Mein neues Leben

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 988 Wörter - Erstellt von: Vanessa Selzner - Aktualisiert am: 2015-11-23 - Entwickelt am: - 432 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Eine kleine Kurzgeschichte zu Godric x Oc

    1

    Mein Leben ist ein einziger Scheiterhaufen. Vor ein paar Tagen habe ich meine große Liebe verloren. Er hatte sich eine Woche nicht gemeldet ich habe mir unbeschreibliche Sorgen gemacht. Irgendwann hab ich mal auf seiner Arbeit angerufen wo er auch seit ein paar Tagen nicht mehr wahr. Dann habe ich in den Krankenhäusern von Berlin angerufen sie erzählten mir er sei gestorben durch ein ziemlich schlimmen Autounfall. Ich konnte nicht mehr. Ich habe meine Sachen gepackt und bin von Deutschland in die USA gewandert. Ich wollte einfach nicht mehr zuhause bleiben, nur meine beste Freundin Ashley weiß das sie hat mir auch geholfen. Ich hatte etwas Geld gespart weswegen ich mir einige Nächte im Hotel Carmillas in Dallas leisten kann. Ich sitze gerade in der Eingangshalle von Hotel als plötzlich Vampire das Hotel betreten. Nein ich bin kein Vampir weil ich nachts hier sitze ich mag nur die Nacht lieber als den Tag. Ich schaute mir die Vampire an. Einer war sehr groß und muskulös. Er hatte blonde kurze Haare. Daneben wahr ein etwas kleinerer so mit Mitte 30 vielleicht verwandelt und hatte schwarze kurze Haare. Dann wahr da noch eine Frau kein Vampir sie war echt hübsch hatte lange blonde harre ist nicht sonderlich groß. Dann ging mein Blick rüber zum letzten von den vier. Er wahr kleiner als die anderen aber jedenfalls größer als ich Naja auch nicht schwer mit meinen 1.60m. Naja er sieht Jugendhaft aus ich würde in mein alter schätzen wen er kein Vampir wäre also 16. Ich bin 16.er hat kurze dunkelbraune Haare. Unsere Blicke trafen sich. Ich blickte in seine wunderschönen Augen konnte mich aber dann doch zusammen reißen und scheute weg. Unglaublich dachte ich mir ich habe noch nie in so wunderschönen Augen gesehen. Ich stand auf und ging aufs Dach. Als ich auf den Dach stand dachte ich mir hier wird also mein Leben ein Ende nehmen. Es ist noch eine 'Stunde bis zum sonnen Aufgang dann will ich spring. Ich trat an Rand des Daches nahm mein Handy und schmiss es als erstes weg soweit ich konnte. Keiner konnte mich also bei mein Vorhaben stören. Ich lächelte warum weiß ich auch nicht. Vielleicht deswegen das ich diese verkorkste Welt endlich verlassen konnte. Ich setzte mich am Rand des Daches. Mir liefen einzige tränen die Wange runter. Plötzlich hörte ich stimmen hinter mir. Ich drehte mein Kopf zur Seite und sah den Vampir von vorhin und noch den blonden und das Mädchen. Da es mich nix anging drehte ich mich wieder um und warte. Ich merkte wie sich jemand neben mich setzte. Ich schaute nach rechts und sah wieder in diese wunderschönen Augen. Plötzlich fragte er mich:,, Darf ich fragen was sie hier machen?“ Ich guckte ihn an grinste und sagte:,, Erstens müssen sie mich nicht sitzen so alt bin ich nicht. Und zweitens will ich hier mein Leben beenden.“ während ich das sagte schaute ich wieder nach vorne.,, Auch du brauchst mich nicht sitzen. Warum willst du dein Leben hier beenden?“ fragte er mich. Ich schaute ihn an und sagte:,, Ich habe vor ein paar Wochen einen Menschen verloren der mir unglaublich viel bedeutet. Und warum willst du dein Leben ein Ende setzten?“ Er guckte mich mit hochgezogenen Augenbrauen an und sagte dann:,, So ist das also verstehe. Aber vorher weißt du das?“,, Naja die Sonne geht in einer halben Stunde auf und ich glaube nicht das du hier nur so zum Spaß auf dem Dach bist. Oder irre ich mich da?“,, Nein du hast recht ich will es beenden weil 2000 Jahre genug sind finde ich.“Ich schaute ihn mit großen Augen an 2000 Jahre sagte er das ist viel.,, Aber warum du kannst doch noch so viel entdecken die Zukunft sehen wie sie verläuft. Es gibt doch noch so viel für was es sich zu leben lohnt.“,, Aber ich bin ein Monster ich habe sehr sehr viele unschuldige Menschen umgebracht.“,, Bereust du es?“ fragte ich ihn.,, Ja das tue ich.“ ich lächelte:,, dann bist du kein Monster. Ich kenne zwar seit grad mal einer halben Stunde oder so und finde das du als Vampir sehr viel menschliches an dir hast.“ Er schaut mich an uns sagt:,, Vielleicht hast du ja recht aber auch für dich gibt es noch viel zu endeten. Wie alt bist du?“,,!5.“sagte ich.,, Ich werde nicht den wahren tot begegnen unter einer Bedingung...“,, welche?“ fragte ich neugierig.,, auch du wirst dich nicht umbringen sondern mit mir kommen. Ich habe erkannt das du meine Seelenverwandte bist. Bevor du was sagst bei uns Vampiren ist das wie liebe auf den ersten Blick. Also wenn du stirbst sterbe ich mit dir. Ich war etwas geschockt. Ich soll seine Seelenverwandte sein unglaublich. Ich soll mit ihm leben. Ich habe noch 10 Minuten um mich zu entscheiden was ich mache. Nach 5 Minuten steht mein Entschluss fest. Ich sage ihn:,, ich werde mit dir gehen.“ er lächelt mich an steht auf reicht mir seine Hand, die ich entgegen nehmen, und zieht mich rauf. Er lässt meine Hand nicht los. Wir gehen gemeinsam die Treppe von Dach runter.,, warte mal.“ sage ich. Er schaut mich fragend an.,, wie heißt du eigentlich.“ fragte ich mit einem kleinen lächeln.,, Mein Name ist Godric und deiner meine liebste?“,, Vanessa.“ sagte ich,,, ein wunderschöner Name Vanessa.“ Ich grinste ihn an und wir gingen weiter.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.