Naruto/One Piece FF-Spuren der Liebe

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
7 Kapitel - 844 Wörter - Erstellt von: Mayumi Nuko - Aktualisiert am: 2015-11-16 - Entwickelt am: - 721 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Eine Fanfiction die in der Naruto und in der One Piece Welt spielt

    1
    Name: Yume Hatake
    Alter: 15
    Aussehen: weiß-graue hüftlange Haare(selbe Haarfarbe wie Kakashi), rote Augen, groß und schlank
    Charakter: sanft, liebevoll, vorsichtig, aufmerksam, freundlich, hilfsbereit und nett
    Ninja-Klamotten: Schwarzes Shirt, weiße Hose, Verbände um Brust und arme, schwarze Ninja-sandalen
    In der Freizeit: normal, Shirts und Hosen, manchmal auch Kleider Team: Team 7
    Besonderheiten: hat das Sharingan dank Itachi, kann auch Blut beherrschen was sie von ihrer Mutter geerbt hat.
    Charakterlied: I need U-Bangtan Boys(BTS)

    2
    PROLOG:


    Oft hieß es: Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen. Und solche Spuren hatte jemand in meinem Leben hinterlassen, an die ich oft denke. Manchmal, denke ich mir, fühlt es sich so an, wie als wäre er ganz nah bei mir, aber trotzdem ist er doch so fern. Oft musste ich an ihn denken, obwohl ich es nicht wollte. Ich sah geistig, sein Gesicht vor meinem Augen und konnte nichts machen.

    3
    "Mensch Yume. Was ist los?" fragte mich Ino und riss mich somit aus meinen Gedanken. Fragend sah ich sie und Sakura an und beide seufzten. "Also. Mit wem willst du zur Feier gehen?" fragte mich Sakura. "Oh...ähm...keine Ahnung...Kiba und Shikamaru haben mich gefragt" antwortete ich und beide grinsten sich wissend an. Genervt verdrehte ich die Augen. "Ich muss leider gehen" kicherte Ino, umarmte Sakura und mich und ging dann. "Also wäre Sasuke noch da, hätte er mich bestimmt eingeladen" redete die Haruno drauf los. Da war er wieder! Der Schmerz! Es fühlte sich an, wie als riss mir jemand langsam das Herz aus dem Körper. Es ist jetzt schon 4 Wochen her seid er Konoha verlassen hat. Ich schluckte. "Ich muss auch gehen" krächzte ich, stand auf und rannte nach Hause. Dort angekommen, schmiss ich mich auf mein Bett und weinte. Langsam schlief ich weinend an.

    4
    "Yume?" fragte eine Stimme sanft und weckte mich. Langsam öffnete ich blinzelnd die Augen und sah in das Gesicht meines Vaters. "Du musst Aufstehen" sagte er und ich nicke. Er geht aus dem Zimmer und ich setzte mich auf. Schnell huschte ich ins Bad, duschte und waschte mich. Ich machte mir die Verbände ran, zog mir meine Ninja-Klamotten an, verfestigte meine Shuriken Tasche am Oberschenkel, machte meinen Kampfstab an die Hüfte und ging runter. Kakashi wartete schon. Ich war etwas angespannt und folgte meinem Vater zu dem Eingangstor Konohas. Die Mission bestand darin, Sasuke nach Konoha zurück zubringen. Gemeinsam mit meinem Vater, Naruto, Sakura, Kiba und Akamaru, Shikamaru, Hinata, Sai und Genma machte ich mich auf den Weg

    5
    Ich sprang neben Hinata her und dachte nach. Nach einer Weile gesellte sich Shikamaru zu uns und sprang neben mir. "Oh hey Shika" begrüßte ich ihn. "Hey Yume. Also ehm...willst du nun mit mir zu dieser Feier?" "Ähm ja ok". Und damit war unser Gespräch nun beendet. "Stop!" zischte Genma plötzlich und wir blieben alle stehen. "Es sind mehr als 5" sagte Kiba und Akamaru bellte auf. 5 Leute erschienen vor uns. Es ist Akatsuki! Die Leute waren Pain, Itachi Uchiha, Hidan, Sasori und Deidara. Ich hatte schon viel von ihnen gehört. Plötzlich wurde ich von einem der Akas angegriffen. Schnell wich ich zur Seite aus, wurde aber mit einem Tritt in die Seite gegen einen Baum geschleudert. Benommen stand ich wieder auf und aktivierte das geerbte Kekkei-Genkei meiner Mutter. Meine Haare wurden blutrot und ich versuchte von dem Jashinisten das Blut zu bändigen. Ich war aber so sehr darauf konzentriert das ich nicht merkte wie jemand dazu kam.

    6
    Erst als jemand etwas schrie wirbelte ich herum. Tobi kam mit rot leuchtenden Händen auf mich zu und rammte mir beide in den Magen. Ich schrie laut auf und sank auf die Knie. Mein Vater stürmte in unsere Richtung. Tobi machte Fingerzeichen, hauchte mir 'Bis dann' ins Ohr und berührte mich. Ich spürte Wärme und Kälte, Angst und Freude auf einmal bevor alles um mich herum Schwarz wurde...



    Soll ich weiterschreiben? Schreibt bitte in die Kommentare

    7
    Und achso! Schaut doch mal bei meiner anderen FF vorbei. Sie heißt: 'Naruto FF-Freche Liebe'

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Angi ( 0.175 )
Abgeschickt vor 317 Tagen
Bitte schreib weiter
Mayumi Nuko ( 48.43 )
Abgeschickt vor 423 Tagen
The_Killer_Neko@ Ja werde ich machen. Habe am Handy geschrieben
The_Killer_Neko ( 37.82 )
Abgeschickt vor 423 Tagen
Schreib ganz schnell weiter,und ich würde dir auch empfehlen die Kapitel länger zu machen 😄
Mayumi Nuko ( 48.43 )
Abgeschickt vor 424 Tagen
Dankeeeeeeee das euch die Geschichte so gefällt ^^
Wolfsmädchen ( 1.182 )
Abgeschickt vor 425 Tagen
Schreib BITTE weiter!!!
Selina66 ( 85.12 )
Abgeschickt vor 426 Tagen
Ja, schreib bitte weiter😍
Lisa 4.5.6^^ ( 3.133 )
Abgeschickt vor 426 Tagen
Bitte schreib weiter