Springe zu den Kommentaren

Warum nur?(Teil 3 AoT)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 2.886 Wörter - Erstellt von: Kuroshitsuji michaelis - Aktualisiert am: 2015-09-19 - Entwickelt am: - 644 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Ehhm.....Coparal? Was...?

    1
    Als Hanji mich sah sagte sie mit einem dicken lächeln:" Hallo Jana du siehst ja heute echt Schöner aus als sonst. Hast du was mit deinen Haaren gemacht?" Darauf schenkte ich ihr einen Totesblick der mit dem von Levi zu vergleichen war. Ich zischte sie und sagte:" Ich nicht aber du!" Ohne auf ihre Antwort zu warten ging ich aus dem Zimmer. Ich habe ganze 4 Stunden gebraucht um alles sauber zu kriegen. "Oi Müller hast du das alles geputzt?"fragte dich eine Stimme. Worauf ich nur ein genervtes und böses"Ja"von mir gab. Die Person packte mich Arm und drückte mich gegen die Wand. Als ich zu der Person hinaufschaute, da ich nur 1.56m groß bin sah ich in Sturmgraue Augen.

    2
    "Was fällt dir ein so mit deinem Vorgesetzten zu sprechen?"fragte dich Levi wütend. "Entschuldigen sie aber ich dachte sie wären Hanji die mich wieder."weiter kamst du nicht da du einen Druck auf deinen Lippen spürtest. Es waren die Lippen von Heichou. " C-Coparal...? W-Was?"fragtest du irritiert. "Soso jetzt weiß ich wie ich dich zum Schweigen bringe. " Sagte er mit einem hinterhältigem LÄCHELN. Er drehte sich um und sagte noch:"Du bist eine hier die am schönsten putzen kann, liegt vielleicht am Aussehen. " "Hat er mir gerade ein Kompliment gemacht?"dachte ich mir." Ich ging in. Mein Zimmer als ich plötzlich Hanji an meinen Sachen sah sagte ich mit böser Stimme:" Weißt du Hanji wenn jemand meine Sachen anfasst ist es Zeit zum laufen. " sie drehte sich um und lief davon als sie mich sah. Ich lief ihr mit meinem Katana, Schwarzen Krallen, leuchtenden Augen, Vampierzähne nach und war in Dunkelheit gehüllt. Sie rannte gefolgt von mir an Erwins Büro vorbei. Als er die Tür aufmachte schrie Hanji zu ihm:"Vampierzähne hat sie auch." Schon rannte ich bei Erwin vorbei. " Na warte wenn ich mit dir fertig bin kannst du dich nicht mehr an meine Sachen vergreifen!"rief ich wütend. Erwin klatsche sich nur die Hand auf die Stirn und konnte sich einen Grienser nicht verkneifen. Wir rannten auch an Levi vorbei der nur ein leises "unfassbar" flüsterte. Als Hanji in einer Sackgasse war. Jedoch drehte ich mich um und wollte in mein Zimmer gehen. Doch plötzlich packte mich schon wieder jemand. Ich stand mit der Person in einem Raum. Bevor ich etwas sagen konnte küsste mich die Person. "Na kleine erkennst du mich noch?" Sagte die Person spöttisch. Erschrocken sah ich ihn an. "D-D-Deevon.."sagte ich ängstlich. Devon war ein Vergewaltiger in der Unterwelt gewesen. Ich wäre ihm fast zum Opfer gefallen hätte Sebastian mich nicht gerettet Sebastian... "l-las mich los! Schreite ich mit zitternder Stimme. Ich war Teufel aber sowohl auch Mensch und konnte das Trauma und die Angst von früher nicht überwinden. Er schubste mich gegen die ein Bücherregal. Ich konnte mich kaum bewegen. Er kam zu mir und riss meine Bluse auf. Ich konnte mich nicht währen da er mich gefesselt hat. "NEIN LASS MICH LOS! Du kleine Schlampe hast es nicht anders verdient und jetzt halte endlich deine Klappe und sei still!" Mir kamen die Tränen. Ich hatte mir noch mehr meine Unterwäsche an. "Das ist mein Ende."dachtest du dir als plötzlich die Tür aufgeschlagen wurde. "Das ist das HQ des Aufklärungstruppes und kein Puff. Wir sind ALLE Soldaten und keiner ein Schlampe du Arschloch."sagte eine tiefe Stimme. Der Mann dem die Stimme gehörte ging auf Devon zu und schlug ihn in den Bauch und begann wieder zu sprechen:" Entweder du gehst oder ich töte dich." Devon sprang auf und lief davon. Weinend sahs ich noch am Boden als ich plötzlich ich den Arm genommen wurde. Und zwar von Levi
    Hör auf zu weinen er ist weg. Du wolltes in dein Zimmer als aufstehen wolltest fielst du mit großen Schmerzen wieder hin. "Dein Bein ist gebrochen."sagte der Hauptmann und hob mich hoch. Da ich nur in Unterwäsche war legte er seine Jacke über mich und trug mich in sein Zimmer. Es war zum Glück niemand auf dem Flur. Aber so sehr mich Gott auch hasst (sagte der Teufel) ging plötzlich eine Tür auf. Erst jetzt viel mir auf wie oft Erwin hin und her rannte. Er sah uns verwirrt an aber Levi schnaubte nur genervt. "Levi komm nachher in mein Büro." Sagte Erwin worauf Levi nur seufzte. Im Zimmer angekommen legte er mich auf mein Bett. "Ehm Heichou kann ich euch was fragen? Ja. Warum gut ihr das? " er sah mich verwirrt an und sagte:" 1. Kann ich nicht zulassen das meine Leute vergewaltigt und ermordet werden und zweitens...." schon lagen seine Lippen auf meinen. "Beantwortet das deine Frage?"fragte er monoton. Er ging aus meinem Zimmer und zu Erwin.

    Levis Sicht:

    Wenn ich diesen Kerl noch einmal sehen bringe ich ihn eigenhändig um. Jana hatte ja voll das Trauma."dachte ich mir
    Als ich in Erwins Büro stand fragte er mich was los war und warum es auch so laut war." Ich verdrehte die Augen und sagte:" Dieses Gör kann einfach nicht aufpassen und wahre fast vergewaltigt worden. Tja und der Typ hat ihr ihren Fuß gebrochen."sagte ich monoton. Erwins Augen weiteten sich als ich es ausgesprochen habe. "Okey sag Hanji sie soll sie untersuchen....wenn sie noch lebt."sagte Erwin. Natürlich wusste er das Jana Hanji NICHT ermordet hat. Ich drehte mich um und wollte gehen als Erwin noch sagte:"Aja ich weiß das du sie magst." Ich drehte mich zu ihm um. "Levi du bist 19 (jp richtig gelesen in meiner FF ist er 19) jedem wäre es egal wenn du eine Freundin hättest nur musst du sie beim Training so behandeln wie alle anderen."sagte er ernst. Ich drehte mich um und sagte es nicht Hanji das sie nach Jana schauen soll.

    3
    Am nächsten Morgen:(meine Sicht)
    Ich wollte gerade aufstehen aber da mein Fuß wirklich furchtbar schmerzte konnte ich nicht. "Bleib lieben."sagte ein Mann, und als ich mich umdrehte sahs der Hauptmann neben mir. "Heichou? "Fragte ich verwundert. Worauf er nur sagte:"Du solltest was essen. Wenn du nicht willst dann füttere ich dich eben. Ich lief rot an. Aß aber dann selber. Nach einer Weile betrat Hanji das Zimmer. "Guten Moorgen!"rief sie fröhlich worauf sie von Levi ein "Tch" und von mir einen Totesblick bekam. "Hanji ich soll dir von Erwin ausrichten du solltest Jana untersuchen.""Ich weiß schon und das mach ich für meine Zinmergenossin und Freundin doch gerne."sprachen die beiden. "Mhm.....ihr Bein ist gebrochen, sie hat sich den Arm geprellt und sie hat auch von dem Vorfall höchstwahrscheinlich ein Trauma. Und wann kann sie wieder trainieren. Naja schwer zu sagen bei einem normalen Menschen würde es 4-8 Wochen dauern." Sagten die beiden. "Hanji, Coperal bei Teufel ist die Regenerationskraft wie schneller."sprach ich. Nach einer Weile verabschiedeten sie sich und dann kamen auch schon die nächsten. Die blieben auch eine Weile aber als ich einschlief gingen sie.

    1 Woche später:
    Meine Prellung und der Bruch waren schon wieder verheilt. Und ich war mehr oder weniger mit Levi zusammen.

    Am Morgen:
    "Wow deine Regenerationskraft ist ja toll."schwärmte Hanji vor sich hin. Leider ziemlich lange im Speisesaal angekommen drohte ich ihr da ich einen schlechten Tag hatte: "Wenn du nicht sofort deinen Mund hältst reiß ich dir deine Zunge heraus. Als ich im Speisesaal ankam gratulierten mir alle das ich wieder gesund bin. Danach lieg es aber ab wie immer. Nach dem Essen hat mich Levi in sein Büro bestellt. Ich klopfte an wie immer und wartete auf ein herein. "Du wolltest mich sprechen? Ja ihr habt heute frei dabich mit Erwin zu einer Konferenz fahren muss. Ich könnt machen was ihr wollt außer etwas schmutzig machen oder zerstören." Ich gab ihm noch einen Kuss auf den er sofort einging und wünschte ihm viel Glück. Danach ging ich zu allen anderen und sagte es ihnen. "JUHU!" schrien alle. "Wie wäre es wenn wir zum See fahren?" fragte Petra und alle nickten. Nach 1 Stunde waren wir M See. Petra, Hanji, Mikasa, Christa, Yimir, Sahsha und ich liefen sofort ins Wasser. Die Jungs schauten uns alle mit großen Augen und weit offenem Mund nach. "Hey starrt nicht so dumm und kommt auch ins Wasser!"rief ich zu ihnen. Wir Mädchen blieben länger im Wasser als die Jungs. (Aja wir HATTEN Badeklamotten an). Nach 2 Stunden gingen auch alle raus. Ich war hinter ihnen als mich SCHON WIEDER etwas packte und zurück ins Wasser zog. Es zog mich weit hinunter. Mir ging die Luft aus und mein einziger Gedanke war:"Das wars ich wäre gerne noch länger bei ihnen geblieben.

    4
    Keuchend wachte ich auf und rang um Luft. Och fragte mich warum ich nicht lebe. Aber als ich mich umsah sah ich einen nassen Levi. "Heichou?"fragte ich während er den anderen gerade eine Standpauke hielt das man gefälligst schauen soll wen eine Person abgeht. Aber als er mich hörte brach er ab und die anderen liefen zu mir. "Euer freier Tag ist vorbei reitet jetzt zurück. Jana und ich warten noch bis wir trocken sind. Und wehe ihr stellt etwas an."sagte Levi mit einem kalten Blick.
    Nachdem sie weg waren fragte ich:"Wie hast uns gefunden? Kirstein ist sofort als du nicht da warst in HQ geritten als sie dich nicht gefunden haben. Danke dass du mich gerettet hast Levi" nachdem ich den letzten Satz gesagt habe hauchte ich ihm eine kuss auf die Wange. Er küsste mich zurück. Aber schon nach kurzer Zeit wurden wir unterbrochen den hinter uns standen eine Hanji die sich wie ein Honigkuchenpferd freute und ein weit grinsender Erwin. Und ein Mike der einen Lacher unterdrückte. Ich lief rot an und wollte gerade meine Ausrede erzählen als Levi sagte:"Jana sie wissen es." Nach diesem Satz wurde ich noch roter als vorher. Hanji rannte sofort zu mir her und umarmte mich wieder. "H-Hanji du er...drückst...mich.."sagte ich worauf Mike zu lachen anfing. Wir ritten zurück. Ich ging sofort schlafen da ich sehr erschöpft war. (Wäre ja auch fast gestorben) Da wir morgen schon wieder frei hatten traf ich mich mit Levi im Musikraum. Der Raum war groß und es standen viele Instrumente darin. Ich war ca 15 Minuten früher da, da Hanji wieder mal mit mir experimentieren wollte. Ich setzte mich an das Piano und fing an"recultant heros zu spielen. Dann ging die Tür auf und Levi betrat den Raum gefolgt von ERWIN? Man warum ist der immer so oft bei Levi?....okey sie müssen viel arbeiten und da sie beide die gleichen Termine haben. Okey ich glaube es ist wegen der Arbeit. "Woher kennst du das Lied?"fragte mich Erwin verwundert. "Es hat mir meine Mutter vor vielen Jahren beigebracht. Sie sagte mein Vater habe es für sie als Abschied geschrieben da er für 3 Jahren zum Militär Ausbildung ging. Doch er kam nie wieder. Sie hatte gehofft er würde es bemerken was sie in die Unterwelt umziehen musste. Aber das hat er nicht. Wie hieß deine Mutter? Katharina." Levi sah die während des Gespräches zwischen dir und Erwin her. Dann fragte er aber:" War deine Mutter auch noch mit wem anderen in einer Beziehung? "worauf du nur deinen Kopf schütteltest. "Tja Jana ich glaube ich habe deinen Vater gefunden. Und gleichzeitig Erwins Tochter." Du und Erwin saht euch mit großen Augen an.

    5
    Ich hatte Glück das ich auf den Klavierhocker sahs, weil spätestens jetzt wäre der Zeitpunkt gewesen an dem meine Füße ihren Dienst vernachlässigt hätten. Ich umarmte meinen Vater. Wir redeten eine Weile über unsere Vergangenheit und wie es dazu kam das er meine Mutter nicht gefunden hat. "Gibt du mir als Vater noch eine Chance?" Fragte er mich anschließend. Ich umarmte und gab ein "ja sicher" von mir.

    Erwins Sicht:
    Als ich erfuhr das sie meine Tochter ist fiel mir ein Stein vom Herzen. Jetzt weiß ich auch nicht warum sie mir si bekannt vorkam, weil sie ist ihrer Mutter wie aus dem Gesicht geschnitten. Naja bis auf die Augenfarbe.

    Meine Sicht:
    Da es bald Abendessen gibt ging ich auf mein Zimmer. Ich machte die Tür auf und es sah aus als hätte eine Bombe eingeschlagen. "Hanji. ...putz das."sagte ich wütend. "Nein." antwortete sie schadenfroh. Nach ihrer Aussage fing unser ach so geliebtes Spiel an. Ich war in meiner Teufelsform und rannte ihr nach. "Na warte ich mach dich mindestens 2 Köpfe kleiner wenn du das nicht putzt. Dann musst du mich aber erst einmal kriegen." Hanji rannte in den Speisesaal. Sie hat si Glück das schon Soldaten zum Essen da waren. Sonst hätte es eine gekochte Hanji zum Abendessen gegeben. Ich steckte mein Schwert weg und holte mir etwas zu essen
    Ich setzte mich zu meinen Freunden die mittlerweile auch schon da waren. "Warum hast du denn dein Schwert dabei?"fragte mich Christa. Ich überlegte und sagte dann zu ihr:"Naja ich hätte heute Lust auf gegrillte Hanji gehabt. Diese Frau macht immer unser Zimmer dreckig." Wir alle redeten irgendetwas...alle bis auf Jean. Der sah mich nicht mal an. Als er mit dem essen fertig war ging er auch ohne dass er irgendwas sagte. Jetzt wurde es mir zu dumm und ich bin ihm hinterher gelaufen. "Jean jetzt bleib mal stehen warum redest du nicht mehr mit mir? Ich hab dir ja nichts getan."sagte ich wütend. Aber Jean sagte nichts. "Du warst einer der ersten die mich angesprochen hat obwohl er mich nicht kannte. Du redest IMMER etwas und warum jetzt nicht? Es sind vielleicht private Gründe bei denen du nicht willst, dass es wer weiß aber wenn du gar nichts mehr redest geht es uns was an. Also sag es mir.".....Naja also Jana es ist so...i-ich liebe dich." Nach dieser Aussage war ich vollkommen überrascht. "Willst du meine Freundin sein? Also ich ehm hab einen Freund Jean."sagte ich noch immer verwundert über seine Aussage. heißt ja immer man soll um die Person kämpfen die man liebt, bist du mit mir zusammen wenn ich gegen deinen Freund kämpfe?"fragte er hoffnungsvoll. Als ich gerade etwas fragen wollte hörte ich hinter mir eine Stimme:" Oi, Kirstein." Ich sah zurück und merkte das Levi auf mich zukam und mir einen Srm um die Schulter legte. Irgendwie tat mir Jean gerade leid aber sein Blick war unverbesserlich. Als er den Hauptmann sah wird er Kreidebleich. " I-ist d-das dein Freund?"fragte er ängstlich. "Ja Kirst sein und du willst gegen mich kämpfen? Na gut dann komm mit."sagte Levi böse.
    Levi packte Jean am Kragen und man sah, dass dieser bereits mit seinem Leben abgeschlossen hat. "R.I.P Jean war schön dich gekannt zu haben."dachte ich mir. Ich ging bin gerade wieder in den Speisesaal gegangen und habe mich wieder hingesetzt. "Was war den los?"fragte Eren. "Naja Jean hat soeben mit seinem Leben abgeschlossen."sagte ich nachdenklich. Sie sahen mich zwar alle verwirrt an, sagten aber nichts.

    ____________
    Es tut mir so leid wegen den Fehlern ich werde sie sobald wie möglich ausbessern. Ich habe diese FF mit dem Handy getippt und habe auch nicht immer Internet also hoffe ich ihr versteht es. Wir lesen uns beim nächsten Teil.

Kommentare (3)

autorenew

Mewla (71847)
vor 318 Tagen
Diese Fanfiktion ist der HAMMER ! ♥-♥
Wolfsdämon (33065)
vor 527 Tagen
Das war echt toll geschrieben Bitte schreib weiter.
Momoka (28001)
vor 541 Tagen
Wow! OMG diese ff ist der Hammer! Könntest du bitte weiter schreiben?!