Die TierClans

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
47 Fragen - Erstellt von: Tauschweif - Aktualisiert am: 2016-12-26 - Entwickelt am: - 58.692 mal aufgerufen - User-Bewertung: 4.18 von 5.0 - 11 Stimmen

Hier gibt es 11 verschiedene Clans, aber keineswegs sind alle aus Katzen!

    1
    ((big)) Sei gegrüßt *Kopf neig* Erkennst du mich? Ich bin Tauschweif. Nun ja, eigentlich habe ich ja sehr viele Namen *schmunzel*((ebig)) ... ((unli
    Sei gegrüßt *Kopf neig* Erkennst du mich? Ich bin Tauschweif.
    Nun ja, eigentlich habe ich ja sehr viele Namen *schmunzel*

    ...
    Was sagst du? Du willst wissen wo du hier bist? Nun gut, ich will es dir erklären:


    Es sind Clans - elf um genau zu sein.
    ABER HALT! Ich bin noch nicht fertig. Also, wo War ich Stehen geblieben? Ah, ja, genau:
    Jeder Clan besteht aus anderen Tieren. Einer zum Beispiel - der BlitzClan - besteht aus Katzen. Der EchoClan besteht aus Wölfen und der SturmClan ist ein PferdeClan. Natürlich gibt es noch acht weitere Clans.

    Wir leben hier nach dem Gesetz der Krieger und glauben an den SternenClan. Unsere Namen sind alles Warrior Cats Namen.


    Ach ja, wo wir gerade dabei sind - hier sie wichtigsten Regeln im Gesetz der Krieger:
    •hilf jedem Jungen, Welpen, Küken oder Fohlen in Not, auch wenn es nicht von deinem Clan stammt.

    •töte nur, wenn es sein muss - es muss dir aber auch bewusst sein, dass es nichts ehrenvolle ist.

    •respektiere deine Clanmitglieder und andere Tiere die von hohem Rang sind.

    •erst bekommen Junge, Königinnen und Älteste etwas zu fressen.

    •Anführer und Zweiter Anführer dürfen Junge haben.

    •wenn ein Anführer krank ist oder Junge erwartet/hat, vertritt ihn der Zweite Anführer

    •wenn ein zweiter Anführer krank ist oder Junge hat/erwartet wird ein Stellvertretender Zweiter Anführer gewählt, der ihn so lange vertritt, bis er seine Aufgabe wieder aufnehmen kann

    •Heiler dürfen einen Gefährten haben, Junge aber erst, wenn sie einen heilfähigen Schüler haben


    So...das waren die wichtigsten Gesetze...
    Oh, das habe ich ja fast vergessen zu sagen! Sie gelten allerdings nur für zehn Clans.
    ...
    Du willst wissen warum? Nun, ganz einfach:
    Der elfte Clan ist eigentlich gar kein richtiger Clan. Er glaubt nicht an den SternenClan und will die Macht über alle Clans haben. Er besteht aus allen Tieren ( die es in den Clans gibt.) Die Ränge sind auch etwas anders... ^-^




    PS. Lest euch bitte die nächsten Kapitel (mit den Regeln und so^-^) auch durch ;)



    2
    ((unli))((bold)) Die Regeln ((ebold))((eunli)) ((cur))(Ja, ich weiß - sie sind langweilig... - aber trotzdem notwendig ^-^ ) ((ecur)) ((red)) ●kein
    Die Regeln

    (Ja, ich weiß - sie sind langweilig... - aber trotzdem notwendig ^-^ )

    ●keine Beleidigungen außerhalb des RpGs!
    ●spielt keine Characktere der anderen, wenn sie es nicht erlaubt haben!
    ●trefft für andere keine Entschuldigungen!
    ●Seid nett zueinander!
    ●Bitte nicht perv*** schreiben!
    ●kommt so oft (zumindest so oft es geht) online!
    ●Wenn ihr länger als eine Woche nicht online kommen könnt, meldet das bitte!

    ●WENN MEINE SEITE BZW. MEINE IDEE NACHGEMACHT WIRD, WERDE ICH DAS UNVERZÜGLICH DEM TESTEDICH-TEAM MELDEN!



    DER STECKBRIEF


    Hier die Steckbriefvorlage zum kopieren oder abschreiben:

    JETZIGER NAME: (Wie ihr derzeitig im RpG/in der Ff heißt)
    FRÜHERER/SPÄTERER NAME: (wenn ihr Anführer, Junge, Schüler etc. seid)
    ALTER:
    GESCHLECHT:
    TIERART: (es gibt: Katzen, Wölfe, Bären, Füchse, Pferde, Raubkatzen, Hasen, Hunde und Vögel)
    AUSSEHEN: (vielleicht auch Rasse, wenn es eine gibt und AUGENFARBE!)
    CLAN: (steht unten in der Hierarchie)
    RANG: (alles Ränge wie in den Büchern; außer KnochenClan)
    CHARAKTER: (Bitte mindestens drei Eigenschaften)
    FAMILIE:
    VERLIEBT IN:
    GEFÄHRTE/IN: (ihr könnt sehr gerne Wünsche äußern ^-^ )
    JUNGE/FOHLEN/KÜKEN/WELPEN: (das alles XD)
    VERGANGENHEIT: (Bitte im Clan geboren)
    SONSTIGES:
    DARF DER CHARAKTER IM LAUF DER GESCHICHTE STERBEN?:


    Soooooo...das war der Stecki ^-^

    3
    DIE ALTE HIERARCHIE: Der BlitzClan (KatzenClan): Anführerin: Taustern (Tau, manchmal auch Taui) -blauweiße Kätzin mit ozeanblauen Augen und Kampfna
    DIE ALTE HIERARCHIE:

    Der BlitzClan (KatzenClan):

    Anführerin: Taustern (Tau, manchmal auch Taui) -blauweiße Kätzin mit ozeanblauen
    Augen und Kampfnarbe an der rechten
    Schulter

    Zweite
    Anführerin: Schattenlicht -schwarze Kätzin mit weißen Ohrenspitzen und weißen Pfoten; dunkelgrüne Augen

    Heilerin: Weißschweif -weiße Kätzin mit dunkelblauen, tiefgründigen Augen

    Heilerschüler:

    Krieger:
    Bernsteinherz -orangefarbener Kater mit schwarzen Pfoten und grünen Augen

    Spitzklaue -nussbrauner Kater, muskulös, groß, sehr spitze Klauen

    Strohschweif -Golden getigerte Kätzin mit blauen Augen

    Kieselpelz(Kiesel) -großer, weißer Kater mit schwarzen Pfoten, Ohren und Schwanzspitze;dunkelblaue, vielsagende Augen

    Tropfenfell(Tropfen, Tropfi) -weiße Kätzin mit graublauen Tropfenformigen Flecken im Fell, eisblaue Augen

    Nachtfrost -schwarze Kätzin mit einer Narbe zwischen den Augen, diese sind eisblauen

    Kirschblüte -dunkelrote Kätzin mit grünen Augen;
    Mentorin von Lotuspfote

    Wunderflamme -von Narben bedeckter Körper, schwarzes Fell, eisblaue Augen, eines davon schielt, groß, muskulös;
    Mentor von Regenpfote

    Eibenglut(Eibe) -großer, hellbrauner Kater mit dunklerem Strommuster (streifen die nicht von oben nach unten sondern von links nach rechts gehen) und braunen Augen, Narbe die durch ein Auge geht

    Tigerstreif -roter Kater mit dunkelbraunen Streifen, Bernstein Augen

    Leopardenpelz -Bengalkater mit grünen Augen

    Blutlied -bulliger Kater mit komplett schwarzem Fell, glitzernde, graugrüne Augen;
    Mentor von Herzpfote

    Moorauge -schlanke Kätzin mit schwarzem Fell und trüben, grauen Augen, eines davon ist blind;
    Mentorin von Perlenpfote

    Rauchnebel -kleiner Kater mit dunkelbraunen Augen, hellbraunes Fell

    Meeresrauschen -kleine Kätzin, weißes Fell mit blauem Schimmer, türkise, glitzernde Augen

    Federkralle -weißschwarz gestreifte Kätzin mit grauen Augen

    Goldstreif -Golden getigerter Kater Mit Kaum sichtbaren Tigerungen, weiße Schnauze und Pfoten, hellgrüne Augen

    Schüler:
    Lotuspfote (Lotos) -silbrige Kätzin mit blau-grauer Schwanzspitze, eisblaue Augen

    Herzpfote -dunkelgraue Kätzin mit weißer Schnauze und blaugrünen Augen, sehr klein

    Perlenpfote -weißes Fell, grüne, matte Augen, das Fell steht leicht ab

    Regenpfote -blaugrauer Kater mit grünblauen Augen

    Königinnen:
    Wassertanz graue Kätzin, graue Augen, braune Flecken am Rücken;
    Ziehmutter von Saphirjunges

    Abendsonne -feuerrote, attraktive Kätzin mit grünen Augen;
    Mutter von Morgenjunges und Heidejunges

    Junge:
    Saphirjunges - kleine, zierliche, graue Kätzin mit
    großen, glitzernden blauen Augen

    Morgenjunges -dunkelrote Kätzin mit dunklen, grünen Augen

    Heidejunges -hellgrau gestreifte Kätzin mit dunkelblauen Augen

    Älteste:

    Der EchoClan (WolfsClan):

    Anführer: Nebelstern -Wolf, dunkelgraues Fell, schwarzer Bauch und Pfoten; blaue Augen

    Zweite
    Anführerin: Silberhauch(Silber) -silberne Wölfin mit hellblauen Augen;
    Mentorin von Hagelpfote

    Heilerin: Bachglanz -große Wölfin, silberweißes Fell, hellgraue Augen die leicht oval sind; Mentorin von Lavendelpfote

    Heilerschülerin: Lavendelpfote(Lavendel) -schwarze Wölfin mit dunkelblauen Augen, violetter Schimmer in Fell und Augen

    Krieger:
    Rabenpelz -rabenschwarzer Wolf mit grauen Augen ;
    Mentor von Mondpfote

    Wolfstatze -große, dunkelgraue Wölfin mit grau-blauen Augen

    Wolkenspringer -komplett weiße Wölfin, leuchtend blaue Augen;
    Mentorin von Eispfote

    Lichtnebel -hellgraue Wölfin mit smaragdgrünen Augen

    Kornsturm -schwarz-goldene Wölfin mit grünen Augen

    Dachsfell(Dachsi) -schwarzgrauer Wolf mit grünen Augen

    Felsenkralle(Fels, selten Felsi) -muskulöser, breitschultriger Wolf mit grauen Augen

    Metallfeder (Metall, Metalli) -schlanke, metallfarbene Wölfin mit glänzendem Fell und silbergrauen Augen, Narbe quer über die Schnauze

    Tränenfrost(Träni) -hellgraue Wölfin mit frostblauen Augen

    Flüsterwind(Flüsti) -schneeweiße Wölfin mit grünen Augen

    Hellfell -grauer Wolf, kalte, brutale, braune Augen

    Moosnacht -Wolf mit beigem Fell, milchige, weiße Augen

    Kaltfeuer(Kalti) -hübsche, silberweiße Wölfin mit durchdringenden, hellgrünen Augen

    Flussherz(Fluss, selten Flussi) -großer, langgliedriger, silberner Wolf mit gespreizter Vorderpfote, leuchtend grüne Augen

    Aschenblick(Asche) -breitschultriger, dunkelgrauer Wolf mit tiefblauen Augen, weiße Vorderpfote

    Glitzerregen -schwarze Wölfin, sehr klein, schimmerndes Fell, grüne Augen, weißer Fleck auf dem linken Bein

    Häherfrost -attraktiver, silberner Wolf mit leichter Musterung, durchdringende, eisblaue Augen

    Dämmerfell -komplett schwarzes Fell, dunkel orange-hellbraune Augen

    Schüler:
    Mondpfote -silberne Wölfin mit blauen Augen

    Hagelpfote(Hagel) -weiße Wölfin mit eisblauen Augen

    Eispfote -schneeweiße Wölfin mit eisblauen Augen

    Lichtpfote -schneeweiße Wölfin mit gelben Augen

    Königinnen:


    Junge:


    Älteste:

    Der FelsenClan(BärenClan):

    Anführerin: Polarstern -sehr kleine Eisbärin mit weißem Fell und dunkelblauen Augen die einen grün-türkisen
    Schimmer haben

    Zweiter
    Anführer: Schwarzmond -riesiger, pechschwarzer Bär mit blauen Augen und langen Krallen

    Heiler: Rindenpranke(Rinde) - brauner Bär mit dunkelgrünen Augen

    Heilerschüler:

    Krieger:
    Krähenpelz(Kräh, Krähe) -dunkelgrauer Schwarzbär mit braunen Augen

    Honigtatze -kräftiger Nasenbär, groß, braunes Fell

    Dunkelrose -Braunbärin, ungewöhnlich glattes und rostrotes Fell, dunkelbraune Augen

    Elchohr -braungrauer, großer Bär, braune Augen, eine rostbraune Vorderpfote

    Distelschimmer -weiße Eisbärin mit bernsteinfarbenen Augen

    Schüler:

    Königinnen:
    Weißglut(Weiß, Weißi) -große, weiße Eisbärin mit blauen Augen;
    Mutter von Wurzeljunges und Federjunges

    Junge:
    Wurzeljunges(Wurz, Wurzel, Wurzi) -kleiner Eisbär mit dunkelblauen Augen

    Federjunges(Feder, Fedi) - kleine Schwarzbärin mit grauen Augen

    Älteste:
    Nordglühen(Nordi) -Eisbärin, weißes Fell, braune Augen, sehr groß, struppiges Fell

    Der LaubClan (FuchsClan):

    Anführerin:
    Sturmstern -große, schlanke, rotbraune Füchsin mit weißer Schwanzspitze, dunklen Pfoten und bernsteinfarbenen Augen

    Zweite
    Anführerin:
    Geheimnismond -normal große Füchsin, rotes Fell das aber stellenweise braun wird, grüne Augen, ein blasser Kratzer über dem linken Bein und Flanke

    Heilerin: Lianenschimmer -weiße Füchsin, funkelnde blaue Augen

    Heilerschüler:

    Krieger:
    Steppenherz(Steppe, Steppi)-junger, sandbrauner Wüstenfuchs mit goldenen, leuchtenden Augen;
    Mentor von Pfeilpfote

    Kohlenpelz (Kohle) -schwarzer Fuchs, rote Sprenkeln an den Pfoten und Schweif, rostbraune Augen, männlich;Mentor von Klangpfote

    Bergkristall -rot-braune Füchsin mit weißen Pfoten und hellblauen Augen;
    Mentorin von Graspfote

    Mondlicht -goldene Füchsin mit verstrubbeltem Fell, goldbraune Augen

    Kristallschatten -junge, schneeweiße Füchsin mit dunkleren Pfoten und dunklen, bernsteinfarbenen Augen

    Schüler:
    Klangpfote -etwas rundlicher, roter Fuchs mit grauen Augen

    Graspfote -rotes Fell, silberne Augen

    Pfeilpfote -schlanker Löffelfuchs mit blauen Augen

    Königinnen:

    Junge:

    Älteste:

    Der SturmClan (PferdeClan):

    Anführerin: Kastanienstern - Araberstute, kastanienbraun mit schwarzer Mähne und Schweif, braune Augen; Mentorin von Sternenhuf

    Zweite
    Anführerin: Blätterwind -stämmige Stute mit schneeweißem Fell, fast schwarze Augen

    Heilerin: Feuerfeder(Federchen) -englisches Vollblut, Rot mit weißen Stiefeln, einer schwarzen Schnauze und einer weißen Blässe, orangene Augen; Mentorin von Grauwind

    Heilerschüler:
    Grauwind(Grau, Graui) - hellgrauer Hengst mit schwarzer Mähne und Schweif

    Krieger:
    Rubinsturm(Rubi, Rubin) -goldener Hengst mit roter Mähne und Schweif, groß und grüne Augen; Mentor von Lufthuf

    Topasherz(Topas) -goldroter Hengst mit goldroter Mähne und Schweif, Bernstein Augen;
    Mentor von Amethyshuf

    Veilchenwind(Veilchen) -weiße Stute mit silbergrauen Augen und violetter Schimmer in Augen und Fell;
    Mentorin von Haferhuf

    Ringelblumenherz -weiße Stute mit schwarzen Augen;
    Mentorin von Morgenhuf

    Sonnenfeuer -sonnenfarbener Hengst mit schwarzer Mähne und Schweif, warme braune Augen

    Tschcko -Shire Horse, riesiger, schwarzer Hengst, weiße 'Socken' und Blässe, schwarze Augen

    Orenokko -hellbrauner Hengst, Mähne und Schweif haben rote, dunkelgraue, schwarze und braune Strähnen, dunkelbraune 'Strümpfe' und bernsteinfarbene Augen

    Kalinka -große Stute mit rotem Fell, schwarze Mähne und Schweif, Bernstein Augen

    Rimma -schwarz-rotes Fell, Mähne und Schweif, schwarze Augen, Stute

    Billy -Haflinger, groß, braune Augen, Hengst

    Mona -groß, rotes Fell, schwarze 'Strümpfe', Mähne und Schweif, bernsteinfarbene Augen, ist auf dem rechten Auge blind

    Ginger -hellbraunes Fell mit rotem Schimmer, schwarze Mähne und Schweif, blaue Augen, weiße Blässe

    Quellenklang -Rappe, stark und bullig, schwarzes Fell, blaue Augen

    Schüler: (diese Schüler haben als Namensendung - huf )
    Sternenhuf -weiße Stute mit golden-silbriger Mähne und Schweif, hellgraue Fesseln und leuchtend, himmelblauen Augen

    Lufthuf -Shetlandpony, dunkelbraun mit hellen Mähne und Schweif, Stute

    Morgenhuf(Morgen) -englisches Vollblut, rot-braunes Fell mit weißem Stern auf der Stirn und vier weißen Fesseln

    Haferhuf -Apfelschimmelstute, grau-weiß geschecktes Fell, graue Augen, weiße Blässe auf der Stirn

    Amethyshuf -dunkelbraunes, fast schwarzes Fell mit lila Schimmer, braune Augen die lila schimmern

    Königinnen:

    Junge: (diese Jungen haben als N.E. - fohlen )

    Älteste:

    Der SandClan (RaubkatzenClan):

    Anführer: Dornenstern - Sibirischer Tiger, grüne Augen

    Zweite
    Anführerin: Minzblume -Löwin, goldgelbes Fell mit mintgrünen Augen

    Heilerin:
    Flammenherz -kleines, Ozelotweibchen, Golden mit schwarzen Streifen, grüne Augen ;
    Mentorin von Sonnenpfote

    Heilerschülerin:
    Sonnenpfote - Gepardin, goldgelbe Grundfarben mit Flecken, ohne Rosetten, Tränenstreifen im Gesicht, bernsteinfarbene Augen, noch die abstehenden Haare eines Jungen im Nacken

    Krieger:
    Goldfell - sehr kleines, grau-braun meliertes Florida-Phanterweibchen mit weißen Flecken im Gesicht und dunkelbraunem Strich auf dem Rücken; stechend gelbe Augen

    Blattsprung -Nebelparder, recht kleine Raubkatze, die leopardenähnliche Pardermusterungen ist sehr stark Ausprägt, bernsteinfarbene Augen, weiblich

    Tannenkralle -Sibirischer Tiger, breitschultrig, Bernstein Augen

    Sandwirbel -Sibirische Tigerin mit grünen Augen

    Wüstentatze(Wüste, Wüsti) -Puma, sandfarben mit Bernstein Augen, weiblich

    Himmelblüte -Sandfarbeses Pumaweibchen mit schwarzen Augen

    Seidenglanz -Ozelot, kurzes weiß-silbernes Fell mit schwarzen Punkten und Rosetten, Unterseite leicht grau, einzelner weißer Fleck auf den schwarzen Ohrenhinterseiten, zwei schwarze Streifen auf jeder Gesichtshälfte, welche die saphirblauen Augen betonen, gestreifter Schwarz

    Eschenzweig(Esche, manchmal Eschi)-großer, breitschultriger Jaguar mit Bernstein Augen;
    Mentor von Gelbpfote

    Laubkralle(Laub, manchmal Laubi)-Ozelot, groß für seine Rasse, rechte Vorderpfote weiß, Bernstein Augen

    Rabenherz -Schwarzer Leopard, schwarzes Fell, braune Augen, groß, schlank

    Schüler:
    Gelbpfote -Jaguar, gelbes Grundfell mit schwarzen Rosetten, bernsteinfarbene Augen

    Königinnen:
    Salbeiblatt -Tigerin, gelb-oranges Fell, schwarze Streifen, buschiger Schweif und Blattgrüne Augen; Mutter von Donnerjunges, Ahornjunges, Gewitterjunges, Flockenjunges und Abendjunges

    Fleckenherz (Fleck, Flecki) -Leopardin hat eine weiße Schwanzspitze, Bernstein Augen; trächtig

    Junge:
    Donnerjunges -großer orangefarbener Tiger mit schwarzen Streifen und giftgrüne Augen

    Ahornjunges -feuerrote Tigerin mit schwarzen Streifen und smaragdgrüne Augen

    Gewitterjunges-kleiner, orangeroter Tiger mit grauen Streifen und warme, nachtblaue Augen

    Flockenjunges -orangefarbene Tigerin mit dunkelgrauen Streifen, weiße Vorderpfoten, weiße Schweif - und Ohrenspitzen, smaragdgrüne Augen

    Abendjunges -dunkelrote Tigerin mit schwarzen Streifen und Blattgrüne Augen

    Älteste:

    Der BlattClan (HasenClan):

    Anführerin: Wolkenstern -große Schneehäsin mit kleinen Ohren und braunen Augen

    Zweite
    Anführerin:
    Schneewirbel -schneeweiße Häsin mit eisblauen Augen

    Heilerin:
    Heideblüte -schwarze Häsin mit Heidefarbenen Augen und weißen Flecken

    Heilerschüler:

    Krieger:
    Traumspringer -schwarz-weiß gefleckt, graue Augen, lange Krallen, und kräftige Hinterbeine, große Ohren, Häsin

    Nadelhüpfer -schwarz-weiß gefleckt, graue Augen, lange Krallen, und kräftige Hinterbeine

    Ampferschatten -dunkelbraune Häsin mit schwarzen Flecken und grünen Augen

    Buntpelz(Bunt, selten Bunti) -bunt gescheckter Hase mit Bernstein Augen die Braune Splitter haben;
    Mentor von Holunderpfote

    Springfuß -braun mit weißen Flecken, blaue Augen, männlich

    Igelpelz -grauschwarze Häsin, Fell gleicht dem eines Igels, rötliche Augen

    Braunpelz(Braun, Brauni) -brauner, attraktiver Hase mit bernsteinfarbenen Augen

    Lichthoppler -schlanke, weiße Häsin, graue Augen

    Schüler:
    Holunderpfote -hellbräunlich mit schönen, blauen Augen, Häsin

    Königinnen:
    Hermelinfell(Hermelini) -kleine, schlanke, braun-weiß gescheckte Häsin mit braunen Augen;
    Mutter von Rubinienjunges, Orkanjunges, Nelkenjunges, Farbenjunges, Goldspechtjunges, Fledermausjunges, Hirschjunges und Zieseljunges

    Junge:
    Rubinienjunges -hellbrauner Hase mit grünen Augen, dunkelbrauner Fleck an der rechten Flanke

    Orkanjunges -attraktiver, sturmgrauer Hase mit blitzartigen, weißes Zeichnungen am Körper, gelbe Augen

    Nelkenjunges -hübsche, schwarze Häsin mit leicht violettem Schimmer, tiefdunkelblaue Augen mit violettem Schimmer

    Farbenjunges -bunt gescheckte Häsin mit eisblauen Augen in denen verschiedenfarbige, kleine Splitter sind

    Goldspechtjunges -hübsche, goldene Häsin mit flauschigem Fell, bernsteinfarbene Augen und weißem Fleck im Nacken

    Fledermausjunges -schlanker, dunkelgraubrauner Hase mit dunkelgrauen Augen in denen braune Splitter sind

    Hirschjunges -hübscher, brauner Hase mit weißen Flecken und weißem Brustfleck, weiße Ohrenspitzen und braune Augen

    Zieseljunges -grau-schwarz gescheckte Häsin, blaue Augen

    Älteste:

    Der SichelClan (HundeClan):

    Anführer: Himmelstern - Schäferhund, schwarz mit struppigem Fell ; grüne Augen

    Zweite
    Anführerin: Duftfell(Duft) -Golden Retriver, mittelgroße, schlanke Hündin, goldenes Fell, graue Augen, rote Narbe über der Stirn;
    Mentorin von Brisenpfote

    Heilerin: Rosenduft -Dalmatiner, kräftig gebaut;
    Mentorin von Sausepfote

    Heilerschülerin:
    Sausepfote -cremefarbene, kleine, dünne, zierliche Hündin mit braunen Augen, Husky

    Krieger:
    Windfell -weiß-silbernes Fell und Bernstein Augen

    Beerenkralle(Beere) -Bernersennenhund, schwarz-braun-weiß, braune Augen;
    Mentor von Tornadopfote

    Finstersee -schwarze Labradorhündin, blaue Augen;
    Mentorin von Sturmpfote

    Bleikralle - französische Bulldogge, schwarzes Fell, graue Augen, kleine Narbe am Rücken, graue Krallen, klein

    Flammenlied -hellbraune Schäferhündin, grüne Augen, wenn Sonne aufs Fell scheint, scheint es zu brennen

    Lilienduft(Lilie, Lieli) -hübsche, braun-weiße Hündin mit braunen Augen, Husky

    Schüler:
    Brisenpfote(Brise) -Husky, schwarz-weiße Hündin mit blauen Augen

    Tornadopfote(Tornado) -Husky, schwarz-weißer Rüde mit brauner Schwanzspitze, Pfoten und Ohrenspitzen, dunkles Wirbelmuster an der Flanke, braune Augen

    Sturmpfote -Husky, schwarzes Fell, silberne Flanken und Bauch, silberne Wangenstreifen und Pfoten, blaue Augen, Hündin

    Königinnen:

    Junge:
    Kältejunges -weiße Samojede mit gelblichem Schimmer, eisblaue Augen

    Älteste:
    Blumenlicht -Bullmastiff, braunes Fell, braune Augen

    Der BirkenClan (VogelClan):

    Anführer: Adlerstern -Weißkopfseeadler, braun, weißer Kopf, braune Augen;
    Mentor von Otterspitze

    Zweiter Anführer: Schlammflug(Schlamm, Schlammi) -Habicht, dunkelbraun mit eisblauen Augen

    Heilerin: Morgenfeder -braune Waldohreule mit weißen Sprenkeln auf den Flügeln, lange Schwanzfedern, gräuliche Büschel oben am Kopf und bernsteinfarbene Augen, weiblich

    Heilerschüler:

    Krieger:
    Eisflügel -Eisvogel, leuchtend blaues Gefieder, weißer Bauch und Schwanzunterseite lange Schwanzfedern und schwarze Augen, weiblich;
    Mentorin von Gabelspitze

    Funkelschrei -grau-brauner Rotmilan funkelnden, orangenen Augen

    Käferblatt -Falkin, braun mit blattähnlichen Flecken auf der Brust, braungrüne Augen

    Strauchfuß -schwarzer Falke, braune Augen; Mentor von Murmelspitze

    Libellenkreischen -großer, schlanker weißer Adler, weiblich;
    Mentorin von Frostspitze

    Efeuflug -Eule, schwarzbraune Federn, schwarze Augen;
    Mentorin von Mausespitze

    Schüler: (diese Schüler haben als N.E. -spitze)
    Murmelspitze -Rotmilan, weiblich

    Gabelspitze -Schwalbe, schwarz-blaue Federn mit weißem Bauch, braune Augen, weiblich

    Mausespitze(Mausi) -Bussard-Habicht Mischung, hellbraun mit Silber Schimmer, blaue Augen mit grünen Splittern, weiblich

    Otterspitze(Otter) -Bussard-Habicht Mischung, dunkelbraun Mut gelben Augen, eisblaue Splitter sind darin, männlich

    Frostspitze(Frosti) -Bussard-Habicht Mischung, silberweiß mit eisblauen Augen, feuerrote Federspitzen, weiblich

    Königinnen:
    Glanzfeder -Mäusebussard, dunklere Federspitzen, gelbe Augen;
    Mutter von Leuchtküken, Pechküken und Gipfelküken

    Hoffnungsflug -kleiner Bussard, normal gebaut, braune Federn, grüne Augen

    Küken: (diese Jungen haben als N, E. -küken)

    Pechküken -Bussard-Habicht Mischling, schwarze Federn, gelbe Augen, männlich

    Leuchtküken -silberweißes Gefieder, stechend gelbe Augen, weiblich

    Gipfelküken -Bussard-Habicht Mischling, mittelgrau mit hellen Tupfen, blaue Augen, weiblich

    Älteste:
    Rotbauch(Rot, Roti) - Rotkehlchen, schwarz-grau-rot;braune Augen

    Regenhimmel -alte Drossel Mit blaugrauem Gefieder, dunkelgrauen Sprenkeln, weißer Bauch, himmelblaue Augen und ungewöhnlich, verdrehter Fuß



    DER DORNENCLAN(alle Tiere der Clans, Regeln stehen bei Kapitel 1; kein böser Clan!)

    Anführer: Frost - sehr kleiner, aber sehr muskulöser, weißer Kater mit graublauen Tigerungen und kalten, eisblauen Augen

    Zweiter
    Anführer:

    Heilerin:
    Dunkel -kleine er Dackel, dünn, braune Augen, weiblich

    Heilerschüler:

    Krieger:(wie normale Krieger eben)
    Erde(Erdi, früher noch Erde) -großer, brauner Bär mit braunen Augen;früher als Erdzahn im FelsenClan

    Heu(früher Heu) -kleiner, goldbrauner Wolf mit gelben Augen;früher als Heublatt im EchoClan

    Sonne -großer, kräftiger Luchs mit hellbraunes Fell, die üblichen schwarzen Punkte und Pinselohren, gelbe Augen, gelber Schimmer im Fell; früher als Sonnenpelz im SandClan;
    Mentor von Magma

    Jäger:(Krieger, die besten Jäger)
    Sturm - Gepardin, gold-gelbes Fell mit schwarzen Flecken, Sturm graue Augen; früher als Sturmwirbel im SandClan

    Sand -hübsche, sandfarbene Füchsin mit weißen Pfoten, buschigem Schwarz und dunkelgrünen Augen

    Schüler:
    Magma -Luchsin, schwarz mit einem Tick dunkelrot, schlank, trotzdem kräftig, gelbe Augen mit schwarzen Sprenkeln darin

    Königinnen:
    Holunder -goldene Kätzin mit schwarzen Pfoten, Bauch; grüne Augen; früher als Holunderblatt im BlitzClan;
    Mutter von Rose, Ziehmutter von Schatten

    Junge:
    Rose(Ros) - rote Kätzin mit buschigem Schweif und grünen Augen

    Schatten-muskulöse pechschwarze Kätzin mit grünen Augen

    DER KNOCHENCLAN: (Alle Tiere, böser Clan!)

    Anführer: Tod -Tiger mit gelben Augen

    Stellvertreterin: Fog -schlanke, aber starke Tigerin, blassoranges Fell, starke schwarze Streifen

    Kräutertier:

    Kräutertier
    Auszubildender:

    Kämpfer und Krieger:
    Teath -großer, grauer Wolf mit grünen Augen

    Blood -blutrote, muskulöse Kätzin mit funkelnden, braunen Augen;
    Ausbilderin von Kralle

    Finster -schwarze Kätzin mit giftgrünen Augen

    White -riesiger, weißer Eisbär mit großen Pfoten und langen, scharfen, spitzen Krallen und Zähnen, graue Augen

    Auszubildende:
    Kralle -schwarzer, großer, breitschultriger Kater mit langen Krallen und blauen Augen

    Küken-, Fohlen- und Jungenmütter:

    Küken, Fohlen und Junge:

    Alte:

    Tiere außerhalb der Clans:

    Glut(Gluti) -feuerroter, großer Fuchs, schwarze Schwanzspitze, Bauch, Pfoten und Schnauze, bernstein Augen;ehemals im KnochenClan

    Sun -Karakal, gelbe Augen, weiblich, ehemals im KnochenClan

    Bella -schneeweißes, junges Hauskätzchen mit saphirblauen Augen

    Funke -orangeroter Tiger mit tiefschwarzen Streifen, smaragdgrüne Augen

    4
      DIE GEFÄHRTEN/FAMILIEN:  ♥ = Gefährten  ♡ = Geschwister  ☆ = anders Verwandt  ★ = ehemals Gefährten  ♣ = verbotener Weise Gefähr
     
    DIE GEFÄHRTEN/FAMILIEN: 

    ♥ = Gefährten 
    ♡ = Geschwister 
    ☆ = anders Verwandt 
    ★ = ehemals Gefährten 
    ♣ = verbotener Weise Gefährten 
    → = verliebt in 
    ← = verliebt in 
    →← = verliebt ineinander 
    (+) = tot 

    BLITZCLAN: 

    Taustern ♥ Bernsteinherz  

    Taustern♡Kieselpelz♡Tropfenfell 

    Kirschblüte(+) ★ Kieselpelz  

    Wassertanz ♥ Wunderflamme ; Eltern von Herzrose, Perlenglanz, Funkenjunges und Bronzejunges; Zieheltern von Saphirpfote 

    Herzrose ♥ Regenblitz 

    Perlenglanz ♥ Steinjäger 

    Pusteblume ♡ Steinjäger 

    Lotosblüte ♥ Rauchnebel ;
    (Eltern von Schimmerjunges, Dunstjunges und Lichtjunges)

    Federkralle ♥ Goldstreif 

    Schattenlicht → Goldstreif 

    Abendsonne ★ Spritzer(+) ; 
    Eltern von Heidepfote & Morgenpfote

    Meeresrauschen → Habichtherz 

    Storhschweif →← Eibenglut 

    ECHOCLAN: 

    Silberhauch ♥ Dachsfell ; Eltern von Kaltfeuer, Lavendelteich, Flussherz und Aschenblick  

    Glitzerregen ♥Aschenblick; 
    Eltern von Rußjunges und Bernsteinjunges 

    Metallfeder ♥ Hellfell; 
    Eltern von Brombeerjunges, Eisenjunges & Wellenjunges 

    Tränenfrost(trächtig) ♥Felsenkralle  

    Kaltfeuer ♥ Häherfrost 

    Hagelfrost ← Flussherz 

    Lavendelteich ← Sturmfunke 

    FELSENCLAN: 

    Weißglut ♥ Krähenpelz ; Eltern von Wurzelpfote und Federpfote 

    Nordglühen ★ Traumklaue(+) ; 
    Eltern von Distelschimmer 

    LAUBCLAN: 

    Bergkristall ♥ Kohlenpelz 

    Waldblüte(+) ♥ Blitzpelz(+); 
    Eltern von Inseljunges, Flussjunges & Windjunges 

    ....(+) ★ Stachelblick; 
    Eltern von Waldblüte(+) 

    STURMCLAN: 
    Einhornfell ★ Orin(+); Eltern von Milanenschweif und Falkenglut 

    Veilchenwind ★ Steinbruch(+) 

    Veilchenwind ★ Wirbelwind(+) ; 
    Eltern von Grauwind 

    Morgenlicht ♥ Grauwind 

    Milanenschweif ← Quellenklang 

    Blätterstern → Ostwind 

    SANDCLAN: 

    Salbeiblatt ♥ Funke; 
    Eltern von Donnerpfote, Gewitterpfote, Abendpfote, Flockenpfote & Ahornpfote 

    Wüstentatze ♡ Himmelblüte(+)  

    Fleckenherz ♥ Rabenherz; Eltern von Schneejunges, Nachtjunges und Strandjunges 

    Traumschnee →← Eschenzweig 

    Goldfell ← Mondkralle 

    SICHELCLAN:  

    Regenwind(+) ♥ Steinblick(+); 
    Eltern von Duftstern & Blütenfeder(+) 

    Lilienduft ♥ Windfell; 
    Eltern von Sturmpfote, Sausepfote, Brisenpfote und Tornadopfote  

    Duftstern ♥ Beerenkralle  

    BIRKENCLAN: 

    Glanzfeder ♥ Schlammflug ; Eltern von Mausespitze, Otterspitze, Frostspitze, Leuchtspitze, Pechspitze und Gipfelspitze 

    BLATTCLAN: 

    Hermelinfell ♥ Buntpelz ; Eltern von Braunpelz, Rubinienpfote, Orkanpfote, Nelkenpfote, Farbenpfote, Hirschpfote, Zieselpfote, Goldspechtjunges und Fledermauspfote, 
    Blitzjunges(+), Pappeljunges(+) & Blütenjunges(+) 

    Holunderzweig ← Braunpelz 

    Lichthoppler → Springfuß 

    DORNENCLAN: 

    Holunder ♥ Spitzklaue Eltern von Rose, Zieheltern von Sturm und Schatten  

    KNOCHENCLAN: 

    Tod ♥ Fog  

    TIERE AUSERHALB DER CLANS: 

    5
    ((bold))BEKANNTESTERNENCLAN-TIERE: BLITZCLAN:((ebold)) •((unli))Eichelstern((eunli))-brauner Kater mit braunen Augen; Früherer Anführer ((bold))EC
    BEKANNTESTERNENCLAN-TIERE:

    BLITZCLAN:

    Eichelstern-brauner Kater mit braunen Augen; Früherer Anführer

    ECHOCLAN:
    Flugstern -hellgraue, fast weiße Wölfin mit hellblauen Augen; Frühere Anführerin
    Rabenpelz -rabenschwarzer Wolf mit gelben Augen;
    Früherer Krieger
    Wolkenspringer -komplett weiße Wölfin, leuchtend blaue Augen;
    Frühere Kriegerin
    Lichtnebel -hellgraue Wölfin mit leuchtend grünen Augen;
    Frühere Kriegerin

    FELSENCLAN:
    Erdstern -kleiner, brauner Grizzlybär mit grauen Augen; früherer Anführer
    Polarstern -sehr kleine Eisbärin mit weißem Fell, dunkelblaue Augen die einen türkisen Schimmer haben;
    Frühere Anführerin
    Schwarzmond -riesiger, pechschwarzer Bär mit blauen Augen und langen Krallen;
    Früherer zweiter Anführer
    Traumklaue -schmutzig weißer Eisbär mit intelligenten, eisblauen Augen;
    Früherer Ältester, Vater von Distelschimmer


    STURMCLAN:
    Pilzstern -großer, roter Hengst mit weißen Tupfen und grünen Augen; früherer Anführer
    Wirbelwind -riesiger, grauer Hengst mit braunen Augen ;
    früherer Zweiter Anführer
    Kastanienstern -Araberstute, kastanienbraun mit schwarzer Mähne und Schweif, braune Augen;
    Ehemalige Anführerin

    LAUBCLAN
    Wasserstern -grauer, großer Fuchs mit blauen Augen
    Waldblüte -hübsche, hellbraune Füchsin mitbernsteinfarbenen Augen in denen grüne Splitter sind;
    Ehemalige Königin, Mutter von Inseljunges, Flussjunges und Windjunges
    Blitzpelz -gelblicher Fuchs mit goldenem Schimmer, graue Ohren, Schnauze, Beine und Pfoten, gelbe Augen;
    Ehemaliger Krieger, Vater von Inseljunges, Flussjunges uns Windjunges

    BLATTCLAN:
    Graustern -grauer Hase mit blauen Augen; früherer Anführer
    Rosenhauch -hellbraune, kleine Häsin mit grünen Augen; frühere Kriegerin
    Kupfersprung -weißes Zwergkaninchen mit hellbraunen und schwarzen Flecken, BernsteinfarbeneAugen weiblich; frühere Kriegerin
    Pappeljunges -hellblauer Hase mit grünen Augen, Bruder von Braunpelz; ehemaliges Junges
    Blitzjunges -hellgrauer Hase mit gelbem Blitzmuster an der Flanke, gelbe Augen; Bruder vonBraunpelz; ehemaliges Junges
    Blütenjunges -buntgescheckte Häsin mit grünen Augen, darin sind verschiedenfarbige Splitter; Schwester von Braunpelz; ehemaliges Junges
    Wolkenstern -große Schneehäsin mit kurzen Ohren und braunen Augen;
    Ehemalige Anführerin
    Schneewirbel -schneeweiße Häsin mit eisblauen Augen;
    Ehemalige zweite Anführerin
    Traumspringer -schwarz-weiß gefleckt, graue Augen, lange Krallen und kräftige Hinterbeine, lange Ohren, Häsin
    Nadelhüpfer -schwarz-weiß gefleckter Hase, graue Augen, lange Krallen und kräftige Hinterbeine


    SANDCLAN:
    Strandstern -Leopardin, Bernstein Augen; frühere Anführerin; Fleckenherz' Mutter
    Sonnenpfote -Gepardin, goldgelbe Grundfarbenmit Flecken, ohne Rosetten, Tränenstreifen im Gesicht, bernsteinfarbenen Augen;
    Ehemalige Heilerschülerin
    Himmelblüte -sandfarbenes Pumaweibchen mit schwarzen Augen

    SICHELCLAN:
    Zweigstern -braun-weiße Hündin mit Schlappohren, gelbe Augen; frühere Anführerin

    BIRKENCLAN:
    Bachstern – silberner Häher mit grauen Augen; früherer Anführer

    DORNENCLAN:
    •((unli -Tigerin, orange mit schwarzen, hell- und dunkelgrauen und braunen Streifen, kastanienbraune Augen mit blauen, grünen und bernsteinfarbenen Splittern; frühere Anführerin
    •((unli -Rotkehlchen, groß, grau-rot, graue Augen, weiblich; frühere Heilerin
    •((unli -Hengst, bunt gescheckt mit grünen Augen; früherer zweiter Anführer

    Wald der Finsternis:
    Blutknochen -...


    Tote Tiere im KnochenClan:
    Stone -alter, grauer Hund mit grauen Augen

    Tote Tiere außerhalb der Clans:
    Orin -grauer Hengst, braune Strähnen in Mähne und Schweif; Vater von Milanenschweifund Falkenglut

    6
    Prolog

    DAS bleiche Licht des Mondes schien auf die Schneebedeckte Lichtung, über der eisige Winde wehten, die die Flocken zum Tanzen brachten.
    Ein paar Tiere kamen nach und nach auf diese Lichtung, andere mit Sternen im Fell warteten schon auf sie. Die anderen setzten sich den Sternentieren gegenüber.Eine blauweiße Kätzin fing an zu sprechen, ihr Augen leuchteten. 》 Was machen wir hier?《, ein brauner Kater mit Sternenschimmer im Pelz sah sie an; 》das werdet ihr gleich heraus finden, Taustern. 《 》und wo sind wir überhaupt?《, fragte eine weiße Häsin mit blauen Augen. Eine Antwort bekam sie von einem grauem Hase, dem ebenfalls Sterne immer hingen 》sieh dir diesen Ort genau an, Wolkenstern.《 diese schaute sich um und erkannte den Ort wieder. 》Bei der Silber Birke...《, murmelte sie. Jetzt fing ein dunkelgrauer Wolf dass sprechen an. Er sprach mit fester, aber fragenden Stimme: 》und was machen wir jetzt hier?《 eine hellgraue, fast weiße Wölfin, auch mit Sternen im Pelz, trat vor. 》Flugstern...《, murmelte der Graue.Flugstern sah ihn mit klaren, himmelblauen Augen an; 》habe Geduld, Nebelstern. 《 dieser nickte. Jetzt wurde ein schwarzer Hund unruhig. 》Wird etwas schlimmes passieren? 《, er schlug mit dem Schweif auf und ab und trat von der einen auf die andere Pfote. 》Himmelsstern, 《 flüsterte eine braun-weiße Hündin mit Schlappohren. Himmelsstern sah sie an; 》 Zweigstern. Ich habe...Es ist nur...ich habe Angst. Dass meinem Clan etwas schlimmes passiert.《, er seufzte. 》Habe keine Angst, Himmelsstern. Lerne aus der Vergangenheit, träume von der Zukunft, aber lebe hier und jetzt.《 》Was meinst du...《, fragte plötzlich ein Adler. Zweigstern antwortete nichts, nur ein Häher trat vor. 》Adlerstern, auch du musst Geduld haben.《 》Geduld zu haben, ist schwierig, Flussstern. 《 engegnete Adlerstern.
    》Ich weiß.《, sprach Flussstern. In diesem Augenblick trat eine Leopardin, Strandstern vor. 》Strands...《 》sch...《, beruhigte die Raubkätzin 》Alles ist gut, Dornenstern. 《
    Ein großer, roter Hengst mit weißen Tupfen trat nun auch vor. 》Wir müssen euch eine Prophezeiung überbringen.《, sprach der Hengst. Jetzt sagten es alle Sternentiere: 》Von vielen zwei, nur sie können euch helfen. Findet sie, sonst wird die schwarze Dunkelheit alles verschlingen, Knochen und Verräter werden die Reinheit brechen! 《 》Was bedeutet das?《, rief Himmelsstern doch da waren alle schon weg und es roch stark nach Blut. Dann wurde alles dunkel...

    7
    //Zeitsprung//Taustern// Taustern lag im Lager vor dem Anführerbau und ließ sich die Sonne auf den Pelz scheinen. Die Vögel sangen, die Blätter ra
    //Zeitsprung//Taustern//

    Taustern lag im Lager vor dem Anführerbau und ließ sich die Sonne auf den Pelz scheinen. Die Vögel sangen, die Blätter rauschten im Wind und im Clan ging das ganz normale Leben weiter. Schattenlicht War mit Strohschweif und Spitzklaue auf Patrouille, Saphirjunges spielte mit einem Ast und Bernsteinherz aß gerade genüsslich eine Maus, die er heute gefangen hatte. Eigentlich War alles perfekt. Eigentlich. "Wenn nur diese Prophezeiung nicht wäre", dachte Taustern Was soll das heißen? Und was sagen die anderen Anführer dazu?" Gedanken schossen es der Anführerin durch den Kopf. In Gedanken versunken merkte sie gar nicht, wie Saphirjunges im Eifer des Gefechts gegen sie knallte. 》Ups《 peinlich berührt lag die junge Kätzin mit zerzaustem Fell vor der Blauweißen.
    》Ist nicht schlimm, Saphirjunges. Das ist mir als Junges auch immer passiert.《 Taustern musste plötzlich amüsiert schnurren und konnte sich ein Lachen nicht unterdrücken.
    》Was ist denn, Taustern?《, fragte die kleine Graue. 》Ich musste nur gerade an meine Zeit als Junges denken. Ich habe mit meinen Geschwistern auch immer Unsinn gemacht.《, die Augen von Saphirjunges fingen an zu leuchten. 》Wirklich?《
    》Ja, wirklich.Soll ich dir was erzählen? 《 》Au ja! Bitte!《, Taustern setzte sich gemütlich, den Schweif um die Pfoten gelegt, hin. 》Ok. Also, als ich noch ein Junges War, so um die vier Monde, sind Kieselpelz, Tropfenfell und ich mal ausgerissen. Der ganze Clan hat uns von Sonnenaufgang bis Sonnenhoch gesucht.Dann hat uns Blauohr irgendwann mit seiner Patrouille gefunden. Und dann...《 》Was, und dann?《
    》Tja, dann haben wir riesengroßen Ärger bekommen.《, die Anführerin musste erneut belustigt schnurren, als sie an ihre Zeit als Junges dachte. Im selben Augenblick kam Schattenlicht mit ihrer Patrouille zurück. Die zweite Anführerin legte noch ein Kaninchen ab und ging dann zu Taustern.
    》Was ist denn so lustig, wenn ich ein Kaninchen ablegen?, Taustern?《, die Kätzin sah Taustern fragend an, als ihr Saphirjunges lachend eine Antwort gab; 》Taustern ist als Junges mal ausgerissen! 《

    8
    //Zeitsprung//Nebelstern// "Jetzt hab ich dich gleich!", dachte Nebelstern und leckte sich mit der Zunge über die Lippen. Er schlich noch n

    //Zeitsprung//Nebelstern//

    "Jetzt hab ich dich gleich!", dachte Nebelstern und leckte sich mit der Zunge über die Lippen. Er schlich noch näher an das Kaninchen ran, das noch nichts ahnte. Der Wolf dagegen setzte zum Sprung an, als er auf einen Ast trat. Das Kaninchen schreckte hoch, sprang davon und lief immer weiter in den Wald.》 Fuchsdung!《, rief der Graue."Wo bin ich nur immer mit meinen Gedanken.《, eigentlich wusste er es ja. Bei der Prophezeiung. Es setzte sich und dachte nach. "Was sollen wir bloß tun? Und vor allem, wie geht es dann mit den Clans weiter?", Gedanken flogen ihm durch den Kopf und er sah wieder Flugstern vor sich. Die Wölfin War vor ungefähr sechzehn Blattwechseln bei einem Fuchsangriff ums Leben gekommen. Er selbst, damals noch zweiter Anführer War auch fast gestorben. Der Anführer machte sich jetzt auf den Weg ins Lager, um dort zu entscheiden, ob er es dem Clan mitteilen sollte.
    Im Lager angekommen, setzte er sich vor den Anführerbau als Silberhauch, die zweite Anführerin zu ihm getrabt kam.
    》Hallo, Nebelstern. 《, der Wolf blickte die Silberne an. 》Hallo, Silberhauch. Hast du schon...《 》Die Jagtpatroullie eingeteilt? 《, sie nahm Nebelstern die Worte aus dem Maul
    》Ja, habe ich. Wolfstatze und Rabenpelz sind jagen gegangen.《, sie blickte ihren Anführer an
    》Ist was passiert? 《 》Nein, nein. Passt schon. Ich bin nur etwas müde, das ist alles. Ich lege mich jetzt ein bisschen hin. 《, die Wölfin nickte und verschwand dann im Dornentunnel. Nebelstern ging in seinen Bau und legte sich hin. "Wie soll ich das nur erklären? Und was machen die anderen Anführer?", Angst und Panik bereitete ihm Sorgen. Was, wenn etwas schief läuft?

    9
    //Zeitsprung//Duftfell// Duftfell lag zusammengerollt im Kriegerbau. Neben ihr lagen Beerenkralle, der seine Augen noch offen hatte, und Windfell, die
    //Zeitsprung//Duftfell//

    Duftfell lag zusammengerollt im Kriegerbau. Neben ihr lagen Beerenkralle, der seine Augen noch offen hatte, und Windfell, dieser schlief bereits.
    "Warum war Himmelsstern in letzter Zeit nur so komisch?", dachte die zweite Anführerin. Der Schäferhund war meist nervös und hektisch. Ganz anders als der Himmelsstern, den sie kannte. Aber nicht nur er. Die Hündin hatte auf der letzten großen Versammlung bemerkt, dass auch die anderen Anführer nervöser, hektischer oder nachdenklich geworden sind. "War irgendwas passiert, was nur die Anführer wussten?", in Gedanken versunken merkte sie gar nicht, wie Beerenkralle aufgestanden war und sie anschaute.
    »Duftfell?«, die goldene Hündin schreckte auf. »Ist was?«, fragte der Hund weiter. »Nein, nichts. «, sie senkte den Kopf.
    »Es ist was. Das merkt man doch. Willst du's mir erzählen?«, gerade, als die Golden Retriver Hündin antworten wollte, rührte sich Windfell. »Könnt ihr nicht wo anders reden?«, er drehte sich um und machte die Augen wieder zu. Duftfell ging voran raus, hinter ihr der Krieger Beerenkralle. Die Stellvertreterin ging aus dem Lager durch den Dornentunnel in den Wald, der große Hund folgte ihr. Etwas vom Lager entfernt, setzte sie sich. »Also. Ich habe bemerkt, dass in letzter Zeit etwas mit den Anführern nicht stimmt. Mit allen...« »Du auch?«, fragte plötzlich der Krieger. »Was, >ich auch Na, du hast das auch bemerkt, meinte ich.«, der Hund wurde auch nervöser, das Mondlicht brachte seinen Pelz zum Leuchten. »Ja, habe ich. Beerenkralle, denkst du, wir sollten die anderen zweiten Anführer aufsuchen?« »Ich weiß nicht. Besser wäre es auf jeden Fall. Aber wie? Sollen wir in die Lager spazieren, und sagen;>hallo, wir müssen was mit euch besprechen was unsere Anführer nicht weiß, und euer Anführer nicht wissen darf Duftfell lachen, bis ihre Stimme wieder ernst wurde. »Ich habe da schon einen Plan...«

    10
    //Zeitsprung//Wüstenpfote// Wüstenpfote saß vor dem Schülerbau. "Bald werden Himmelpfote und ich Kriegerinnen!", stolz streckte sie ihre
    //Zeitsprung//Wüstenpfote//

    Wüstenpfote saß vor dem Schülerbau. "Bald werden Himmelpfote und ich Kriegerinnen!", stolz streckte sie ihre Brust raus und stellte sich vor, wie Dornenstern sie zu Krieger machte. Sie ließ sich die uralten Worte durch den Kopf gehen, und fragte sich, wie ihre Schwester und sie wohl als Kriegerinnen heißen würden. "Vielleicht heißt Himmelpfote ja dann Himmelsturm oder Himmelfell oder vielleicht...Himmelwolke... und ich heiße dann vielleicht Wüstenlicht oder Wüstenherz... oh, bin ich aufgeregt!", als sie auf den Frischbeutehaufen sah, erblickte sie ihre Schwester gleich und fragte zu ihr. Die Schülerin bemerkte, dass Himmelpfote genauso aufgeregt sein muss, da sie die ganze Zeit mit den Ohren zuckte. »Hallo, Himmelpfote. «, der Puma blickte auf »Ah, hallo Wüstenpfote. Wollen wir uns ein Reh teilen?«, diese nickte und schleppte das Reh in die Ecke, in der die Schüler immer aßen. Die sandbraune Raubkätzin setzte sich, neben ihr ihre Schwester. Wüstenpfote begann an dem Reh zu fressen.
    Als sie und die andere Schülerin fertig waren, begann sie sich zu putzen."Mein Fell muss perfekt glatt sein!", nahm sie sich vor.
    Es fing nun das Dämmern an, und Dornenstern sprang auf den Großfelsen, unter dem riesigen Stein setzte sich Minzblume, die zweite Anführerin. »Ich bitte alle Raubkatzen, die alt genug sind, um sich ihre Beute selber zu jagen, mögen sich hier unter dem Großfels versammeln!«, der bekannte Ruf hallte durch das Lager, Fleckenherz setzte sich als erste hin, neben ihr Goldfell und Sandwirbel, Wüstenpfotes Mentorin. Neben Sand Wirbel setzte sich Blattsprung und neben Goldfell setzte sich Tannenkralle. Die Heilerin Flammenherz setzte sich neben Minzblume und Sonnenpfote neben Blattsprung. Salbeiblatt, eine Königin, setzte sich vier die Kinderstube und ihre Jungen streckten die Köpfe raus.»Kommst du?«, fragte Himmelpfote, die sich neben Blattsprung setzte. Das Pumaweibchen setzte sich neben ihre Mentorin, Sandwirbel.
    »Ich habe heute die Ehre, zwei neue Kriegerinnen zu ernennen. Himmelpfote, Wüstenpfote, tretet vor. Blattsprung, Sandwirbel, sind eure Schüler bereit, Krieger zu werden?« »Ja, das sind sie«, sagten die zwei gleichzeitig.»Versprecht ihr, das Gesetzt der Krieger zu achten, und euren Clan zu verteidigen, selbst, wenn es euer Leben kostet?«, die beiden gaben wie aus einem Mund gesprochen, eine deutliche Antwort »Ich verspreche es!« »Gut. Dann werde ich euch mit der Kraft des SternenClans eure Krieger Namen geben.«, der Tiger sprang von dem Stein »Wüstenpfote, wir ehren deinen Mut, deine Gerechtigkeit und Hilfsbereitschaft. Von diesem Augenblick an, Wurst du Wüstentatze heißen. Himmelpfote, wir ehren deinen Mut, deine Treue und deine Stärke.
    Von diesem Moment an, wirst du Himmelblüte heißen.Wüstentatze, Himmelblüte, wir heißen euch als vollwertige Krieger des SandClans willkommen! 《, der Clan begann die Namen der beiden zu rufen 》Himmelblüte, Wüstentatze! Himmelblüte, Wüstentatze! 《 Die beiden streckten die Brust raus, nachdem Dornenstern den beiden den Kopf auf ihre Köpfe gelegt hatten. "Jetzt bin ich auch Kriegerin!", dachte Wüstentatze. "Jetzt gehöre ich auch dazu!"

    11
    //Zeitsprung//Sichtwechsel Weißglut//

    Weißglut lag vor der Kinderstube und schaute ihren Jungen beim Spielen zu. Die Eisbärin war schon lange nicht mehr außerhalb vom Lager gewesen, da sie sich die ganze Zeit nur um Federjunges und Wurzeljunges gekümmert hat.
    Jetzt wollte die Königin mal wieder im Territorium herumstreunen, über Wiesen und durch den Wald rennen, einfach mal ohne sich Sorgen machen zu müssen, aus dem Lager raus. Die Weiße erhob sich und ging zu ihrem Gefährten, Krähenpelz. Die Jungen sah sie dabei ja immer noch.
    »Krähenpelz« »Ja, was ist, Weißglut? «, der Bär sah sie mit seinen braunen Augen an »Ich will mal wieder aus dem Lager raus. Ich war schon Monde nicht mehr beim Fluss, oder irgendwo außerhalb des Lagers. Können wir Polarstern fragen gehen?«, gerade, als der Krieger das Maul aufmachen wollte, drehten sich beide Bären in Richtung Ginstertunnel. »Weißglut, riechst du dass auch?« »Ja, reicht nach...Hund...genauer gesagt, SichelClan... «, jetzt hörten auch die Jungen auf zu spielen, und rückten eng aneinander. Polarstern, die gerade aus dem Anführerbau gekommen war, stand stocksteif da. Der zweite Anführer Schwarzmond, der gerade noch ein Reh verrückt hatte, stand auf, die Ohren nach vorne gerichtet.
    Ins Lager kamen zwei Hunde. Erst jetzt erkannte Weißglut die beiden und auch die anderen schienen sie identifiziert zu haben. Jetzt trat Polarstern vor die beiden.»Duftfell, Beerenkralle. Seid gegrüßt«, die beiden, die anfangs noch stark und gut sichtbar gezittert haben, begannen sich beruhigt zu haben. Die SichelClan-Hunde waren ja auch einige Schwanzlänge kleiner als die Bären. Duftfell trat nun vor.»Polarstern, FelsenClan, seid gegrüßt. Wir sollen euch eine Nachricht von Himmelsstern über bringen. Polarstern, Anführerin des FelsenClans, du sollst in zwei Sonnenaufgängen mit Schwarzmond und Rindenpranke zur Silberbirke kommen. Um Mondhoch. «, als die Hündin geändert hatte, begann Beerenkralle das sprechen »Bitte, sagt es einen Clan weiter, er solle doch bitte um die gleiche Zeit mit diesen Clanrängen dort erscheinen. «, Schwarzmond, der sich mittlerweile neben die Weiße Bärin Polarstern gesetzt hatte, nickte ernst. Ich werde gleich mit Krähenpelz zum SturmClan gehen.«, Polarstern sah erst die Hunde, dann Schwarzmond und Krähenpelz an »Gut, so soll es sein. Ihr könnt Himmelsstern sagen, dass wir kommen werden. Sollen euch noch Krieger begleiten?«, die Hunde blickten sich fragend an, dann nickte die goldene Hündin. Sehr gerne, Polarstern.«

    Polarstern hatte inzwischen Honigtatze beauftragt, die beiden bis an die Grenze zu bringen.
    "Was will Himmelsstern nur bereden?", die Bärin war verwirrt. Sie hatte bemerkt, dass Polarstern zur Zeit nervöser geworden war."An was könnte das nur liegen?", überlegte sie. Die Eisbärin hatte ganz vergessen, was sie eigentlich heute gewollt hatte. Die zwei kleinen Bären spielten schon wieder.
    »Jetzt gewinne ich gleich!«, von Federjunges Schreinen wurde Weißglut aus ihren Gedanken gerissen. Die kleine, schwarze Bärin drückte ihren Bruder zu Boden, der sich erschlaffen ließ. Federjunges sah auf und brüllte einen Triumph-Schrei. Genau in diesem Moment sprang Wurzeljunges auf und schubste seine Schwester zu Boden, dann setzte er sich auf sie und die beiden waren nur noch ein Haufen aus weißem und schwarzem Fell. »Aber nicht zu wild!«, schrie ihre Mutter, die schon belustigt zu schaute. "Junges sind schon was Tolles. Besonders, wenn sie die eigenen Jungen sind", Weißglut legte sich hin und legte die Pfote auf die andere."Mutter zu sein, ist wunderschön."

    12
    (Habt ihr Wünsche oder Ideen zu der Ff? Sagt es mir, Mitglieder der TierClans! Ich werde versuchen, eure Ideen/Wünsche in die Tat um zu setzten!
    LG Eure Tauschweif)

    PS. Unten geht es mit der Ff noch weiter;), das hier ist nur eine "Zwischen-Info" XD

    PPS. Bitte schaut regelmäßig (evtl. Alle zwei Tage) bei den News/Nachrichten bei Kapi 1 vorbei ;)

    13
    -Rubinsturm's Sicht

    »Lufthuf!«, dass Rufen des Hengstes hallte über die goldbraune Wiesenlandschaft.
    »Du kommst jetzt sofort hierher!«die Augen des Kriegers funkelten als die dunkelbraune Schülerin zu ihm getrabt kam.
    »Ich bin ja schon da.«, sie verdrehte die Augen. Der Mentor ging ein paar Schritte auf seine Schülerin zu. Gerade, als er das Maul aufmachen wollte, kam ihm die Schülerin zuvor. Da hinten,«, sie nickte mit dem Kopf in die Richtung, aus der sie wiedergekommen war,»die Kräuter und Pflanzen haben sich schon wieder erholt.«
    Da der SturmClan aus Pferden bestand, waren es keine Tiere, die ihre Beute jagen musste. Im SturmClan konnten die Krieger und Schüler kämpfen, so wie die Tiere, der Clans, die ihre Beute jagten. Im SturmClan und im BlattClan kannte sich jedes Mitglied sehr gut mit Kräutern aus. Ihre Aufgaben bestanden auch darin, die erfrischensten Gewässer zu suchen und zu erkunden, Heilkräuter sammeln und unterscheiden zu können und dass beste Gras zu finden.
    »Komm Rubinsturm, schau es dir an!«, die Stute trabte hinter den Hügel, ihr Mentor folgte ihr. Zu seinem Erstaunen war wirklich wieder alles nachgewachsen, seitdem der Erdrusch alles platt gemacht hatte. Die Pferde waren seitdem nicht mehr dort gewesen.
    »Über diese Nachricht wird Kastanienstern sich freuen. «, der Wind wehte durch seine rote Mähne und das goldbraune Fell.
    »Gehen wir dann noch zur FelsenClan-Grenze?«, die Schülerin legte den Kopf schief."So voller Energie'', dachte Rubinsturm.
    »Ja, wir gehen noch hin. Komm.«, der Hengst machte kehrt und die Stute folgte ihm.
    Als sie schon ein ganzes Stück im Trab zurück gelegt hatten, dabei sie dass kleine Waldstück, dass auf ihrem Territorium war.
    Dass meiste des Territoriums war Wiese, Steppe oder trockenes Moor. Es gab aber auch ein kleines Stück Wald, wegen manchen Kräutern, die eben nur dort wuchsen. Außerdem boten die Bäume in der Blattgrüne Schutz vor der heißen Sonne.
    Im Wald angekommen war die Luft erfüllt von verschieden Pflanzen und man hörte das schöne Vogelgezwitscher.
    »Lufthuf, sei leise, flüsterte der Krieger.»Aber warum soll...« »Sei es einfach!«, zischte der Goldene." Wir sind noch nicht so nah an der Grenze, dass es so stark nach Bär riecht. Sie sind in unserem Territorium!", in Gedanken aber trotzdem noch aufmerksam stand er da. Anscheinend hatte seine Schülerin es jetzt auch bemerkt, denn auch sie stand stocksteif da. Mit einer Bewegung des Schweifes machte er der Braunen klar, dass sie ihm leise Folgen sollte. Einige Fuchslängen weiter standen wirklich zwei Bären, ein dunkelgrauer und ein pechschwarzer. Erst jetzt erkannte Rubinsturm die beiden;es waren der Krieger Krähenpelz und der zweite Anführer Schwarzmond. Der Hengst trat aus seiner Deckung hervor, dicht gefolgt von Lufthuf.
    »Seid gegrüßt, Krähenpelz und Schwarzmond. «, die Bären schreckte auf. »Ah, ihr seid es. Wir haben jemanden vom SturmClan gesucht. Wir müssen eine Nachricht von Polarstern über bringen.« »Eine Nachricht von Polarstern?«

    14
    -Frost's Sicht-

    Der weiße Kater saß in der Mitte des Lagers und schaute auf die untergehende Sonne. Zwei Sonnenaufgänge waren schon vergangen, seit Schlammflug und Eisflügel zum DornenClan geflogen waren und die Nachricht überbracht hatten.
    Einen zweiten Anführer gab es immer noch nicht, auch der Heiler fehlte.
    Frost seuftzte. "Hatte dass heutige Treffen etwas mit der Prophezeiung des SternenClans zu tun?",über legte er. "Erde kann mich ja noch bis zur Silber Birke bringen, dann soll er in der Nähe auf mich warten und dabei jagen" . »Erde?«, der Krieger stand vor seinem Anführer, der einige Fuchslängen kleiner war als der Bär.»Was ist?« »Kannst du mich bis zur Silber Birke belgleiten und dann in der Nähe warten, und vielleicht noch jagen, bis ich wieder da bin?«, der Braune sah ihn mit seinen großen Augen an »Ja, ganz wie du willst, Frost «

    Inzwischen war es Mondhoch, Gerüche der verschiedenen Clans auf der Lichtung vermischten sich. Der Weiße ging zu Taustern, seiner ehemaligen Clangefährtin, diese nickte ihm freundlich zu »Hallo, Frost. Und, wie läuft es in deinem Clan?« »Gut, danke. Und bei euch? «, sie setzte sich »Auch gut. Wassertanz wird ihre Jungen bald zur Welt bringen. Wie geht es Holunder?«, der Kater bemerkte, dass sie sich nach einer ihrer ehemaligen Clangefährten sehnte. »Ihr geht es gut. Und ihrem Jungen, Rose auch. Sie fragt aber oft nach Spitzklaue. «
    »Ihm geht es auch gut, kannst du ihr sagen. Er vermisst sie auch, aber es war ihre Entscheidung, den Clan zu verlassen.«
    , der Anführer nickte. »Hast du noch keinen zweiten Anführer ernannt? gibt es schon einen Heiler?«, der kleine, aber muskolöse Kater schüttelte den Kopf »Nein, noch nicht.《, er dachte an Rot, ein Rotkehlchen, die frühere Heilerin des Clans, und Flicken, ein Hengst und früherer zweiter Anführer. Beide waren bei der langen, dunklen und eiskalten Blattleere ums Leben genommen, so wie viele, sehr viele andere Mitglieder aller Clans.
    »Frost, kommst du?«, eine Stimme riss ihn aus seinen Gedanken, Wolkenstern, die BlattClan-Anführerin stand bereits, wie alle anderen Anführer auch, auf dem Hochstein. Kastanienstern fing an zu sprechen, ihre Stimme halte über die Lichtung »Wilkommen, Heiler, Stellvertreter und auch andere Anführer. Die Anführer wissen es bereits, aber ihr fragt euch sicher, warum ihr hier seid. Nun, dass wird euch nun Himmellsstern erklären, der diese Idee gehabt hat, diese Versammlung zu machen, die Stute trat zurück und der Rüde ging ein paar Schritte vor »Wir, die Anführer der Clans, haben vor ungefähr einem Mond eine Prophezeiung erhalten. Sie hört sich nicht gut an. Taustern wird ssie euch nun mitteilen. «, mit diesen Worten trat die Anführerin elegant vor, ihr Fell glänzte im Mondlicht. 》Die Prophezeiung lautet: Von vielen zwei, nur sie können euch helfen. Findet sie, sonst wird die schwarze Dunkelheit alles verschlingen, Knochen und Verräter werden die Reinheit brechen! 《
    , erschrockenes Gemurmel erfüllte die Stille und die ruhige Nacht. "Aber wer ist mit,, er,, gemeint?", fragte sich Frost in Gedanken. "Wird es wirklich so schlimm?", tausende von Fragen hingen ihm im Kopf. "Werden die Clans wieder fast ausgelöscht, so wie in der letzten Blattleere, oder sogar diesmal ganz?"
    》Frost? 《, der Anführer schreckte auf 》Ja, was ist Taustern? 《, die blauweiße sah ihn fragend an 》bei mir nichts, aber ist was mit dir?《, der Weiße senkte den Kopf und sah der Anführerin in ihre Augen "Ich kann ihr vertrauen" 》Ich mache mir Sorgen um meinen Clan《, seine Freundin sah in verständnisvoll an 》Dass kann ich verstehen. Ich doch auch《

    Der Kater stand auf einer Lichtung. Auf einer Lichtung mit einer Birke in der Mitte.
    Eine Tigerin saß auf dieser Lichtung und sah dem Kater tief in die Augen.
    》Schmetterling! 《, der Anführer blickte seiner Vorgängerin in die Augen. Diese nickte ihm freundlich zu und blickte ihn dann ernst an. 》Frost. Ich bin wegen der Prophezeiung hier. Ich will dir helfen. Du und die anderen Anführer müsst es den Clans auf der nächsten großen Versammlung sagen.《 》Warum kannst du mir nicht alles sagen?《 》Dass geht leider nicht. Auch der SternenClan weiß nicht alles.《, die Gestalt der ehemaligen Anführerin verblasste.
    Frost lag mit offenen Augen in seinem Bau. "Wie schlimm wird es?"

    (So, dass Kapitel ist auch fertig. Ich hoffe sehr, es gefällt euch. Das nächste kommt bestimmt bald^^)

    15
    DER BLATTCLAN - SONSTIGES:

    LAGER:
    Das Lager des BlattClans ist unterirdisch. Der Ein- und Ausgang sind die Wurzeln eines umgestürzten Baumes.
    Die verschiedenen Baue sind durch ein Tunnelsystem miteinander verbunden.
    Der Anführerbau ist unter dem Erdstein, auf dem die Versammlungen abhalten werden. Über dem Erdstein ist ein Loch, dass über dem Waldboden ist.
    Der Heilerbau ist in einer Höhle, in der man Kräuter gut lagern kann. Dort ist auch eine kleine Pfütze, über der Pfütze ist ein kleines, schmales Loch. Der Heilerbau ist neben dem Anführerbau
    Der Kriegerbau ist in einer etwas größeren Höhle und der erste Bau am Ein- und Ausgang.
    Der Schülerbau ist etwas weiter entfernt neben dem Kriegerbau.
    Die Kinderstube ist ziemlich weit weg vom Eingang und neben dem Heilerbau.
    Der Ältestenbau ist neben der Kinderstube.

    TERRITORIUM:
    Die eine Hälfte des Territoriums ist ein Dichter Laubwald mit ein paar kleinen Teichen.
    Die andere Hälfte ist trockenes Moor. Quer durch das ganze Territorium fließt ein Bach, in dem man gut fischen könnte. Es gibt auch eine kleine Lichtung, bedeckt mit Moos - die Mooslichtung. Dort trainieren die Schüler.

    EIGENSCHAFTEN:
    Der BlattClan kann besonders gut springen, laufen und kennt sich mit Kräutern aus.
    Allerdings können sie sich so gut wie gar nicht anschleichen.

    AUSSEHEN:
    Dass Aussehen ist unterschiedlich. Es gibt alle natürlichen Fell- und Augenfarben.
    Es gibt allerdings nur sehr wenige Hasen und Kaninchen, die kurze Ohren haben.

    BESONDERHEIT:
    Im BlattClan erlernen die Schüler statt jagen dass, was in den anderen Clans der/die Heiler/in lernen: Kräuter kennen und unterscheiden zu können.

    BEUTE/FUTTTER:
    Der BlattClan frisst hauptsächlich Gras. Er mag aber auch gerne Heu, Blätter und Gemüse.

    GRENZEN:
    Grenzt am SturmClan- und am SandClan-Territorium

    16
    DER BLITZCLAN - SONSTIGES

    LAGER:
    Dass Lager ist eine Lichtung umgeben von einem Dornenwall.
    Der Anführerbau ist unter dem Schwarzfels, auf dem die Versammlungen abgehalten werden. Er glänzt außergewöhnlich schwarz.
    Der Heilerbau ist auf einer kleinen Nebenlichtung, ebenfalls unter einem Stein. Dort ist auch eine Pfütze mit klarem Wasser.
    Der Kriegerbau ist rechts neben dem Dornentunnel, ein Dichter Busch.
    Der Schülerbau ist etwas weiter entfernt links neben dem Dornentunnel, ein Himbeergestrüpp.
    Die Kinderstube ist am anderen Ende vom Lager, ein dichtes Brombeergestrüpp.
    Der Ältestenbau ist ein umgefallerner, aber trotzdem geschützter, hohler Baumstamm neben der Kinderstube.

    TERRITORIUM:
    Das Territorium ist ein Dichter Laubwald mit vielen Teichen, in denen man gut fischen kann. Am Rand des Territoriums sind auch viele Nadelbäume. Dort fließt auch ein Fluss vorbei. Es gibt auch noch eine große Lichtung und eine Sandkuhle, in der die Schüler trainieren.

    EIGENSCHAFTEN:
    Die BlitzClan-Katzen sind besonders gute Jäger. Sie können sowohl jagen als auch fischen und anschleichen.
    Allerdings sind sie nicht gerade die die am besten springen können.

    AUSSEHEN:
    Sie können alle natürlichen Fell- und Augenfarben haben. Die Katzen haben meistens einen längeren Schweif als andere Katzen.

    BESONDERHEIT:
    Normalerweise können Katzen nur entweder fischen oder jagen. Nun, der BlitzClan kann beides!

    BEUTE/FUTTER:
    Der BlitzClan frisst Fische, sowie Mäuse und Eichhörnchen.
    Sehr, sehr selten Kaninchen, wegen dem BlattClan.

    GRENZEN:
    Grenzt am EchoClan und am LaubClan

    17
    DER ECHOCLAN - SONSTIGES:

    LAGER:
    Das EchoClan Lager ist umgeben von einer Felswand. In dieser Felswand sind Höhlen, die Baue. Außerdem ist dass Lager sehr groß, und es stehen Bäume darin.
    Der Anführerbau ist unter dem Echofels, ein hellgrauer Fels auf dem der Anführer bzw. Die Anführerin Versammlungen abhält. Wenn der Anführer auf dem Echofels steht und spricht, hört man es als Echo wieder.
    Der Heilerbau ist in einer Felswand, mit vielen Spalten, in denen Kräuter liegen.
    Der Kriegerbau ist ebenfalls in einer Höhle, die in einer Felswand ist. Er ist ziemlich nah Durchgang (Ein- und Ausgang)
    Der Schülerbau ist rechts neben dem Durchgang. Auch eine Höhle in der Felswand.
    Die Kinderstube ist neben dem Heilerbau auch in einer Felswand bzw. Höhle.
    Der Ältestenbau ist -wie die anderen Baue auch^^ - in einer Felswand bzw. Höhle.

    TERRITORIUM:
    Das Territorium ist ein Mischwald mit vielen Felsen und Höhlen. Durch das Territorium fließt ein Fluss. Außerdem ist estnische gerade flach.
    Die Scher trainieren am Erdblatt, eine Lichtung, aus Erde und Blättern.

    EIGENSCHAFTEN:
    Der Clan kann sehr hoch springen und sie sind ausdauernde Läufer.

    AUSSEHEN:
    Es gibt alle natürlichen Fell- und Augenfarben. Die Wölfe haben in der Blattleere ein außergewöhnlich dickes Fell, und auch in der Blattgrüne ist es nicht gerade dünn. Es ist auch sehr dicht.Deshalb schwimmen die Wölfe in der Blattgrüne oft im Fluss.

    BESONDERHEIT:
    Der EchoClan kommt gut mit Felsen und unebenen zurecht, und kann hoch springen.

    BEUTE/FUTTER:
    Reh bzw. Hirsch steht oft auf dem Speiseplan. Mäuse auch manchmal. Kaninchen auch nur selten, auch wegen dem BlattClan

    GRENZEN:
    Der EchoClan grenzt an den BlitzClan und den FelsenClan.

    18
    DER FELSENCLAN - SONSTIGES:

    LAGER:
    Dass Lager ist sehr groß, was ja auch klar ist, bei so großen Tieren. Es ist auf der einen Seite geschützt durch eine Felswand und auf der anderen durch dichtes Gestrüpp.
    Der Anführerbau ist unter der Riesenpranke, ein riesiger Stein, auf dem der Anführer die Versammlungen abhält, er sieht aus wie eine riesige Pranke.
    Der Heilerbau ist in der Felswand in einer Höhle, die sehr groß ist. Dort ist auch eine große Pfütze, über ihr ist ein Riss im Felsen, der meterhoch geht, wenn es Regnet, tropft frisches Wasser dort rein, sehr klares Wasser.
    Der Kriegerbau ist links neben dem Buschtunnel, der Ein- und Ausgang. Der Bau ist ebenfalls dichtes Gestrüpp.
    Der Schülerbau ist rechts neben dem Buschtunnel, ein hohler, großer, aber trotzdem geschützter umgefallerner Baumstamm.
    Die Kinderstube ist neben dem Heilerbau in einer geschützen Höhle, in der es auch in der Blattleere warm ist.
    Der Ältstenbau ist etwas weiter weg vom Anführerbau, hinter dem Schülerbau versteckt. Er ist ein Himmbeerbusch, ein ziemlich großer, versteht sich.

    TERRITORIUM:
    Das Territorium ist eben. Es hat ebenfalls viele Felsen und Höhlen, ist ein Laubwald mit vielen Teichen. Es gibt auch einen Fluss.

    EIGENSCHAFTEN:
    Die Bären sind sehr stark und können gut fischen so wie kämpfen.
    Zum Anschließen sind sie aber immer zu laut und verstecken können sie sich auch nicht so gut.

    AUSSEHEN:
    Alle natürlichen Fell- und Augenfarben, haben oft irgendwelche Merkmale wie zum Beispiel weißer Fleck an der linken Flanke oder schwarzes Ohr oder ...pinkes Gesicht...(nein, pinkes Gesicht geht natürlich nicht^^)

    BESONDERHEIT:
    Sind sehr stark, was bei ihrer Größe eigentlich nichts besonderes ist, sind nicht sehr viele, da ein Bär es zum Beispiel mit ca. 5 Katzen aufnehmen könnte...

    BEUTE/FUTTER:
    Reh, Hirsch, Honig und Mäuse. Kaninchen nicht, wegen dem BlattClan.

    GRENZEN:
    Grenzt am EchoClan und am SturmClan.

    19
    DER LAUBCLAN - SONSTIGES:

    LAGER:
    Das Lager hat einen sandigen Boden und ist von Dornen umgeben.
    Der Anführerbau ist unter dem Laubfels, ein rot-orangener, Fels auf dem der Anführer Versammlungen abhält.
    Der Heilerbau ist eine unterirdische Höhle auf einer kleinen Nebenlichtung. Im Bau ist eine kleine Pfütze, über ihr ein Loch.
    Der Kriegerbau ist in einer Höhle unter einem Busch. Rechts neben dem Dornentunnel.
    Der Schülerbau ist links neben dem Dornentunnel.Er ist in einer kleinen Höhle unter einem Himbeerbusch.
    Die Kinderstube ist neben dem Heilerbau eine Erdhöhle mit einem Dornenbusch darauf.
    Der Ältstenbau ist neben der Kinderstube ebenfalls in einer Höhle über der ein Dornenbusch ist.

    TERRITORIUM:
    Es ist halb Mischwald und halb Wüsten- bzw. Steppenlandschaft. Im Wald gibt es zwei Bäche, in der Steppe vier kleine Teiche.
    Die Teiche sind meist in der Blattgrüne ausgetrocknet.

    EIGENSCHAFTEN:
    Sie sind gute Jäger. Außerdem sind sie listig, klug und können sich gut anschließen.
    Im Fischen und klettern sind sie aber nicht gerade die Besten.

    AUSSEHEN:
    Meist rote oder sandfarbene Füchse, manchmal aber auch weiße.
    Alle haben aber ungewöhnlich -auch für Füchse - sehr buschige Schwänze.

    BESONDERHEIT:
    Sie hören besonders gut und sind sehr listig. Meistens greifen sie aus dem Hinterhalt an.

    BEUTE/FUTTER:
    Mäuse, Vögel, Würmer, Schnecken, und Beeren. Manchmal auch schwache, alte oder verletzte Rehe.

    GRENZEN:
    Das LaubClan-Territorium grenzt an dem BlitzClan- und dem SichelClan-Territorium.

    20
    DER STURMCLAN - SONSTIGES:

    LAGER:
    Das Lager des SturmClans ist eine große Wiese, die geschützt ist mit vielen Ästen, Bäumen, Sträuchern, Blättern etc.
    Der Anführerbau ist unter dem Mooshügel, ein Hügel, auf dem er oder sie die Versammlungen abhält. Der Hügel ist sehr groß und der Bau ist eben wie in einem Stall.
    Der Heilerbau ist auf einer kleinen Nebenlichtung. Über ihm ist eine Kuppel aus Ästen, Zweigen, Blättern etc. Dort ist auch ein kleiner Teich.
    Der Kriegerbau ist ebenfalls eben, und eher wie in einem Stall. Er ist in einem Gewirr aus umgefallenen Stämmen, stehenden hohlen Bäumen und Kuppel. Er ist rechts neben dem Durchgangsstamm, ein umgefallener, hohler riesiger Baumstamm der nach draußen und drinnen führt.
    Der Schülerbau ist links neben dem Durchgangsstamm. Er ist ein Gestrüpp aus allen möglichen Büschen, er ist auch eben.
    Die Kinderstube ist neben dem Heilerbau in einer Höhle bei dem Glattfels, ein Fels auf dem nicht einmal eine Katze klettern kann, geschweigeden ein Vogel sitzen.Die Kinderstube ist auch eben.
    Der Ältestenbau ist ebenfalls in einem Gewirr aus Büschen und Sträuchern.
    Die Baue sind alle sehr groß.

    TERRITORIUM:
    Ist eine weite, ausgedehnte Wiesenlandschaft mit ein paar kleinen Bächen. An der Grenze zum FelsenClan ist ein kleines Waldstück.

    EIGENSCHAFTEN:
    Der Clan kann sehr schnell, lange und weit laufen und springen.
    Er kennt sich ebenfalls wie der BlattClan gut mit Kräutern aus.
    Allerdings können sie kein bisschen klettern.

    AUSSEHEN:
    Alle natürlichen Fell- und Augenfarben, meist schimmerndes oder glänzendes Fell, elegant.

    BESONDERHEIT:
    Eigentlich Das gleiche wie beim BlattClan, Kräuter kennen alle Schüler und Krieger.
    Sie benutzen Stroh als Bettmaterial.

    BEUTE/FUTTER:
    Gras, Heu, Blätter, eigentlich alle Pflanzen.

    GRENZEN:
    Grenzt am FelsenClan und am BlattClan.

    21
    DER SANDCLAN- SONSTIGES:

    LAGER:
    Das Lager liegt im Wald. Es ist sandiger Biden dort.
    Der Anführerbau ist unter dem Sandfels, ein Felsen, der sandfarben ist und auch sehr sandig ist.
    Der Heilerbau ist auf einer kleinen Nebenlichtung in einer Felsspalte. Dort drinnen ist dann eine große Höhle mit einem kleinen Teich in der Mitte. Über dem Teich ist eine kleine Felsspalte, die dass Wasser durchlässt, wenn es regnet.
    Der Kriegerbau ist rechts neben dem Brombeertunnel, ein Brombeerstrauch.
    Der Schülerbau ist links neben dem Brombeertunnel, ein Himbeerstrauch.
    Die Kinderstube ist neben dem Heilerbau, ein dicht Gestrüpp aus Dornen und Brombeerranken.
    Der Ältstenbau ist neben der Kinderstube ein geschützter, hole umgefallener Baumstamm.

    TERRITORIUM:
    Es ist halb Laubwald, halb Steppe. Im Wald sind ein paar Bäche, in der Steppe ist ganz am Ende eine Oase Mit Wasser.

    EIGENSCHAFTEN:
    Die Raubkatzen sind ausgeglichen; stark und schnell.
    Allerdings können die meisten nicht sehr gut Füßchen oder schwimmen.

    AUSSEHEN:
    Wie die verschiedenen Raubkatzen eben aussehen. Haben meistens aber größere Pfoten oder einen längeren Schwanz als andere.

    BESONDERHEIT:
    Eigentlich alle können gut klettern, auch Löwen.

    BEUTE/FUTTER:
    Reh, Hirsch, Rentier, Elch, Eichhörnchen, Vögel fast nicht, wegen dem BirkenClan.

    GRENZEN:
    Grenzt am BlattClan und am KnochenClan.

    22

    DER KNOCHENCLAN - SONSTIGES:

    LAGER:
    Es ist direkt in der Steppe, um das Lager fließt ein schmaler Bach.
    Der Anführerbau ist unter dem Knochenhügel, ein Berg aus Knochen.
    Der Kräutertier-Bau ist in einer unterirdischen Höhle auf einer Nebenlichtung. Die Höhle ist so groß, dass sogar ein Pferd oder ein Bär rein passt.
    Der Kämpfer-Bau ist unter einem Busch, links neben dem Eingang.
    Der Auszubildende-Bau ist links neben dem Eingang.
    Der Jungenmütter-Bau ist neben dem Kräuterzier-Bau, ein Brombeerbusch.
    Der Alt-Bau ist neben dem Jungenmütter-Bau, ein Busch.

    TERRITORIUM:
    Das meiste ist nur Steppe. Es führt genauso ein Weg zur Silber Birke, den sie aber nie benutzen. Außer dem Bach neben dem Lager gibt es nur noch zwei bis vier andere Teiche im Territorium verteilt.

    EIGENSCHAFTEN:
    Der Clan ist hinterlistig, brutal, gemein und blutrünstig. Er will alle Clan beherrschen und strebt nach Macht und jeder, der sich ihnen untersetzt, wird brutal getötet.

    AUSSEHEN:
    Wie die Tiere eben, meist mit Narben übersät und lange, spitze Krallen und Zähne.

    BESONDERHEIT:
    Er ist kein richtiger Clan und glaubt auch nicht an den SternenClan.

    BEUTE/FUTTER:
    Ratten, Aas, Gras, ...

    GRENZEN:
    Grenzt am SandClan und am DornenClan.

    23
    DER DORNENCLAN - SONSTIGES:

    LAGER:
    Es ist umgeben von dichtem Ginster.
    Der Anführerbau ist unter dem Regenstein, ein grauer großer Stein, der Muster hat, die aussehen wie Tropfen.
    Der Heilerbau ist auf einer Nebenlichtung in einer Höhle in einem Felsen. Dort ist auch ein kleiner Teich.
    Der Kriegerbau ist rechts neben dem Ginstertunnel, ein großer geschützter Busch.
    Der Schülerbau ist links neben dem Ginstertunnel, ein Himbeerbusch.
    Die Kinderstube ist neben dem Heilerbau, ein Dichter und geschützter Brombeerbusch.
    Der Ältestenbau ist neben der Kinderstube ein Dichter Himbeerbusch.

    TERRITORIUM:
    Das Lager liegt im Wald. Es ist viertel Wald, viertel Steppe, viertel Wiese und viertel Wiese mit vielen Flüssen, Teichen, Bächen und Pfützen.

    EIGENSCHAFTEN:
    Jedes Tier hat diese Eigenschaft, aus diesem Clan, woher es stammt.

    AUSSEHEN:
    Jedes Tier hat saß besondere Merkmal, aus dem Clan, aus dem es stammt.

    BESONDERHEIT:
    Ursprünglichen War er kein richtiger Clan. Er ist irgendwann einer geworden, allerdings bekommt der Anführer nur 7 Leben und es gibt keine besonderen Namensendungen.
    Wenn ein Tier aus seinem Clan flieht, weil es irgendwas beispielsweise nicht mehr verkraftet, kommt es meist in den DornenClan.

    BEUTE/FUTTER:
    Jedes Tier, was es in dem Clan bekommen hat.

    GRENZEN:
    Grenzt ans KnochenClan und ans BirkenClan Territorium.

    24
    DER BIRKENCLAN - SONSTIGES:

    LAGER:
    Das Lager ist eine große Eiche, die umgeben ist von größeren Tannen und Fichten. Wenn der Baum in der Blattleere seine Blätter abwirft, ist dass Lager genauso geschützt wie in der Blattgrün, durch die Nadelbäume.Die Nester sehen eher aus wie bei Eichhörnchen und nicht wie bei Vögel
    Wenn ihr nicht wisst, wie ein Eichörnchennest aussieht, google nach.
    Das Anführernest ist ziemlich an der Spitze der Eiche. Über seinem Nest ist ein dickes Ast, der Blattzweig. Dort hält der Anführer die Versammlungen ab und das besondere: Auch in der Blattleere sind an diesem Ast noch Blätter dran!
    Das Heilernest liegt schräg unter dem Anführernest. Draußen neben dem Loch beim Ein und Ausgang hängt ein geschwungenes Blatt, auf dem Wasser gesammelt wird. In der Blattleere wird es rein geholt, damit das Wasser nicht zufriert.
    Das Kriegernest ist das Nest, das am weitesten unten liegt. Es ist sehr groß.
    Das Schülernest liegt über dem Kriegernest.
    Die Kinderstube ist ebenfalls schräg unter dem Anführernest und rechts neben dem Heilernest. Es ist sehr Geschütz.
    Das Ältestennest ist unter der Kinderstube und über dem Schülernest.

    TERRITORIUM:
    Ein Mischwald. Um die LagerEiche fließt ein schmaler Bach.

    EIGENSCHAFTEN:
    Sie sind sehr schnelle und geschickte Jäger.
    Allerdings nur in der Luft, am Boden sind sie alles andere als schnell.

    AUSSEHEN:
    Wie die verschieden Vögel eben aussehen.
    Sie haben aber viel größere Flügel als normale Vögel.

    BESONDERHEIT:
    Der BirkenClan ist der einige Clan, der fliegen kann!

    BEUTE/FUTTER:
    Mäuse, Fische und Insekten.

    GRENZEN:
    Es grenzt an den DornenClan und den SichelClan.

    25
    DER SICHELCLAN - SONSTIGES:

    LAGER:
    Es ist umgeben von Ginster.
    Der Anführerbau ist unter dem Abendstein, ein großer Stein, der rot ist. Dort hält der Anführer die Versammlungen ab.
    Der Heilerbau ist auf einer Nebenlichtung. Über ihm ist eine Kuppel aus Blättern, Ästen und Zweigen. Es ist dort auch eine große Pfütze, über ihr ist ein Loch.
    Der Kriegerbau ist rechts neben dem Ginstertunnel. Er ist ein Dichter Busch.
    Der Schülerbau ist links neben dem Ginstertunnel, ein Himbeerbusch.
    Die Kinderstube ist neben dem Heilerbau, ein dichter, geschützter Brombeerbusch.
    Der Ältstenbau ist neben der Kinderstube, ein umgefallener, hohler aber geschützter Stamm.

    TERRITORIUM:
    Ein dichter Mischwald mit drei kleinen Bächen.

    EIGENSCHAFTEN:
    Sie sind schnelle Jäger und geschickte Kämpfer.Sie können auch außergewöhnlichen hoch springen.
    Fischen können sie nicht so gut, aber schwimmen schon.

    AUSSEHEN:
    Mischlinge, Rassen. Aber natürliche Fell- und Augenfarben. Haben meisten kräftige Hinterbeine.

    BESONDERHEIT:
    Können nicht lange sehr schnell laufen aber dafür:
    Kurze Strecken schnell oder lange Strecken ausdauernt.

    BEUTE/FUTTER:
    Reh, Hirsch, Mäuse.

    GRENZEN:
    Der Clan grenzt an den BirkenClan und den LaubClan.

    (Jetzt geht es weiter mit der Ff!)

    26
    -Glut's Sicht-

    Glut saß in der Sonne vor dem Altenbau, neben ihm Sun, ein Karakal-Weibchen.
    Der Fuchs machte sich Sorgen um Stone, einen grauen, sehr alten Rüden. Das Gesetzt machte ihm Angst. Es gab viele Gesetzte, die der Rote hasste, zwei davon betrafen die Alten:
    Wenn ein erfahrener Kämpfer gegen einen jungen Kämpfer verliert, wird er ein Alter.
    Das hatte ihn betroffen, Sun auch. In den anderen Clans wären sie noch lange Krieger, im KnochenClan nicht. Das andere Gesetzt War:
    Wenn ein Alter vier Blattwechsel diesen Rang hatte, wird er umgebracht.
    Glut fragte sich, warum er nicht längst gegangen War. Bei Stone würde es bald so weit sein, in anderen Clans wäre er erst vor kurzem Ältester geworden. Gerade, als er sich hinlegen wollte, hallte der vertraute, tiefe Ruf des Anführers über die Lichtung; 》Alle Tiere versammeln sich unverzüglich jetzt gleich unter dem Knochenhügel! 《, in der Stimme des Tigers War wie immer ein Knurren zu hören. Stone, Sun und er setzten sich so schnell sie konnten vor den Hügel. Die Knochen waren meist die von ihren Opfern, aber auch die ihrer Beute. Teath, Blood, Finster und White setzten sich in einiger Entfernung voneinander hin, Kralle, Bloods Auszubildender setzte sich neben sie. Fog, die Stellvertreterin setzte sich unter den Knochenhügel. Der schwarz gestreifte fuhr fort: 》Ich habe euch gerufen, weil jemandem eine Ehre zugeteilt wird《, in seiner Stimme lag pure Ironie und das Wort 'Ehre' ließ er besonders spöttisch klingen, 》Stone, du bist nun vier Blattwechsel ein Alte gewesen, jetzt bist du zu alt. Kralle, du hast es noch nicht erlebt. Weißt du, was jetzt passiert?《, die Augen des jungen Katers begannen böse zu funkeln, als er antwortete; 》Er wird getötet!《 》Richtig! Ich habe mir schon was überlegt, wie!《, Glut's Augen wurden groß vor Angst, jetzt War es so weit! "Nein!", dachte er "Wir müssen hier weg!", Glut verstand es nicht. "Warum ließen die Anführer jemanden töten, der für sie getötet hat und innen viele Blattwechsel lang treu War? ", von Suns Stimme wurde er unsanft aus seinen Gedanken gerissen. 》Wir müssen hier weg!《, flüsterte sie.
    》Machen wir es so, wie wir es immer besprochen hatten《, Glut nickte. 》Viel Glück!《 》Ebenfalls《
    Jetzt sprach Tod weiter: 》Stone, tritt vor!《, der graue trat ängstlich vor, 》White, halt ihn fest, so das der Bauch nach oben sieht!《 》Der Bär stapfte auf den Hund zu, der gerade noch versuchte, zu entkommen, als ihn Fog festhielt und ihn zu Boden drückte. 》Hier! 《, sie schob den Grauen zu dem Eisbären hin, der ihn weiterhin zu Boden drückte und festhielt. Stone lag nun mit dem Rücken am Boden, alle vier Pfoten waren von ihm gestreckt, die White festhielt. Sein ungeschützt Bauch hob und senkte sich. 》Kralle! Da das hier dein erstes Mal töten ist, darfst du es tun. Lass es einen schmerzvollen Tod werden!《, der schwarze Kater nickte, seine blauen Augen funkelten böse. 》Hallo, Stone! 《, er zischte und schlechte um den ängstlich keuchend Hund herum, 》Willst du noch irgendetwas sagen?《 》Ihr seid...ich hasse euch!《, er knurrte. 》War das alles? Gut!《, er sprang mit viel Schwung auf den Rüden, dem anscheinend die Luft weg blieb. Er fuhr mit seinen scharfen, langen Krallen langsam an der Seite von Stone entlang, der vor Schmerz aufjaulte. Tod setzte sich gemütlich hin und schaute zu, die anderen machten es ihm nach. Danach fuhr Kralle seine Klauen langsam, aber schmerzhaft in Richtung Kopf. Er presste die Krallen mehr in das Fleisch und zerkratzen ihm das Gesicht. Der Hund jault erneut auf, als ihm der Auszubildender über die Nase fuhr. Jetzt wurden seine Pfoten schneller und brutaler. Er kratze und biss ihn überall, bis er in Weite der Kehle kam. Das jubeln des Clans wurde lauter und als Glut ein Gurgeln hörte, drehte er sich um, neben ihm Sun. Der Clans hatte nichts bemerkt...

    Glut war endlich aus seinem ehemaligem Territorium raus, Sun und er waren nun an der Silber Birke, der Himmel hatte sich verdunkelt und es roch nach Schnee.
    》Glut, es wird sicher bald das schneien anfangen!《, rief ihm die Karakalin zu. 》Diese Blattleere ist es schon sehr früh kalt geworden, findest du nicht auch?《, die goldbraune sah ihn an. 》Du hast Recht. Bis jetzt liegt noch kein Schnee, aber bald! 《, sie entdeckte eine Höhle in der Wurzel des Baumes. 》Komm! 《, schon War sie reingeschlüpft. Der Fuchs folgte ihr und legte sich neben sie. 》Sie werden uns suchen. Wir müssen morgen in aller Frühe losgehen. Du zum SandClan, und ich zum LaubClan. 《, Sun legte ihren Kopf auf die Pfoten. Ja. Aber jetzt schlafen wir lieber. Gute Nacht.《, Glut stimmte ihr mit einem Nicken und einem darauffolgendem Gähnen.
    》Gute Nacht《, gab er zurück und schlief kurz darauf ein.

    27
    -Frostküken's Sicht-

    Frostküken saß in der Kinderstube, neben ihr ihre Geschwister. Inzwischen waren sie schon drei Monde alt und hatten Flaum, Federn, die noch ganz weich sind.
    Otterküken stupste sie an. »He, Frostküken, ist dir auch langweilig? «, die Weiße sah ihn mit ihren eisblauen Augen an. »Ja, warum?«, der Braune sah auf Glanzfeder, die Mutter der sechs Geschwister, die schlief. Jetzt meldete sich auch Pechküken zu Wort. »Sollen wir sie aufwecken? Es ist schließlich schon morgen. «, seine Geschwister nickten erst, sahen sich dann aber skeptisch an. "Sollten wir das wirklich tun?", fragte sich Frostküken. Sie wusste genauso gut wie ihre Geschwister, dass ihre Mutter es hasste, aufgeweckt zu werden. Aber irgendwas sagte ihr, dass heute etwas anders werden würde.
    Ein graues Gefieder stupste sie an.》Frosti, Otter, Pech, ich halte es für keine gute Idee. 《, ihre sonst immer so zurückhaltende Schwester Gipfelküken drängte sich zwischen Frostküken und ihren Brüdern. 》Ich auch nicht. Ich bin ganz Gipfelküken's Meinung. 《, auch die silberweißes Gefieder drängte sich in das Getümmel aus verschiedenfarbigem Flaum. 》Leuchtküken, Gipfelküken, kommt schon!《, Otterküken War wie immer einer anderen Meinung. 》Ich wecke sie jetzt auf.《, der kleine Greifvogel hüpfte zu seiner noch schlafenden Mutter. 》Mama, aufstehen!《, der Kopf der Bussardin bewegte sich leicht, als Otterküken sie an stupste. Als er anfing, auf ihr herum zu hüpfen, schüttelte sie sich.
    》Otterküken, du weißt doch genau, das ich saß nicht mag!《, schimpfte sie. 》Aber, wir wollen doch...《, die Königin ließ ihn seinen Satz nicht beenden. 》Kein 'aber'!《, sie schaute ihn böse an, bis er auf den Boden des Nestes sah. "War wohl doch keine so gute Idee", dachte sich Frostküken. "Aber jetzt ist es eh schon zu spät", bemerkte sie in Gedanken leicht belustigt.

    Inzwischen War es schon Sonnenhoch, doch das bemerkte man kaum. Dicke, graue Wolken hingen am Himmel und bedeckten ihn vollkommen. Außerdem War es eiskalt. 》Mama《, Glanzfeder drehte sich auf dem Ast nach ihrem Küken um. 》Ja, meine Kleine?《 》Ich bin nicht mehr klein!《, bemerkte Frostküken etwas schnippisch. 》Warum ist es jetzt so kalt geworden? 《, die Mutter hüpfte näher an die Weiße heran.》Weil es jetzt bald schneit, die Blattleere ist da.《, Frostküken bekam große Augen. 》Was ist Schnee? 《, sie sah, dass die Frage auch die Aufmerksamkeit ihrer Geschwister erregt hatte, die nun näher kamen. 》Ja, Mama. Was ist dass?《, fragte Mauseküken. 》Und was genau ist die Blattleere? 《, meldete sich Leuchtküken. 》Schnee ist gleichzeitig toll, und gleichzeitig auch schrecklich《, begann ihre Mutter. 》Was jetzt? Schrecklich..《, fragte Otterküken, 》...oder schön?《, beendete Sein Bruder mit dem schwarzem Gefieder den Satz. 》Beides. Schön, weil dann alles wunderschön aussieht, weil man im Schnee spielen kann und es lustig ist, sich gegenseitig mit Schnee zu bewerfen《, bei diesem Satz leuchteten Glanzfeder's Augen besonders auf. Die Weiße vermutete, dass sie an ihre Zeit aals Küken dachte.
    》Die Blattleere ist aber auch schrecklich, weil es nur wenig Beute gibt, es kalt ist und man auch des öfteren in der tiefsten Blattleere unter Hunger leidet《, die Geschwister sagen sich gegenseitig an.
    Gerade, als Frostküken noch etwas fragen wollte, wehten eisige Winde an ihr vorbei und zerzausten ihr Federkleid, im nächsten Moment wirbelte etwas, nein, viele weiße, kleine Dinge um sie herum." Flocken, Schneeflocken!", begeistert blickte sie sich um und bemerkte auch, wie ihre Schlüpfgefährten neugierig um sich schauten.
    》Schnee Mama! Es schneit!《


    (Juhu, es ist mir gelungen weiter zu schreiben! ^^ Ich hoffe, es gefällt euch^^)

    PS. Schaut mal bei den Infos - Kapitel eins - vorbei.
    Grund: lest euch dass mit den Spitznamen durch! ^

    28
    -Rosenhauch's Sicht-

    Rosenhauch saß in der Mitte des Lagers, neben ihr Ampferschatten. Die beiden Häsinnen waren zur Grenzpatroullie eingeteilt. Buntpelz, Kupfersprung und Braunpfote kamen auch mit. Sie warteten noch auf Schneewirbel, die zweite Anführerin. Sie War Sonnenaufgang losgehoppelt, seitdem War sie verschwunden.
    》Rosenhauch《, eine sanfte Stimme führte sie aus ihren Gedanken wieder in die Wirklichkeit zurück. Sie dreht sich um. Hinter ihr stand Hermelinfell, eine Königin, Gefährtin von Buntpelz und Mutter von Braunpfote. Es würde noch etwas dauern, bis sie ihren zweiten Wurf auf die Welt bringen würde.
    "Es muss schön sein, wenn man Mutter ist", dachte die hellbraune Häsinnen verträumt.
    Dann erinnerte sie sich an die Trauer, die Hermelinfell überkommen hatte, als fast alle Jungen aus ihrem Wurf gestorben waren. Damals War eigentlich schon Blattfrische, trotzdem War der tödliche grüne Husten nicht gegangen. Zuerst waren Pappeljunges und Blütenjunges gestorben, dann auch noch Blitzjunges. Braunpfote, damals noch Braunjunges, War der einzige überlebende des Wurfes gewesen.
    》Rosenhauch? 《, erneut wurde sie aus ihren Gedanken gerissen. 》Ja?《 》Ist irgendwas?《, die Königin hoppelt neben sie. 》Nein, nichts. Ich mache mir nur Sorgen um...《
    》Schneewirbel. 《, die Kriegerin sah die raun-weiße verwundert an. 》Ja, aber woher...?《, Hermelinfell begann belustigt zu lächeln. 》Nein, ich kann keine Gedanken lesen. Schneewirbel ist da.《, die Kriegerin drehte sich um. Tatsächlich. Die weiße Häsinnen War auf dem Weg zu ihr.

    Nachdem Schneewirbel bei Sonnenschein gekommen War, hatte sie Wolkenstern und den anderen erklärt, sie habe Dachs gerochen. Die Anführerin hatte danach beschlossen, das die Patrouille auch Ausschau nach dem Dachs halten sollte.
    》Schneewirbel《, flüsterte Braunpfote seiner Mentorin zu.
    》Ja, was ist Braunpfote? 《, plötzlich hielt sie inne. 》Ich rieche Dachs!《, zischte er. 》Ich auch《, murmelte sie ernst.
    Jetzt roch Rosenhauch es auch. Ganz klar; Dachs! Diesen Krähenfraß-Geruch würde sie überall erkennen. Sie hörte ein Knacken. Äste. Der Dachs hatte die Patrouille anscheinend auch gerochen. 》Versteckt euch! Wir greifen aus dem Hinterhalt an!《, fauchte die Stellvertreterin. Rosenhauch versteckte sich. Plötzlich schoss Schneewirbel vor, Ihre langen Krallen und Zähne blitzen kurz auf, danach landete sie auf dem Rücken des Tieres. Die anderen taten es ihr nach. Jetzt sprang auch Rosenhauch vor, die Krallen bereit, den Kiefer weit geöffnet.
    Der Dachs fuhr herum, drehte und wendete sich, knurrte und schnappte nach den Hasen. 》Kupfersprung! 《, Rosenhauch hörte Ampferschattens Schreien. 'Krax! '
    》Nein! Kupfersprung! 《, Rosenhauch hüpfte zu ihr herab. Die Kriegerin lag da, ihre Augen waren glasig, sie hatte schwere Wunden und blutete aus dem Genick. Sie War tot.
    》Kupfersprung! Du darfst nicht tot sein!《, Rosenhauch hatte aus dem Augenwinkel gesehen, wie der Dachs mit seiner schweren Pfote direkt auf Kupfersprungs Genick gelandet War.
    》Das gibt Rache, du Haufen Fuchsdung! 《, Rosenhauch sprang, vergiss sich in das Genick des Dachse und rutsche weiter zur Kehle, bis sie Blut schmeckte. Der Gestreifte jault auf, versuchte die Häsinnen ab zu schütteln, vergeblich. Sie blickte sich um, immerfort in die Kehle des Sachsen verbissen.
    Schneewirbel biss ihm und ins Genick, Ampferschatten zerkratzen ihm die Flanke, Braunpfote hing am Bauch des Monsters und Buntpelz zerkratzen und zerriss ihm das Gesicht. Plötzlich wurde sie auf den Boden geworfen, ihr blieb die Luft weg. Sie roch den heißen und stinkenden Atem des Dachses, der immer näher kam. Auf einmal spürte sie ein Gewicht auf ihr, das letzte was sie hörte War, das Buntpelz nach ihr rief, und das letzte was sie sah, waren verschiedenfarbige Pelze, die auf sie zukamen. Dann würde alles schwarz...

    (Ich hoffe, es gefällt euch.^^)
    PS. Kupfersprung ist noch nie online gekommen, Rosenhauch hat sich für immer abgemeldet.
    (Nicht dass ihr denkt, ich lasse einfach welche sterben^^, keine Sorge, tu ich nicht^^)

    29
    SPECIAL ADVENTURE!
    (Erstes Special Adventure! )

    Es ist HALLOWEEN! Die Tiere sagen dazu aber
    Horror Noctu, was so viel heißt wie:
    Der Grusel bei Nacht .
    Sie treffen sich dann immer an der Silber Birke, die Krieger bringen Mäuse und Beeren mit, oder andere kleine Sachen. Die Jungen und Schüler dürfen dann Rum gehen und "einsammeln". Dazu müssen Sie sagen: Beute sonst gibt's Beule .
    Wenn ihr jetzt alle wichtigen Sachen dazu wisst, kann ich ja jetzt los legen; viel Spaß beim lesen und Gruselt euch schön! ^

    Die Sterne funkelten am nachtklaren Himmel.
    Die Clans waren bereits an der Silber Birke, bald würde das gruselige Treiben anfangen.
    Rauchpfote saß neben seiner Baugefährtin Meerpfote, die in in die Seite stieß. 》Aua!《, murrte der Kater. 》Psst, die Versammlung beginnt!《, flüsterte die andere Schülerin.
    Jetzt ging es los! Rauchpfote War schon ganz aufgeregt wenn er daran dachte.
    》Liebe Clans《, eröffnete Frost die 'Versammlung',
    》Willkommen, zur allblattfalllichen Horror Noctu! 《, die Tiere jubelten. Als sich der Lärm wieder gelegt hatte, trat Nebelstern vor. 》Wir wünschen euch viel Spaß und eine gruselig Schöne Horror Noctu! 《, jetzt ging es los.
    "Endlich! ", dachte Rauchpfote aufgeregt.
    Der Kater ging schon ein paar Minuten mit Meerpfote, Mondpfote und Braunpfote Rum. Sie gingen zu einer Gruppe Krieger, die aus Kieselpelz, Nachtfrost, Lichtnebel, Steppenherz, Seidenglanz und Springfuß bestand. "Armer Steppenherz", seufzte der Schüler in Gedanken. Er War mit der zweiten Anführerin Geheimnismond das einzige Mitglied des Clans. Da die Füchsin Geheimnismond anscheinend noch kein Zeichen vom SternenClan erhalten hatte, War sie auch noch keine Anführerin.
    Die Schülergruppe stellte sich vor die Krieger:》 Beute sonst gibt's Beule!《, riefen sie wie aus einem Mund. Die Krieger lachten und gaben ihnen drei Wühler und zwei Beeren.
    Danach suchten sie sich einen Platz an dem sie ihre Beute ablegen konnten. Jetzt brauchten sie nur noch einen Krieger, der das bewachte. 》Finstersee! 《, schlug Mondpfote vor.
    Rauchpfote sah die schwarze Labrador Hündin direkt auf sie zu kommen. Wie immer freundlich und höflich lächelte sie die Schüler an: 》Kann ich euch helfen?》, fragte sie. Seine Freundin Meerpfote nickte. 》Kannst du,《, sie zeigte mit der Pfote auf das gesammelte, 》dass hier für uns bewachen? 《
    》Natürlich. 《
    Es War schon einige Zeit vergangen als den Jungen und Schüler plötzlich der Atem stockte. Auf einem Zweig der Silber Birke saßen Gestalten! Die Schüler atmeten langsam auf, denn das kannten sie schon von der letzten Horror Noctu.
    Die Anführer hatten sich in Schlamm und Blätter, Staub und Sonstiges gewälzt und sahen jetzt aus wie Waldgespenster.
    Die Jungen schrien manchmal vor Entsetzen auf und kuschelte sich dichter an ihre Eltern. Jetzt begann es erstso richtig! Anfangs hatte Rauchpfotes Herz geschlagen, als wäre es ein Blitz und ihm War eiskalt geworden, als er noch ein Junges War. Er konnte deren Angst also gut nachvollziehen.
    》Wir, die Waldgeister sind wieder zurück!《, hallte es über die Lichtung. Himmelsstern War fast gar nicht mehr zu erkennen.
    》Ich sehe, ihr habt schon reichlich Beute gemacht!《, schrie Polarstern mit verstellter, rauer Stimme. Von ihrem sonst so weiß glänzendem Fell sah man gar nichts mehr. Einige Krieger waren beauftragt worden, hin und wieder über die Lichtung zu huschen, damit die Atmosphäre noch gruseliger wirkte...

    (ca. Eine Stunde später)
    Es War die Horror Noctu War vorbei. "Schade", dachte Rauchpfote. Er wollte sich gerade auf den Weg zu seinem Mentor Kieselpelz machen, als etwas gegen ihn prallte. Er zuckte zusammen. 》Hey! Dass War nicht fair! 《, jaulte ein Junges. Als der Kater genauer hinsah, bemerkte er eine kleine, silberweiße Wölfin, die er nicht kannte. 》Hallo《, die Wölfin zuckte erschrocken zusammen und schaute dann hoch. Sie stand auf und setzte sich ihm gegenüber, begann sich dann verlegen dass Brustfell zu lecken. 》Hallo《, murmelte sie dabei. Der Schüler sah, wie jetzt auch zwei andere Wölfe heran hüpften, und eine Wölfin, die vorsichtig hinter der hier her schlich. Rauchpfote begrüßte erneut 》Hallo.《 Diese Entfernungen kamen etwas schneller. 》Hallo《, begrüßte einer der Wölfe zurück. 》Ich bin Aschenjunges, und dass sind meine Geschwister《, er zeigte mit der Pfote auf sie 》Dass ist...《, er könnte seinen Satz nicht zu Ende sprechen, die Wein von vorher sah ihn etwas böse an, dann schweifte ihr Blick wieder zu dem BlitzClan-Kater. 》Ich bin Kaltjunges. 《, jetzt meldete sich der langgliedrige, silberne Wolf: 》Sei gegrüßt, ich bin Flussjunges 《, er neigte höflich den Kopf. Nun trat auch die schwarze Wölfin, die sich zuerst im Hintergrund gehalten hatte, vor: 》Mein Name ist Lavendeljunges. 《 Kaltjunges musterte Rauchpfote. 》Und wer bist du?《, fragte sie interessiert. Dem braunen wurde warm ums Herz, als er an seine Jungenzeit dachte. Er wandte sich wieder den EchoClan-Jungen zu. 》Man nennt mich Rauchpfote. 《, Kaltjunges schaute dann wieder verärgert auf Aschenjunges: 》Und wir sind die Geschwister dieses nervtötenden Fellballs. Der graue stürzte sich wieder auf Kaltjunges, die geschickt auswich, darauffolgend landete ihr Bruder im Staub. Die Jungen mussten lachen, als sich der Graue den Staub aus dem Fell schüttelte. 》Haha《, konterte er, 》wirklich sehr witzig《. Dich auch er musste lachen. Erst als Rauchpfote genauer hinsah, bemerkte er bei den Jungen eine gewisse Ähnlichkeit zu jemand anderem. 》Wer sind den eure Eltern? 《, wollte er wissen. Sogleich bekam er Antworten. Kaltjunges begann zu sprechen: 》Also, unsere Mutter ist Sil...《, weiter kam sie nicht, Aschenjunges quatschte dazwischen:》Silberhauch. 《
    》Und unser Vater《, sagte Flussjunges 》ist Dachsfell《
    , Lavendeljunges nickte zustimmend. "Hab ich's doch gewusst!", von einer und dann noch einer Stimme wurde er aus seinen Gedanken gerissen. 》Rauchpfote! 《
    》Aschenjunges! Flussjunges! Kaltjunges! Lavendeljunges! 《
    , er erkannte beide Stimmen sofort; die erste gehörte zu seinem Mentor Kieselpelz, die zweite War die der zweiten Anführerin Silberhauch. 》Ich muss jetzt gehen.《 》Wir auch《, kam eine seuftzende Rückmeldung von der silbergrauen Wölfin Kaltjunges. 》Wir werden uns sicher bald auf einer großen Versammlung wiedersehen! 《, sagte Flussjunges freundlich.
    Rauchpfote nickte und verabschiedete sich von den Jungen.
    "Bald werden wir uns wiedersehen. ", hoffte er.

    30
    -Kaltjunges' Sicht-

    Kaltjunges hüpfte hinter ihren Geschwistern aus der Kinderstube. 》Hab dich!《, Flussjunges hatte sie von hinten angesprungen. 》Kaltjunges ist dran! 《, rief er und lief i Richtung seiner Geschwister. 》Ich fange euch schon noch! 《, fest entschlossen rannte die nicht mehr all zu kleine Wölfin los, sie wollte unbedingt ihren Bruder Aschenjunges fangen. Doch diesmal landete nicht ihr Bruder im Schnee, sondern sie. Zu spät um abzubremsen, fiel sie direkt hinein. Der weiche Pulverschnee wirbelte nach oben. 》Kaltjunges! 《, sie hörte eine Stimme hinter ihr, die ihrer Mutter Silberhauch. Schnell sprang sie auf und wendete sich ihrer Mutter zu, die auf die Silberweiße zu kam. 》Ja, Mama?《 》Warte kurz, meine Große-Kleine《 . "Was meinte sie damit? Sonst sagte sie doch immer meine Kleine ". 》Aschenjunges, Flussjunges, Lavendeljunges und auch Glitzerjunges, kommt mal!《, in einem schnellen Schritttempo kamen sie. Noch bevor jemand etwas fragen konnte, machte die Königin den Mund auf: 》Über diese Nachricht werdet ihr euch wahrscheinlich sehr freuen. Ihr werdet heute Schüler!《
    Kaltjunges blieb der Mund offen stehen vor Freude; Schüler!

    》Kaltjunges, Aschenjunges, Flussjunges, Lavendeljunges und Glitzerjunges, tretet vor!《, dieser Wölfe gingen unter den Höchsten und schauten zu ihrem Anführer. 》Aschenjunges, von diesem Tag an, bist du dir deinen Krieger Namen verdient hast, wird dein Name Aschenpfote sein. Dein Mentor ist Felsenkralle! 《, Kaltjunges sah zu, wie Felsenkralle die Nase ihres Bruders berührte und sich dann wieder setze. Nebelstern sprach weiter: 》Kaltjunges! 《, als der Wolf das aussprach, blieb ihr Herz fast stehen. Sie wurde Schülerin! Sie trat vor. 》Von jetzt an, bis du dir deinen Krieger Namen verdient hast, wird man dich Kaltpfote nennen. Deine Mentorin wird Metallfeder sein!《, als Metallfeder ihre Nase berührte, sprang das Herz der neuen Schülerin fast aus ihrer Brust. Auch sie setze sich. "Endlich, bin ich Schülerin", dachte sie aufgeregt. Nun War Flusspfote an der Reihe. 》Flussjunges, bis du dir deinen Krieger Namen verdient hast, wirst du Flusspfote heißen. Deine Mentorin ist Tränenfrost! 《, auch Flusspfote schien aufgeregt. 》Glitzerjunges, von diesem Herzschlag an, bis auch du dir deinen Krieger namen verdient hast, wirst du Glitzerpfote heißen. Deine Mentorin ist Flüsterwind! 《, auch bei ihr das gleiche. "Jetzt nur noch Lavendeljunges! " 》Nun, Lavendeljunges, du hasst dich für einen anderen Weg entschieden, deinem Chance zu dienen. Du hast den Weg einer Heilerin eingeschlagen. Bis zu dem Tag an, bis du dir deinen Heiler Namen verdient hast, wirst du Lavendelpfote heißen. Deine Mentorin ist von nun an Bachglanz! 《

    (Ferig! Hoffe es gefällt euch^^
    PS. Nur so zur Info, falls mal irgendwer sagen sollte dass ich dies hier auflöse, dass bin dann nicht ich!
    PPS. Schaut doch mal hier vorbei:
    http://www.testedich.de/quiz38/quiz/1447683368/Die-TierClans-Fakten

    31
    //Zeitsprung/ Grauhuf //

    Grauhuf trabte mit einer Patrouille die Grenze entlang. Er war auf der Suche nach Kräutern, die den Schneesturm letzte Nacht überstanden hatten. Zu allem Überfluss breitete sich jetzt auch noch der grüne Husten aus. Kastanienstern war schon erkrankt und hatte bereits ein Leben verloren. Außerdem schwächelten Sternenhuf und Ringelblumenherz.
    Wirbelwind, der zweiter Anführer, führte die Patrouille an, mit dabei waren noch Rubinsturm, Blätterwind und Grauhuf´s Mutter Veilchenwind. Der Wind blies stark und zerzauste Mähne und Schweif des Heilerschülers.
    》Wirbelwind, ich rieche etwas,
    was mir nicht gefällt...《, Rubinsturm wirkte beunruhigt. Auch Wirbelwind hob den Kopf und prüfte die Luft. Er riss die Augen auf.
    》KnochenClan!《, zischte der Hengst. Auch Grauhuf konnte den stechenden Gestank jetzt riechen. Ganz eindeutig, KnochenClan.
    Grauhuf's Mutter trat vom Einen Auf den anderen Huf. 》Soll ich Verstärkung holen?《, Grauhuf sah den zweiten Anführer an, dieser schüttelte ruhig den Kopf. "Wie kann man in so einer Situation nur die Ruhe bewahren?", fragte sich der Heilerschüler. 》Wir sehen erst einmal wie viele es sind und vor allem wer.《

    Grauhuf riss die Augen auf, vor ihnen standen KnochenClan-Tiere. Der Wolf Death, die Tigerin Fog, der Eisbär White und die Katzen Finster. 》Was wollt ihr?《, Wirbelwind hob den Kopf und plutsterte sein Fell auf. 》Was wir wollen?《, White's graue Augen funkelten böse und machtgierig. 》Euch ...《, weiter kam er nicht, Fog, die Stellvertreterin des KnochenClans unterbrach ihn mit einem Fauchen:
    》Still!《, der Eisbär sänkte den Kopf, es War aber keine Schuld in seinen Augen zu sehen, eher Wut und Rachsucht. Trotzdem wusste Grauhuf, dass er Fog nie angreifen würde, sie War eine der besten Kämpfer im Clan, und auch eine der geschicktesten. Wenn er es jemals doch wagen sollte, wäre dass sein sicherer Tod.
    》Wir wollen ein Stück eures Territoriums haben -《 》Ein GROßES Stück! 《, fügte Finster noch hinzu. Fog nickte. 》Nun, was ist? Freiwillig abgeben, oder... STERBEN! 《, sie fuhr die Krallen noch weiter aus und ließ ihre Zähne sehen. 》Ich habe mich entschieden,《, alle Augen leuchteten vor Aufregung und Neugier.
    》lieber, kämpfe ich für meinen Clan!《 》Du bist ein Narr, Wirbelwind, ein Narr! 《, fauchte die Tigerin und sprang auf den Grauen, ein screcklicher Schrei zerriss die kühle Luft. Jetzt sprangen auch die anderen auf einander zu. Veilchenwind kämpfte mit Death und Rubinsturm und Blätterwind mit White. Jetzt sprang auch Finster auf Grauhuf, dieser jedoch sag aus und trat die Katzen weg. 》Hol Hilfe! 《, Der graue Hengst wusst er nicht, woher der Schrei kam, oder von wem, aber er wirbelte herum und golppierte los. In jenem Moment spürte er einen brennenden Schmerz an seiner Flanke, Finster war wieder auf ihn drauf gesprungen und hatte sich festgekrallt und in ihn verbissen, er schrie auf vor Schmerz. Jetzt spürte er auf der anderen Seite noch einen Schmerz, einen etwas größeren; die Kätzin Blood war anscheinend als Verstärkung gekommen. Er versuchte verzweifelt sie abzuschütteln, vergeblich. Er rollte sich jetzt auf den Rücken und wälzte sich, der Wind trug den Geruch von Blut. Der Graue begrub die beiden Kätzchen untereinander, er sprang wieder auf und versuchte, den Schmerz zu ignorieren. So schnell er nur laufen konnte, während er immer und immer wieder nach den Kätzinnen ausschlug, rannte er auch. Atemwolken wehten durch sein Gesicht und ließen es für kurze Zeit immer wieder wie Nebel aussehen. Plötzlich bemerkte er, dass seine Gegnerinnen vor ihn gesprungen waren und auch auf ihn zu sprangen. Gerade noch rechtzeitig rannte er zurück, zu jenem Ort, an dem seine Clangefährten um ihr Leben kämpfen; Death hatte sich in Veilchenwind's Rücken verbissen, Rubinsturm und Blätterwind traten White immer wieder aufs neue, der sie mit seinen riesigen Pranken auch oft erwischte. Er drehte sich um und trat auf Finster's Hinterbein, es knackte und sie jault auf. Erst jetzt bemerkte er, wie fest er aufgestampft hatte, er hatte Finster das Bein gebrochen. Sie taumelte zurück und fiel hin. Als er sich wieder umdrehte, sah Grauhuf, wie seine Clanmitglieder dem sterben nahe waren. Es würde aus sein. Der frische Blutgeruch füllte die ganze Luft und auch der Schnee war blutrot gefärbt.
    Grauhuf wollte gerade erneut versuchen Hilfe zu holen, als er sah, dass Fog direkt auf ihn zu sprang. "Jetzt ist alles aus", dachte Grauhuf und machte sich auf seinen sicheren Tod bereit.
    Plötzlich sprang etwas großes graues vor ihn; Wirbelwind. Fog könnte nicht mehr bremsen und sprang direkt in ihn hinein und verbiss sich augenblicklich ihn in. Der zweite Anführer schrie auf vor Schmerz, Blut tropfte aus einer Wunde am Hals. Die Tigerin hob die Pfote: 》So, Wirbelwind, jetzt ist es aus!《, sie wollte ihm gerade ihre Pranke in den Hals schlagen, als etwas riesiges schwarzes sie weg stoß und durch die Luft wirbelte; es War ein riesiger Hengst, noch größer als Wirbelwind. Er stellte sich schützend vor den grauen Stellvertreter. Fog landete mit einem dumpfen Aufprall und blieb erst mal liegen. Jetzt kamen auch andere Pferde; ein hellbrauner half Veilchenwind, ein anderer und eine rote Stute Rubinsturm und Blätterwind. Jetzt stand Fog auf, sie taumelte leicht benommen. 》Rückzug! 《, dass ließen sich die Eindringlinge nicht zwei mal sagen, so schnell dir ihre Beine trugen, rannten sie weg.

    "Aber, wer sind diese Pferde?"

    (Kapitel fertig^^ im nächsten geht es weiter, und dort wird sich auch das Geheimnis um die anderen Pferde lösen^^)

    32
    - Veichenwind//einen Tag später-

    Veilchenwind ging im Lager auf und ab. Wirbelwind, der zweite Anführer War bei dem Kampf schwer verletzt worden und wäre wahrscheinlich sogar tot, wenn diese andere Pferde nicht aufgetaucht wären. Flocken rieselt langsam vom Himmel herunter und der Rücken der weißen Kriegerin War schon ganz kalt. Auch die anderen Krieger waren unruhig, was Wirbelwind betraf. Er War einer der besten Krieger der Clans, und jetzt? Kastanienstern War schwer krank, doch sie bestand darauf, immer wieder über den Wohlstand ihres Stellvertreters informiert zu werden. Grauhuf versorgte in der Zwischenzeit die anderen verletzen.

    Jetzt kam Feuerfeder aus dem Heilerbau. Ihr Gesicht hatte keinen fröhlichen Ausdruck, Veichenwind rechnete mit dem Schlimmsten.
    Nach kurzer Zeit verließ sie Den Anführerbau, gefolgt von Kastanienstern. Mit viel Mühe ging die Anführerin auf Mooshügel, von dem aus sie die Versammlungen abhielt.
    》Ich rufe alle Pferde《, ihre Stimme verklang in einem Husten, 》die alt genug sind, frisches Futter für ihren Clans zu suchen《, wieder ein Husten, 》möchten sich Bitte hier unter dem Mooshügel versammeln!《
    Die Stute War ganz angespannt. Doch sie War nicht die einzige. Sie stellte sich neben Grauhuf und Topasherz. Die anderen Pferde stellten sich etwas weiter ausenseits. 》Wirbelwind's Lage hat sich verschlechtert《, begann sie. 》Feuerfeder hatte getan, was in ihrer Macht stand. Jetzt steht Wirbelwind's Schicksal in den Hufen des
    SternenClans.《, sie verstummte. Alle, aber auch wirklich alle, senkten den Kopf. Jeder im Clan mochte Wirbelwind und seine Art. Freundlich, hilfsbereit, nett und gerecht. 》Aber, ich habe auch eine gute Nachricht. Diese Pferde, 《, sie nickte mit dem Kopf in Richtung der Retter, 》Wollen sich dem Clan anschließen!《, jetzt sah der ganze Clan auf. Der große, schwarze Hengst ging zu ihnen hinüber. Er fing an zu sprechen. 》Seid gegrüßt. Ich bin Tschacko, und der Anführer dieser Herde. Wir sind den Zweibeinern weg gelaufen, weil wir es satt hatten, immer nur auf Sie zu hören. Und das ist meine Herde;《, sie traten der Reihe nach vor 》Kalinka und ihr Bruder Orenokko. Mona, die Mutter der beiden. Billy und Ginger, und Rimma. Wir würden uns gerne dem Clan anschließen.《Jetzt erhob die Anführerin ihre Stimme: 》Bevor sie aber ihren Kriegernamen bekommen, werde ich sie erst einmal hier als Gäste behalten. Rubinsturm, Blätterwind, Topasherz, ihr zeigt und erklärt ihnen alles. Ich werde mich auf euch verlassen. Die Versammlung ist hiermit beendet! 《, die letzten Sätze hatten in einem krächzen geendet.
    "Ich muss es ihm sagen! Ich muss es allen sagen! ", schon viel zu lange bewahrte sie dieses Geheimnis. Keiner außer ihr wusste es. Sie ging in den Heilerbau, in dem auch gerade Grauhuf verschwunden War. Kurz davor blieb sie stehen und kündigte mit einem Hufestampfen an, dass sie hier War. 》darf ich rein?《, fragte sie etwas unsicher. 》Veilchenwind, komm nur rein...《, das War Wirbelwind. Sie trat ein. Kurz schreckte sie zurück. Der zweite Anführer hatte etliche, schwere Wunden davon getragen. Er blutete am Hals und hatte eine große, tiefe Wunde an der Flanke. Seine sonst so schön funkelnden Augen waren seltsam matt und die sonst so gepflegte Mähne War zerzaust und blutverschmiert. Grauhuf leckte gerade seine Wunden sauber. 》H-Hallo 《, das War gar nicht ihre Art. Sonst hatte die weiße Stute nie ein Zittern in ihrer Stimme. "Soll ich es wirklich sagen? Ich, ...ich muss!", als sie das Maul aufmachte, hustete Wirbelwind plötzlich; er hustete Blut. Feuerfeder drehte sich in Windeseile um: 》Oh nein!《 ihr grauer Heilerschüler War erstarrt. Er hatte so etwas noch nie erlebt. Der große, graue Hengst rang nach Luft, seine Nüstern blähten sich vor Anstrengung und seine Bauch hob und senkte sich unregelmäßig. Er würgte und spuckte noch mehr Blut. 》Schnell, Grauhuf, gleichmäßig den Hals massieren! 《, er nickte und setze sich neben ihn. Anscheinend half das, denn er hörte auf zu spucken. 》Innere Blutungen...wir können nichts mehr für ihn tun, Grauhuf...《, Veilchenwind blickte nervös von einem zum anderen: 》Ich, ich muss euch etwas gestehen! 《, rief sie voller Panik aus. 》Vor allem euch beiden, Grauhuf und Wirbelwind! 《, mit letzter Kraft bewegte Wirbelwind seinen Kopf und sah Veichenwind an. 》Wirbelwind, du bist Grauhuf's Vater!《

    (So, fertig, hoffe es gefällt euch, ich weiß, es ist traurig...)

    33
    -ca. Eine Stunde später//Blätterwind-

    Wirbelwind war tot. Inzwischen kannte auch jeder im Clan Veilchenwind's Geheimnis. Nicht der tote Krieger Steinbruch War Grauhuf's Vater, sondern der jetzt tote zweite Anführer Wirbelwind. Sein Körper lag in der Mitte des Lagers. Kastanienstern hatte darauf bestanden, trotz Krankheit heute die Totenwache für ihren Freund zu halten. Etwas weiter entfernt trauerte Veilchenwind und Grauhuf nebeneinander. Er schien seiner Mutter nicht böse, er hatte ein wahres Kriegerherz wie sein Vater. Lufthuf und Sternenhuf lagen etwas weiter entfernt vom Schülerbau und hatten die Köpfe gesenkt. Blätterwind setze sich neben ihre Freundin Veilchenwind.
    "Veilchenwind und Grauhuf tun mir leid", dachte sie. "Aber, jetzt passt Wirbelwind ja vom SternenClan auf sie auf. Wirbelwind? Kannst du mich jetzt hören? Bitte, Pass gut auf deinen Sohn und Veilchenwind auf, sie brauchen dich jetzt mehr denn je"

    Inzwischen War Mondhoch erreicht. Kastanienstern würde den neuen zweiten Anführer bestimmen. Immer noch voller Trauer erhob sich die Anführerin und stampfte durch den Schnee auf den Mooshügel. Sie schaute zum Himmel. 》Alle Pferde, die alt genug sind, den Clan zu versorgen, sollen sich bitte hier unter dem Mooshügel versammeln!《, ihr Ruf hallte erneut durchs Lager und auch die anderen Pferde erhoben sich. Als alle versammelt waren, fing sie wieder zu sprechen an: 》Es ist Zeit, einen neuen zweiten Anführer zu bestimmen. Ich spreche diese Worte vor dem Angesicht des SternenClans, damit die Geister unserer Ahnen gemeinsam mit Wirbelwind's Geist mich hören und meiner Wahl ihre Zustimmung geben mögen《, sie hielt kurz inne. 》Meine neue zweite Anführerin, die neue zweite Anführerin des SturmClans, wird Blätterwind sein!《 Alle Augen waren auf die weiße Kriegerin gerichtet. Sie trat überrascht vor, neigte den Kopf und drehte sich zum Clan um: 》Ich werde Wirbelwind nie ersetzen können, aber ich werde mein Bestes geben! 《, rief sie entschlossen. Ringelblumenherz rief zuerst ihren Namen und die anderen stimmten mit ein. Veilchenwind War die erste, die ihr gratulierte, was die neue zweite Anführerin positiv überraschte. Jetzt kamen auch die neuen Clanmitglieder zu ihr; Tschacko und seine Herde. Sie War sich bei ihnen sicher, dass sie treu Mitglieder sein werden und so bringt wie möglich ihren Kriegernamen bekommen werden!

    (So, Kapi fertig. Ich weiß, es ist nicht das längste, aber...ich hoffe es gefällt euch trotzdem^^)

    34
    Hallo Leute.
    Ich weiß, ihr wartet schon viel zu lange auf das Weihnachts- oder Silvesterspecial.
    Ich habe schon länger überlegt und bin zu dem Schluss gekommen, dass es die beiden Specials nicht heben wird. Tut mir wirklich leid.
    Ich habe keine richtigen Ideen zu Silvester oder Weihnachten, außerdem bin ich momentan nicht für Feiern in Stimmung. Wirklich; sorry.
    Dafür werde ich jetzt ein anderes Kapitel weiter schreiben.

    Ich hoffe, ihr versteht das,
    LG Taui

    35
    -Zeitsprung/Libellenspitze-

    Libellenspitze flog herum, neben ihr ihr Mentor Funkelschrei. Sie waren auf Grenzpatrouille. Vor ihr flog Käferblatt und an der Spitze der Patrouille Schlammflug. Heute War ein besonderer Tag für sie; nach dieser Patrouille würde sie Kriegerin werden!
    Sie genoss den Wind der ihr entgegen blies und die Wolken, die über ihr wie graues Nestmaterial schwebten. Bald würde es wieder schneien. Die ganze Nacht lang waren schon Flocken vom Himmel gerieselt, nicht stark, aber dennoch. Gerade rechtzeitig schaute sie noch nach vorne, ansonsten wäre sie direkt in Käferblatt hinein geflogen. Sie bremste gerade noch ab und verhinderte so einen Zusammenstoß. Schlammflug, der zweite Anführer ruckartig gebremst. Seine Eisbären Augen fixierten etwas unter ihm, was die Schülerin zuerst nicht erkannte. Jetzt kamen die Gestalten aus den Bäumen heraus. Libellenspitze erkannte sie nun auch; Duftfell, Bleikralle, Windfell und Flammenlied.
    》Was zum Kuckuck haben die auf unserem Territorium verloren? 《, fragte Käferblatt sichtlich genervt. Sie möchte den SichelClan nicht, da sie ihre beiden Geschwister und ihre Eltern an ihn verloren hatte. 》Das würde mich auch interessieren...《, gab der Stellvertreter zurück, allerdings in einem interessierten Ton. 》Kommt!《, er flog im Sturzflug hinab, die Patrouille folgte ihm. Ein paar Fuchslängen über dem schneebedeckten Boden bremsen sie ab, auch die Hunde blieben stehen. 》Seid gegrüßt《, sagte Schlammflug. 》Seid ebenfalls gegrüßt《, gab Duftfell zurück. 》Wir brauchen dringend eure Hilfe《, bellte sie. Jetzt landeten die Vögel im Schnee. 》Unsere Hilfe? 《, Funkelschrei wirkte überrascht. 》Können wir euch das auf dem Weg erzählen? Es ist dringend...《, bettelte Windfell besorgt. Der zweite Anführer zeigte mit einem Nicken, das er einverstanden War und erhob sich in Kopfhöhe der Hunde. 》Kommt《

    》Sausejunges, Brisenjunges und Finstersee sind schwer erkrankt. Und wir haben keine Kräuter mehr. Sie werden sterben, wenn ihr uns nicht helft《, erzählte Windfell besorgt. Die Schülerin erinnerte sich, dass Sausejunges und Brisenjunges die Töchter des weiß-silbernen Kriegers sind.
    》Und warum fragt ihr da nicht einfach den LaubClan!《, meckerte Käferblatt. Ohne auch nur auf den Unterton der braunen Falken zu achten, antwortete Duftfell: 》Sie haben wir schon gefragt. Sie haben kaum selbst noch Kräuter und außerdem die falschen. Sie haben uns nur ein wenig Borretsch mitgegeben, gerade genug für Brisenjunges und Sausejunges. 《 》Bei ihnen sind Pfeilpfote und Bergkristall erkrankt. Und Steppenherz geht es nicht sehr gut. 《, fügte Flammenlied noch hinzu.

    Die SichelClan-Hunde waren wieder weg. Inzwischen War es schon lange nicht mehr Morgen, es dämmerte schon. Alles, was die den Hunden mitgeben konnten, War Huflattich, ein paar Stängel Borretsch und etwas Katzenminze, nicht viel.
    Sie saß vor dem Schülernest und unterhielt sich mit Gabelspitze und Murmelspitze als plötzlich der bekannte Ruf von Adlerstern durch das Lager hallte. 》Alle Vögel die alt genug sind um zu fliegen, mögen sich bitte hier unter dem Blattast versammeln! 《, die Schüler flogen hoch. Glanzfeder schaute aus der Kinderstube und der restliche Clan versammelte dich ebenfalls. 》Eine Schülerin unserer Clans ist nun alt genug, um Kriegerin zu werden. Ich, als Anführer des BirkenClans darf eine Zeremonie vollführen, die eine der wichtigsten für den Clan ist. Libellenspitze, fliege Bitte zu mir. Funkelschrei, ist deine Schülerin bereit, um ihren Kriegernamen zu erhalten? 《 Ihr Mentor nickte: 》Sie ist eine exzellente Jägerin und sehr verantwortungsbewusst. Sie ist bereit《, während der Rotmilan sprach, begann ihr Bauch vor Aufregung zu kribbeln. 》Nun gut. Ich rufe meine Kriegerahnen an um auf diese Schülerin herab zu sehen. Sie hat hart gearbeitet um eure edlen Gesetze zu erlernen, jetzt schlage ich die euch als Kriegerin vor. Libellenspitze, wir Ehren deine Jagdkünste und deine Ehrlichkeit. Von nun an wirst du den Namen Libellenkreischen tragen!《

    36
    -Braunpfote/Zeitsprung-

    Der Schnee wurde weniger und es schneite kaum noch. Das Gras wurde wieder frei gegeben und die Hasen mussten weniger hungern. Hermelinfell bekam bald ihre Jungen und Braunpfote wurde Krieger!
    》Alle Hasen, die alt genug sind um den Clan zu versorgen, mögen sich bitte hier unter dem Erdstein versammeln!《, der bekannte Ruf von Wolkenstern hallte durch das Tunnelsystem. Schneewirbel setze sich unter ihn, Heideblüte schräg unter ihn, Traumspringer, Nadelhüpfer, Ampferschatten und Springfuß versammelten sich. Igelpelz und Holunderpfote kamen auch. Die hellbraune Häsin setze sich neben Braunpfote. Er mochte sie, sehr sogar. Sie waren gute Freunde.
    Als letztes kamen Braunpfotes Eltern. Die hochträchtige Hermelinfell wurde von Buntpelz gestützt. Sie setzen sich am Rand der Versammlung hin. In den Augen der beiden War stolz zu sehen. Kurz blitze auch Trauer auf; der Schüler wusste warum. Heute wären auch seine Geschwister Pappeljunges, Blitzjunges und Blütenjunges Krieger geworden, wären die nicht damals gestorben. Auch ihn ergriff kurz die Trauer.
    Als die weiße Anführerin erneut die Stimme erhob, War die Trauer vergessen. 》Ein Schüler des BlattClans ist nun alt genug, um Krieger zu werden. Braunpfote, tritt vor!《, aufgeregt hoppelte der Braune vor. Er hatte den Kopf stolz erhoben. Schneewirbel, ist dein Schüler bereit, um Krieger zu werden? 《 Die Stellvertreterin nickte. Er ist ungewöhnlich stark im Kampf und sehr schnell. Er wird ein ausgezeichneter Krieger werden!《 Er konnte nun in den Augen seiner Eltern erneut Stolz erkennen, auch in den seiner Mentorin. Wolkenstern nickte. 》Ich, Wolkenstern, Anführerin des BlattClans rufe meine Kriegerahnen an, um auf diesen Schüler herab zu schauen. Er hat hart gearbeitet um eure edlen Gesetze zu erleben und ich biete ihn euch als Krieger an. Braunpfote, wir Ehren deine Geschicklichkeit und deine Stärke im Kampf. Von nun an wirst du Braunpelz heißen!《
    Der Clan jubelte seinen Namen: 》Braunpelz, Braunpelz《Er fühlte ein Kribbeln in seiner Brust, die er sogleich vor Stolz raus streckte. Auf einmal hörte er einen Schrei...

    (Kapitel ist noch nicht fertig, hoffe es gefällt euch bis jetzt trotzdem ;) )

    37
    -Gleiche Zeit/Buntpelz-

    Der Krieger zuckte zusammen als ein schriller Schrei in seinen Ohren erklang. Jemand hatte direkt neben ihm geschrien; Hermelinglanz.
    》Hermelinfell, wa...《, weiter kam der Krieger nicht, erneut wurde er von einem Schrei seiner Gefährtin unterbrochrn. Alle Augen starrten vor Schreck geweitet auf ihn und seine Gefährtin. 》Was steht ihr da so rum? Lasst mich durch!《, schimpfte die Heilerin und kämpfte sich durch die Menge. Jetzt wurde auch Buntpelz bewusst, was geschah, Hermelinfell bekam ihre Jungen, und zwar...Jetzt!
    》Holunderpfote, Braunpelz, ihr holt Himbeeräste und Himbeerblätter, los!《, ein paar Herzschläge schalten sich die beiden verdutzt an, waren aber Augenblicke später schon verschwunden. 》Hermelinfell, kannst du laufen?《, die Königin nickte schwach und stand mit zitternden Beinen auf. 》Und ihr, steht nicht so rumm! 《

    》Sie sind wunderschön, acht gesunde Junge《, Heideblüte lächelte zufrieden. 》Ja, sie sind wunderschön《, hauchte Hermelinfell erschöpft. Buntpelz nickte zustimmend und stolz und leckte seiner Gefährtin über den Kopf. 》Ich habe auch schon Ideen, wie sie heißen könnten...《 》Ach ja, wie?《, der Vater der Jungen sah die Königin interessiert an. 》Der braune mit den Grünen Augen und dem weißen Flecken vielleicht Robinienjunges? Der graue mit den weißen Zeichnungen Orkanjunges...und die bunt gescheckte Farbenjunges? Und der dunkelgraubraune Fledermausjunges? 《, der Krieger mit dem Bunten PC hatte einen wäre Blick. 》Das sind wunderschöne Namen《, er lächelte. 》Wie wäre es, wenn wir die schwarze Nelkenjunges, die grau-schwarz-weiß gescheckte Zieseljunges und die goldene Goldspechtjunges? 《 》Das sind alles wunderschöne Namen《, eine Stimme drang aus dem Eingang der Kinderstube. Braunpelz. 》Mein Sohn《, Hermelinfell hatte einen stolzen Glanz in ihren Augen. 》Buntpelz, was meinst du?《 Der Hase nickte. Buntpelz sah die Verwirrung in den Augen seines Sohnes, bin er ihn aufklärte: 》Braunpelz, du darfst dem kleinen hier einen Namen geben《 Der neu ernannte Krieger bekam ein Funkeln in die Augen. 》Ich...ich...《, er ging zu seinem kleinen Bruder. 》Hirschjunges...er soll Hirschjunges heißen.《

    38
    -ca. Eine Stunde später/Duftfell-

    Duftfell ging aus dem Kriegerbau. Heute würde die Schülerzeremonie der Jungen ihrer Freundin Lilienduft sein. Naja, von dreien ihrer Jungen. Tornadojunges, Sturmjunges und Brisenjunges. Sausejunges War immer noch schwer krank. Auch die Kräuter hatten nichts mehr gebracht, und mehr hatten sie nicht. Auch wenn der Schnee langsam aber sicher schmolz, neue Kräuter wuchsen trotzdem noch nicht.

    Die goldene Hündin streckte sich und hielt Ausschau nach Beerenkralle. In letzter Zeit hatten sie sich leider etwas voneinander entfernt. Beerenkralle hatte als einer der besten Krieger im Clan viel zu tun und Duftfell musste sich mehr denn je um den Clan kümmern. Ihr Anführer War seltsam geworden, verunsichert, nervös uns einfach nur komisch.
    Sie sah sich um. Himmelsstern hockte halb in seinem Bau und schaute nervös heraus. Lilienduft und Windfell putzen gerade ihre Jungen. Rosenduft ging gerade mit drei dünnen Grasartigen Pflanzen in den Heilerbau und ein piepsiges Husten erklang von dort; Sausejunges. Sie machte sich Sorgen um die junge Hündin. Sie war immerhin schon die kleinste und schwächste in ihrem Wurf gewesen.

    》Alle Hunde mögen sich bitte hier unter dem Abendstein versammeln! 《, die zweite Anführerin drehte sich erschrocken um. Das War nicht der Satz, den man als Anführer sonst immer hielt! Wo War das 'die alt genug sind, um ihren Clan zu versorgen'? Trotz diesem misslungenen Versammlungsruf kamen alle. Rosenduft setze sich vor den Heilerbau. Sausejunges lugte hinter der Heilerin heraus.
    Der schwarze Schäferhund War nervös, das könnte man ihm ansehen. "Wenn ich dich nur wüsste, warum! ", ärgerte sich die Stellvertreterin im Stillen. Schnell wurde sie aber unterbrochen.
    》Drei Junge können jetzt Schüler werden. Sturmjunges, Tornadojunges und...Liliendu...《, sofort unterbrach er. Er hatte Brisenjunges mit Lilienduft vertauscht! "Sowas darf nicht passieren!"
    Nach kurzem Zögern verbesserte er sich: 》Und Brisenjunges, äh...treten vor! Tornadojunges, du heißt jetzt Tornadopfote! Du bekommst Beerenkralle als Mentor....weil...er ist gut von Weißbrust ausgebildet worden!《, verwundertes Gemurmel verbreitete sich unter der Menge. Das hier War keine richtige Schülerzeremonie! Trotzdem berührten such die zwei Nase an Nase, denn sie hielten sich an die Mondelange Tradition. 》Sturmjunges du heißt jetzt Sturmpfote und deine Mentorin wird Finstersee sein!《, auch die beiden berührten sich mit der Nase. 》Und jetzt noch Brisenjunges! Du heisst an jetzt Brisenpfote! Deine Mentorin wird Duftfell sein!《 Überraschung durchzuckte den Körper der Goldenen. Himmelsstern hatte vorher nichts mit ihr abgesprochen! Erst jetzt bemerkte sie auch die nachdenklichen Gesichter der anderen Mentoren. Anscheinend hatten sie genauso wenig Ahnung wie sie gehabt. Trotzdem trat die vor. Ihre grauen Augen spiegelten sich in den blauen Augen ihrer Schülerin wieder. Während sich ihre Nasen berührten, könnte die Stellvertreterin direkt spüren, welche Freude es Brisenpfote machen musste, die zweite Anführerin als Mentorin bekommen zu haben. Sie trat mit ihre Schülerin zurück in die Versammlung. Der ganze Clan rief traditionell den Namen der drei frisch ernannten Schüler und beglückwünschten sie.

    "Ich muss herausfinden, was es mit Himmelsstern auf sich hat!"

    (Hoffe, euch gefällt das Kapi ;) und du hast es verdient, das dein Hauptcharakter endlich einen Schüler hat, Duftfell ;) )

    39
    -Zeitsprung/Brisenpfote-

    》Brisenpfote! 《, Brisenpfote schreckte hoch. Sie lag um Schülerbau neben ihren Geschwistern Sturmpfote und Tornadopfote. Beide schliefen noch. "Oh, Dachsdung! Ich muss auf Morgenpatrouille! ", sie stand auf und ging aus dem Schülerbau.
    Kühle Morgenluft wehte um sie und zerzauste ihr Fell. Ihre Mentorin und zweite Anführerin wartete schon auf sie. 》Wird aber auch Zeit《, Sie gab ein belustigtes Zeichen mit der Schwanzspitze. Die kleine Hündin streckte sich kurz, ehe sie sich das Fell glättet. Das Fell ihrer Mentorin War bereits glatt und glänzte, ihres sag aus als wäre ein Tornado darüber gefahren. Oder ein Tornadopfote.
    Gestern hatte sie sich was vom Frischbeutehaufen geholt und hatte gegessen. Sie hatte sich hinlegen wollen, als sie etwas, besser gesagt jemand, angesprungen hatte; ihr Bruder. Sie War aber schon sehr müde gewesen und hatte sich das Fell nicht mehr geputzt, und jetzt sag die aus wie ein Igel aus dem Winterschlaf!

    Inzwischen War Schon Sonnenhoch. Die Patrouille War schon länger unterwegs und hatte dabei aber auch Beute gemacht, die sie später einsammeln würden. Bald würden die Klippen kommen. Brisenpfote trabte in der Mitte der Patrouille, Duftfell führte sie, Himmelsstern ging schräg hinter ihr, Flammenlied ging hinter Brisenpfote und Bleikralle stapfte neben Flammenlied durch den matschigen Boden. Die Gaze Zeit schon zuckte der Anführer nervös mir den Ohren und spähte nach vorne. "Was ist bloß los mit ihm?", fragte sich die Schülerin in Gedanken. Durch die Nervosität des schwarzen Schäferhundes wirkte die ganze Patrouille nervös und unachtsam.
    Schon fast an den Klippen angekommen stockte Bleikralle plötzlich: 》Riecht ihr das auch?《 Brisenpfote streckte ihre Schnauze nach oben prüfte die Luft. Als sie einen stechenden, stinkenden Gestank wahr nahm, schreckte sie zurück und verzog das Gesicht. Die braune Schäferhündin Flammenlied riss die Augen angstgeweitet weit: 》Das ist...KnochenClan! 《 》Wir müssen jetzt ruhig bleiben und nicht on Panik ausbrechen!《, was Duftfell da sagte, War eine Mischung aus zischen und ruhigem Flüstern. Plötzlich bekam die Husky-Hündin Angst. Aber eher weniger wegen dem KnochenClan, nein; sie hatte in das Gesicht ihres Anführers gesehen. Es War Triumph, Unsicherheit und weiterhin Nervosität zu sehen. Als sich die Golden Retriver Hündin Duftfell umdrehte und in sein Gesicht sah, War auch ihr anscheinend klar geworden, das das nichts gutes zu bedeuten hatte.
    》Seid gegrüßt, meine Freunde! 《, wie aus dem Nichts tauchte eine zischende, höhnische Stimme hinter ihnen auf und Steine klackerten. Der Schülerin lief es eiskalt den Rücken hinunter. Jetzt sahen die Hunde auch, zu wem die Stimme gehörte, und wer es auch War, der jenige War nicht alleine...

    (Fertig^^ hoffe es gefällt euch ;) )

    40
    -Gleiche Zeit/Himmelsstern-

    Endlich War es so weit! Der TodesClan würde seinen Clan übernehmen oder ihn vernichten! Endlich würde ER sich nicht mehr um den Clan kümmern müssen! Endlich müsste er keine folgenschweren Entscheidungen mehr treffen! Endlich wurde getan, was schon lange getan werde musste; der TodesClan vernichtete den SichelClan!
    》Mich überrascht es, das genau du mit uns kooperiert hast, Himmelsstern! 《, kam die Stimme erneut und ein Tiger kam hervor gesprungen. Tod, der KnochenClan-Anführer. Hinter ihm konnte der schwarze Schäferhund noch Fog, White, Kralle, Finster, Blood, Teath uns noch ein paar andere Krieger erkennen. Er spürte jetzt enttäuschte, traurige und wütende Blicke auf seinem Pelz brennen, die von seinen Clangefährten. Sie schienen seinen Körper zu durchbohren und auf einmal kam ihm auch ein kleines Schuldgefühl auf, was aber sofort wieder verflog. Er War fest davon überzeugt, daß Richtig zu tun.
    》Nun, reden wir nicht länger!《, zischte Tod. 》Also, entweder ihr überlässt uns kampflos das GANZE Territorium oder ihr schließt euch uns an ODER...ihr werdet sterben!《, die letzten Worte klangen äußerst bedrohlich, was dem SichelClan-Anführer aber egal War. 》Himmelsstern du...du hast mit ihnen kooperiert!《, die Stimme seiner zweiten Anführerin klang entsetzt. 》Wie könntest du nur...du...du VERRÄTER! 《 Die letzten Worte trafen Himmelsstern sehr. Aber auch das War ihm egal. 》Duftfell...ich..ich habe das Richtige getan!《 》Ruhe! 《, der Tiger unterbrach sie. 》Ich will jetzt und hier eure Entscheidung hören! 《 》Wir kämpfen! 《, gab Duftfell von sich.

    Der Kampf hatte begonnen. Und der SichelClan War in der Unterzahl. "Ich habe bald das erreicht, was ich wollte!" Brisenpfote kämpfte mit Kralle, Blood und Finster, Duftfell mit Fog, Bleikralle versuchte es mit White und Flammenlied Rang abwechselnd mit White und Teath.
    Er hörte eine Stimme die zu Duftfell gehörte: 》Brisenpfote! Lauf und hol Verstärku...!《, weiter kam sie nicht, aber ihre Schülerin verschwand unter den drei Katzen und sie rannten direkt in einander. Diese Chance nutze die Schülerin und rannte um ihr Leben.

    (Ist auch fertig^^ ich weiß, es ist kurz, aber das nächste muss ich aus einer anderen Sicht schreiben XD )

    41
    -ca. Einen halben Mond später/ Duftfell-

    Einen halben Mond War es jetzt her. Durch Verstärkung konnten Sie den KnochenClan besiegen. Zum Glück hatte auch keiner sein Leben geben müssen, Bleikralle und Duftfell selbst waten aber schwer verletzt gewesen. Sausejunges War jetzt Heilerschülerin, noch inoffiziell. Aber in einem Viertel Mond wird sie die offizielle Schülerin von Rosenduft werden. Die Krankheit hatte die kleine Hündin so mit genommen, dass sie nun mit Atembroblemen leben muss, deshalb hat sie sich für den Weg einer Heilerin entschieden.
    Nun zu Himmelsstern. Der schwarze Schäferhund War für alles verantwortlich gewesen. Er War zu überfordert gewesen und wurde deshalb ganz verrückt. Doch heute würde sich alles für Duftfell ändern: Sie wird heute mit Rosenduft als zweite Anführerin zur Sternengrotte gehen und als Anführerin wieder zurück kehren.

    》Duftfell, sieh mal, da vorne! 《, die goldene Hündin blickte auf. Sie lief neben Rosenduft und konnte die Sternengrotte schon erkennen.
    Mit schnellen Schritten lief sie in den Höhleneingang, links neben ihr die Heilerin, rechts neben ihr der Sternenbach, der durch die Grotte verlief. Unter ihren Pfoten spürte sie das Kälte Wasser, was hin und wieder übers Ufer schwappte. Es wurde dunkler. Durch die spärlichen Löcher die hin und wieder an der Höhlendecke zu sehen waren, konnte der Golden Retriver erkennen, daß es auch außerhalb der Höhle schon dunkel War.
    Da War er nun. Der Mondkristall. Um ihn herum War Wasser, er selbst War auf einer kleinen Insel auf der ein Pferd genug Platz hatte.
    》Na los, auf was wartest du?《, fragte die Heilerin leicht belustigt. 》Rosenduft, du weißt, wenn ich wieder aufwache, werde ich ein vollkommen anderer Hund sein...《, ihr Fell prickelte vor Aufregung. Die Dalmatiener-Hündin nickte nur knapp. 》Ich weiß, das du das schaffen wirst, Duftfell.《 Dankbar blinzelte ihr die Goldene zu, was der Heilerin wahrscheinlich gar nicht auffiel. In der Dunkelheit waren nur grobe Umrisse zu erkennen. Das einzige, was äußerst gut zu erkennen War, War das leuchten des Mondkristalls.
    Mit prickelnden Pfoten sprang Duftfell auf die andere Seite und drehte sich ein letztes mal um. Die Heilerin lag auf der anderen Seite da, der Kopf auf die Pfoten gelegt.
    Jetzt legte sich auch die Stellvertreterin hin. "Du schaffst das, Duftfell. Glaub an dich!" Sie drückte ihre Nase gegen den Kristall und Augenblick durchzog die die Kälte. Ein paar Herzschläge später War sie eingeschlafen...


    (Na, schon aufgeregt, Duftfell ;) )

    42
    -Gleiche Zeit/Duftfell-

    Sie War nicht mehr auf der kleinen, kalten Insel, in der großen Höhle, in der sie eingeschlafen War. Sie War auf einer großen Lichtung mir einer riesigen, Silber glänzenden Birke. "Die Silberbirke..." aber sie sah viel größer, glänzender und schöner aus, als auf allen anderen großen Versammlungen. Ihre Blätter waren das vollste grün, dass sie jemals gesehen hatte.
    》Hallo, Duftfell《, begrüßte sie eine Stimme. Die Stellvertreterin erschrak und wirbelte herum. Sie konnte nicht glauben, was sie da sah; überall waren Tiere mit Sternen im Pelz. Und ein paar kamen ihr sogar bekannt vor: 》Mutter! Vater! Blütenfeder! 《, sie rannte auf Regenwind, Steinblick und ihre Schwester zu. Eine Träne rollte ihr über die Wange. 》Ich habe euch so vermisst...《 》Wir doch auch《, sagte ihre Mutter sanft und leckte ihr über die Ohren. 》Ich bin so stolz auf dich, meine Tochter《, flüsterte ihr Vater Steinblick. Jetzt kam ihre Schwester zu Wort: 》Du bist zu einer wunderschönen Hündin geworden und hast einen Gefährten. Und jetzt wirst du Anführerin. Man könnte keine bessere Schwester haben《, murmelte sie liebevoll. Duftfell könnte nichts mehr sagen. Sie War zu überwältigt von den Gefühlen. 》Du wirst jetzt Anführerin. Bleib hier stehen《, erklärte ihre Mutter. Regenwind und Blütenfeder traten zurück, nur der graugelbe Golden Retriever Rüde mit den grauen Augen blieb stehen. 》Bist du bereit? 《, Duftfell nickte. 》So sei es.
    Hiermit gebe ich für das Leben des Stolzes. Benutze es gut, um auf alle stolz zu sein, die es verdient haben, auf deinen Clan und auch auf dich selbst stolz zu sein! das dein Clan auf dich stolz sein kann!《, er berührte ihre Nase und plötzlich durchfuhr ein unerwartetes Gefühl die Hündin. Nicht nur, wie sie erwartet hatte, ein schön prickelndes Fell mit einem Anflug von Verlegenheit, sondern den Drang danach, den Clan zu beschützen, Ängste, folgenschwere Entscheidungen zu treffen und ein Anflug von Neid. Als sie wieder auf sah, War ihr Vater wieder in die Reihe der anderen zurückgekehrt. Und das sollte sie jetzt noch acht Mal aushalten? Jetzt trat ihre Schwester vor. 》Duftfell, mit diesem Leben gebe ich dir das Leben der Gerechtigkeit. Benutze es gut, um Recht von Unrecht zu unterscheiden und du die Taten anderer beurteilst《 Wieder berührte sie Duftfells Nase. Diesmal machte sich die Hündin bereit, welchen Schmerz sie auszuhalten hatte. Sie spürte einen heftigen Schmerz. Ein Schlag, ein roter Blitz und sie spürte, wie sie um zu fallen drohte. Duftfell keuchte und versuchte, sich auf allen vieren zu halten. Sie wusste, dass das der letzte Moment im Leben ihrer Schwester gewesen War, die gestorben War, weil ihr niemand geglaubt hatte und anschließend von Blutknochen umgebracht worden War. Auch ihre Schwester War wieder in die Reihe zurückgekehrt. Nun trat Regenwind vor. 》Meine Tochter...《, in ihrer Stimme lag ein trauriger, liebevoller und schmerzenden Ton. 》Mit diesem Leben gebe ich dir das Leben des Schutzes..benutze es gut für deinen Clan wie eine Königin für ihre Jungen zu sorgen...《, die goldene Hündin streckte ihre Nase vor, voller Erwartung welch ein warmes, angenehmes Gefühl sie durchfahren würde. Doch sie hatte nicht damit gerechnet, welch ein schmerzhafter Blitz sie durchzog die sie plötzlich lähmt. Sie fühlte den Schmerz, als Regenwind dich für sie und ihre Schwester geopfert hatte. Den Schmerz, nicht mehr für beide da sein zu können. In ihrem Körper schien sich die Wut aller ihrer Vorfahren zu versammeln, die darauf pulsierten, die Schatten von den Pfoten einer Königin fern zu halten. Sie fühlte die Bindung zwischen einer Mutter und ihren Jungen, und dass sie bereit War, für ihre Töchter zu sterben. Jetzt verstand der Golden Retriver, warum sich ihre Mutter für sie geopfert hatte. Sie zuckte noch einmal zusammen, als ein weiterer Schmerz sie durchfuhr. Keuchend stand sie da. Ihre Kräfte gingen langsam zu Ende und sie musste das Ganze noch sechs Mal aushalten!
    Nun trat Scheinwolke vor. Freude breitete dich in der Hündin auf als sie ihren ehemaligen Mentor. 》Scheinwolke! 《, sie wedelte sich freudig mit dem Schwanz. 》Mit diesem Leben gebe ich dir die Fähigkeit zu lehren. Nutze sie gut für alle Schüler deines Clans《, wieder ein berühren der Nasen. Das Leben das Scheinwolke ihr gegeben hätte durchfuhr sie mit einem besonders wutgeladenen Schlag. Duftfell hatte Angst, sie würde umkippen und ihr Herz würde aussetzen. Am Ende traf sie das Leben mit einem einzigen, schmerzhaften Stich und einem Lichtblitz rot wie Blut. Es waren die letzten Momente um Leben ihres ehemaligen Mentors.
    Sie lag keuchend da und fühlte sich wie ein ausgehöhlter Stein. Leer und plump. 》Ich...ich kann nicht mehr...《, murmelte sie.
    Scheinwolke trat zurück und nun sah die Hündin, wie eine andere, braun-weiße mit Schlappohren auf sie zu kam. Als Zweigstern gestorben War, hatte die Goldene erst ein paar Monde davor ihren Kriegernamen erhalten.
    》Mit diesem Leben gebe ich Mitgefühl. Verwende es gut für die Ältesten deines Clans und die Kranken und für alle, die schwächer sind als du《, Duftfell hatte sich nun auf den Pein vorbereitet, den sie zu ertragen hatte. Sie fühlte Zweigsterns Klugheit, ihren Mut und ihre Loyalität zum Clan, dem sie als Anführerin treu ergeben gewesen War. Wie eine riesige Welle aus Licht erfüllte sie ihr Humor und ihr Selbstbewusstsein, ihre Warmherzigkeit und ihr Ehrgefühl.
    Dieses Leben hätte Duftfell noch ewig ertragen können.
    Nun hüpfte ein grauer Rüde auf die zu. Ihre Augen weiteten sich vor Freude als sie erkannte, wer es War; Kiespfote, ihr ehemaliger bester Freund. Er War bei einem Dachsangriff uns Leben gekommen. 》Mit diesem Leben gebe ich dir das Leben der unerschöpflichen Ausdauer《, er senkte den Kopf 》Benutze sie gut, um die Pflichten einer Anführerin zu erfüllen!《, die goldene Hunde verspürte ein Gefühl, als würde sie durch den Wald rennen, als ob ihre Pfoten direkt über den kühlen, angenehmen Waldboden flogen. Sie erlebte den Rausch der Jagt und reine Freude an der Geschwindigkeit und hatte das Gefühl, für immer schneller als ihre Feinde zu laufen.
    Sie schaute ihrem Freund nach, der in die Reihe der anderen zurück ging. Statt dessen nahm Wolkenfetzen seinen Platz ein. Der ehemalige Heiler sah sie aus tiefen, weisen Augen an 》Mit diesem Leben gebe ich dir Geduld. Nutze sie gut, um Entscheidungen gut zu treffen und geduldig auf etwas warten zu können《, Duftfell hatte plötzlich das Verlangen danach, sich auf das Wissen aller anderen Clanmitlieder zu stürzen, das Verlagen, wissbegierig die andren nach ihren Gedanken zu fragen. Doch dann bekam sie einen Schlag, einen Schlag auf die Schnauze. Sie riss erschrocken die Augen auf. Keiner War in ihrer Nähe, der sie geschlagen haben könnte. Ihr Verlangen nach Wissen sank, sie verstand, dass sie auch warten musste. Plötzlich stand Schwarzgesicht vor ihr. Die weiße Hündin mit dem schwarzen Gesicht und der schwarzen Brust sah sie aus ihren blauen Augen an. Sie War die ehemalige zweite Anführerin gewesen, noch vor Himmelsstern. 》Hallo, Duftfell《, sie Star einen Schritt vor 》Mit diesem Leben gebe ich dir Treue zu allem, was du für Recht befindest. Benutze sie gut um deinen Clan in schwierigen Zeiten zu leiten.《 Neues Leben fuhr durch Duftfells Körper. Liebe zu dem Clan, für den die ehemalige Stellvertreterin ihr Leben gegeben hatte.
    "Jetzt nur noch eines", dachte Duftfell erleichtert. Sie War gespannt, wer ihr ihr letztes Leben geben würde. Sie traute ihren Augen nicht, als sie sah, wer es War. Goldflamme. Der Golden Retriver Rüde War ihre erste große Liebe gewesen. Er War ein hübscher, attraktiver Hund mit strahlenden, bernsteinfarbenen Augen. Sie waten sich in ihrer Jugendzeit sehr nahe gekommen und hatten sich wirklich geliebt. Doch dann, dass Feuer, der Kampf, sein Tod. Die Erinnerung daran stachen Duftfell ins Herz wie der spitzeste Dorn einer Rose, der Stachel eines Igels oder der Zahn eines Fuchses. 》Goldflamme..《, sie schluckte. 》Es ist alles gut, Duftfell《, er flüsterte ihr in einem sanften, beruhigten Ton zu. Eine Träne kullerte erneut über die Wange der hübschen Hündin. 》Mit diesem Leben gebe ich dir Edelmut, Sicherheit und Glauben. Benutze sie wohl, um deinen Clan so zu führen, wie der SternenClan und das Gesetzt der Krieger von dir verlangen! 《, sie War auf die Qualen von Goldflammes Leben nicht vorbereitet. Sie fühlte glühende Hitze, die ihr Fell zu verbrennen schien, Erschöpfung, doch auch das Verlangen danach, jemanden zu retten. Sie fühlte wie er fast zusammen gebrochen War, schwer verletzt und sie trotzdem gerettet und für sie gestorben War. Alles wurde ihr klar. Sie weinte. Sie keuchte. Sie ließ sich fallen. Sie fiel on ein tiefes, schwarzes Loch. Es War kalt. Eiskalt. Um sie herum War es so dunkel wie mitternächtliche Teiche. Ihr Körper zuckte bei jeder Bewegung zusammen, sie atmete flach. Ein starker Stich ins Herz und die Welt um sie herum schien zusammen zu brechen.
    Voller Angst schlug sie die Augen auf. Voller Mitleid saß der Rüde noch immer vor ihr und sah sie voller Mitleid an, dann fing er wieder am zu sprechen. 》Ich darf dich nun Mit deinem neuen Namen begrüßen, Duftstern. Dein altes Leben ist nicht mehr. Du hast nun die neun Leben einer Anführerin empfangen und der SternenClan gewährt dir und dem SichelClan auf ewig Geleit. Behüte deinen Clan, sorge fit Jung und Alt, ehre deine Ahnen und das Gesetzt der Krieger und lebe jedes Leben voller Stolz und Würde! 《

    》Duftstern! Duftstern! 《



    (Wow! Ich habe es endlich geschafft, es fertig zu schreiben XD

    ich muss gestehen; ich habe vieles von der Anführer Zeremonie von Feuerstern abgeschrieben. Aber eine Anführer Zeremonie zu schreiben, ist die schwierigste Zeremonie überhaupt, dass könnt ihr mir glauben ;)

    Ich hoffe es gefällt euch trotzdem,

    LG Tausternchen^^)

    43
    -Kaltfeuer/einen Tag später-

    》Ich bitte alle Wölfe die alt genug sind um den Chance zu versorgen, mögen sich bitte hier unter dem Echofels versammeln! 《, Nebelsterns Ruf hallte über die Lichtung die umgeben von Felsen War.
    Aus allen Bauen traten Wölfe und alle, die bereits auf der Lichtung waren, versammelten sich ebenfalls.
    Kaltpfote zuckte genervt mit dem Ohr. 》Ist was,《, ihr Bruder mit dem silbernen Pelz streifte sie. 》Nein, nichts wichtiges. Es ist nur...《 "Keine Gefühle zeigen!" 》 egal, es ist nichts《, sie erhob sich und trottete zu den anderen. Ihre Mutter saß wie gewohnt unter dem Hochstein, Bachglanz und ihre Schwester Lavendelpfote waren am Rand der Menge zu sehen. Häherpfote saß neben Flusspfote und neben den Mentoren der beiden. Dann glitt ihr Blick zu Aschenpfote. Zu Aschenpfote und der ach so tollen Glitzerpfote. Die junge Wölfin schnaubte. Sie hasste die beiden. Und das, obwohl Aschenpfote ihr Bruder War. "Das passt ja. Ein angeberischer Fellball mit einer ach so wunderbaren Wölfin", dachte sie. In ihrer geistigen Stimme lag ein verabscheuender Unterton. Sie setze sich neben Flusspfote. Er War einer der wenigen, mit denen sich Kaltpfote gut verstand. Doch insgeheim wünschte sie sich, er wäre nicht mit diesem arroganten Fellball von Häherpfote befreundet.
    Als sich alle Wölfe versammelt hatten, kam Nebelstern wieder zu Wort: 》Es sind nun fünf Schüler dieses Clans bereit, um Krieger zu werden. Aschenpfote, Häherpfote, Glitzerpfote, Kaltpfote und Flusspfote, tretet vor! 《, Kaltpfotes Pelz sträubte sich vor Überraschung. Auch die anderen schienen sehr überrascht zu sein. Schnell glättete sich ihr Fell wieder. 》Ich habe mit euren Mentoren gesprochen. Sie und ich sind derselben Meinung, ihr seid nun bereit. 《 Er nickte ihnen zu. 》Ich rufe meine Kriegerahnen an, um auf diese Schüler herab zu schauen. Sie haben hart gearbeitet um eure edlen Gesetze zu erlernen und ich empfehle sie euch nun als Krieger《, er machte eine kurze Pause. 》Häherpfote, Aschenpfote, Glitzerpfote, Flusspfote und Kaltpfote. versprecht ihr das Gesetzt der Krieger zu Ehren und euren Clan zu beschützen und zu verteidigen, selbst wenn es euer Leben kostet? 《 》Ich verspreche es!《, wie aus einem Mund heraus sprachen die es gleichzeitig aus. 》Nun gut. Ich gebe euch mit der Kraft des SternenClans nun eure Kriegernamen. Aschenpfote, wir Ehren dein Kampfgeschick und deinen Beschützerinstinkt.《 "Wohl eher seine Angeberei!", knurrte Kaltpfote in Gedanken. 》Von nun an wirst du Aschenblick heißen! 《, stolz reckte er die Brust. 》Glitzerpfote Zeit Ehren deine Treue und deine Zuverlässigkeit. Du wirst nun den Namen Glitzerregen tragen! Häherpfote, wir Ehren deinen Beschützerinstinkt und deine Zuverlässigkeit und von nun an wird man dich Häherfrost nennen! Flusspfote, wir Ehren deine Zuverlässigkeit und deine Gerechtigkeit. Von nun an wird man dich Flussherz nennen.《 Alle waren sehr stolz und leicht verlegen. "War ja klar, dass ich als letztes dran komme! Ich werde bestimmt einen Namen wie Kaltmaus oder Kalttod oder so bekommen! Oder noch besser; Kaltherz! ", traurig, wütend und zugleich neugierig sah sie Nebelstern mit ihrem durchdringenden Blick an. 》Kaltpfote, wir Ehren deinen Mut, deine Tapferkeit und dein Geschick. Von nun an wird man dich Kaltfeuer nennen! 《, ihre Augen strahlten. Kaltfeuer! Der Name passte tu ihr, gefährlich und doch schön. Und außerdem wurden bei ihr gleich drei Fähigkeiten angesprochen! Jetzt reckte such die stolz die Brust raus, als ihre Clangefährten die Namen der neuen Krieger riefen:
    》Häherfrost! Aschenblick! Glitzerregen! Flussherz! Kaltfeuer! 《

    (Hoffe es gefällt euch ;) )

    44
    -ein paar Tage später/Lotospfote-

    Sie saß wie gewohnt neben dem Schülerbau und dachte über ein paar Sachen nach. Aber am meisten um eine Sache, oder besser gesagt um jemanden. Rauchnebel. Der Kater hatte ihr den Kopf verdreht. Doch auch anders herum War es so. Auch Rauchnebel War Hals über Kopf in Lotospfote verliebt. Außerdem würde sie heute Kriegerin werden. Die silberne Katzen harte vor, ihm bald ihre Liebe zu gestehen.

    Die Sonne War am Untergehen und tauchte den Himmel in die Farbe des Blutes. Überall auf der Lichtung gaben dich die Katzen die Zunge. Taustern und Bernsteinherz, Wassertanz und Wunderflamme, Kieselpelz und Kirschblüte und der Rest des Clans. Sie konnte sich ein Kichern nicht verkneifen als sie sah, dass sich Perlenpfote und Steinpfote schüchtern und unentschlossen aufeinander zu bewegten.
    Dann sah sie, wie Taustern auf den Hochstein sprang. Jetzt War es endlich soweit. Der Tag War gekommen, Aug den sie schon seit sie denken konnte gewartet hatte.
    》Ich rufe alle Katzen, die alt genug sind um für den Clan zu sorgen, mögen sich bitte hier unter dem Schwarzfels versammeln! 《

    》Lotospfote, wir Ehren deine Tapferkeit und deine Entschlossenheit und heißen dich nun mit deinem neuen Namen willkommen, Lotosblüte, du bist nun vollwertige Kriegerin des BlitzClans! 《, die streckte stolz die Brust raus ließ die uralten Worte in den Ohren klingen. 》Lotosblüte! Lotosblüte! 《

    Die Stille Nachtwache War um. Stolz und gleichzeitig zu müde um etwas zu sagen taumelte sie in Richtung Kriegerbau. An dem Eingang wartete jemand auf sie. Freude zeichnete sich in ihrem Gesicht als sie erkannte, das Rauchnebel es War. Etwas verlegen sah er ihr in die eisblauen Augen. Ein Gefühl der Wärme breite sich in Ihr aus. Die standen sich nun gegenüber. Jeder sah in die Augen des anderen. 》Lotosblüte ich...äh...ich würde gerne einen Spaziergang mit dir machen...also...nur wenn du Lust hast...aber...du kannst natürlich auch erst schlafen ge-....《Er wurde unterbrochen. 》Ich würde sehr gerne einen Spaziergang mit dir machen...《, sie blickte ihn mit ihren durchdringendenm, anziehendem Blick an.
    Ohne ein Wort verließen sie nebeneinander das Lager. Ihre Felle berührten sich. Der Himmel War romantisch rot Mut einem Stich von Violett und rosa, die dünne Mondsichel War noch leicht zu sehen. 》Also...Lotosblüte, ich muss dir etwas sagen. 《, er sah sie an. 》Ich möchte dich schon immer. Deine offene Art, und wie du anderen hilfst...und du bist eine gute und treue Freundin. Aber... irgendwann habe ich mir eingebildet, dass da etwas mehr zwischen uns ist...und wenn du genauso fühlst wie ich dann...《, er schüttete ihr sein ganzes Herz aus. Die hübsche Kätzin hörte gespannt und voller Liebe zu.
    》Lotosblüte, ich liebe dich...《, sie musterte ihn mit liebenswürdigen Blick. 》Rauchnebel, ich empfinde nicht anders! Ich liebe dich auch! 《
    Es War still. Nur das sanfte Schnurren das sich aus der Brust der beiden befreite War zu hören. Nur der leise Atem der beiden War zu hören. Und wenn man genau hin hörte, konnte man auch hören, wie sich ihre Felle berührten wenn sie sich aneinander schmiegten...




    ENDE

    45
    Hey, liebe Mitglieder der TierClans!
    Es ist an der Zeit. Ich Schulde euch einige Infos und Aufklärungen . Also, fangen wir mal an. Habt ihr Fragen zu der Ff an mich? Bitte sagt es mir, ich werde eure Fragen + meine Antworten hier aufschreiben.
    Nur zu, traut euch und fragt die blödeste Frage die euch einfällt zu der Ff und dem zweiten Teil und wie und warum ein zweiter Teil und warum auf einer neuen Seite und warum und warum und warum...neeee, Spaß XD
    Naja, also, eigentlich nicht^-^ fragt mich ruhig, auch wenn es noch so eine blöde Frage ist, ich werde sie euch beantworten, versprochen^-^

    LG Taustern(-chen^-^)






    Hier der Link zum zweiten Teil der Ff:

    http://www.testedich.de/quiz39/quiz/1455982848/Die-TierClans-Sturm-der-Daemmerung


    Fragen:
    1. Ist/Sind das Titelbild/die Titelbilder selber gemacht? (Frage von Duftstern)
    Ja. Ich mache alle meine Titelbilder selbst^^. Ich hoffe sie gefallen euch ;)
    2. Warum überhaupt ein zweiter Teil? (von Duftstern)
    Gute Frage, Dufti ;) Also. Das hier ist mein erste richtige Seite hier auf TD. Also, mein erstes RpG und meine erste Ff. Als ich die Geschichte angefangen habe, hatte ich einen völlig anderen Plan als jetzt. Ich habe mir viel zu viel vor genommen. Nun, letztendlich ist die Ff anders geworden, als ich es mir vorgestellt habe^-^. Ich will es jetzt, da ich mehr Erfahrung nach einem halben Jahr habe, alles geordneter machen.
    3. Warum heißt die Ff des zweiten Teils 'Sturm der Dämmerung'?
    Also. Diese Frage kann ich leider noch nicht beantworten, da es die ganze Spannung verderben^^ aber so viel verraten ich schon: es werden viele Aufgaben und Gefahren auf die TierClans warten ;)

    46
    Hier mal die Links tu allem, was mit den TierClans zu tun hat^^

    Die Faktenseite. Hier findest du über alle Characktere Fakten + Bilder der Tiere. (Die Bilder habe ich bearbeitet und den Namen des Tieres dazu geschrieben^-^) Im 33. Kapitel stehen sogar Fakten über mich, als RealLife Person ;)

    http://www.testedich.de/quiz38/quiz/1447683368/Die-TierClans-Fakten

    -----------------------------

    Hier ein Quiz für die Mitglieder der TierClans^^

    http://www.testedich.de/quiz39/quiz/1454274217/Die-TierClans-kennst-du-dich-aus

    -----------------------------

    Hier habe ich die Hierarchie ins englische übersetzt. Ist noch nicht fertig, kostet nämlich echt viel Zeit ;)

    http://www.testedich.de/quiz38/quiz/1448028004/Die-TierClans-english-names

    -----------------------------

    Und hier nun der zweite Teil der Ff 'Sturm der Dämmerung'

    http://www.testedich.de/quiz39/quiz/1455982848/Die-TierClans-Sturm-der-Daemmerung

    ----------------------------

    Das hier hat unsere liebe Kaltfeuer erstellt; Eine Top-10-Liste von den Charakteren, die sie am meisten mag ^-^

    http://www.testedich.de/quiz41/quiz/1464542535/Die-TierClans-Topliste-10-wen-ich-am-meisten-mag

    47
    WICHTIG!

    Es gibt nur auf der Seite ' Die TierClans - Sturm der Dämmerung' die neuen Kapitel und die aktuelle Hierarchie!

Kommentare Seite 3 von 3
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Duftstern, Himmelsfall und co ( 7.185 )
Abgeschickt vor 1 Stunde
(KA, um ehrlich zu sein XD)
Taustern&co ( von: Tauschweif )
Abgeschickt vor 3 Stunden
(Was könnte jetzt noch passieren? XD)
Ginafrancesca ( 7.123 )
Abgeschickt vor 22 Stunden
Stroh *kuschle mich an ihn *
Taustern&co ( von: Tauschweif )
Abgeschickt vor 23 Stunden
Eibe;: *lecke ihr liebevoll über die Wange*
Ginafrancesca ( 8.165 )
Abgeschickt Gestern
Stroh: Das gleiche gilt für mich. *schnurre*
Taustern&co ( von: Tauschweif )
Abgeschickt vor 2 Tagen
Eibe: *sehe wieder zu Stroh* Ich bin so froh, dass ich dich habe *sehe sie liebevoll an*
Duftstern, Himmelsfall und co ( 8.194 )
Abgeschickt vor 2 Tagen
Flut: *Putze mich gerade, bemerke Eibes Blick nicht*
Taustern&co ( von: Tauschweif )
Abgeschickt vor 2 Tagen
Eibe: *schaue kurz zu Flutwelle um zu prüfen, was sie macht*
Duftstern, Himmelsfall und co ( 8.194 )
Abgeschickt vor 2 Tagen
Stroh: *nicke* Ich versteh zwar nicht recht wieso, aber okay..
Taustern&co ( von: Tauschweif )
Abgeschickt vor 2 Tagen
Eibe: Nein... es ist nur wegen Flutwelle... *sehe weg* Ich wünsche niemandem etwas Böses, aber wenn sie sich weiterhin nicht einkriegt, hat sie ein Problem mit mir!
Duftstern, Himmelsfall und co ( 8.194 )
Abgeschickt vor 3 Tagen
(Eh nicht sofort! Kein Stress!😊)

Stroh: *besorgt* Hab' ich was Falsches gesagt?
Taustern&co ( von: Tauschweif )
Abgeschickt vor 3 Tagen
( also, nicht sofort.... aber ich würde daran arbeiten ;) )

Eibe: *zögere bei Strohs Meinung*
Duftstern, Himmelsfall und co ( 8.194 )
Abgeschickt vor 3 Tagen
(Cool😊danke)
(Will jmd RPGN?)
Duftstern, Himmelsfall und co ( 8.124 )
Abgeschickt vor 3 Tagen
(Cool😊danke)
Taustern&co ( von: Tauschweif )
Abgeschickt vor 3 Tagen
(Ja, klar ^-^ )
Duftstern, Himmelsfall und co ( 8.124 )
Abgeschickt vor 3 Tagen
(Kannst fu vl auch nen Persönlichkeitstest mit den Charas hier - also ein paaren - erstellen?)
Duftstern, Himmelsfall und co ( 8.124 )
Abgeschickt vor 3 Tagen
(Mach ich gleich^-^)

Stroh: Ja. Und trotzdem hoffe ich, dass sie auch glücklich wird.
*lege meinen Schweif um seinen, lächle*
Taustern&co ( von: Tauschweif )
Abgeschickt vor 3 Tagen
http://www.testedich.de/quiz46/quiz/1484399699/Der-Warrior-Cats-Namensgenerator

habe was neues erstellt, würde mich freuen, wenn ihr mal vorbei schaut ;D
Taustern&co ( von: Tauschweif )
Abgeschickt vor 3 Tagen
Eibe: Aber sie wird lernen müssen, sich damit abzufinden *schnurre und reibe meinen Kopf an Strohis*
Ginafrancesca ( 8.124 )
Abgeschickt vor 4 Tagen
Stroh: Oh...das kann ich mit vorstellen. *lächle*
Die scheint sich noch immer nicht damit abgefunden zu haben, oder?