Naruto Fanfiction: A Fire Bird Story Teil 21

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 3.533 Wörter - Erstellt von: Ehhhwhat - Aktualisiert am: 2015-10-14 - Entwickelt am: - 437 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Teil 21 ist eine überarbeitete Version von Teil zwanzig und führt den Kampf gegen Jîng weiter. Des Weiteren ist beim "Haupt-Dokument" A Fire Bird Story ein Hintergrund zu diesem Charakter erschienen. Teil 22 ist auch schon fertig und wird in Kürze hochgeladen werden.

    1
    A Fire Bird Story Teil 21

    Still sah ich auf den Rest der Leiche herunter und flüsterte kurz ein paar Sätze die ihrer Seele helfen sollten Frieden zu finden.,, Nummer eins tot'', gab ich darauf bekannt und nahm den Leichnam auf den Arm. Im gleichen Moment fing es an zu regnen und auf einen hellen Blitz folgte augenblicklich der Donner.,, Gehen wir ins Lager zurück. Die Leichen können wir morgen noch entfernen jetzt sollten wir uns erstmal--'' Ich und die Männer schrien auf als sich plötzlich die Äste auf denen wir standen um sich schlugen und wir herunter fielen. Ich reagierte schnell und rollte mich ab.,, Ist jemand verletzt!'' Hektisch schaute ich mich um aber allen schien es gut zu gehen. Allen...neun. Mich durchfuhr ein Schock als man mitten aus den Wald ein lautes Brüllen hörte. Ohne groß nachzudenken ließ ich die Leiche fallen und rannte ich dem Punkt entgegen wo der Mann geschrien hatte. Was geht hier vor? Ich kann keine Körpertemperaturen spüren außer unsere eigenen und die weniger Tiere. Wie kann sich jemand meiner Wahrnehmung entziehen! Dem einzigen dem das gelingt ist Pain. Werden wir es etwa mit so einem starken Gegner zu tun haben?,, Was ist das Meister'', fragte jemand keuchend.,, Ich weiß es nicht. Meine Sensorfähigkeiten versagen. Macht euch auf das schlimmste gefasst.'' Ich hörte wie sie ihre Waffen enger fassten. Vor uns mitten aus dem Nichts schlug plötzlich eine Wurzel wie eine Peitsche auf uns zu. Mit großer Mühe konnte ich dem ersten Angriff ausweichen. Als weitere folgten zog ich mir jedoch einige Streifwunden zu. Dieses Jutsu erinnert mich stark an das von dieser Frau...aber sie ist doch tot. Ich schaute kurz hinter mich aber schaute dann sofort wieder nach vorne um nicht böse überrascht zu werden. Der Großteil konnte den Angriffen ausweichen. Zum Glück, das Hauptquartier lag jetzt direkt vor uns. Mit einem letzten Sprung durchbrachen wir die Blätter und fanden uns auf einer leeren Wiese wieder. Da in der Mitte wo vorher der Baum stand befand sich ein riesiges Loch. Mittendrin lag die zum Großteil mit von Blut aufgeweichter Erde bedeckt, verdrehte Leiche des zehnten Manns. Verdammt. Ich wurde wütend über meine Entscheidung dass ich ihn alleine hab gehen lassen. Aber was hat ihn bitte so zugerichtet. Von der Entfernung konnte ich nicht viel sehen und der Regen verschlechterte meine Sicht zudem noch um einiges. Aber von dem was man erkennen konnte sah es aus als ob ihn irgendetwas weggeschleudert hat. Gebrochenes Genick und innere Verletzungen sind wahrscheinlich die Todesursachen. Keine Einwirkung von Klingen. Es könnte höchstens eine stumpfe Waffe gewesen sein. Aber das alles erklärt immer noch nicht wo der Baum hin ist. Ich meine er wird wohl kaum weggelaufen sein. Plötzlich wurde der Boden erschüttert. Wir hielten den Atem an und machten uns auf alles gefasst. Kurz war es ruhig dann passierte es einmal mehr. Es ging eine Zeit in regelmäßigen Abständen so weiter. Wie Schritte. Unfähig auch nur einen Finger zu bewegen schaute ich in den Wald vor uns. Mit einem ohrenbetäubendem Krachen knickten die an die 100 Meter hohen Bäume vor uns um wie Streichhölzer und irgendetwas Riesiges stürmte uns entgegen. Im letzten Moment rettete ich mich zur Seite und versuchte auszumachen was gerade auf uns losgegangen war. Fassungslos sah ich zu wie sich aus dem Wipfeln ein riesiges Wesen erhob das mich erschreckend an den Baum erinnerte der hier vorher stand. Das wurde bestätigt als ich das Baumhaus erkannte das den Brustkorb des Monsters bildete. Du willst mich doch verarschen das mit dem laufenden Baum war ein Witz! Andererseits wird es wohl kein großes Problem da jeder Baum die gleiche große Schwachstelle hat.,, Katon! Jutsu des Flammen Meeres'', rief ich und es bildete sich ein Kreis aus Zeichen um das Monster. Mit einem Fingerzeichen ließ ich alles was sich innerhalb Der Barriere befand in Flammen aufgehen. Als sich das Feuer legte schien es besiegt aber ich lag falsch. Reglos kniete der Baum. Er glühte zwar aber das schien ihm wenig auszumachen. Einen Wimpernschlag später erhob er sich und trampelte angeschlagen auf uns zu. Ich hatte lediglich die Baumrinde etwas angesenkt, aber noch erschreckender als das war zu sehen dass sich dieses Wesen auch noch regenerierte. Nach und nach breiteten sich abgebrannte Äste wieder aus und grüne Blätter entfalteten sich.,, Konzentriert eure Angriffe'', befahl ich und Sekunden später schossen Salven von Jutsus auf den Baum zu. Aber was auch immer das Ding traf es schien nichts zu bringen. Chancenlos mussten wir ansehen wie es wieder in Angriffsposition ging und erneut auf uns zurannte. Wir konnten nichts anderes tun als auszuweichen. Nachdenklich kniete ich im Gras und dachte über eine Lösung nach. So etwas hab ich noch nie gesehen. Wie kann das überhaupt möglich sein?,, Weiß einer von euch was das für ein Ding ist?'',, I-ich habe da so eine Vermutung'', antwortete einer der Sensorninjas und rückte seine Brille zurecht.,, Ich stamme aus Kusagakure und man erzählt sich hier Legenden. Bisher habe ich es nur für dümmliches Geschwätz gehalten da es nie Wissenschaftlich bewiesen wurde, aber dieses Wesen erinnert mich stark an die in den Sagen erzählten Gestalten. Vielleicht wollte man ja auch nur ein dunkles Zeitalter verheimlichen.'',, Ich brauche mehr Informationen.'',, Ja, früher vor langer Zeit gab es in Kusa mal eine lange Dürre. Jegliche Art von Pflanzen starben außer wenige der größten Bäume die man verzweifelt am Leben erhalten konnte. Aus lauter Verzweiflung und Erklärungsnot hat man schließlich ein paar Frauen das manipulieren der Natur durch Chakra vorgeworfen und festgenommen. Nach und nach wurde daraus allerdings eine gigantische Hetzjagd.'',, Und was machte man dann mit Ihnen?'' Der Mann schluckte.,, Man nahm sie und...begrub sie bei lebendigen Leibe unter den letzten Bäumen als eine Art der Opfer Darbietung.'',, Was?'',, Ich weiß, es klingt vollkommen absurd, aber ein Mensch verfällt in solchen Zeiten jeder Ausrede so unlogisch sie auch sein mag.'',, Mhm und weiter?'',, Da sie noch lebendig waren als Sie begraben wurden war ihr Chakra auch noch aktiv--'',, Meinst du sie sind mit den Bäumen fusioniert!'',, Manche von Ihnen vielleicht schon.'',, Ein Geist der sich an etwas bindet. Also ein Dämon.'',, Sieht ganz so aus, aber Bäume sind nicht das einzige woran sie sich binden können. Manche verführen sogar Menschen, bevorzugt kleine Kinder aufgrund ihrer Naivität, und versuchen Sie für sich einzunehmen.'',, Ein Gefäß?'',, Nein...sie kontrollieren ihr Opfer eher. Ein Dämon eben.'',, Und wie bringt man sie um? Ich hab keine Ahnung davon wie man einen Dämon austreibt. Ugh...lass mich überlegen.'' Ich wurde still. Der Dämon ist erst aufgetaucht nachdem wir die Frau getötet hatten, also heißt das das er wahrscheinlich an sie gebunden war. Und jetzt ist er an den Baum gebunden was heißt das wir den Baum töten müssen...irgendwie. Während ich versuchte mich auf die Lösung unseres Problems zu konzentrieren musste ich immer wieder diversen Angriffen ausweichen. Wie tötet man am Besten einen Baum? Ganz einfach, es ist wie bei einem Menschen. Man zerstört das was ihm am Leben erhält. Woraus sich wiederum schließen lässt das wir den Dämon finden müssen um den Baum verwundbar zu machen.,, Ich hab eine Idee.'' Alle hörten mir aufmerksam zu.,, Wir müssen den Dämonen im Baum finden und töten. Solange er den Baum kontrolliert wird er nie sterben.'',, Verstanden.'',, Teilt euch auf und sucht!'' Wir nahmen Anlauf und stürmten dem Baum entgegen. Mit einem Sprung konzentrierte ich das Chakra unter meinen Füßen und fing an an der Rinde hochzurennen. Neben mir hörte ich einen Schrei und sah zur Seite. Einen der Männer hatte es erwischt. Er wurde mehrere Meter in die Höhe geschleudert. Hoffentlich verletzt er sich nicht...obwohl das schwer werden dürfte. Im Augenwinkel konnte ich erkennen das auch auf mich einer der Äste zukam aber ich reagierte schnell. So einfach wird es nicht mich abzuschütteln. Als jedoch auf den ersten Ast ein zweiter folgte hatte ich in der Luft keine Zeit mehr auszuweichen. Mit geballter Kraft traf mich das Holz am Bauch und ich konnte spüren wie meine Lunge geradezu zerquetscht würde. Mit aufeinandergebissenen Zähnen segelte ich dem Boden entgegen. Aua, aber ich kann von Freude reden das nichts gebrochen ist. Meine Erschöpfung macht mich Unaufmerksam und meine Reaktionen langsam.,, Jutsu der Schattendoppelgänger!'' Ich erschuf eine Kette von Doppelgängern die mich schnell bei den Händen packten und wieder hoch auf Augenhöhe mit dem Monster schleuderten. Ich holte aus und schlug mit aller Kraft die mir noch zur Verfügung stand zu. Der Baum taumelte ein paar Schritte rückwärts bevor er sich wieder fasste und mich anvisierte. Um mich herum sah ich wie einige andere Ninjas aus meinem Team nach dem Dämon suchten.,, Ich werde den Baum ablenken'', rief ich und ließ eine Salve von Fäusten auf ihn niederhageln worauf einige Äste und Ranken um mich herunflogen in der Absicht mich zu treffen. Wenn ich doch nur mein Chakra verwenden könnte, aber die Kämpfe haben mich bis auf wenige Tropfen komplett ausgesaugt. Das bisschen was mir noch bleibt muss ich für den Kampf gegen den Dämon sparen und dafür auf den Beinen zu bleiben. Wenn mir in der Höhe hier das Chakra ausgehen würde und meine Füße nicht mehr am Baum haften na dann Gnade mir Gott. Mit einem Messer schnitt ich die dünneren Äste durch und kämpfte mir so den Weg frei um mit einem weiteren Gegenangriff zu starten. Unter meinen Schlägen und Tritten hörte man das Holz zersplittern, welches sich nur Sekunden darauf wiederhergestellt hatte.,, Ahhhh!'' Ich sah wie ein Mann mit lautem Gebrüll gegen einen ellenbreiten Ast kämpfte. Seine Hände und Teile seines Körpers waren in ein Scharlachrot gehüllt und sahen den Scheren und Panzer eines Krebs ähnlich. Dieses Kekkei Genkai...sein Name ist Sousuke Kaniza. Gerade als ich fragen wollte ob ich helfen könne holte er aus und durchsäbelte den Ast mit einem kräftigen Schlag.,, Mir geht es gut Kanchō! Kümmert euch nicht um mich'', rief er und stürzte sich wieder ins Gefecht. Für einen kurzen Augenblick geriet ich ins Schwanken. Ich bin Schwach. Ein einzelner von Ihnen würde momentan ausreichen um mich zu bekämpfen. Verdammt. Wie sieht es aus mit dem Chakra des Phoenix? Nicht gut. Wenn ich es jetzt einsetzen würde würde ich es komplett aufbrauchen. An sich kein Ding, aber es würde fast eine ganze Woche dauern bis es sich dann wieder vollkommen aufgefüllt hat. Also keine Option. Dann muss ich wohl tatsächlich mit diesem kleinen Vorrat an Chakra auskommen. Wie ätzend. Haarscharf sprang ich an einem heransausenden Ast vorbei und wollte sicher landen aber rutschte auf dem nassen Holz aus. Sofort verlor ich die Konzentration und damit auch die Kontrolle über mein Chakra und fiel herunter in die Tiefe. Entsetzt fiel ich dem Boden entgegen und versuchte mein Chakra irgendwie zu bündeln. Als ich erkannte dass das wohl nichts mehr wird entschloss ich mich es anders zu versuchen. So fest wie möglich klammerte ich mich an den nächstbesten Ast der mir entgegen geflogen kam und hielt mich daran fest. Der Holzarm wand sich wie eine Schlange hin und her und versuchte mich abzuschütteln aber mit letzter Kraft hielt ich am Ast und somit auch an meinem Leben fest. Doch auf Dauer konnte ich nicht die nötige Kraft aufbringen und verlor dann doch den halt. Schreiend wurde ich weggeschleudert. Wohin, keine Ahnung. Die Welt um mich war wegen der Geschwindigkeit komplett verschwommen. Das einzige was ich wahrnehmen konnte war die Luft die an mir vorbeiraste und dabei in meinen Ohren rauschte bis plötzlich ein Schmerz zuerst an meinem Hinterkopf, dann an meinem ganzen Hinterkörper ausbreitete. Mit einem weiteren Aufschrei prallte ich irgendwo auf und kam zum Stillstand. Mit Kopfschmerzen setzte ich mich hin und rieb mir fluchend den Rücken. Ich lebe noch wurde mir im nächsten Moment klar und ich sah erleichtert auf meine Hände.,, Du schon wieder'', zischte jemand irgendwo und ich sprang erschrocken auf.,, W-wer ist da!'' Ich schaute mich um und erkannte dass ich mich innerhalbs des Baumes befand. Der Ast hatte mich durch die Baumrinde bis hier rein geschleudert. Ich ließ meinen Blick weiterschweifen und erblickte eine Frau...oder so etwas Ähnliches. Aus dem Körper sprießen Wurzeln die alle zu einem dicken Knoten auf ihrer linken Brust zusammenliefen. Das muss der Dämon sein.,, Du hast meinen Körper zerstört'', giftete mich der Geist zu und entblößte seine Spitzen Zähne während ihr der Schaum das Gesicht runterlief.,, Du bist der Baumgeist nehme ich an und mit dir habe ich das gleiche vor wie mit Jîng.'',, Jîng...so nennt sich Natsuno jetzt also. Kleines Miststück.'',, Du beleidigst dich selbst?'',, Nein, ich war schon längst nicht mehr sie. Nein, nein, sie hat mich verraten. Benutzt. Unterworfen.'',, Das interessiert mich nicht.'' Ich zog ein Kunai aus meiner Tasche und ging auf sie zu bis mir etwas den Boden unter den Füßen weggeriss. Mit einem Knall prallte ich auf und versuchte schnell wieder aufzustehen.,, Du willst mich besiegen? Du!'' Der Dämon lachte leise.,, Ein kleiner Grünschnabel wie du kommt hier hin und plärrt lauthals das er mich besiegen will!'' Ich erkannte das meine Füße gefesselt von Ranken gefesselt waren. Also war das da gar nicht das Jutsu von Jîng sondern die Kraft des Dämon.,, Du bist echt nervig'', knurrte ich und versuchte mich zum befreien.,, Eigentlich wollte ich dich ja töten...aber mit dir kann man besseres anstellen. Ich werde mir deinen Körper zunutze machen und dann bin ich wieder frei--'' Ich zerriss die Seile die mich festhielten, stürmte nach vorne und bohrte mein Kunai in das Herz des Dämons.,, Du, mich beherrschen? Du warst nicht mal in der Lage Jîng zu kontrollieren, wie willst du es dann mit derjenigen aufnehmen die sie besiegen konnte.'',, W-wie--?'',, Ja, mein Chakra ist fast am Ende. Aber trotz allem ist es noch stärker als deins...denn deins ist wie ich spüre auch fast am Ende. Deine Angriffe haben dich viel zu viel Kraft gekostet. Um es einfach zu formulieren, du hast dich überschätzt und so verwundbar gemacht. Genau wie dein ehemaliges Gefäß.'',, Das stimmt nicht. Du kannst nicht gewinnen.'',, Ich habe bereits gewonnen. Draußen wäre ich wahrscheinlich gestorben. Aber seit dem Moment in dem du mich hier hinein geschleudert hast hattest du verloren.'' Ich zog das Kunai aus dem Riss worauf eine dickflüssige grüne Flüssigkeit auf den Boden hinaustropfte und die Frau brach in lautes Gekreische und Gequitsche aus. Ich säuberte gerade mein Kunai von dem grünen Zeug als der Baum anfing zu wanken. Er stirbt. Grob wurde das Holz erschüttert während sich der Boden von meinen Füßen löste. Der Baum fällt. Nichts wie raus hier. Mithilfe von ein paar schnellen Sprüngen gelang es mir hinauf zu dem Loch zu klettern durch das ich hineingeflogen kam. Sobald ich den Kopf herausgesteckt hatte schlug mir der Wind den Regen vors Gesicht. Es stürmte noch schlimmer als zuvor. So geschickt wie möglich stemmte ich mich auf das Holz und sprang herunter wo ich sicher auf meinen Füßen landete. Ich brauchte nicht lange warten da standen schon alle meine Gruppenmitglieder neben mir und der Baum landete mit einem lauten Krachen gefolgt vom Geräusch von berstenden Holz auf den Boden.,, Geschafft. Der rührt keinen Ast mehr'', jubelte einer.,, Ja, aber wir haben keinen Zeit zum feiern. Lass uns die Leichen holen und zurückgehen.'',, Jawohl!'' Wie bargen unseren gefallenen Kameraden und machten uns dann auf die Suche nach Jîngs Leiche die ich im Wald hatte fallen lassen. Der Regen hatte ihren Körper und ihre Kleidung aufgeweicht. Das sollte die Obduktion aber nicht beeinträchtigen.
    Zurück an unserer Basis begann ich in einem trockenen Zelt sofort mit der Untersuchung der Toten. Geschickt entfernte ich ihre Kleidung und sah mir ihren Körper an. Knapp unter ihrem Schlüsselbein prangte ein Brandzeichen. Ich entschlüsselte es und erhielt zu meinem Erstaunen das Wort Jîng von dem sie mir erzählt hatte. Was auch immer das heißen mag. In ihren Taschen fand ich nichts Weiteres also beschloss ich den Körper wieder anzuziehen und mit dem nächsten weiterzumachen. Ohje. Der Körper war schlimm zugerichtet. Es war wahrscheinlich nur ein einziger Treffer, aber der saß. Innere Quetschungen, Blutungen, Knochenbrüche und gekrönt von einem Schädelbruch. Stück für Stück rekonstruierte ich seinen Tod. Er stand wohl auf der Plattform vor dem Hauptquartier als der Baum sich plötzlich regte. Ein recht großer Ast hatte ihn an der rechten Seite auf Brustkorbhöhe getroffen. Die Rippen an der Seite brachen und durchbohrten seine inneren Organe. Einige zersplitterten sogar unter der Wucht. Sein Tod trat aber wahrscheinlich erst ein nachdem er mit dem Kopf aufgeprallt war und sich dabei den Schädel und das Genick gebrochen hatte. Er hatte keine Chance nach dem ersten Treffer noch zu überleben, also war es wahrscheinlich besser das er so schnell gestorben ist. Sein Name war Yamura Nanase und er stammte aus Suna. Man konnte kaum noch was von ihm erkennen. Es war besser das er alleine war sonst hätten wir wahrscheinlich mehr Männer einbüßen müssen. Diese Attacke hätte selbst mich umgebracht. Ich schloss seine Augen und nahm danach beide Leichen mit nach draußen um sie zu verbrennen.
    Ungefähr einen Tag später hatten wir dann auch das Lager der Organisation durchforstet und neben vielen brauchbaren Informationen auch eine Karte gefunden mit den genauen Standorten der anderen Organisationen. Außerdem hatte ich mein Schwert zurück. Ich hatte schon Angst ich würde es in den Tiefen dieses Urwaldes nicht wiederfinden.
    Zu zehnt über das Papier gelehnt betrachteten wir die Karte.,, Wir werden zunächst diese Organisation angreifen'', legte ich fest und alle nickten widerstandslos bis auf einer.,, Meisterin?'',, Ja?'',, Ich bin mir nicht sicher aber wir sollten anders vorgehen.'' Ein erschrockenes glucksen ging durch die Gruppe.,, Wie sollten wir denn deiner Meinung nach vorgehen?'',, Wir haben herausgefunden das sich der Verbund der Organisationen Xiù nennt. Aber in den Dokumenten haben wir noch einen anderen Namen gefunden. Den Namen des Roten Vogels des Süden, Suzaku. Das erinnert mich an eine Geschichte die mir meine Großeltern immer erzählt haben. Habt ihr schon einmal etwas von den 28 Mondhäusern der vier Sternbildern gehört.'',, Nein.'',, Der Legende nach sind sie in vier Unterteilt wie die vier Himmelsrichtungen. Der Blaue Drache des Ostens Seiryū, der Rote Vogel des Südens Suzaku, der Weiße Tiger des Westens namens Byakko und die Schwarze Schildkröte des Nordens Gembu. Ich denke nicht das das ein Zufall ist.'',, Aha und wie sollen wir wissen wer von den verbleibenden sechs wer ist?'',, Lasst mich euch etwas erklären. Jedem Sternzeichen werden verschiedene Häuser zugeordnet. Jîng war eins der Häuser des Roten Vogels also wird es noch eine Organisation unter diesem Sternzeichen geben.'',, Das hört sich ja alles schön und gut an, aber es gibt nur sieben Organisation und deshalb geht deine Rechnung leider nicht auf.'',, Vielleicht gibt es ja noch eine achte.'' Durch Vermutungen überstehen wir diese Mission hier nicht. Also, wen sollen wir als nächstes angreifen?'',, Hier diese.'',, Und weshalb bist du dir da so sicher?'',, Sie liegt am nächsten daher gehe ich davon aus das es die zweite ist unter den Zeichen des Suzaku. Ich schlage vor wir arbeiten uns von Süden bis nach Osten vor.'',, Also vom Vogel bis zum Drachen. Von mir aus. So haben wir immerhin ein System nach dem wir vorgehen können. Also ihr habt es gehört. Wir brechen morgen früh auf!''

Kommentare Seite 2 von 2
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

ehhhwhat ( 68775 )
Abgeschickt vor 499 Tagen
Guten Abend.
Hab lange nichts mehr von mir hören lassen.
Ihr allerdings schon. Ich war überrascht wieviel Zuspruch ich erhalte zu meiner Geschichte und bin ernsthaft gerührt das Menschen meine Bemühungen schätzen und mir Mut für die Weiterführung geben. Eure netten Kommentare motivieren mich echt alles zu geben und das Niveau der Story beizubehalten.
Das das Streben nach "Perfektion" nicht nur etwas Gutes ist spiegelt sich gerade in den Wartezeiten wider. Es tut mir leid. Ich versuche die Wartezeiten zu verringern kann aber nichts versprechen.
Was ich aber versprechen kann ist das es weitergehen wird und das dieses Projekt beendet werden wird selbst wenn ich in zwanzig Jahren noch hochlade.
Ich hoffe soweit kommt es nicht. Aber wer weiß, momentan bin ich an einer Fortsetzung für A Fire Bird Story am Arbeiten (obwohl ich lieber daran arbeiten sollte regelmäßig Parts zu veröffentlichen).
Daher hoffe ich das ihr, wenn es doch soweit
misaki ( 83772 )
Abgeschickt vor 519 Tagen
Echt meeega gute Geschichte!!
Schreib bitte bitte weiter!! Es ist soo spannend und ich finde dass du echt ein Riesen Talent hast!!
Echt ich liebe diese Geschichte!
Juri ( 63559 )
Abgeschickt vor 599 Tagen
Klasse Geschichte, schreib bitte weiter*-*
Nu-12 ( 98952 )
Abgeschickt vor 629 Tagen
Habe die Geschichte bis teil 20 gelesen und Find sie klass denn Anfang fand ich traurig, und die Flashback in ihre Vergangenheit ist super schreib bitte weiter
Lia ( 37260 )
Abgeschickt vor 637 Tagen
Du hast ein mega Talent zu schreiben bitte schreib schnell weiter.....es ist grad so spannend *-*
Yue ( 42385 )
Abgeschickt vor 728 Tagen
Die Geschichte ist so cool. Allerdings endet sie echt trageisch. :O Ich hoffe es kommt noch ein Teil. Ich bin schon soooo neugierig!
funny unicorn ( 72520 )
Abgeschickt vor 728 Tagen
Die Story ist der Hammer. Selten so eine Gute gelesen.
ehhhwhat ( 60286 )
Abgeschickt vor 750 Tagen
Es geht wieder weiter Suigetsugirl*-*
Hab solange nichts hochgeladen. Soorry :P
Ich denke (hoffe) es kommt ab jetzt wieder regelmäßig. Ich werde mein bestes geben^^

GLG ehhhwhat
Suigetsugirl*-* ( 55781 )
Abgeschickt vor 755 Tagen
Hey :)
Frage: Sind die Neuen Teile schon draußen? :D weil ich se nich finde... :/ vielleicht spinnt mein Handy schon wieder xD aber wenn die schon draußen sind kann die dann bitte jmd verlinken? ^-^
Lg Sui's Girl :)
ehhhwhat ( 27635 )
Abgeschickt vor 771 Tagen
Omg es wurden die 2000 Aufrufe überschritten. Kraaass^^
Danke an alle Leserinnen und Leser dafür *allen einen Keks geb*. (Tobi: Tobi will auch einen Keks ehhhwhat chan. *ihm auch einen geb*)
Ich hoffe das ihr auch weiterhin diese Fanfiction verfolgt. Eigentlich sollte über Karneval noch ein Teil kommen aber testedich macht wahrscheinlich gerade lieber Party als Texte zu veröffentlichen oder meine Rechtschreibung ist einfach mal wieder ins bodenlose gesunken. Auf jedenfall hoffe ich das der Teil spätestens am Dienstag raus ist vorher kann ich den nächsten nämlich nicht hochladen. Wär ja irgendwie ziemlich [BEEP] wenn Teil 12 vor Teil 11 raus wäre :D
Auf jedenfall danke ♥ und natürlich...
GLG ehhhwhat
(Ich: Ein G mehr...revolutionär. Das hat sich gereimt^^ *viel zu gute Laune hab*)
lolita ( 38031 )
Abgeschickt vor 773 Tagen
Schreib bitte weiter0:)
ayumi96 ( 35893 )
Abgeschickt vor 782 Tagen
schreib bitte schnell teil 10
die story ist sooo geil!!!!
ehhhwhat ( 08420 )
Abgeschickt vor 786 Tagen
@luna92 Ja ich zeichne die Bilder alle selbst. Ich bin vielleicht nicht die beste aber ich freue mich das es dir gefällt und ich will mich noch verbessern. Der neue Teil kommt normalerweise immer Montags Dienstags.
@Suigetsugirl*-* Ich hatte gehofft das es witzig aufgefasst wird und nicht so das alle denken wie kindisch sie ist.

Also es geht bald weiter :D
LG ehhhwhat
luna92 ( 39776 )
Abgeschickt vor 787 Tagen
coole Bilder übrigens ^^
luna92 ( 39776 )
Abgeschickt vor 787 Tagen
Hab noch ne frage zeichnest du die bilder selbst ich finde die nämlich richtig cool ^^
luna92 ( 39776 )
Abgeschickt vor 787 Tagen
Sry wegen meiner Ungeduld hab nur nichts mehr zu lesen XD
Ich muss mitlaweile sogar herry Potter Story lesen :P
Suigetsugirl*-* ( 73172 )
Abgeschickt vor 789 Tagen
Hast meine Kommis genau richtig interpretiert ;D Die Geschichte ist einfach super ^^ Und die Stelle mit der Flasche war megawitzig xDD Voll der Lachflash xD Bitte unbedingt superschnell weiterschreiben! :D Lg Sui's Girl ^^*
ehhhwhat ( 61659 )
Abgeschickt vor 796 Tagen
*dich
Danke für die Rückmeldung :)
ehhhwhat ( 61659 )
Abgeschickt vor 796 Tagen
luna92 ich kann doch beruhigen. Das ist noch lange nicht das letzte. Ihr werdet mich noch ne Zeit lang am Hals haben haha :D
luna92 ( 57632 )
Abgeschickt vor 797 Tagen
Is Kapitel 8 jetz das letzte?