Dragons - Der Drache in dir(Ff)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 995 Wörter - Erstellt von: Tauschweif - Aktualisiert am: 2015-11-23 - Entwickelt am: - 1.490 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Das hier ist die FanFanktion zu meinem Rollenspiel was ihr auf folgender Seite findet:
http://www.testedich.de/quiz38/quiz/1446636169/Dragons-Der-Drache-in-dir

(Im RpG seid ihr die Drachen! )

    1
    Die 'Vorgeschichte':

    Die kühle Nachtluft wehte über die Landschaft, neben der das Meer begann, in dem sich Sterne und der Mond sich spiegelten. 
    Plötzlich zerriss ein Schrei die Stille: 》Achtung!《, ein grauer Drache sprang gerade noch rechtzeitig zur Seite, bevor ein brennender Baumstamm auf die Erde fiel. Der weiße Drache, der ihm zu gerufen hatte, stand Augenblicklich neben ihm. 
    》Danke Wolke《, sagte der Graue. Wolke blickte hinter ihn, was sie sah, brachte sie in Todesangst; überall War Feuer! Weitere Drachen flohen, manche in der Luft, andere am Boden. 
    》Wir müssen weg von hier!《, flüsterte der Drache ängstlich. 
    》Aber,《, widersprach die Drachin, 》Wohin, Lucky? 《 
    》Ich weiß es nicht...《, gab Lucky mit hängenden Kopf zu. 
    》Aber wir müssen weg, komm!《, Tränen tropften den Beide über die Wange. Auf wiedersehen Heimat! 
    Die beiden so wie hunderte von anderen Drachen hoben in die Luft ab und flohen, weit weg. Erneut liefen ihr salzige Tropfen über die Wange. 
    Auf ins Unbekannte! 

    (Das War die Kurzgeschichte, warum die Drachen von Miora nach Berk und Umgebung gekommen sind^^)

    2
    -Zeitsprung//Rio-

    Rio War jetzt schon ein paar Tage auf dieser Insel. Ihrer neuen Heimat. Die Drachen die hier schon gelebt hatten, nannten diese Insel Berk, genauso, wie die Menschen.
    Es waren mehrere Wochen, wenn nicht schon Monate vergangen, seit der Sandgeist von Miora los geflogen war. In dem ganzen Getümmel aus tausenden von Drachen hatte sie ihre Familie und Freunde aus den Augen verloren. Ob sie überhaupt noch am Leben waren, wusste sie nicht.
    Rio flog, wie schon so oft seit sie hier war, über das Wikinger-Dorf. Andauernd fragte sie sich, warum manche Drachen bei den Wikingern lebten. Die Menschen, mit denen sie Bekanntschaft gemacht hatte, waren gemein und böse gewesen. Außerdem hatte ein Verrückter mit seinem Gefolge einige, schon eher schwache und müde Drachen gefangen. Sie landete on einiger Entfernung vom Dorf im Wald, als sie plötzlich hinter ihr ein Knacken hörte. Sie nahm keinen Menschen Geruch wahr, nein, einen Drachen Geruch. 》Wer bist du?《, knurrte das Drachen-Weibchen. 》Rio? 《, kam es zurück. "Eine Drachin", dachte Rio. Jetzt sah sie einen Körper; hellrotes, fast schon rosanes Fell kam zum Vorschein, dunkelgrüne Augen sahen sie an. Erst jetzt erkannte der Sandgeist die Drachenart und vor allem, den Drachen selbst: 》Lotus! 《, sie hüpfte vor Freude auf. Auch Lotus' Maul verformte sich zu einem freudigen lachen:》Rio! 《, sie hätten sich wieder gefunden; jetzt mussten sie nur noch die anderen finden!
    (Hoffe, es gefällt euch^^)

    3
    -Gleiche Zeit//Lotus-

    Lotus sah Rio freudig an. 》Endlich habe ich jemanden gefunden, den ich kenne《, seufzte sie erleichtert. 》Hast du noch keinen anderen Drachen kennen gelernt?《, fragte ihre Freundin sie. Der Regenbogenschweif schüttelte darauf hin den Kopf: 》Nur fremde Drachen, die hier anscheinend heimisch sind. Einer War ein Riesenhafter Albtraum, Hakenzahn hieß er glaub ich《, erklärte Lotos. 》Er musste aber gleich wieder weiter, zu seinem Reiter Rotz...Zahn? Naja, ist ja auch egal. Und noch einen Glutkessel namens Wassertropfen, der aber keinen Reiter hatte. Und du?《, das Sandgeist-Weibchen setze sich wieder. 》Einen Schrecklichen Schrecken, der War aber sehr in Eile. Dann noch einen Tödlichen Nadder namens Sankara, eine Drachin. Dann noch zwei Schreckliche Schrecken, die hießen Schlamm und Matsch, waren aber auch sehr in Eile. 《 》Aha.《 Die beiden lachten. Was würde sie auf Berk wohl noch erwarten?

    (Noch nicht fertig^^)

    4
    -Zeitsprung//ein Tag danach//Geist-

    Geist kletterte einen Baum rauf- unsichtbar. Da er ein Wechselflügler War, War das nichts Außergewöhnliches. Seit einigen Wochen waren neue Drachen her gekommen. Viele, Sehr viele, Unbekannte Arten.
    Er verdrehte die Augen Hätten die nicht da bleiben können, wo sie her gekommen sind? Er sprang gerade von einer Fichte auf die Nächste, auf dem Weg zu Mehtau's Haus. Naja, ändern kann ich das nicht mehr , er seufzte.
    Lange hatte er schon keinen richtigen Spaß mehr gehabt, deshalb hatte er vor, Mehltau zu ärgern. Dieses alte, Schaf liebende, Aalhirn! das Wort Aalhirn sagten die Drachen zu anderen Personen die sie schlicht und einfach nicht mochten. Ein gutes Beispiel dafür War Mehltau . Er beschimpfte immer alle Drachen, warf Steine auf sie oder hatte schon mal versucht, welche mit einem Giftköder zu töten. Deshalb ärgerten ihn die Drachen oft und gerne, besonders die Wilden.
    Das Wechselflügler-Männchen War angekommen. Da stand sein Haus. Das Haus dieses alten Aalhirns! , zischte Geist in Gedanken. Er sprang runter, machte sich sichtbar und suchte das Feld ab, auf dem alle Arten von Gemüse wuchsen. Aus Dem Augenwinkel sah er einen großen, dick gewachsenen Kürbis. Der Kürbis, welcher jetzt ihm gehörte. Er schlich elegant auf das Gewächs zu und wollte sich schon über ihm her machen, als plötzlich Stacheln kurz vor seiner Nase in die Erde geschossen wurden, Nadder-Stacheln!

    5
    -Gleiche Zeit//Sturmpfeil-

    Sturmpfeil fixierte den Wechselflügler, der sie jetzt direkt anstarrte.

    (Ich schreibe bald weiter^^)

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.