Pokemon Lovestory N&Liberty 9

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 683 Wörter - Erstellt von: LibbyPokemon - Aktualisiert am: 2015-11-23 - Entwickelt am: - 349 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Für diejenigen die keine Bildung in einer Fanfiction haben wollen: Diese Zitate sind da um Liberty besser zu verstehen

    1
    Libertys Sicht:

    Jetzt wurde es ernst. Ich öffnete die Tür und betrat das Museum. Sofort lief ein Mann auf mich zu und bot mir eine Führung an. Ich nahm an und machte mir einen Spaß daraus alle Ausstellungsstücke zu klassifizieren, ehe mein Führer Baldur etwas sagen konnte. Das erste große Skelett gehörte einem Vorfahren von Dragoran. Es war der Stolz des Museums. Außerdem gab es ein versteinertes Amoroso, Knochenkeulen von Tragosso und Knogga sowie einen Meteoriten. Nur eines der Ausstellungsstücke erkannte ich nicht. "Das ist einfach nur ein Stein", erklärte Baldur, offenbar froh etwas zu wissen das ich nicht wusste "er wurde im Wüstenresort gefunden, ist aber trotzdem nach allen Maßstäben wertlos. Wir stellen ihn nur aus weil er hübsch ist". Nach dieser Erklärung führte er mich eine Treppe hinauf zur Bibliothek. Ich sollte mithilfe der Bücher den Weg zur Arenaleiterin, seiner Frau, Aloe finden. Ich dankte ihm woraufhin er davoneilte um einen weniger gebildeten Museumsbesucher zu finden. Ich betrachtete das Bücherregal. Eines der Bücher war leicht herausgezogen. Wahrscheinlich sollte ich in diesem Buch nachsehen, aber ich konnte einfach nicht widerstehen. Ich zog ein dickes Buch über die Physikerin Marie Curie aus dem Regal. Ich liebte solche Bücher einfach. Dann blickte ich etwas schuldbewusst zu Mylene und Lavinia hinüber.
    "Ist es in Ordnung für euch wenn ich mir das hier kurz anschaue?"
    "Klar", antwortete Mylene lässig "Lies du nur, Lavinia und ich erkunden schon einmal den Rest der Bibliothek"
    Also setzte ich mich hin und begann zu lesen. Besonders die Zitate liebte ich. Viele Physiker hätten genauso gut Philosophen werden können. Ich hatte eine kleine Sammlung von philosophischen Physikerzitaten wie etwa "Seien Sie dankbar für Fehler, denn ohne Fehler gäbe es weder Sie, noch mich, noch das Universum" von Stephen Hawking oder "Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben" von Einstein. Auch diesmal fand ich zwei wundervolle Zitate: "Träume dir dein Leben schön und mache aus diesen Träumen Realität" und "Man kann nicht hoffen die Welt zum Besseren zu wenden, wenn sich der Einzelne nicht zum Besseren wendet. Dazu sollte jeder von uns an seiner eigenen Vervollkommnung arbeiten und sich dessen bewusst werden, dass er die persönliche Verantwortung für alles trägt was in dieser Welt geschieht und dass es die direkte Pflicht eines jeden ist sich dort nützlich zu machen wo er sich am nützlichsten machen kann". Irgendwie musste ich an N denken. Wenn er mit ganzem Herzen versuchen würde seinen Traum zu verwirklichen konnte er sicher die Welt verändern. Hatte er nicht etwas davon in Gavina gesagt?
    "Hey, Liberty!"
    Ich schreckte hoch. Mylene und Lavinia waren wieder da.
    "Wir haben das Rätsel gelöst", sagte Lavinia "Möchtest du nicht beim Arenakampf dabei sein?"
    "Oh ja, klar", sagte ich und stopfte das Buch hastig zurück ins Regal. "tut mir leid dass ihr alles allein machen musstet"
    "Kein Problem, es hat Spaß gemacht. Komm ich kann es kaum noch erwarten"
    Aloe war keine große Herausforderung. Ich steckte gerade den Grundorden ein als Baldur hineinstürzte "Schatz, etwas furchtbares ist passiert!", rief er "Da sind welche, die wollen den Dracoschädel stehlen!"

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.