Springe zu den Kommentaren

Die verdrehte Welt von Mirja Potter 6

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
8 Kapitel - 2.660 Wörter - Erstellt von: Mirja11 - Aktualisiert am: 2016-09-10 - Entwickelt am: - 2.218 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    Heyyy *wink* Ich weiß, dass es schon seeeeehr lang her ist, das ich den 5. Teil hochgeladen habe, aber hier ist er nun endlich ... *Trommelwirbel* ..
    Heyyy *wink*
    Ich weiß, dass es schon seeeeehr lang her ist, das ich den 5. Teil hochgeladen habe, aber hier ist er nun endlich ... *Trommelwirbel* ... TEIL 6!



    Ich weiß, ihr kennt das schon, aber achtet doch bitte nicht so sehr auf Rechtschreibung usw.! Danke!

    Hinterlasst doch bitte ein Kommentar!
    Sonst habe ich ja keine Ahnung ob euch der neue Teil gefällt!
    Egal ob Lob oder Kritik, ich bin für alles offen!

    2
    Normale Sicht:
    Harry folgte Dumbledore in sein Büro. „Als erstes möchte ich dir etwas zeigen, Harry, was wahrscheinlich ziemlich viele Fragen aufwerfen wird. Aber ich habe einen Gast hier, welcher dir helfen wird, alles richtig zu verstehen.“ Sagte Dumbledore und deutete einladend auf das Denkarium. Die Flüssigkeit im Inneren des Denkariums war von silbernen Fäden durchzogen.
    Zögerlich ging Harry auf das Becken zu. Wovon die Erinnerung wohl handeln würde?
    Mit gemischten Gefühlen verschwand der-Junge-der-lebte in der Erinnerung.

    3
    Flashback –> Tod Lilly + James Potter

    (An alle die den 2. Teil gelesen haben und sich noch an den Flashback dort erinnern:
    Ihr könnt direkt zum nächsten Kapitel gehen. Dies ist noch einmal die gleiche Szene!)
    Bedrohlich ging Voldemort auf Mirja und Harry zu. Er schleudert einen Todesfluch auf Mirja und trifft sie genau im Herzen. Die Todesser triumphieren, da sie verständlicherweise denken, dass Mirja tot ist. Harry fängt an zu weinen. Du-weißt-schon-wer schickt nun einen Todesfluch auf Harry, der ihn aber nicht trifft, da Mirja sich genau in dem Moment vor ihren Bruder rollt. Der Fluch trifft nun beide. Harry wird an der Stirn getroffen, dort, wo er seine Narbe hat. Mirja bekommt den Fluch mit mehr Wucht ab. Er schleudert sie weit durch die Luft, sodass sie durch eine der Fensterscheiben fliegt und unten, im Garten, reglos liegen bleibt. Dass letzte was sie sah, waren Harrys vor Entsetzen aufgerissenen Augen.

    4
    Flashback ende -> jetzt

    Harry war verwirrt. WAS zum Teufel solle ihm DAS sagen? Die Erinnerung zeigte genau das, was er vorhin gehört hatte, doch trotzdem verstand er es nicht. Wie war sein Verwandtschaftsverhältnis zu Mirja? Harry guckte fragend zu Dumbledore. Oder eher dorthin, wo er ihn vermutete.
    Das dumme war nur, dass dort niemand mehr stand!
    Suchend drehte er sich um sich selbst, in der Hoffnung, den Schulleiter von Hogwarts irgendwo zu entdecken. Doch Harry sah niemanden.

    Plötzlich tippte ihm jemand auf die Schulter und er hörte eine freundliche, aber auch leicht verunsichert klingende Stimme: „Hallo Harry.“. Harry fuhr herum und sah…

    Harrys Sicht:

    … ein Mädchen. Wieso hatte ich sie den eben nicht gesehen?
    Das Mädchen hatte wunderschöne smaragdgrüne Augen, welche hinter einer kreisrunden Brille hervor strahlten – laut Hermine ‘eine sehr gute Kopie meiner eigenen‘.
    Die hüftlangen, glänzenden schwarzen Haare hatte sie sich über die Schulter gelegt. Sie lächelte mich schüchtern an.
    Ich fragte verwirrt: „WER zum Teufel BIST du! “
    Ihr lächeln verschwand. Mit zitternden Stimme sagte sie: „ICH bin das Mädchen aus der Erinnerung. ICH bin das Mädchen, welches die beiden Todesflüche überlebt hat. ICH bin das Mädchen vom Friedhof, während der 3. Aufgabe. ICH bin Mirja Potter. ICH bin deine Schwester. Deine Zwillingsschwester!“
    Mirjas Sicht:
    Harry musterte mich mit so einem seltsamen Blick und in mir stiegen Tränen hoch, welche ich nicht zurückhielt, weshalb sie mir über die Wangen liefen. Ich fiel Harry um den Hals, überglücklich, ihn endlich wiederzuhaben. Auch er legte seine Arme um mich und drückte mich fest an sich. Ich meinte auch in seinen Augen tränen glitzern zu sehen, ich könnte mich aber auch geirrt haben.
    „All die Zeit! All die Zeit dachte ich, ich wäre allein! Dachte, ich hätte, abgesehen von Sirius natürlich, keine Familie mehr!“ Jetzt weine auch er Freudentränen.
    „Wer ist Sirius?“ fragte ich verwirrt. „Sirius ist mein… äh… Nein! … UNSER Pate. Sirius Black, ein zu Unrecht verurteilter und unschuldiger Massenmörder. Die Auroren suchen schon seit Ewigkeiten nach ihm. Alle denken nämlich, dass er unsere Eltern verraten hat und 12 Muggel und Peter Pettigrew, einen seiner damaligen besten Freunden, in die Luft gejagt! Aber so war das gar nicht! Pettigrew war nämlich der Geheimniswahrer, nicht Sirus! Pettigrew ist der Verräter! Pettigrew jagte die Muggel hoch! Doch damit der Verdacht nicht auf ihn fiel, schnitt er sich einen Finger ab, verwandelte sich in eine Ratte, seine Animagusgestallt, und machte sich aus dem Staub. Eben dieser Finger war das größte Körperteil, welches man von Pettigrew fand.
    Tja, und da eigentlich Sirius der Geheimniswahrer werden sollte denken alle, dass er der Verräter wäre!“ meinte Harry. „Unser Vater hatte zu seiner Zeit eine Clique, ‘die Rumtreiber’ genannt, in welcher jeder einen Spitznamen bekam. Unser Vater hieß Krone, weil sein Animagi ein Hirsch war. Sirius wurde Tatze genannt, da sein Animagi ein Hund ist. Pettigrew nannten sie Wurmschwanz, da seine Animagusgestallt, wie schon erwähnt, eine Ratte ist. Und Remus Lupin hört auf den Namen Moony, weil er ein Werwolf ist. Allein wegen seinem Werwolfbiss sind die anderen überhaupt zu Animagis geworden! Werwölfe greifen nur Menschen an, keine Tiere(glaube ich zu mindestens)!“ fügte Harry seiner Erzählung hinzu. Ich legte meinen Kopf an seine Schulter und flüsterte: „Ich bin so schrecklich froh dich wieder zu haben! Ich bin so schrecklich froh aus meinem 14- Jährigen Koma erwacht zu sein! Ich bin so schrecklich froh nach den Sommerferien nach Hogwarts zu kommen!“

    Normale Sicht:
    Bis zu den Sommerferien wohnte Mirja wieder m St. Mungo, wo sie auch die Sommerferien verbringen würde. Harry hatte die Erlaubnis, sie abends, sobald die anderen Griffindors schliefen, zu Besuchen und nutze dieses Recht täglich. Die Sommerferien über war Mirja sehr traurig, dass sie Harry 6 Wochen lang nicht sehen konnte, was jedoch ihre Vorfreude auf den 1. September nur noch verstärkte. Mittlerweile war Mirja mit einer der Schwestern des St. Mungos in der Winkelgasse gewesen und hatte ihre Schulsachen gekauft.

    5
    Zeitsprung -> 30. August

    Mirja wurde mit jedem Tag, der ihr den 01. September näher brachte, aufgeregter. Schon vor Wochen hatte sie ihren Koffer gepackt und auch ihre Schulbücher hatte sie auch schon mehrfach durchgelesen, weshalb sie sie schon auswendig konnte. Also zu mindestens fast…
    Von den Heilern und Schwestern des St. Mungos hatte sie eine Schleiereule bekommen, welche sie auf den Namen ‘Lilly’ getauft hatte, in Erinnerung an ihre Mutter. Mirja hatte herausgefunden, dass sie, genau wie Harry, Parsel sprechen konnte, was aber niemand wusste.

    6
    Zeitsprung -> 1. September
    Kings Cross
    10. 45 Uhr

    „Mirja? Ich hab noch was für dich! Wir haben dem Testament eurer Eltern entnommen, dass du die hier…“ Heilerin Jones hielt eine lange silberne Kette mit einem wunderschönen Medaillon hoch „… bekommen sollst wenn du dein 5. Jahr auf Hogwarts beginnst!“ meinte sie und überreichte Mirja die Kette und eine silberne Schachtel. Das Mädchen legte sich die Kette um und steckte das (magisch vergrößerte) Kästchen in ihre (magisch vergrößerte) Handtasche Sie umarmte Heilerin Jones, nahm ihre Sachen und stieg in den Zug. Als sie ein leeres Abteil gefunden hatte und ihren Koffer (ebenfalls magisch vergrößert) verstaut hatte setzte sie sich auf eine der Sitzbänke.
    Während sie wartete, dass Harry wie vereinbart in ihrem Abteil auftauchte und der Zug losfuhr, schaute sie durch das Fenster dem Trubel auf dem Bahnsteig zu. Hier versuchte eine Schülerin aus der ersten Klasse ihre Eule einzufangen, welche wie verrückt über die Köpfe der anderen Leite hinweg flatterte, dort verabschiedete sich eine Mutter tränenreich von einem ziemlich genervt wirkendem Mädchen, welches nun in die sechste Klasse kommen würde und der das Theater ihrer Mutter ziemlich peinlich war, da nicht nur Mirja den beiden zusah.
    Irgendwann jedoch wand Mirja sich dem Kästchen zu, welches Heilerin Jones ihr vorhin gegeben hatte.
    Hätte sie nur eine Sekunde länger aus dem Fenster gesehen, hätte sie gesehen, wie ihr Bruder zusammen mit einer Familie, welche nur aus rothaarigen Leuten (Wer das wohl ist…) bestand, durch die Absperrung auf den Bahnsteig stolperte…
    Aber wieder zu der Kiste:
    Harrys Zwillingsschwester öffnete vorsichtig den Deckel. In der Schachtel war ein Stapel Fotos, auf welchen James, Lilly, Harry, Mirja und zwei Männer, welche genau auf Harrys Beschreibung von Remus Lupin und Sirius Black passten, waren, natürlich immer in verschiedenen Kombinationen! Mal Remus und Sirius, welche die Zwillinge auf den Armen hatten, Mal Lilly mit Mirja,…
    Vor Freude stiegen Mirja Tränen in die Augen. Mit zitternden Fingern holte sie den Brief, welchen sie unter den Fotos entdeckt hatte, hervor und öffnete ihn.
    „Hallo mein Liebling!
    Als erstes möchte ich dir sagen, wie stolz ich auf dich bin und wie sehr dein Vater und ich dich lieben!
    Du hast Du-weißt-schon-wem getrotzt und überlebt! Ich weiß nicht, ob auch Harry überlebt hat, aber wenn ja, dann sag ihm bitte, dass ich auch auf ihn sehr stolz bin und ihn liebe!
    Aber nun wieder zu dir:
    Du fragst dich bestimmt, woher ich weiß, dass du überlebt hast…
    Nein, nicht nur bestimmt! Auf jeden Fall fragst du dich das! Ich meine, man bekommt ja nicht alle Tage einen Brief seiner seit ca. 14 Jahren verstorbenen Eltern!
    Ich werde es dir verraten! Außer mir und dir weiß niemand … oder eher wird niemand wissen…, dass ich ganz besondere magische Kräfte habe. Ich weiß, dass du diese Kräfte geerbt hast. Ich, und somit auch du, kann Sachen „Sehen“, welche andere nicht sehen können. Die Zukunft! Du kannst, anders als die Trela Professor Trelawney, welche immer nur so tut als besäße sie die Gabe des Inneren Auges, die Zukunft sehen. Du wirst mächtig werden. Sehr mächtig sogar!
    An bei noch ein paar Ratschläge:
    • Lass niemanden wissen, dass du Parsel, die Schlangensprache, beherrscht!
    • Ebenso sollte niemand, außer vielleicht Albus Dumbledore und dein Bruder, wissen, dass du die Sprache der Zukunft verstehst und ihre Zeichen deuten kannst!
    • Handle klug und besonnen!
    • Verurteile nicht durch Vorurteile anderer!
    • Mach dir dein eigenes Bild von den Personen um dich herum!
    • Vertraue niemandem vorschnell! Sollte irgendwer das mit deiner Gabe herausfinden, könntest du in große Gefahr kommen!
    • Höre nicht auf Gerüchte, wenn du nicht genau weißt, dass sie wahr sind!

    Und vergesse eins niemals: Wir lieben euch so sehr! Wir werden immer in euren Herzen weiterleben!
    In Liebe
    Lilly, deine Mutter, von der du unglaublich geliebt wirst!❤❤❤“

    7
    Die Tränen der Rührung und der Freude liefen über ihre Wangen. Ein Brief ihrer Mutter, in welchem stand, wie sehr sie sie liebte und der ich Kraft gab!
    Der Brief hatte jedoch Fragen aufgeworfen! Mirja sollte also die Gabe in die Zukunft zu sehen von ihrer Mutter geerbt haben? Ihre Mutter hatte also gewusst, das Mirja überleben würde? Ihre Mutter wusste also, dass sie am 31. Oktober 1981 (war das 1981? Wenn nicht, dann tut es mir Leid!) sterben würde?

    Mirja war so in Gedanken, dass sie gar nicht merkte, wie sich die Abteiltür öffnete und ein Mädchen mit braunen Haaren hineinguckte, weshalb sie zusammenzuckte, als das Mädchen zu sprechen begann. „Hallo, ich bin Hermine Granger! Sind hier noch drei Plätze frei? In den anderen Abteilen sitzen entweder Slytherins oder sie sind schon so voll, dass keine drei Plätze mehr frei sind!“ Mirja wischte sich die Tränen von den Wangen und nickte lächelnd. „Klar ist hier noch frei! Wie du siehst bin ich alleine! Aber wieso denn drei Plätze? Du bist doch alleine, oder?“ „Na ja… Im Moment bin ich noch alleine, aber gleich kommen meine beiden besten Freunde Ron Weasley und Harry Potter noch dazu – Ja, DER Harry Potter!“ Mirjas Lächeln wurde noch ein bisschen breiter, weshalb Hermine annahm, dass sie sich freute, dass eine solche Berühmtheit bei ihr im Abteil saß, und sie etwas von seinem Ruhm abhaben wollte. Doch damit lag sie zum ersten Mal in ihrem Leben falsch. Hermine legte ihren Koffer in die Gepäckablage und setzte sich gegenüber von Mirja, welche gerade das Kästchen inklusive Brief und Fotos wieder in ihrer Tasche verstaute, auf die Sitzbank. Sie saß kaum, als auch schon die Abteiltür erneut auf ging und Harry, Ron und ein rothaariges Mädchen, welches Ron irgendwie ähnlich sah, das Abteil betraten. Harry lächelte erst Hermine zu und sagte dann in Richtung Mirja: „Hallo, ich bin Harry Potter, das sind Ron und Ginny Weasley. Hermine kennst du bestimmt schon. Wie heißt du denn? Bist du dieses Schuljahr neu auf Hogwarts? Aber du kommst definitiv nicht in die erste Klasse! Mindestens in die vierte, da du ungefähr so alt aussiehst wie wir!“ Mirja lächelte und sagte: „Hallo! Ich bin Mirja. Ich komme voraussichtlich in die fünfte Klasse. Ja, ich bin dieses Jahr neu, da ich zuvor Privatunterricht hatte. In welchen Häusern seid ihr denn? Und in welchem Jahrgang?“

    So verging die ganze Zugfahrt, wobei Mirja es ziemlich gut schaffte, das Thema Familie zu vermeiden. Als sie in Hogwarts ankamen wurde Mirja von einer streng aussehenden Professorin zur Seite genommen. „Sind sie Mirja Potter?“ Mirja bejahte und die Professorin, welche sich als Prof. McGonnagal (Ich hoffe, dass man das so schreibt!) vorgestellt hatte, nahm Mirja mir zu einer Kutsche, welche von ziemlich seltsam aussehenden Wesen gezogen wurde. Die beiden stiegen ein und McGonnagal erklärte Mirja was gleich passieren würde. „Du wirst vor den Erstklässlern einem Haus zugeteilt werden. Deshalb gehst du bitte an der Spitze der Schülerreihen, neben mir. Alle Schülerinnen und Schüler werden anfangen zu tuscheln und dir seltsame Blicke zuwerfen. Doch das ist, wie du dir bestimmt denken kannst, wegen deinem Nachnamen!“ Die Kutsche hielt und McGonnagal führt Mirja und die Erstklässler/ -innen, sobald alle Zweit- bis Siebtklässler/ -innen in der Großen Halle saßen, zum Sprechenden Hut. Schon bevor Mirja überhaupt aufgerufen wurde begann das Getuschel. Es kam ja nicht alle Tage vor, dass eine Fünftklässlerin in der Gruppe der Erstklässler/ -innen mitlief.
    Dumbledore erhob sich und sagte: „Willkommen zurück an alle alten Schüler/ -innen und herzlich Willkommen an alle neuen Schüler/ -innen! Dieses Jahr bekommt der fünfte Jahrgang Zuwachs. Herzlich Willkommen, Mirja!“ Kaum hatte Dumbledore seine kurze Rede beendet, da rief McGonnagal schon: „Potter, Mirja“. Einen Momentlang war kein einziges Geräusch in der Halle zu hören, doch dann setzt das Geflüster wieder ein. Und zwar schlimmer als bei Harry in seinem ersten Jahr. Mirja ging langsam nach vorne, während überall in der Halle Sachen wie „Hat er grade POTTER gesagt!“, „Mirja POTTER!“, … geflüstert wurden.

    8
    In welches Haus soll Mirja kommen? Vorschläge werden dankend angenommen!
    Nein, sie werden nicht nur dankend angenommen, ich BRAUCHE Vorschläge, sonst kann ich nicht weiterschreiben!

    GLG Mirja❤

Kommentare (95)

autorenew

Daphne Malfoy ( von: Daphne Malfoy)
vor 121 Tagen
Bitte schreib weiter. Die Geschichte ist
COOL. Bitte!❤

LG
Crystal-Marie Snakevenom (04263)
vor 289 Tagen
Kannst du bitte weiter schreiben und dann machen dass die sich mit Draco anfreundet die Freunde werden und Heiraten.
BIIIIITTTTTTTEEEE
nadja maximoff (13990)
vor 310 Tagen
ich bin voll der hp und avengersuchti und alle avengers ff gelesen habe ich gelesen und jetzt lese ich hp ffs
Multitaskingfan ( von: Multitaskingfa)
vor 313 Tagen
Suchtiiiiiiii😍😍😍⚡
Mirja (29827)
vor 414 Tagen
Hey ich lese deine FanFiction weil
Ich ein riesen Harry Potter fan bin
Und weil ich Mirja heisse^^
seriena977 (87956)
vor 417 Tagen
Hey Mirja11,
hab mir gerade die Story von dir angeguckt, finde die Idee mit den Zeitsprüngen echt gut! Bitte schreib weiter.
Seriena977
jojo (63418)
vor 485 Tagen
Liebe Mira,
Teste Dich ist für Fanfictions leider nur begrenzt gut. Wenn du wirklich Feedback bekommen möchtest, solltest du dich zum Beispiel mal auf Wattpad versuchen. Die Community dort ist (größtenteils) Sehr sehr Nice.
Wenn du das versuchen solltest, dann schreib mir doch bitte eine Insta-DM an den Account @antiheldin.alien
LG Jojo (irgendein wieder Name^^)
Mirja11 (03964)
vor 526 Tagen
P.S. Man muss noch nicht mal auf TesteDich angemeldet sein um ein Kommentar zu schreiben!
Mirja11 (03964)
vor 526 Tagen
@Julia189:
Vielen Dank für deinen Kommentar!
Ich würde mich freuen, wenn du an Board bleiben würdest!
@alle:
Bitte schreibt weiterhin Kommentare! Diejenigen unter euch, die selbst schreiben, wissen vermutlich, wie wichtig Anregungen/ Kritik/ Verbesserungsvorschläge/... sind um weiter zu schreiben!
Daher bitte ich euch, mir eure Meinungen usw. zukommen zu lassen...!

(etwas geknickte) Grüße
Mirja
Julia189 (03964)
vor 526 Tagen
Hey Leute!
Hab jetzt angefangen die Mirja Potter Geschichten zu lesen und finde sie echt klasse! Würde gerne auch mal eure Meinungen dazu wissen, also vor allem zu Teil 7 (der ist echt gelungen!). Also, ich bin gespannt auf alle anderen Kommentare!

GLG Julia
Mirja11 (03964)
vor 535 Tagen
Hey Katrina,
ich ´ne ganze weile gebraucht, aber letztendlich hab ich es doch endlich geschafft, ihn hoch zuladen!
Jaa, ich habe bewusst einige stellen (Bsw. die erste Zaubertränke- Stunde) aus dem Buch übernommen und an Mirja´s Situation angepasst.

Danke, ich werde bald weiter machen.

LG Mirja
Katrina (03964)
vor 535 Tagen
Hi Mirja,
Cool, dass es jetzt den siebten Teil gibt! Ich finde es gut, dass man jetzt auch mal erfährt, wie Mirja Potter so im Unterricht ist und dass es so viele Gemeinsamkeiten zwischen ihr und Harry gibt. Viel Glück beim weiterschreiben!

LG Katrina ;)
Mirja11 (62158)
vor 607 Tagen
@Lucina:
Dankiii😃😄😊😉💕💕💕 Ich freu´mich immer RRRIIIEEESSSIIIGGG über solche Kommis!
Ich hab schon ganze 438 Wörter geschrieben... Dafür, dass ich momentan eine totale Schreibkrise (😢😭) durchmache ist das doch ganz gut, oder? Bin leider grade total Ideenlos...😣😩☹😶

Hoffe, dass ich Teil 7 bald beenden kann!
GGGLG Mirja
Lucina (73184)
vor 608 Tagen
Hi Mirja!
Ich nenn dich einfach mal so, aber Respekt! Du kannst extrem gut schreiben, mach bitte weiter so! Das ist der Hsmmer! Bitte beeil, dich, ich sitz auf heissen Kohlen! Wie gehts weiter! Lade möglichst schnell hoch💞💞💞💞💞💞💞💞 LG, deine mitlesende Lucina😘
Mirja11 (03964)
vor 618 Tagen
@Stella Potter:
Ich arbeite dran! Lade ihn hoch, sobald ich fertig bin...
Danke😄

GLG Mirja
Stella Potter (67902)
vor 619 Tagen
Wann kommt der neue teil raus ? Übrigens du schreibst wirklich toll
Mirja11 (03964)
vor 619 Tagen
O! M! G!
Ich hab insgesamt 11.004 Klicks!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Das ist unglaublich!❤❤💙💙💚💚💚💜💜😍😍💗💗💕💕💓💓
11.004! Dafür muss ich einfach mal DANKEEEEE sagen!

GGLG Mirja
Katrina (03964)
vor 624 Tagen
Hiiiiiiiiiiii! Die Geschichten sind voll cool!!!!! Ich freue mich schon auf den nächsten Teil :) und ich glaube, dass viele dafür sind, dass Mirja nach Griffindor kommen soll ;) Find ich auch gut, obwohl ich erst für Ravenclaw war.
Ich guck später noch mal rein ;)
Mirja11 (75679)
vor 635 Tagen
@Syrena: Danke!!!!!!!!!!!!☺️🙃
Ich freu mich immer riesig über solche Kommentare!❣

@Die verrückte XD:
Dir auch 1000 Dank für dein Kommi😘
Wie du vllt schon in den Kommentaren gelesen hast,
schwanke ich auch zwischen Ravenclaw und Griffindor...
Die verrückte XD (56253)
vor 641 Tagen
Heyyyyyyyy ich finde die story richtig gut!!! Ich finde sie sollte nach griffendor or rawenclaw kommen

Lg euer verrückte XD