Springe zu den Kommentaren

Eiskaltes Blut und eine schreckliche Prophezeiung(2)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 897 Wörter - Erstellt von: Qualmwolke - Aktualisiert am: 2015-10-04 - Entwickelt am: - 784 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Krähenpfote findet heraus ob sie das Giftblut ist...... und sammelt dabei einige Erfahrungen

1
Krähenpfote wurde ein wenig übel als sie auf den Anführerbau zuging. Werde ich es schaffen? Werde ich es geheim halten können? Ich weiß dass, ich es bin. >>Krähenpfote<<Eisstern rief die schwarze Kätzin zu sich. Krähenpfote ließ sich Zeit bis sie beim Anführerbau war. Dann ging alles zu schnell. Eisstern schlitzte ihre Flanke auf und bemerkte die Temperatur des Blutes. Fuchsdung!. Bevor Krähenpfote reagieren konnte rief Eisstern nach Wolfsfell und Stachelschweif. Die beiden Kater nahmen sie in die Mitte und schubsten sie in eine Höhle. Dann stellten sie sich vor diese Höhle und hielten Wache. Irgendwann hörte Krähenpfote wie Eisstern zu der Menge sprach: Wir haben das Giftblut gefunden. Daraufhin erfolgten erstaunte Rufe. >>Krähenpfote ist es<<. Die Schwarze hörte wie Dampfpelz schrie und weinte. Ihre Mutter hatte nur Taupfote und sie. Ihr Vater war schon früher gestorben. Warum weiß niemand. Man hatte ihn damals tot aufgefunden, mit einer kleinen Bisswunde am Hals. Eisstern sprach weiter. >>Wir werden Krähenpfote beseitigen müssen! Für immer!<<. Krähenpfote, die alles mitanhören konnte blieb still und stiller Hass zu Eisstern machte ihr Herz satt. Und floss er auch in ihr Blut überall hin. Krähenpfote sah durch ein kleines Loch in der Decke zum Mond. Fast war er voll. Fast war Vollmond!

>>Pst<<. Krähenpfote hörte wie Dampfpelz ihre Mutter zu ihr sprach. >>Ich befreie dich<<sagte sie. Krähenpfote stand auf. Über dem Loch erblickte sie das Gesicht ihrer Mutter. >>Ich versuche hinauf zu klettern<<. Krähenpfote sprang geschickt von einem Felsabsprung zum Nächsten. Schließlich war sie fast bei ihrer Mutter da rutschte sie aus. Für einen Moment dachte die junge Kätzin sie würde fallen aber dann spürte sie Zähne an ihrem Genick! Dampfpelz zog sie hoch. >>Danke Mutter<<miaute Krähenpfote. Doch sie bemerkte nicht dass, es bereits Vollmond war....

Kommentare (10)

autorenew

Fatie &Co (44526)
vor 98 Tagen
Super toll geschrieben. Mach bittebittebitte weiter
Apfelstern (02877)
vor 491 Tagen
BEST FANFICTION FOREVER❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤
Blutnacht und Fuchsseele (41837)
vor 533 Tagen
Richtig geil schreib weiter bitte
Funkenfrost (69373)
vor 609 Tagen
Schreib weiter!
Bitte!
Sunny (09269)
vor 645 Tagen
Bitte schreib weiter!!! Es ist toll!!
👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍
Fichtenfell (29974)
vor 648 Tagen
Ja,ich finde es auch voll gut geschrieben!!!
Das mit de Giftblut ist auch eine gute Idee!
Nur das mit dem verlieben ging mir ein bisschen zu schnell...
Sonst:Es ist super!!!Schreib unbedingt weiter!
Gigi (00927)
vor 662 Tagen
Ich finds bis jetzt auch ganz gut. Jetzt ging es mir zwar ein bisschen schnell, aber die Idee ist gut. Ich fände es zwar ganz ehrlich besser, wenn Krähenpfote noch ein wenig länger im Clan geblieben wäre und sich bei der Anführerin irgendwie durchgemogelt hätte, aber ist ja deine FF. ;3 Zeichensetzung ist nicht die allerbeste, aber das wird überbewertet. Gut das man auch ein wenig über die Vergangenheit erfahren hat und das Krähi nicht sofort in King verschossen war, sondern das er erst ein wenig ihr Herz erobern musste, das spiegelt ihren kalten Charakter wieder. Also alles in allem eine gute FF! Weiter so, ich freu mich auf Teil 4! ^^
Blitzfell (68775)
vor 666 Tagen
Klar kennen wir uns, wir schreiben ja eine FF gemeinsam und sind im gleichen Clan. x
Qualmwolke (72181)
vor 666 Tagen
Sicher!! Ich glaube ich kenn dich^^^
Dämmerung (68775)
vor 664 Tagen
Cool . XD Das ist voll spanend