Warrior cats- Das RPG+ FF

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
23 Kapitel - 8.272 Wörter - Erstellt von: Froststern - Aktualisiert am: 2016-05-18 - Entwickelt am: - 5.868 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Dies ist kein normales Rpg+FF. Hier hat jede Katze magische Fähigkeiten. Es gibt 5 Clans, 1 Stamm und 1 Streunergruppe. Werdet Anführer bildet Clans/Stamm /Streunergruppe. Seit ihr ein Anführer, Heiler, Hauskätzchen oder was anderes. Ich schreibe eine FF und wer will kann Bilder dazu malen.

    1
    Hallo, dieser Clan ist gestorben. Doch ich möchte ihn wieder aufbauen. Hinter die alten Charakter werde ich frei schreiben. Man kann sie wenn mal wil
    Hallo, dieser Clan ist gestorben. Doch ich möchte ihn wieder aufbauen. Hinter die alten Charakter werde ich frei schreiben. Man kann sie wenn mal will übernehmen.

    Steckbriefvorlage (ihr könnt gerne noch etwas dazu schreiben)

    Name:
    Alter:
    Geschlecht:
    Aussehen:
    Statur:
    Clan:
    Rang:
    Charakter:
    Gefährte:
    Junge:
    Stärken
    Schwächen:
    Fähigkeit:
    Möchtest du in der Geschichte vorkommen?:
    Soll es aus deiner Sicht geschrieben werden?:
    Darf dieser Charakter im Laufe der Geschichte sterben?:
    Vergangenheit:
    Wie ich gefunden werden will:

    Das ist mein Stecki:
    Name: Froststern
    Alter: 17 Monde
    Geschlecht: weiblich
    Aussehen: silberne Kätzin mit eisblauen Augen
    Statur: schlank, muskulös
    Clan: Wasserclan
    Rang: Anführerin
    Charakter: nett, loyal, hilfsbereit, freundlich und gerecht
    Gefährte: gerne
    Junge: gerne
    Stärken: schwimmen, jagen
    Schwächen: heilen, klettern
    Fähigkeit: kann die Gefühle anderer beeinflussen
    Möchtest du in der Geschichte vorkommen: ja
    Soll es aus deiner Sicht geschrieben werden: ja
    Darf dieser Charakter sterben: mal schauen
    Vergangenheit: war ein Hauskätzchen
    Wie ich gefunden werden will: /


    So und jetzt die Regeln:
    - keine Beleidigungen oder Mobbing außerhalb des RPGs
    - kommt REGELMÄßIG online sonst wird dies eine weitere Leiche: D
    - Wer 5 Tage unabgemeldet nicht on kommt wird gelöst
    - Das Wort des Anführers ist Gesetz
    - habt gaaaaaaaaaaaanz vieeeeeeeeeel Spaaaaaaaaaß!: D

    2
    ((unli)) Hierarchie ((eunli)) ((unli)) Wasserclan ((eunli)) Anführerin: Froststern - schlanke, muskulöse silberne Kätzin mit eisblauen Augen Fähig
    Hierarchie

    Wasserclan

    Anführerin: Froststern - schlanke, muskulöse silberne Kätzin mit eisblauen Augen
    Fähigkeit: kann die Gefühle anderer beeinflussen

    Zweiter Anführer: Dunsthauch- großer hellgrauer Kater mit dunkelblauen, vielsagenden Augen und dunkles Wirbelmuster an der linken Flanke
    Fähigkeit: kann alle Arten von Niederschlag herbeirufen (Nebel, Schnee, Regen usw.) Frei

    Heiler:

    Krieger:
    Streifenkralle- großer, muskulöser silberner Kater mit schwarzen Streifen und meerblauen Augen
    Fähigkeit: Ist unschlagbar im Kampf außer wenn er es will


    Goldstaub- mittelgroße gold, weiß getigertes Fell mit grünen Augen
    Fähigkeit:?
    Frei


    Dornenherz- großer, muskulöser goldbraun getigerter Kater mit bernsteinfarbenen Augen
    Fähigkeit:?

    Tannenkralle- Attraktiver Dunkelbrauner fast schon schwarzer leicht getigerter Kater mit Dunkelgrünen Augen weißen Pfoten, breiten Schultern und starken sehnigen Muskeln
    Fähigkeit: Jumpen (aus dem Film Jumper) Er kann sich wenn er den Ort kennt (Traum, real live, Bild oder beschreibt bekommt) innerhalb von Millisekunden dahin jumpen (beamen) und wenn er andre berührt kann er sie mitnehmen
    Frei

    Feuerauge- Braune Kätzin mit schwarzen Streifen, silberweißem Schimmer im Fell und weißen Beinen, grünbraune Augen
    Fähigkeit: Kann, wenn es Nacht wird, sich in eine ganz schwarze Katze verwandeln und ihre Augen brennen dann wie Feuer. Dann kann Sie im Wärmebild sehen.
    Frei

    Tropfenglanz- schlanke Silberne Kätzin mit eisblaue
    Augen.
    Fähigkeit: Kann die Stärke des Regens ändern
    Frei

    Königin:

    Schüler:
    Lichtpfote- Braune Kätzin mit schwarzen Streifen, silberweißem Schimmer im Fell und weißen Beinen, grünbraune Augen
    Fähigkeit: Kann, wenn es Nacht wird, sich in eine ganz schwarze Katze verwandeln und ihre Augen brennen dann wie Feuer. Dann kann Sie im Wärmebild sehen.
    Frei

    Wirbelpfote- goldbraunes Fell mit schwarzen Flecken, Bernsteinaugen
    Fähigkeit: kann Stimmen und Geräusche perfekt nachahmen, kann ihre Stimme von allen Seiten kommen lassen,


    Junge:
    Wolkenjunges- weißer Kater mit hellblauen Augen

    Rosenjunges- cremefarbene Kätzin mit einem rosa Schimmer

    Goldjunges- sand- goldfarbene Kätzin mit goldenen Sprenkeln und goldenen Augen



    Älteste: Dunkelpelz- graue fast schwarze große Kätzin mit schwarzen Augen
    Fähigkeit: weiß von jedem die Vergangenheit
    Frei



    Abendclan

    Anführer: Sturmstern- muskulöse, breitschultrige, schlanke dunkelgraue Kätzin mit buschigem Schwanz und saphirblauen Augen
    Fähigkeit: kann Gedanken lesen
    Frei

    Zweiter Anführer: Tigerschatten- muskulöser schwarzer Kater mit noch dunkleren Tigerungen, gelbe Augen und langen Schnurrhaaren, normal langes glattes Fell, Narbe über dem Auge
    Fähigkeit: sehr stark
    Frei

    Heiler:

    Krieger:
    Nachtschatten- schlanke pechschwarze Kätzin mit einem blauen Schimmer und blauen Augen
    Fähigkeit: blitzschnell

    Ahornschweif- Hell Rot und blaue Augen
    Fähigkeit: beherrscht den Wind
    Frei

    Funkenfluss- schlanke muskulöse Hellrot, dunkelgrüne Augen Fähigkeit: beherrscht das Element Erde
    Frei

    Schattenlicht- Sehr muskulös aber sehr kleine, rabenschwarze Kätzin mit weißem Brustfell, glänzende, kraftvolle, strahlende, mintgrüne Augen
    Fähigkeit: Sie kann die Gedanken anderer lesen und verstehen.
    Finsterstreif- klein, sehnige Muskeln, kleiner, schwarzer Kater mit einer weißen Pfote und eisblauen Augen
    Fähigkeit: kann Dinge bewegen
    Frei

    Stachelkralle- großer schwarz silberner Tigerkater und schwarzen Augen
    Fähigkeit: /
    Frei

    Abendsee- dunkelrote Kätzin mit bernstein farbene Augen.schlank, muskulös, kräftig
    Fähigkeit: Kann die Helligkeit und Dunkelkeit verändern.
    Frei

    Nebelschwade- schlank, lange Beine, muskulös schwarzes Fell, graue Augen (daher der Name)
    Fähigkeit: erkennt an der Atmung der Gegner was sie machen werden und kann das auch beinflussen
    Frei

    Königin:

    Schüler:
    Löwenpfote- goldbraun gestreifter Kater mit gelben
    Augen
    Fähigkeit: kann die Zeit für kurze Zeit stehen lassen sodass alles stehenbleibt z.B. wenn ein Blatt fällt bleibt es in der Luft stehen. Nur er kann sich bewegen
    Frei


    Junge:

    Älteste:




    Blattclan

    Anführer: Nachtstern- große schwarzes Fell mit grauer Schnauze und braunen Augen
    Fähigkeit:?
    Frei

    Zweiter Anführer: Mondschatten- schwarz-weiß getigerte Katze. Gelb leuchtende Augen und lange Schnurrhaare. Normal langes Fell, glatt und wasserabperlend
    Fähigkeit: kann sich in einen weißen großen Wolf verwandeln. 
    Frei

    Heiler: Träne des Drachen(Drache)- brauner Kater, mit Weißen Pfoten, weiße Schwanzspitze, weißer Bauch und weiße Brust, hellgrüne Reptilienaugen, fast schwarzer Rücken, als Kater verkrüppelte Hinterbeine
    Fähigkeit: kann sich in einen Waldgrünen kleinen Drachen mit den gleichen hellgrünen Augen verwandeln. Findet somit besser Kräuter und kann sie besser Verarbeiten
    Frei

    Krieger:
    Kirschblüte- schlanke, muskulöse dunkelrote Kätzin mit grünen Augen
    Fähigkeit: beherrscht das Feuer

    Flammenherz- Feuerrot, grüne Augen
    Fähigkeit: Kann Blut zum fließen bringen, versiegen lassen, vermehren und vermindern
    Frei

    Leopardenauge (Leo)- Bengal-Katze, große Ohren, grüne Augen, schlank, drahtig 
    Frei

    Königin:

    Schüler: Graupfote- dunkelgrauer Kater mit schwarzen Ohren und Vorderpfoten und braunen Augen
    Fähigkeit: Er kann mit seinem Schatten Besitz von dem Gegner ergreifen, also der Gegner macht dann dieselben Bewegungen wie er
    Frei


    Junge:

    Älteste:



    Frostclan

    Anführer: Schneestern- schlanke schneeweiße Kätzin mit einem silbernen Gesicht und ozeanblaue Augen
    Fähigkeit: kann sich unsichtbar machen
    Frei

    Zweiter Anführer:


    Heiler:

    Krieger:
    Schattenkralle- dunkler Kater mit schwarzen Augen
    Fähigkeit: kann sich in einen Schatten verwandeln
    Frei

    Königin:


    Schüler: Kleepfote- Hellbraun getigerte Kätzin mit leuchten grünen Augen
    Fähigkeit: kann in andere Lebewesen schlüpfen(also Katzen, Bäume usw.)
    Frei

    Junge:

    Älteste:



    Blitzclan

    Anführer: Sauerstern- sehr hellgelbe Kätzin mit weißen Pfoten, dunkelgrauen Augen und einem blaugrauen Kreuz auf der Stirn
    Fähigkeit: ist durch das Kreuz sehr stark
    Frei

    Zweiter Anführer:

    Königin:

    Schüler:

    Junge:

    Älteste:


    Feuerclan

    Anführer: Wolkenstern- Sehr, sehr kleiner (sieht aus wie 19 Monde und wird wegen seiner Größe oft verspottet), langhaariger, graublau-weiß gescheckter Kater mit dunkler, schwarzer Tigerungen, schwarzen Ohren, schwarzem Gesicht und sehr, sehr langen, blutroten Krallen, er hat ein Blutrotes Auge, durch das andere zieht sich eine lange Narbe vom Ohr(das Ohr ist zu einem tiefem V gespalten) bis zur Nasenspitze, dort ist er blind (er wirkt auf die meisten sehr angsteinflößend)
    Fähigkeit: Kann sein Aussehen(Fellfarbe, Felllänge, Augenfarbe, Größe etc)
    Frei

    2. Anführer: Feuerherz-schlanke, kräftige Flammenfarbene Kätzin mit leuchtend grüne Augen
    Fähigkeit: Kann Feuer schießen
    Frei



    Heiler: Regenfluss- normal, große graue Kätzin mit dunklen Streifen, dunkelblaue Augen
    Fähigkeit: Sie sieht die Sorgen, Probleme und Verletzungen anderer (In Form von Bildern)
    Frei

    Krieger:

    Königin:

    Schüler:

    Junge:

    Älteste:



    Stamm der tanzenden Schatten


    Seher: Zahn des ruhigen Hundes (Hund)- durchschnittlich gebauter, grau glänzender Kater mit einem schwefelgelben und einem eisblauen Auge
    Fähigkeit:?
    Frei

    Höhlenwächter:
    Glitzerner Bach- muskulöse Schildpatt farbene Kätzin mit Giftgrünen Auge
    Fähigkeit?
    Frei

    Beutejäger:
    Berg unter Morgenröte(Berg)- kleine, zierliche dunkelrote Kätzin mit dunklen Streifen und einem weißen Fleck auf der Brust, hat hellgraue Augen
    Fähigkeit: hat Flügel
    Frei

    Jungenmütter:

    Zukünftige:

    Jungen:
    Aufgang der Sonne- Greif mit braunen Gefieder, weißem Kopf und gelbem Schnabel, orangenen Augen, Ziehsohn von Berg unter Morgenröte
    Frei


    Älteste:



    Streunergruppe

    Anführer: Raven- kleine, zierliche, schlanke, gelenkige Kätzin mit schwarz mit weißen Pfoten und grünen Augen
    Fähigkeit: kann für kurze Zeit in andere Körper schlüpfen
    Frei

    Stellvertreter: Luchs- schlanke, muskulöse, langbeinige, dunkelbraune Kätzin mit schwarzen Sprenkeln an den Beinen, buschigem Schwanz und blattgrünen Augen,
    Fähigkeit: kann extrem hoch zu springen
    Frei

    Kräuterkatze:

    Kämpfer:
    Blut- schwarze Kätzin mit roten Sprenkeln die wie Blut aussehen und rote Augen
    Fähigkeit: kann im Kampf die Schläge und Angriffe seines Gegners hervorsehen

    Jäger:

    Mütter:

    Ausgebildete:

    Junge:

    Hauskätzchen:

    Klia- schlanke, große Kätzin mit langer Schweif und Schwarze Kätzin mit Weißen Tigerstreifen, roten Pfoten, tiefschwarze Augen und blauem Halsband
    Fähigkeit: Kann andere Katzen Hypnotisieren in dem sie mir in die Augen schauen und ich dabei ein Lied summe
    Frei

    Rufuss- muskulös und hat einen stummelschweif braunes Fell, schwarze Tigerstreifen, eine Sandfarbene Gesichtshälfte und grüne Augen
    Fähigkeit: seine Tigerstreifen leuchten in der Nacht (aber nur wenn er es will)
    Frei


    Gefährten
    Goldstaub; Streifenkralle
    Froststern; Dunsthauch
    Nachtschatten; Ahornschweif
    Kirschblüte; Tigerschatten
    Schattenlicht; Tigerschatten

    News:
    Die Clans werden aufgebaut: D

    Hier ist eine Liste von Katzen wenn diese nicht in 2 Wochen wieder on kommen gelöscht werden. Wenn ihr sie kennt oder mit ihnen in andere Clans seid sagt ihnen bitte Bescheid:


    3
    Territoriumvorlage

    Clan: Wasserclan
    Territorium: ein Mischwald mit vielen Lichtungen und Bächen. Am Rand des Territoriums ist ein großer Fluss.
    Lager: eine große Mulde. Der Heilerbau liegt in einer Höhle und es gibt einen Hochfelsen.
    Stärken: schwimmen, kämpfen
    Schwächen: klettern

    Clan: AbendClan
    Territorium: Ein großer Ahornwald mit vielen Bächen und Flüssen
    Lager: Eine Lichtung die von Dornenbüschen geschützt wird. In der Mitte verläuft ein kleiner Bach und alle Baue sind unterirdische Höhlen, außer der Anführerbau ist eine Wurzelhöhle und der Kriegerbau ist in einem Gebüsch.
    Stärken: rennen, kämpfen
    Schwächen: klettern, springen

    Clan: Blattclan
    Territorium: großer Laubwald mit einem See
    Lager: wir wohnen auf einer Lichtung die von Dornen umgeben ist.
    Stärken: Rennen klettern
    Schwächen: schwimmen

    Clan: BlitzClan
    Territorium: Ein gefährlicher, reißender Fluss teilt das Terri in zwei Hälften: Auf der einen eine Wiesenlandschaft mit hohen Gras und auf der anderen eine karge Felslandschaft.
    Lager: Liegt auf der Seite der Wiese. Eine große Kuhle, mit plattgetrampelten Gras, in der Fuchsbaue und co sind. Außerdem ein dicker Baum, in dem Anführer- und Heilerbau sind. Auf den Ästen hält der Anführer Versammlungen ab.
    Stärken: rennen, klettern, kämpfen, jagen
    Schwächen: springen, schwimmen

    Clan: Stamm der tanzenden Schatten
    Territorium: Ein kleiner See mit Mischwald, in dem Mäuse, Kaninchen, Fledermäuse und Vögel leben. In dem Wald gibt es viele Lichtungen und Höhlen. In der größten ist das Lager, und ein gang am Ende der Höhle führt zu unserer mondhöhle, in der ich den Stamm der ewigen Jagd. Es ist eine kleine Höhle mit Loch in der Decke, durch das der Mond blicken kann.

    Territorium: Mischwald, viele Bäche, Flüsse, Teiche und einer Lichtung. Auf der Lichtung werden die Schüler trainiert.
    Lager: Geschützt von Ginster und Dornen. Anführer Bau: unter dem Hochstein, eine kleine Höhle.
    Heiler Bau: Nebenlichtung, mit großem Stein in dem die Heiler schlafen, Pfütze vorhanden
    Krieger Bau: in einem Himbeerbusch direkt neben dem Dornentunnen
    Schüler Bau: Himbeerbusch, auf der anderen Seite neben dem Dornentunnel
    Kinderstube: Brombeergestrüpp, auf der anderen Seite des Lagers, weg vom Eingang
    Ältstenbau: neben der Kinderstube, hohler Baum
    Stärken: rennen, springen, jagen, klettern
    Schwächen: schwimmen, fischen



    So und hier einmal die wichtigen Orte:

    Tropfsteinhöhle: Hier treffen sich die Clans zu Versammlungen

    Mondstein: Dies ist ein Stein in einer Höhle wo der Anführer seine neun Leben erhält.

    Zweibeinerort: Hier leben Hauskätzchen und die Streunergruppe.

    Ich hoffe es melden sich welche an: D!

    4
    Frost öffnete ihre Augen und blickte an die Decke. Sie hörte wie Melanie ihr Zweibeinermädchen Futter in ihre Schale schüttet. Es war alles so wie
    Frost öffnete ihre Augen und blickte an die Decke. Sie hörte wie Melanie ihr Zweibeinermädchen Futter in ihre Schale schüttet. Es war alles so wie gestern und vorgestern und wie ihr ganzes Leben. Anschließend stand sie auf und Taumelte zu ihrer Schale. Sie warf ein Blick aus dem Fenster und sehnte sich danach in den Park zu gehen. Doch da lauerten diese räudigen Köter die sie immer ankläfften. Dann machte sie sich daran ihr fressen zu essen. Es war das gleiche trockene Futter wie immer und der gleiche Ablauf wie immer. Melanie fuhr zur Schule und ihre Mutter zur Arbeit. Als sie schließlich allein war schlich sie sich nach draußen und ging in die entgegengesetzte Richtung. Also nicht zum Park. Sie beobachte die Leute und lief immer weiter grade aus. Vor ihr sah sie einen Wald und rannte schneller. Sie bremste nicht rechtzeitig und prallte gegen einen Baum und lachte. Es war schön etwas anderes zu machen. Sie lief weiter hinein und blickte sich um. Plötzlich gab der Boden unter ihr nach und sie fiel. Sie schrie und versuchte sich abzubremsen. Ihr Fall wurde langsamer und es schien als schwebte sie in der Luft. Sie hörte ein Murmeln und spitzte die Ohren. Das Murmeln wurde lauter und deutlicher. "Du bist auserwählt. Gründe deinen Clan und lebe frei." Ein Schauer lief ihr über den Rücken. "Hiermit bekommst du sieben Leben und die Fähigkeit Gefühle zu beeinflussen." Nach diesen Worten fiel sie weiter und kam in einer Mulde wieder. Sie staunte und wollte dem Rat der Stimme folgen denn sie hatte das Einfältige Leben satt.

    5
    Aus Stachelpfotes Sicht:

    Ich schlich mich aus dem Schülerbau und rannte in den Wald hinaus. Meine Pfoten trommelten über den Donnerweg und die Sterne funkelten. Ich wurde langsamer und hielt an. Mein Blick schweifte über den Zweibeinerort und wartete. Auf einmal sprang mich ein Schatten an und ich ging sofort in Kampfstellung. Ich parierte die Schläge und fahre meine Krallen aus. Die Krallen fahren über meine Nase und Blut spritzt. Ich schleudere die Katze von mir runter. Die Katze setzte sich hin und leckt sich ihre Wunden. "Du musst nicht mehr viel lernen. Bald bist du bereit." "Danke Meisterin. " Ich nickte. Dann warf ich mich auf sie doch sie schleudert mich beiseite und lacht. Ich rappel mich auf und umkreise sie. Mein Fell stellt sich auf und ich knurre. Schließlich stürze ich mich wieder auf sie und nagel sie am Boden fest. Wir trainierten die ganze Nacht. Im Morgengrauen lief ich ins Lager zurück und legte mich in mein Nest. Ich schlief ein doch wenige Minuten später weckte mich meine Mentorin Nachtschatten. Also stand ich auf und ging nach draußen. Es war Sonnenhoch und wir wurden zur Jagdpatroullie eingeteilt. Mit uns kommen Funkenfluss und Tigerschatten. Wir liefen durch den Wald und schlängelten uns durchs Unterholz. Ich spitzte meine Ohren und lief nach rechts. Vor mir saß eine Maus und ich ging ins Jagdkauern. Leise schlich ich mich an und sprang. An der Maus probierte ich mein Todesbiss aus denn mir meine Meisterin beigebracht hatte. Langsam erschlaffte die Maus und ich trabte zur Patrouille zurück und vergrabe meine Maus. Wir jagten noch weiter und liefen danach ins Lager zurück. "Stachelpfote, komm wir üben kämpfen.", forderte mich Nachtschatten auf. Ich sprang freudig auf und lief ihr hinterher. Endlich konnte ich ihr zeigen was ich alles kann.

    6
    Zahn des ruhigen Hundes Sicht:

    Nachdem Berg unter Morgenröte mir aufgeregt erzählt hat das es noch weitere Gruppen gab, nahm ich mit vor auvh den anderen davon zu erzählen. "Berg bitte flieg zum Abend- und Nachtclan und komm dann wieder zurück. Ich gehe zum Frost- und Wasserclan." Berg breitete ihre Flügel aus und stieg in den Himmel auf. Als sie nur noch ein kleiner Fleck am Himmel war machte ich mich auf den Weg. Ich schlängelte mich durchs Unterholz und lief weiter in Richtung Nordwest. Die Vögel zwitscherten um mich und ich ließ den See hinter mir. Langsam merkte ich wie ich mich einem rauschendem Fluss nährte. Ich wurde langsamer und blickt hinunter. Es ging Meilenweit nach unten und der Fluss riss allrs mit sich. Ein paar Sekunden verharrte ich so und mein Blick auf das Wasser gerichtet. Ich drehte mich um und trabte weiter durch ein weiteren Mischwald. Doch etwas war anders. In diesem Mischwald roch es extrem nach anderen Katzen und ab und zu hörte ich eine Maus im Gebüsch rascheln. Ich merkte wie ich mich dem Lager nährte und legte einen Zahn zu. Berg ist bestimmt schneller als ich. Im Lager roch es nach Fisch und Maus als ich ankam. Eine silberne Kätzin kam auf mich zu und ich spürte wie ich ruhig und glücklich wurde. Sie strahlte Fröhlichkeit, Traurigkeit, kämpfer instinkt und noch vieles mehr auf einmal aus. "Wer bist du und was machst du hier?" Sie musterte mich von oben bis unten. Ich räusperte mich. "Ich binZahn des ruhigen Hundes und Seher von dem Stamm der tanzenden Schatten. Wir sind soetwas wie ein Clan. Und wer bist du?" "Seid gegrüßt ich bin Froststern vom Wasserclan. Wieso bist du zu uns gekommen? " Hinter Froststern stellte sich ein Kater auf und es schien als würde mich sein Blick durchbohren. "Wir wollten euvh und anderen sagen das es noch andere Clans gibt. Wenn ihr sie kennenlernen wollt kommt morgen bei Vollmond zur Tropfsteinhöhle. Folgt dem Pfad." Es versammelten sich Katzen um mich und ich hörte wie sie über mich redeten. "Ruhe! Das ist Zahn des ruhigen Hundes und er wird nun gehen. Streifenkralle und Dunsthauch bringt ihn zur Grenze." Sie verschwand in einer Höhle. Dunsthauch musste dieser Kater mit dem Blick sein, den er schubste mich nach vorne. Streifenkralle war wahrscheinlich der mit den schwarzen Streifen. Sie führten mich zur Grenze und ich lief weiter zum nächsten Clan.

    7
    Aus Schneesterns Sicht:

    Der Vollmond scheint ins Lager und auf die Katzen die sich dort versammeln. "Liebe Frostclan Katzen. Wir gehen jetzt zur Tropfsteinhöhle. "Ich ging los und alle folgen mir. Der Mond erhellt meinen Weg. Die Katzen wurden langsam unruhig denn der Geruch von anderen Katzen mischten sich. Ich bremse ab und gehe vorsichtig in die Höhle. Anscheinend sind wir der letzte Clan. Vor uns waren dutzende Katzen. Auf einem Fels saßen 4 Katzen. Das waren die Anführer. Ich sprang hoch und lande elegant auf dem Felsen. Zahn des ruhigen Hundes fing an zu sprechen:" Ich habe euch alle hierher gerufen damit ihr wisst das es andere Clans gibt. Ich bin Zahn des ruhigen Hundes. Seher vom Stamm der tanzenden Schatten. Berg unter Morgenröte ist eine Beutejägerin und glitzernder Bach Höhlenwächterin. "Er nickte in Richtung zwei Katzen. Die eine hatte Flügel die im Mondlicht schimmerten. Eine sturmgraue Kätzin begann zu sprechen. Sie stand neben Zahn vom ruhigen Hund. Anscheinend ging es die Reihe nach. Da mein Clan als letztes gekommen sind war ich die letzte in der Reihe. "Ich bin Sturmstern, Anführerin des Abendclan
    Mein 2. Anführer ist Tigerschatten. Ahornschweif, Funkenfluss, Nachtschatten, Schattenlicht sind Krieger und Stachelpfote ist Schüler. "Sie blickte auf eine Gruppe Katzen. Dann war eine silberne Kätzin an der Reihe die eine ungewöhnliche Aura ausstrahlt. "Ich bin Froststern, Anführerin des Wasserclans. "Eine Gruppe Katzen nickten zustimmend. "Meine Clangefährten sind Dunsthauch, Dornenherz, Traumherz, Goldstaub und Streifenkralle. "Jetzt war ich an der Reihe. Mein Fell prickelte aufgeregt doch dann beruhigte ich mich. Froststern hatte wohl die Fähigkeit Gefühle zu beeinflussen. "Ich bin Schneestern, ich führe den Frostclan an. Zu meinem Clan gehört Kleepfote. Nachdem ich meine Rede beendet habe trat Zahn des ruhigen Hund vor. "Wie wärs wenn wir uns ein wenig besser kennenlernen?" Die Clans nicken und miauen zustimmend. Schließlich vermischten sich die Katzen und die Höhle wurde vom Lärm erfüllt. Entschlossen trat ich in die Menge. Ein großer Tigerkater sprach mich an. Das musste Tigerschatten sein. "Hallo Schneestern. Was hältst du hier von?" Mein Schwanz zuckte nervös."Ähh, also ich finde es gut das es noch andere Clans gibt. Wir könnten uns doch jeden Vollmond hier treffen?" "Ja super Idee!" Eine muskulöse dunkelrote Kätzin kam dazu. "Hi ich bin Kirschblüte." "Hallo.", begrüße ich sie. So ging es fast die ganze Nacht lang. Die Katzen unterhielten sich und ab und zu konnte man ein paar Wortfetzen verstehen. Ich hatte mich inzwischen mit Kirschblüte und Traumherz gut verstanden. Als es Dämmerte kamen wir im Lager an. Jeder ging müde gähnend in seinen Bau und schlief. Ich kuschel mich in mein Nest und schließe die Augen.

    8
    Aus Ravens Sicht:

    Ich hocke in einem Gebüsch und warte darauf das mein Schüler Stachelpfote endlich kam. Meine Augen funkelten bedrohlich. Ich höre ein Rascheln und drehe mich um. Hinter mir stand er. Stacheliges Fell und kalte Blaue Augen."Da bist du endlich. Ich habe nicht die ganze Nacht Zeit", knurrte ich ihn wütend an."ja-ha. Außerdem bin ich Krieger und heiße jetzt Stachelkralle." Seine Antwort entlockte mir ein Fauchen und ich zerkratzte seine Nase."Du bist erst Krieger wenn ich es sage. Nicht von diesen Weicheiern! Du bist bereit für den Plan aber noch lange kein Krieger." Ich zeichnete eine Karte in den Sand."Verstanden?" "Alles klar. ", er nickte und schlich sich wieder davon. Ich verzog mein Mund zu einem Grinsen und rannte in den Zweibeinerort. Mein Plan wurde war.

    9
    Aus Tigerschatten Sicht:

    "Funkenfluss, Schattenlicht ihr kommt mit mir. Wir gehen zur Blattclangrenze." Ich lief aus dem Lagereingang und Funkenfluss und Schattenlicht folgten mir. Ich ließ mich zurückfallen und lief neben Schattenlicht. Wir kamen der Grenze immer näher. "Tigerschatten, ich rieche andere Katzen." Schattenlicht warf mir einen warnenden Blick zu. Auf dem anderen Territorium saß eine wunderschöne dunkelrote Kätzin und ihr Blick war auf den Sonnenaufgang gerichtet. Sie blickte auf als sie uns bemerkte. Entschlossen stand sie auf und lief auf uns zu."Ich bin Kirschblüte. Wir kennen uns ja schon Tigerschatten." Jetzt fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Klar Kirschblüte. "Wir wollen nur an der Grenze patrouillieren. " Sie musterte mich. "Das war nicht schwer zu erraten." Sie drehte sich um und lief weg. "Tigerschatten kommst du?", fragte Funkenfluss ungeduldig. "J-ja " Ich warf ihr einen Blick zu und rannte hinter ihnen her. Wir liefen weiter die Grenzen ab und entdecken nichts Verdächtiges. Ich konnte die ganze Zeit an nichts anderes denken als an Kirschblüte. Sie verfolgte mich in meinen Tagträumen. Ich war schon mehrmals in jemanden reingelaufen und Schattenlicht musterte mich bevor sie auf mich zukam. "Ist etwas? Du torkelst hier rum und passt nicht mehr richtig auf. Hat das was mit Kirschblüte zu tun?" "Nein. Was denkst du ich bleibe meinem Clan treu. Das hat nichts mit ihr zu tun." Ich blickte sie an und ging in den Wald. Was dachte sie sich. Aber anderseits hatte sie auch Recht. Was sollte ich bloß machen?

    10
    Aus Sturmsterns Sicht:

    "Ahornschweif, Schattenlicht und Nachtschatten ihr geht auf Jagdpatrollie. "Sie liefen durch den Lagereingang in den Wald. Als sie nicht mehr zu sehen waren ging ich in meinen Bau. Ich legte mich in mein Nest und schloss die Augen, da ich auf die Nachtpatrollie gehen würde. Langsam versank ich in meine Traumwelt als plötzlich sich etwas spitzes in meine Schulter bohrte. Ich schrie auf und sah eine Katze die ich leider im Dämmerlicht nicht genau erkennen konnte. Sofort ging ich in Kampfstellung und fuhr meine Krallen aus. Der Gegner warf sich wieder auf mich. Ich sprang zur Seite doch er hatten damit geahnt und seine Krallen ratschen über mein schon blut überströmtes Fell. Meine Wunden brannten doch ich würde bis zum bitteren Ende kämpfen. Diesmal sprang ich und meine Zähne bohrten sich in sein Hinterbein. Ich schmeckte Blut in meinem Mund und lockerte meinen biss. Doch sofort drehte er sich jaulend um und schleuderte mich beiseite. Ich versuchte noch meine krallen in seinen Rücken zu bohren. Hinterließ dafür aber eine lange Schnittwunde. Ein Ruck lief durch meinem Körper als ich aufkam. Meine Sinne schwanden und ich spürte nur noch wie sich rasiermesserscharfe Zähne in meine Kehle bohrten. Der Schmerz war extrem und ich konnte mich nicht wehren. Auf einmal merkte ich wie das Gewicht verschwand. Dann fiel ich in ein tiefes schwarzes Loch.

    11
    Aus Dunsthauchs Sicht:

    Froststern war bereits in die Kinderstube umgezogen und ging trotzdem noch ihren Pflichten nach. Man musste auf sie aufpassen als wäre sie ein Junges. Schlich sich aus dem Lager um zu jagen oder patrouillieren. Mein Blick war auf die Kinderstube gerichtet in der sie lag. Die Jungen könnten jeden Moment kommen. Ich wartete und wartete. Nach und nach fing ich an zu dösen als ein Schrei mich aus meinen Tragträumen holte. Ich hechtete zur Kinderstube doch Streifenkralle versperrte mir den Weg. "Es ist zu voll da drin. Du kannst hier warten." Was dachte er sich als wenn ich warten würde wenn Froststern da drin aus Leibeskräften schrie. Ich schlich um den Bau und versuchte von hinten rein zu kommen. Vergebens. Die Brombeerhecke war zu dicht. Anscheinend blieb mir nichts anderes über und setzte mich wieder vor Streifenkralle. Er steckte den Kopf durch den Eingang und trat dann beiseite. Ich huschte durch den Eingang und da lag sie mit drei kleinen Fellbündeln. Es waren ein weißer Kater, eine cremefarbene Kätzin mit einem rosa Schimmer und eine goldbraun getigerte Kätzin. Sie waren wunderhübsch. "Die cremefarbene könnte Rosenjunges heißen und die andere Goldjunges." "Das sind sehr schöne Namen. Für den Kater passt Wolkenjunges. "Ich blickte auf meine Jungen hinunter und lächelte. "Gut dann Rosen-, Gold- und Wolkenjunges. "Sie lächelte und sie war so schön wie immer. Ich legte mich zur ihr und schloss mit einem letzten Blick auf die Jungen meine Augen.

    12
    Aus Kirschblütes Sicht:

    Ich saß an der Grenze. Der Mond war diese Nacht wunderschön. Ich zuckte zusammen als ich ein Rascheln hörte. Es kam aus einem Busch. Ich drehte mich um und lief dort hin. Auf einmal stolperte ich und fiel auf eine fremde Katze. Nein das war keine fremde Katze. Es war Tigerschatten der mich völlig überrascht ansah. "Ähh t- tschuldigung* Was soll das warum stotterst du so. "Könntest du dann bitte runter gehen." Ich verharrte noch ein Moment so und genoss es, bevor ich es realisierte. "Ja klar." Mein Kopf wurde röter und ich stand auf. "Du hast da was." Seine Zunge glitt über meine Schulter und es prickelte in meinem Bauch. "Ähhm, danke." Wir blickten uns in die Augen und standen einfach nur so da. Alles war perfekt. Ich musste es ihm sagen. Aber wie. Seine Augen leuchteten immer mehr. Ruhig Kirschblüte. Auf drei sagst du es ihm. Eins...Zwei...Drei und los. "T-tigerschatten?" Meine Stimme zitterte ungewöhnlich. "Ja?" "Also ich muss dir da so etwas sagen. Bitte werde nicht wütend. Ich weiß es ist nicht erlaubt, aber ich kann es nicht ändern. Also ich mag dich. Gerne. Sehr gerne. Ich liebe dich, Tigerschatten. Von unser ersten Begegnung an." Ich wartete angespannt und blickte peinlich auf meine Pfoten. "Kirschblüte, i-ich dich auch." Mein Herz machte einen Satz und ich blickte ihn direkt an. Er kam näher und legte sich neben mich. Ich schmiegte meinen Kopf an ihn und er leckte mir über meinen Kopf. Es war der herrlichste Abend in meinem ganzen Leben.

    13
    Aus Berg unter Morgenrötes Sicht:

    Ich flog über die Territorien hinweg, als ich unter mir ein quieken hörte. Mein Blick wanderte nach unten und ich erkannte ein Fellbündel auf einen Felsvorsprung. Ich breitete meine Flügel aus und sauste im Sturzflug nach unten. Langsam wurde die schemenhafte Gestalt größer und deutlicher. Es war ein kleiner süßer Babygreif. Ich sah keine Mutter und landete neben ihm. Er quiekte lauter und ich merkte wie er sich freute. Anscheinend dachte er ich wäre seine Mutter. Also süß war er schon, aber er gehörte mir nicht. Ich sah in den Himmel, die Sonne schien und flauschige Wolken waren manchmal zu sehen. Plötzlich hörte ich ein knurren und ein lautes quieken. Ich drehte mich um und sah ein Wolf mit dem Babygreif weglaufen. Den schnapp ich mir und zerfetze ihn bis nichts mehr übrig ist. Ich rannte los und meine Pfoten brannten nach einiger Zeit von den Felsen. Sie waren wund und aufgeschürft. Ich spreizte meine Flügel und stieß mich ab. Meine Flügel bewegten sich mit dem Wind und ich holte langsam aber sicher auf. Er war nur noch eine Schwanzläge entfernt. Jetzt oder nie. Ich legte meine Flügel an und fuhr die Krallen aus. Sie ratschten über den Rücken des Wolfes und ich schnappte mit den Babygreif. Ich stieg wieder höher und flog mit dem Babygreif zum Lager zurück. Ich würde ihn behalten und aufziehen.

    14
    Aus Regenflusss Sicht:

    Ich sortierte die Kräuter als mich eine Vision überkam. Es war meine Fähigkeit Probleme oder Verletzungen anderer zu sehen. Ich sah eine Kätzin mit einer klaffenden Wunde am Hals und mehreren Bissen und Kratzern. Wo spielte sich dies nur ab. Ich erhaschte ein Blick auf das Lager und den dahinter liegenden Wald. Es kamen nur der Wasserclan, der Abendclan und der Clan infrage. Ich konzentrierte mich mehr und sah eine schwarze Kätzin die die andere aus ihren Bau zog. Jetzt fiel es mir ein. Die schwarze Katze war Nachtschatten und die andere Sturmstern. Die Vision verblasste und ich fand nichts interessantes mehr raus. "Wolkenstern? Darf auch zum Abendclan, die Anführerin wurde schwer verletzt und ich bin der einzige Heiler." Ein kleiner weißer Kater kam zu mir. "Ok geh und gib dein bestes." Ich rannte los zum Abendclan. Das Territorium veränderte sich und ich folgte einer Duftspur von Katzen. Vor mir sah ich das Lager. Ich schlüpfte durch den Eingang und trabte in Richtung des Baus von meiner Vision als sich plötzlich ein großer Kater mir in den Weg stellte."Stopp! Wer bist du und was willst du!" Ich verdrehte leicht genervt die Augen. Ihre Anführerin starb. "Ich bin Regenfluss Heiler vom Feuerclan und ich möchte eure Anführerin heilen. Bevor du fragst ich kann Probleme und Verletzungen von Katzen sehen. Würdest du mich jetzt bitte durchlassen?" Der Kater trat zögerlich zur Seite. Ich stürmte an ihn vorbei in den Bau. Das Moos war blutig und ihre Augen leicht gläsern. "Du da hol Spinnenweben!" Ich packte meine selbst mitgebrachten Kräuter aus und zerkaute ein paar zur einer Paste und schmierte sie auf die tiefe Bisswunde. "Hier die Spinnenweben. " Ich nahm sie murrend an und drückte sie auf alle halbwegs tiefe Wunden. Das sollte eigentlich reichen doch sie hatte schon zu viel Blut verloren. "Sie wird es nicht schaffen.", sagte ich mit zugeschnürter Stimme. Ich wartete und wartete.

    15
    Aus Schattenlichts Sicht:

    Ich merkte, dass sich Tigerschatten nachts immer öfters wegschlich. Diese Nacht hatte ich mir vorgenommen ihn zu verfolgen. Ich legte mich in mein Nest und tat so als würde ich schlafen. Meine Ohren waren gespitzt und ich achtete auf jeden Laut. Da hörte ich es ein Rascheln neben mir und ich wartete bis ich die Pfotenschritte nicht mehr hörte. Dann stand ich auf und trat in die kühle Nachtluft hinaus. Ich folgte ihm leise und ich wusste nicht genau wohin er ging. Nach kurzer Zeit kamen wie in einer Höhle an. Ich versteckte mich in einer Felsnische und sah in mit einer anderen Kätzin. Es verschlug mir die Sprache. Neben ihm saß Kirschblüte. Ihr Fell glänzte im Mondlicht und mein Herz zerbrach endgültig als sie sich verliebt an ihm schmiegte und er es erwiderte. Wütend mit Tränen in den Augen trat ich aus dem Schatten. "Du Verräter!", meine Stimme füllte die ganze Höhle aus. "Ich dachte du bist deinem Clan loyal!" "Schattenlicht!" Er klang überrascht und in Kirschblütes Augen stand die Verwirrung. "Schattenlicht es tut mir leid. Ich weiß es ist nicht" "Nichts weißt du. Garnichts!" Traurig und Wütend zu gleich rannte ich aus der Höhle. Die Tränen rannen mir übers Gesicht. Ich kletterte meinen Lieblingsbaum hoch und schluchzte in die Nacht. Alles einfach alles war ungerecht. "Schattenlicht?" Ich hörte die sanfte Stimme von Tigerschatten. Schnell wischte ich die Tränen weg und drehte mich um. Doch es brachte nichts denn bei seinen Anblick kamen wieder neue Tränen. "Was ist!", fauchte ich ihn an. Er kam zu mir hoch und setzte sich neben mich. "Warst du noch nie unsterblich verliebt?" "Doch aber er hat mir mein Herz gebrochen." Du warst es Tigerschatten dachte ich in Gedanken weiter. "Aber... ich bin in zwei unsterblich verliebt. Ich kann mich nicht entscheiden." "Der der mir das Herz gebrochen hat warst du Tigerschatten. Vielleicht war ich für dich nur ein Schatten. Aber du für mich mehr. Ich liebe dich. " Es herrschte Stille bis er sie durchbrach. "Ich dich auch." Beschämt blickte er zu Boden. Dann kuschelte ich mich an ihn.

    16
    Aus Nachtsterns Sicht:

    Ich nahm einen Bissen von der Maus und schob sie Kirschblüte zu. Ihr Bauch wurde dicker aber sie hatte noch keinem verraten wer der Vater ist. Ich dachte, dass es jemand aus einem anderen Clan ist. Doch sie war einer meinet loyalsten Krieger also verwarf ich den Gedanken. Sie schob die Maus zurück doch ich lehnte ab. Sie brauchte die Nahrung. Ich schaute nach oben und sah ein Gewitter aufziehen. "Kirschblüte geh in die Kinderstube. Ein Gewitter zieht auf.", ordnete ich an. Sue nahm die Maus und ging murrend in den Bau. Es fing an zu tröpfeln und auch ich verzog mich in meinen Bau. Ich setzte mich als eine Katze auftauchte. Ihr Fell glitzerte wie tausend kleine Sternchen und sie sprach: "Die Gefahr... sie kommt. Sie kommt immer näher. Nur die zwei können die Gefahr abwenden." Ich runzelte die Stirn. Was meinte diese Katze. Plötzlich hörte ich ein Donnergrollen und ein Blitz erhellte das Lager und meinen Bau. In diesem Moment verschwand die Katze und ein gellender Schrei. Kirschblüte!

    17
    Aus Kleepfotes Sicht:

    Nach dem Gewitter am Morgen ging ich mit Schneestern und Schattenkralle auf Grenzpatrouille. Die Sonne ging gerade auf und man sah die Schäden des Sturms. Im Wald sah man hier und da ein paar vom Blitz getroffen oder umgekippte Bäume. Das Laub raschelte unter unseren Pfoten. Die kalte Morgenluft machte mich endgültig wach. Alles lief gut doch plötzlich schossen drei Katzen aus dem Gebüsch rechts neben mir. Ein Kater warf sich auf mich und drückte mich auf den Boden. Ich drehte mein Kopf und entkam Haarscharf seinen Krallen. Sie bohrten sich neben mir in die Erde und er knurrte wütend. Es ertönte ein Schrei und er blickte sich um. Jetzt oder nie. Ich stieß ihn mit meinen Hinterpfoten weg von mir. Dieser Angriff überraschte ihn und er taumelte leicht. Ich sah aus dem Augenwinkel Schattenkralle der mit einer schwarzen Kätzin kämpfte. Er rang die Kätzin nieder und schleuderte sie weg. Dann wandte er sich Schneestern zu. Sie kämpfte mit einer braunen Kätzin. Ich konzentrierte mich wieder auf meinen Gegner der wieder aufrecht stand und bedrohlich auf mich zuging. Sein Blick schien mich zu durchbohren und ich spürte ein Stechen in der Brust. Er warf sich auf mich und ich spürte wie er meine Flanke aufriss und das warme Blut mein Fell verklebte. Ich drehte mich und biss in sein Hinterbein. Meine Zähne gruben sich in sein Bein. Er fauchte und versuchte sich meinem Griff zu entwenden. Schließlich gelang es ihm und er schubste mich weg. Inzwischen stand die schwarze Kätzin und attackierte Schattenkralle gnadenlos. Schneestern kam zu mir und verpasste dem Kater ein paar Kratzer bevor sich die andere Kätzin wieder auf sie stürzte.

    18
    Aus Sturmsterns Sicht:

    Meine Wunden brannten nicht mehr so schlimm trotzdem biss ich die Zähne zusammen um nicht loszuschreien. Die Gestalt die meine Wunden heilte und alles andere sah ich nur noch verschwommen. Wer diese Katze wohl war. Es war immer ein Krieger dabei. Wahrscheinlich war es daher eine fremde Katze. Ich versuchte etwas zu sagen doch es kam nur ein Krächzen raus und so schloss ich den Mund wieder. Das Moos unter mir war schon blutgetränkt. Die Katze kam zu mir und fragte etwas. Ich runzelte die Stirn. Was wollte sie von mir? Ich merkte das mich meine Kraft langsam verlies und mein Atem flacher wurde. Ich durfte nicht sterben. Was sollte sonst aus dem Clan werden? Ich kriegte kaum noch Luft. Meine Lungen waren wie zugeschnürt. Ich holte noch einmal kaum merklich Luft. Dann schloss ich meine Augen für immer und fiel in die tiefste Schwärze. Innerlich wollte ich nicht sterben. Doch es war so leicht. Mein Schmerz hörte auf und ich fühlte mich wie neu. Ich fiel weiter und weiter.

    19
    Aus Tigerschattens Sicht:

    "Mmhh. Das sieht lecker aus." Ich schnappte Schattenlicht die Beute weg und setzte mich in die Sonne. Sie war gerade von der Jagdpatrouille wiedergekommen mit einem Kaninchen. Wir waren jetzt im Clan offiziell Gefährten und es machte ihr nichts aus das ich mich mit Kirschblüte traf. Das meinte sie zu mindestens. Aber ich wusste, dass sie eifersüchtig war. Sie setzte sich zu mir und kuschte sich an mich. Wir waren dabei uns das Eichhörnchen zu teilen als plötzlich Kirschblüte ins Lager rannte. Sie war völlig außer Atem. Wahrscheinlich ist sie den ganzen Weg gerannt. Ich sprang auf doch Schattenlicht drückte mich zu Boden und flüsterte: "Die anderen Katzen dürfen es nicht erfahren. " Ich kochte vor Wut. Ahornschweif nagelte sie am Boden fest und knurrte: "Das ist Abendclan Territorium. Verzieh dich du..." Weiter kam er nicht denn ich schnitt ihm das Wort ab."Lass sie Ahornschweif. Was willst du Kirschblüte? " Sie stand auf und leckte ihr zerzaustes Fell."Ich muss mit dem zweiten Anführer sprechen." "Das bin ich. Komm mit." Ich ging in den Wald und deutete mit der Schwanzspitze das die anderen im Lager bleiben sollten. "Also was ist los?", fragte ich besorgt. "Ich habe Junge von dir bekommen. Es sind drei. Zwei Kater und eine Kätzin." Sie sah zu Boden. "Das ist doch super." Ich freute mich. Ich war Vater geworden. "Wie heißen sie denn?" Sie hatte sich bestimmt prächtige Namen ausgedacht. "Die Kätzin heißt Donnerjunges weil als sie kam es donnerte. Der eine Kater heißt Nebeljunges und der andere Disteljunges." (Tigerschatten falls du noch Ideen haben solltest schreib sie dann können wir die Namen noch verändern)

    20
    Aus Klias Sicht:

    Ich saß auf dem Zaun von meinem Zweibeinerbau, als Rußfuss vorbei kam. "Na?", fragte ich. Er blickte zu mir auf. "Ach du bist es nur Klia." "Was heißt hier nur!", miaute ich wütend. Da erinnerte ich mich an die Sache die ich mit ihm besprochen wollte. "Rußfuss, ich muss dir etwas erzählen. " Neugierig blickte er zu mir. "Was denn?" "Komm mit." Ich sprang elegant vom Zaun und lief zwischen den Fellbauen her. "Wo willst du hin?" Rußfuss blickte mich fragend an. "Wirst du schon sehen." Ich schlüpfte durch ein Loch im Boden. Es roch noch leicht nach Fuchs. Doch der Geruch war alt und schal. "Wusstest du es gibt so genannte Clans im Wald. Katzen die frei dort leben. Anscheinend haben sie magische Fähigkeiten. ", aufgeregt erzählte ich ihm was ich gehört habe. "Und? Was hältst du davon?" Er zuckte mit den Schultern. "Schön für sie. Und was geht uns das an?" Vor dem Loch bewegte sich ein Schatten. "Pss. " Mit einem Schwanzschnippen erklärte ich ihm das er leise sein soll. Irgendwer saß vor dem Loch und wartete, dass wir rauskamen oder noch mehr sprachen. Ob das auch eine Clankatze ist oder ein Hund. Ich machte mich klein und kroch weiter bis ans Ende des Baus.

    21
    Aus Froststerns Sicht:

    Ich lag im Lager und sah zu wie Jungen spielten. Sie waren inzwischen fast schon Schüler. "Du musst sie endlich zu Schülern ernennen." Ich blickte hoch. Vor mir stand Dunsthauch. "Ich weiß. " Ich stand auf und kletterte auf den Hochfelsen. "Alle die alt genug sind selber Beute zu jagen versammeln sich. Goldjunges, Wolkenjunges und Rosenjunges tretet vor. Aufgeregt stellten sie sich nach vorne. "Goldjunges erlerne die Gesetze der Krieger und glaube am Sternenclan. Von nun an wirst Goldpfote heißen. Dein Mentor wird (wer will?) sein. Wolkenpfote halte dich an das Gesetz der Krieger und ehre den Sternenclan. Von nun an wirst Wolkenpfote heißen. Dein Mentor wird (wer will?) sein. Rosenpfote halte das Gesetz der Heiler ein und empfange Visionen vom Sternenclan. Ich werde dir helfen sowie jeder andere weil du die erste Heilerin sein wirst." Ich sprang vom Hochfelsen und leckte meinen Jungen über den Kopf. Sie waren schon so groß und selbstständig.

    22
    Aus Froststerns Sicht:

    Ich lag im Lager und sah zu wie Jungen spielten. Sie waren inzwischen fast schon Schüler. "Du musst sie endlich zu Schülern ernennen." Ich blickte hoch. Vor mir stand Dunsthauch. "Ich weiß. " Ich stand auf und kletterte auf den Hochfelsen. "Alle die alt genug sind selber Beute zu jagen versammeln sich. Goldjunges, Wolkenjunges und Rosenjunges tretet vor. Aufgeregt stellten sie sich nach vorne. "Goldjunges erlerne die Gesetze der Krieger und glaube am Sternenclan. Von nun an wirst Goldpfote heißen. Dein Mentor wird (wer will?) sein. Wolkenpfote halte dich an das Gesetz der Krieger und ehre den Sternenclan. Von nun an wirst Wolkenpfote heißen. Dein Mentor wird (wer will?) sein. Rosenpfote halte das Gesetz der Heiler ein und empfange Visionen vom Sternenclan. Ich werde dir helfen sowie jeder andere, weil du die erste Heilerin sein wirst." Ich sprang vom Hochfelsen und leckte meinen Jungen über den Kopf. Sie waren schon so groß und selbstständig.

    23
    Aus Schneesterns Sicht:

    Ich ließ von dem Kater ab weil mich die braune Kàtzin wieder ansprang. 'Mist' fluchte ich innerlich. Kleepfote war mit Kratzern übersät. 'Die Arme' Ich parierte die Schläge und versuchte Kleepfote zu Hilfe zu eilen doch die braune Kätzin drängte mich immer weiter von ihr. Mein Ohr war eingerissen und meine Schnauze blutete. Ich versuchte den Schmerz auszublenden und schaffte es einen Baum hochzuklettern. Die Kätzin stand unter mir und nutze die Gelegenheit der schwarzen Kätzin zu helfen. 'Jetzt oder nie' Ich atmete kurz aus und sprang vom Baum. Ich begrub die braune Kätzin unter mir. Sie jaulte auf. 'Geschafft' Die schwarze sah das sie unterlegen waren. "Rückzug!" schrie sie.

Kommentare Seite 10 von 10
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Lavendel&Co ( 93845 )
Abgeschickt vor 280 Tagen
(Schreibt hier überhaupt noch irgendwer? :( )
Lavendel&Co ( 61558 )
Abgeschickt vor 290 Tagen
(Also bin ich jetzt Mondschatten und Schneestern? ^-^)
Lavendel&Co ( 88324 )
Abgeschickt vor 301 Tagen
(Darf ich Mondschatten und Schneestern übernehmen? Und 1 neuer Chara auch noch :D
Name: Lavendelblüte
Alter: 19 Monde
Geschlecht: weiblich
Aussehen: hellgraues, langes Fell und warme braune Augen
Statur: normalgroß und schlank
Clan: BlitzClan
Rang: Kriegerin
Charakter: mutig, treu, zuverlässig, ehrlich, liebevoll, mitfühlend
Gefährte: NOCH keiner ^-^
Junge: gerne :)
Stärken: klettern, kämpfen
Schwächen: schwimmen, heilen
Fähigkeit: merkt die Gefühle der anderen b.z.w. weiß was sie gerade fühlen
Möchtest du in der Geschichte vorkommen?: klar ^^
Soll es aus deiner Sicht geschrieben werden?: ja ^^
Darf dieser Charakter im Laufe der Geschichte sterben?: ja, aber nur ehrenvoll z.B. sie rettet jemanden oder so
Vergangenheit: war eine Streunerin
Wie ich gefunden werden will: geh unabsichtlich auf das Territorium des BlitzClans)
Blaustern ( 17496 )
Abgeschickt vor 312 Tagen
(tut mir SOOOOOOOOOOOOOOO leid ich habe es nicht mhr gefunden!Danke das du mir den link geschickt hast!)
Russherz&co. ( 48107 )
Abgeschickt vor 313 Tagen
Blaustern Bitte komm zu meinem Rpg!! Ich hab dich jetzt für Nachtblüte eingetragen!
Hier ist der Link :

http://www.testedich.de/quiz41/quiz/1461394255/Warrior-Cats-Licht-und-Schatten-RPG
Blaustern ( 06986 )
Abgeschickt vor 313 Tagen
(Ich würde gerne:Schneestern leopardenherz und Flammenauge übernehmen!)
Hallo!!! ( 48107 )
Abgeschickt vor 313 Tagen
Und Dunsthauch, Streifenkralle und Lichtpfote!
Hallo!!! ( 11234 )
Abgeschickt vor 313 Tagen
Hi!!! Ich würde gerne Raven und Sturmstern übernehmen!
Waldkampf ( 40630 )
Abgeschickt vor 314 Tagen
Nein!!!! Die FF ist toll! Ich kann mich leider nicht anmelden, da ich net so viel Zeit habe :( aber ich werde vorbeischauen wann ich kann und helfen den Clan auf zu bauen :)
Feuerherz&co ( 99066 )
Abgeschickt vor 427 Tagen
Guut ich gebe auf..Bye.
Feuerherz&co ( 99066 )
Abgeschickt vor 435 Tagen
Jetzt reichts..Willst du diesen Clan sterben oder nicht...? Ich will nach 7 Tagen deine Antwort,sonst muss ich wohl aussteigen.
Feuerherz&co ( 99066 )
Abgeschickt vor 437 Tagen
Lasst diesen Clan verdammt nochmal nicht sterben!BITTE!
Feuerherz&co ( 99066 )
Abgeschickt vor 445 Tagen
Leuteeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee?D:
Feuerherz&co ( 99066 )
Abgeschickt vor 458 Tagen
(Wieder on ^^)

A:*gelangweilt unter einem Baum lieg*
Kirschblüte ( 88011 )
Abgeschickt vor 460 Tagen
Aufgenommen danke das du mit machst
Blutschweif ( 38110 )
Abgeschickt vor 461 Tagen
Name:Blutschweif
Alter:11 Monde
Geschlecht:weiblich
Aussehen:weiss mit roter schwanzspitze und ein paar roten flecken
Statur:schlank
Clan:WasserClan
Rang :Heilerin
Charakter:misstrauisch,kalt,nur zu ihren Freunden nett,loyal
Gefährte:geht nicht dar Heilerin
Junge:geht nicht dar Heilerin
Stärken:klettern,verwandeln(sieh e Fähigkeit),heilen
Schwächen:ihre wut kontrollieren
Fähigkeit:eine art Werwolf,verwandlelt sich aber nur wenn sie wütend wird oder es will,ist deshalb ein bisschen stärker wie wenn sie normal wäre
möchtest du in der Geschichte vorkommen:ja bitte
soll aus deiner sicht ges. werden:gerne
darf dieser Charaker sterben: bitte nicht
Vergangenheit:Einzelläuferin
Wie ich gefunden werden will:komme versehentlich auf euer Territorium
bitte nehmt mich auf ;)
Feuerherz&co ( 99066 )
Abgeschickt vor 467 Tagen
(@Kirschbluete : Versuchen diesen Clan wieder aufzubauen..)
kirschbluete ( 46512 )
Abgeschickt vor 470 Tagen
Soll ich diesen clan versuchen wieder aufzubauen oder ihn sterben lassen?
kirschbluete ( 63458 )
Abgeschickt vor 470 Tagen
(Wie heißen die jungen von dir Schattenlicht? )
Feuerherz&co ( 99066 )
Abgeschickt vor 472 Tagen
Leider.................................. ..:C