Die Schule der magischen Tiere! 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
6 Kapitel - 925 Wörter - Erstellt von: Vero-Hexi - Aktualisiert am: 2015-09-21 - Entwickelt am: - 754 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Ein Huhn soll zaubern können?

    1
    "Ich brauche meine tägliche Gefieder-pflege! Hast du mir endlich mein Spezial-Shampoo gekauft?".
    Cinderella nervte Annie selbst während der Mathe-Stunde.
    "Halt deinen hässlichen Schnabel! Du bist seit 15 Minuten mein magisches Tier und meckerst mich schon an! Extrem!", erwiderte Annie.
    Veronica schenkte ihr ein verständnisloses Lächeln, während Herr Holz sich über Cara aufregte, da diese ihre Hausaufgaben nicht gemacht hatte.
    Kein Wunder: Sie musste sich um ein magisches Pferd kümmern.
    Normalerweise müsste Veronica Cinderella sehen können, da sie selber die Besitzerin von Sybilla der Schleiereule war, aber Cinderella war ja ein magisches Tier mit Zauberkräften

    2
    Da stürmte sie ins Zimmer. Das Mädchen trug einen Regenmantel und war vollkommen durchnässt. Herr Holz starrte sie ungläubig an dann jedoch schien er zu verstehen.
    "Du musst Rose sein! Die mit dem Magischen- äh egal. Setz dich, ich stell dich vor".
    Rose setzte sich hin und löste ihren roten, vollkommen nassen Pferdeschwanz.
    Sie sieht ja ganz nett aus!, dachte Annie. Ich kann sie ja mal ansprechen! .
    Nachdem Herr Holz allerlei Hausaufgaben aufgegeben hatte, leerte sich der Klassenraum langsam. Nur Annie wartete auf Rose. Als diese mit dem einpacken ihrer Bücher fertig war, fing Annie sie ab.
    "Hi, Ich bin Annie!", sagte sie und versuchte einen freundlichen Eindruck zu machen. Sie hatte es nur mit Mühe geschafft Cinderella in ihren Rucksack zu stopfen.
    "Ich bin Rose!", erwiderte das Mädchen mit einem leichten britischen Akzent. Englisch war eine sehr schöne Sprache wie Annie fand.
    Sofort war ihr das Mädchen noch sympathischer.

    3
    "Du kommst aus England oder?".
    "Ja ich komme aus Manchester! Übrigens musst du das Huhn nicht verstecken! Ich habe auch ein magisches Tier, dass ein bisschen anders ist! Saphira kann Gedanken lesen! Sie wartet draußen!".
    Annie wollte gratulieren oder sonst etwas tun, aber Rose sagte nur: "Komm mit!".
    Die zwei Mädchen liefen auf den Gang und was Annie sah verschlug ihr den Atem.
    Vor ihr stand ein Lama. "Grüß dich Rose! Und du bist Annie!", stellte das Tier fest. Annie wollte fragen woher es ihren Namen kenne, aber da fiel ihr ein, dass Saphira Gedanken lesen konnte.
    "Wow!", brachte Annie hervor. "du kannst ja wirklich...".
    Im selben Moment sprang Cinderella aus Annie Rucksack.
    "Heilige Federn meiner gekochten Großmutter
    WAS IST DAS DENN?
    "Ich bin ein Lama", erwiderte das Lama unschuldig.
    "Gut Rose wollen wir vielleicht morgen darüber reden, jetzt ist es ein bisschen..". Annie warf Cinderella einen bösen Blick zu. "...ungelegen".
    "Okay! Bis morgen!", riefen Saphir und Rose noch, dann war Annie mit dem Huhn unterm Arm um die Ecke verschwunden.

    4
    (zwei Monate später)
    "Hör mal zu Annie! Mit deinem Zauber-Huhn geht es einfach nicht mehr! Sie stört und hilft uns auch nicht, so wie Rabat und Henrietta. Außerdem möchte sie ja noch nicht einmal ein paar ihrer Eier abgeben!"
    "Mama, das sind doch ihre Kinder! Was wäre wenn-ach, egal. Cinderella braucht mich, hat Miss Cornfield gesagt!", wandte Annie ein.
    Sie saß mit ihrem Vater im Auto auf dem Weg zur Schule. Ausnahmeweise musste sie nicht zu Fuß gehen, denn es regnete in Strömen.
    "Ich habe JEDES Wort gehört meine Liebe!", keifte es aus Annies Rucksack.
    "Beruhige dich, wir haben nicht über dich gesprochen!", log Annie.
    Da stand der schwarze Honda auch schon auf dem Schulhof. Neben ihm stand ein alter Omnibus. Sollte das etwa...

    5
    Die Mathe Stunde lief glatt ab. Herr Holz schrie sich die Lunge aus dem Leib, Veronica tuschelte heimlich mit Sybilla und auch sonst war alles wie immer. Nur, das von vor der Tür merkwürdige Geräusche herkamen. dort warteten Cars Pferd Moon, Saphir, und Cinderrella auf ihre Begleiter. Aber etwas stimmte nicht...
    Sofort schoss Annie Arm in die Höhe.
    "Herr Holz! Ich muss dringend aufs Klo, kann i-".
    "Geh schon!", brummte der Mathe-Lehrer.
    Sofort schoss Annie zur Tür hinaus.
    Die hatte es ja eilig! Vielleicht passiert gerade etwas Wichtiges! Ich muss hinterher!, dachte Rose.
    Was wenn Saphira etwas zustösst?

    6
    Annie riss die Tür auf.
    Sie sah nichts.
    Doch das war das Problem.
    "CINDERELLAAAAAA! Was soll das?".
    Stille.
    Dann sah Annie doch noch etwas. Eine mit grünen Buchstaben geschriebene Botschaft.
    Dein magisches Tier
    wurde entführt.
    Wenn du es haben willst hole es dir

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.