Springe zu den Kommentaren

Uchiha Lovestory: Das Leben von Kari Uchiha (7)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
6 Kapitel - 7.770 Wörter - Erstellt von: KariUchiha - Aktualisiert am: 2015-08-31 - Entwickelt am: - 1.576 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Das ist ein neuer Teil zu meiner Lovestory.

1
Itachi antworte mir endlich!

Karis Sicht: ( 60 Minuten später )

Endlich sind wir angekommen.
Das Akatsuki Versteck liegt auf einem Berg, versteckt hinter gefühlt Milliarden Bäumen, ein schmaler Weg führt zu einem etwas älteren Schrein und dahinter geht es weiter in das Unter Irdische Versteck, meinte Konan. Sie sagte auch dass man mich in diesem Schrein empfangen wird.
„Wir sind gleich da“
„Ja ich weiß, Konan aber sag mal ich fühle mich irgendwie unwohl“
„Das ist nur weil du aufgeregt bist“
„Stimmt vielleicht“
Konan bleibt vor dem Schrein stehen und sieht mich an.
„Kari ich gehe schon mal rein, warte bitte auf Pain er geht dann mit dir rein“
„Okey“
Oh man was ist das nur für ein scheiß mulmiges Gefühl und das kommt alles von dieser blöden Aufregung! Pain soll sich mal beeilen, denn je länger mich der Typ warten lässt desto schlimmer wird das Gefühl in meinem Bauch.
„Uchiha Kari bist du bereit?“, fragt mich eine kalte Stimme.
Ich nicke nur als Antwort, Pain setzt sich gleich darauf in Bewegung und ich folge ihm, dann öffnet er die Schiebetür und lässt mir den Vortritt. Ich sehe neun Personen und eine davon ist Itachi, in diesem Moment bin ich irgendwie Glücklich ihn zu sehen. Dann beginnt Pain zu sprechen.
„Also das ist Kari Uchiha, sie ist Akatsuki beigetreten und sie ist ab heute ein Vollwertiges Mitglied also behandelt sie mit Respekt“
„Hallo…“, bringe ich nur heraus da meine Stimme versagt.
Pain verschwindet und lässt mich mit den neun anderen Akatsuki alleine im Schrein.
Oh man bitte hilf mir jemand.
„Konan könntest du kurz kommen?“
„Ja klar kann ich kommen“
Konan kommt zu mir und flüstert mir ins Ohr: „Du willst hier weg, oder?“
Ich nicke und schon zieht mich Konan am Arm raus.
„Komm ich zeige dir das Hauptquartier“
„Ja“
Sie öffnet die Hauptquartiertüre mit drei Fingerzeichen und dem Ring, gut jetzt kenne ich mindestens die Kombination zum Öffnen der Türe.
„Also ich zeige dir erstmal alle Zimmer okey?“
„Ja, ehm Konan wie ist eigentlich die Zimmer Einteilung?“
„Jeder Akatsuki hat sein eigenes Zimmer, also mach dir keine Sorgen“
„Oh man gut, du wärst die einzige mit der ich mir vorstellen könnte in ein Zimmer zu gehen“, Itachi mal ausgeschlossen, da ich nicht weiß ob er mich nicht am liebsten Umbringen würde.
„Ja, für mich auch“
Konan tritt ein und zieht mich mit sich.
Wir gehen einen Gang entlang bis wir auf eine Treppe stoßen die noch weiter nach unten führt. Als wir unten ankommen, ist die erste Tür von uns 50 Meter entfernt, die zweite 100 Meter, die dritte Türe 150 Meter und so weiter.
Konan sagt das die ersten zwei Türen Küche und Esszimmer sind. Die restlichen Zimmer in diesem Stockwerk sind fünf Trainingszimmer, zwei Putzräume, ein Besprechungszimmer und Pains Büro.
Wir laufen weiter geradeaus und kommen wieder an Treppen an, die noch weiter runter gehen als die vorigen, als wir unten ankommen sind sehe ich 15 Zimmer, in jeweils wieder 50 Meter abständen aufgeteilt sind.
„Also das sind die Zimmer für die Akatsuki Mitglieder, die ersten zwei gehören Hidan und Kakuzu, die darauf Deidara und Sasori, dann Pains und meins, danach die von Itachi und Kisame, dann die von Zetsu und Tobi, dann kommt deins und die anderen vier stehen frei. Die Zimmer sind jeweils mit der passenden Außenschrift des Ringes des Besitzer markiert, also würde bei deinem Zimmer ‚Diamant‘ stehen, außerdem sind die Zimmer ziemlich groß, haben jeweils eine kleine eigene Küche, Esstisch, das Wohnzimmer ist in der Küche und dem Essbereich vorhanden, ein Schlafzimmer mit großem Bett und zum Schluss eine eignes Badezimmer“
„Dankeschön Konan für den Rundgang, aber ich hätte jetzt am liebsten ein wenig ruhe“
„Klar bis später“
Dann betrete ich mein Zimmer, es ist wirklich schön und modern eingerichtet, die Wände im Wohn-und Ess- Zimmer Bereich sind zart Gelb mit Orangenen Blumen Muster an den Wänden, dann der Übergang vom Wohn- und Ess- Bereich in die Küche ist schön eingeleitet und zwar wird die Gelbe Wand, mit den Orangenen Blumen Muster langsam Orange, bis es in der Küche nur Orange ist. Die Küche ist auch schön und modern. Wenn ich wieder ins Esszimmer zurück gehe sehe ich zwei Türen die sich leicht gegen übergesetzt verschieben, so das ein Zimmer, das linke Zimmer weiter vorne ist und das auf der rechten Seite weiter hinten. Ich beschließe zuerst in das linke Zimmer zu gehen, also öffne ich die Türe und was ich sehe ist ein großes Badezimmer mit einer großen luxuriösen Badewanne und Dusche, die Dusche hat zwei Duschköpfe, eine an der Decke und das andere an der Wand. Außerdem gibt es ein großes flaches Waschbecken mit großem beleuchteten Spiegel und einem normalem Klo. Das Badezimmer ist beflisst und zwar mit weißen Fliesen am Boden und mit roten Fliesen an der Wand. Danach beschließe ich in das in das andere Zimmer zu gehen, als ich eintrete sehe ich ein großes Bett, das mit einem schwarzen, mit goldenen Mustern bezogenen Bettbezug bezogen wurde. Die Wand Farbe ist stechend Rot, außerdem stehen ein großer Schrank und ein Schminktisch im Zimmer. Als ich mit der Besichtigung fertig bin beschließe ich baden zu gehen und wehrend dessen meine Klamotten zu waschen.

Karis Sicht: ( 80 Minuten später )

Nachdem ich meine Haare geföhnt habe, ziehe ich mir sofort meine frisch gewaschenen Sachen an.
Es fühlt sich gut an, wieder gebadet zu haben und frische Klamotten an zu haben, damit ich mich aber noch besser fühle muss ich Itachi ausfragen.
Also gehe ich aus meinem Zimmer heraus und klopfe an Itachis Zimmer.
Keine Antwort.
„Wenn du Itachi suchst er ist draußen“, sagt dieser Kisame.
„Danke“, sage ich aus Höflichkeit und verschwinde sofort nach draußen.
Als ich draußen angekommen bin, bemerke ich erst dass es schon dunkel ist.
Ich suche die Umgebung mit meinem Sharingan ab und bemerke Itachis Chakra ein Kilometer in Richtung Osten von mir, also mache ich mich auf den Weg zu Itachi.
Ich komme auf einer Lichtung an und sehe Itachi auf dem Waldboden sitzen und in den Himmel starren, es scheint so als hätte er mich noch nicht bemerkt, als ich aber ein Schritt in seine Richtung mache fragt er: „Was willst du hier?“, seine Stimme ist eiskalt.
„Ich wollte dich was fragen“, antworte ich Wahrheit gemäß.
„Und was wenn ich fragen darf?“
„Naja…Also…Wie soll ich das sagen…Warum hast du unseren Clan ausgelöscht und Sasuke angegriffen?“
„Ich wüsste nicht was dich das angehen würde!“, meint er gereizt.
„Itachi, du weißt also nicht was mich das angehen würde, ja? Ich meine es ist ja nicht so das MEINE FAMILIE AUSGELÖSCHT wurde und zwar von DIR? Oder das SASUKE LEIDET, weil DU IHN ANGEGRIFFEN HAST, oder? Und komm jetzt ja nicht mit der Ausrede ES GEHT DICH NICHTS AN oder ICH WOLLTE MICH NUR BEWEISEN denn sowas würdest du NIEMALS TUN!“
Itachi schaut mich, für ein Bruchteil einer Sekunde mit weit aufgerissen Augen an.
„Itachi ich möchte das du mir die Wahrheit sagst, jetzt sofort!“
„Kari, ich kann das nicht“
„Das ist mir sowas von egal ich will endlich meine wohlverdienten Antworten, Itachi!“
„Nagut von mir aus“, gab er nach, aber erwirkte etwas Traurig.
„Also der Grund für die Auslöschung des Uchiha Clans war, das Vater vorhatte einen Putsch zu starten, damit wollte er den dritten Hokage und Danzo ausschalten um danach selber an die Macht zu gelangen, dass Problem war, das höchst wahrscheinlich ein Bürgerkrieg in Konoha Ausgebrochen wäre und das wollten Shisui und Ich auf jeden Fall verhindern, aber natürlich wollten wir auch den Clan beschützen. Als ich dann irgendwann auf Mission ging, hatte Shisui vor dem ein Ende zusetzten und wollte denn Clan mit seinem Mangekyou Sharingan in ein Gen-Jutsu sperren, das hätte alle den Plan mit dem Putsch vergessen lassen sollen. Danzo wollte aber die Kraft des Uchiha Clans für sich, damit er Konoha beschützen konnte, also kämpfte Shisui gegen Danzo und verlor dabei sein rechtes Auge, ich bin gerade noch rechtzeitig gekommen um Shisui zu retten, aber leider hatte er Gift eingeatmet, also hatte das Abrechen meiner Mission nicht wirklich sinn, da er so oder so gestorben wäre. Am Abend kurz vor Shisuis tot gingen wir zu unserem Trainingsplatz da gab er mir sein linkes Auge und ich musste ihm daraufhin versprechen Konoha und den Clan zu beschützen, was ich auch tat, danach fiel er leblos in den Fluss. Am nächsten Tag wurde ich zu Danzo gerufen und er lies mich wählen, entweder töte ich meinen Clan bis auf dich und Sasuke und werde zum Nukenin oder der ANBU-Kern erledigt es und niemand wird überleben. So bekam ich also die Mission den Uchiha Clan auszulöschen. Ich leis euch beide all die Jahre in dem Glauben das ich mich nur beweisen wollte, damit ihr stärker werdet und ein Ziel habt und in Sicherheit seid. Sasuke habe ich auch nur aus diesem Grund angegriffen, er sollte noch mehr hass verspüren damit er noch stärker wird, ich wollte entweder durch deine oder Sasukes Hand sterben, ich wollte das ihr immer noch weiter hin stolz auf den Uchiha Clan sein könnt und ihn weiter führt, ich wollte euch bloß beschützen, da ich euch mehr liebe als mein eigenes Leben“
Ich bekam Tränen in den Augen, dann umarmte ich ihn und weinte mich aus.
Er hielt mich die ganze Zeit im Arm und streichelt mir beruhigend über den Rücken, als ich mich dann endlich beruhigt hatte sagte ich: „Itachi du bist der liebevollste, aufopferndste und tollste Bruder den man sich wünschen kann. Darf ich heute bitte bei dir schlafen?“, beendete ich meinen Satz und gab ihm einen kurzen Kuss auf den Mund.
„Wenn du willst, gerne“, antwortete er.
Ich nickte und warte bis Itachi auch aufgestanden war, damit wir dann gemeinsam in sein Zimmer gehen konnten.
In seinem Zimmer angekommen, ziehe ich meine Schuhe aus und lege mich sofort in Itachis Bett.
Ich warte nur bis er sich zu mir legt und mich umarmt, danach flüstere ich noch Gute Nacht und bin gleich darauf eingeschlafen. Das einzige was ich noch gespürt habe war das Itachi mir einen Kuss auf die Stirn gab und mich dann fester umarmte.
Das ist der schönste Tag seit langem.

Kommentare (11)

autorenew

Nicole-chan ( von: Nicole-cha)
vor 301 Tagen
Du hast die Story geklaut *summt* ich habe die exakt gleiche Geschichte auch auf Wattpad gelesen!

@all, der die Geschichte ganz lesen will, muss den Titel einach bei Wattpad eingeben, da ist die ganze geschicHte
ai 007 (45333)
vor 648 Tagen
teil 8 sonst gibt es schläge
XD
Yoko (90359)
vor 677 Tagen
Schreib bitte einen 8. Teil! Die Geschichte ist echt TOTAL schön!
fangirl (40948)
vor 690 Tagen
super Geschichte bitte schreib weiter
Sakina uchiha (35221)
vor 722 Tagen
Bitte ein 7 teil ich bin so gespannt
KissandKill (59213)
vor 723 Tagen
die ersten beiden wären als lover ne gute idee, gibts ned so viele ffs ;) außerdem sind die beiden echt cool!!
Ayame (24698)
vor 786 Tagen
Freu mich schon wenn du weiter schreibst ^~^
ichderpirat99 (61449)
vor 809 Tagen
Schreibe Bitte schnell weiter.
Sarumari (34661)
vor 810 Tagen
Hey Saru hier. Ich mag deine FF, und wie Ahri so schön sagen würde: Mach mehr absätze.
Wiw Kyoko Uchiha aus meiner FF sagen würde: Hm, noch ein Familienteil, na toll.
Und wie ich sagen würde: Ich mag deine FF

; ) also mach weiter
KariUchiha (59427)
vor 811 Tagen
Sorry meinte den zweiten teil
Viel Spaß beim lesen:)
KariUchiha (59427)
vor 812 Tagen
Also das ist noch einmal der erste Teil, ein wenig verbessert ich hoffe euch gefällts.