NejiTen im Reallife?

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
13 Kapitel - 14.742 Wörter - Erstellt von: JannyGirl - Aktualisiert am: 2016-03-29 - Entwickelt am: - 1.683 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Na hast du dich auch mal gefragt, wie NejiTen wohl im Reallife aussehen würde? Wie würden sie wohl zu einander stehen, wenn sie nicht' in einem Team wären? Würden sie sich auf Anhieb mögen? Und was macht Lee überhaupt? Ist' er damit einverstanden? Wobei seine Meinung auch nicht' so interessiert, oder doch? Naja, das hier ist' meine Antwort auf die Fragen.

    1
    Der Neue Ich ging den üblichen ewig langen Weg zur Schule, meinen Bus hatte ich natürlich mal wieder verpasst. Meine Eltern machten grade 'ne W
    Der Neue


    Ich ging den üblichen ewig langen Weg zur Schule, meinen Bus hatte ich natürlich mal wieder verpasst. Meine Eltern machten grade 'ne Weltreise und ich konnte dank der Schule nich' mit. Ich schliff meine Tasche schon fast hinter mir her, es war warm. Die Sonne war noch nich' ganz aufgegangen, aber es war trotzdem schei*e heiß. Ich schluffte ins Klassenzimmer, unser Lehrer war noch nich' hier. Normalerweise verspätete er sich nich', naja, aber zum Glück heute. Kurz nachdem ich mich auf meinen Platz fallen gelassen hatte, kam er dann aber auch schon.
    Gai:"Hallo meine Lieben"
    Klasse:"Guten Morgen Gai-sensei"
    Alle Mädchen, außer mir, starrten bei der Begrüßung an Gai vorbei, auf den Typen mit den krassen weißen Augen.
    Mädchen hinter mir (Mizuki):"Ohh er sieht so gut aus"
    Anderes Mädchen hinter mir (Yuna):"Ja und wie. Wie er wohl so is'?"
    Mizuki:"Bestimmt total nett, glaubst du er is' Singel?"
    Yuna:"Bestimmt nich', aber wäre schon geil, ne?"
    >Wieso hat er längere Haare als ich? Das is' unfair, ich lass' die schon Ewigkeiten wachsen und die sind immernoch so kurz. Naja, also sie sind schon was länger... aber wieso sind seine länger als die von mir?<
    Gai:"Also das is' Neji Hyuga, er is' grad' erst mit seiner Familie hergezogen. Setz dich einfach dahin, wo Platz is'"
    Er setzte sich wortlos auf den einzigen leeren Platz neben mir.
    Ich:"Hi, ich bin TenTen" *lächel*
    Ich bekam keine Reaktion.
    Mizuki:"Uhh, eiskalt abgeblitzt TenTen"
    Ich:"Hallo, kannst du auch reden?"
    Er starrte stumm nach vorne zu Gai.
    Yuna:"Vielleicht is' er ja schüchtern und sagt desshalb nichts. Ohh das wäre ja so süß"
    Mizuki:"Oder er mag TenTen einfach nich'"
    >Is' denen eigentlich bewusst, das wir sie hören?<
    Ich gab es auf, der würde wohl nich' mehr reden. Der hatte auch die ganze Zeit diesen genervten Blick drauf.
    In der Pause ging ich wegen meiner besten Freundin zu einigen Mädchen, die unter uns in der Stufe waren, Tomomi musste mit ihrer kleinen Schwester reden. Ino zog sich aber auch an wie 'ne Nut*e. Mir war es zwar eigentlich egal wie andere Leute rumliefen, aber wenn sie meine kleine Schwester wär', würde es mich vielleicht auch stören.
    Tomomi:"Ino kannst du auch mal da einkaufen, wo's Sachen in deiner Größe gibt?"
    Ino:"Was beschwerst du dich? Es is' schließlich Deins"
    Tomomi:"Ja, aber da zieht man eigentlich 'n Top drunter, damit es nich' Bauchfrei is'. Außerdem hast du nich' meine Sachen anzuziehn"
    Ino:"Im Gegensatz zu dir hab' ich wenigstens die Figur dafür! Komm Sakura, wir gehen"
    Damit drehten sie sich um und maschierten davon.
    (ich:"Ja, Ino hat jetz' 'ne Schwester")
    Tomomi *seufts*:"Was soll ich nur machen? Sie wird noch zur Stadtschla*pe"
    Ich:"Weiß nich', ich hab' keine Geschwister, sorr- Hey, hör auf damit, Baka!"
    Ich sah ein blauhaariges Mädchen, dem von Sasuke, einem Jungen aus Inos Klasse, die Bücher aus der Hand geschlagen wurden. Ich lief zu den Beiden hin und schlug Sasuke ins Gesicht. Der war schon immer 'n Idiot gewesen, aber blöderweise verdammt gut aussehender Idiot. Ich half dem Mädchen die Sachen aufzuheben.
    Ich:"Hier Kleine, du darfst den nich' ernst nehmen. Sasuke hat sich schon immer für den Größten gehalten. Ignorieren, funktioniert bei dem echt gut oder du haust einfach drauf" *lächel*
    Mädchen:"Ehh, n-nein, das g-geht schon"
    Sie lief weg und Tomomi kam zu mir.
    Tomomi:"Wer war die Kleine?"
    Ich:"Keine Ahnung, aber sie hatte auch so weiße Augen, wie dieser Neji"
    Tomomi:"Oh wo wir grade bei dem sind, er is' ja wohl ultra heiß"
    Ich:"Er is' eingebildet und arrogant. Ich war voll nett zu dem und der ignoriert mich eiskalt... Außerdem hat er längere Haare als ich"
    Tomomi:"Bekommst du jetz' wieder 'ne Existenz-Kriese?"
    Ich:"Ja, so ziehmlich. Weißt du wie lange ich die schon Wachsen lasse?"
    Tomomi:"Ja, ewig"
    Ich:"Das is' voll unfair"
    Es klingelte und wir gingen wieder ins Klassenzimmer. Restliche Stunden der Langeweile ließ ich über mich ergehen. Als ich nach Hause gehen wollte, hielt mich das Mädchen aus der Pause auf.
    Mädchen:"Ehm- eh i-ich wollte, mich b-bei dir noch be-bedanken"
    Ich:"Ach, das musst du nich', das hab' ich doch gerne gemacht" *lächel*
    Mädchen *verbeug*:"Vielen Dank"
    Ich *lächel*:"Immer wieder gern"
    Dann drehte sich die Kleine um und lief davon. Ich ging nach Hause und dort drehte ich meine Musik bis zu Anschlag auf. Ich machte meine Hausaufgaben und ging runter in den Laden meiner Eltern. Wir verkauften Kunais, Shuriken und noch einige andere Waffen, die waren zwar alle stumpf, da alles Andere strafbar war, aber man konnte sie ohne Probleme schärfen. Ich warf grade lustlos einige meiner (scharfen) Kunais auf eine Zielscheibe. Ich hasste es, hier im Laden auf Kunden zu warten. Meine Eltern waren erst seit einigen Wochen weg, aber es war so unfair. Sie hatten es schon seit mehreren Monaten geplant und mir ständig vorgeschwärmt, wie toll es werden würde.
    >Ja super, ich wollte vielleicht mitkommen! Hättet ihr das nich' planen können, nachdem ich ausgezogen und erwachsen bin. NEIIIIIN, unmöglich! Lässt man sein Kind einfach allein zu Hause<
    Sasuke:"Hey, hat heute ganz schön weh getan. Das büßt du"
    Ich:"Bedrohte er das Mädchen mit dem scharfen spitzen Messer in der Hand"
    Sasuke:"Wir können das hier drin klären und ich nehm mir das Katana da oder wir gehen raus"
    Ich:"Ach damit du dich hinter deinen kleinen Freunden verstecken kannst?"
    Sasuke:"Nein"
    Ich:"Und was machen Naruto, Shino und Kiba dann da draußen"
    Sasuke:"Deko"
    (ich:"Shino, Kiba WIESO?")
    Ich:"Aber das übernehmen doch schon deine kleinen Fan-Girls schon, stimmt's Ino, Sakura?"
    Sasuke:"Jetz' komm"
    Er zog mich hinter dem Tresen her und schleifte mich, trotz Gegenwehr, nach draußen.
    >Wieso is' der stärker als ich? Und meine Kunais hat er mir auch aus der Hand geschlagen... ARSC*<
    Es kam wie erwartet, ich lag nach einiger Zeit am Boden und wurde von ihnen noch weiter getreten. Irgendwann wurde dann alles Schwarz. Als ich wieder wach wurde, lag ich immer noch auf dem Boden vor dem Laden und hörte wie jemand angelaufen kam. Es war das Mädchen, dem Sasuke die Bücher runter geschmissen hat.
    Mädchen:"H-hey, was is' p-passiert?"
    Ich rappelte mich wieder auf und schlug mir den Staub von den Sachen. Mein eines Haarband war gerissen (Verdammt) und daher machte ich das Andere auch raus, weil nur ein Zopf kac*e aussah.
    Ich:"Ach passt schon, man sollte sich nur nich' mit den Falschen anlegen"
    Mädchen:"I-is' das etwa m-meine Schuld, w-weil du m-mir h-helfen w-wolltest?"
    Ich:"Was? Nein"
    Die Kleine würde sich wohl totale Vorwürfe machen... machte sie scheinbar so wie so schon, sie weint ja fast.
    Stimme:"Hinata, kommst du?"
    Mädchen/Hinata:"Ja, gleich Neji"
    >Neji? Etwa der Neue? Der kann also doch reden!<
    Ich guckte an ihr vorbei und wirklich, es war Neji.
    Hinata:"Geht es dir denn wirklich gut?"
    Ich:"Hey Kleine, es is' nich' deine Schuld, oke?"
    Hinata:"J-ja oke"
    Neji war zu uns gekommen und guckte mich ungläubig an.
    Neji:"Hey, TenTen, oder? Hinata woher kennst du sie?"
    Hinata:"Sie hat mich in der Pause vor so einem Jungen beschützt und wurde jetz' deswegen verprügelt"
    Ich:"Wie kommst du darauf, das er das deshalb gemacht hat?"
    Neji:"Du bist echt 'ne grauenhafte Lügnerin"
    Hinata:"Also war es doch meine Schuld?"
    Ich:"N-nein überhaupt nich'"
    Ich funkelte Neji böse an.
    >Ich weiß selbst, das ich 'ne miese Lügnerin bin, aber die kleine Hinata hat mir geglaubt, so ein Idiot!<
    Er und die kleine schluchsende Hinata gingen wieder und ich lief in meine Wohnung. Ich tippte in Rekortzeit Tomomis Nummer.
    Tomomi:"Hey, TenTen. Was gibt's?"
    Ich:"Deine Schwester gibt's, Tomi"
    Tomomi:"Was hat sie jetz' wieder gemacht?"
    Ich:"Sie nichts, aber die is' echt im falschen Umgang, sie hat vorhin zugeguckt wie mich Sasuke, Naruto, Kiba und Shino bewusstlos geprügelt haben"
    Tomi:"Was! Ouh das wird sie bereuen! Nich' wenn's um meine beste Freundin geht, da hört der Spaß auf!"
    Ich:"Nein, so war das nich' gemeint, aber du solltest versuchen, das sie mal den Umgang wechselt"
    Tomi:"Ja, oke. Geht's denn einigermaßen?"
    Ich:"Joa, bin grad' erst wieder aufgewacht"
    Tomi:"Ach Süße"
    Ich:"Naja, passt schon"
    Wir laberten noch bis tief in die Nacht, ich ging so gegen 4 Uhr morgens ins Bett. Am nächsten Tag bekam ich trotzdem mal meinen Bus. Im Klassenzimmer ging ich dann zu Neji.
    Ich *sauer durch Klasse schrei*:"Wieso verdammt, hast du Hinata gesagt, das es gelogen war! Jetz' macht sie sich totale Vorwüfe!"
    Neji:"Hab' halt nich' erwartet, das sie dir das abkauft"
    Ich:"Hat sie aber!"
    Neji:"Ja, hab' ich dann auch gemerkt"
    Ich:"Wie kann man nur so blöd sein!"
    Immernoch sauer ging ich zu Tomi, die Tatsache, das mich alle, wegen dem 'Gespräch' mit Neji, anstarrten, ignorierend. Sie saß am andern Ende der Klasse, weil wir immer labern, setzen uns die Lehrer ständig auseinander.
    Tomi:"Hey, Sonnenschein. Au, die haben dich gestern aber übel zugerichtet"
    Irgendwie hatte sie damit Recht, mein Auge zierte ein Feilchen und ich hatte überall Schrammen im Gesicht.
    Ich:"Ach das geht noch... aber, da sie ja so mutig sind und mich noch getreten haben, als ich schon am Boden lag, naja... sagen wir's so es gibt kaum 'ne Stelle an meinem Bauch, die nich' blau is'"
    Tomi:"Oh man, solche Idioten. Das solltest du 'nem Lehrer sagen"
    Ich:"Nein, bringt doch ehh nichts und außerdem gönn' ich dem den Triumpf nich'"
    Tomi:"Oh man, wieso sagst du sowas nie?"
    Ich:"Weil 's ehh nichts bringt"
    Unser Lehrer kam rein und ich setzte mich auf meinen Platz.
    Lehrer:"Morgen Klasse"
    Klasse:"Guten Morgen Itachi-sensei" *wieder hin setz*
    Itachi:"Also heute machen wi- TenTen was is' mit dir passiert?"
    Ich:"Ach ehh *überleg* Ich bin gegen 'ne Tür gelaufen"
    Itachi:"Du warst schon immer 'ne grauenhafte Lügnerin, was is' passiert?"
    Ich:"Ehh"
    Tomi:"Das war Sasuke mit Naruto, Kiba und Shino"
    Ich:"Tomi!"
    >Was soll das?<
    Tomi:"Ja, du sagst es ja keinem"
    Itachi:"Das war Sasuke?"
    Tomi:"Itachi-sensei, tut mir echt Leid, ihnen das sagen zu müssen, aber... der macht sowas ständig"
    Itachi:"Gut, dann red' ich mal mit meinem Bruder"
    Neji *flüster*:"Bruder? Die sind Brüder?"
    Ich *flüster*:"Ja, Sasuke wohnt auch bei Itachi, da sie shon lange keine Eltern mehr haben"
    Neji *flüster*:"Achso"
    Ich war zwar noch sauer wegen gestern, aber ich konnte es ihm ja trotzdem erkären.

    2
    ...Sorry... -.- In der Pause stand ich mit Tomi auf dem Schulhof rum. Lee *zu uns lauf*:"Hey, Ladys" Tomi&ich:"Hi Lee" Lee:"T
    ...Sorry... -.-


    In der Pause stand ich mit Tomi auf dem Schulhof rum.
    Lee *zu uns lauf*:"Hey, Ladys"
    Tomi&ich:"Hi Lee"
    Lee:"TenTen, wenn Sasuke dir noch einmal blöd kommt, ruf mich ruhig"
    Ich:"Danke, aber ich brauch' keinen Beschützer" *lächel*
    Lee:"Wieso nicht'?"
    Ich:"Ich hab' mir das ja schließlich auch eingebrockt"
    Lee:"Na gut"
    Er trottete etwas enttäuscht davon.
    Ich:"Tomi, wieso musstest du das Itachi erzählen?"
    Tomi:"Deine Eltern haben ihm ja schließlich gesagt, er soll auf dich aufpassen, wenn sie weg sind"
    Ich:"Nein, sie haben gesagt, er soll mal nach mir sehen. Es war nie die Rede von Aufpassen oder Beschützen oder so"
    Tomi:"TenTen ich versteh' dich einfach nicht'"
    Ich:"Tun viele Leute nicht'"
    Tomi:"Ich aber normalerweise schon"
    Es klingelte und wir gingen wieder in die Klasse. Als ich nach dem Unterricht zu Hause an meinen Hausaufgaben saß, klingelte es plötzlich.
    Ich *Tür auf mach*:"Ja? Oh Itachi-san... *Sasuke bemerk und ihn hasserfüllt anlächel* Sasuke-kun"
    Itachi:"Hey, TenTen"
    Ich:"Wollt ihr nicht' rein kommen? Ich hab' auch Tee ^.^"
    Itachi:"Ja, gerne"
    Ich brachte sie ins Wohnzimmer. Als Itachi seinen Tee hatte, setzte ich mich zu ihnen.
    Itachi:"Sasuke, ich hab' dich nicht' ohne Grund hergebracht"
    Sasuke *angepisst zur Seite guck*:"Tut mir Leid"
    Ich (provokant):"Und jetzt' noch mal ernst gemeint"
    Er warf mir einen seiner 'Killer-Blicke' zu, ich erwiderte den nur mit einem provokanten Lächen. Er antwortete mir aber nicht
    Itachi (sauer):"Sasuke"
    Sasuke:"Tut mir Leid, TenTen-chan. Verzeihst du mir?"
    Ich:"Na wenn du mich schon so nett fragst" *lach*
    Itachi:"Gut, wie geht's eigentlich deinen Eltern?"
    Ich:"Sind im Moment in Paris und es soll unheimlich schön da sein..."
    >ICH WILL AUUUCH!<
    Itachi:"Ahh"
    Wir unterhielten uns noch eine Weile, bis sie wieder gingen und ich mich wieder an meine Hausaufgaben setzte. Sie waren sterbenslangweilig, aber was sollte ich schon machen? Als ich fertig war, war es schon spät und ich schrieb mit Tomomi.
    Ich:"Hey, Tomi"
    Tomi:"Na, was gibt's?"
    Ich:"Itachi-san hat Sasuke gezwungen sich zu entschuldigen. War echt lustig, weil es ihn total abgenervt hat und man ihn dann noch so schön provozieren konnte"
    Tomi:"Ohhh, das tut mir irgendwie so gar nicht' Leid"
    Ich:"Ach nich'? Komisch mir auch nicht'"
    Tomi:"Wie das nur kommt?"
    Ich:"Wird wohl ein Rätzel bleiben"
    Tomi:"Ja, genau.
    Boooooooooooor, Ino ist' die Hölle! Sie zieht ständig MEINE Sachen an"
    Ich:"Ohh man, du Arme. Sorry, aber irgendwie will ich Ino echt nicht' zur Schwester haben"
    Tomi:"Ja? Ich auch nicht'"
    Wir schrieben wieder ewig und irgendwann bin ich dann auf der Couch weggepennt.

    3
    Itashi-san ^.^ Am nächsten Morgen war Wochenende und ich traf mich heute mit Tomi. Sie war genau so müde wie ich und wir schlufften durch's Ein
    Itashi-san ^.^

    Am nächsten Morgen war Wochenende und ich traf mich heute mit Tomi. Sie war genau so müde wie ich und wir schlufften durch's Einkaufscenter.
    Tomi:"Ich will in mein Bett es is' doch erst... wie viel Uhr"
    Ich *gähnent auf Handy guck*:"14:30"
    Tomi:"Siehst du, es is' noch mitten in der Nacht!"
    Nach einiger Zeit wurden wir dann etwas wacher und gingen zu mir nach Hause. Dort suchteten wir dann einige Animes und Fanfictions. Abends brachte ich Tomi noch nach Hause und schluffte jetzt allein gelangweilt die Straßen endlang.
    Eine Stimme im Schatten eines Hauses hielt mich auf:"Hey, wer bist du denn?"
    Ich:"Ehm...?" *in Richtung von Stimme guck*
    Ich erkannte die Umrisse eines Menschen, der Stimme nach zu urteilen war es ein Mann.
    Stimme:"Hast du deinen Namen etwa vergessen?"
    Ich:"Eh nein eigentlich nich', aber..."
    Stimme:"Was aber?"
    Ich:"Naja, ich gl nich', das ich dich kenne und außerdem is' es höflicher seinen eigenen Namen zu erst zu sagen"
    Stimme:"Aber dann macht das ganze doch keinen Spaß"
    Ich:"Ehh... dann mal tschüss"
    Ich wollte grade gehen, als der Typ meine beiden Hände festhielt und mir urplötzlich klar wurde... das ich mal ernsthaft über Kraft-Training nachdenken sollte. Mal im Ernst ich versuchte die ganze Zeit mich loszureißen, aber es bracht rein gar nichts. Er hielt mir den Mund zu, sodass ich nicht schrein konnte... naja, sein Pech das ich mich nich' nur mit Itachi gut verstand sondern auch mit den andern Ushihas, die die bei der Polizei waren zum Beispiel Shizui. (ich:"Is' er jetz' einfach") Eben Shizui laberte mich immer zu, von wegen was ich in so einer Situation tun sollte... doof nur das ich ihm nie zuhörte... verdammt. Ich biss dem Typen einfach ganz kretiv auf seine Finger und schrie dann erstmal, in der Hoffnung jemand würde mich hören. Es kam niemand, der Kerl schlug einen Stein gegen meinen Kopf, ich wurde bewusstlos und er schmiss mich über seine Schulter.
    Itachis Sicht
    Ich hatte TenTen gehört und war in die Richtung der Schreie gelaufen. Ich sah hier aber nichts... warte die Seitengasse da. Jemand trug TenTen einige Schritt, bis ich ihn mit einem gezieltem Tritt in den Rücken daran hinderte. Der Mann lies sie fallen und drehte sich zu mir um. Plötzlich erkannte ich ihn.
    Ich:"Hidan?... Was hattest du mit ihr vor?"
    Hidan:"Ich wollte nur 'n bisschen Spaß haben"
    Ich:"Is' das 'n Scherz? Sie is' meine Schülerin"
    Hidan:"Reg dich mal nicht so auf. Is' sie die Freundin von deinem Bruder oder wieso nimmst du das so persönlich?"
    Ich:"Sie is' MINDERJÄHRIG, zumal das, was du grade vorhattest, schon an Vergewaltigung grenzt"
    (ich:"Das grenzt nich' nur dadran, glaub mir" -.-)
    Hidan:"Und wenn schon... du lässt doch bestimmt deine Verbindungen ein bisschen spielen, oder?"
    Das 'oder' hatte einen drohenden Unterton, außerdem zeigte er auf das Tatoo der roten Wolke auf seinem rechten Oberarm. Ich sah nun auch auf mein Tatoo, ebenfalls am rechten Oberarm und ebenfalls war es diese rote Wolke.
    Ich:"Na schön ich lass dich davon kommen... aber Finger weg von Minderjährigen und vorallem von ihr. Sie is' wie eine Schwester für mich"
    Hidan:"Na schön"
    Ich trug TenTen zu dem Haus ihrer Eltern, nahm den Schlüssel aus ihrer Tasche, schloss die Tür auf, legte sie auf ihre Couch und wartete, bis sie aufwachte.
    Meine Sicht
    Ich blinzelte ins Licht, ich lag auf meiner Couch. Itachi, der neben mir saß sah mich sorgenvoll an.
    >Itachi? Nein, der Typ aus der Gasse hatte 'ne ganz andere Stimme, außerdem wieso sollte er mich dann in mein Haus bringen und warten bis ich aufwache... aber was macht er dann hier?<
    Ich:"Ehm... Itachi-san, was is' passiert? Wieso bin ich hier?"
    Itachi:"Du lagst alleine und bewusstlos in einer Nebenstraße auf dem Boden, ich hab dich beim Vorbeigehen gesehen"
    Ich:"War ich echt allein? Bist du sicher?"
    >Aber da war doch dieser Typ... hab' ich mir das etwa nur eingebildet?... Oder is' der abgehauen als er Itachi bemerkt hat? Aber dann hätte Itachi ihn doch gesehen... oder wenigstens gehört... oder?<
    Itachi:"Ja, wieso? Hast du dich mit Jemandem getroffen oder so?"
    Ich:"Ehh nein, vergiss es"
    Itachi:"Ich bin eigentlich vom Einkaufen nach Hause gegangen, möchtest du einen Tee oder so? Ich hab' grad' sogar noch neuen gekauft"
    Ich:"Ehh gerne, aber nimm doch mei- ach verdammt mir fällt grad' ein, ich hab' gar keinen mehr"
    Itachi:"Wie gesagt, ich hab grad' noch welchen gekauft" *lächel*
    Er ging in die Küche und kam kurz darauf auch wieder.
    Ich:"Danke"
    Itachi:"Du gehst morgen besser noch nich' in die Schule. Es is' zwar nur eine kleine Platzwunde, aber sicher is' sicher"
    Er deutete auf den Verband um meinen Kopf... der war mir noch gar nich' aufgefallen.
    >Gibt's eigentlich auch was, das der Typ nich' kann?<
    Ich:"Oh eh... aber wir schreiben doch morgen diese Arbeit und außerdem können meine Eltern keine Entschuldigung schreiben"
    Itachi:"Ja, aber während der Zeit, in der sie weg sind, bin ich dein Erziehungsberechtigter und kann für dich somit auch eine Entschuldigung schreiben" *lächel*
    Ich wusste gar nich', das meine Eltern ihn zum Erziehungberechtingen-Teil gemacht hatten.

    4
    Die beiden besten Freunde Am nächsten Morgen blieb ich also zu Hause. Nach Ende der 6. Stunde rief mich Tomomi an. Ich:"Hey, Tomi" Tomi:&qu
    Die beiden besten Freunde

    Am nächsten Morgen blieb ich also zu Hause. Nach Ende der 6. Stunde rief mich Tomomi an.
    Ich:"Hey, Tomi"
    Tomi:"Was hast du? Wieso warst du nich' in der Schule? Alles oke?"
    Ich:"Du machst dir definitiv zu viele Sorgen, ich hab' nur 'ne Platzwunde und bin deswegen nich' in die Schule gekommen"
    Tomi:"Platzwunde? Von wem? Ich komm sofort zu dir!"
    Ich:"Von niemandem ich bin wahrscheinlich ausgerutscht oder so, aber du gehst jetz' nich' zu mir. Schon vergessen? Du hast heute 'n Date"
    Tomi:"Ach ja, stimmt, da war was... Ich hab' doch nur aus Mitleid zugesagt. Aber was heißt hier wahrscheinlich?"
    Ich:"Also als ich aufgewacht bin, hatte mich Itachi-san schon nach Hause gebracht. Er hat mich irgendwo bewusstlos in 'ner Nebenstraße gefunden, keine Ahnung was passiert is'. Irgendwie hab' ich in letzter Zeit so 'n Talent dazu bewusstlos zu werden"
    Tomi:"Oh man, ich hab' schon schreckliches befürchtet, weil du nich' angerufen hast, nachdem du zu Hause angekommen bist... Dafür hattest du wohl nur keinen Kopf"
    Ich:"Ach stimmt, sorry hab ich total vergessen, aber jetz' mal 'n ganz anderes Thema. Wo wollen du und Lee hin gehen?"
    Tomi:"Keine Ahnung, er meinte es wäre 'ne Überraschung... Glaubst du, es wäre sehr fies, wenn ich sage, dass ich mir so viele Sorgen um dich mache und wir das mit dem Date daher besser vergessen sollten, weil ich zu dir gehe?"
    Ich:"Fies wär' es zwar nich', aber dann würde er mitkommen wollen. Immerhin kennen er und ich uns seit... keine Ahnung schon immer eigentlich"
    Tomi:"Ohh man, der beste Freund meiner besten Freundin... ich bin verloren. Ich will ihn ja auch nich' verletzen oder so... was soll ich machen"
    Ich:"Benehm dich einfach total daneben, dann wird das schon irgendwie... oder du-"
    Tomi *unterbrech*:"Nein, vergiss es! Ich will echt nichts von ihm"
    Ich:"Aber überleg doch mal, wie süß das wäre. Meine beiden aller besten Freunde w-"
    Tomi *unterbrech*:"Nein, TenTen! Wie oft noch!"
    Ich *lach*:"Sorry, ich liebe es einfach, wie du dich immer so aufregst, wenn du und Lee zum Gesprächsthema werden" *kicher*
    Tomi:"W-willst du auf irgendwas hinaus?"
    Man konnte schon an ihrer Stimme hören, wie rot sie grade war.
    Ich (sakastisch):"Neeeeein, auf was würde ich denn hinaus wollen?"
    Ich ärgerte sie noch 'ne Weile mit Lee und legte dann irgendwann auf, da ich in den Laden musste.
    Stimme:"Ja, klar einen auf krank machen, um nich' in die Schule gehen zu müssen, aber Hauptsache der Laden läuft"
    Ich:"Ach hi Lee, du hast doch heute noch 'n Date soweit ich weiß"
    Lee:"Ja, weiß du... ehm... ich hab' echt keine Ahnung, wo ich mit Tomomi hingehen soll. Hilf mir, bitte"
    Ich:"Glaub mir, es is' ihr egal, wo ihr seid. Du musst sie nur beachten, ihr zuhören, ihr unendlich viele Komplemente machen, nett sein, kitschig sein und ihr jeden Wunsch von den Lippen ablesen, dann klappt das schon alles"
    Lee:"Lustig -.- und im Ernst?"
    Ich:"Sei einfach du selbst, du kriegst das schon hin"
    Lee:"Glaubst du?"
    Ich:"Yep, zur Not hab' ich noch 'ne Flasche Wodka zum Mut antrinken"
    Lee:"Würde das deinen Eltern nich' auffallen, wenn sie zurückkommen?"
    Ich:"Und wenn schon"
    Lee:"Aber ich sollte vielleicht nüchtern sein"
    Ich:"Bor, bist du langweilig"
    Lee:"Ja ja, ich weiß. Also dann, ich geh mal wieder"
    Ich:"Oke Ciao"
    Und schon verschwand er wieder, also wartete ich weiter auf Kunden...
    >Laaaaangweilig!<
    Nach gefühlten Stunden kam jemand in den Laden.
    Hinata:"Ehm- eh TenTen, N-Neji hat erzählt, das-das du heute nich' in-in der Sch-Schule warst u-und da wollte ich wissen, o-ob es dir gut geht"
    Ich:"Ohh Hinata, ja das is' aber nur 'ne kleine Platzwunde nichts wildes"
    Hinata:"Bist du sicher? So 'ne Platzwunde is' doch total schmerzhaft"
    Neji stand wie ein Bodyguard hinter ihr.
    Ich:"Ja, aber das bin ich ja selbst schuld. Man sollte Nachts halt nich' allein durch irgendwelche Nebenstraßen rennen, wenn dann nimm' gefälligst Neji da mit. Versprich mir das"
    Hinata:"Ehh, klar"
    Neji:"Wieso läufst du Nachts durch Nebenstraßen? Is' doch klar das da sowas passiert"
    Ich:"Aber ich musste Tomomi nach Hause bringen. Ihre Eltern hatten keine Zeit sie ab zu holen und hätten 'nen totalen Anfall bekommen, wenn sie allein nach Hause gegangen wäre"
    Neji:"Was meinst du wieso? Stört das deine Eltern eigentlich nich'?"
    Ich:"Was weiß ich, die machen 'ne Weltreise"
    Neji:"Und lassen dich hier?"
    Ich (sarkastisch):"Nein, ich bin nur ein Hologramm. Eigentlich liege ich grade in der Karibik auf 'nem Strand und bräune vor mich hin. (Sarkasmus Ende) He, schön wär's"
    Neji:"Ehh... sorry?"
    Ich:"Aber egal, wie geht's euch denn so?"
    Hinata:"Oh eh g-gut"
    Neji:"Naja, besser als dir, ne?"
    Ich:"Ja, das könnte tatsächlich stimmen"
    Sie gingen nach einiger Zeit wieder und mir fiel auf, das Neji außerhalb der Schule wirklich nett war. In der Schule machte er zwar einen auf unerreichbar, aber nach her is' er viel lockerer und echt lieb. Trotzdem versteh ich nich', wie die Mädchen aus meiner Klasse auf die 'Unerreichbar-Masche' stehen... ich glaub', das Neji dieses 'Unerreichbare' nich' mal bewusst ausstrahlt.
    Mein Handy riss mich aus meinen Gedanken. Tomi rief mich an.
    Ich *ran geh*:"Naaa, wie is' es gelaufen?"
    Tomi:"Ich glaub, ich hab' 'nen Freund"
    Ich:"Yes" *freu*
    Tomi:"Was freust du dich da so drüber? Ich wollte eigentlich gar nichts von ihm"
    Ich:"Falsch. Das is' das, was du dir die ganze Zeit eingeredet hast"
    Tomi:"Du kennst mich echt zu gut, das is' definitiv ein Problem"
    Ich lachte und sie schwärmte mir die Ohren voll.

    5
    Mizuki und Yuna Am nächsten Tag musste ich wieder in die Schule. Tomi *zu mir lauf*:"TenTen, es tut mir so leid. Oh man, das sieht echt schmerzh
    Mizuki und Yuna

    Am nächsten Tag musste ich wieder in die Schule.
    Tomi *zu mir lauf*:"TenTen, es tut mir so leid. Oh man, das sieht echt schmerzhaft aus" *tausend Mal entschuldig*
    Ich:"Es is' immer noch nich' deine Schuld. Ich hätte einfach nich' durch die Nebenstraßen gehen sollen, zu mindest nich' Nachts"
    Wir gingen in unser Klassenzimmer und hörten erstmal einen aufgebrachten Lee durch die Klasse schrein.
    Lee:"Du eingebildeter arroganter-"
    Mizuki *unterbrech*:"Hey, lass ihn in Ruhe!"
    Yuna:"Genau, nur weil du gerne so heiß wärst wie er!"
    Neji, um den es scheinbar ging, saß irgendwie verwirrt auf seinem Platz.
    Tomi&ich:"Hey, Lee was is' passiert?"
    Lee:"Der meinte, es wäre Tomomis Schuld, das du verletzt wärst!"
    Neji:"Das war doch gar nich'- das hab' ich nich' mal gesagt"
    Ich:"Lee beruhig dich, jeder weiß, dass es nich' Tomis Schuld is'... außer vielleicht sie selbst. Er hat bestimmt was anderes gemeint"
    Lee:"Nein, da bin ich mir ganz sicher"
    Ich:"Ehm... -.- Tomi regel du das, er is' dein Freu-"
    Mit einem Quieken unterbrach sie mich, scheinbar wollte sie nich', das jeder wusste, dass die Beiden zusammen waren... verständlich bei unserer Klasse, die würden die 2 nämlich versuchen auseinander zu bringen.
    Tomi:"Lee hör zu, du hast ihn bestimmt falsch verstanden oder er hat irgendwas falsch verstanden. Beruhig dich einfach, gleich kommt Gai-Sensei, da solltest du dich nich' mit jemandem streiten, dann bekommt ihr Beide nur Ärger"
    Lee (beleidigt):"Du hast ja Recht"
    Ich:"Natürlich hat sie Recht"
    Lee (beleidigt):"Sorry"
    Ich:"Gut, also *zu Neji dreh* wie kommst du auf die Idee, dass das wegen Tomi war?"
    Neji:"Ich hab' nur gesagt, dass du gestern nich' da warst, weil du in 'ner Nebengasse zusammengebrochen, nachdem du Tomomi weggebracht hast"
    Ich:"Das stimmt ja auch, (zu Lee) Lee hast du ihm überhaupt richtig zugehört?"
    Lee:"Warum sollte ich DEM zuhören?"
    Ich *seufts*:"Mensch Lee"
    Gai-Sensei kam in das Klassenzimmer und jeder ging auf seinen Platz.
    Gai:"Hallihallo!"
    Klasse:"Morgen Gai-Sensei"
    Gai redete und keiner hörte ihm zu (außer Lee, der schrieb jedes Wort mit).
    Ich *flüster*:"Wem hast du eigentlich erzählt, warum ich gestern nich' in der Schule war? Und wieso?"
    Neji *flüster*:"Die beiden Mädchen hinter uns haben gefragt"
    Ich *flüster*:"Yuna und Mizuki? Die mögen mich nich' mal"
    Neji *flüster*:"Auf jeden Fall haben sie mich gefragt"
    >Achsooo sie brauchten einen Grund um Neji anzusprechen, alles klar<
    In der Pause stand ich nur mit Tomi auf dem Schulhof, da sie das mit sich und Lee ja geheim halten wollte.
    Mizuki *mit Yuna auf uns zu komm*:"TenTen, woher wusste der heiße Typ, wo du die Verletzung her hast und das es eine Platzwunde is'?"
    Ihre Stimme klang, als würde sie mich am Liebsten jeden Augenblick umbringen.
    Ich:"Naja, er is' mit Hinata zu mir in den Laden gekommen, da sie sich Sorgen um mich gemacht hat, als Neji ihr erzählt hat, das ich nich' in der Schule war"
    Yuna&Mizuki:"Wer is' Hinata! Etwa seine FREUNDIN!"
    Ich:"Was weiß ich, könnt ihn ja selbst fragen"
    Eigentlich wusste ich, das sie seine Cousine war, aber das musste ich denen ja nich' erzählen. Das hatte Hinata mir gestern erzählt, aber eigentlich kann man sich auch denken, dass sie verwandt sind, immerhin sind weiße Augen nich' sonderlich weit verbreitet, aber wenn man auf sowas nich' kommt... tija.
    Die Beiden verschwanden wieder und Tomi und ich schlenderten etwas über den Schulhof, bis ich Yuna und Mizuki vor einer weinenden und zitternden Hinata sah.
    >SIND DIE JETZ' TOTAL BESCHEUERT!<
    Ich lief zu den Dreien und stellte mich vor Hinata.
    Ich:"Hinata-chan alles in Ordnung? *zu den beiden [BEEP] dreh* Seid ihr noch zu retten? Was habt ihr der Kleinen getan?"
    Yuna:"Wir haben sie nur nach Neji gefragt"
    Ich *zu Hinata guck*:"Was haben sie gemacht, Süße?"
    Hinata:"S-sie ha-haben m-mich ange-ange-angeschrien" *wein*
    Ich:"Ach, Süße" *Hinata umarm*
    Ich warf den beiden Schl*mpen einen mörderischen Blick zu. Am liebsten würde ich die jetz' ins Krankenhaus befördern, wie konnte man so eine kleine süße Maus zum Weinen bringen? Ich nahm Hinatas Hand und zog sie hinter mir her. Tomi stand noch immer an dem Platz an dem ich sie zurück gelassen hatte. Als Erstes musste ich jetz' Neji finden, der könnte auch mal in der Schule auf sie aufpassen. Nachdem ich ihn gefunden hatte, tröstete er sofort Hinata. Tomi war auch mitgekommen.
    Neji *Hinata umarm*:"Hey, Hinata was is' denn passiert?"
    Ich:"Yuna und Mizuki sind passiert"
    Neji:"Was haben sie gemacht?"
    Ich:"Sie haben sie angeschrien, weil sie dachten, das sie deine Freundin wäre"
    >Das is' auch noch meine Schuld. Nur weil ich meinte, das sie Neji selbst fragen sollen. Ich bin ein schrecklicher Mensch! Die arme Hinata!<
    Neji:"Wie kommen die denn darauf?"
    Ich:"Es tut mir Leid, das war meine Schuld. Sie wollten wissen, wieso du weißt, das ich 'ne Platzwunde hab' und wieso ich sie hab', da hab' ich gesagt, dass Hinata sich Sorgen um mich gemacht und du da mitgekommen bist, dann wollten sie wissen, ob sie deine Freundin is' und ich meinte, dass sie dich selbst fragen sollen, weil ich keinen Bock auf sie hatte und nich' drüber nachgedacht hab'. 'Tschuldige"
    Neji:"Achso... ja, oke, is' nich' so schlimm"
    Hinata hörte langsam auf zu Weinen und wie auf's Stichwort klingelte es.
    Im Klassenzimmer spürte ich die tödlichen Blicke von Mizuki und Yuna im Rücken. Was denn? Hatten die ernsthaft gedacht, dass ich Hinata nich' in Schutz nehmen würde? In der Fünf-Minuten-Pause drehte Neji sich um und er hatte ganz schön miese Laune. Er packte Mizuki am Kragen
    Neji (tödlich):"Wenn einer von euch noch einmal auf die Idee kommt, meiner Cousine auch nur ein Haar zu krümmen, dann-"
    Mizuki *unterbrech*:"'Dann', was? (anzüglich) Du großer, starker-"
    >Nerv<
    Ich *unterbrech*:"Dann komm ich zu deiner Beerdigung"
    Tomi, die uns verstehen konnte, obwohl sie am anderen Ende des Raumes saß, fing an zu kichern. Vermutlich weil sie Mizukis mittlerweile total angepi*stes Gesicht sah. Bevor sie allerdings noch was sagen konnte, betrat Kurnai-Sensai das Klassenzimmer und tat so als hätte sie Nejis kleinen Ausrutscher nicht bemerkt. In der zweiten Pause liesen Yuna und Mizuki Tomi und mich in Ruhe, war auch besser so für sie. Nach der Schule ging ich nach Hause. Dort angekommen rief mich Mizukis Mutter an.
    Ich:"Oh hallo, Mrs Chigusa"
    Mizukis Mutter:"Hallo, könnte ich bitte deine Eltern sprechen?"
    Ich:"Ehm theoretisch schon, praktisch gesehen, sind sie auf 'ner Weltreise"
    Mizukis Mutter:"Oh, ehm. Aber du hast doch bestimmt jemanden, der auf dich aufpasst, oder?"
    Ich:"Nop. Oh, ich muss auflegen da kommen Kunden, Tschaaau"
    Mizukis Mutter:"Aber-" *bieb bieb bieb bieb*
    Also jetzt grade hab' ich echt keinen, der auf mich aufpasst, so gesehen stimmt das sogar.

    6
    Tomomis Theorie Ich lief runter in den Laden und schloss wie immer die Ladentür auf. Einige Minuten strichen dahin und dann betraten zwei mir nur zu
    Tomomis Theorie

    Ich lief runter in den Laden und schloss wie immer die Ladentür auf. Einige Minuten strichen dahin und dann betraten zwei mir nur zu bekannten Personen den Laden.
    Ich:"Neji, Hinata-chan. Na? Wollt ihr vielleicht heute was kaufen oder mich auch heute nur vor der Langeweile bewahren?"
    Hinata:"E-eher letzteres"
    Sie lächelte glücklich.
    Ich:"Auch gut, vor allem wenn ich dich wieder lächeln sehen kann" *strahl*
    Neji:"Sag mal, kann es sein, dass der Laden nich' ganz so gut läuft?"
    Ich:"Eigentlich schon, nur seit meine Eltern nich' mehr hier sind vertreib' ich die meisten... Ach ja, Mizukis Mutter hat mich angerufen und wollte mit meinen Eltern sprechen"
    Neji:"Warum wollte sie mit Deinen Eltern sprechen?"
    Ich:"Naja, sie mochte mich noch nie sonderlich und vermutlich wollte sie sich ihre Chancen bei unserem neuen, soooo heißen, Mitschüler nicht zerstören"
    Bei dem 'soooo heißen' ahmte ich Mizukis Stimme nach... obwohl ich ihr in diesem Punkt echt zustimmen musste, Neji sah wirklich gut aus...
    Neji:"Welche Chancen?"
    Ich:"Ihre imaginären Chancen"
    Neji:"Ach die"
    Ich hörte, Schritte schnell näher kommen und sah, dann eine erschöpfte Tomi in den Laden laufen.
    Tomi:"TENTEN! Ichmussdirganzdringendwaserzählen, aberlassunsdafürnachhintengehen, immerhinhastdugradKundenhie-"
    Sie hatte bemerkt, das Neji hier im Laden stand und starrte ihn verwirrt an.
    Tomi:"Neji?"
    Sie starrte ihn noch einige Minuten länger verwirrt an,
    bis sie wieder zu Worten fand:"TenTen, was macht Neji hier?"
    Ich:"Im Moment wird er verwirrt angestarrt"
    Tomi:"Du weißt genau, was ich meine"
    Ich:"Naja, er atmet auch"
    Tomi *nerv*:"TenTen"
    Ich *lach*:"Hinata schleift ihn des Öfteren hierher"
    Tomi:"Achso... aberichmussdirtrotzdemwaserzählen!"
    Ich:"Und was?"
    Tomi:"Komm mit!"
    Sie lief um den Tresen und schleifte mich in die Wohnung.
    Ich *lach*:"Was is' denn so wichtig? Und warum bist du so glücklich"
    Tomi:"Ich ehm... *rot anlauf* naja, ich wollte es dir eigentlich schon in der Schule sagen, aber da waren so viele Leute und..."
    Ich:"Tomi... jetz' komm endlich auf den Punkt!"
    Tomi (extrem leise, nuschelnd):"Ich bin keine Jungfrau mehr"
    Ich:"Tomi rede bitte etwas lauter, ich kann dich nich' verstehen, wenn du so leise vor dich hin nuschelst"
    Tomi *knall rot*:"Ich hab' mit Lee geschlafen"
    Ich:"OhmeinGott! Ahh, ich freu mich echt für euch!" *strahl*
    Ich grinste nur noch mehr, als ich sie wieder in den Laden schleifte.
    Hinata:"Warum strahlst du denn so, TenTen-chan?"
    Ich:"Ich glaub' nich', dass ich es dir erzählen darf ^.^' ... oder erzählen sollte" *lach*
    >Sie is' doch noch so klein und unschuldig<
    Tomi ging wieder, verlangte von mir aber noch, dass ich sie später auf jeden Fall anrufen sollte. Ich hatte echt keine Ahnung, was grade mit ihr los war... sie war ja noch verrückter als sonst... geht das eigentlich?
    Auf jeden Fall rief ich sie an, nachdem Neji und Hinata gegangen waren.
    Tomi:"WAS LÄUFT DA ZWISCHEN DIR UND NEJI! UND WIESO HAST DU MIR NOCH NICHTS DAVON ERZÄHLT!"
    Ich musste lachen:"Was? Da läuft rein gar nichts!"
    Tomi:"Das kannst du vielleicht deinen Eltern in Afrika erzählen, aber nicht mir"
    Nun musste ich noch mehr lachen:"Naja, fast richtig. Sie sind grad in Australien"
    Tomi kicherte nun auch:"Der Punkt is' auf jeden Fall: Dass du grade einfachmal im Begriff bist, dir den heißesten Typen unserer Klasse zu angeln..."
    Ich:"Also erstens: Wüsste ich da ja was von und zweitens: Hast du Lee, also brauchst du hier gar nich' anfangen, von anderen zu schwärmen"
    Tomi:"Tu' ich doch auch gar nich'! Außerdem lenkst du vom Thema ab! Es geht hier schließlich um dich und Neji und nich' um mich und Lee"
    Ich:"Jaja, aber ich kann dir versichern, dass ich nichts von Neji will und er auch nich' von mir"
    Tomi:"Das glaub' ich dir nur nicht. Beweisstück A: Es hat dich ganz offensichtlich gestört, dass Mizuki sich an ihn rangemacht hat, wir erinnern uns: >Neji hat Mizuki am Kragen gepackt.
    Neji klang im Übrigen ziemlich aggressiv, als er sie anschrie, Achtung Zitat:"Wenn einer von euch noch einmal auf die Idee kommt, meiner Cousine auch nur ein Haar zu krümmen, dann-"
    Mizuki unterbricht ihn und sagt mit ihrer 'ich-will-dich-flachlegen-Stimme':" 'Dann', was? Du großer, starker-"
    Du unterbrichst sie total entnervt und sagst:"Dann komm ich zu deiner Beerdigung"< Fazit: Du warst sauer als sie sich an Neji rangemacht hat. Beweisstück B: Ich hab' Neji bis her einmal lächeln sehen! Und das war vorhin im Laden, als er mit dir gesprochen hat! Daraus lässt sich nur eins schlussfolgern: Du stehst auf ihn und er auf dich!"
    Ich verdrehte die Augen:"Also zu 'Beweisstück A': Es nervt mich immer, wenn Mizuki und Yuna einen auf Stadt-Schlampe machen und zu 'Beweisstück B': Hat er gelächelt weil seine kleine Cousine da war und er sie echt lieb hat"
    Tomi:"Miieep, falsche Antwort! Gib's doch einfach zu!"
    Ich:"Du bist bescheuert"
    Tomi:"Ihr wärt voll süß zusammen!"
    Ich:"Du spinnst"
    Tomi:"Nein, du spinnst! Nur weil du's dir nich' eingestehen willst!"
    Ich:"Hm? Déjà-vu?"
    >Wir hatten genau dieses Gespräch (ab dem Miieep) schon mal geführt, nur über sie und Lee<
    Tomi:"Wohl eher ein Fehler in der Matrix und genau darum geht es hier"
    Wie auf's Komando fingen wir beide an zu lachen... das mit den ernsten Gesprächen hatten wir noch nie gut gekonnt.

    7
    Der Mann aus der Gasse Ich streckte mich genüsslich, es war ENDLICH Wochenende und ich hatte mal wieder ausschlafen können. Warum is' das Woche
    Der Mann aus der Gasse

    Ich streckte mich genüsslich, es war ENDLICH Wochenende und ich hatte mal wieder ausschlafen können. Warum is' das Wochenende auch immer so kurz? Zwei Tage sind definitiv zu wenig. *seufts* Naja, ich kann da ja eh nichts dran ändern. Ein Blick auf meinen Wecker, verriet mir dass es schon 13:42 Uhr war... Ich stand gutgelaunt auf ^.^ Ein herrlicher 'Morgen', es waren nur sehr wenige strahlend weiße Wolken zu sehen und die Sonne schien noch heller als sonst. Ich lief fröhlich in die Küche, riss die Vorhänge auf und strahlte mit der Sonne um die Wette.
    Ich machte einige Hausarbeiten, wie spülen, putzen und so...
    ...
    >Endlich fertig<
    Ich setzte einen Tee auf... aus Gewohnheit für drei Leute...
    Ach, Mist... Schon wieder?... Hm, auch egal, zur Not trinke ich den Rest später.
    Verträumt und Tee schlürfend sah ich lächelnd aus dem Fenster, als mich die Klingel plötzlich aus den Gedanken riss.
    Ich:"Ich komme!"
    Ich lief zur Tür, wer würde das wohl sein? Vielleicht Tomi? Oder Itachi? Möglicherweise auch Lee...
    Ich öffnete die Tür und nein, es war tatsächlich keiner der Drei.
    Ich:"Oh, hallo, Hinata-chan, Neji"
    Ich war merklich überrascht, allerdings im positiven.
    Hinata:"Oh, ehm... stören wir etwa?"
    Ich:"Was? Nein! Ich war nur etwas überrascht, das is' alles... Ach, wollt ihr etwas Tee, ich hab' so wie so aus Gewohnheit zuviel gemacht"
    Hinata:"Oh, ehm... ja, gerne"
    Sie lächelte glücklich...
    Man war ich froh vorhin noch die ganze Hausarbeit gemacht zu haben. Puh! *über Stirn wisch*
    Sie setzten sich auf meine Anweisung hin ins Wohnzimmer, ich holte noch ihren Tee und setzte mich dann zu ihnen.
    Hinata:"Also wir-wir wollten wirklich keine Umstände machen, nur der Laden war noch zu und da dachte ich... naja"
    "Hinata, Schatz, ihr macht keine Umstände^.^ Ich freu mich, euch zu sehen und den Laden mach ich am Wochenende immer etwas später auf", beruhigte ich sie.
    Mensch, warum tut ihr denn ständig alles so schrecklich Leid, da bekomm ich noch Schuldgefühle.
    Hinata:"Ach-achso"
    Neji:"Sie hatte schon Angst, dir wäre wieder was passiert... du hast da aber auch so 'n Talent für, dir passiert ja irgendwie ständig was"
    Hinata:"Neji!"
    Offensichtlich sollte er mir das eigentlich nicht erzählen...
    Ich:"Ja, is' mir auch schon aufgefallen..."
    Nach einiger Zeit, in der Hinata und ich uns unterhalten hatten... und Neji wie fast immer vor sich hin geschwiegen hatte, sah ich auf die Uhr.
    Ich:"Was! So spät is' es schon! Ich muss in den Laden, ihr könnt ja noch austrinken und dann nachkommen. Bis gleich!"
    In Lichtgeschwindigkeit rannte ich die Stufen in den Laden runter, ich hätte den Laden schon vor 'ner halben Stunde öffnen sollen... Verdammt!
    Ich schloss noch schnell die Ladentür auf und flitzte zurück hinter den Tresen. Kurz danach betrat ein Mann den Laden, er sah trotz den weißen Haaren noch recht jung aus.
    Ich:"Willkommen, kann ich ihnen weiterhelfen?"
    Ich war zum ersten Mal, seitdem meine Eltern auf der Weltreise waren, wieder richtig freundlich und respektvoll den Kunden gegenüber.
    Der Mann antwortete mit einer mir sehr bekannten Stimme:"Das können Sie tatsächlich, könnten Sie mir sagen..."
    Den Rest verstand ich nicht mehr, da mir bewusst wurde, dass das hier der Typ aus der Gasse war, wegen dem hatte ich die Platzwunde. Hatte Itachi mich angelogen? Naja, offensichtlich!... Aber warum sollte er das tun? Nein, Itachi ist ein ehrlicher Mensch, er würde mich nich' anlügen. Vermutlich hörte sich die Stimme auch nur so ähnlich an, wie die von jemandem den ich kannte oder er hatte so eine Stimme, die jedem bekannt vorkam... ich konnte ihn ja auch einfach fragen, ich irrte doch mich ehh.
    Ich trat hinter dem Tresen hervor und ging auf ihn zu.
    Ich:"Ehm, wahrscheinlich denken Sie jetzt, das ich ein bisschen verrückt bin, aber Ihre Stimme kommt mir erstaunlich bekannt vor. Kennen wir uns vielleicht irgendwoher?"
    Der Mann lächelte nur (fast schon lüsternd),
    dann sprach er:"Ach wissen Sie, es kränkt mich... dass Sie mich so schnell vergessen haben"
    Noch bevor ich in irgendeiner Form reagieren konnte, packte er meine Handgelenke und drückte so fest mich gegen eines der Regale, das die Waffen schepperten und einige von ihnen auf den Boden fielen... der Griff einer Kettensichel bohrte sich in meinen Rücken.
    Ich:"Lassen Sie mich sofort los!"

    Nejis Sicht
    Hinata und ich saßen immer noch im Wohnzimmer, als plötzlich laute Geräusche aus dem Laden kamen. Es klang fast so als wäre irgendwas gegen eines der Regale geknallt.
    Kurz darauf erklang TenTens Stimme:"Lassen Sie mich sofort los!"
    Was war da los?
    Ich lies den Tee ausversehen auf den Boden fallen und rannte in den Laden.

    Meine Sicht
    Ich:"Warst du das in der Gasse? Sag schon!"
    Mann:"Hehe, ja, aber da musste mir ja Itachi dazwischen fuschen"
    Er schob sein Knie unangenehm zwischen meine Beine.
    Ich:"Wo-woher kennst du Itachi!"
    Mann:"Du bist nicht in der Position um Fragen zustellen, Kleines"
    Er fing an meinen Hals ab zu lecken und davon abgesehen, dass ich ihn sowieso schon umbringen wollte... könnte ich ihm jetzt auch noch ins Gesicht kotzen.

    Nejis Sicht
    Im Laden stand ein Mann, der TenTen gegen ein Regal drückte und ihren Hals... ehm... was genau tat er da eigend- ach egal, er vergewaltigte auf jeden Fall ihren Hals, während diese angewidert den Kopf wegdrehte und offensichtlich am liebsten kotzen gehen würde. Nun packte dieser Typ ihre beiden Handgelenke (, die er vorher mit beiden Händen gegen eins der Regalbretter gedrückt hatte,) mit einer Hand und lies die Andere zu ihrem Dekolté wandern...
    Ohne darüber nachzudenken bewegte sich mein Körper von allein und daher schlug ich dem Typen mit voller Kraft in seine hässliche Fresse, kann ja jedem mal passieren. Der Typ flog auf den Boden und sah irritiert zu mir hoch.

    Meine Sicht
    >Jetzt begrapscht der mich auch noch! Ich könnte heul- was war das?<
    Er war plötzlich weg und Neji stand vor mir, der mich etwas besorgt ansah, bevor er zurück auf diesen Vollspasten schaute, der nun am Boden lag. Fast schon reflexartig griff ich nach einem Kunai neben mir und drückte es diesem Ars*h an den Hals.
    Ich:"Wer bist du? Woher kennst du Itachi? Und wieso hat er mir weiß gemacht, das ich da allein in der Gasse war?"
    Mann:"Frag Itachi doch selbst, ich sag dir nämlich nichts... (lüstern) Ganz davon abgesehen, steh' ich auf SM"
    Noch angeekelter als vorher stand ich auf, jetzt machte ich sogar noch unabsichtlich irgendwelche alltäglichen Sachen die der geil fand... warte... ja, okeeeee so alltäglich war es für mich jetzt nich' Leute zu bedrohen, aber... darum ging's ja auch gar nich'. Unbewusst ging ich zu Neji und lehnte meinen Kopf an seine Brust, woraufhin er mich umarmte. Als mir das klar wurde, spürte ich aus irgendeinem mir unerklärlichem Grund, wie ich rot anlief... immerhin sah er das nich', da mein Gesicht in seinem T-Shirt vergraben war... und ich könnte das auch noch auf diesen Pedo schieben,
    Ich:"Ach ja, danke"
    Neji:"Wofür?"
    Ich:"Na, das du ihn weggeschlagen hast"
    Neji:"Achso... bitte"

    Hinatas Sicht
    Neji hatte seinen Tee fallen lassen... ich konnte das ja nich' so lassen, das wäre wirklich unhöflich, also wischte ich das erst weg und ging dann auch runter in den Laden.
    >Oh... ich glaub', ich störe...<
    Tomomi, die beste Freundin von TenTen, hatte mir heute, als Neji und ich auf dem Weg hierher waren, ihre Nummer gegeben, nachdem sie mich kurz von Neji weggezerrt hatte und gemeint hatte, wenn zwischen ihm und TenTen irgendwas passierte, soll ich ihr ein Foto schicken...
    Da ich mir keine Feinde machen wollte, machte ich ein Foto und schicke es ihr. Sie schrieb mir nur ein 'OHHHHHHHHHHHHH MEIN GOOOOOOOOOOOOOTT, WUSST ICH 'S DOCH!' zurück... irgendwie machte sie mir Angst ^.^'

    Meine Sicht
    Ich löste mich aus der Umarmung und sagte ich wollte noch jemanden anrufen, was auch stimmte. Der Typ war zwar schon lange weg, aber Shizui arbeitet bei der Polizei, also...
    Ich wollte also Shizuis Nummer wählen, doch vorher las ich mir noch, das durch, was Tomi mir geschrieben hatte:'Duuuuuuuu Lügnerin! Ich komme heute Abend zu dir... und hoffe jz einfach mal, dass du dann keinen Besuch mehr hast', was hatte sie jetzt wieder?... Ach, egal, ich wählte also Shizuis Nummer und er nahm wie immer sofort ab.
    Shizui:"Hey, Engelchen!"
    Ich:"Hi, ja, ehm... könntest du mal ganz schnell zum Laden kommen?... Ach ja und eventuell auch Itachi mitbringen? Ich muss mal mit dem Reden"
    Shizui:"Klar, 5 Minuten und wir sind da"
    Ich:"Super, danke"
    Ich legte auf.
    Neji:"Wen hast du angerufen?"
    Ich:"Itachis Cousin (oder so?) Shizui, der is' bei der Polizei"
    Neji:"Ach so"

    8
    Tomomis 'Zukunftsvisionen' Es dauerte genau 5 Minuten, dann standen Shizui und Itachi vor der Ladentür. Ich öffnete diese natürlich sofor
    Tomomis 'Zukunftsvisionen'

    Es dauerte genau 5 Minuten, dann standen Shizui und Itachi vor der Ladentür. Ich öffnete diese natürlich sofort und lächelte Itachi sauer an.
    Ich:"Hey, da seid ihr ja"
    Shizui:"Du wirkst ja fast so als wärst du sauer auf Itachi"
    Ich:"Ach wirklich, woran könnte das nur liegen?"
    Die Frage war an Itachi gerichtet.
    Itachi:"Ich weiß echt nich', was du meinst"
    Er klang wirklich verwirrt, aber das würde ich ihm trotzdem nich' abkaufen.
    Ich:"Ich rede davon, dass du mich angelogen hast! Du kanntest den Typen aus der Gasse und hast mir erzählt ich wäre da allein gewesen. Obwohl du wusstest, dass das der Vollsp*st von vorhin war"
    Itachi sah perplex aus:"Hidan war hier!"
    Ich:"Das is' ernsthaft das Einzige, dass dir dazu einfällt!"
    Itachi:"Eh... Ich hab' ihm gesagt, er soll dich in Ruhe lassen"
    Ich:"Ja schön, er hat ja super auf dich gehört"
    Der sakastische Unterton in meiner Stimme, klang sauer.
    Shizui:"Was für 'n Typ, aus welcher Gasse?... Und was hat er gemacht"
    Bei dem Gedanken an diesen Pedo-Ars*h lief es mir eiskalt den Rücken runter und ich schüttelte mich.
    Itachi:"Was hat Hidan gemacht?"
    Ich: „Interessiert dich doch ehh nich', Ka*kspast"
    Shizui:"Aber mich!"
    Sollte ich denen das jetzt etwa haargenau und detailgetreu nacherzählen, oder wat?
    Ich:"Naja, er hat..."
    Ich konnte es nich' erzählen ohne irgendwelche angewiderten Geräusche von mir zu geben.
    Ich:"Also, er" *würg*
    Itachi:"Ja?"
    Neji:"Sehen sie sich doch einfach das Regal an, gegen das der Typ sie gedrückt hat"
    Ach, Neji... Den gibt's ja auch noch... na sieh mal einer an...
    Itachi:"Oh... er hat doch nich'..."
    Seufzend erklärte ich den beiden Blitzbirnen was passiert war, aber glaub mal nich', ich hätte von Itachi auch 'ne Erklärung bekommen, obwohl ich ihn mehrfach darauf angesprochen hab', dieser Ars*h-Keks! Ich bekam ja nich' mal ein 'Das-geht-dich-nichts-an' oder ein 'Is'-nich'-so-wichtig' nich' mal ein beschissenes 'Dafür-bist-du-noch-zu-jung', er ignorierte diese Frage einfach durchgehend, selbst wenn Shizui oder Neji sie stellten.
    Nachdem Shizui und Itachi weg waren, gingen nach einiger Zeit auch die beiden Hyuugas und zwei Sekunden danach stürmte Tomi in den Laden, packte meine Hände, strahlte mich an
    und beschwerte sich empört:"Und du sagst, da wäre nichts! Wieso erzählst du mir das denn nich'!"
    Ich:"Ehh... Was hast du jetzt schon wieder genommen, wovon redest du?"
    Tomi:"Jetzt stell dich nich' blöd!"
    In Millisekunden zog sie ihr Handy aus ihrer Tasche und hielt es mir vors Gesicht. Es war ein Bild davon wie Neji mich umarmte... und natürlich hatte sie es als Hintergrundbild. *seuftz*
    ... Trotzdem wurde mir irgendwie warm als das Bild sah.
    Zum Glück kam ich, nach einem Kopfschütteln, schnell wieder zur Besinnung:"Nein, du verstehst das vollkommen falsch!"
    Tomi:"Das bezweifle ich sehr stark! Du kannst versuchen, was du willst, du schaffst es nich' dich da raus zu reden"
    Ich:"Wetten doch? Ich wurde fast von so diesem Typen aus der Gasse vergewaltigt und brauchte dann was, bei dem ich mich sicher fühlen konnte"
    Tomi stand der Mund offen:"WAS! Wieso hast du mir das nich' erzählt!"
    Ich:"Du wolltest doch sowieso herkommen"
    Tomi:"Ja, aber... egal. Du fühlst dich also sicher bei ihm?"
    Dieses Mädchen schaffte es wirklich immer nur das zu hören, was sie hören wollte. Ich seuftzte.
    Ich:"So war das doch gar nich'-"
    Tomi *unterbrech*:"Hör auf so zu tun, als hättest du's nich' so gemeint! Hach, der eiskalte Neji und di immer gutgelaunte TenTen, einfach perfekt und extrem süß"
    Ich sah Tomi nur ungläubisch an, dieses Mädchen war eindeutig verrückt.
    Tomi:"Jetz' guck nich' so! Du warst noch viel schlimmer bei mir und Lee"
    Ich:"Ja, aber bei euch war da auch mehr als nur Freundschaft"
    Tomi:"Bei euch beiden doch auch!"
    Ich:"Du spinnst! Hast du deine Medizin schonwieder nich' genommen?"
    Tomi lachte:"Das auch, aber du spinnst ja wohl viel mehr! Wie kann man so blind sein"
    Ich:"Ich bin nich' blind! Du hast Hallos"
    Tomi:"Ach, TenTen..."
    Sie redete noch den ganzen Abend auf mich ein und nachdem wir Beide am nächsten Morgen aufwachten, ging das schon wieder los.
    Irgendwann unterbrach ich sie, während sie mir ein romantisches Date mit mir und, rate mal, genau, Neji, vorschwärmte:"Welchen Tee willst du?"
    Tomi (empört):"Würdest du mir bitte mal zuhören? (schwärm) Und dann küsst er dich unter dem Feuerwerk"
    Ich:"Du bekommst einfach schwarzen Tee"
    Tomi:"Und dann zieht er dich mit seinen starken Armen immer näher an sich und der Kuss wird immer leidenschaftlicher, fordernder und wilder"
    Ich:"Vielleicht doch kein schwarzer Tee, der macht's vermutlich nur noch schlimmer... also normaler Früchtetee"
    Und mit diesen Worten verschwand ich in der Küche, Tomi folgte mir sofort.
    Tomi:"Ich hab' das Gefühl, dass du dir meine wunderbaren Zukunftsvisionen gar nich' richtig anhörst!"
    Ich lachte:"Klar, deine 'Zukunftsvisionen'"
    Ich ging zum Wasserkocher.
    Tomi stellte sich mir allerdings in den Weg:"Natürlich! Und weißt du, was ich jetzt sehe?"
    Sie starrte in die Luft neben meinem Kopf.
    Ich:"Bestimmt nichts mit Neji und mir?"
    Dann ging ich halt um den Tisch in der Mitte der Küche herum.
    Tomi:"Doch! Und Mizuki und Yuna... sie werden dich noch mehr hassen als sowie so schon"
    Diesmal stellte sie sich auf die andere Seite des Wasserkochers, um zu verhindern, dass ich dran kam.
    Ich erwiderte sarkastisch:"Was! Nein, wie schrecklich und so unerwartet!"
    Tomi nun ebenfalls sarkastisch meinte: "Stimmt, mit so etwas Schrecklichem kann wohl kein Mensch leben"
    Dann lies sie mich endlich an den Wasserkocher! Nachdem der Tee fertig war und Tomi schon lange wieder angefangen hatte, mir die Ohren voll zu schnulzen, setzten wir uns an den Tisch und schürften unseren Tee.
    Tomi:"Aber das is' doch soooo süß! Und außerde- Au, verdammt, is' der Tee heiß"
    Ich:"Sorry, aber der Eistee is' schon weg"

    9
    Mizuki und Yuna... nur noch schlimmer als vorher *seufts* Tomomis Eltern waren nicht so sonderlich begeistert das ihre Tochter ihnen nicht Bescheid ge
    Mizuki und Yuna... nur noch schlimmer als vorher *seufts*

    Tomomis Eltern waren nicht so sonderlich begeistert das ihre Tochter ihnen nicht Bescheid gesagt hat, dass sie ja bei einer Freundin schläft und das würden sie ja nicht noch einmal tolerieren und bla bla bla! Tomi wurde natürlich ihr Handy abgenommen, wie immer... obwohl sie es selbst hatte bezahlen müssen. Mal im Ernst, diese Leute ergeben echt keinen Sinn! Ich durfte sie nicht mal duzen, obwohl sie mich kennen, seit ich in die Windeln geschissen hab'. Aber na gut, immerhin wussten sie nicht, dass man auch über den Computer kommunizieren kann... im Übrigen kotzte Tomi sich grade mal wieder über die Beiden aus.
    Tomi:"Und jetzt darf ich mich die ganze nächste Woche nich' mit Lee und/oder dir treffen! Ach ja, Dad denkt übrigens, ich hätte nur so getan, als hätte ich bei dir gepennt und wäre ja bei Lee gewesen und (Stimme von ihrem Vater nachahm) da hätten wir ja bestimmt schmutzige Dinge getan. (normale Stimme) Is' ja nich' so, als wäre er mein Freund und ich SIEBZEHN und dass es da eigentlich natürlich is', sich mit seinem FREUND zutreffen und/oder mit ihm zu schlafen! Manchmal frag' ich mich wie der's hingekriegt hat zwei Kinder zu bekommen. Und dann hält der ja auch nur mir seine Predigten und nich' seiner anderen Tochter, die sich wie die letzte Hure aufführt, weil ich bin ja die schlimme Tochter. Ne, is' klar"
    Ich *seufzt*:"Du kennst ihn doch, der hat se nich' mehr alle. Was hast du also erwartet?"
    Tomi:"Ach keine Ahnung, aber ich bin verdammt noch einmal 17! Ich hab' jedes Recht mit meinem Freund zu schlafen, zu mal ich so wie so schon recht spät dran bin, aber das tut ja erst mal nichts zur Sache. Ach ja und dann meinte meine Mutter noch..."
    Ich ging kurz zur Tür, da es klingelte und ich sie öffnen wollte... dass würde ihr nicht auffallen, das wusste ich mittlerweile. Es waren Neji und Hinata.
    Hinata:"Hallo, TenTen" *strahl*
    Ich:"Hey, kommt rein"
    Ich lächelte sie an, bot den Beiden dann noch Tee an und ging kurz zu meinem Laptop, da ich ja noch mit Tomi telefonierte.
    Ich:"Was? Nein, nich' wirklich, oder?"
    Tomi:"Doch! Und dann..."
    Ich schloss die Tür wieder, Tomi war zwar meine aller beste Freundin, aber wenn sie sich über irgendwen oder irgendwas auskotzte, konnte das Stunden dauern!
    Hinata und ich unterhielten uns 'ne ganze Weile miteinander und Neji sagte auch mal etwas mehr als nur ein paar Worte und nach ca. 3/3 ein einhalb Stunden gingen die Beiden wieder und mir fiel Tomi wieder ein. Ich lief also schnell zurück zu meinem Lepp und... es war ihr nicht aufgefallen... Ich gab also wieder recht kurze Kommentare ab und hörte ihr weiter zu. Nachts legte sie dann irgendwann auf und ich ging endlich schlafen.
    Am nächsten Morgen ging ich übermüdet in die Schule, um 3 Uhr hatte sie aufgelegt, um ungefähr 4 hatte ich es geschafft einzuschlafen und um 5:30 Uhr hatte mein Wecker geklingelt. *seuftz*
    Ich der Klasse angekommen, ließ ich mich, nach einer Predigt von Kakashi-Seinsei, dass ich ja zu spät wäre, gähnend auf meinen Platz fallen.
    >Ich bin sogar später als Kakashi? Wow... ich glaub', dass hat noch keiner geschafft...<
    Kakashi:"Also fahren wir fort, wegen dem Projekt werdet ihr in Zweier-Gruppen eingeteilt"
    Ich (flüsternd zu Neji):"Welches Projekt?"
    Neji (flüsternd):"Wir sollen so 'nen Vortrag über soziales Verhalten machen"
    Ich (flüsternd):"Achso"
    Kakashi:"Also Masao und Shou, Tomomi und Lee,..."
    Tomi strahlte vor sich hin, jetzt durfte sie ihn für diese Woche doch sehen ^.^
    Kakashi:"Keiko und Natsuki, Neji und TenTen-"
    Mizuki:"WAS! WIESO DARF DIE BIT*H MIT NEJI ZUSAMMEN ARBEITEN!"
    Yuna:"STIMMT, DAS IS' TOTAL UNFAIR! AUßERDEM BRINGT'S BEI IHR DOCH EHH NICHTS, DIE HAT SCHLIEßLICH ÜBERHAUPT KEINE CHANCEN BEI IHM!"
    Neji:"Aua, mein Ohr"
    Ich seufzte nur.
    Kakashi (ruhig):"Mizuki, Yuna würdet ihr euch bitte wieder hinsetzen und lise sein?"
    Die Angesprochenen ließen sich widerwillig auf ihre Stühle zurücksinken, funkelten mich allerdings durchgehend an... die Blicke spürte ich nämlich auch im Rücken, ohne mich umzudrehen.
    Nach Schulschluss gingen Tomi und ich zum Tor, als Lee seinen einen Arm um Tomi legte und
    fragte:"Also, zu mir oder zu dir?"
    Tomi lachte:"Besser zu dir, dann muss ich meine Eltern nich' ertragen"
    Lee:"Alles klar"
    Ich bemerkte erst, dass Neji neben mir ging, als
    er meinte:"Ich komm' dann nachher einfach wieder vorbei"
    Ich:"Oke, bis nachher"
    Ich hörte nur zwei Schreie hinter mir.
    "WAS HEIßT HIER 'WIEDER'! SOLL DAS ETWA BEDEUTEN, ER WAR SCHON ÖFTER BEI DIR! SAG, SCHON!", schrien mir Yuna und Mizuki gleichzeitig ins Ohr.
    Ich seufzte nur wieder, sie hattem mir nich' mal die Zeit gelassen, um ihnen zu antworten... na, egal. Auf jeden Fall war ich diesmal die, der das Ohr wehtat.
    Ich:"Wie gesagt, bis nachher, Neji"
    Mizuki:"Bleib gefälligst hier! Du Bitc*!"

    10
    Was is' nur los mit mir? Ich ging also Mizuki und Yuna ignorierend nach Hause, öffnete noch kurz den Laden und wartete erst auf Kunden, die ehh
    Was is' nur los mit mir?

    Ich ging also Mizuki und Yuna ignorierend nach Hause, öffnete noch kurz den Laden und wartete erst auf Kunden, die ehh nich' kamen und dann auf Neji, weil mir langweilig wurde. Dann tauchte er endlich im Türrahmen auf... es war irgendwie schon komisch ihn außerhalb der Schule ohne Hinata-chan zu sehen. Ich schloss den Laden wieder und wir gingen hoch in die Wohnung. Natürlich lernten wir die ganze Zeit brav... nur irgendwie fühlte es sich plötzlich so... so merkwürdig in seiner Nähe an... ich konnte es nicht beschreiben... es war so... so naja, merkwürdig halt... irgendwie so vertraut und warm... und irgendwie musste ich die ganze Zeit lächeln... Warum hatte ich plötzlich das Gefühl rot zu werden?... Das is' Tomis Schuld, die hat mir das eingeredet!... Ohje, wenn ich an Tomis Worte dachte, wurde ich nur noch roter(/röter... kann man Farben steigern?). Ich vergrub mein Gesicht in meinen Händen. Was war nur los mit mir!
    Neji:"Alles oke?"
    Ich:"Nee, ich glaub', ich werd' krank"
    Neji:"Du bist auch ganz rot, vielleicht bekommst du ja Fieber"
    Genau... Fieber... dass wird's sein... aber wenigsten wusste ich jetzt, dass ich wirklich knallrot war.
    Neji ging und meinte ich sollte mich besser etwas ausruhen... Toll, jetz' hab' ich ihn auch noch indirekt rausgeworfen! Nachdem die Tür ins Schloss gefallen war, packte ich mein Handy und wählte in Lichtgeschwindigkeit Tomis Nummer.
    Tomi:"Hey, TenTen. Was gib-"
    Ich *unterbrech*:"DAS IS' ALLES DEINE SCHULD!"
    Tomi:"Eh... und was genau?"
    Ich:"Nur weil du mir den ganzen Schei* mit Neji eingeredet hast-"
    Tomi *unterbrech*:"Ha! Ich wusste doch, du stehst auf ihn!"
    Lee (im Hintergrund):"Auf wen steht TenTen?"
    Tomi:"Auf niemanden, erzähl ich dir nachher"
    Ich:"Wegen dir wurde ich plötzlich ohne jeden Grund knallrot und meinte zu ihm, ich werd' krank. Mann! Nur weil Hinata-chan nich' da war"
    Tomi:"Du TenTen... seit wann gibst eigentlich du Anderen so gerne die Schuld an irgendwas?"
    Ich:"Eh... was? Das mach' ich do-... oh... aber das will ich eigentlich gar nich'. *seuftz* Ich weiß nich', was ich machen soll. Und wenn ich morgen nich' in die Schule geh'... kommt Itachi vorbei und auf den hab' ich im Moment echt keinen Bock"
    Tomi:"Ja, dann reiß dich halt zusammen und verhalt dich einigermaßen normal"
    Ich:"Ja, wenn das so einfach wäre!"
    Tomi:"Ich hab' mich auch immer zusammengerissen"
    Ich:"Das is' was anderes, immerhin hast du bei Lee keine Konkurrenz"
    Lee (im Hintergrund):"Wovon redet ihr denn so lange?"
    Tomi:"Nich' jetz' Lee. Aber was soll das denn bitte heißen, TenTen!"
    Ich:"Sorry, aber is' doch so"
    Tomi:"Ja... schon... aber trotzdem is' das voll mies!"
    Ich:"'Tschuldige... aber..." *seuftz*
    Tomi:"Ich weiß, aber dir bleibt wohl nichts anderes übrig, als dich zusammen zu reißen"
    Und damit hatte sie Recht, darum versuchte ich auch mich am nächsten Morgen in der Schule zusammen zu raffen. Natürlich traf ich ihn schon, bevor ich in der Klasse ankam, auf dem Schulhof.
    "Hey, TenTen!", dass war Neji, er wollte, dass ich auf ihn wartete, also tat ich das auch, "Geht's dir denn wieder besser?"
    Ich lächelte ihn an:"Ja, ich hatte vermutlich einfach ein bisschen zu wenig Schlaf, weil ich noch Stunden mit Tomi telefoniert hab'"
    Neji:"Ach so, na dann, is' ja gut"
    Ich wurde schon wieder rot...
    >Meine Fre*se, ich war doch vorher auch nie so... so... so wie jetzt halt. *seuftz* Ich werd''s ja wohl hinkriegen, mich einigermaßen wie ein Mensch zu verhalten!<

    11
    Itachi, du Doofmann! Ich lächelte ihn an und wir gingen zu unserem Klassenraum. Wir unterhielten uns auf dem Weg ein bisschen über das Schulprojekt
    Itachi, du Doofmann!

    Ich lächelte ihn an und wir gingen zu unserem Klassenraum. Wir unterhielten uns auf dem Weg ein bisschen über das Schulprojekt und als er ganz Gentleman like mir die Tür aufhielt, hörte ich ein fröhliches Quieken meiner verrückten besten Freundin und sah die wütenden Blicke von Yuna und Mizuki, die mich sofort zum Lachen brachen. Aber wie kamen die jetzt darauf, dass da irgendwas wäre? Naja... gut... sie wollten ihn unbedingt haben und waren, was so etwas betrifft, schon immer paranoid, aber sie hatten selbst gesagt, dass ich keine Chance bei ihm hatte... und damit hatten sie auch recht... außerdem wollte ich doch nichts von ihm... Wir setzten uns auf unsere Plätze und redeten weiter bis der Lehrer im Türrahmen erschien, Asumas Unterricht war wie immer wirklich interessant. In der Pause lobte mich Tomi erstmal dafür, wie gut ich mich zusammenriss und ich redete sowohl ihr als auch mir weiter ein, dass ich doch sowieso nichts von Neji wollte. Natürlich ignorierte sie es... in der nächsten Stunde hatten wir Vertretung. Itachi betrat den Raum und starrte ihn die ganze Zeit über extrem sauer an. Nach den beiden Stunden blieb ich im Raum und wartete, bis alle Andern draußen waren.
    Ich:"Na, Itachi. Würdest du mir jetzt endlich antworten?"
    Itachi:"Wodrauf denn?"
    >Im Ernst?<
    Ich:"Wer is' dieser Hidan? Woher kennst du ihn? Und warum hast du mir erzählt, ich wäre allein in der Gasse gewesen?"
    Itachi:"Es hat schon geklingelt, geh bitte in die Pause"
    Ich:"Wirklich? Du willst es mir echt nich' erzählen, oder?"
    Itachi:"Na, los, sonst hast du gar nichts mehr von der Pause"
    >So ein Ars*h!<
    Ich drehte mich um und lief sauer aus dem Raum und den Flur entlang.
    Eine Stimme hielt mich auf:"Hey, das ich das mal erlebe: TenTen is' sauer"
    Ich drehte mich zur Herkunft der Stimme:"Weißt du was, Sasuke? Mittlerweile mag ich dich lieber als deinen Bruder... und ich hasse dich"
    Sasuke:"Weiß ich doch, beruht ja auch auf Gegenseitigkeit, aber seit wann hast du was gegen Itachi?"
    Ich:"Kennst du so einen Typen namens Hidan?"
    Sasuke:"Kann sein, das Itachi ihn mal irgendwann erwähnt hat. Warum?"
    Ich:"Weil der Typ mich zwei Mal fast vergewaltigt hätte und Itachi ihn kennt und mir einfach nich' erzählen will, wer der Typ is' und woher er ihn kennt"
    Sasuke:"Echt? Der wollte DICH vergewaltigen? Ich dachte, der Typ hätte wenigstens Geschmack"
    Ich (sarkastisch):"Danke, Sasuke. Das hab' ich gebraucht"
    Sasuke:"Ach, bidde, bidde"
    >Booor, wie ich ihn hasse!<
    Ich ging weiter und suchte Tomi. Als ich sie fand, stand sie mit Lee in einem kleinen Gang. Da man nicht schwer erkennen konnte, dass die Beiden alleine bleiben wollten, ging ich lächelnd weiter. Ich freute mich sehr für die Beiden. Auf dem Schulhof setzte ich mich auf einen grasbedeckten Abhang, ich hatte es hier schon immer gemocht. Nach einiger Zeit setzte sich jemand neben mich.
    "Dich in der Pause mal ohne Tomi zu sehen, is' ziemlich ungewöhnlich"
    Ich:"Ja, sie und Lee sind grade in ihrer eigenen Welt"
    "Ach so"
    Ich hatte ihm irgendwann aus Versehen erzählt, dass die Beiden zusammen waren... kann doch mal passieren...
    Ich:"Und du bist nicht bei Hinata-chan? Hast du Fieber?"
    Neji lachte kurz.
    Neji:"Nein, aber sie sollte versuchen, sich mit Leuten aus ihrer Klasse anzufreunden"
    Ich:"Ja, stimmt auch wieder"
    Wir redeten noch etwas und beschlossen, dass ich nach der Schule zu ihm komme, also wegen dem Schulprojekt, neh?

    12
    Schlaflose Streitsucht Ich ging nach der Schule also mit zu Neji und... ich konnte mir nicht helfen... aber irgendwie... fühlte ich mich die ganze Ze
    Schlaflose Streitsucht

    Ich ging nach der Schule also mit zu Neji und... ich konnte mir nicht helfen... aber irgendwie... fühlte ich mich die ganze Zeit beobachtet... Neji und ich unterhielten uns.
    Das Haus, in dem er lebte, war ziemlich groß. Aus irgendeinem Grund mochte ich es hier, es war sehr gemütlich und richtig hübsch hier. Mir gefiel der klassische japanische Garten, den sie hatten. Nejis Mutter war unglaublich freundlich und bot mir sofort einen Tee an... aber obwohl ich dankend ablehnte, brachte sie mir trotzdem einen ^.^' Er war auch wirklich lecker. Am Abend waren wir fertig und Neji bestand darauf mich nach Hause zu bringen... ist bei meinem Glück vielleicht auch besser so... -.-'
    Nachdem sich meine Haustür hinter Neji schloss, stand eins fest... Tomi hatte mir definitiv zu viel vorgeschwärmt...
    >Ahhh, Verdammt! Ich kann mich doch nich' in Neji verlieben! Warum Neji? Warum der kalte, ignorante, gutaussehende Typ, den jede haben will? *seufz* Ich hab' mir doch mal vorgenommen, mich nich' in jemanden zu verlieben, bei dem ich eh keine Chance hab'... hm... offensichtlich hatte Tomi Recht damit, dass man sich das nich' aussuchen kann... Wieso kann man sich das nich' aussuchen?<
    Ich lies mich sehnsüchtig ins Bett fallen, um zu schlafen. Doch etwas störte mich daran... ein Geräusch, es klang fast so, als würde jemand ein Steinchen gegen mein Fenster werfen. War das Tomi? Vermutlich... Ich stand auf und ging zum Fenster, aber da stand niemand... Hatte ich mir das eingebildet? Vielleicht hatte ich schon ein wenig vor mich hin geträumt und hatte mir das Geräusch daher eingebildet...
    Ich ging also wieder ins Bett und... da war es schon wieder! Ich war mir sicher, dieses Mal hatte ich mir das definitiv nicht eingebildet... Darum stand ich wieder auf und blieb neben dem Fenster stehen, sodass man mich nich' sehen konnte. Als ich dann, nachdem ein Steinchen mein Fenster berührt hatte, sofort nachsah, konnte ich erkennen, wie sich das Gebüsch auf der anderen Straßenseite bewegte. Ich ging also aus dem Zimmer, um mir eine alte Flasche zu holen, die ich recht schnellt aufplatzte, wenn sie auf den Boden fiel. Ich ging wieder ins Schlafzimmer, wo wieder Steinchen gegen die Scheibe flogen und öffnete dieses, dann warf ich die Flasche zielgenau ins Gebüsch. Wer immer da gesessen hatte, war jetzt nass...
    Also stieg ich mir einem gewinnenden Grinsen zurück ins Bett, ich schlief auch schon fast, als es klingelte. Auf dem Weg zur Tür fragte ich mich, ob es die Person war die vorhin im Gebüsch saß und ja... ich war mir ziemlich sicher. Also sah ich, bei der Tür angekommen, durch den Türspion und ich hatte recht... da stand nämlich niemand. Ich ging auf die Coach... Als es plötzlich sturmklingelte... Ich ging zur Tür und riss sie auf... keine Ahnung wie es diese Person geschafft hatte... aber dort stand wieder niemand... Langsam wurde ich doch ein wenig sauer und beschloss die Person einfach zu ignorieren. Deswegen ging ich schon wieder zurück in mein Bett, als nach einigen Minuten laute Musik ertönte, offensichtlich hatte jemand die Anlagen genau vor meinem Fenster platziert, aber oke... man konnte auch mit lauter Musik schlafen, ich krallte mir ein Kissen und legte es über meinen Kopf. Nach einiger Zeit fingen meine Ohren und mein Kopf an weh zu tun.
    Total entnervt, stand ich auf holte eine Tasse voll Wasser, ging zu meinem Fenster, öffnete es und kippte den Inhalt der geblümten Tasse auf dieses viel zu laute Schei*ding! Natürlich hielt das diesen nervigen Volla*sch nicht auf. Und als mein Wecker am nächsten Morgen klingelte, hatte ich überhaupt nicht geschlafen... Da ich schon in den letzten Tag nicht wirklich viel Schlaf abbekommen hatte, (weil ich Seelenklemptnerin für Tomi spielen musste,) sah ich am nächsten Tag in der Schule einem Zombie so dermaßen ähnlich, dass ich mir selbst Angst machte.
    Tomi lief mir entgegen:"Hey, Zombie-Braut was geht?"
    Ich:"Nich' lustig, Tomi..."
    Tomi:"Sorry ^.^' war nich' so gemeint. Hast du die Nacht durchgemacht oder was?"
    Ich:"Unfreiwillig... irgendjemand hat die ganze Zeit Steinchen gegen mein Fenster geschmissen, dann sturmgeklingelt, dann extrem laute Musik angemacht, an der Ladentür gerüttelt, was auch verdammt laut sein kann, wie ich gemerkt hab'..." *alles aufzähl*
    Als ich fertig war, meinte Tomi:"Geh mal damit zu Shizui-san, dass is' 'ne Art von Terrorismus, außerdem nimmt dir diese Person damit eins deiner Grundrechte"
    Ich:"Ach quatsch, der verliert doch ohnehin bald das Interesse daran..."
    Im Klassenzimmer grinsten Yuna und Mizuki und normal glücklich... vielleicht hatten sie... ach, ich bin viel zu müde, um darüber nachzudenken. Ich lies mich auf meinen Platz fallen und sofort betrat unser Philosophie-Lehrer den Raum. Nachdem wir Itachi begrüßt hatten und wieder saßen, stützte ich meinen Kopf auf dem Arm ab. Es kam wie erwartet: Ich schlief ein... Als mir allerdings jemand den Arm wegzog und ich zum Glück nur fast mit dem Kopf auf den Tisch knallte, wachte ich auf und sah zu der Person, die das getan hatte.
    Diese meinte genervt:"Schlaf gefälligst nich' im Unterricht ein"
    Ich:"Gestalte du deinen Unterricht interessanter"
    Ich war ein totaler Morgenmuffel, vor allem wenn ich Schlafentzug hatte und mich jemand weckte, wenn ich diesen nachholen wollte.
    Itachi zwar immer noch genervt, aber trotzdem ruhig wie eh und je:"Du sollst mich in der Schule doch nich' duzen... ich bin immer noch dein Lehrer" -.-
    Ich war ebenfalls genervt und zwar nicht so ultra ruhig wie er, aber auch nicht wirklich intusiastisch:"Ja und sowas wie 'n großer Bruder, der unerwartet Schei*e geworden is'..."
    Itachi seufzte:"Also immernoch sauer..."
    Er drehte sich wieder in Richtung Pult und trat auf dieses zu.
    Währenddessen sagte er recht laut:"TenTen, Sasuke duzt mich im Unterricht auch nich' und er is' wirklich mit mir verwandt"
    "Ja und er is' kann dich auch nich' ausstehen!", dieser gehässige Unterton in meiner Stimme war ungewöhnlich für mich... aber ich war verdammt noch einmal müde!
    Itachi sah entnervt zu mir rüber:"Schlaf mal mehr..."
    ... Er kannte mich seit meiner Geburt...
    Ich:"Darf ich ja offensichtlich nich'!"
    "Die Rede war davon, wenn du zu Hause bist", ganz ganz langsam stieg etwas Wütendes in seiner Stimme hoch...
    Ich lies mich davon aber bestimmt nicht beirren:"Ja, wie denn? Meine Fresse! Wenn mich so 'n bescheuerter Vollspa*t die ganze Nacht vom Schlafen abhält, in dem er sturmklingelt oder vielzu laute Musik genau vor meinem Schei*fenster anmacht oder sonst was! Wie soll man da bitte schlafen können!"
    Itachi auch nur ein kleines bisschen sauer zu sehen, war wirklich wirklich WIRKLICH selten:"Ja, dann sag doch Shizui bescheid"
    Ich:"Wenn ich Shizui immer wegen jedem kleinen Problemchen anrufe, hat der überhaupt keine Freizeit mehr!"
    Itachi:"Wie kann eine einzelne Person nur so stur sein, wenn es darum geht ihr zu helfen!"
    Ich:"Wie kann man jemandem verheimlichen, dass man die Person kennt, die diese Person beinahe vergewaltigt hätte, wenn diese Person wie eine kleine Schwester für einen is'!"
    Itachi:"Als ob ich dich freiwillig angelogen hätte!"
    Auf einmal stutzte er, fast so als hätte er was gesagt, dass er für sich behalten sollte...
    >Natürlich war es freiwillig! Er hat mir immer alles erzählt! Also hätte er mir das verdammt noch einmal auch sagen können! Immerhin ging es ja um mich!<
    Auf einmal wurde Itachi wieder ruhig, klang aber immer noch etwas genervt:"Wie auch immer, geh nach Hause und schlaf..."
    Nun wurde auch ich wenigstens ein bisschen ruhiger:"Geht ja nich', wir sind in der Schule schon vergessen?"
    Itachi immer noch ziemlich genervt:"Nein, ich schreib dir morgen 'ne Entschuldigung, also geh"
    Gesagt, getan. Ich packte meine Sachen zusammen und stiefelte aus dem Klassenzimmer. Zu Hause plumpste ich in mein Bett und ratzte noch weg, bevor ich richtig lag.
    Itachis Sicht
    Nach der Schule ging ich nach TenTen sehen und... es war ein Wunder, dass sie es überhaupt bis zum Bett geschafft hatte.

    13
    Die Wahrheit Immer noch Itachis Sicht Da sie vorher grade mal mit dem Oberkörper im Bett lag, legte ich TenTen richtig in ihr Bett, danach schlurfte
    Die Wahrheit

    Immer noch Itachis Sicht
    Da sie vorher grade mal mit dem Oberkörper im Bett lag, legte ich TenTen richtig in ihr Bett, danach schlurfte ich in die Küche und machte mir einen Tee. Erst abends kam das junge Mädchen mit zerzausten Haaren aus ihrem Schlafzimmer... sie hatte in den letzten Tagen scheinbar wirklich viel zu wenig Schlaf abbekommen.
    Meine Sicht
    Ich schlich gähnend in die Küche und dort saß... och nee...
    Ich:"Was willst du, Itachi?"
    Itachi:"Ich hab mir Sorgen gemacht..."
    Ich klang unheimlich sarkastisch:"natürlich, hast du das..."
    Itachi:"Hab' ich wirklich"
    "Mhm, klar...", an dem sarkastischen Unterton hatte sich NICHTS geändert.
    "Was muss ich tun, damit du mir wieder vertraust?", Itachi klag genervt, vermutlich weil ich immer noch sauer auf ihn war, aber was hatte er erwartet, dass mir das egal war oder was?
    Ich:"Woher kennst du ihn?"
    Itachi:"Das kann ich dir ni-"
    "Typisch", seufzte ich während ich Itachi unterbrach.
    "Nagut", er schien aufgegeben zu haben. "Hör zu, du kennst doch mein Tattoo an der Schulter?"
    Ich:"Du meinst, das schwule Wölkchen?"
    Itachi:"Ja, genau das. Also, ich hab' einige... Freunde, die-"
    Und wieder unterbrach ich ihn:"Du bist mit dem Kerl befreundet!"
    Itachi:"Lass mich ausreden. Also meine... Freunde haben auch diese Wolke, sie steht dafür, dass wir uns niemals in den Rücken fallen dürfen und uns immer helfen müssen..."
    Ich:"Und du bist mit denen befreundet, weil...?"
    Itachi:"Ich stehe in ihrer Schuld"
    Ich:"Und wieso stehst du in ihrer Schuld?"
    Itachi:"Du weißt ja, dass meine Eltern gestorben sind"
    Ich:"Ja"
    Itachi:"Ich steh in ihrer Schuld, weil sie meinen Bruder verschont haben..."
    "DIE HABEN FUGAKU UND MIKOTO UMGEBRACHT?", platzte es schockiert aus mir raus.
    Itachi:"Ja, ab-"
    "Dann gehören die in den Knast! Wieso hilfst du denen auch noch!", ich konnte ihn wirklich nicht verstehen.
    "Naja, weil...", fing er an, lies den Satz dann aber unvollendet im Raum stehen.
    Ich seufzte, klang nun aber mitfühlend:"Du Idiot... wieso sagst du denn niemandem Bescheid?"
    Itachi:"Naja, ich möchte halt verhindern, dass sie ausbrechen und sich dann an Sasuke vergreifen..."
    >Du bist so ein Idiot... wieso denkst du sowas?<

Kommentare Seite 4 von 4
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

JannyGirl ( 2.189 )
Abgeschickt vor 169 Tagen
Hey sorry das so lange nichts kam, aber mein Lapptop ist im Ars*h und hat ALLES gelöscht. Meine ganzen Storys Bilder und alles andere...
Jedenfalls wollte ich mich grade hier bei Testedich einloggen, aber testedich so: 'Ne, dein Passwort akzeptieren wir nicht, obwohl du genau weißt, dass es das richtige ist, trollolol' und ich nur so:'Fiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii iick diiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiich!!!!!!!!!!!!&# 039;
Es tut mir wirklich Leid, ich versuche das noch irgendwie hin zu kriegen, aber hier gibt es ja auch kein:'Passwort vergessen? Möchtest du es ändern?' Was die Sache noch um einiges erschwert...
JannyGirl ( 8.134 )
Abgeschickt vor 300 Tagen
Sorry...
Yoko ( 8.253 )
Abgeschickt vor 306 Tagen
Mehmehmeh... ._.
JannyGirl ( 8.134 )
Abgeschickt vor 312 Tagen
Gute Frage...

stell die Nächste!
Yoko ( 8.107 )
Abgeschickt vor 313 Tagen
Wann ist "bald"!! *quengel*
JannyGirl ( 91.90 )
Abgeschickt vor 324 Tagen
Kommt bald mehr ^.^
Ineii ( 23.15 )
Abgeschickt vor 324 Tagen
Sehr sehr gut.... bitte weiter c:
JannyGirl ( 91.90 )
Abgeschickt vor 324 Tagen
Hihi... danki, aber die Idee ist trotzdem cool :*
Yoko ( 8.107 )
Abgeschickt vor 326 Tagen
Die Idee ist mir spontan beim schlafen gehen eingefallen... XD
Und du brauchst dich nicht zu bedanken, wir sind es ja die davon profitieren!! :D
JannyGirl ( 91.90 )
Abgeschickt vor 330 Tagen
Darf ich daraus schließen, dass es dir gefällt?

Deine Idee war suuuper, danke nochmal dafür!
Yoko ( 8.107 )
Abgeschickt vor 332 Tagen
JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA AAAAAAAAAAAAAAAAAA!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!! *JannyGirl als Teddy benutz*
JannyGirl ( 4.198 )
Abgeschickt vor 333 Tagen
Nach VIEL zu langer Zeit geht es weiter. Es is zwar nich ultra lang aber immerhin länger als die Letzten ^.^'
JannyGirl ( 4.198 )
Abgeschickt vor 337 Tagen
Yeay, wie lieb von dir °.°
Yoko ( 1.161 )
Abgeschickt vor 340 Tagen
Wenn ich noch irgendwelche andere Ideen hab, schreib ich die dir dann auch. ^^
*JannyGirl knuddel*
Yoko ( 1.161 )
Abgeschickt vor 340 Tagen
Yay, schreibst du dann auch schön bald weiter?!! :D ♥
JannyGirl ( 8.251 )
Abgeschickt vor 340 Tagen
Die is' super, danke süße ;*
Yoko ( 1.161 )
Abgeschickt vor 341 Tagen
Und, ist die Mail angekommen? :D Wenn ja wie findest du die Idee? :D
JannyGirl ( 8.251 )
Abgeschickt vor 341 Tagen
Ja, klar ^.^
Yoko ( 1.161 )
Abgeschickt vor 342 Tagen
Egal, ich machs einfach. XD
Yoko ( 1.161 )
Abgeschickt vor 343 Tagen
Ich hätte ne Idee aber ich schreib sie lieber nicht hier in die Kommentare weil das irgendwie unfair für die anderen Leser wäre wenn du die Idee dann aufgreifen würdest... Kann ich dir ne Mail schicken?