Harry Potter - Meine Story 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 845 Wörter - Erstellt von: Tsukiane - Aktualisiert am: 2015-08-27 - Entwickelt am: - 852 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Die Fortsetzung. Kleine Zusammenfassung: Lilly kommt aus dem Waisenhaus bis ein alter Mann Names Professor Dumbledore sie dort besuchte und ihr einen mysteriösen Brief gab. Dort stand das sie eine Hexe ist und in der Hogwarts Schule für Hexerei und Zauberei aufgenommen wurde. Sie machte sich mit Professor Dumbledore auf den Weg zur Winkelgasse und kaufte sich Schulsachen ein. Sie ist in den Zug gestiegen.....

1
Ihr war furchtbar kalt. Sie setzte sich wieder ins Abteil und wartete was passieren würde. Sie holte zur Sicherheit ihren Zauberstab raus.
Die 2 Jungs und das eine Mädchen schienen auch geschockt zu sein wie ich.
Jemand stieg in den Zug. Es war eine Gespenstische, schwarze Kapuzen Gestalt. Es öffnete unser Abteil.
Schaute sich um und blieb an den Jungen mit der Brille hängen.
Der Junge wurde sehr starr. Ich wusste nicht was ich machen sollte. Ich wurde ohnmächtig. Ich hörte sehr viele Schmerzensschreie.
Ich wachte auf und sah den Jungen ohnmächtig liegen. Ein Mann war da.
Er reichte mir Schokolade. "Was ist passiert? Was ist mit dem? Was war mit mir?" fragte ich. Ich wusste gar nicht was los war.
" Ich erzähle es euch, wenn Harry aufgewacht ist." sagte der Mann.
Etwas später stand der Junge auch auf und der Mann reichte ihm auch Schokolade.
Der Junge fragte:" Was war los?"
"Gut. Ich erkläre es euch jetzt. Das war ein Dementor.
Er war im Auftrag des Ministeriums hier um Sirius Black zu suchen." sagte der Mann.
"Ich verstehe nicht. Wer ist Sirius Black?" fragte ich.
"Sirius Black ist ein Gefangener von Askaban, der geflüchtet ist." erklärte der Mann.
"Warum war er in Askaban?" fragte ich.
"Er ist ein Massenmörder. Isst eure Schokolade. Das hilft."
Der Mann ging.
"Er hat uns gar nicht erklärt, was es mit uns gemacht hat und was das für Schmerzensschreie waren" sagte ich.
"Du hast auch einen Schrei gehört?" sagte der Junge der Harry heißen sollte.
"Nicht nur einen.... viele, das war total schrecklich, so als würden sie umgebracht werden. Dort waren auch meine Eltern." sagte ich.
Ich nahm meine Beine in die Arme und dachte über diesen schrecklichen Vorfall nach.
Wir waren angekommen. Ich nahm meine Sachen und ging als erstes raus und dann sagte ich noch:" Wir sehen uns in der großen Halle."
Ich ging raus und sah einen Riesen er sagte:" Alle Erstklässler zu mir!" Ich musste zu den, weil ich noch nicht in einen Haus eingeteilt wurde......
Er sagte dass er Hagrid hieß und führte uns in Boten. Wir setzten uns rein und fuhren zum Schloss. Eine alte Frau Namens Professor McGonnagal führte uns in die große Halle. Als Harry und die anderen beiden mich sahen wunderten sie sich das ich mit den Erstklässler gehe.
Wir hielten an.
Professor McGonnagal sagte:" Das ist der Sprechende Hut er wird euch in einer der Häuser einteilen, ihr setzt euch einfach auf diesen Stuhl und ich setze euch den Hut auf, dann wird er euch in einer der 4 Häuser zu teilen. Bevor wir richtig anfangen, müssen wir noch eine Schülerin ins Haus einteilen die in der 3. Klasse anfangen wird. Sutorengusu, Lilly."
Ich trat hervor. Ich setzte mich auf den Stuhl und Professor McGonnagal setzte mir den Sprechenden Hut auf. Nach einer Zeit rief er......

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.