Leben und Liebe in Mittelerde - Teil 29

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 1.145 Wörter - Erstellt von: Tariel - Aktualisiert am: 2015-08-18 - Entwickelt am: - 853 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

1
Unsanftes Rütteln weckte mich. Jemand hatte mich den Schultern gepackt und schüttelte mich immer und immer wieder, bis ich endlich verschlafen murmelte: „Bin ja schon wach.“ Derjenige, der mich geweckt hatte, lachte kurz und freudlos auf und löste die Ketten von mir. Augenblicklich riss ich meine Augen auf. Bereits im nächsten Moment wurde ich abrupt in die Höhe gerissen und jemand drückte mir meine Hände auf den Rücken, damit ich mich nicht wehren konnte. Erschrocken schnappte ich nach Luft und wurde plötzlich mit dem Gesicht gegen die kalte Steinwand gedrückt.
„Mach ja keine Probleme mehr, hast du mich verstanden?“, zischte mir eine tiefe und raue Stimme ins Ohr. Ich kannte diese Stimme! Verdammt, mir wollte die Person, dessen Stimme es war, einfach nicht mehr einfallen, egal wie sehr ich mich auch anstrengte. „Klar?“ Ich nickte kurz und schon wurde ich durch den Raum und anschließend den Gang entlang gestoßen, ohne dass ich die Möglichkeit hatte, mich zu dem Mann, der mich zum Saal zurückbrachte, umzudrehen. Immer wieder kam mir seine raue Stimme in den Sinn und dann, plötzlich, fiel mir ein, wessen Person sie gehörte. Mir lief es kalt den Rücken hinab. Es war nicht irgendeine Wache, die mich den schwach beleuchteten Gang entlang führte, nein, es war genau die Wache, die mich hierher gebracht hatte. Scheiße.

„Oh, beehren Sie uns ebenfalls mit Ihrer Anwesenheit?“, fragte Tiron sarkastisch, ohne sich zu mir umzuwenden, als ich, die Hände auf den Rücken gebunden, schließlich den Saal betrat. Der völlig in schwarz gekleidete Mann, stand über eine riesige Landkarte gebeugt. Neben ihm Eldarion. Er hatte sich, als ich eingetreten war, sofort zu mir umgedreht und wollte gerade auf mich zu kommen, doch sobald er einen Schritt in meine Richtung gemacht hatte, traten mehrere Männer aus dem Schatten und augenblicklich blieb der Prinz stehen. Er warf mir einen entschuldigenden Blick zu und wandte sich dann wieder der Landkarte vor Tiron zu.
„Komm doch du auch näher, meine Liebe“, meinte Tiron ruhig über die Schulter hinweg. Grob stieß mich die Wache hinter mir auf Tiron und Eldarion zu. Erschrocken stolperte ich vorwärts. Im selben Moment realisierte ich, dass eine Wache aus dem Schatten neben mir getreten war und mir sein Bein in den Weg stellte. Noch bevor ich es verhindern konnte, krachte ich hart auf den Steinboden und stöhnte schmerzerfüllt auf. Verdammt, was hatten die denn alle gegen mich?
Verzweifelt versuchte ich mich wieder aufzurichten, doch meine gefesselten Hände machten dies unmöglich.
Als ich hoch blickte sah ich, dass Tiron und Eldarion sich mit einem überraschten Gesichtsausdruck zu mir umgewandt hatten und Eldarion kurz davor war, mir aufzuhelfen, doch Tiron packte fest sein Handgelenk und hielt ihn zurück. Eldarion starrte mich an, ich starrte einfach nur zurück. Die Wache hatte sich, soweit ich erkannt hatte, bereits wieder im Schatten versteckt. Feigling!
„Na, wenn du unseren Vertrag liegend schließen möchtest...“, sagte Tiron verwirrt und grinste mich kalt an. Na wunderbar, warum passiert so etwas ausgerechnet mir und warum ausgerechnet in einer solchen Situation?
Ein Schatten huschte an mir vorbei und platzierte sich so, dass ich ihn nicht sehen konnte, doch ich wusste, dass er da war und auch warum.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.