Springe zu den Kommentaren

One Piece... Etwas verdreht

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 2.613 Wörter - Erstellt von: Kira:) - Aktualisiert am: 2015-09-27 - Entwickelt am: - 1.565 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Hier ist der zweite Teil

1
~ZEITSPRUNG~
Noch bevor ich die Augen auf hatte, bemerkte ich die Kopfschmerzen. Ich stöhnte kurz auf und drehte mich um. "Aufwachen, Kleine!", sagte die ruhige Stimme des Arztes. Ich schreckte auf und fiel über die Kannte des Bettes. Die roten Haare breiteten sich auf dem Boden, wie ein Fächer aus. Erst als das vertraute, dunkle Lachen, ließ mich meine Augen aufschlagen. Mein Kopf schlug ziemlich hart auf und ich keuchte. Das Lachen wurde lauter. Ich murrte und kniete mich langsam hin. Law hielt mir seine Hand hin. Langsam ergriff ich diese und ließ mich hochziehen. Ein warmes Kribbeln in meiner Magengegend setzte plötzlich ein. Erschrocken ließ ich seine Hand los und fiel sofort wieder. Law reagierte schnell. Griff nach einer meiner Hände und umfasste meine Taille. Geschockt starrte ich in seine Augen und Wärme stieg mir in die Wangen. Ich schluckte. Er fing an zu Grinsen. Law zog mich zu sich und uns trennten nur noch die Klamotten. Schnell senkte ich meinen Kopf. Sein Atem konnte ich deutlich auf meinem Kopf fühlen. Er war der Grund, weshalb sich die Gränsehaut auf meinem Körper ausbreitete. Law löste seine Hand von meiner und legte sie unter mein Kinn. Mein Herz beschleunigte sich. Laws rechte Hand ruhte weiterhin auf meiner Taille. Mit leichtem Druck, brachte er mich dazu aufzusehen. Bevor ich ihm in die Augen sah biss ich mir heftig auf die Unterlippe. "Nervös?", fragte Law grinsend. Meine Augen wurden groß, als ich merkte, dass ich mich in den arroganten Käpt'n verliebt hatte. In seine grauen Augen. In sein arrogantes Lächeln. In seinen unglaublich, perfekten-. Nein, weiter würde ich diese Aufzählung nicht führen. In seinen Blick mischte sich plötzlich ein Ausdruck. Ein Ausdruck den ich noch nie gesehen hatte. Mein Herz pochte schon so schnell das es schmerzte. Mein Blick haftete an seinen Augen und meine Zähne gruben sich schmerzhaft in meine Lippe. Sein Gesicht war so so nah. Seine Lippen legten sich auf meine und in mir explodierte es. Warum er? Dachte ich mir und konnte mir keine Antwort darauf geben. Ich schmeckte etwas Metallisches. Blut. Ich stöhnte in den Kuss hinein, denn es stach ein wenig, wenn sich Blut und Speichel vermischten. Ich spürte Laws Grinsen. Ich hatte meine Augen geschlossen dennoch wusste ich wem die Stimme gehörte. "LAW KÜSST AKANE! DAS MUSS GEFEIERT WERDEN! SANJI SCHMEIß DICH IN DIE SCHÜRZE!", brüllte Luffy. Law interessierte das drumherum nicht. Seine Zunge streifte meine Bissstelle. Keuchend lösten wir uns. Wieder starrte ich ihn an. Mein Verstand war dahin und mein Gehirn komplett abgeschaltet. Law grinste ein letztes Mal, ließ mich los und ging. Ich blieb perplex stehen. Das Kribbeln ließ nicht nach. Mein Brustkorb hob und senkte sich schnell. Ich drehte mich um. Mein Dad starrte mich geschockt an, Ace sah aus als hätte ihn ein Baby verprügelt und Luffy grinste über beide Ohren. Meine Wangen färbten sich rötlich. "Kleine? Hast du uns irgendetwas zu sagen?", fragte Ace. "Ähm... Nein. Ich wüsste nicht was du meinst. Oder bist du blind?", gab ich zurück. Er grinste wissend und machte Platz, damit ich raus konnte. Ich schlüpfte an ihnen vorbei und huschte auf das Deck. Ich sah die Crews feiern. Law trank gerade mit Sachi und lachte ausgelassen. "Hätte nie gedacht das der ach so große Arzt eine Saufnietsche wie mich küsst...", flüsterte ich ihm ins Ohr. Ich sah, wie sich auf seinem Arm eine Gänsehaut ausbreitete. Ich grinste. Er sah mich kalt und lächle überheblich, als ob das alles nie passiert wäre. "Land in Sicht!", brüllte Bepo. Ich grinste wieder. 'Law. Das kann ich auch!', dachte ich. Schnell ging ich in mein Zimmer. Ein mintgrünes Kleid hin in meinem Schrank. Mein einziges Kleid. Schnell zog ich es an. Obenrum war es eng und über den Rippen war ein weißes Blumen-Strickmuster. Darunter war ein Rock der bis zu den Knien ging. Es klopfte. "Ja?", fragte ich und strich eine der roten Locken hinter mein Ohr. Mein Dad trat hinein. Er lächelte. "Also. Du und Law?", fragte er. "I-ich weiß es nicht. Ganz ehrlich, Dad.", meinte ich. "Landgang, Kleine. Kommst du?", kam es von Dad. Ich grinste nur. "Aber für dich gibt es heute kein Alkohol.", fügte er hinzu. Ich nickte, aber spätestens wenn Dad betrunken war dürfte ich auch. Schnell streifte ich weiße Highheels über und ging meinem Vater hinterher. Wir gingen zusammen in eine Strandbar. Law kippte sich gerade ein Bier nach dem anderen hinter und flirtete ziemlich offensichtlich mit der leicht bekleideten Kellnerin. Shanks saß als einer der ersten an der Bar und bestellte sich etwas Starkes. Ich setzte mich dazu und nahm die Einladung eines fremden, halbwegs gutaussehen, Typen an. Etwas mit ihm zu trinken. Meine Laune war eh wegen Law am Boden. Maëla verließ Augen rollend die Bar. Der Alkohol entfaltete nachdem, was weiß ich, wie vielten Drink endlich seine Wirkung.
~ZEITSPRUNG~
Mein Kopf hämmerte wie blöde als ich die Augen aufschlug. Ich hatte freie Sicht auf den Bauch. Nicht auf irgendeinen Bauch. Nein, es was der perfekt trainierte Bauch von Law. Sofort stand ich auf und griff nachdem ersten Kleidungsstück das mir in die Hände fiel. Sofort hastete ich den Gang entlang, direkt zu meinem Zimmer. Dort überrollt mich eine Welle der Übelkeit. Ich hastete weiter ins Bad. Dort übergab ich mich erstmal. Aus dem Augenwinkel sah ich was ich an hatte. Verdammt. Ich hatte Laws Pulli an! Ich stand wieder auf, putzte mir die Zähne und zog mir wieder etwas von meinen Sachen an. Meine Haare lagen geflochten über der linken Schulter und so ging ich zum Frühstück. Mein Kopf tat allerdings immer noch weh. Müde setzte ich mich zur verkaterten Crew. Law tauchte wenig später auf. Schnell senkte ich meinen Kopf. Penguin stieß mich von der Seite an und reichte mir eine Schüssel mit Gemüse. Meine so verhassten Tomaten, wirkten auf mich gerade ziemlich ansprechend. Ich nahm zwei und gab ihm die Schale wieder. "Akane? Wirst du krank?", fragte Bepo. Ich schüttelte den Kopf. Mir wurde wieder schlecht und ich sprang auf. Als ich im nächsten Bad ankam, erbrach ich mich geräuschvoll. "Zu viel Alkohol?", fragte mich plötzlich jemand von der Seite. Ich schrie kurz auf und nickte dann aber. Ich ging mit Law wieder zu den Anderen. "Maëla. Wo ist sie?", fragte ich. Law hielt an und sprintete dann ziemlich aufgebracht quer durch sein Schiff. Dabei ließ er es sich nicht nehmen laut Maëla zu brüllen. Er stauchte uns alle zusammen. Seine ganze Crew. Mich. Und machte sich selbst Vorwürfe. Ich konnte mir das nicht länger angucken. "Ace?", brüllte ich und unterdrückte die Übelkeit. "Ruffy? Dad?", trommelte ich weiter alle zusammen. Eine halbe Stunde später waren alle Banden drauf und dran Maëla zu suchen. Im besten Fall natürlich auch finden. In der halben Stunde war ich mindestens drei mal ins Bad gerannt. Langsam dachte ich wirklich dass ich krank werden würde. Yassop! Perfekt. (Ich habe Yassop zum Arzt degradiert, weil ich den richtigen Arzt der Rothaar-Piraten nicht kannte.) Ich würde zu ihm gehen und mich untersuchen lassen. Das stand fest. Mir wurde wieder schlecht und ich beschloss dass es für mich keinen Sinn mehr hatte, zu suchen. Ich würde nur alle paar Minuten zurück laufen um mich zu übergeben. Yassop war immer da, also lief ich zu ihm. "Eimer!", würgte ich hervor. Schnell gab er mir einen. Danach fragte ob er mal gucken soll was los ist. Ich nickte nur. Danach dachte ich daran dass ich mich an die letzte Nacht nicht erinnern konnte. Ich hatte eine böse Vorahnung.
~ZEITSPRUNG~
"Wer ist der Glückliche?", fragte Yassop grinsend. Verwirrt guckte ich ihn an. "Glückwunsch zum Baby!", strahlte er weiter. "Fuck!", entfuhr es mir. Ich sprang auf und lief weg. Weg vom Schiff. Weg von Law. Und all den anderen. Dad kam mir plötzlich entgegen. "Kleine? Was ist los?", fragte er. "I-ich such n-nach... Maëla!", versuchte ich mich zu retten. "Ace hat sie gefunden.", gab er zurück. "Super! K-komme nachher w-wieder... ", antwortete ich und lief weiter. Das durfte unter keinen Umständen jemand erfahren. Soviel stand fest! Ich lief bis mich meine Beine nicht mehr trugen und nachgaben. Auf einer Wiese. Mitten im Wald. Mitten im Nichts. Ich schloss meine müden Augen und sah plötzlich Bilder.
Ich sah mich mit Law zum Schiff gehend. Seine Lippen auf meinen. Ich spürte seine Berührungen. Ich sog seinen Geruch ein. Ich inhalierte ihn förmlich.
Im nächsten Moment hatte mir jemand etwas um den Hals gelegt. "Morgen wirst du verkauft, Akane!", lachte dieser hinter mir. Ich wurde immer schwächer. Es musste Seestein sein.
~ZEITSPRUNG~
Ich wachte auf. Nicht schon wieder... Langsam richtete ich mich auf. Dann erbrach ich mich in der nächsten Ecke. Mein Körper fühlte sich an, als hätte man ihn durch einen Fleischwolf gedreht. Mich umarmte plötzlich jemand. Maëlas Geruch stieg mir in die Nase. "Was machst du hier?", fragten wir beide gleichzeitig. Seufzend ließ sie sich neben mich sinken. Wachmänner traten herein und holten einen nach dem anderen Sklaven. Ich dachte wieder an das Baby. Na super. 9 Monate voll reiern, Stimmungschwankungen und dem ganzen Mist. Wieder kam jemand und holte Maëla und mich. Ich seufzte gequält. Wir wurden zusammen gebunden an den Handgelenken und auf die Bühne geführt. Disco legte wieder eine Dramatik an den Tag. Das war unglaublich! Mein gelangweilter Blick wanderte über das Publikum. "100.000.000 Berry ist das anfangsgebot!", brüllte er laut. Maëla wurde wütend, weil etwas mit dem Kopfgeld und dem Preis nicht stimmte. Sie hatte Recht. Die Preise gingen hoch und höher. Ein Himmelsdrache bekam uns am Ende. Wir wurden zum Hinterausgang geführt. Er wartete schon. Ich bereute gerade alles. Die letzte Nacht. Das Law mich geküsst hatte. Das ich weggelaufen war. Vorallem die Sache mit dem Alkohol. Als wir vor ihm standen kam die Übelkeit wieder hoch. Ich konnte es nicht mehr zurück halten und... Naja, egal. Seine Hand traf mich hart im Gesicht, als ich mich aufrichtete und sofort wegen dem Schwung zu Boden ging. Maëla wurde mitgerissen. So lagen wir beide auf dem Boden. Ich keuchte als Maëla halb auf mir landete. Als nächstes wurden wir zusammen durch die Luft gewirbelt. Mir wurde schlecht und hielt mir eine Hand vor den Mund. "Kotz mich jetzt nicht an, Akane!", nörgelte Maëla. Ich nickte nur.
~ZEITRUNG~
Trafa- Law erledigte den Himmelsdrachen mit Dad und half mir, ohne mich einen Blickes zu würdigen von dem Seestein zu befreien. Dad kam zu mir und hielt mir einen Vortrag übers Abhauen. Danach noch einen über: sich von den Leuten fangen lassen und das mit letzter Nacht. Ich würde Yassop eigenhändig umbringen! Ich stützte mich bei Dad ab, als wir zu den Schiffen zurückgingen. "Musste das eigentlich sein?", fragte Dad als wir ankamen. "Ich bin ehrlich. Ich habe keine Ahnung was gestern Nacht passiert ist!", meinte ich und steuerte seine Kabine an. Dort schloss ich mich ein und duschte erstmal. Mit einem etwas kurzen Handtuch, machte ich mich wieder auf ins Zimmer. Sofort lachte mich Laws Jolly Roger an. Sein Pulli! Ich ließ es mir nicht nehmen und zog ihn mir über. Der war einfach so warm! Mit einen tiefen Seufzer ließ ich mich in das Bett meines Vaters sinken. Ich schloss meine Augen. Kompliziert? Das war gerade kein Ausdruck! Es klopfte. Sofort zog ich den Pulli aus und streifte mir einen von meinen über. Dann öffnete ich die Tür. "Lass mich rein oder willst du das unser Gespräch alle mitbekommen?", fragte Law. Ich schluckte und machte Platz. Er kam rein, schlug die Tür zu und dabei zuckte ich zusammen."Warum baust du so viel Mist?", brüllte er mich an. Gab er mir allen Ernstes die Schuld? Ich erinnerte mich fast gar nicht. Ich drückte ihm seinen Pulli in die Hand und schob ihn zu Tür raus. An dieser rutschte ich herunter. Bei mir brachen sämtliche Dämme und Tränen liefen mir kalt über die glühenden Wangen. Ich zitterte und es klopfte wieder. Ich stand auf und wischte mir über die Augen. Ich machte die Tür wieder auf. Law wurde mir entgegen gestoßen, Ace entwendete den Schlüssel und schloss uns ein. "Ace! Mach die Tür sofort auf!", keifte ich durch die Tür. Lachen. Nicht nur von 2. Mindestens eine ganze Crew lachte. Ich ließ mich deprimiert auf das Bett sinken. Law lehnte sich an den Tisch. "Es tut mir leid... ", sagte er plötzlich. "Was?", fragte ich perplex. "Ich wiederhole mich nicht!", murrte er. Ich zog meine Beine an und musste Lächeln. "Da ist er wieder.", meinte ich. "Wer?", fragte Law verwirrt. "Der Trottel in den ich mich verliebt habe...", gab ich zurück. Ich sah wie Trafalgar erstarrte. Meine Lippe wurde ein weiteres Mal von meinen Zähnen durchbohrt. Ich schaute auf und sah ihn nicht mehr. Verwirrt drehte ich meinen Kopf und Laws Lippen lagen auf meinen. Meine Augen hatten die Größe von Golfbällen. Seine Zunge stupste leicht an meine Lippe. Ich keuchte. Wieso musste ich immer in meine Lippe beißen? Ohne Probleme gelang seine Zunge in meine Mundhöhle und tippte meine an. Ich schloss meine Augen und genoss es. Egal wer gerade zuguckte würde sehen dass ich mich in Law verliebt hatte. Aber, was war mit ihm? Er konnte jede haben. Warum dann ich? Trotzdem konnte ich mich nicht lösen. In mir brannte es förmlich. Er legte seine Hände um meine Taille und ich knallte meine in seine Haare. "Geht doch warum nicht gleich so!", lachte Maëla und Ace stimmte ein. Erschrocken lösten wir uns und meine Gesichtsfarbe nahm einen rötlichen Ton an. Mir wurde wieder schlecht und ich stützte ins Bad. Ich legte meine Haare zurück in den Nacken und übergab mich. Nach einer gefühlten Ewigkeit ließ es nach. Arme legten sich um meinen Oberkörper und unter meine Beine. Dann wurde ich hoch gehoben. Ich konnte nicht anders als mich an Laws Schulter anzulehnen. Noch bevor er mich irgendwo ablegte, schlief ich ein.

Kommentare (8)

autorenew

Shia (62075)
vor 474 Tagen
Du bist ja wie Werbung, hörst im BESTEN Moment auf! Schreib weiter ich liebe die Geschichte!!
Gol D. Lea (51544)
vor 508 Tagen
Willst du mich verarschen die story is so schön und du hörst einfach auf ?

MACH GEFÄLLIGST WEITER !!!
Wen man eine story anfängt muss man sie auch beende
Cascada (36182)
vor 638 Tagen
Das kann ich mein Laptop funktioniert auch nicht ich kann nur per Handy lesen würde gerne selber ein paar FF schreiben ist halt scheinbar 💗
Kira:) (88614)
vor 690 Tagen
Okay... Ja. Es könnte in den Weihnachtsferien neue Kapitel geben, aber ich will nichts versprechen. Mein Schreibpogram zickt nämlich rum.
Miau-chan (00522)
vor 718 Tagen
Miau bitte bitte schreib weiter bitte bitte Miau!
Kira:) (44978)
vor 752 Tagen
Meiner auch. Was glaubst warum ich die ff schreibe?:) danke fürs Kommi.
Saru (82851)
vor 752 Tagen
Biiitte schreib weiter Law ist einer meiner Lieblings Charakter aus OnePiece
ichderpirat99 (77778)
vor 755 Tagen
Schreib bitte weiter