Das Spiel von Schatten und Licht - Hobbit Fanfiktion Teil 7

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 577 Wörter - Erstellt von: Lonukira - Aktualisiert am: 2015-10-22 - Entwickelt am: - 723 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

    1
    Leahs Sicht:
    Ich schlug die Augen auf. Ich befand mich in vollkommener Dunkelheit, an die ich mich jedoch rasch gewöhnte. Bald konnte ich die Umrisse eines Durchgangs in der Wand erkennen. Ein Fluchtweg! Ich versuchte, aufzustehen und zuckte zusammen. Mein Rücken schmerzte höllisch und ich hatte eine große Wunde an der Schläfe. Ich atmete tief ein. Ganz ruhig, Leah. Wenn du hier rauskommen willst, kannst du es dir nicht leisten, an deine Gesundheit zu denken.
    Ich blendete die Schmerzen aus. Hinter dem schmalen Durchgang befand sich ein Raum, voll mit...Knochen. Ich bahnte mir einen Weg zwischen ihnen hindurch und hielt inne, als ich ein silbernes Aufblitzen bemerkte. Unter Schmerzen bückte ich mich und erkannte mein Langschwert. Ein leichtes Lächeln huschte über mein Gesicht und ich sammelte auch den Rest meiner Ausrüstung ein, die im Raum verteilt lag. Nachdem alles beisammen war, legte ich meine Lederrüstung an, unterdrückte die Schmerzensschreie und suchte einen Weg nach draußen. Mir begegneten glücklicherweise keine Orks, bis ich den Ausgang erreichte, wo drei von ihnen Wache hielten. Mit meinem Bogen gelang es mir, sie schnell und lautlos auszuschalten. Dann machte ich mich auf den Weg und folgte der Fährte der Zwerge. An ihren Spuren konnte ich erkennen, dass sie gerannt waren. Sicherlich nicht ohne Grund. Meine Sorgen bewahrheiteten sich, als ich an einem kleinen, steilen Abhang ankam. Unter mir befand sich eine Meute Orks auf Wargen. Und dort! Die Zwerge hingen an einer Tanne, die kurz vor dem Abrutschen war. Plötzlich fiel mein Blick auf Thorin, der dem bleichen Ork gegenübertrat. Der Warg von Azog schleuderte ihn gegen einen Felsen und der Ork hob seine Waffe, um den Zwergenkönig zu töten.
    "Nein!"
    Ich schoss einen Pfeil auf den Warg ab und stolperte den Abhang hinunter. Bilbo, der Thorin ebenfalls zur Hilfe gekommen war, stand mit erhobenem Schwert da und starrte mich ungläubig an. Vor mir stand Azog auf seinem Warg. Ein sehr, sehr wütender Azog auf einem sehr wütenden Warg. Meine Pfeile ließen beide von ihnen kalt, also zog ich mein Schwert. Als der Warg auf mich zu sprang, wich ich geschickt aus und versetzte ihm einen Schlag mit meiner Klinge, woraufhin wir beide aufschrien, er aufgrund der Verletzung, die ich ihm zugefügt hatte, ich wegen des Schmerzens meiner Wunden, die sich durch den Aufprall der Waffe wieder geöffnet hatten. Bevor der Warg mich ein weiteres Mal angreifen konnte, wurde ich in die Luft gehoben und in den Abgrund geworfen. Ich schrie überrascht auf, da ich auf den weichen Federn eines Adlers gelandet war. Er und seine Begleiter setzten uns wenig später auf dem Carrock ab, wo ich sofort zu Thorin lief, der schwer verwundet und reglos da lag. Gemeinsam mit Gandalf gelang es mir, ihn zum Bewusstsein zu bringen...

    Sorry, dass dieser Teil so kurz geraten ist. Der Nächste wird länger. ..

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.