    Kinder:...................

    Würde mich über eure Anmeldungen freuen!
    LG Eisblau

    2
    -Venus Clan-
    Matriarchin/Patriarch: Venus (sehr große Rückenflosse mit drei Sternförmigen Punkten auf der linken Seite, jetzt ca. 45 Jahre alt)

    Mitglieder (Die Reihenfolge stellt die Ränge der Tiere dar)

    Kelpgrau( die Punkte hinter den Augen sind ungewöhnlich klein, jetzt ca. 40)

    Eisberg ( schneeweißer Albino-Orca, jetzt ca. 29)

    Ich (Eisblau)

    Yoya (keine besonderen Merkmale, 19 Jahre alt)

    Kristall (Bruder von Eisblau, jetzt ca.12 Jahre alt, keine besonderen Merkmale)

    .....


    -Möwes Clan-
    Patriarch/ Matriarchin: Möwe (erinnert mit ihren vielen weißen Flecken an einen Wal im Kuhpelz, jetzt ca. 39 Jahre alt)

    Welle (Möwes Schwester und Stellvertreterin, keine besonderen Merkmale, jetzt etwa 31 Jahre alt)



    PS: Hier sind ein paar Namen als Vorschläge:
    Schaumkrone, Alge, Eiszapfen, Regentropfen, Steinschplitter etc.)

    3
    Eisblau drehte vom Strand ab. Die Beute musste in den glauben verfallen, dass sie in Sicherheit wäre.
    Der Seeelefant schien tatsächlich auf die List einzugehen. Ohne nachzudenken stürzte es sich ins Wasser. Augenblicklich schoss Venus auf die Beute zu. Diese schwamm weiter vom sicheren Strand weg, und kaum war das tiefe Wasser erreicht, sah sie sich schon von Schwertwalen umzingelt. Kristall kreiste unten, tiefer als die übrigen, um die möglichen Fluchtversuche der Beute zu verhindern. Venus zog langsam immer engere Kreise um das Säugetier, das langsam in Panik geriet. Eisblau spürte seinen Herzschlag, dann schoss sie mit einem Stoß ihrer Fluke zu ihrer Beute hinüber und brach ihr mit einem Stoß das Genick. Jetzt wurde gefressen. Als erstes bediente sich Venus, danach Eisberg und Kelpgrau, danach war ich an der Reihe. Schließlich auch Kristall. Nach dem fressen zogen wir uns zurück, weiter aufs Meer hinaus.
    Kristall war noch immer sehr aufgeregt.
    "Venus! MAAAAMAAA! Wann jagen wir noch einmal?".
    Eisblau stieß ein belustigtes Schnurren aus.
    "Jetzt warten wir auf die Pinguine. Um diese Zeit stoßen noch mehr Pinguine zu denen, die in der Kolonie leben, um einen Partner zu finden. Pinguine schmecken zwar nicht so lecker wie Seeelefanten, aber...".
    Plötzlich schwamm Venus hinter den Geschwistern her.
    "Hör mal, meine kleine... Ich möchte mit dir reden!".
    Die beiden lösten sich aus der Formation der Gruppe.
    "Eisblau, du bist nicht mein erstes Kind, also weiß ich, wie es ausgeht wenn man sich in deinem Alter nicht schon nach jemandem umsieht".
    "Wie meinst du das?".
    "Du bist kein Kind mehr! Langsam solltest du über eine Familie nachdenken!".
    "Das kannst du nicht ernst meinen!".
    "Und ob ich das tue! Hatte Welle nicht so einen entzückenden Sohn? Wie hieß er noch gleich?".
    "MAMA! Ich will das nicht SO angehen!", stöhnte Eisblau.
    Sie stieß zu Eisberg und begann ein Gespräch mit ihm, um sich abzulenken.

    4
    Möwe lauschte. Verborgen hinter der Sandbank, wartete sie auf die Seeelefanten. Sie konnten sie nicht sehen, denn die Rückenflosse der Jägerin lag unter Wasser, verborgen vor den Blicken ihrer Beute.

Kommentare (5)

autorenew

Tunay Kage (47004)
vor 415 Tagen
Gute Idee ^^
Ich war die letzten ca. 3+ Jahre an einen Ort,wo ein Orca einsam und alleine in einem kleinen Becken schwamm,er wurde nicht mehr gepflegt,deshalb habe ich diese Arbeit übernommen.
Die Leute sagten dort das dieser Orca nicht einmal Tricks/Pakours kann,und das sie nur den Zuschauern etwas zeigen wollten,wegen Geld!!!
Aber als ich kam,drehte und hüfte fröhlich der Orca,als hätte er schon auf mich gewartet.In wenigen Tagen beherrschte er auch ein par Tricks,wobei ich immer weiter machen sollte,da die anderen dort es nicht geschafft habrn,der Orca ist immer wieder weggeschwommen.

Es gelang in den Jahren nur bei mir..
Deshalb,als ich leider wieder weg musste,rief er,gab Töne von sich und witterte.
Er tat mir so leid,das ich noch eine Woche blieb,und mit den anderen darüber geredet habe,das er wieder ins Freie muss.
Irgentwann kapierten es die,und er war mit anderen Walen zusammen!
Das war soooo ein tolles Erlebnis!!!!
Ich hoffe mal,ihr könnt mir glauben,es ost nämlich wahr!
Eisblau (87543)
vor 547 Tagen
Hiermit wird dieses RpG als tot erklärt
Eisblau (66052)
vor 605 Tagen
Nur um zweifel zu tilgen...
Ich habe mir das ganze selber ausgedacht.
...... (88412)
vor 605 Tagen
Das ist vom UnterwasserClan abgekupfert, dort kann man halt jedes Unterwasser-Lebewesen sein, aber okay, wenn du gerne einen nachgemachten Clan hast. Ich find so was 💗
Yoya (21943)
vor 609 Tagen
Name: Yoya
Alter:19
Besondere Merkmale: keine
Gefährte+Junge:irgendwann vieleicht