Springe zu den Kommentaren

Vampire Knight Misaki Dragon

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 1.434 Wörter - Erstellt von: Yuki-KakashiHatake - Aktualisiert am: 2015-08-24 - Entwickelt am: - 1.290 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Eine Liebe die unzertrennlich ist und eine liebe die böses bewirkt für was entscheidet sich Misaki Dragon ...

    1
    Die Cross Academy und Erinnerungen






    -----------
    Liebes Tagebuch,
    Ich bin Misaki Dragon und bin 17 Jahre jung. Mein Leben war nicht so toll, ich verlor meine Adoptiv Eltern bei einem Autounfall. Achja hätte ich fast vergessen ich bin adoptiert worden und mein leiblicher Bruder möchte mich immer vor allen beschützen, sein Name ist Dean Dragon und er ist 18 Jahre jung. Was ich komisch finde ist, dass er immer um 24.00 / 0.00 Uhr weg ist und erst mittags wieder kommt. Naja jedenfalls gehen Dean und ich jetzt auf die Cross Academy . Dort ist auch meine beste Freundin Amy de. jeniro und der beste Freund von Dean, der heißt Zero Kiryu. Zero ist einfach der Hammer, ja ich weiß er kommt manchen ein wenig kalt und aggressiv vor. Doch das ist er nicht. Im Gegenteil er ist eigentlich sehr nett. Immer wenn er hier übernachtete hat und Dean mal nicht da war hat er gut auf mich aufgepasst. Und wenn ich ein Alptraum hatte hat er mich in den Arm genommen und gesagt dass alles gut wird. Leute die Zero kennen sollten froh sein dass er bei ihnen ist und ihn nicht verachten oder hassen. Ich bin total aufgeregt ihn wieder zu sehen. Oh ich muss Schluss machen sonst fährt uns der Zug gleich weg. Ich schreibe später weiter versprochen.
    Bye,
    Misaki Dragon.
    ------------

    ,, Misaki pack dein neues Tagebuch weg und komm sonst ist der Zug gleich weg," sagte Dean und strubelte ihr durchs Haar, was er immer tat wen Misaki abgelenkt war. Misaki sah ihn mit einem schmoll Mund an. Er nahm die Taschen und lachte belustigt. Dann ging er los und Misaki rannte ihm hinterher. Im Zug setzten wir uns ans Fenster. Misaki sah nach draußen und betrachtete die Sterne und den Mond. Sie war sehr beeindruckt.,, So ein schöner Mond und sieh nur Dean wie die Sterne, wie sie leuchten. Eines Tages will ich auch so hell leuchten. Ich weiß noch genau wie Mama gesagt hat das es bestimmt eines Tages ein weißer Ritter mich rettet und mir seine liebe gesteht," sagte Misaki und lächelte.Als Dean zu ihr sah, sah er wie ihre Augen leuchteten. Ja er erinnerte sich genau....

    2
    *** Flashback***

    ,, ...Der junge Ritter liebte die arrogante Prinzessin aber nicht, er war viel zu sehr in das arme Bauernmädchen verliebt. Er hörte ihr jede Nacht zu, wie sie auf der Fensterbank saß und leise ihr Lieblings- Lied sang... Oh schon so spät. Jetzt muss du aber schlafen Schatz morgen lese ich dir weiter vor versprochen, " Sagte eine junge Frau und gab dem kleinem Mädchen vor sich einen Kuss auf die Stirn. Das kleine Mädchen sah ihre Mutter an und fragte dann leise:,, Wird mich auch eines Tages ein weißer Ritter lieben Mama." Ihre Mutter lächelte und streicht ihr durch die langen hell braunen Haaren des kleinem Mädchen.,, Misaki meine kleine du bekommst bestimmt einen weißen Ritter und wenn nicht dann bestimmt einen edlen Prinzen der dir alle Träume zur Wirklichkeit macht. Ich hole jetzt deinen Vater und Dean, " sagte die junge Mutter und ging aus der Tür raus. Ein junge mit blauem Haar und ein junger Mann saßen auf der Couch und sahen Ferhn.,, Schatz Dean sagt ihr bitte Misaki noch gute Nacht," sagte die junge Mutter und lächelt. Dean rannte sofort hoch und der junge Mann gab seiner Frau einen Kuss auf den Mund. Dean setzte sich zu seiner kleinen Schwester ins Bett. Diese kuschelte sich an ihm und sagte:,, Weißt du Dean Mama sagt wenn ich groß bin dann wird mir ein weißer Ritter seine liebe beweisen oder ein eleganter Prinz macht mir meine größten Träume zur Wirklichkeit." Als Dean sie ansah leuchteten ihre Augen vor Freude. Er nickte und gab ihr einen Kuss auf die Stirn. Das kleine Mädchen schlief in den Armen ihres Bruders ein...
    *** Flashback Ende***

    ....Als Dean wieder zu seiner kleinen Schwester sah musste er lächeln. Sie war tatsächlich eingeschlafen. Er legte ihr liebevoll eine Decke um. Er überlegte kurz ob es besser wäre wach zu bleiben aber dann viel ihm ein das es noch 19 Stunden dauert bis sie da sind. So schlief auch er langsam ein und sah noch wie der Kopf seiner Schwester sich auf seine Schulter legte. Als Misaki langsam ihre Augen öffnet sah sie ein riesiges Gebäude.,, Na auch schon wach kleine wir sind gerade angekommen na los nimm deine Sachen und dann lass uns los gehen," sagte Dean und ging schon mal zur Zug Tür um aus zu steigen. Misaki nickte und rannte ihm hinterher. Draußen atmete sie erstmal tief durch. Sie schnupperte nach etwas leckerem und sagte dann zu Dean:,, Mmm riecht das gut. Ich habe Hunger Dean können wir erst was essen gehen bevor wir an die Cross Academy gehen." Im selben Augenblick knurrte ihr Magen und sie wurde rot worauf hin Dean sich lachend den Bauch hielt.,, Hör auf zu lachen das ist nicht witzig. Blödmann," sagte Misaki beleidigt und haute Dean gegen den Oberarm. Dean rieb sich immer noch lachend den Oberarm. Dann sah er sie an und antwortete:,, Du bist schon komisch Schwesterchen mal bist du ernst und erwachsen, mal benimmst du dich wie ein Kleinkind. Na egal komm wir essen was und gehen dann noch mal hier her." Sie nickte schnell und rannte zur Stadt vor. Dean schüttelt nur lächelnd den Kopf und ging ihr langsam nach. Er erinnerte sich noch gut daran als sein bester Freund Zero bei ihnen war....

    3
    *** Flashback ***
    ,, Oni - san wann kommt Zero endlich . Bringt er mir ein Geschenk mit. Wie lange dauert das noch ich möchte endlich das Zero mit mir spielt, " jammerte Misaki Dean die Ohren voll. Gerade als er antworten wollte klopfte es sofort an der Tür und Misaki hüpfte fröhlich zu der Tür. Sie öffnete sie und viel dem silberhaarigem Jungen um den Hals. Dieser viel lachend mit ihr auf dem Boden und hielt sie fest. Dann sagte er lachend:,, Misaki was für eine tolle Begrüßung ich habe dich auch sehr vermisst. Aber sei doch nicht immer so stürmisch." Sie liss den Jungen los und stand mit ihm zusammen auf.,, Zero spielen wir zusammen mit meiner Puppe. Bitte Bitte, Zero- kun, " Misaki sah ihn mit großen Augen an . Er lächelte:,, Vielleicht später mein kleiner Engel erst muss ich was mit deinem Bruder besprechen und hier ich habe dir Sushi mitgebracht." Sie sah die große Sushi Dose mit großen Augen an, bedankte sich und rannte mit der Dose in ihr Zimmer. Dort setzte sie sich auf ihr Bett und aß genüsslich ihr Sushi, wo sie ein wenig rot wurde und lächelte. Sie liebte Sushi und mochte Zero sehr.
    *** Falshback Ende***

    ... Als er wieder aus seine Gedanken schreckte sah er einen Sushiladen wo Misaki schon drinnen saß und ihr Sushi aß. Er setzte sich zu ihr und aß auch ein wenig von ihrer großen Sushiportion mit. Da Misaki kein Geld zum Bezahlen hat bezahlte Dean das Sushi. Nach dem sie gegessen hatten gingen sie zur Academy. Als Misaki die vielen Treppen sah wurde sie ganz grün im Gesicht. // So viele Treppen der Rektor spinnt doch. Egal Misaki nimm all deinen Mut zusammen du schaffst das schon. Beide gingen sie die vielen Treppen hoch. Dean war schon oben und Misaki setzte sich auf die letzte Stufe hin.,, Dean ich kann nicht mehr. Das sind zu viele Treppen... die..." Sie konnte nicht weiter reden da sie von zwei Armen hoch gehoben wurde und neben Dean abgesetzt wurde. Misaki sah den Mann mit großen Augen an der sie hoch gehoben hat und sah in zwei.....

    Fortsetzung Folgt...

Kommentare (4)

autorenew

Netzumi (80175)
vor 698 Tagen
Liebe yuki-kakashihatake ich finde deine Geschichte sehr schön Verbesserung Vorschläge habe ich keine. Ich würde mich sehr freuen wenn du weiter schreibst. ~Netzumi>3
Black (17314)
vor 736 Tagen
Bitte schreib weiter
Wolf der Elemente (60174)
vor 763 Tagen
Schöne Geschichte schreib BITTE schnell weiter.
Yuki-KakashiHatake (99472)
vor 790 Tagen
Bitte sagt mir ob es euch gefällt und verbesserungs vorschläge wären auch nicht schlecht