Knochen`s Geschichte

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 818 Wörter - Erstellt von: Lea Linsu - Aktualisiert am: 2015-11-04 - Entwickelt am: - 609 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Erinnert ihr euch noch an Knochen aus dem BlutClan? Hier erfährst du seine Geschichte&Rache

    1
    Ich und meine Geschwister, Lilie, Sturm und Fackel lebten in einem Roten Zweibeinerbau. Von innen war es warm und weich und die Zweibeiner waren sehr
    Ich und meine Geschwister, Lilie, Sturm und Fackel lebten in einem Roten Zweibeinerbau. Von innen war es warm und weich und die Zweibeiner waren sehr gut zu mir, meinen Geschwistern und meiner Mutter Fire. Zwei Mondwechsel nachmeiner Geburt sah ich ihn: er war klein, sehr klein im Gegensatz zu dem größten aus seinem Wurf. Er schwarz-weiß und hatte eisblaue Augen. "Hallo ich bin Knochen und du?", fragte Knochen. Die kleine Katze fauchte: "Ich bin Tiny. Und jetzt lass mich in Ruhe!", Knochen schreckte zurück und sah in mit großen, grünen Augen an. Auf einmal kam eine schwarze Kätzin an und sagte: "Tiny, es gibt Essen", Tiny sah Knochen noch mal mit hasserfüllten Augen an und verschwand

    2
    Knochen und Fackel schlichen durch die Straßen und suchten nach Nahrung. Es war jetzt zwei Sonnenaufgänge her das er zum Abschneider musste und mit
    Knochen und Fackel schlichen durch die Straßen und suchten nach Nahrung. Es war jetzt zwei Sonnenaufgänge her das er zum Abschneider musste und mit seinem Bruder Fackel davon gerannt war. "Da drüben, siehst du die Zweibeinertonne?", fragte Fackel und deutete mit der Schwanzspitze auf eine Tonne. Knochen sprang auf den Tonnenrang und durchwühlte sie. Mit beiden Zähnen hob er eine alte Pizza heraus.
    "Guck mal, da ist sogar Fleisch drauf. Auf einmal kam ein schwarz-weißer Kater mit eisblauen Augen um die Ecke. Irgendwie kam sie Knochen bekannt vor. "Tiny?", stammelte er. "Ich bin nicht mehr Tiny, ich bin jetzt Geißel.", Knochen sah seine langen Krallen." Warum sind deine Krallen so lang?", fragte er. "Hundezähne.", sagte Geißel knapp.
    "Ach ja, ich wollte euch fragen ob ihr in den BlutClan kommen wollt."

    3
    Knochens Muskeln spannten sich, als er durch einer Straße Schoss. Mit einer seiner langen Krallen erlegte er eine fette Taube. Plötzlich stand ein Hund vor ihm.
    Er war grau-schwarz und gelbe Augen er zog die Leftzen zurück und entblößte seine weiß-gelben Zähne. Mit einem Kreischen stürzt sich Knochen auf den Hund und biss im so fest wie er konnte in den Bauch, er heulte auf vor Schmerz und biss in Knochen`s Genick. Knochen versuchte verzweifelt sich zu wehren, doch es gelang ihm nicht. Plötzlich stand Fackel vor ihm und kratzt dem Hund mit seinen Hunde-Krallen über die Flanke. Blut spritzt heraus und der Hund biss Fackel in die Kehle. Dann rannte der Hund schwer hinkend davon. Von Fackel aus, kam ein ersticktes Würgen. Knochen rannte zu ihm und sah seine große wund am Hals. Fackel würgte und erstickte an seinem eigenen Blut. Knochen kauerte sich verzweifelt an seinen Bruder und stieß ein verzweifeltes Heulen aus

    4
    Nun war es ein Mondwandel her, dass Fackel gestorben war. Knochen jagte nun im BlutClan und war jetzt sogar zweiter Anführer. Geißel verordnete ihn
    Nun war es ein Mondwandel her, dass Fackel gestorben war. Knochen jagte nun im BlutClan und war jetzt sogar zweiter Anführer. Geißel verordnete ihn zum jagen. Als Geißel so über den Asphalt strich sah er sie: sie war schwarz und sie hatte seltsam rote Augen und lange Schnurrhaare. "Hallo, ich bin Blutrose und du?, fragte sie. "A-also ich B-bin Knochen aus dem BlutClan.", stotterte er.
    "Ah, der BlutClan, von dem habe ich schon etwas gehört. Ist es dort schön?", fragte Blutrose. "Ja, wir sind sehr stark.", sagte Knochen vorsichtig. Ah, ich suche schon lange einen Clan. Neulich war ich beim SchattenClan aber die wollten keine Streuner.", sagte sie traurig. Knochen überlegte einen Moment und sagte Vielleicht kannstdu ja in den BluClan", Blutroses rot Augen weiteten sich und sie stieß ein Schnurren hervor.

    5
    "Bald sollten die Jungen kommen.", sagte Schlange und sah auf Blutrose`s dicken Bauch."Ja, balt.", sagte Knochen ruhig. Schwer war es ihm gelungen, Geißel zu überreden, Blutrose dem Clan anzuschließen.
    Schließlich war es ihm doch gelungen und würde Jungen von ihm erwarten!

    Später: Knochen schaute auf den kleinen, weißen Fellball an Blutroses Bauch. Er war gesund und kräftig und sie hatten ihren Sohn Klaue genannt.
    Klaue, machte das Mäulchen auf und entblößte seine winzigen, weißen Zähne und biss seiner Mutter in dem Schwanz. "Aua, das tut weh!", übertrieb Blutrose. Knochen schaute auf seinen Sohn und konnte nicht glücklicher sein

article
1446478411
Knochen`s Geschichte
Knochen`s Geschichte
Erinnert ihr euch noch an Knochen aus dem BlutClan? Hier erfährst du seine Geschichte&Rache
http://www.testedich.de/quiz38/quiz/1446478411/Knochens-Geschichte
http://www.testedich.de/quiz38/picture/pic_1446478411_1.jpg
2015-11-02
406A
Warrior Cats

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Dunkelsplitter (Grauglanz) ( 43854 )
Abgeschickt vor 482 Tagen
Sehr interessant ^^
Nebel der um die Berge zieht ( 72058 )
Abgeschickt vor 498 Tagen
Ja, cool
Silver ( 95559 )
Abgeschickt vor 506 Tagen
Cool
Herbstmond ( 07013 )
Abgeschickt vor 507 Tagen
Eigentlich ganz cool