Springe zu den Kommentaren

Pokémon Mystery Dungeon - Die Lohgock-Gilde

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
12 Fragen - Erstellt von: AsnieTheCat - Aktualisiert am: 2015-09-21 - Entwickelt am: - 8.271 mal aufgerufen

Du bist ein großer PMD Fan? Du wolltest eigentlich schon immer mal ein großer Erkunder werden? Dann bist du hier genau richtig! Tritt der Lohgock-Gilde bei und lebe das Leben eines Crewmitglieds!

Ich werde dazu eine FF schreiben, mit euren Charakteren sowie mit meinem Protagonisten.

    1
    So, da stehst du also, du Unbekannter, du ominöses Nichts, das der Gilde beitreten will. Ohne die Regeln zu kennen? Das müssen wir ändern!

    - keine Legendaries oder Riesenpokémon (Onix, ...), bitte auch keine Shinies
    - jedes Pokémon in der Gilde ist einzigartig!
    - wenn du dich anmeldest, bist du noch nicht entwickelt, ferner bestimme ich wann du das tust. Wenn du bettelst wird es verzögert. Das gilt allerdings nicht für die Eveelutions!
    - melde dich mit nur einem Chara an!
    - den Namen deines Pokémon kannst du von seinem richtigen Namen ableiten (Serpi=Serpifeu), oder etwas nehmen, das zu deinem Pokémon passt (Ripper=Sengo, ...) Normale Namen gehen unter bestimmten Voraussetzungen auch ;)
    - in den Kommentaren wird niemand ausgeschlossen oder beleidigt, seid nett zueinander! (Rivalitäten zwischen Erkunderteams sind völlig okay, aber bitte nict im privaten Bereich)
    - habt Spaß!
    - meldet euch gar nicht erst an, wenn ihr danach nicht on seid. Damit das hier funktioniert ist es fast zwingend notwendig, dass ihr öfters vorbeischaut. Sonst macht es keinen Spaß, und das wäre dann ja Regelverstoß (xD)
    - schreibt realistisch!
    - private Sachen werden in (Klammern) geschrieben, Gedanken am besten mit diesen ~ ~ ~ Strichen. - geht auch
    - ihr könnt als jedes Pokémon von Kanto bis Kalos spielen
    - du kannst nicht als fertiger Erkunder beitreten
    - bei den Einzelerkundern bitte nicht zu viele, ich sage irgendwann stop, ab da könnt ihr nur noch verhandeln
    - bitte tretet auch Teams bei, anstatt immer nur welche zu gründen! Macht bitte erst schon bestehende Teams voll!

    Habt ihr Vorschläge für die Ergänzung des Regelwerks? Sagt es mir ruhig ;)

    Euer Steckbrief sollte am besten so aussehen: (ist gleichzeitig meiner)

    Name: Echo, m
    Spezies: eF-eM
    Statur: recht groß, athletisch
    Sonstiges: (keine Narben oder sowas, einfach, wie es sich bewegt oder wie es mit anderen umgeht)
    Jede Bewegung sieht mühelos und elegant aus
    Charakter: distanziert, diszipliniert, höflich, allerdings auch sarkastisch, geradeheraus, pfiffig und auch etwas fies, allerdings auf eine lustige Art
    Rang: Gildenlehrling, Ausbildung zum Einzelerkunder
    (Wunsch)Partner: Nein (hier schreibt ihr, wen, ob und wie viele ihr wollt, max. 2, also zweier- oder Dreierteams)
    Teamname: Ist Einzelerkunder (Hier schreibt ihr, welcher Name für euer späteres Team cool wäre, falls du keinem schon bestehendem Team beitreten willst)

    Wie das hier abläuft
    Also, du hast brav die Regeln befolgt und deinen Steckbrief eingeschickt. Wenn du in ein Team gründen willst, wartest du, bis sich der Nächste meldet. Den fragst du dann, ob er mit in deins möchte, wenn er nicht schon freiwillig will oder in ein anderes gehen möchte, oder selbst eins gründet. Was die Teamnamen angeht bin ich offen für neues, die Namen können englisch sein, deutsch, allerdings nicht japanisch oder so. Ihr müsst auch nicht "Team Grün" heißen, es geht auch "The Green Wreckers" oder "Grünlinge". Sachen die nicht gehen sind sowas wie "Team Pedobär" oder "Die fetten Fettis". Sowas wird sicher nicht passieren, aber ich denke ihr wisst worauf ich hinauswill xD Naja, und damit im RPG das ganze Team Gedöns läuft bzw überhaupt funktioniert ist es mir wirklich wichtig, dass ihr on kommt, damit das alles hier nicht den Bach runter geht. Klar? Schwört es! Kündigt Urlaube oder sonstige längere Nichtanwesenheiten bitte an!

    Die Gilde
    Die Gilde ist im Inneren eines gewaltigen, unglaublich großen Baumes, der etwa 70 Pokémeter entfernt von einer Klippe steht. Der Durchmesser des Stammes ist beeindruckend, man bräuchte elf Onix, fünf Garados und drei Serpiroyal, um ihn zu umfassen (kann ja mal jemand ausrechnen:-D). Am Stamm sind keine Äste, sie wachsen erst oben aus ihm heraus, die Blätter wachsen allein auf der weitspannenden Baumkrone. Im Winter fallen sie nicht ab, sie werden einfach nur herbstfarben und bleiben saftig. Der Eingang zur Gilde ist ein großes Loch mit einem Gitter aus dornigen Ranken. Der Wachtposten hängt weit oben in den Blättern über dem Eingang und bestimmt von dort aus die Pokéspezies. Er ruft den Namen des Pokémon dann in ein Astloch, dass mit dem Bauminneren verbunden ist, und der Torwächter lässt die Ranken verschwinden. Wenn es dann also eintritt sieht es im Erdgeschoss einen kleineren Raum, von dem Aus viele Türen abgehen. Diese führen zu den Wurzeln, in denen Vorräte gelagert werden. Gegenüber des Eingangs ist eine große, aus dem Holz geschlagene Treppe, bei der meistens auch irgendwo der Torwächter herumlungert und dich wieder rausschmeißt, falls du ihm nicht gefällst. Wenn du an diesem netten Kerl bzw an dieser freundlichen Dame vorbei bist und die Treppe bezwungen hast stehst du in einem neuen, viel größerem Raum. Allgenwärtig sind Wanted-Zettel, tratschende Pokémon, und vor allem Grasboden. Isso. Überall sind große Aushängetafeln und Tageslicht, obwohl du keine Fenster siehst. Dieses Geschoss ist wirklich riesig, über dir fliegen Vogelpokémon unter der Decke hin und her, in der Mitte steht ein schöner Brunnen auf dessen Rand ebenfalls Pokémon sitzen. Jemand führt dich dich erneut eine Treppe hinauf, hier ist immernoch was los, allerdings nicht ganz so viel wie in dem Stockwerk darunter. Ein Gang geht davon ab, appetitanregende Düfte schlagen dir daraus entgegen. Die Kantine mit ihrem ewig langen Tisch und den Esshockern, daneben die Küche. Noch weiter oben zweigen gleich mehrere Gänge von dem Hauptraum ab, von denen aus man direkt in die Crewräume gelangt. Hier stehen auch mehrere Tische, da man ja nicht immer nur auf dem Boden sitzen will. Von dieser Ebene aus geht nur noch eine sehr schmale Treppe nach oben, auf der nächsten Etage lebt allein der Gildenmeister.
    Ach ja, die Stadt heißt Poképolis. Man kann dort so ziemlich alles kaufen, tauschen, einlagern und flanieren.


    Die Gildencrew

    Gildenmeister
    Blaze - großes, muskulöses Lohgock, m -

    Rechte Hand (voll entwickelt)
    Kador - schlankes, gut gebautes Scherox, m

    Kantinenchef (voll entwickelt)
    -

    Küchenhilfen (max. 2)
    Fox - Vulpix, weiblich, eher klein und niedlich
    -

    Späher (voll entwickelt)
    Vlad - Iksbat, männlich, groß

    Torwächter (ein Pflanzenpokémon, voll entwickelt)
    Sorin - Serpiroyal, weiblich, durchtrainiert

    Lehrlinge

    Echo -eF-eM, männlich (Ausbildung Einzelerkunder)

    Fiera - Ponita, weiblich, elegant

    Team Himmelsstürmer (nur fliegende Pokémon)
    Anführer: Drakie - Duodino, weiblich
    Mitglieder bitte!

    Team Shadownight (entweder Kramurx oder Wablu&Sheinux)
    Anführer: Tara -Nachtara, weiblich, athletisch
    Mitglieder bitte!

    Team Lightheart (voll)
    Anführer: Rio - Riolu, männlich, durchtrainiert
    Silverice - Evoli (später Glaziola), weiblich, V-Riss am rechten Ohr, das Fell am Hals und Schweif schimmert silbrig
    Evie - auch Evoli (später Feelinara), weiblich,
    Und noch eine Bitte: Füllt diese Teams! Pls!

    Erkundungsteams/Erkunder (Ausbildung fertig)

    Team Flame
    Anführer: Tiger - Arkani, männlich, sehr groß
    Nala - Snobilikat, weiblich, athletisch, schlank

    Pekko - Entoron, männlich, muskulös

    Dojo-Trio
    Anführer: Kappa - Kapoera, weiblich
    Lee - Kicklee, männlich, lang
    Chan - Knockchan, männlich, gut gebaut

    Andere Pokémon (meldet euch in erster Linie aber bitte als Gildenpokémon an)

    Flash - Luxtra, männlich, sehr groß, schlank und kräftig mit vielen Naben an Gesicht und Flanken

    Sal - Amphizel, männlich, hochgewachsen

    Kaali - Vipitis, weiblich, recht lang

    Blizzard - Rexblisar, männlich, ungewöhnlich schmal

    Cole - Sichlor, männlich, etwas hager

    Noch eine Info: Ihr könnt sieben Attacken lernen, allerdings dürfen nicht alle OP sein. Und bitte nur die Attacken,
    die ihr wirklich lernen könnt. Schaut in der Wiki nach ^^

    2
    So, das Kapitel hier ist wieder eine Art Übersicht, weil mir für die Geschichte noch ein paar Charas fehlen ^^


    Ich möchte vorher noch etwas über die bekannten Gebiete der Wunderkarte schreiben. Das sind natürlich nicht alle, aber man kann ja auf Wunsch was hinzufügen ;) Ihr müsst mich nur fragen und euren Ort dann beschreiben. Ein passender Name wäre auch nett

    Strandhöhle - Eher Anfängergebiet, kann aber auch gefährlich werden, sehr feucht und auch recht tief, vor allem aber dunkel

    Lichtwald - schöner, lichter Birkenwald, allerdings lebt dort eine ziemlich wilde Sichlorbande

    Nachtgehölz - dichter, dunkler, kranker Wald voller sterbender, verkrüppelter oder gebückter Bäume. Voller Geist- und Unlichtpokémon

    Drachensenke - eine Senke inmitten des Nachtgehölzes, umgeben von stacheligen Dracobeeren. Ein perfekter Ort für Drachenpokémon

    Felsfelder - karge, trockene Halbwüste voller großer, hellbrauner Felsen mit vertrockneten Gebüschen, sehr heiß

    Wellental - ein großes, kesselförmiges Tal mit wellenartigen Hügeln in seiner Mitte, die Ränder des Kessels arten in Bergen aus, also viele Flugpokémon

    Grüner See - eigentlich ein normaler See, der gar nicht grün ist, im Gegenteil, er ist wunderschön türkisblau. Allerings ist er sehr tief, nur einen Meter unter der Oberfläche enden die Riesentangstämme. Angeblich lauert ein rotes Garados in seinen mystischen Tiefen...

    Die singende Höhle - alte, recht schmale Lavagänge durch die unablässig Wind pfeift und die "Höhle" so zum Singen bringt

    Nebelcanyon - großer, karger Canyon, der permanent in dichten Nebel gehüllt ist.

    Blitzwiesen - flache, saftige Wiesenlandschaft, in der es viele Gewitter, Unwetter, Stürme und Elektro-Pokémon gibt. Das einzige, woran es fehlt sind Erhebungen.

    Schneeberg - Hoher, das ganze Jahr von tiefem Schnee bedeckter Berg. In ihm liegt auch die Frostgrotte.

    Frostgrotte - großzügige Kavernen, deren Decken, Böden und wände von leuchtendem Eis überzogen sind.

    Sommerwald - im Frühling, Sommer und Herbst der schönste Laubwald der Welt, doch im Winter werden die Stämme der Bäume schwarz, Nebel hüllt alles ein und die Geister qualvoll dahingeschiedener Schwerverbrecher treiben ihr Unwesen

    Himmelsnadeln - unglaublich hohe, braune Felsnadeln, die aus einem kleinen Regenwald herausschießen. So hoch, dass ihre Spitzen die Wolken berühren zu scheinen...

    Mamautelwald - ein etwas kälterer, allerdings nicht wirklich kalter Wald, bestehend aus Mammutbäumen. Das ist alles. Passt auf, dass ihr keinem der Rexblisar über den Weg lauft!

    3
    " Drakie? " " Was ist? " Schläfrig drehte sich das angesprochene Kapuno auf seinem Nest. Echo wühlte in dem Gerümpelhaufen herum und schnaubte. " Mein Buch! Hast du es gesehen? " Wütend starrte er auf den Itemberg und kickte einen Orb von sich weg, welcher eben davon heruntergerollt war. Nun schnaubte wiederum Drakie, sie stützte sich hoch und wandte den Kopf in Echos Richtung. " Gesehen? Sehe ich so aus, als ob ich etwas gesehen haben könnte? Mein Sichtfeld ist recht begrenzt, und das weißt du. " Sie tippte sich an ihre 'Kapuze' und verzog das Gesicht. " Das würde auch die Unordnung hier erklären... wo hast du den ganzen Krempel eigentlich her? ", gab er zurück und stupste den Orb zurück auf den Haufen. Drakie lachte und setzte sich auf ihr Nest. " Irgend so ein Schlaumeier, der seine Rettung nicht in Poké bezahlen konnte hat mir das angedreht. Was soll man machen? " Echo schmunzelte, allerdings war er immernoch etwas verstimmt darüber, dass sein schönes Buch unauffindbar unter den unzähligen Items verborgen lag. In jedem Crewraum stand extra eine geräumige Kiste für das Wichtigste, damit man nicht immer zu den Konten in Poképolis hechten musste. In diesem Fall hatte die Rechte hand einen tollen Spruch auf Lager:"Was man nicht im Kopf hat, hat man in den Beinen! " Was ja auch stimmte. Fox war letztens sechs Mal hin- und her gerannt, nur wegen ein paar Einkäufen. Echo gab die Suche nach seinem Buch vorerst auf und fing an, seinen Schatzbeutel für morgen zu packen. " Echo? Ich möchte jetzt wirklich schlafen. Mach bitte das Licht aus. ", gähnte Drakie und warf ihm einen müden Blick zu.
    " Wie sie wünschen. " Mit einer gespielten Verbeugung knipste er die Volbeat-Lampe aus, und kassierte noch im gleichen Moment einen Klaps auf den Hinterkopf. Kichernd ließ er sich auf sein Bett fallen und streckte sich aus. Für einen Moment herrschte vollkommene Stille, bis jemand zu singen anfing.
    " Dein Ernst? "
    " Hm? Was? " Etwas in Drakies Nest raschelte.
    " Ich dachte du wolltest schlafen! ", stöhnte Echo und hielt sich so gut es ging die empfindlichen Ohren zu.
    " Stimmt. Tut mir Leid Echo! " Nun war es endlich ruhig. Er faltete fröstelnd die Flügel um seinen Körper und entspannte sich etwas. Drakie konnte ja singen, aber nicht, wenn er gerade schlafen wollte. Er war gerade im Dämmerzustand zwischen Wachen und Schlafen, als eine aufgebrachte Stimme durch die Crewräume hallte.
    " Warum ist hier wieder Durchzug? Es ist eiskalt! "
    " Gildenleben ", murmelte Drakie im Halbschlaf und Echo musste grinsten. Ja, das war Gildenleben!

    4
    Echo flog zufrieden über die Landschaft. Vor zwei Tagen hatte er den Schatz der Strandhöhle geborgen, eine wunderschöne, große, schwarze Perle, die in ihren Tiefen verborgen gelegen hatte. Er selbst war überrascht gewesen, dass noch niemand zuvor darauf gekommen war, sie zu stibitzen, bis sich herausstellte dass selbst der Inhaber des Juweliers in Poképolis nichts von ihr gewusst hatte. Derselbe hatte die schwarze Schönheit dann für einen lächerlich hohen Preis aufgekauft, von dem ein ebenso lächerlich hoher Anteil an die Gilde ging. Echo hatte sein Leben im Kampf gegen dieses verrückte Gengar aufs Spiel gesetzt, nur um am Ende nur 200 Poké für sich beanspruchen zu können. Das Gengar, welches den Schatz bewacht hatte, war jetzt natürlich entsprechend sauer und lief nachts Amok, in Form von grässlichen Albträumen. Und wer war schuld? Echo. Wer durfte sich jetzt darum kümmern? Echo. Wer war dem Vieh kräftemäßig unterlegen? Echo. Warum war er dann zufrieden? Trotz des unverhofften Kollateralschadens den er angerichtet hatte, hatte er immernoch diesen unbekannten Schatz ans Tageslicht gebracht, was an sich für einen so jungen Rekruten echt beachtlich war. Immerhin war er so vom Normal- auf den Bronzerang befördert worden, was ihn mit einem gewissen Gefühl von Stolz erfüllte. Aber dennoch lag es jetzt an ihm, das straftätige Gengar einzulochen. Es hatte ihm im Kampf lachend erzählt, wie es die Perle vor langer Zeit einem alten Spoink, welches nun schon tot war, gestohlen hatte. Zweifelnd blieb Echo in der Luft stehen und sah sich um. Wie sollte man am hellerlichten Tag ein verdammtes Geist-Pokémon finden? Er schwebte genau über dem Lichtwald, und wenn er schon mal hier war, konnte er seine Suche auch gleich hier beginnen. Die Leute verstecken sich immer da, wo man sie nicht erwartet. Gut. Er sank auf eine der Birken nieder und machte es sich auf einem Ast bequem. " Psst! ", ertönte da eine Stimme. Echo fuhr herum und entdeckte unter sich Tara, die aus einem Gebüsch hervorlugte. " Was machst du denn hier? ", zischte er und musterte sie etwas verwirrt. Sie zuckte mit einem ihrer Ohren und sagte nur:" Kador hat gesagt, ich soll dir nachlaufen und dir helfen, gegen Gengar zu kämpfen. " Er nickte. Als er gerade etwas entgegnen wollte, wischte etwas Hellgrünes zwischen den beiden hindurch, und kurz darauf wurde Echo von seinem Ast gefegt. " Ich dachte, du würdest jeden Angreifer hören! ", ächzte Tara, die ebenfalls erwischt wurde. " Das geht schlecht, wenn gerade mit jemandem Rede! " Er duckte sich unter einem sensenartigen Hieb weg, sprang nach hinten und spieh ziellos eine Drachenwut um sich. Definitiv eines dieser blöden Sichlor! Aber dieses Pokémon war nicht das einzige im Wald, was schnell angreifen konnte! Geschickt wehrte er eine Kreuzschere mit Flügelschlag ab und biss sich an einer von Sichlors Sensen fest. Tara reagierte ebenfalls schnell und setzte ihrerseits Biss ein, als plötzlich beide davongeschleudert wurden. Bevor sie sich wieder rühren konnten sprang ihr Gegner triumphierend kreischend auf sie zu, beide Arme hoch für eine letzte Kreuzschere erhoben. Da registrierte Echo etwas, ein Geräusch, ein Knacken im Unterholz...

    5
    Drakie rannte so schnell sie konnte. Tara hatte gesagt, sie würde zum Lichtwald gehen, und das konnte gar nicht ohne ein Zusammentreffen mit einem oder mehreren Sichlor möglich sein. Schon drangen Kampfgeräusche an ihre Ohren, da wurde sie von etwas oder jemandem überholt. Sie sah den Rücken eines dieser Sichlor, dass wohl auf dem Weg zu diesem Tumult war und beeilte sich noch mehr. Eine Lichtung kam in Sicht, zwei, drei, nein- vier Pokémon die erbittert miteinander kämpften. " Ich helfe euch! ", schrie Drakie mit sich überschlagender Stimme und stürzte sich mit einer Kopfnuss auf eines der Sichlor. Auch Echo griff wieder an, er sah schon ziemlich zerkratzt aus, auch Tara wehrte sich tapfer und hielt sich ihren Gegner furios mit Psychokinese vom Leib. Echo flog hoch über den Köpfen der Sichlor und traktierte sie immer wieder mit gefährlichen Windschnitt-Attacken, Drakie selbst blieb nicht viel mehr übrig als mit Kopfnuss und Drachenwut um sich zu schlagen und gelegentlich Schutzschild einzusetzen. Tara wurde hart von einer sehr effektiven Kreuzschere getroffen und taumelte, während sie sich verzweifelt mit Finte aus der Umklammerung des Sichlors zu befreien versuchte. Drakie war nicht schnell genug, um einer Schlitzer-Zornklinge Kombi auszuweichen und flog im hohen Boden in ein Gebüsch. " Es kann doch nicht sein, dass wir zu dritt gegen ein paar erbärmliche Käfer-Pokémon verlieren! ", hörte sie Echo fluchen und ihr wurde übel, als sie weitere, brutale Geräusche vernahm. Sie erhob sich ächzend und schwerfällig, da spürte sie etwas in sich aufsteigen. Eine neue Attacke? Sie streckte den Kopf aus dem Geäst und schoss ohne groß zu zielen einen Feuerodem ab, eines der Sichlor schrie auf und ging zu Boden. Immernoch vollkommen erschöpft kroch Drakie aus dem Busch, nur um erneut getroffen zu werden. " Sie sind zu schnell ", keuchte sie und ging in die Knie. Keiner antwortete, alle waren zu beschäftigt zum Reden. Da spürte sie wieder, wie etwas in ihr aufkeimte, aber dieses Mal fühlte es sich... anders an. Mit einem lauten Brüller sprang sie auf, aus heiterem Himmel war sie von Kraft durchströmt. Sie hörte entfernt die verblüfften Rufe der Sichlor, von Echo und Tara, dann sah sie nur noch eine weiße Flammenwand vor ihrem inneren Auge. Eine gefühlte Sekunde später stand sie keuchend, aber immernoch voller Energie da, erst jetzt bemerkte sie, wie Echo und Tara sie anglotzten.
    " Ist was? ", fragte sie verwirrt, irgendwie hatte sich ihr Sichtfeld erweitert. Echo zögerte, dann grinste er verunsichert und lachte etwas ungeschickt. " Du hast sie ganz allein fertig gemacht! In ein paar Sekunden, und... " Wie bitte? Das konnte nicht sein! Sie sah zur Seite und erschrak. Die beiden Sichlor waren übel zugerichtet, als ob sie von mehreren Feuer-Pokémon angegriffen worden waren. Hatte sie das getan? Kein Laut ließ sich ihrer Kehle entlocken, das konnte einfach nicht sein, so etwas würde sie nie jemandem antun, nicht einmal diesen Kerlen! " Und...? ", presste sie unsicher hervor. Echo und Tara sahen genauso verwirrt aus wie sie sich fühlte, das Nachtara sah sie mit verengten Augen an und grinste frech.
    " Du hast zwei Köpfe! " " Ja, du hast dich eben entwickelt! ", ergänze Echo nun fröhlich und flatterte. Sollte Drakie das jetzt toll finden oder nicht? Tatsächlich fühlte sie sich etwas... zerlegt im Kopf, anders lässt es sich nicht formulieren. Wie sie wohl aussah? Das war... " Phantastisch! Jetzt kann ich allein einen Kanon singen! ", rief sie und vergaß sofort ihre Bestürzung.
    " Ja, das ist schön, aber was ist jetzt mit Gengar? " " Das ist jetzt keine Frage mehr, Tara! In dem Zustand können wir es keineswegs mit diesem Bastard aufnehmen. ", stellte Echo klar und machte Anstalten, den Rückweg anzutreten. Drakie nickte Tara zu und folgte ihm langsam. " Das war wirklich unglaublich Drakie! Dieses Sichlor hat dich niedergestreckt, und du bist umgefallen, wir dachten, du wärst bewusstlos! ", durchschnitt er dann irgendwann die Stille. " Ja! ", fiel Tara mit ein " Das war unglaublich! Du hast plötzlich angefangen zu leuchten und hast dich dermaßen schnell bewegt... schneller als ein Galoppa! Und dann hast du es diesen Sichlor richtig gezeigt! Die haben dich kaum noch getroffen, ehrlich! " Bewundernd schenkte sie ihr einen Seitenblick. Drakie wurde rot und senkte die Köpfe.
    " Mit kam es gar nicht so vor... ich habe nur weiß gesehen. "
    Echo lachte erheitert auf. " Ohoo, da ist aber mal jemand bescheiden! Aber diese Sichlor werden wir sicherlich nicht so schnell wiedersehen dank dir. Wirklich, ich habe noch nie jemanden so kämpfen sehen... ich dachte erst, du würdest die beiden umbringen, so sehr hast du gewütet! Stark, Drakie, stark! " Sie schluckte. Kümmerten die zwei sich denn gar nicht darum, dass die beiden Sichlor eventuell tot waren? Störte es sie selbst nicht, dass sie möglicherweise eine Mörderin war? Sie schreckte vor diesem entsetzlichen Gedanken zurück. Nein, es war nicht möglich, ein anderes Pokémon nur durch normale Attacken zu töten. Es ist nicht möglich, es geht nicht, es geht nicht, total unlogisch... , redete sie sich ein, um ihr schlechtes Gewissen loszuwerden. Sie sollte sich lieber freuen, nun viel besser singen zu können und vielleicht sogar Aussicht auf eine Beförderung zu haben. Ja, sie sollte glücklich sein. Die anderen waren das schließlich auch, und die Fragen, warum sie so betrübt aussah wollte sie sich nun wirklich ersparen. Einfach nicht darüber nachdenken!


    Argh! Das ist sooooooo lang! xD

    6
    " Vielen Dank für die Rettung! ", rief das Schillok über die Schulter und winkte noch einmal. Echo lächelte ihm kurz zu, dann verschwand er wieder im Inneren der Gilde, die im gleißenden Abendlicht einen langen Schatten bis zum Rand der Klippe warf. Hinter ihm wuchs das Rankentor wieder zusammen, sodass nicht einmal ein Sonnentrahl hindurchdringen konnte. Sorin tat ihre Arbeit wirklich gut. Echo flog nach oben, er wollte Drakie endlich mal sagen, dass sie gefälligst ihren Krempel aufräumen sollte. " Essen! " Gut, dieses Vorhaben konnte also verschoben werden. Eilig folgte er dem köstlichen Duft des Essens bis in die Kantine und nahm mit freudiger Erwartung seinen Platz an dem langen Tisch ein.
    Neben ihn setzte sich ein Neuer, den er nicht kannte, allerdings konnte er von diesem Pokémon sagen, dass es ein Riolu war. Es unterhielt sich lachend mit einem Evoli, welches anscheinend sein Teampartner war. Da kam auch schon Fox aus dem Verbindungsgang zwischen Kantine und Küche gelaufen und balancierte gekonnt zwei Tablette voller gerösteter Beeren, die sie dann lächelnd vor die hungrigen Pokémon stellte. " Was sind denn das für riesige Beeren? ", hörte Echo einen von Drakies Köpfen fragen und beugte sich ebenfalls interessiert vor. " Das sind Wasmelbeeren! ", erklärte Fox mit einem stolzen Unterton in der Stimme und schwang ausladend den Kochlöffel. " In Miltank-Butter geröstet und in Sinel- Wilbirbeerstreifen Marinade, oben drauf sind kandierte Pirsifbeeren mit Pfeffer! " Alle am Tisch machten große Augen. Sogar Sorin schien erstaunt zu sein, was echt schwer zu erreichen war. " Gewagte Kombination! ", meinte dann irgendwer. Fox grinste breit und setzte eine Art ihr-wisst-ja-gar-nicht-wie-gut-das-ist Blick auf.
    " Aber die Krönung kommt ja erst noch! ", rief die zweite Küchenhilfe, die wie aus dem Nichts aufgetaucht war und einen großen Topf schleppte. Er wamtste das Gewicht mit Elan auf den Tisch und strich sich seine Schürze glatt. Fox nickte und grinste wieder triumphierend. " Das ist die Soße dazu, extrahiert aus schwarzen Lichtwaldpilzen, Jonagobeeren, Fleischäpfeln und Düstertrüffeln! " " Dustertrüffel! ", platzte Drakie heraus und schüttelte ihre Köpfe, sodass sie fast aneinander krachten. " Die gibt es doch nur im Nachtgehölz! "
    " Na und? Haut rein, Leute! " Vlads beherzter Zwischenruf löste das ungläubige Starren in ein begeistertes Schmatzen und Kauen auf. Nach dem Essen, bei dem übrigens jeder tüchtig zugeschlagen hatte, war dann umso weniger los. Die Crewmitglieder bewegten sich wie abgefüllte Weinfässer, abgesehen von der Tatsache, dass Weinfässer rollen und nicht langsam dahintapsen. Echo schleppte sich Drakie hinterher geradewegs zu den Crewräumen, als ihm etwas einfiel.
    " Du musst noch aufräumen, Drakie! " Das Duodino stöhnte resigniert, summte aber trotzdem weiter eine leise Melodie. Im Raum angekommen ließ er sich unverzüglich auf sein Nest fallen und starrte an die Decke. Drakie wühlte lustlos in dem Itemberg herum und warf sie nacheinander in die große Kiste hinein. Da klopfte es an die Tür, Echo hob träge den Kopf und bat das Pokémon herein. " Echo, du sollst zum Gildenmeister kommen. "


    Ein sehr... kulinarisch ausgeprägtes Kapitel. Ich hatte mal Bock, Essen zu beschreiben, also nehmt es mir nicht übel, ja?

    7
    " Du hast mich gerufen? " Leise schloss Echo die Tür hinter sich. Der großzügige Raum war in freundlichen Feuerschein getaucht und verlieh ihm eine einladende Wärme. Blaze stand in nachdenklicher Haltung an der Wand, der leicht gesenkte Blick war geradewegs zum Fenster hinaus in die Stille der Nacht gerichtet. Echo räusperte sich noch einmal und blieb nahe der Tür stehen, unsicher darüber, wie er sich verhalten sollte. In dem großen, gemauertem, rot bemalten Kamin knackte gut vernehmbar ein Ast in der Glut. Der Gildenmeister drehte sich langsam um, sein Gesicht war ernst und seine Miene undeutbar. Er hätte mit diesem Ausdruck verkünden können, dass ein geliebtes Pokémon verstorben war, allerdings wäre auch ein plötzlicher, lautstarker Freudenausbruch möglich gewesen, vorher sorgfältig hinter einer Steinmaske verborgen. Das große Pokémon stieß leise etwas Luft aus, dann fing es ruhig an zu sprechen:" Du hast in letzter Zeit für ziemlich viele Probleme gesorgt. " Echo erstarrte und tat sein Bestes, dem Blick seines Gegenübers standzuhalten, doch er fühlte sich nicht imstande, etwas zu sagen. " Gengar ist gefährlich. Hättest du ihn nicht gereizt, wäre alles um einiges leichter. " Wieder trat ein schmerzhaftes Schweigen ein, doch dieses Mal wollte er dringlich etwas erwidern. " Es war eine so große Verlockung. Ein bisher fast unbekannter Schatz, in einer Höhle gleich nebenan-" " Ich weiß. Ich möchte dich ja auch nicht für deine Neugierde tadeln, Echo. Ganz im Gegenteil. Und dennoch hast du Gengar gereizt, und ihn dazu veranlasst, in den Träumen unschuldiger Pokémon Grauenhaftes zu veranstalten. Ich erwarte von dir, dass du diesen Kerl zurück auf den Boden bringst. Und das geht jetzt vor allem. Du suchst in deiner Freizeit nach ihm, doch das wird nicht reichen. Du sollst nun deine gesamte Energie aufwenden, um ihn zu schnappen. " Echo schluckte. An Blazes' Worten konnte er nicht rütteln, doch wie sollte er einen Geist ausfindig machen, geschweige denn einfangen? Allein brachte er das nicht fertig, doch in so etwas durfte er niemanden hineinziehen. Mit schwerem Kopf schleppte er sich zurück in sein Zimmer. Drakie schlief ruhig auf ihrem Nest und summte im Traum.

    8
    »Hey! Aufwachen, schnell!« »Mmhh« verschlafen richtete Rio sich auf und rieb etwas Schlaf aus seinen Augen. Blinzelnd richtete er seinen Blick auf das aufgeregte Evoli vor sich. »Jetzt mach doch mal hin!«, drängelte Silverice und schubste ihn auf die Füße. »Morgenappell! Looos, komm!« Nun war das Riolu vollkommen wach, es sprang auf und schnappte seinen Schatzbeutel, band sich hastig das Halstuch um und heftete seinen Erkunderorden daran fest. Keuchend stürzten die zwei aus ihrem Raum heraus, durch den leeren Korridor, und schließlich in den Hauptraum der Etage, der in ungeduldiges Schweigen gehüllt war. Rio und seine Partnerin reihten sich schnell bei den bereits strammstehenden Kollegen ein, die ihnen missbilligende Blicke zuwarfen. »Ihr beiden habt wirklich Glück, dass Blaze noch nicht unten ist!«, tadelte sie Kador mit in die Hüften gestämmten Scheren. Und schon ertönte von oben das Geräusch einer sich schließenden Tür, und der Gildenmeister schritt die Treppe hinab bis hinunter zu seiner Gildencrew, die sich nun noch einmal straffte. Das Morgenritual zog sich wieder wie gewohnt hin, Lohgock gab einigen Teams spezielle Aufgaben, darunter war auch das von Rio und Silver.
    »Team Lightheart? Ihr geht heute in und um die Stadt herum patrouillieren.« Rio legte den Kopf etwas schief. In der Stadt? Wieso das denn? Als wenn Blaze seine Gedanken lesen könnte, fügte er mit einer etwas bitteren Miene hinzu:»Die Kriminalitätsrate in Poképolis steigt« Mehr aber auch nicht. Mit einem Kopfnicken entfernten sich die beiden Lehrlinge.

    »Das ist doch total langweilig!« Silver legte ihre Ohren an und verzog missmutig das Gesicht. Auch Rio langweilte sich über dieser Aufgabe, aber schließlich hatten sie sie vom Gildenmeister bekommen, und mussten sie deshalb auch erfüllen. »Haltet das Gladiantri!« Erschrocken fuhren die beiden herum, als jemand an ihnen vorbeizischte. Geistesgegenwärtig streckte Rio sein Bein aus, sodass das Gladiantri hart auf das Straßenflaster aufschlug. Eine Kraftwelle und eine Kopfnuss von Silver später ging das fremde Pokémon K.O., was eine gewisse Enttäuschung auf sein Gesicht wandern ließ. »Viel zu einfach«, murmelte er und trat ein Stück an den Bewusstlosen heran. Doch bevor er näher interagieren konnte, wurde er beiseite gestoßen. Ein Porenta flatterte aufgeregt um sie herum, schob Gladiantri dann ein Stück zur Seite und entnahm etwas seinen Händen. Mit glänzenden Augen betrachtete es eine Lauchstange. »Danke ihr zwei! Ihr habt es aufgehalten!« »Äh... keine Ursache...«, antwortete Silverice vorsichtig, doch da war das Porenta schon wieder verschwunden. »Was war das denn?« ein wenig verdattert schauten die beiden sich an. Rio zuckte nur mit den Schultern und bückte sich wieder zu dem Dieb herunter. »Keine Ahnung. Aber der hier sollte sich vielleicht mal erklären, oder?«

    9
    Blaze räusperte sich vielsagend, bevor er seine Gildencrew zum „Hurra“ aufforderte. Auch Kador hatte eine ein wenig wichtigtuerische Miene aufgesetzt. Eben der holte nun tief Luft und zog ein wenig die Augenbrauen (soweit ein Scherox das kann) hoch. »Nun, der Gildenmeister und meine Wenigkeit haben beschlossen, dass wir in Bälde eine Expedition starten werden!« Weiter kam er auch nicht, denn alle redeten aufgeregt durcheinander. »Wirklich?« »Wie cool!« »Ich will mit!« Auch Echo war gespannt. Drakie legte einen ihrer Köpfe schief. »Wann werden die Teilnehmer bekannt gegeben?« Er warf ihr einen kurzen Blick zu. Kappa und ihr Team waren bereits auf einer Expedition (welche gescheitert war) dabei gewesen, und sie hatte gesagt, dass Blaze und Kador ewig gebraucht hatten, um die Mitglieder zu bestimmen. Die rechte Hand grinste triumphierend. »Sie stehen fest!« Unter nun noch lauterem Reden zog er ein Pergament hervor und las folgendes davon ab: »Auf die Expedition zum höchsten Berg kommen mit: Team Himmelsstürmer, Fiera, Team Shadownight, Team Lightheart, Team Flame und Team Poison (Sorin&Vlad).« Was? Enttäuscht zog Echo die Munwinkel nach unten. Nun gut, logisch, er musste ja schließlich noch einen Verbrecher fassen. Drakie warf ihm einen mitleidigen Blick zu, doch er ignorierte ihn. Lieber freute er sich für die, die mitkommen durften! Der mystische, gewaltigste, höchste Berg von allen! Diese elende Kletterpartie würde für einen Flieger wie ihn zur Weißglut treiben, da er sich in der eisigen Kälte dieser Höhen wohl kaum in der Luft halten könnte. Armer Vlad.
    »Wir werden in drei Tagen aufbrechen, also bereitet euch gut vor!«, rief Blaze in die Runde, bevor er wieder in seinem Zimmer verschwand. Der höchste Berg... der weißeste Fleck auf der Landkarte, den man sich aussuchen konnte! Mit dem absolut bescheuertsten Namen der Welt! Echo schmunzelte und wandte sich zum Gehen. Irgendwo, irgendwo musste dieser Gengar doch sein!


    Es ist sehr kurz, aber Hauptsache etwas...

    10
    Die Tage bis zum Aufbruch der Expedition verflogen regelrecht. Die Hektik der anderen Pokémon stresste auch Echo ein wenig, als ob er mit seinem „Kumpel“ nicht genug Probleme hätte. Seine Schwingen waren müde von all dem Suchen an allen möglichen Orten, was die Wunderkarte ebenso hergab. Als das eF-eM dann fröstelnd durch den Mamutelwald flog, hörte es plötzlich eine Art Streitgespräch. »Wenn ich es dir doch sage! Ich habe was flattern gehört!« »Das Geräusch hast du wahrscheinlich eher selbst produziert.« »Untersteh dich! Ich würde niemals-« »Ach ja? Und was war das dann Gestern bei dem Gespräch mit Bliz? Hm?« »Och, ähm, das- das war die Tür!« »Da lachen ja die Taubsis! Du hast dort eindeutig einen fah-« »Entschuldigung falls ich störe, aber habt ihr zufällig ein Gengar gesehen?« Echo kam hinter einem Baum hervor und schaute direkt in die erschrockenen Gesichter eines Amphizel und eines Vipitis. Dieses musterte ihn kurz, dann peitschte es aufgeregt seine Schwanzspitze hin und her. »Sal! Das wäre doch ein perfekter neuer Rekrut, oder?« Das Amphizel legte einen Finger an sein Kinn und nickte langsam. »Stimmt. Aber um auf deine Frage zurück zu kommen: Tatsächlich haben wir eine rundliches, dunkellila gefärbtes Geister-Pokémon mit unseriöser Fratze gesehen. Wieso fragst du, Fremder?« »Ich bin ein angehender Einzelerkunder der Lohgock-Gilde, und es ist mein Auftrag-« Das blaue Pokémon namens Sal riss ein Stück die Augen auf, packte Echo an einem Flügel und zerrte ihn und das Vipitis hinter sich her. »Wir können dir helfen, diesen Gengar zu finden, aber nur unter einer Bedingung!« Was? Eine Bedingung? Hoffentlich keine große Summe, da dessen Geldbeutel im Moment regelrecht ausgehungert war. Das Amphizel blieb schließlich tief im Wald vor einem großen Loch im Boden stehen, welches erstaunlich schwer zu entdecken war. »Wie du es wahrscheinlich mitbekommen hast: Mein Name ist Sal, und diese liebenswerte Person dort ist Kaali« Das Vipitis fauchte kurz, dann wandte es sich an Echo. »Und das hier ist das Loch!« »Das... Loch.« Er blinzelte. Was für ein „toller“ Name. »Dort unten trainiert und lebt die Schattengilde!«, erklärte Kaali weiter. Um es zusammen zu fassen: Die Schattengilde war der „Schatten“ der Lohgock-Gilde, und half deren Erkundern, wenn sie in Not waren. Die Mitglieder dieser Organisierung trainierten in einem großen, unterirdischen Raum, von dem viele Gänge oder einfach nur Türen abgingen und in wieder andere Räume führten, beleuchtet von Fackelschein. Echo stand der Mund offen, während er sich umsah. Extra Training und etwas Erfahrung obendrein konnten nicht schaden, erst recht nicht gegen Gengar! Und außerdem- was für eine ehrenhafte Beschäftigung, den Hütern der Gerechtigkeit als heimliche Helfer zu dienen. Aber... »Ich kann doch schlecht meinen eigenen Bekannten helfen, ohne dass sie mich erkennen!«
    »Wurde denn je jemand von uns erkannt?«, fragte Sal zurück und grinste verschwörerisch. Echo nickte. Mehrere Wochen ohne seine Freunde in der Gilde wären eh langweilig geworden, also was solls?


    »Alles eingepackt, Mädels?«, rief Rio zu den beiden Evoli, die gerade noch ein paar Orbs in ihre Taschen stopften. »Yep« »Klaro!« »Dann mal nichts wie los!« er warf seinen Schatzbeutel über und stapfte zu den Anderen, die bereits fertig bei Blaze standen. Endlich! Endlich würde die Expedition beginnen! Rio war so aufgeregt wie noch nie in seinem Leben, als er, Evie, Silverice und die restlichen Pokémon die Gilde verließen. »Eine Klettertour, perfekt!«, knurrte Sorin vor sich hin und schlängelte etwas frustriert neben Vlad her, der auch nicht sehr begeistert schien.

    11
    Während Echo nun Tag für Tag die Schattengilde besuchte, war die Expeditionsgruppe bereits auf dem Weg zu dem mystischen Berg. Nach insgesamt drei Tagen Fußmarsch waren sie endlich in dem letzten Dorf, welches bereits auf über 3500 Metern Höhe lag, angekommen. Drakie ließ ihren Rucksack auf den Boden fallen, kramte eine Decke hinaus und mummelte sich zitternd darin ein. Schnee wirbelte durch die Tür hinein, bis sie von Kador zugeschlagen wurde. Dieses winzige Kaff inmitten von steilen Felswänden und mahlenden Gletschern behagte keinem wirklich. Ein pummeliges Makuhita kam in den großen Raum gelaufen und verbeugte sich kurz.
    »Wo gedenken die Damen und Herren denn hinzugehen?«, fragte es, wobei es das R wie ein L aussprach. »Zum höchsten Berg«, antwortete Blaze zwischen ein paar Schlucken Tee. Makuhita schlug entsetzt die Hände vor den Mund. »Oooh nein, dort lebt ein böser Drache, geht niemals dort hin!« Der Gildenmeister setzte die Tasse auf dem Boden an und schob den Dorfbewohner mit sanfter Gewalt nach draußen. »Mit sowas kommen wir schon klar.« Dann drehte er sich wieder um und setzte sich auf den nackten Holzboden zurück. Das Haus, in dem sie untergebracht waren war vollkommen unmöbliert, kalt und knarzig. An allen Ecken und Enden reichten die Decken nicht, da jeder zwei brauchte, um nicht zu frieren. »D- das nene- nächste Mal mü- müssen wir aber ins W- w- warme vereisssen, ja?«, stotterte Drakie zwischen ihren klappernden Zähnen hervor. Keiner Antwortete, jeder war jetzt schon müde und vollkommen verfroren. Das konnte ja eine tolle Expedition werden! Mit einem ominösen Drachen...

    12
    »Glaubt ihr, dass das mit dem Drachen stimmt?«, fragte Evie und wischte sich eine Schneeflocke aus dem Gesicht. »Und wenn schon« Rio boxte Löcher in die kalte Luft und spritzte mit den Füßen Schnee umher. »Den machen wir fertig!« Das Evoli nickte etwas unsicher. Drakie hopste durch die eisige, weiße Masse unter ihr, sie wollte dem Kontakt damit eigentlich vermeiden. Blaze blieb stehen und breitete die Arme aus. »Das ist er, der höchste Berg!« Vor ihnen ragte ein monströses, mit Eis und Schnee überzogenes Felsmassiv auf, noch einmal viel höher als die anderen Berge, die eigentlich auch so schon sehr groß waren. »Nach sechs Tagen Fußmarsch möchten wir ja auch endlich mal da sein.«, kommentierte Sorin bitter und zog ihren Schal etwas enger. »Nicht lang quatschen, weiter gehts!«, rief Kador streng und winkte die Truppe heran. »Das ist wirklich ätzend.« Tara zuckte mit einem Ohr. Rio nickte zustimmend. Kalt, dünne Luft, und teilweise jetzt schon Höhenkoller. Das konnte ja nur gutgehen. Da hörte er etwas hinter sich grollen, drehte sich um und sah sie- »Lawine!«, schrie er mit überschnappender Stimme und rannte wie von der Tarantel gestochen los.


    Echo hatte angenommen, sich ohne seine Freunde köstlich zu langweilen, doch zu seinem Glück konnte er jetzt jeden Tag ein ausgiebiges Training genießen. Und außerdem wussten diese Pokémon hier etwas über Gengar! Eifrig wich er Coles Schlägen aus. Er hatte einige neue Attacken gelernt, die um einiges stärker waren als seine alten. Windschnitt zu Luftschnitt, Biss zu Knirscher, und worauf er am stolzesten war: Drachenwut zu Drachenpuls! »Du musst dich noch mehr bewegen, Echo!«, keuchte Cole zwischen zwei Schlitzern. Noch mehr? Echo tat, was er konnte! »Ach komm, Cole, Echo macht das schon sehr gut! Nicht jeder kann so schnell sein wie du, das ist unfair!«, Sal stellte sich zwischen die beiden und klatschte einmal in die Hände. »Wie wärs, wenn wir jetzt den Kampf ohne Attacken üben?« Das Sichlor nickte. »Oh ja, bitte!« Ohne... Attacken. Wie das? »Das ist ganz einfach, Echo. Wenn du ein paar Griffe, Tritte und Schläge beherrschst und sie mit deinen Attacken kombinierst wirst du garantiert mehr Erfolg im Kampf haben.« »Aha.« Echo legte den Kopf schief und beobachtete Sal und Cole, die ihm die Grundlagen vorführten. Einfach sah das wirklich nicht aus! »Wie soll ich denn bitte diese Griffe anwenden? Schaut mich doch an!«, maulte er und breitete seine Flügel aus. »Willst du nun was über Gengar wissen, oder nicht?«

Kommentare (400)

autorenew

Sun the hedgehog (13546)
vor 443 Tagen
Ich möchte zu guardevoir werden und die gruppe heißt bei uns team Wonder (cole, sal und flash )
Aisope (05680)
vor 585 Tagen
@Gold gerne schick mir den Link und ich bin dabei
(ja ich hab nen anderen Namen als Evie genommen OMG -.-)
Gold (64827)
vor 585 Tagen
(ok hab auch eins gemacht mach doch mit)
Evie (27130)
vor 589 Tagen
okay ich hab das komplett verpeilt... ich werd einfach mal schauen und ein Ähnliches Rpg bald erstellen... abe rim Moment hab ich noch so ein neues RPG um das ich mich kümmern muss... ich schau mal ^^'
Darkrai (56804)
vor 606 Tagen
läuft das noch und wie heißt das 2,0
drakie&sitri (52748)
vor 668 Tagen
(ich könnte das machen... Ein trikephalo namens Draco. XD ich LIEBE drache einfach.)
evie und co (62162)
vor 672 Tagen
Wolke:* sieht tara und geht zu ihr* was ist denn? (freundlich)
und ich werde jetzt ein 2.0 erstellen nur anders benennen willl wer anders dann den gildemeister übernhemen?
drakie&sitri (38398)
vor 672 Tagen
S: moment! Wir müssen erst wings suchen.
D: nagut. Aber wenn wir sie nicht finden, geht es ohne sie los! *renne los* Wings!! Auftrag!!
S: *flatter ihr hinterher*
Tara (91082)
vor 673 Tagen
*such nach Wolke* .......
drakie&sitri (18886)
vor 674 Tagen
(hey tara. Wir strengen uns an.)
D: hm... Das sieht gut aus.
S:dann los!
Tara (20369)
vor 674 Tagen
(JA!!! Hier ist wieder was los ^^)
M (musique harmonia) (44880)
vor 675 Tagen
(nein...)
D: *sehe die aufträge durch*
S: *sehe mit durch*
Evie (02942)
vor 675 Tagen
Ja schönster auf der welt: er steht Für Mc Donald P:
drakie&sitri (29483)
vor 676 Tagen
D: *gehe zum brett*
S: *esse noch**
drakie&sitri (16819)
vor 680 Tagen
(jaj! Ich bin bei deinem rpg. M ist ein schöner buchstabe,oder? XD)
D: *esse friedlich neben sitri*
S: *esse friedlich neben drakie*
Evie (35512)
vor 681 Tagen
sorry ! fehler fehler error detctet
Aisope (35512)
vor 681 Tagen
ähm eines meiner Rpg ist die Nachtschatten insel ^^
ich mach es !
drakie&sitri (85010)
vor 683 Tagen
S: *lande in der mensa*
D: *keuche, renne ihm hinterher*ich kann nicht mehr...
S: lache trillernd, hüpfe zur essensausgabe und hole mir was zu essen*
D:waffenstillstand?
S: waffebstillstand.
drakie&sitri (19048)
vor 684 Tagen
Ok. Meine rpgs laufen siwieso nie gut. Und wenn wir nur oft genug on sind, kommn bestimmt noch andwre. Ich kann ein freundin fragen.
Dr: du bist unfair! *renne ihm hinterher*
S: *kicher trillernd*
evie und co (27130)
vor 685 Tagen
jap jap ^^
eine FRage wer mach das RPG denn? ich kann es machen wäre mein drittes ^^
Evie: geht zu der singenden höhle und sieht einen schön schimmernden kristall * ^^
Wings: schlängelt durch den gang* //wo geh ich wohl hin?
Wolke: *fliegt zu den himmelnadeln*