Springe zu den Kommentaren

Der Clan des Ursprungs

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
10 Fragen - Erstellt von: Erlenstamm - Aktualisiert am: 2016-01-29 - Entwickelt am: - 602 mal aufgerufen

Ich bin Erlenstamm aus dem DonnerClan. Vielleicht kennt ihr mich unter dem Namen Eisblatt in der Fanfiction "Erlenpfote, das Leben und die Prophezeiung o.ä." Ich erzähle von dem DonnerClan, wie er sich zum Schlechten entwickelt hat, und wie meine Kinder versuchen wollen, den alten DonnerClan wieder hervorzuholen. Wie er sich zum Schlechten wandte und was an ihm so schlimm gewesen ist? Das erfahrt ihr, wenn ihr euch diese Fanfiction durchlest!

    1
    HALLO! Hallo. Mein Name ist, wie schon erwähnt, Erlenstamm. Meine Heimat ist der DonnerClan, das hatte ich auch schon erwähnt, glaube ich. Also: Ich
    HALLO!
    Hallo. Mein Name ist, wie schon erwähnt, Erlenstamm. Meine Heimat ist der DonnerClan, das hatte ich auch schon erwähnt, glaube ich. Also: Ich stelle euch jetzt erstmal die Katzen in meinem Leben vor, die mir wichtig sind. Da wäre zuallererst:
    Mein Gefährte Schwarznase. Er war früher ein Einzelläufer und hieß Tilly. Dann folgt, kurz danach mein großer Sohn Braunkralle, er ist schon Krieger, was man an seinem Namen erkennt. Natürlich auch meine zweitälteste, sie war mit ihm in einem Wurf, nämlich Schneefalter. Wegen ihrer sanften, braunen und schwarzen Schattierungen, die sie auf ihrem ganzen Körper hat, und wegen ihrer zarten Figur. Dann sind da noch Dunkelpfote, Erdpfote und Eichenpfote. Ich habe mich gefreut, dass ich mich bei wenigstens einem meiner Kinder mit einem Baum-Namen durchsetzen konnte*schnurr*. Ich habe auch noch zwei winzigkleine Junge, die sind aber so klein, dass sie noch nicht einmal auf der Welt sind, sprich: wir möchten noch welche, obwohl ich dann wieder Königin bin. Dann gibt es noch Zottelpelz und Netztatze, meine besten Freundinnen, beziehungsweise Freunde. Und Silberstern. Aber die ist nicht meine beste Freundin und hängt immer mit Edelschweif rum, trotzdem ist sie wichtig.Obwohl uns die Anführerin am wichtigsten sein soll, insgeheim sind mir die anderen wichtiger. So. Und jetzt erzähle ich die Geschichte. Mal mehr und mal weniger aus meiner Sicht.

    2
    Der BEGINN EINES TAGES "Juhu! Ich bin schneller! Haha, Eichenpfote! Fang mich doch! Fang mich doch!", grölte Erdpfote und sauste über die
    Der BEGINN EINES TAGES
    "Juhu! Ich bin schneller! Haha, Eichenpfote! Fang mich doch! Fang mich doch!", grölte Erdpfote und sauste über die Lichtung. Eichenpfote war ihr dicht auf den Fersen. Sie sprang auf einen Felsen und wieder runter und hatte den Abstand zwischen sich und ihrer Schwester verkleinert. Gerade wollte sie sich auf Erdpfote stürzen, da warf sich Dunkelpfote ihr in den Weg. "Ha!", rief er triumphierend, als er sie auf den Boden drückte. "Ich bin immer noch stärker!" Eichenpfote wand sich unter den kräftigen Pfoten ihres Bruders.
    "Lass mich los…!", keuchte sie und versuchte, ihrem Bruder in die Pfote zu beißen, doch der wischte ihr mit seiner Tatze einfach über das Gesicht. "Hilfe! Lass das!", miaute Eichenpfote erschrocken und Erdpfote, die inzwischen auch bemerkt hatte, dass ihre Schwester nicht mehr hinter ihr her war, schlenderte heran. "Lass mich los! Loslassen hab ich gesagt! Lass mich aufstehen!" Eichenpfote kämpfte immer noch mit ihrem Bruder, der sie nicht aufstehen ließ.
    "Erst, wenn du um Gnade jaulst!" Die Augen ihres Bruders funkelten belustigt.
    "Niemals!" Eichenpfote war fest entschlossen, das Wort nicht in ihr Maul zu nehmen. Das würde ihren Stolz verletzen.
    "Sag es! Sonst…", Dunkelpfote brach ab.
    Eichenpfotes Ohren stellten sich auf. "Sonst was?"
    "Sonst…"
    "Oh verdammt! Kommt schnell! Das Training!", heulte plötzlich Erdpfote. "Dunkelpfote, hattest du nicht gesagt, dass Sonnenwind heute mit dir klettert? Du solltest schon längst bei der großen Platane sein!"
    "WAAAAS!" Dunkelpfote ließ Eichenpfote sofort los.
    "Stimmt ja! Das Training! Mist! Hoffentlich lässt Wolkenfleck mich leben! Wir treffen uns… was hat er noch einmal gesagt? Bei den vier Felsen! Genau! Komm, Erdpfote! Wir haben heute zusammen!", jaulte Eichenpfote, und winkte ihre Schwester mit dem Schwanz zum mitkommen. Die drei Geschwister stürzten aus dem Lager und trennten sich. "Bis zum Sonnenuntergang!", verabschiedete Dunkelpfote sich keuchend, dann rannte er in Richtung der großen Platane davon. Erdpfote und Eichenpfote warfen sich einen kurzen Blick zu, dann schlugen sie, wie auf Kommando einen anderen Weg ein. Sie balancierten über einen schmalen Ast, und kamen vor den vier Felsen nach Luft schnappend zum stehen. Dort warteten schon ihre Mentoren Wolkenfleck und Netztatze auf sie. "Ihr seid ziemlich spät, junge Schüler.", knurrte Netztatze zur Begrüßung. "Was ist euch in den Weg gekommen?"
    "Ich…wir…", Eichenpfote brach ab, und blickte hilfesuchend zu ihrer Schwester. Diese blickte nur auf die Pfoten, und traute sich beim Anblick des wütenden Mentors ihrer Schwester nicht, das Maul auf zu machen.
    "Nun sag schon!", fauchte Netztatze.
    "Naja, wir…haben noch ein bisschen gespielt und mit Dunkelpfote gekämpft und dann wohl…irgendwie…die Zeit vergessen…und-"
    "Aha! Ein Spielchen mit dem kleinen Dunkelpfote also!", zischte Netztatze, und wollte wohl noch mehr sagen, aber als er die Gesichter der verängstigten Schüler, den Jungen seiner besten Freundin Erlenstamm sah, schüttelte er den Kopf, knurrte nur noch: "Wir möchten, dass ihr nächstes Mal pünktlich kommt.", und drehte sich um. Wolkenfleck ergriff nun das Wort und erklärte: "Wir wollen…-also, Silberstern hat uns gesagt, wir sollen heute eure Fähigkeiten testen. Ich zeige euch jetzt zum allerletzten mal, wie man eine Maus fängt."
    Wolkenfleck öffnete das Maul und schnupperte. Anscheinend hatte sie eine Maus gerochen, denn sie presste ihren Bauch dicht an den Boden und bedeutete den Schülern leise zu sein, und auch eine Kauerhaltung einzunehmen. Leise, ganz leise, schlichen die drei Katzen sich vorwärts. Sie konnten die Maus bereits sehen. Sie putzte sich, ohne zu ahnen, dass ihr Mäuseleben bald zu ende sein würde. Dann sprang Wolkenfleck ab.

    Es war Sonnenuntergang, als die vier Katzen wieder zum Lager zurückkehrten. Die meisten Mentoren waren mit ihren Schülern wieder da, und saßen jetzt mit anderen Katzen und Katern auf der Lichtung, und gaben sich die Zunge. Erdpfote sprang über die Lichtung und fragte Vogelpfote, ob Sonnenwind schon wieder da sei. Sie meinte, dass er das ja wohl am besten wissen müsste, schließlich sei Sonnenwind seine Mutter. Doch Vogelpfote schüttelte den Kopf. "Nein", sagte sie. "Meine Mutter wollte erst später wiederkommen." Da ertönte vom Lagereingang her ein lautes Gebrüll, und Erdpfote, Vogelpfote, und Eichenpfote drehten sich erstaunt um. Dunkelpfote kam mit lautem Gejohle auf sie zugesprungen. "Hallo, Vogelpfote!", quietschte er, und klang dabei selbst fast wie ein Vogel.
    "Alle Katzen und Kater des DonnerClans! Alle Jungen und Schüler, alle Ältesten und Krieger! Alle Königinnen! Kommt! Kommt und versammelt euch!", jaulte Silberstern.

    3
    DIE ENTSCHEIDUNG Als alle ClanKatzen versammelt waren, begann Silberstern zu sprechen. "Katzen des DonnerClans!", sagte sie. "Ihr wisst
    DIE ENTSCHEIDUNG
    Als alle ClanKatzen versammelt waren, begann Silberstern zu sprechen. "Katzen des DonnerClans!", sagte sie. "Ihr wisst, dass ich alt werde. Und ihr wisst auch, dass Nachtherz jederzeit bereit ist, meinen Posten zu übernehmen. Deshalb sage ich euch: Ich werde zu den Ältesten gehen, und Nachtherz die Führung des DonnerClans überlassen. Ich möchte nicht als Anführerin sterben. Und ich möchte ebenfalls nicht, dass Katzen nach meinem Tod lange trauern werden. Also werde ich ab heute Nacht bei Mondhoch ein Ältester sein. Bis dahin bin ich noch euer Anführer, und ansprechbar für eure Probleme." Sie trat beiseite und ließ den 2. Anführer von seinem Platz aus sprechen.
    "Katzen des DonnerClans", begann Nachtherz, "ich hätte nie gedacht, in meinem ganzen Leben jemals einen solchen Rang zu erreichen wie den des Anführers!" Er sah sich in der Katzenmenge um. "Schon morgen werde ich zum Mondstein gehen, um dort meine neun Leben zu erhalten, damit ihr nicht zu lange Zeit ohne Anführer seid. Ich hoffe, ich kann den Clan so gut führen, wie Silberstern es bisher getan hat." Mit diesen Worten trat er zurück und Silberstern sprang vom Hochstein. Entsetztes Gemurmel ertönte von überall her. Dunkelpfote stupste seine Geschwister mit der Schwanzspitze an und die drei Schüler bahnten sich ihren Weg durch die Menge zu ihrer Mutter Erlenstamm. "Wie sollen wir Silberstern jetzt nennen?", fragte Erdpfote, als sie die hellbraune Katze erreicht hatten.
    "Na, ich schätze mal, sie will bei ihrem Kriegernamen genannt werden.", entgegnete Erlenstamm.
    "Und der wäre…?"
    "Silberschein."
    "Auch nicht schlecht", meinte Erdpfote. "Aber ich kann sie mir nur als Anführerin vorstellen."
    "Du warst ja auch noch nicht geboren, als sie Anführerin wurde. Ich kann sie mir zwar besser als Nicht-Anführerin vorstellen als du, aber die Vorstellung, dass sie jetzt-oder bald- eine Älteste sein wird ist, komisch." Ich leckte meiner drittältesten Tochter über die Ohren. "Und vergiss nicht, dass du sie erst nach Mondhoch Silberschein nennen darfst, Erdpfote."
    "Nein, nein, mach ich nicht!", versprach Erdpfote eifrig und Dunkelpfote und Eichenpfote nickten.

    4
    DER TRAUM In der Nacht konnte ich nicht schlafen. Ich hatte Alpträume. Doch irgendwann versank ich in einen tiefen Traum.
    DER TRAUM
    In der Nacht konnte ich nicht schlafen. Ich hatte Alpträume. Doch irgendwann versank ich in einen tiefen Traum.

    5
    ENTSETZEN
    Als ich die Augen aufschlug, musste ich erst einmal blinzeln. Die Sonne war so hell! Aber nach ein paar Sekunden hatten meine Augen sich an das helle Licht gewöhnt.

    6
    UNTERDRÜCKUNG
    "Alle Katzen, die in der Lage sind, ihre Beute selbst zu fangen, mögen sich am Steinkreis zu einer Clan-Versammlung einfinden!"

    7
    ANGST

    8
    ENTSCHLOSSENHEIT
    //Eichenpfotes Sicht//

    9
    AUFBRUCH
    *die Sicht wechselt jetzt immer zwischen den Schülern.*

    10
    UNTERKUNFT

article
1441983749
Der Clan des Ursprungs
Der Clan des Ursprungs
Ich bin Erlenstamm aus dem DonnerClan. Vielleicht kennt ihr mich unter dem Namen Eisblatt in der Fanfiction "Erlenpfote, das Leben und die Prophezeiung o.ä." Ich erzähle von dem DonnerClan, wie er sich zum Schlechten entwickelt hat, und wie m...
http://www.testedich.de/quiz37/quiz/1441983749/Der-Clan-des-Ursprungs
http://www.testedich.de/quiz37/picture/pic_1441983749_1.jpg
2015-09-11
706A
Warrior Cats

Kommentare (5)

autorenew

Goldglanz ( von: Goldglanz)
vor 45 Tagen
Wenn sich jemand mal melden würde dann könnte ich mich auch anmelden aber wenn sich niemand meldet dann habe ich keine Lust. Es ist echt traurig :(………….
Eisblatt ( von: Eisblatt)
vor 234 Tagen
@Blauherz: Danke für das Kompliment!
Blauherz ( von: Blauherz)
vor 286 Tagen
Sehr gut geschrieben ^^ :-*
Und die Bilder sind auch voll schön ^-^
Leon Craig (80500)
vor 668 Tagen
Seid ihr ein wahrer Fantasy Fan? Erweckt den Krieger in euch!
http://www.testedich.de/quiz38/quiz/1443540717/Guardians-of-the-Earth
Erlenstamm(Eisblatt) (28375)
vor 686 Tagen
Falls ihr euch wundert, warum die Kapitel so kurz sind: Ich bin noch laaaaaange nicht fertig ;-) xD (Außer dem ersten Kapitel, das ist fertig)