Springe zu den Kommentaren

Wenn ich bei Gzsz mit spiele...

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 574 Wörter - Erstellt von: Nina1111 - Aktualisiert am: 2015-10-04 - Entwickelt am: - 1.684 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Ich wollte euch mal eine Geschichte zeigen wo ich bei gzsz (gute Zeiten schlechte Zeiten) mitspiele.

1
Steckbrief:
Vorname: Müller
Name: Nina
Alter: 20
Charakter: Von außen wirke ich nett, hilfsbereit und super offen doch von innen bin ich etwas schüchtern und Süß.

Einleitung

Hallo ich bin Nina und bin nach Potsdam (Berlin) Gezogen
weil meine Mutter ihren Neuen Job hier hat.
Zurzeit wohne ich noch bei meiner Mutter aber ich habe schon vor auszuziehen.

Meine Sicht...

Ich:,, Hi Mama bin Zuhause".
Mama:,, Hallo mein Schatz willst du was essen"?
Ich:,, Nein danke ich hatte grade vor ins Café zu gehen".
Mama:,, OK ich bin dann jetzt auch weg muss arbeiten, bis später".
Ich:,, OK bye".

Ich ging also ins "Café Lobby" und als ich da war bestellte ich einen Coffee To go.
Ich zahlte und ging aus dem Café ... als ich grade um die Ecke abbiegen wollte stoße ich gegen einen Jungen ..und mein Coffee fiel runter.
Der Junge:,, Wow es tut mir so leid das wollte ich nicht"!
Ich schaute zu dem jungen rüber und war auf den ersten Blick verknallt.
Ich:,, Oh nein schon OK nicht schlimm *rot werden*".
Omg sowas ist mir noch nie passiert das ich rot werde und meint.
Der junge:,, Ich heiße Jonas".
Ich:,, Nina".
Wir schüttelten uns die Hände.
Jonas:,, Soll ich dir vielleicht ein Kaffee spendieren..also nur wenn du Zeit hast".
Ich:,, Ja klar gerne "
Wir gingen ins "Café Lobby" .

Jonas Sicht...

:,, Ich würde gerne einen Kaffee für diese Dame bestellen".
Ich:,, Ähm haben sie hier eine Toilette?"
Elena:,, Ja klar nach oben und dann links"
Ich:,, OK danke."
Elena:,, Na Jonas wo hast du die den aufgetrieben etwa eine Klassenkameradin?"
Jonas:,, Nein ich bin vorhin an der Ecke gegen mich gehknallt und ihr Kaffee ist dabei runter gefallen dann hab ich sie gefragt ob ich ihr ein spendieren soll."
Elena:,, Muy muy Jonas!"
Ich kam wieder runter und setzte mich neben Jonas.
Jonas:,, Hier dein Kaffee."
Als er das sagte lächelte er dabei soo süß das ich auch lächeln musste.
Ich:,, Danke."
Nach ein paar Minuten stille fragte Jonas mich ob ich neu hier sei da antwortete ich mit ja und sagte ihm das ich hier her gezogen sei weil meine Mutter ihren neuen Job hier hat.
Ich:,, Es war so nett von dir und danke noch einmal für den Kaffee aber ich muss jetzt wieder los bis bald."
Jonas:,, Ok ich hoffe wir sehen uns bald wieder tschüss."
Ich war sowas von überzeugt das er mich irgendwie mag ...

Fortsetzung folgt!

Kommentare (0)

autorenew