Pokemon Lovestory N&Liberty 4

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 469 Wörter - Erstellt von: LibbyPokemon - Aktualisiert am: 2016-05-27 - Entwickelt am: - 458 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Eine seltsame Begegnung

    1
    Ich sah auf. Ein junger Mann mit grünen Haaren kam auf mich zu. Er schien ungefähr in meinem Alter zu sein, hatte aber, ähnlich wie ich, einen ungewöhnlich ernsten Ausdruck in den Augen, vermischt mit momentaner Verwirrung, als er zwischen Trasla und mir hin und hersah.
    "Äh, hallo", sagte ich weil mir nichts Besseres einfiel "Was meinst du damit? Können Pokemon denn sprechen?"
    "Ja, sie sprechen zu mir", erwiderte der junge Mann freundlich "Ich heiße übrigens N"
    Ich überlegte schnell ob ich ihn darauf hinweisen sollte das N in der Mathematik "beliebige natürliche Zahl" bedeutete, entschied mich aber schnell dagegen, um nicht wie ein Mathelehrer zu klingen und antwortete nur "Ich bin Liberty"
    "Nun Liberty was hältst du von einem Kampf?", fragte N
    Ich zögerte kurz. Ich hatte bisher noch keinen Trainerkampf ausgetragen, aber irgendwann musste ich wohl anfangen, wenn ich gegen die Arenaleiter von Orion City antreten wollte. Ich nickte. N zog einen Pokeball hervor und rief sein Pokemon, ein Felilou. Ich lächelte. Wenn er glaubte mit dem Typenvorteil eines Unlichtpokemon gegen ein Psychopokemon gewinnen zu können sollte er sich geirrt haben. "Trasla, Zauberschein!"
    Ehe N auch nur dazu kam seinem Felilou eine Anweisung zu geben war es auch schon besiegt. Er schien ziemlich überrascht zu sein, aber nicht so wie man überrasct war wenn man unerwartet einen Kampf verlor, sondern fast als hätte sich gerade sein komplettes Weltbild geändert und er wüsste noch nicht ob zum Guten, oder zum Schlechten. "Solange Pokemon in Pokebälle gesperrt sind können sie ihr volles Potential nicht entfalten", murmelte er, mehr zu sich selbst als zu mir."Zum Wohle meiner Freunde, der Pokemon, muss ich diese Welt von Grund auf verändern" Jetzt sah er mich wieder an.
    "Danke für den Kampf Liberty. Wir sehen uns vielleicht irgendwann wieder. Auf Wiedersehen"
    Er drehte sich um und ging ehe ich etwas erwidern konnte. Ich starrte im verwundert nach. Die Welt verändern? Zum Wohle der Pokemon? Das war ja eine gute Sache, aber ich hatte keine Ahnung wie er plötzlich darauf gekommen war. Ich wusste nur eins: Dieser N würde mir so schnell nicht aus dem Kopf gehen.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.