Wenn Schatten dich lieben....Teil 6

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.087 Wörter - Erstellt von: Velve - Aktualisiert am: 2015-11-02 - Entwickelt am: - 728 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    Doch kaum hatte er das Hauptquartier betreten, musste er ausgerechnet auf Tobi treffen.Normalerweise benahm er sich eher kindisch, dass er es nicht ta
    Doch kaum hatte er das Hauptquartier betreten, musste er ausgerechnet auf Tobi treffen.Normalerweise benahm er sich eher kindisch, dass er es nicht tat, musste wohl bedeuten das Madara etwas von ihm wollte."Ich hätte nicht gedacht, dass jemand Hidan in so kurzer Zeit fertig macht.Und dieser Ausdruck in ihren Augen, als sie jeden einzelnen von uns ansah...die Kleine macht mich neugierig.Ich werde sie im Auge behalten, sie könnte noch nützlich sein"Dann war Madara wieder der Schwachkopf Tobi, der spielen wollte und rannte den Gang entlang laut nach Deidara schreiend.Itachi hatte zwar mit keiner Wimper gezuckt, aber aus irgendeinem Grund gefiel ihn Madara`s Interesse an der Neuen nicht.Als seine Gedanken zu der Neuen wanderten, fragte er sich erneut, warum sie ein Sharingan besaß und diese ungewöhnlichen Jutsu`s beherrschte.Dieser wissend traurige Blick, gehörte zu einer Person, die eindeutig mehr erlebt hatte, als jemand anderes in ihrem Alter.Aber er sollte sich eher mit ihrem Vorschlag, als mit der Frau selbst beschäftigen.Eigentlich hatte er vorgehabt, sich von Sasuke töten zu lassen, da seine Krankheit unheilbar schien.Und doch hatte er erlebt, was dieses spezielle Medizinjutsu bewirken konnte.Bis jetzt hatte sich seine Krankheit immer so endgültig angefühlt, endlich hatte er eine Wahlmöglichkeit.Mit dem Gedanken schlief er ein und träumte von der ersten Begegnung mit dem schwarzen Schatten.
    Saya war nachdem sie Itachi allein gelassen hatte, nicht gleich in ihr Quatier zurück gekehrt.Schließlich war sie nicht zum faulenzen hier, sie musste herausfinden was Akatzuki plante und ob ihr Vater daran beteiligt war.Also schickte sie einen Doppelgänger zu Sasori, Deidara und Kankuzu in den Aufenthaltsraum und hüllte sich gleichzeitig in Schatten, so konnte sie sich umsehen ohne wahrgenohmen zu werden, selbst jemand wie Zetzu oder Madara müsste sie nicht entdecken oder wahrnenhmen können.Trotzdem würde sie vorsichtig sein, falls es doch jemand gab, der ihr gefährlich werden könnte.Pains Büro brachte wenig neues, außer dass da scheinbar etwas zwischen Konan und Pain lief.Sie hatte keine Lust unfreiwilliger Zuschauer trauter Zweisamkeit zu werden und verließ schnell das Büro.Als sie überlegte wo sie als nächstes suchen sollte, kratzte etwas an ihrem Bewusstsein.Wachsam blickte sie sich um, darauf bedacht die Gefahr ausfindig zu machen.Im ersten Moment hatte sie gedacht, dass es sich um Zetzu handeln könnte, doch nahm sie ihn nur weit entfernt war, die einzigen in der Nähe waren Tobi und Itachi, Moment...ausgerechnet die beiden? Sie schlich sich näher ran, um dann mitten in der Bewegung zu erstarren...".....Hidan in so kurzer Zeit fertig macht.Und dieser Audruck in ihren Augen, als sie jeden einzelnen von uns ansah...die Kleine macht mich neugierig.Ich werde sie im Auge behalten, sie könnte noch nützlich sein."...diese Stimme, eindeutig nicht Tobi, weckte dunkele Erinnerungen...keine deutliche Erinnerung sondern eher ein Gefühl von Kälte und Gefahr.Saya`s Augen verrenkten sich zu Schlitzen, das war zu einfach...sollte sie tatsächlich ihren Vater gefunden haben oder war es eine weitere Täuschung? So oder so war sie nun gewarnt...das Gespräch war anscheinend beendet, obwohl sie lieber Itachi gefolgt wäre, musste sie Tobi hinterher und herausfinden was es mit ihm auf sich hatte.Der ging voll in seiner Rolle als Kleinkind auf, als er lautstark nach Deidara rief und verlangte er solle mit ihm spielen.Nach 10 Minuten Tobi, dachte Saya über die Möglichkeiten plötzlicher Unfalltode nach.Zwar wusste sie, dass er das ganze Theater nur spielte und doch war sie mindestens genauso genervt wie Deidara, der ihm androhte ihn in die Luft zu sprengen.So eine Nervensäge würde wohl niemand verdächtigen, selbst sie nicht, hätte sie nicht das Gespräch vorhin im Gang belauscht.Sie musste wohl noch mehr aufpassen als sie anfangs gedacht hatte.Nachdem auch der letzte sich schlafen gelegt und sie sich davon überzeugt hatte, das Tobi nichts weiter plante, nahm sie den Platz ihres Doppelgängers wieder ein und legte sich ebenfalls schlafen, nur waren ihre Träume seit langer Zeit zum ersten Mal wieder voller Dunkelheit und Blut und wenig erholsam.Nachdem Konan sie geweckt hatte, schleppte sie sich in die Küche und kochte einen ihrer Tees, an essen wollte sie nach solchen Träumen gar nicht erst denken.Als sie sich an den Tisch setzte, sah sie sich auch schon Tobi gegenüber.Oh nein, nicht auch noch der am frühen Morgen...hätte es nicht jemand sein können, der kein Morgenmensch oder wenigstens ruhiger Natur war? Natürlich gab Tobi sein bestes, alle um ihn herum zu nerven und so konnte sie es sich nicht verkneifen vor sich hin zu murmeln"Ich kenne da so ein Kraut, das würde diese ewige Quasselei dauerhaft kurieren."Wenn Tobi sie gehört haben sollte, ließ er sich jedenfalls nichts anmerken."Es gibt echt ein Kraut dagegen? Vielleicht sollten wir es besorgen, dann wäre endlich mal Ruhe."Deidara ließ sich neben ihr auf die Bank fallen.Nachdem Kankuzu ihm "angeboten" hatte, Tobi seinen Mund zuzunähen, kehrte endlich etwas Ruhe ein.Inzwischen waren auch die restlichen Mitglieder ausgenommen Hidan anwesend."Was die heutigen Missionen angeht, gibt es eine kleine Änderung.Eigentlich sollte Hidan mit Kisame und Itachi gehen, aber da er sich nicht bewegen kann, geht ihr ohne ihn."Pain war schon fast an der Tür, als Saya sich zu Wort meldete."Ich habe in meinem Zimmer eine Phiole, die könnte Hidan schneller wieder auf die Beine bringen.Natürlich nur zu empfehlen, solltest du ihn dringend brauchen, der ist nur was für starke Nerven..."bei den letzten Worten, spielte kurz ein leichtes Lächeln um ihre Mundwinkel."Ich würde außerdem gerne ein paar Kräuter sammeln, meine sind nahezu aufgebraucht."Nachdem Pain seine Zustimmung gegeben hatte, machte sie sich auf die Suche.

article
1446377351
Wenn Schatten dich lieben....Teil 6
Wenn Schatten dich lieben....Teil 6
http://www.testedich.de/quiz38/quiz/1446377351/Wenn-Schatten-dich-liebenTeil-6
http://www.testedich.de/quiz38/picture/pic_1446377351_1.png
2015-11-01
407D
Naruto

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.