Der GewitterClan

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
9 Fragen - Erstellt von: Regenfang - Aktualisiert am: 2016-07-20 - Entwickelt am: - 5.999 mal aufgerufen

Willkommen im GewitterClan! Mein Name ist Regenfang und ich würde mich sehr freuen wenn ihr dem Clan beitretet!
Wenn ihr mitmachen wollt, dann einfach Stecki in die Kommentare und ihr seid dabei.

    1
    Hallo, ich werde eine FF schreiben, in den Kommentaren findet ein RPG statt und ich freue mich über Clanmitglieder!:) Hier mein Stecki: (könnt ihn a
    Hallo, ich werde eine FF schreiben, in den Kommentaren findet ein RPG statt und ich freue mich über Clanmitglieder!:)

    Hier mein Stecki: (könnt ihn auch als Vorlage für Euren benutzen:) )
    Name: Regenfang
    Alter: 16 Monde
    Geschlecht: Kätzin/weiblich
    Rang: 2. Anfi
    Aussehen: Dunkelgraue Kätzin mit eisblauen Augen und hellgrauen, von den Augen aus senkrecht nach unten gehende Streifen
    Charakter: Mutig, neugierig, wild, nett
    Stärken: Klettern, kann sehr hoch & weit springen
    Schwächen: heilen, töten
    Gefi: Gerne (kann auch ein Wunsch sein)
    Junge: Gerne, wenn er auch will

    Regeln:
    1. SEID BITTE ÖFTERS ON! Sonst wird auch hier bald nichts mehr geschrieben, und das wäre schade.
    2. niemand wird beleidigt, allerdings dürft ihr im RPG die Wörter wie Mäusehirn u.s.w benützen.
    3. Bitte sagt bescheid wenn ihr weg seid oder nicht schreiben könnt, das werde ich auch machen.
    4. Gebt eurer Fantasie freien Lauf, aber bleibt realistisch.

    Territorium: Mischwald, sehr hohe Bäume, die sich gut zum klettern eignen. Ein paar Bäche und einen grossen Fluss.

    Ahnen: Der HimmelClan

    2
    Die Hierarchie der Katzen: Anfi: Rabenstern- grosser, pechschwarzer Kater mit glänzendem Pelz, weisser Vorderpfote und bernsteinfarbenen Augen 2. Anf
    Die Hierarchie der Katzen:

    Anfi: Rabenstern- grosser, pechschwarzer Kater mit glänzendem Pelz, weisser Vorderpfote und bernsteinfarbenen Augen

    2. Anfi: Regenfang- Dunkelgraue Kätzin mit eisblauen Augen und hellgraue, von den Augen aus senkrecht nach unten führende Streifen

    Heiler: Nebelbriese- hellgraue, fast weisse Kätzin mit blauen Augen; Mentorin von Smoke

    Rauchpfote: Dunkelgrauer, langhaariger Kater mit blau-grünen Augen und ein paar weissen Flecken am Hals

    Krieger: Sturmschweif- dunkelgraue Kätzin mit silbernen Tigerungen, buschigem Schwanz und saphirblauen Augen

    Minzfeder: hellgraue Kätzin mit flauschigem Fell, weissen flauschigen Pfoten und minzgrünen Augen

    Geschichtenflüstern: schlanke, aber starke weisse Kätzin mit nur noch einem Ohr und Grünen Augen

    Fleckenfell: längeres Fell, in den Farben: weiss, schwarz und mäusegrau, buschiger Schweif und nussbraune Augen

    Sturmkralle (Sturmi): Gold, brauner Kater mit bernsteinfarbenen Augen

    Laubschatten: braun getigerter Kater mit weissen Pfoten und dunklen Bernsteinaugen

    Feuernebel: rotes Fell, grüne Augen, Narben auf dem Kopf, Kätzin

    Erdbeermond: rot-weiss gescheckte Kätzin mit grünen Augen;
    Mutter von Feuerpfote und Flammenpfote

    Felsenherz: hellgrauer, fast weisser Kater mit grünen Augen

    Schüler: Saphirpfote- hübsche, graue Kätzin mit saphirblauen Augen

    Feuerpfote: roter Kater mit grünen Augen

    Flammenpfote: roter Kater mit grünen Augen

    Junge:

    3
    1. Kapitel

    Regenfang sass traurig in einer Astgabel eines hohen Baums.
    ,, Ich hätte ihn retten können!" Vor kurzem war ihr Bruder gestorben, ein Dachs hatte ihr kleines Lager überfallen.,, Wenn ich doch nur schneller gewesen wäre!" Ständig machte sie sich Vorwürfe. Mit Traumfängers Tod war sie nun die einzige noch lebende aus ihrer Familie. Regenfang sprang vom Baum hinunter. Wenn sie jagen ging, würde sie das ein wenig ablenken. Sie schnupperte und entdeckte kurz darauf eine Amsel, die versuchte einen Wurm aus dem Boden zu ziehen. Sie liess sich in ein Jagdkauern fallen und schlich leise vorwärts. Der Vogel war mit seinem Wurm beschäftigt und bemerkte Regenfang zu spät. Sie sprang, landete und brachte die Amsel mit einem sauberen und schnellen Biss um. Die dunkelgraue Kätzin sprang zu der kleinen Kuhle, in der sie mit ihrem Bruder gelebt hatte und setzte sich in den Schatten, um ihre Beute zu verschlingen. Danach leckte sie sich über das Maul und plötzlich kam ihr eine grossartige Idee.,, Ich werde andere Katzen suchen und sie dazu überreden sich zu verbünden! Dann muss keine Katze mehr alleine sein!"

    4
    2. Kapitel Minzfeder sass auf einem Ast und beobachtete Regenfang, die genau unter ihr stehenblieb. Sie liess sich vom Baum gleiten und neben der frem
    2. Kapitel

    Minzfeder sass auf einem Ast und beobachtete Regenfang, die genau unter ihr stehenblieb. Sie liess sich vom Baum gleiten und neben der fremden Kätzin auf den Boden fallen.,, Hallo! Wer bist du?" Regenfang blinzelte Minzfeder an.,, Ich heisse Regenfang, du?",, Mein Name ist Minzfeder. Ich habe dich noch nie hier gesehen, bist du neu in dieser Gegend?" Regenfang nickte und überlegte einen Moment. Dann sagte sie:,, Darf ich villeicht bei dir wohnen? Ich lebe alleine... Villeicht so, wie zusammenschliessen?" Hoffnung glitzerte in ihren Augen, als Minzfeder nickte.,, Komm mit, ich zeige dir wo ich lebe!" Mit diesen Worten sprang Minzfeder davon, rannte den Weg nach Hause zurück und blieb dann vor einer Höhle stehen.,, Hier." Sie schnippte mit dem Schweif in Richtung der Höhle und lächelte.,, Komm rein, und fühl dich wie zuhause!" Regenfang trat ein und. Minzfeder beobachtete sie dabei, wie sie alles erkundete. Regenfang sprang in ein paar Sätzen zurück zu Minzfeder.,, Hier gefällst mir!", schnurrte sie.,, Wie schon gesagt, du darfst bleiben.",, Danke. Weisst du, ich hatte eine Idee... Ich habe dir ja schon gesagt, dass ich alleine lebe. Und wie fändest du es, wenn wir zusammen andere Katzen suchen, die sich und anschliessen wollen?", fragte Regenfang hoffnungsvoll. Minzfeders Augen leuchteten begeistert.,, Das ist eine tolle Idee! Wir können Morgen gleich auf die Suche gehen", sagte sie und schloss die Augen. Regenfang rollte sich neben ihr zusammen und schlief ein.

    5
    3. Kapitel Minzfeder und Regenfang liefen durch den Wald und schnupperten immer wieder. Plötzlich schlug ihnen ein kräftiger Katzengeruch entgegen.
    3. Kapitel

    Minzfeder und Regenfang liefen durch den Wald und schnupperten immer wieder. Plötzlich schlug ihnen ein kräftiger Katzengeruch entgegen. Sie blickten sich an und dachten beide das gleiche: Katzen. Mehr als nur ein paar.
    Sie schlichen durch das Gestrüpp und erblickten eine Lichtung mit den Katzen, die sie gerochen haben.,, Komm!" Regenfang sprang durch den Busch, auf die Lichtung, Minzfeder folgte ihr. Auf der Lichtung sassen fünf Katzen, die sich nach den Fremden umdrehten. Ein grosser, schwarzer Kater kam auf die beiden zu. Eine seiner Vorderpfoten war weiss und er hatte bernsteinfarbene Augen.,, Seid gegrüsst. Mein Name ist Rabenstern und ich bin der Anführer dieser Katzen", sagte er und setzte sich.,, Wie heisst ihr?" Neugier blitze in seinen Augen auf.,, Ich heisse Minzfeder", miaute die hellgraue Kätzin.,, Und ich bin Regenfang", sagte die andere.,, Folgt mir!", sagte Rabenstern und sprang in die Mitte der Lichtung, dann jaulte er die Katzen zusammen. Die scharrten sich um Minzfeder und Regenfang und murmelten sich gegenseitig Sachen zu. Rabenstern wartete bis sich das Gemurmel gelegt hatte und sprach dann:,, Das hier sind Minzfeder und Regenfang." Er drehte sich zu ihnen um.,, Ihr seid bei uns herzlich willkommen und dürft so lange bleiben, wie ihr wollt." Die zwei Kätzinnen schauten sich an und Regenfang flüsterte ihr zu:,, Die sind ja schon irgendwie verbündet. Wollen wir uns ihnen anschliessen, wenn wir Rabensterns Erlaubnis haben?" Minzfeder blickte an Regenfang vorbei, über die Lichtung.,, Es ist schön hier und die Katzen scheinen auch nett zu sein... Warum nicht?" Regenfangs Augen leuchteten und sie sprang Seite an Seite mit Minzfeder zu den Anderen, die sich vorstellten.
    Am Abend lagen sie alle zusammen unter einer grossen Hecke und die beiden Neunen wussten jetzt auch alle Namen der Katzen. Natürlich Rabenstern, Sturmschweif, Geschichtenflüstern, Sturmkralle, Nebelbriese, eine Heilerin, oder wie sie das nannten. Sie konnte mit Kräutern Wunden heilen. Und dann gab es noch Saphirpfote, eine Schülerin. Regenfang und Minzfeder hatten auch viel über das Leben dieser Katzen erfahren und hatten Rabenstern darum gebeten, für immer bei ihnen zu bleiben. Der hatte sofort eingewilligt.

    6
    //Zeitsprung// Sichtwechsel Minzfeder "Guten Morgen", begrüsste Fleckenfell Minzfeder. "Hallo", erwiderte sie. Minzfeder setzte s
    //Zeitsprung// Sichtwechsel Minzfeder

    "Guten Morgen", begrüsste Fleckenfell Minzfeder. "Hallo", erwiderte sie. Minzfeder setzte sich und wartete, dass sie in eine Patrouille eingeteilt wurde.
    Vieles hatte sich verändert. Katzen von überall hatten sich ihnen angeschlossen und so waren sie sehr schnell zu einer grossen Gruppe geworden. Aber es war nicht einfach nur eine grosse Gruppe, es war ein Clan.
    Regenfang schlüpfte gähnend aus dem Kriegerbau und setze sich zu Fleckenfell und Minzfeder. Immer mehr Katzen kamen aus den Bauen. Als alle im Lager waren fing Regenfang an zu sprechen. "Geschichtenflüstern und Fleckenfell, könntet ihr Jagen gehen?" Die beiden nickten kurz und verschwanden dann aus dem Lager. "Rabenstern hat gesagt wir müssen Grenzen setzen. Laubschatten, Minzfeder und ich werden nach den besten Stellen suchen", miaute Regenfang. Saphirpfote sprang aufgeregt um die Krieger herum. "Darf ich mitkommen? Bitte, bitte, bitte!", flehte die Schülerin. Regenfang schaute zu Laubschatten und Minzfeder, dann wieder zurück zu Saphirpfote. "Na gut. Aber du machst was dir ein Krieger oder eine Kriegerin befielt." Saphirpfote nickte. Regenfang lief zum Ausgang. Minzfeder direkt hinter ihr, danach Saphirpfote und zuletzt Laubschatten.
    Nach einer Weile blieb Minzfeder stehen und rief: "Regenfang! Der Fluss da könnte ja eine Grenze sein." Regenfang drehte sich um und nickte dann langsam. "Gute Idee!" Sie lächelte Minzfeder zu. "Dann hätten wir ja schon eine Grenze." Der Fluss eignete sich wirklich gut als Grenze. Die Patrouille ging weiter. Nach einer Weile kamen sie zu einem grossen Stein, den sie markierten und dann zu einem knorrigen Baum. Sie fanden noch andere Orte, die sich gut als Grenzen erwiesen und markierten sie. An einem riesigen Baum vorbeikamen, könnten sie schon das Lager wieder sehen. Minzfeders Augen leuchteten. "Jetzt haben wir unser eigenes Territorium!", sagte sie triumphierend. Gemeinsam liefen sie wieder ins Lager zurück. Rabenstern erwartete sie schon. "Und?" Gespannt wartete er auf den Bericht. Regenfang fing an: "Wir könnten überall eigentlich Grenzen setzen. Minzfeder hat den Fluss als erste Grenze vorgeschlagen. Danach haben wir einen auffälligen Felsen und einen verdorrten Baum markiert. Eine Höhle Haben wir auch gefunden. Wir sind eigentlich im Jreus gelaufen, alles was sich geeignet hat als Grenze genommen und dann kamen wir wieder zurück." Rabenstern nickte. "Gut gemacht, danke. Wir werden die Grenzen täglich kontrollieren müssen." Die Katzen nickten und sprangen davon, setzten sich zu Baugefährten, nahmen sich etwas, oder setzen sich am Rande des Lagers hin.

    7
    //Zeitsprung// Sichtwechsel Smoke "Ich will aber nicht!" Trotzig grub Smoke die Krallen in die Erde. Seine Eltern seufzten genervt. Das ging
    //Zeitsprung// Sichtwechsel Smoke

    "Ich will aber nicht!" Trotzig grub Smoke die Krallen in die Erde. Seine Eltern seufzten genervt. Das ging jetzt schon sei tragen so. Smoke war eigentlich alt genug um jagen und kämpfen zu lernen, aber er wollte einfach nicht. Seine Mutter setzte sich ihm gegenüber und sagte ärgerlich: "Smoke. Wenn du überleben willst musst du jagen und Kämpfen können. Das geht einfach nicht anders!" Sein Vater nickte zustimmend. "Du musst das doch verstehen." Smoke schüttelte heftig den Kopf.
    "Wenn ich sage ich will nicht, dann will ich nicht!" Seine Eltern könnten sich so langsam nicht mehr beherrschen. "Gut", fing sein Vater an, "wenn du das wirklich nicht willst, dann musst du selbst für dich sehen können. Mal schauen ob du es ohne uns schaffst und weder Kämpfen noch Jagen kannst." Mit diesen Worten drehte sich sein Vater um und ging davon. Seine Mutter warf ihm noch einen letzten traurigen Blick zu und verschwand dann hinter ihrem Gefährten im Unterholz. Smoke starrte ihnen hinterher. Aber er wusste: Wenn er ihnen nachrennen würde, würden sie ihn nur wieder ausspotten. Er wusste auch, dass sein Vater so etwas nur sagen würde, wenn er es wirklich ernst meinte, und wenn es vorbei war. Und das war es...

    8
    //Zeitsprung// Sichtwechsel Rabenstern Rabenstern öffnete blinzelnd die Augen. Grelles Morgenlicht strömte in den Anführerbau. Verschlafen gähnte
    //Zeitsprung// Sichtwechsel Rabenstern

    Rabenstern öffnete blinzelnd die Augen. Grelles Morgenlicht strömte in den Anführerbau. Verschlafen gähnte er, streckte sich und ging nach draussen ins Lager. Tau glitzerte an den Spinnweben und es war kühl. Er sah sich um, Regenfang teilte gerade die Patrouillen ein. Er gesellte sich zu ihnen und hörte zu. "Sturmkralle, Minzfeder, ihr geht an der MondClan Grenze überprüfen." Rabenstern nickte Regenfang zu. "Darf ich mich anschliessen?", fragte er. Regenfang nickte lächelnd. "Gerne."
    Sie gingen in den Wald, Richtung MondClan Grenze, markierten und gingen weiter. Plötzlich blieb Sturmkralle stehen. "Riecht ihr das?", fragte er. Rabenstern schnupperte und nickte. "Streuner", sagte er nachdenklich. Er bedeutete den anderen ihm zu Folgen und schlich durch das Unterholz. Durch das Gebüsch sahen sie auf eine Lichtung, da lag ein kleiner grauer Kater. Rabenstern hob den Schweif und flüsterte: "Ich werde nachschauen. Wartet ihr hier, wir wollen ihm keine Angst machen." Er trabte aus dem Busch, geradewegs auf den Kater zu. Der blickte traurig zum Anführer hoch. "Hallo kleiner", miaute Rabenstern freundlich. "Wie heisst du?" Er beugte sich zu ihm hinab. "Smoke...", antwortete der graue. Rabenstern musterte ihn. "Und was machst du hier, ganz alleine?" "Ich... Ich hab mich geweigert zu Jagen und zu Kämpfen und dann haben mich meine erörtern alleine gelassen. Smoke vergrub die Schnauze in seinem Fell. Rabenstern dachte nach. "Hättest du Lust mit uns zu kommen?" Er nickte zum Gebüsch in dem sich die anderen versteckten. "Kommt!", rief er. Sturmkralle, Minzfeder und Regenfang tauchten auf. Smoke machte grosse Augen. "W-wohin?", stotterte er. Rabenstern erklärte ihm alles und Smoke hörte ihm aufmerksam zu und nickte langsam als Rabenstern fertig gesprochen hatte. "Ich komme mit", maunzte er und hievte sich auf die Pfoten. Er sah ziemlich mitgenommen aus und Rabenstern half ihm.

    9
    //Zeitsprung// Sichtwechsel Geschichtenflüstern Sonnenstrahlen brachen durch die Zweige des Kriegerbaues. Geschichtenflüstern blinzelte verschlafen
    //Zeitsprung// Sichtwechsel Geschichtenflüstern

    Sonnenstrahlen brachen durch die Zweige des Kriegerbaues. Geschichtenflüstern blinzelte verschlafen und hob den Kopf. Draussen fand eine Versammlung statt, also stand sie aus, streckte sich und ging nach draussen. Sie setzte sich zu Minzfeder, die sie freundlich begrüsste. Dann sah sie zu Rabenstern hoch. "Saphirjunges, du bist nun alt genug um mit der Ausbildung zur Kriegerin anzufangen. Bis du deinen Kriegernamen verdient hast, wirst du Saphirpfote heissen, deine Mentorin wird Geschichtenflüstern!" Geschichtenflüstern hob den Kopf, Saphirpfote strahlte sie an. Sie trafen sich in der Mitte der Lichtung und berührten sich Nase an Nase. "Können wir gleich anfangen?", drängte die Schülerin. Geschichtenflüstern unterdrückte ein Schnurren. "Na klar, komm mit!" Sie trabte zum Eingang, Saphirpfote rannte ihr hinterher.

    (Noch nicht fertig)

article
1442847612
Der GewitterClan
Der GewitterClan
Willkommen im GewitterClan! Mein Name ist Regenfang und ich würde mich sehr freuen wenn ihr dem Clan beitretet! Wenn ihr mitmachen wollt, dann einfach Stecki in die Kommentare und ihr seid dabei.
http://www.testedich.de/quiz37/quiz/1442847612/Der-GewitterClan
http://www.testedich.de/quiz37/picture/pic_1442847612_1.jpg
2015-09-21
706A
Warrior Cats

Kommentare Seite 20 von 20
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Regenfang ( 3.133 )
Abgeschickt vor 271 Tagen
(Okay, Leute... Vergesst das mit der Ff. Ich weiß das Passwort nicht mehr, ich habe alles versucht, was es hätte sein können, aber es geht nicht... Wenn hier irgendwer noch on kommt und rpgn möchte, den Clan am Leben halten möchte werde ich eine neue Seite erstellen, aber wenn niemand mehr da ist bringt das ja auch nichts...)
Regenfang ( 3.133 )
Abgeschickt vor 271 Tagen
(Ich schreibe mal in der ff weiter...)
Regenfang ( 3.133 )
Abgeschickt vor 271 Tagen
(Verdammt... Ich hätte es wissen müssen... ;-;)
Regenfang ( 3.133 )
Abgeschickt vor 287 Tagen
*geht ins Territorium und macht sich auf die Suche nach Beute*
Regenfang ( 3.133 )
Abgeschickt vor 332 Tagen
(Schade :/ aber danke :0)
*wacht auf und sieht sich um*
Geschichtenfluestern ( 8.106 )
Abgeschickt vor 349 Tagen
(Sorry, Leute, aber ich habe sehr lang Handyverbot- daher muss ich mich abmelden :/ Sorry... viel Glück noch :) )
Geschichtenfl�stern ( 236.5 )
Abgeschickt vor 354 Tagen
Rosendorn; *schläft noch friedlich*
Geschichtenfluestern ( 8.137 )
Abgeschickt vor 358 Tagen
G: *sieht ihr zu*
Saphirpfote ( 3.167 )
Abgeschickt vor 360 Tagen
*rieche ein Eichhörnchen, folge dem Geruch*
Geschichtenfluestern ( 8.177 )
Abgeschickt vor 360 Tagen
Ge : *beobachtet sie *
Saphirpfote ( .3.89 )
Abgeschickt vor 360 Tagen
*nicke eifrig* Ja ok *schüttel mich kurz, da mein Fell absteht, prüfe dann die Luft*
Geschichtenfluestern ( 8.177 )
Abgeschickt vor 360 Tagen
G: *dreht sich noch im Fallen zu ihr um, stößt sie leicht, fällt dann hin. Rappelt sich blitzschnell wieder auf* Gut!
Nun üben wir... das Jagen
Such mal Beute! //Mal sehen; ob sie da aucg so gut ist! //
Saphirpfote ( .2.69 )
Abgeschickt vor 360 Tagen
*renne auf sie zu, gebe ihr einen Klabs auf die nase, beiße vorsichtig in eins ihrer Hinterbeine und schlage mit meinen Hinterbeine gegen ihre Vorderbeine, ziehe das eine Hinterbein weg*
Geschichtenflüstern ( 8.177 )
Abgeschickt vor 361 Tagen
Ge: *beobachtet Saphirpfote*
Saphirpfote ( 3.160 )
Abgeschickt vor 363 Tagen
*setzte mich hin und überlege, wie ich sie angreifen könnte*
Geschichtenfluestern ( 8.208 )
Abgeschickt vor 363 Tagen
Ge: *ist überrascht *
Saphirpfote ( 3.235 )
Abgeschickt vor 367 Tagen
Danke! *strahle, fauche leise gespielt und renne auf sie zu, böse mit meinem Kopf in ihre Flanke und flitze schnell zurück*
Geschichtenfluestern ( 7.183 )
Abgeschickt vor 367 Tagen
Ge: *taumelt, fällt fasr schlägt ihre Krallen in die Erde* Das war gut!
Saphirpfote ( .0.94 )
Abgeschickt vor 367 Tagen
Ja ok! *fahre die Krallen ein, fixiere eine Blume rechts von ihr, renne auf sie zu, hübsche unter ihren Bauch und schlage ihr die Beine weg, flitze schnell unter ihr hindurch*
Geschichtenfluestern ( 7.178 )
Abgeschickt vor 367 Tagen
Ge: *platziert sich in die Mitte * Okay. Fahr deine Krallen ein, und versuche, mixh anzugreifen und umzuwerfen!