Mein Fuchsrudel- Teil 1

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 832 Wörter - Erstellt von: Red Moonlight - Aktualisiert am: 2015-09-29 - Entwickelt am: - 985 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hier kommt der erste Teil meiner Ff zu meinem RPG!

    1
    Red Moonlight hob verschlafen den Kopf, als sie die goldenen Sonnenstrahlen über ihr Fell tanzen spürte, und gähnte sehr müde.
    Verschlafen tappte sie in die warme Morgenluft, streckte sich und schnupperte. Ihr Rudel-alle, außer ihr- schien bereits wach zu sein. Unten am Bach spielten Black Figure und White Iceflower fröhlich fangen. Bright Starshine ließ sich eben gerade neben Black Shadoweyenieder, um ein wenig mit ihr zu plaudern. Gold Secret, Red Star und Blue Ocean machten sich auf den Weg zu ihr. Drachenhauch lag in ihrer Höhle und sonnte sich.
    ,, Red Moonlight?", ertönte Red Stars Stimme. Die Alpha wandte sich ihnen zu.,, Wir gehen jagen. Wir haben nicht genug zu Essen!", das bereitete ihr Sorgen. Sie nickte nachdenklich.,, Okay. Macht das.", damit stieg Red Moonlight hinunter zu Dark Raven, dem Alphamännchen. Er stand bewegungslos auf dem Hügel, von dem man einen Blick über das ganze Fuchsrevier hatte. Seufzend ließ sie sich neben ihm nieder.
    Dark Raven wandte sich ihr zu. Zärtlich stupste er sie an.,, Du siehst besorgt aus, Red Moonlight. Was ist denn?", wollte er neugierig wissen. Die Alpha seufzte.,, Wir haben nicht genug zu essen, und zu wenig Jäger, überhaupt zu wenig Rudelmitglieder...", murmelte die Füchsin.
    Dark Raven nickte., Ich bin da optimistisch. Es kommen sicher ein paar!", versuchte er, sie zu trösten. Aber Red Moonlight schüttelte den Kopf. Hoffentlich hat er Recht, dachte sie bedrückt...

    -10 Minuten später-
    Lautes Rufen kündigte an, dass die Jagd erfolgreich gewesen war. Golden Secret stürmte zu ihrer Alpha, einen Hasen im Maul, den sie vor Red Moonlight legte.,, Hier. Dr dickste.", bot die ihn an. Red Moonlight schnupperte kurz an dem Hasen, dann bedankte sie sich. Auch Red Star und Blue Ocean hatten etwas erbeutet, gerade noch so viel, dass es reichte. Schweigend fraßen die Füchse.
    Niemandem war aufgefallen, dass White Iceflower plötzlich fehlte...


    Lautes Rufen, panische Schreie unterbrachen das gierige Fressen. White Iceflower schrie in Todesangst:,, Hilfe! Helft mir! Hilfe!", sofort rannten alle zum Bach, denn aus der Richtung war das Schreien gekommen. Blue Snowstorm sah das Junge zuerst: White Iceflower war in den Bach gefallen! Erschöpft klammerte sie sich an einen Stein, aber es sah nicht aus, als könnte sie sich noch sehr lange festhalten. Red Moonlight erstarrte.
    Ohne nachzudenken, stürmte sie vorwärts, sprang in den Fluss und Schwamm schnell zu der erschöpften Iceflower. Sie bibberte am ganzen Körper und hustete Wasser. Red Moonlight keuchte.
    Sie war ziemlich schwer!,, Ich kann sie nicht allein tragen, ich gehe unter! Kann jemand helfen?", schrie die Alpha etwas panisch und laut.
    Blue Snowstorm und Green Treetrunk liefen los. Mit gewaltigen Spritzern sprangen sie in den reißenden Bach. Während Blue Snowstorm der zitternden Iceflower an Land half, schwamm Green Treetrunk zu der Alpha.,, Alles okay?", fragte er besorgt. Red Moonlight nickte, nieste und nickte noch einmal. Sie schwammen an Land.
    Sofort scharten sich alle um White Iceflower.,, Das war sehr unverantwortlich!", schalt Blue Ocean sie.,, Ja! Du musst aufpassen!", stimmte ihr Green Treetrunk zu. White konnte nur halbherzig nicken.
    Red Moonlight kauerte sich zusammen. Dark Raven kam besorgt zu ihr:,, Alles okay?". Sie nickte niesend. Zusammen mit Gold Secret scheuchte sie die Jungen in ihre Höhlen, auch wenn Silver Sunlight und Black Nightmare sich trotzig wehrten.,, Nein! Wir wollen bei White Iceflower bleiben!", riefen beide, als Gold Secret sie auf den Rücken nahm und zu den Höhlen brachte.
    Silver Sunlight war aber bald eingeschlafen, und Black Nightmare verhielt sich still.
    Auch Red Moonlight zog sich, nachdem sie sich um Iceflower gekümmert hatte, müde in die Höhle zurück. Vergessen war, dass es nur wenige Rudelmitglieder gab, vergessen das wenige Essen.
    Jetzt zählte nur, nicht krank zu werden...














    Und? Ja, es ist kurz und noch langweilig, aber es wird länger und spannender! Ich hab mich bemüht, alle drin vorkommen zu lassen! Wie hat es euch gefallen? Schreibt es mir doch in die Kommentare!










    Und? Was sagt ihr? Ich mache es länger, das nächste wird länger! War nur im Zeitstress! Über Rückmeldung würde ich mich freuen!

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.