Pokemon Lovestory N&Liberty

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 462 Wörter - Erstellt von: LibbyPokkemon - Aktualisiert am: 2016-04-21 - Entwickelt am: - 418 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Dies ist die Geschichte der Pokemontrainerin Liberty die in der Einallregion ein Abenteuer erlebt das sie sich nie hätte vorstellen können.

    1
    Der Tag begann wie man es von einem Herbstmorgen erwartet: grau wolkig und kühl. Aber etwas besonderes war an diesem Tag. Heute würde ich mein erstes Pokemon bekommen!
    Ich sah auf die Uhr. Erst halb Acht. Um diese Zeit konnte ich eigentlich noch nicht zu Professor Esche gehen, aber das war mir egal. Ich stand auf und versuchte mich langsam anzuziehen. Trotzdem stand ich schon nach zehn Minuten fertig angezogen vor dem Spiegel. Dabei brauchte ich normalerweise fast eine halbe Stunde, bis ich mich auch nur ins Badezimmer geschleppt hatte. Ich betrachtete mich ausgiebig. Ich war klein für meine 16 Jahre, hatte aber ein sehr erwachsenes Gesicht: schmal und blass mit ernsten grauen Augen. Das hatte den Effekt, dass ich meistens entweder für dreizehn, oder für zwanzig gehalten wurde. Nicht gerade eindeutig. Meine Haare trug ich zu einem langen Zopf geflochten, der mir in Kombination mit meinem langen weißen Festtagskleid etwas Elfenhaftes verlieh. Ich hatte ursprünglich praktischere Sachen anziehen wollen, vielleicht meine schwarze Jeans und den weißen Pulli, aber dann entschieden, dass so ein besonderer Tag wie der heutige etwas Eleganz verdient hatte. Ich packte diese Sachen stattdessen in meine Tasche und warf dann noch einen Blick in den Spiegel, als hätte sich mein Aussehen in den letzten paar Sekunden verändert, aber natürlich sah ich immer noch genauso aus wie vorher: Ein ziemlich normales Teenagermädchen. Ich zuckte mit den Schultern. Das war eben ich, Liberty. Meine Eltern hatten wohl Großes von mir erwartet, als sie mir diesen Namen gegeben hatten, aber meine einzige nennenswerte Leistung bisher war mein Schulabschluss. Gut, ich hatte eine Klasse übersprungen, aber etwas Besonderes war ich deshalb noch lange nicht. Aber mein Leben würde sich heute trotzdem entscheidend verändern. Endlich würde ich auf Reisen gehen! Mit einem Pokemon! Ich lächelte meinem Spiegelbild zu und lief in die Küche.
    Ich frühstückte im Stehen, weil ich vor Aufregung nicht still sitzen konnte und war wieder viel zu schnell fertig. Aber jetzt konnte ich wirklich nicht mehr warten. Ich stand auf und lief, ohne auch nur eine Jacke anzuziehen, hinaus in den nasskalten Herbsttag. Den Tag der mein Leben verändern würde.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.