Das ES!

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
4 Kapitel - 545 Wörter - Erstellt von: Werwolf 03 - Aktualisiert am: 2015-11-16 - Entwickelt am: - 339 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Wie der Name schon sagt...
Eine Creepy-Pasta!

    1
    Es ging durch den Wald. Und doch hinterließen seine nackten Füße keine Spuren im schleimigen Boden. Wenn seine blutigen Finger an den Büschen entlangstreiften, hinterließen sie keine Blutspuren.
    Man konnte es nur spüren, wenn es ein Opfer fand. Wenn es vor Blutdurst fast innerlich zerriss.
    Wenn er das zarte Fleisch schon fast zwischen den ausgerenkten Kiefern reißen hörte.
    Es war das Ungeheuer von Lightwood Forest.

    2
    Mia und Lavinia hatten ihre Freunde schon vor einer halben Stunde verloren. Der Lightwood Forest wurde oft genug auch "The never-ending Forest" genannt, warum wusste jeder.
    Und trotzdem hatten Lavinia und Mia Lil und Terry verloren!
    "Tiefer in die Scheiße können wir jedenfalls nicht sinken...", stellte Lavinia fest, nachdem sie über eine armdicke Wurzel gestolpert war.
    Wie sehr sie sich irrte.
    Wenn sie gewusst hätte über was für eine "Wurzel" sie da gestolpert war.
    Es war ein blankgefressener Knochen.
    An seiner Oberseite war eine Botschaft mit brüchigen gelben Zähnen genagt worden.
    "Ich finde euch alle und nirgendwo könnt ihr euch verstecken!"

    Lil und Terry rannten.
    "Mist! Verdammter Mist!", fluchte Terry.
    "Was ist denn los?", wollte Lil wissen.
    Tränen rannen über Terrys Wangen.
    "Wir hätten ihnen von dem Ungeheuer erzählen müssen!", keuchte ihr Bruder.
    "Was für ein...".Terry unterbrach sie.
    "Na das, das genau hinter dir stand und nach dir gegriffen hat! Hast du es nicht gesehen? Da habe ich dich schon weggezogen und wir sind weggelaufen".
    "Jetzt mal im Ernst?".
    "Glaubst du mir etwa nicht?".
    Lil erstarrte.
    "Du verarschst mich doch! Was soll das? Wegen deinen Streichen haben wir unsere Gruppe verloren!"
    "A-Aber ich hab doch nichts....!"
    "Gott, Terry ich bin nicht dumm! Jetzt halt die Klappe und such mit!".

    3
    Es erreichte einen Tümpel und blickte in das schleimig-graue Wasser. Seine Züge wurden verzerrt wiedergespiegelt, doch konnte man erkennen, dass es einst menschlich gewesen war.
    Strähniges graues Haar floss um ein Gesicht, das aussah als wäre es von verfaulter Haut bedeckt.
    Ich hasse mich!
    Ein wütendes Knurren stieg in ihm auf.
    Mit einem seiner knochigen, klauenbewehrten Finger wischte es über die Wasseroberfläche, bis das Spiegelbild verschwand.
    Dann erinnerte es der Hunger an die vier kleinen Wesen die ohne Angst oder Respekt durch seinen Wald streunten. Mit einem gewaltigen Satz sprang es zurück in die stickige Düsternis der Bäume und Büsche.

    4
    .

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.