Hogwarts-Scarlett Bones

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
4 Kapitel - 2.385 Wörter - Erstellt von: Aveline - Aktualisiert am: 2015-08-13 - Entwickelt am: - 1.603 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Diese Geschichte spielt auf Hogwarts.

1
"Scarlett Bones", rief Professor McGonagall mich auf und ich lief selbstbewusst nach vorn. Ein bisschen Eindruck musste ich ja hinterlassen. Ich setzte mich auf den Hocker und Professor McGonagall setzte mir den Hut auf. "Du bist eiskalt aber das ist nur eine Fassade. Du bist auch sehr höflich, mutig und loyal. Und du bist auch sehr intelligent. Du würdest in alle vier Gründerhäuser passen. Aber ich denke, dass du nach…mmh…lass mich überlegen, du bist bis jetzt die schwierigste…mmh. Ich weiß! GRYFFINDOR!", verkündete der sprechende Hut feierlich. Der Tisch der Gryffindors jubelte wie bei keinem zuvor, außer vielleicht bei Harry Potter. Ich setzte mich neben ein Mädchen, dass vorhin mit dem Namen Hermine Granger aufgerufen wurde. "Hi, ich bin Hermie Granger. Und du?", fragte sie mich freundlich. "Hi, nett dich kennenzulernen. Ich bin Scarlett Bones", antwortete ich wie immer höflich. Aber dass war nur eine Fassade. Höflich war ich schon immer, so wurde ich erzogen. "Hey, vorhin wurde eine Susan Bones aufgerufen. Ist die mit dir verwandt?", wollte Hermine wissen. "Susan ist meine Zwillingsschwester. Zweieigig versteht sich", klärte ich Hermine auf. Später lernte ich dann auch noch Ron, Fred und George Weasley, Harry Potter und Neville Longbottom kennen. Ich war genau das Gegenteil zu meiner Schwester Susan. Susan war offen, nett, freundlich, immer gut gelaunt und vielleicht ein bisschen naiv. Ich dagegen war eher kühl, eiskalt, höflich, sehr intelligent, unantastbar und verschlossen. Wenn man mich kannte war ich auch freundlich, witzig, nett aber auch zerbrechlich und sehr sensibel.

Zeitsprung (5.Jahr)
Die Jahre verliefen ganz gut, ich hatte in allen Fächern ein E. Und hatte mich sogar Hermine, Harry, Ron, Fred, George, Neville und Ginny ein bisschen geöffnet. Doch auch nicht ganz. Sie dachten zwar, dass sie viel über mich wüssten, doch das taten sie nicht. Sie kannten Ca 10% meines Charakters. Und eben, wie alles anderen Schüler auch, 100% meines von mir erbauten und erhaltenen Fassade. Hermine wusste am meisten von mir. Sie wusste beinahe alles über mich. Aber ein paar Geheimnisse hat ja jeder. Denke ich. Und aus irgendeinem Grund war ich auf ganz Hogwarts beliebt, obwohl meine Fassade so eiskalt war. Jeder möchte mich, wollte mimt mir befreundet sein oder auch nur im Unterricht mit mir Partnerarbeit machen. Das reichte manchen schon. Es könnte sein, dass ich schon ein Jahr vor dieser Unterrichtsstunde gefragt wurde, ob ich mit der Person Partnerarbeit machen würde. Bei den Jungs war es so, dass sie mich immer anschmachteten und anbaggerten. Hermine meinte immer, dass sie mich erstenst attraktiv fanden, mein wahres ich unantastbar war, dazu meinte sie, dass es den Jagdtrieb der Jungs wecken würde und es auch an meinen Augen lag. Ich hatte minzgrüne, mandelförmige Augen. Aber, das besondere an meinen Augen war, dass man keinerlei Emotionen in ihnen sehen konnte. Man sah in ihnen nicht was ich fühlte oder wenn ich jemanden mochte. Das machte mich noch viel unerreichbarer. Ich war wie von einer dicken, unsichtbaren Eishülle umgeben. Die ich mir allerdings selbst aufgebaut hatte.

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Aveline ( 62286 )
Abgeschickt vor 360 Tagen
Danke, das freut mich sehr zu hören! Ich danke dir für deine tollen Kommentare! Vielen, vielen Dank
milliherz ( 56272 )
Abgeschickt vor 364 Tagen
Liebe Aveline,
Diese Geschichte ist wirklich schön und gleichzeitig so traurig :´(
Mir stiegen wirklich kleine Tränen in die Augen. Es ist wirklich unfassbar das du es schaffst den Hauptprotagonist sterben zu lassen. Ich habe das bis jetzt nur einmal geschafft weil ich mir immer denke: Nein du lässt sie/ihn am Leben sonst ist es nicht perfekt! aber du hast es wirklich perfekt hinbekommen. Mach weiter so!

deine milliherz
Himmelsfeder ( 08519 )
Abgeschickt vor 396 Tagen
Traaaaauuuuurig. Aber auch sehr schnell zu Ende.
Hermine4444444 ( 12742 )
Abgeschickt vor 445 Tagen
Coole Story!
Trotzdem ist sie, meiner Meinung nach, sehr traurig.
Hoffe aber das das Ende nicht aus der Realität genutzt wurde...