Springe zu den Kommentaren

Black Butler (10)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 605 Wörter - Erstellt von: KiMa - Aktualisiert am: 2015-11-07 - Entwickelt am: - 683 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Die Shinigami, sogenannt Todesgötter.
Die, die nur drauf warten, das die ach so dummen Menschen, an Liebe vergehen.
Die, die niemals den Tod erleben, in den süßen Genuss von Erinnerungen kommen.

1
In mitten des Raumes sitzt Ciel an seinem Tisch und würdigt mich keines Blickes, als ich näher trete und ihm den Tee hinstelle.
'i-ich will das alleine machen ich brauch eure Hilfe nicht'
Ciel schaut von seiner Zeitung hoch.
Ich verbeuge mich.
'Ich werde Sebastian bitten dich in die Stadt zu begleiten'
Ciel scheint es egal zu sein, das ich hier weg will.
Als hätte Ciel Sebastian gerufen steht dieser schon bereit.

Er wartet vor der Tür, bis ich meine Klamotten anhabe und mir meinen Mantel übergeworfen habe.
Sebastian erwartet mich mit einem Lächeln, ich richte meine Brille und gehe an ihm vorbei.

Die Stadt ist belebt.
Hier und da schreien sie nach frischem Essen.
Ich bin nervös und schaue mich ständig um, Yui hat großen Eindruck hinterlassen.

'Shinigmai, Jin Odera, Sie haben eine der Regel gebrochen. Sie gebe sich mit einem Teufel ab.' Die Stimme kommt von einen der Dächer.
William steht dort und wartet darauf das ich mich zu ihm bequeme.

Ich wollte gerade zu ihm, doch Sebastian hält mich am Kragen fest.
Er zieht mich mit in einer der Gasen.
'Was soll'n das werden'
'Ich will auch mal meinen Spaß haben' Sebastians Stimme klingt angsteinflößend.

'Wie kann ein Teufel es nur wagen, einen Shinigami in die Quere zu kommen'
William richtet seine Brille er schaut mich böse an.
'Sie wollen sich wirklich mit mir anlegen, das gibt wider Überstunden.' er seufzt

William und auch Sebastian stellen sich in Kampfposition.
Ich weiche ein paar Schritte zurück.

' hach diese Leidenschaft, dieses Feuer'
Die Stimme kommt mir bekannt vor.
Ich schau nach oben und da kommt er mir auch schon entgegen gehüpft.
Grell landet elegant neben mir.
Er verwuschelt mir meine Haare 'Du wirst so Ärger bekommen'
Grell geht zielstrebig auf Sebastian und William zu.

Er schmeißt seine Kettensäge an und rennt auf Sebastian zu, dieser weicht gekonnt aus und springt zurück. Grell geht in seiner Leidenschaft auf.
William hat sich von dem Geschehen befreit und stellt sich neben mich
'Herr Odera, sie dürfen für eine Weile lang Büroarbeit vollrichten' Sein Ton kling wie immer sehr kalt.
Ich lass meine Schultern hängen.
William wendet sich von mir ab. 'Sammeln Sie noch Sutcliff ein'
William verschwindet im Dunklem.

Ich dreh mich zögerlich um.
Grell liegt blutend am Boden, Sebastian steht auf ihm, ich kann mir kein Grinsen verkneifen.
' falls du Hilfe brauchen solltest, du brauchst mich nur zu rufen.' Sebastian grinst und geht.
'Was hast'n du mit Sebby zu tun' Grell schaut mich mit seinem demolierten Gesicht an.
'Wärst du nicht abgehauen, wüsstest du es' ich stütze ihn ab.
Ich zerr ihn zurück in's Institut.

Kommentare (12)

autorenew

Shadow (91422)
vor 379 Tagen
Ist gut geworden
Shadow (91422)
vor 379 Tagen
He ist gut geworden ......
Dana (37964)
vor 485 Tagen
Schreiben Bitte weiter
Theres Lestrange (23590)
vor 536 Tagen
Bitte schreib weiter
Ayu (15158)
vor 623 Tagen
Scheib bitte bald weiter ja?
LG
Lena (02291)
vor 678 Tagen
SCHREIB WEITER!!! SCHREIB WEITER!!! *Meute anzettel*
YOLO (80361)
vor 695 Tagen
Schreib ,,bitte"witer sonst krigst du riesen
Ergär mit deinen Fans und das willst du
bestimmt nicht,glaube mir mein Kindchen..
:)
RedRose (08934)
vor 749 Tagen
Wow ich muss schon sagen, dass ist eine echt tolle Story ^^.schreib bitte weiter *-*
Symphonies (75988)
vor 1048 Tagen
Schreib itte so schnell wie es geht weiter
Sanji (65498)
vor 1055 Tagen
schreibst du bitte weiter *chibaugen mach* bitte
Altagsmaedchen (57044)
vor 1063 Tagen
Zu heftig, zu heftig
yuri (53430)
vor 1149 Tagen
so wenig ich will mehr. Schreib bittte weiter. ja.