The secret of the mysterios Grace

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.276 Wörter - Erstellt von: Mary - Aktualisiert am: 2015-11-14 - Entwickelt am: - 420 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Ich habe eine kleine Geschichte für euch geschrieben von Mädels die verfolgt werden. Ein bisschen gruselig sollte es schon werden für euch Leser.

    1
    An diesem Tag war für die Mädels eine besondere Woche. Es war die typische Übernachtungswoche. Die hatten sie nur ein Mal in diesem Jahr. Erst einmal müsst ihr natürlich wissen um was für Mädchen es dort ging. Die besten Freundinnen hießen Mary-Jane und Mandy Roses, Justine und Charlie Flower und Lucy-Marie Carlesen. Mary Jane war die große Schwester von Mandy Roses. Die beiden verstanden sich gar nicht. Denn Mandy suchte sich immer die verschiedensten Jungs und interessierte sich sehr für Klamotten und Schminke. Doch die Freundschaft war ihr um einiges viel wichtiger. Und Mary dagegen war sehr freundlich und hilfsbereit. Sie war sehr schlau und besuchte das Hochgymnasium. Sie konnte vor allem super gut zeichnen, kochen und schwimmen. Doch sie war leider auch ein bisschen ehrgeizig und bestimme Risch. Ganz im Gegenteil zu Justine und Charlie Flower. Justine war die kleine Schwester von Charlie und sah ihr aber auch ganz schön ähnlich. Sie war sehr ängstlich aber dafür auch ganz offen. Charlie dagegen war sehr mutig und wild. Sie beschütze immer ihre kleine Schwester vor anderen Leuten. Sie war sehr stark. Die letzte der ganzen ist die Lebensfrohe Lucy. Lucy ist elf Jahre alt. Genauso wie Justine. Sie ist fast immer gut drauf und mit ihr konnte man nie Langweile haben weil sie sich immer die neusten Sachen ausdachte. Sie war sehr nett und freundlich gegenüber ihren Mitmenschen. Ja. Nun habt ihr ungefähr erfahren um was für Mädels es hier geht. Ja. Dann fangen wir mal an.


    Heute war eine besondere Woche der Mädels gewesen. Die Übernachtungswoche die sie nur einmal im Jahr hatten. Draußen schneite es. Der Schnee lag sehr hoch und es wurde langsam dunkel. Charlie und ihre kleinere Schwester Justine warteten Draußen vor der Straße darauf das Mandy und Mary sie abholten. Die beiden fierten sehr. Die Straßenlaternen gingen an. Bald sah der Himmel dunkelblau aus. Es wurde immer kälter. Justines Nase wurde rot vor Kälte und Charlie zitterte. Justine fragte:,, Oh wann kommen die endlich. Mir ist so kalt. Und es ist so dunkel. Ich habe Angst. Die mussten doch schon längst da sein." Die Straßen blieben aber immer noch lehr.,, Die müssten eigentlich schon seit einer Stunde hier sein." fiel Charlie auf. Justine rief:,, Was. Gleich ist elf. Und dann zwölf. Und du weißt was das heißt. Bitte. Komm wir gehen schnell nachhause Charlie. Die kommen sowieso nicht mehr." Gerade als Charlie und Justine umdrehen wollten kam das Auto angerast. So schnell das der nasse Matsch auf den Straßenseiten total Justines Mantel bekleckerten.,, Dieses dumme Auto hat mich voll verdreckt." meckerte Justine. Charlie grinste und sagte:,, Das sind sie Justine. Komm mit." Sie stiegen ins Auto. Charlie machte es sich mit Justine hinten bequem. Vor ihnen hockten Mary, Lucy und Mandy. Die Mama von Mandy und Mary fing an weiter zu fahren. Die Übernachtung fand bei Mandy und Mary statt. Justine sagte als erstes:,, Wieso seit ihr so spät gekommen. Wir standen da und mussten eine Ewigkeit warten. Und zur Begrüßung spritzt ihr mich auch noch mit Matsche ab." Mary und Mandy fingen an zu lachen.,, Du bist aber auch nicht viel besser. Du fauchst uns zur Begrüßung so blöd an." sagte Mandy. Mary beging dann zu erzählen:,, Also. Wir sind so spät gekommen weil an der Fußgängerzone eine total komisch bekleidete Frau stand. Sie war total schwarz bekleidet. Ihre Haare waren grün und sehr lang. Sie hat sich die ganze Zeit vor unser Auto gestellt. Mama wollte weiter fahren. Doch dann sagten wir dass jemand vor unserem Auto steht. Das ist total komisch. Lucy, Mandy und ich sahen diese Frau. Und Mama komischer Weise nicht. Sie blieb aber wegen uns sehr lange stehen. Irgendwann fuhr sie dann einfach weiter. Es sah so aus als wer diese Grünhaarige Straßenhexe überfahren. Kein Mensch hat sie gesehen. Nur wir drei. Sie hat die Fahrer hinter uns zum Warten gebracht und uns verspätet. Tut uns Leid." Justine fasste Charlies Arm und sagte ängstlich:,, Und das soll wirklich wahr sein." Die drei nickten.,, Gruselig." sagte Justine. Charlie dagegen:,, Spannend. Aber leider gelogen. An so ein Unfug glauben kluge Mädels nicht. Sorry." Lucy drehte sich um und meinte:,, Du willst nur nicht das deine Schwester Albträume oder große Angst bekommt.",, Ja. Das auch. Doch so etwas ist unmöglich. Das ist doch gelacht. Wer ist schon so dumm und stellt sich mit schwarzen Kostüm und grüner Perücke auf die Straße und lässt sich überfahren." rief Charlie. Mary wollte so schnell wie möglich das Thema wechseln damit kein Streit entsteht und sagte deswegen:,, Ja kommt schon Leute. Wechseln wir erst einmal das Thema und reden bei uns Zuhause lieber darüber. Sagen wir mal was sollen wir heute Abend für einen Film anschauen?" Und sofort redeten sie dank Mary über ein anderes Thema. Bald schon waren die Mädels endlich angekommen. Mary und Mandy wohnten in einer großen, schönen Villa. Beide waren nämlich auch sehr reich. Zumindest deren Eltern. Die Freundinnen liefen sofort die eleganten Treppen hinunter in Marys und Mandys Zimmer. Das war ein hübsches Zimmer. Das komplizierteste war das mitten im Zimmer ein runder kleiner Swimmingpool war. Mary ließ sich auf ihr Bett knallen und erhob eine kleine Liste. Darauf stand in Schönschrift geschrieben was sie in der geplanten Woche machen könnten. Mary begann vorzulesen:,, Okay Mädels. Endscheidet euch. Sollen wir uns gemütlich machen, Partie feiern, Kissenschlacht, Schlafen, Nachtwanderung, Leute ärgern oder über die Welt reden." Die Mädels fingen an durcheinander zu reden. Mary dann:,, Okay. Über die Welt reden. Das Mädchen das sich vors Auto gestellt hatte sah schrecklich gruselig aus. Ich sah nur ihre Haare. Hat sie überhaupt einen Körper." Plötzlich versammelten sich alle auf Marys Luxusbett. Mandy rief:,, Ich glaube sie hat einen Körper. Ihre Arme haben sich nämlich irgendwie bewegt. Sah so aus als würde sie Hampelmänner machen.",, Hampelmänner vorm Auto. Meine Zeit. Wie krank ist das denn." brummte Charlie. Dieses Thema interessierte sie am wenigsten. Lucy sagte:,, Aber das ist wirklich wahr. Du musst uns einfach glauben. Du bist doch unsere besten Freundinnen.",, Vielleicht kann das ja einfach nur eine Frau die sich überfahren lassen hat. Und um nicht gesehen zu werden hat sie sich vielleicht so schwarz bekleidet. Ist doch nicht auffällig."




    Das wars jetzt erst einmal für heute. Ist zwar eher wenig geschrieben aber erst möchte ich wissen ob es euch gefällt und ob ich weiter schreiben soll. Schreibt als Kommentar. Wenn es schlecht war höre ich lieber auf. Das nächste Kapitel wird dann länger werden:-)
    Machts gut.
    eure Mary

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Alkathari ( 78241 )
Abgeschickt vor 410 Tagen
Hm, also ich fand es kein bisschen gruselig...
Mary ( 72040 )
Abgeschickt vor 499 Tagen
Oh Dankeschön Jasmin. Ich werde dann ein neues Kapitel schreiben :-)
jasmin ( 04142 )
Abgeschickt vor 500 Tagen
Ah okay die Geschichte ist sehr gut 👍
Mary ( 89662 )
Abgeschickt vor 500 Tagen
Ja. Ich heiße Mary. Aber das ist meine erste Geschichte die ich in meinem Leben schrieb.
jasmin ( 04142 )
Abgeschickt vor 500 Tagen
Nur mal so weil ich kannte ein Mädel das so ne ähnliche Geschichte schrieb
jasmin ( 04142 )
Abgeschickt vor 500 Tagen
Heißt du in echt Mary?
Mary ( 89662 )
Abgeschickt vor 502 Tagen
Ja. Es kann sein das die Grammatik etwas schlecht war. Aber ich habe auch auf dem Hand geschrieben. Wer ist denn dafür das ich das Buch weiter schreibe. Und was wollt ihr denn so was weiter noch passiert. Bitte melden.