Musik World /Der Nacht -Clan

star goldstar goldstar goldstar goldstar gold greyFemaleMale
35 Fragen - Erstellt von: Tannenkralle - Aktualisiert am: 2016-02-22 - Entwickelt am: - 70.740 mal aufgerufen - User-Bewertung: 4.33 von 5.0 - 64 Stimmen

GESCHLOSSEN! Alle die mitmachen wollen kommt bitte auf die neue Seite die ihr ebenfalls unter Musik World findet!

Die Seite hier wird aber erstmal NICHT gelöscht!

    1
    Ich muss ganz ehrlich zugeben das ich finde das es bereits viel zu viele Clans gibt, allerdings gibt es viel zu wenige Aktive Clans, die ihre Geschich
    Ich muss ganz ehrlich zugeben das ich finde das es bereits viel zu viele Clans gibt, allerdings gibt es viel zu wenige Aktive Clans, die ihre Geschichten regelmäßig erweitern und auch in den Kommentaren viel schreiben. Deshalb habe ich den Nacht Clan erschaffen. Ich will allerdings nicht selber der Anführer des Clans sein.
    LG Tannenkralle

    2
    Die meisten Regeln sollten eigentlich Klar sein trotzdem zähle ich sie noch einmal auf.

    1: Keiner wird beleidigt! Wenn ihr in dem Rollen Spiel(in den Kommentaren)streit habt(also gespielt) könnt ihr allerdings die Schimpfwörter der Katzen " Mäusehirn ez" benutzen

    2: Ich bitte darum auf meiner Seite KEINE WERBUNG zu machen da das einfach nur nervt. Bitte auch KEINE BITTEN zurück in den alten Clan zu kommen, ich kann euch zwar verstehen allerdings hat mein Clan das gleiche recht wie eurer zu existieren.

    3: Da das ein aktiver Clan sein soll bitte ich euch sooft wie möglich vorbei zu schauen und bescheid zu geben wenn ihr mal was länger weg seid. Ich mache das auch ;)

    4: Es ist erlaubt kurze Zeit für eine andere Katze zu schreiben zb Wenn ein Krieger einen Schüler hat der allerdings gerade nicht On ist darf er mit ihm zum Beispiel jagen gehen und ihn auch sprechen, allerdings KEINE Entscheidungen für ihn treffen.

    5: Bitte schaut zwischendurch immer mal wieder bei Infos / Neuigkeiten vorbei. Dort stehen wichtige Dinge die ich immer wieder nach anliegen erneuere.

    3
    Das Konzept:

    Ich werde eine FF schreiben also den Clan leben lassen. Wenn ihr mir euren Stecki schreibt nehme ich ihn in die Geschichte auf. Ich werde allerdings nicht aus allen Sichten schreiben (das wäre dann zu unübersichtlich)sondern wahrscheinlich nur aus den interessantesten, und wichtigsten. In den Kommentaren könnt ihr in eurer Rolle schreiben und spielen (Rollenspiel). Wichtige Ereignisse wie Zeremonien oder Tode schreibe ich allerdings in der Geschichte. Wenn ihr wünsche oder Probleme habt könnt ihr es mir ruhig persönlich schreiben, ich werde auf jedenfalls versuchen euch weiterzuhelfen. Der Haupt Clan wird der Nacht Clan sein, es wird allerdings noch weitere 3 Clans geben damit wir auch Grenzen und Feinde haben. In diese weitere Clans kommen allerdings keine Katzen, Sie existieren nur und nehmen kaum an der Geschichte teil. Natürlich könnt ihr schon in diese Clans wenn ihr es euch wünscht, aber ich werde nicht von der Sicht der anderen Clans schreiben und somit werdet ihr dann kaum erwähnt. Wenn ihr einen heimlichen Gefährten in einem der Clans haben wollt, könnt ihr es mir schreiben. Ich werde schauen ob das möglich ist( nicht das nachher alle Katzen einen heimlichen Gefährten haben).Jeden 2 Samstag des Monats findet eine Songnight Statt. Ich bitte darum wenn möglich gegen 21 Uhr online zukommen ;) Wenn einer eurer Namen bereits in den vorgegebenen Clans ( Meer, Gewitter, Kampf)erhalten ist könnt ihr ihn behalten! Nur innerhalb des Nachtschlafs bitte keine Doppel Namen. Da diese Clans viel mit Musik zu tuen haben, habe ich beschlossen das auch richtige Musik dabei sein soll. Bei besonderen Stellen, zb eines Todes, eines schönen Momentes oder wenn ein Kater seiner Gefährtin vorsingt ( Antrag) werde ich dieses Zeichen ( IP) und ein Lied hinschreiben. Wenn ihr wollt könnt ihr dann eine Seite öffnen und das Lied wehrend ihr lest spielen lassen. Die Lieder werden mit in die Geschichte integriert. So das sie nicht stören. Lest während dem Lied nicht zu langsam oder zu schnell. Also wenn der Kater singt wird das Lied gespielt. bei traurigen stellen wird einlief gestellt um noch einmals die Gefühle wiederzugeben usw. Manche stellen könnten sich ohne Lied etwas komisch anhören. Ihr müsst es aber nicht machen.
    LG Tannenkralle

    4
    MUSIK WORLD: Musik World ist so ähnlich wie die Welt der Clan Katzen. Es gibt 4 Clans, den Gewitterclan, Meerclan, Kampfclan und den Nachtclan. DIE G
    MUSIK WORLD:

    Musik World ist so ähnlich wie die Welt der Clan Katzen. Es gibt 4 Clans, den Gewitterclan, Meerclan, Kampfclan und den Nachtclan.

    DIE GESETZE DER SINGENDEN KATZEN

    1: Bleibe deinen Clan stehst Treu, und verrate ihn nicht.

    2: Diene deinem Clan stehst ehren und gewissenhaft und lasse ihn niemals im Stich.

    3: Clan vor Blut.

    4: Töte nur wenn es sein muss, aber wisse das das nichts ehrenhaftes ist.

    5: Behandle deinen Anführer mit Respekt, sein Wort ist Gesetz

    6: Ehre die Toten.

    7: Gib dem Clan zuerst essen und bediene dich erst dann selber.

    8: Wähle und Singe dein Lied mit bedacht.

    9: Bekomme erst dann Junge wenn du einen festen Gefährten hast.

    DIE SINGENDEN KATZEN

    Sie sind die Ahnen der Clans, die vom Himmel auf die Clans herabschauen, mit ihnen ihre Träume teilen und über sie wachen. Stirbt eine der singenden Katzen wird sie in ihrem ursprünglichen Clan wiedergeboren.

    BEKANNTE SINGENDE KATZEN

    KRÄHENSTERN ehemaliger Anführer des Nachtclans
    HUNDESTERN ehemaliger Anführer des Kampfclans
    SILBERSTERN ehemaliger Anführer des Meerclans
    KASTANIENSTERN ehemalige Anführerin des Gewitterclans
    LUFTSTROM ehemalige Heilerin des Nachtclans
    REHBEIN ehemaliger 2 Anführer des Nachtclans
    KRALLENFEUER ehemaliger Krieger des Nachtclans
    PFEILSCHWINGE ehemaliger Krieger des Nachtclans
    RABENKLAUE ehemaliger Krieger des Nachtclans.
    LANGKRALLE ehemaliger Krieger des Nachtclans
    FLÜGELSTURM ehemalige Kriegerin des Nachtclans Mutter von Feuerpfote
    FINSTERPELZ ehemaliger Krieger des Nachtclans Vater von Feuerpote
    SCHATTENWIND ehemalige Kriegerin des Nachtclans Mutter von Wolfspfote
    KLAUENHERZ ehemaliger Krieger des Nachtclans, Vater von Wolfspfote

    Wenn Katzen sterben werde ich sie hierzu auflisten. Natürlich gibt es noch viel mehr Ahnen, allerdings habe ich hier nur die wichtigsten aufgelistet.

    DIE SITTEN UND RITUALE DER CLANS

    1: Wenn 2 Katzen sich lieben und Gefährten werden wollen muss der KATER der Kätzin ein Lied singen,( so ähnlich wie ein Heiratsantrag) die Kätzin kann dann ja oder nein sagen. Erst dann sind sie offiziell Gefährten.

    2: jede Katze hat ein eigenes Lied in dem sie ihren Charakter beschreibt und ihre inneren Gefühle. Das Lied muss bis zum Abschluss der Kriegerausbildung fertig sein. Dann muss es dem Anführer im privaten Raum vorgesungen werden. Wenn dem Anführer das Lied zusagt wird die Katze zum Krieger ernannt.

    3: Jede Katze muss einmal in ihrem Leben zur flüsternden Grotte um ihr Lied vorzusingen.

    4: Wenn der alte Anführer stirbt muss der neue Anführer sein Lied vor dem ganzen Clan vortragen.

    5: Jeden Vollmond treffen sich alle Clans zusammen und tauschen Neuigkeiten aus und singen zusammen. Zu dieser Zeit herrscht Waffenruhe.

    6: Die einzelnen Clans halten zu wichtigen Ereignissen eine Songnight ab.

    7: Alle heiler treffen sich an Halbmond in der Flüsternden Grotte.

    8: Wenn eine Katze stirbt, wird sie in der Grabkammer neben der flüsternden Grotte begraben. Statt Totenwache wird ein Trauerlied gesungen. die Familie der toten Katze begräbt sie.

    SONGNIGHT

    Die Songnight wird zu besonderen Ereignissen oder zur Aufmunterung der Katzen in schwierigen Zeiten gehalten. Die Katzen singen, tanzen und lauschen. Jeden 2 Samstag im Monat gegen 21 Uhr findet eine Songnight in den Kommentaren statt.

    DIE FLÜSTERNDE GROTTE

    Ist der Platz an dem sich die heiler die Zungen geben. Hier singen die Katzen den singenden Katzen ihre Lieder vor und die Anführer bekommen ihre 9 Leben. Sie wurde flüsternde Grotte genannt da es sich anhört als würden ganz viele Katzen in der Grotte leise reden/singen. Sie liegt in der Mitte aller Clans. da wo sich alle Territorien treffen.( so wie das Baumgefiert).

    DAS LIED

    Jede Katze dichtet es selber. Es wird dem Anführer, dem Gefährten und den singenden Katzen vorgesungen. Selten den Eltern oder besten Freunden. Der restliche Clan kennt es nicht.

    SPITZNAMEN

    Einige der Katzen haben Spitznamen. Bitte den Anfang eures namens, ihr könnt ihn auch ein wenig umändern. Bei mir Tannenkralle=Tanni anstatt Tanne. ( Ja das ist ein sehr männlicher Spitzname xd) Nur die Freunde dürfen sich untereinander mit den Spitznamen anreden. ( Wie bei euch im Leben vielleicht auch) Es ist höflicher den ganzen Namen zu sagen, deswegen sagt man das nicht zu jemandem den man kaum kennt. Manche Krieger halten von den Spitznamen nichts da sie sich wie Hauskätzchen Namen anhören. ( Ihr müsst also keinen haben)

    NAMEN/ AUSSEHEN

    Bitte nur richtige Clannamen und Sachen die die Katzen kennen. Jahreszeiten sind ok.
    Viele sagen ja bitte keine attraktive oder hübsche Katzen. Bei mir ist das in Ordnung solange ihr nicht übertreibt. In den echten warrior cats Büchern werden die Katzen auch in der Hierarchie und in der Geschichte als hübsch ez beschrieben. meiner Meinung nach also völlig in Ordnung.


    5
    DER NACHTCLAN stolz und begabt Anführerin: BLÜTENSTERN ( Blüte, Blüti ) attraktive große schlanke hellgraue Kätzin mit einem rosa Schimmer im Pe
    DER NACHTCLAN stolz und begabt

    Anführerin:
    BLÜTENSTERN ( Blüte, Blüti ) attraktive große schlanke hellgraue Kätzin mit einem rosa Schimmer im Pelz. Hellblaue Augen.
    LIED: Nothing is over von Avenue

    Zweiter Anführer:
    LUCHSSTREIF ( Lu ) dünner braun gestreifter Kater mit weißem Brustfell, einem weißen Ohr mit Narbe( die Ohren sehen wie Luchs Ohren aus) und bernsteinfarbene Augen. Mentor von FLAMMENPFOTE.
    LIED: Ich bin nur ein großer Träumer doch mit dem träumen fängt es an, ich hab viel zu lang gebraucht um zu erkennen, was ich kann meine Gedanken fliegen höher breiten ihre Flügel aus, ich bin bereit, es ist soweit, ich hab mein Ziel erreicht.

    Heilerin:
    WUNDERSEE hübsche kleine schwarze Kätzin mit weißen sprenkeln. Ihr Fell schimmert Indigo. Helle fast weiße Augen mit einer Spur von Silber. Mentorin von LORBEERPFOTE.
    LIED: In dieser Welt ist alles schwarz und weiß. Ich sehe nirgendwo helles Licht. Doch, wenn ich es fühl, ein Funken Hoffnung, tief in mir, glaub ich fast daran dass sich was ändern kann. aber zu diesem Ziel fehlt noch etwas hier. Ein Lächeln von mir und dir.

    Krieger:
    TANNENKRALLE ( TANNI, Tan )attraktiver breitschultriger dunkelbrauner fast schon schwarzer, leicht getigerter Kater mit weißen Pfoten. Dunkelgrüne Augen. Breiten Schultern und starken sehnigen Muskeln. Mentor von STURMPFOTE.
    LIED: So wie du bist von Dame

    SAPHIRSCHWINGE ( Saphi )schlanke silbergraue Kätzin mit einem weißen Fleck über dem rechten Auge und weißer Schwanzspitze. Saphir blaue Augen. Mentorin von KANINCHENPFOTE.
    LIED: Waiting for Love von Avicii

    WINDSTURM ( Win Win )kurzhaarige weiße Kätzin mit grauen schnörkeln und wirbeln im Fell. Tiefblaue Augen. Mentorin von Rabenpfote.
    LIED: Wo ich steh von Daniel Wirtz

    WIRBELSTURM ( Katze/ eine Sonderreglung )kleine schlanke Kätzin mit langen Beinen (trotzdem Muskulös). Mit Hellgrau- dunkelgrau getigertem Fell, weißem Brust und Bauchfell. Dunkelgrauen Pfoten und mandelförmigen tiefblauen Augen. Mentorin von SCHATTENPFOTE.
    LIED: Das zweite Gesicht von Peter Fox

    WEIßKRALLE sehr kleiner Kater mit schwarzem Fell. Einer weißen Vorderpfote und grünen Augen. Lange Krallen. Mentor von SANDPFOTE.
    LIED: Nach Hause von Wise Guys

    RUBINHERZ attraktive rote Kätzin. Ihre rechte Vorderpfote ist weiß. Mit rubinfarbenen Augen.
    LIED: Aus schwarzer Nacht noch in weiter Ferne ruft die Stille mich komm find zu dir zurück. wenn du dich verlierst wird dein Mut mit dir sinken, also komm zu dir, sei ein Held sei stark.

    FLOCKENSCHWEIF ( Flocke )hübsche schlanke silberweiße Kätzin mit einer Narbe auf der rechten Schulter. Ozeanblaue Augen. Mentorin von HONIGPFOTE..
    LIED: Auf der Suche nach mir von Helene Fischer

    SCHNEEFELL ( Schnee )kleine schlanke Kätzin. Mit weißem Fell und silbernen Pfoten. Eisblaue Augen. Mentorin von SCHMETTERLINGSPFOTE.
    LIED: Ich bin Ich von Rosenstolz

    FROSTPELZ ( Frost )attraktiver großer Kater mit schmutzig weißem Fell und dunkelblauen Augen.
    LIED: Herz über Kopf

    GRASPELZ dunkelgetigerter Kater mit hellgrauer schnauze und blauen Augen.
    LIED:

    FELSENHERZ attraktiver dunkelgrauer Kater mit hellgrauen Flecken und blauen Augen. Mentor von SOMMERPFOTE.
    LIED: Krummi von Valravn.

    HÖHLENWIND ( Raiu/eine Sonderreglung )dunkelgrauer muskulöser Kater mit weißem Brust und Bauchfell, schwarzen Pfoten, Ohren und einem hellgrauen Schwanz und einer hellgrauen Blesse im Gesicht. Grünen Augen.
    LIED: Gangsta‘s paradise

    FEUERFLUG (Fire)schlanke, hübsche feuerrote Kätzin mit weißen Pfoten, Schnauze, Bauch, Brustfell, Schweif+Orspitzen, schön stark golden getigert, weiße, kleine Punkten an den Beinen, große, leicht schräge grüne Augen.
    LIED: Wenn sie dich fest umschlingt, die weiße Dunkelheit dann breite deine Flügel aus und flieg durch die Traurigkeit....Und die kalte Sonne hat dich zu ihrem Licht gebracht, nun zählen unseren Frieden, dazu hast nur du die Macht.

    NACHTSCHATTEN schlanke drahtige nachtschwarze Kätzin mit gelben Augen. Mentorin von FEUERPFOTE.
    LIED: Leave out all the Rest von Linkin Park

    SILBERHERZ schlanke silberne Kätzin mit blauen Augen.

    SCHATTENLICHT kleine schwarze Kätzin mit weißem Ohren, Brust, Bauch, Pfoten, Schweif Fell. Dunkelblaue Augen.
    LIED: Wie schön du bist

    FLÜGELSCHATTEN (Fly) schlanke schwarze Kätzin mit weißem Leoparden Muster am ganzen Körper und grünen Augen.
    LIED: Welcome to my Life

    EISBLÜTE ( Ice )große weiße Kätzin mit roten punkten die wie Blumen aussehen. Gelbe Augen. Starke Beine.

    SCHATTENFLUG (Shadow) schlanker schwarzer Kater mit einer weißen Pfoten und dunkelgrünen Augen. Mentor von SAPHIRPFOTE.
    LIED: Let her go

    DUNKELHAUCH großer breitschultriger rabenschwarzer Kater mit einer hellgrauen Pfote und waldgrünen Augen.
    LIED:

    FUNKENHERZ großer schwarzer Kater mit braunen Augen und einem roten schimmern im Fell.
    LIED: Jahr of hearts von Cristina Perri

    DORNENFEUER großer muskulöser (Farbe?) getupfter Kater mit bernsteinfarbenen Augen und Buschigem Schweif.
    LIED: Radioaktive von Pentagonix

    LILIENHERZ ( Lili) kleine aber kräftige schildpatt farbene Kätzin mit grünen Augen.
    LIED: Moments like this

    NACHTFELL kleine drahtige pechschwarze Kätzin mit glänzendem Fell, einer rechten weißen Vorderpfote und weißer Schwanzspitze. Himmelblaue Augen. Mentorin von Sommerpfote.
    LIED: Right Here von Ashes Remain

    NEBELSCHLEIER nebelgraue Kätzin mit Blattgrünen Augen.
    LIED: Zu viel Leid, zu viel Schmerz, ich möchte endlich frei sein. Wie ein Vogel die Lüfte erklimmen und die Welt von aussen betrachten mein Schicksal ist hier mit dir. Du willst die Einsamkeit, mit mir teilen, den Schmerz mit mir teilen und mir beistehen bis in alle Ewigkeit.

    FROSTHERZ schlanke muskulöse silberne Kätzin mit eisblauen Augen.
    LIED:

    DÄMMERLICHT ehemalig Pfote( Dawn, Dämmer ) kleine aber muskulöse Kätzin mit kurzem orangebraunem Fell und weißen Pfoten. Bernsteinfarbene Augen. Das Fell am Schweif ist länger.
    LIED: Lass mich nicht allein

    SCHWARZMOND ehemalig Pfote ( Blacky ) mittelgroße schwarzweiß gefleckte Kätzin mit blauen Augen. Über einem Auge ist ein weißer Fleck.
    LIED: Shake it of von Taylor Swifth

    HIMMELSWASSER (Himmel) schlanke Weiße Kätzin mit langem Fell und blaue Augen.
    LIED: Breathe von Taylor Swift

    SILBERSEE (Silver) Graue, langhaarige Kätzin mit weichem Fell und buschigem Schwanz. Blaue Augen.
    LIED: Roar von Katy Perry nur übersetzt

    FUNKENFLUSS Rot weiß getigerter Kater mit grüne Augen. Mentor von FLEDERMAUSPFOTE
    LIED: Oh my Love von Rea Garvey

    BLITZSTREIF (Blitz, Flash, Bolt) schwarze Kätzin mit silbernen Sprenkeln und an der rechten Flanke einem gelben, blitzförmigen Streifen, ein grünes und ein blaues Auge.
    LIED: Play my Music von Joe Jonas

    EISWIND Weiße Kätzin mit schwarzer Schwanzspitze, Grau- blaue Augen. Mentorin von MANDELPFTE.
    LIED: Moonlight shadow

    BLUTKRALLE brauner Kater mit schwarzen Tupfen. Smaragdgrünen Augen und langen Krallen.
    LIED:

    MONDSEE Kätzin mit schwarzem Fell und einem weißen Ohr. Ein rotes Auge und ein gelbes( das rote ist blind)hat eine Narbe auf dem blinden Auge.
    LIED:

    DORNENSTURM ehemalig Pfote( Dorn ) sehr großer goldbrauner Tigerkater mit bernsteinfarbenen Augen. Lange Krallen.
    LIED: Eet

    WOLFSRUF ehemalig Pfote ( Wolf )grauer Kater mit schwarzen sprenkeln und gelben Augen. Eine Narbe an der rechten Schulter.
    LIED: Eye of the Tiger

    SILBERWASSER schlanke weiße Kätzin mit grünen Augen.
    LIED: Ma Heart will go on von Eeline Dion

    KIRSCHBLÜTE muskulöse dunkelrote Kätzin mit grünen Augen.
    LIED: because of you von Kelly Clarkson

    FUCHSKRALLE goldbraun getigerter Kater mit rötlichem Schimmer im Pelz und grünen Augen.
    LIED:?

    AMSELSEELE(Amsel, Soul) schwarzer Kater mit roten Tigerungen und gelben Augen. Breitschultrig. Auf dem rechten Ohr taub.
    LIED: DosBros von Boss Hoss

    WINDKRALLE muskulöser kräftiger hellgrauer Kater mit dunkleren Streifen und braunen Augen.
    LIED: Ein Leben ohne dich

    DONNERFLUSS weiße Kätzin mit flauschigem Fell und eisblauen Augen.
    LIED: Bring my to live

    LUCHSSPRUNG (LuLu) langbeinige dunkelbraune Kätzin mit schwarzen sprenkeln an den Beinen, buschigem Schwanz und langen schwarzen Ohrbüscheln. Bernstein Augen. Mentorin von FUNKENPFOTE

    KIRSCHDUFT (Kirschi / Kirsch)
    Kleine weiße Kätzin mit blauen Augen.
    LIED: I don't want to miss a thing von Nine Lives

    DONNERGLUT ( Donni, Don)
    Sandfarbener Kater mit roten Tigerungen und Grünen Augen, hat ein verdrehtes Bein.
    LIED: Angels on a Rampage

    LAVENDELROSE ( Lavendel, Rose (Englisch ausgesprochen), Lavendi
    Kleine rot getigerte Kätzin mit blaugrauem Bauch, Brustfell und Ohrenspitzen. Tigerungen am Schweif und Pfoten. Grüne Augen.
    LIED: Amour von Rea Garvey

    SILBERHERZ (Silberi) schlanke langbeinige silberne Kätzin mit durchdringenden, himmelblauen Augen
    LIED: Calm After The Storm von The Common Linnets

    TRAUMBLICK ( Dream, Dreamy) schlanke, schwarze Kätzin mit lila-blauem Schimmer, weißen Pfoten und eisblauen Augen
    LIED: Grenade

    KRALLENFLUG ( Kralli, Krallchen, Krallileinchen, Kralle )
    hübsche cremefarbendgetigerte Kätzin mit weißer Schwanzspitze, Bauch, Ohren und Pfoten und leuchtend blaugrüne Augen.
    LIED: Wir sind keine Engel (das Schöne an dem Lied ist, man kann es singen, wenn man traurig oder wütend oder glücklich ist, es lässt sich eigentlich immer passend interpretieren)

    SONNENLICHT( Sonne / Sunny ) attraktive Kätzin mit goldenem Fell weißem Latz uns bernsteinfarbenen Augen
    LIED: shake it off von Taylor Swift oder Break the rules von Charlie XCX
    oder Problem von Ariane grande

    Schüler:

    FLAMMENPFOTE ( Flami )elegante feuerrote Kätzin mit weißem Bauch und grauen Augen mit lila sprenkeln drinnen. Hat am ganzen Körper besonders im Gesicht Narben.
    LIED: ich hör den Wind von Pur/Spirit

    LORBEERPFOTE hellbraun-goldgelb getigerte Kätzin mit Grasgrünen Augen. Wird zu Heilerin Ausgebildet.
    LIED: Someone like you von Adele

    SOMMERPFOTE süße, schlanke, gelbe Kätzin mit roten Tupfen schwarzen Ohren und schwarzem Schwanz. Blaue Augen.

    SCHATTENPFOTE große dunkelgrau-schwarz getigerte Kätzin mit einer Narbe durch linke Auge. Smaragdgrüne Augen. Kurzes weiches Fell.

    STURMPFOTE langbeinige hübsche schlanke schwarz-silber-grau getigerte Kätzin mit dunkelblauen Augen.

    KANINCHENPFOTE mittelgroßer Kater mit hellem sandfarbenem Fell und grünen Augen..

    SANDPFOTE kleine cremefarbige Kätzin mit einer weißen Vorderpfote und bernsteinfarbenen Augen.

    SCHMETTERLINGSPFOTE ( Ling ) zierliche schildpattfarbene Kätzin mit großen flecken und dichtem, zerzaustem Fell. Langer Schwanz. (hast deine Augenfarbe nicht gesagt)
    LIED: Krieger des Lichts von Silbermond

    FEUERPFOTE ( Feo )rotbraune Kätzin mit braunem Hals, Bauch, Brustfell. rehbraune Augen.
    LIED: Kriegerin von Kitty Kat

    RABENPFOTE ( Raven ) niedliche schwarze Kätzin mit weißen Pfoten und gelben Augen.
    LIED:

    SONNENPFOTE Braun weiß getigerte Kätzin mit grünen Augen.
    LIED:

    FLEDERMAUSPFOTE (Fledi)relativ kleiner schwarz-grauer Kater mit einer weißen Pfote und einem weißen Fleck auf der Brust. Gelbe Augen.
    LIED: This is me von Demi Lovato und Joe Jonas

    MANDELPFOTE (M)kleine, sandbraune Kätzin mit haselnuss-braunen Augen und einem silberneren Schimmer auf den Pfoten.
    LIED: Wolke 4 von Philipp Dittberner & Marv

    HONIGPFOTE honigfarbende Kätzin mit goldenen Augen.
    LIED: Setfire to rain von Adele

    SAPHIRPFOTE kleine hellgraue Kätzin mit saphirblauen Augen.
    LIED: Daydreaming

    FUNKENPFOTE attraktive feuerrote Kätzin mit dunkelroten Tupfen und smaragdgrünen Augen.
    LIED:

    MAGMAPFOTE Große schlanke dunkelrote Kätzin mit einem Stich schwarz. Grell gelbe Augen.
    LIED: Die Lieder wachen über mich und bringen mich sicher durch die Nacht Sterne singen das Lied für mich und geben auf mich acht:

    Königinnen:
    KRANICHFEDER silberne Kätzin mit hellblauen Augen. Mutter von KIRSCHJUNGES, LILIENJUNGES, WASSERJUNGES, SONNENJUNGES, ADLERJUNGES und NOTENJUNGES.
    LIED:

    FLIEDERSCHIMMER muskulöse weiße Kätzin mit dunkleren Tigerungen und blauen Augen. Mutter von SAMTJUNGES und FUCHSJUNGES.
    LIED: Halleluja von Leonard Cohen

    AHORNSCHWEIF rostrote Kätzin mit blauen Augen.
    LIED: Hanging Tree

    MONDSEE Mutter von GIFTJUNGES, SCHATTENJUNGES; WINTERJUNGES und STURMJUNGES

    Junge:
    ADLERJUNGES großer schwarzer Kater mit goldbraunen Augen.

    NOTENJUNGES kleine schlanke Kätzin mit weißem Fell und blauen Augen.

    SONNENJUNGES sandfarbend/gelber Kater mit grünen Augen.

    WASSERJUNGES kleiner hellblauer Kater mit blauen Augen.

    LILIENJUNGES schwarte Kätzin deren Fell lila schimmert mit goldgelben Augen.

    KIRSCHJUNGES schlanke weiße Kätzin mit rosa Schimmer im Fell und (blauen? es gibt keine lila Augen) im Licht lila Funkeln Augen.

    SAMTJUNGES schneeweiße Kätzin mit Türkisblauen Augen.Keine Krallen.
    LIED: Heal von Tom odell

    FUCHSJUNGES rotbrauner Kater mit schönen braunen Augen und einem buschigen schweif.
    LIED: Everybody hörte von Avril Lavigne

    HERBSTJUNGES bunt gescheckte zierliche Kätzin.
    LIED: Anima Libera

    TROPFENJUNGES hübsche weiße Kätzin mit cremefarbenem Schimmer. Dunkelblaue Augen.

    GIFTJUNGES
    Schwarze Kätzin mit weißen Glanz und
    grünen Augen
    Lied: Poison ( nightcore) und Take a hint ( nightcore)

    STURMJUNGES
    Grau gestromte Kätzin mit
    braunen Augen
    Lied: Nightcore angel with a shotgun

    SCHATTENJUNGES
    Schwarzer Kater mit gelben Augen
    LIED: Thinking out loud

    STERNJUNGES:
    oranges Fell, grüne Augen

    WINTERJUNGES
    weiße Kätzin mit blaugrauen Augen

    DUNKELJUNGES(Kriegername: Dunkelflamme)
    Schwarz mit grünen Augen und feuerfarbener Schwanzspitze

    TAUJUNGES

    KUPFERJUNGES

    Älteste:
    WIESENSCHWEIF braungetigerte Kätzin mit blauen Augen.
    LIED:

    STEINWASSER magerer grauer Kater mit langem Fell und trüben braunen Augen. Langbeinig.
    LIED: Happy von Pharrell Williams

    VOGELSANG kleine magere gepflegte braungescheckte Kätzin mit einer weißen Schwanzspitze. Bernsteinfarbene Augen.
    LIED: People hell People von Birdy

    Gefährten/Familien:

    WIESENSCHWEIF und LANGKRALLE(tot) Eltern von GRASKRALLE

    KRANICHFEDER Mutter Von KANINCHENPFOTE, KIRSCHJUNGES, ADLERJUNGES, NOTENJUNGES, SONNENJUNGES, WASSERJUNGES und LILIENJUNGES.

    VOGELSANG und STEINWASSER Eltern von DORNENFEUER UND FLIEDERSCHIMMER.

    FLIEDERSCHIMER Mutter von SAMTJUNGES und FUCHSJUNGES.

    AHORNSCHWEIF und FROSTPELZ
    Eltern von KUPFERJUNGES, DUNKELJUNGES und TAUJUNGES.

    NACHTFELL und FUNKENFLUSS

    KIRSCHDUFT, WINDKRALLE, SILBERWASSER

    Katzen außerhalb der Clans:

    YUUKI ( Yû (ausgesprochen Yiu)) hübsche, schneeweisse Kätzin mit eisblauen Augen.
    LIED: doubt & trust (d. gray-man)

    NERO ( Schwarzbrust)
    Großer breitschultriger schwarzer Kater mit einem bläulichen Schimmer im Fell und dunkelgrünen Augen. Viele Narben, besonders am Rücken und den Flanken. Muskulös.
    LIED: Demons von Imagine Dragons

    TERRITORIUM

    Das Territorium ist ein großer Mischwald mit kleinen Bächen und ein paar Lichtungen. Links befindet sich das Territorium vom Gewitterclan und rechts das vom Kampfclan. Der Meerclan liegt gegenüber. Die Grenze zum Gewitterclan ist ein riesiger Fluss(mit riesig meine ich 5 Meter).

    Lager

    Es befindet sich auf einer Lichtung des Territoriums, mitten im Mischwald. Auf der Lichtung wächst Bauchhohes Gras. Mittig links der Lichtung befindet sich ein großes Brombeergebüsch. Ein Tunnel führt in es herein. ( Die Brombeerranken wurden so entfernt das es eine Kuppel bildet. Innendrinn kann man sich frei bewegen. Links neben dem Eingang befindet sich der große Kriegerbau. Rechts der Schülerbau und der FBH. Gegenüber vom Eingang liegt ein großer hohler Baum( kurzer Stamm, große Krone ) mit dem Baumende zum Gebüsch. Die wurzeln sind mit den Brombeerranken verbunden und stärken sie zusätzlich. Wenn man in den Baum hinein läuft kommt man zur Kuppel. Auch hier wurden die Äste so verarbeitet das es eine Kuppel ergibt. Links befindet sich die Kinderstube. geradeaus im hintersten teil, der Bau des Anführers. rechts vom Eingang befindet sich der Ältestenbau und zwischen dem Ältestenbau und dem Anführer Bau befindet sich der Heilerbau. Von oben sieht das ganze aus wie ein umgefallener Baum der einen Ball in den Wurzeln hält. Auf der Lichtung befindet sich noch eine Sandkuhle ( rechts ). Der Clan trifft sich bei gutem Wetter vor dem Baum ( Anführer auf dem Baum) bei schlechtem im Brombeergebüsch und in der Krone. Der Anführer sitzt dann in der Mitte ( Also im Stamm) der Schmutzplatz ist ein paar fuchslängen vom Lager entfernt unter einem Gebüsch.

    6
    DER GEWITTERCLAN schlagfertig und treu ( Nebenclan)

    Anführer: HERBSTSTERN dunkelroter Kater mit breiten schultern, weißen Pfoten und Grünen Augen.

    Zweite Anführerin: SONNENREGEN crem-gelb gescheckte Kätzin mit weißer Brust und Schwanzspitze. Bernstein Augen. Mentorin von SEEPFOTE.

    Heilerin: TÜPFELSEE hübsche kleine weiße Kätzin mit braunen und schwarzen Flecken auf dem Rücken und Schwanz. Gelbe Augen.

    Krieger:
    REGENLAUF großer grauer Kater mit Blauen Augen.

    NEBELSICHT kleine hellgraue Kätzin mit weißen Pfoten und weißer Schnauze. Blaue Augen.

    GEBIRGSZAHN breitschultriger brauner Kater mit Bernsteinfarbenden Augen. Mentor von ARMEISENPFOTE.

    BLÜTENMEER langhaarige weiße Kätzin mit Bernsteinfarbenden Augen.

    FEDERKRALLE schwarzer Kater mit blauen Augen. Das linke Ohr ist eingerissen. Mentor von ROSENPFOTE

    UFERFELL Silber getigerte Kätzin mit Blauen Augen Mentorin von UNKENPFOTE.

    HECKENBLUME kleine gelbe Kätzin mit Grünen Augen.

    HUMMELFELL Dunkelgrauer Kater mit getigertem Schwanz und schwarzen Ohren. Hell Blaue Augen.

    HIMMELKRALLE weiß grauer Kater mit Himmelsblauen Augen. Mentor von EULENPFOTE.

    LILIENSEE hübsche rote Kätzin mit Braunen Augen, weißen Pfoten und buschigem Schwanz.

    KIEFERNKLAUE extrem großer dunkelbrauner Kater mit gelben Augen.

    PLÄTSCHERHERZ hübsche blaugraue Kätzin mit Blauen Augen weißer Brust/Bauch/Pfoten und Braunen Augen.

    Schüler:
    SEEPFOTE silberne Kätzin mit Blauen Augen.

    ARMEISENPFOTE sehr kleiner dunkelgrauer Kater mit Braunen Augen.

    EULENPFOTE langhaariger brauner Kater mit gelben Augen.

    UNKENPFOTE brauner Kater mit Bernstein Augen.

    ROSENPFOTE rotgetigerte Kätzin mit Grünen Augen.

    Königinnen:

    SCHNEEGLANZ weiße Kätzin mit Braunen Augen. Mutter von LÄRCHENJUNGES, DISTELJUNGES und FEDERJUNGES.

    LICHTWOLKE zierliche hellbraune Kätzin mit Bernstein Augen.

    Älteste:

    BLÄTTERKRALLE großer brauner Kater mit vielen Narben und Dunkelbraunen Augen.

    KRATZFELL braungetigerter Kater mit gelben Augen.

    (Es gibt natürlich noch mehr Krieger und Familien;))

    TERRITORIUM:

    Eine große Hügelkette. Es besteht größtenteils aus Wiesen. Auch ein wenig Sumpfland ist dabei.

    LAGER:

    Liegt zwischen den 2 größten Hügeln, aber genaueres weiß ich auch nicht.

    7
    Der MEERCLAN hilfsbereit und flink ( Nebenclan) Anführer: MUSCHELSTERN großer cremefarbener Kater mit Blauen Augen. Mentor von KLEEPFOTE. Zweiter An
    Der MEERCLAN hilfsbereit und flink ( Nebenclan)

    Anführer: MUSCHELSTERN großer cremefarbener Kater mit Blauen Augen. Mentor von KLEEPFOTE.

    Zweiter Anführer: ERDSCHLAG großer breitschultriger brauner Kater mit Bernsteinfarbenen Augen.

    Heiler: SEESONNE gelb-braun getigerter Kater mit Gelben Augen. Mentor von Schimmerpfote.

    Krieger:
    MONDFEDER anmutige Silber-weiß-grau getigerte Kätzin mit großen blauen Augen.

    SCHATTENGLUT schwarzer Kater mit Blauen Augen und breiten Schultern.

    KRÄHENSTAUB dunkelgrauer Kater mit Gelben Augen.

    BLITZROSE rot orange Kätzin mit einer Narbe auf der rechten Flanke die aussieht wie ein Blitz. Mentorin von REGENPFOTE.

    NEBELDORN ( Nebel) großer dunkelgrauer Kater mit weißen Pfoten und weißer Schwanzspitze. Grau-Blaue Augen.

    WEIßBRUST dunkelbrauner Kater mit weißer Brust und weißen Pfoten. Mentor TIGERPFOTE.

    RUßWOLKE graugetigerte Kätzin mit Braunen Augen. Mentorin von KRALLENPFOTE

    HECHTKLAUE kurzhaariger grauer Kater mit Blauen Augen.

    KIEFERSCHATTEN dunkelgrauer Kater mit dunkelbraunen Augen.

    FLÜGELHERZ hübsche hellgrau-Silber getigerte Kätzin. Braune Augen.

    Schüler:

    SCHIMMERPFOTE schwarzglänzende Kätzin mit dunkelblauen Augen, wird zur Heilerin ausgebildet.

    REGENPFOTE Dunkelgrauer Kater mit dunkelblauen Augen.

    KLEEPFOTE kleine weiße Kätzin mit Bernstein Augen.

    TIGERPFOTE dunkelbraungetigerter Kater mit Braunen Augen.

    KRALLENPFOTE großer brauner Kater mit hinter Pfoten und weißen Ohren Bernstein Augen.

    Königinnen:

    STERNENBLÜTE hübsche weiß-silbern getigerte Kätzin mit Blau-Grauen Augen. Mutter von DORNENJUNGES und SCHILFJUNGES

    Älteste:

    SEEOTTER brauner Kater mit grauen Haaren und Bernstein Augen.

    FISCHROSE hellgraue Kätzin mit blinden blauen Augen.

    VOGELHERZ großer dunkelgrauer Kater mit zerkratzten Flanken und Grünen Augen.

    ELTERN/FAMILIEN

    FLÜGELHERZ und NEBELDORN Eltern von SCHIMMERPFOTE und REGENPFOTE.

    (Es gibt natürlich noch mehr Krieger und Familien ;))

    TERRITORIUM:

    Eine große Dünen Landschaft mit vielen kleinen Seen. Zur Mitte hin ein paar Bäume. (Richtung Kampfclan und Nachtclan).

    LAGER:

    Es liegt auf einer Insel in dem größten See.


    8
    DER KAMPFCLAN stark und tückisch ( Nebenclan) Anführerin: BLUTSTERN große Blutrote Kätzin mit einem weißem Ohr und weißen Pfoten. Kalten grünen
    DER KAMPFCLAN stark und tückisch ( Nebenclan)

    Anführerin: BLUTSTERN große Blutrote Kätzin mit einem weißem Ohr und weißen Pfoten. Kalten grünen Augen.

    Zweiter Anführer: DÜSTERPELZ kleiner breitschultriger vernarbter tiefschwarzer Kater mit Dunkel Blauen Augen.

    Heilerin: HEUPELZ kleiner flauschiger hellbraun gestreifter Kater mit weißen Beinen und Ohren. Gelbe Augen. Mentor von FISCHBLUME.

    Krieger:
    FETZKRALLE großer breitschultriger dunkel sandfarbener Kater mit einem eingerissenen Ohr. Grünen Augen. Mentor von FALKENPFOTE

    ROTLICHT hellrot getigerte Kätzin mit gelben Augen.

    ABENDKRALLE großer rot-orange gestreifter Kater. Mit Dunkelblauen fast Schwarzen Augen.

    SPATZENFELL kleine goldgelbe Kätzin mit einer Narbe über der Nase. Bernstein Augen.

    ZEDERNFLUG ( Zeder) breitschultriger dunkelgrauer Kater mit weißem Brust, Bauchfell und weißen Pfoten. Blaue Augen.

    KAMPFFELL hellbraun geschäckte Kätzin mit weißen Pfoten und weißer Schwanzspitze. Bernsteinfarbene Augen.

    SUMPFFUß weißer Kater mit dunkelbraunen Pfoten und Ohren. Braunen Augen.

    SEEWIND großer grauer Kater mit zerkratzter schnauze. Blaugraue Augen. Mentor von HIRSCHPFOTE.

    EHRENFELL hübsche goldgelb gestreifte Kätzin mit weißer Schwanz spitze und weißen Ohren. Helle Bernstein Augen.

    FEUERMEER großer breitschultriger feuerroter Kater mit buschigem Schwanz. Braune Augen.

    NACHTAUGE schlanke schwarze Kätzin mit gelben Augen.

    FEDERKRALLE weiß-grau gescheckter Kater, mit grauen Pfoten, Ohren und hellgrauer schnauze. Blaue Augen.

    LILIENSCHWEIF elegante große rot weiße Kätzin mit Bernstein Augen. Mentorin von EICHHÖRNCHENPFOTE.

    Schüler:
    FISCHBLUME hübsche dunkelgraue Kätzin mit plüschigem Fell und weißen Pfoten. Braun-Blaue Augen.

    FALKENPFOTE kleiner brauner Kater mit einer weißen Vorderpfote. dDunkelbraune Augen.

    EICHHÖRNCHENPFOTE rotbraune Kätzin mit dunkel braunen Augen.

    HIRSCHPFOTE langbeiniger braungetigerter Kater mit weißem Brust und Bauchfell.

    Königinnen:
    FRÜHLINGSSONNE attraktive gelb-braun-weiß gescheckte Kätzin mit Bernstein Augen. Mutter von VOGELJUNGES, KÄFERJUNGES, MOOSJUNGES und BÄRENJUNGES.

    Junge:
    VOGELJUNGES schlanker gelbgestreifter Kater mit weißem Bauchfell und einem weißen fleck auf dem Kopf.

    MOOSJUNGES kleine schwarz dunkelgrau gestreifte Kätzin, deren Fell im licht grünlich wirkt. Grüne Augen.

    BÄRENJUNGES großer plüschiger Brauner Kater mit großen Pfoten. Bernsteinfarbene Augen.

    KÄFERJUNGES kleiner grauer Kater mit weißer Schwanzspitze und Blau-grauen Augen.

    Älteste:
    ZECKENPELZ großer struppiger brauner Kater mit einer langen Narbe an der linken Flanke. Braune Augen.

    Gefährten/Familien:

    KAMPFFELL und FEUERMEER Eltern von FALKENPFOTE, HIRSCHPFOTE und EICHHÖRNCHENPFOTE.

    FRÜHLINGSSONNE und SEEWIND Mutter von VOGELJUNGES, BÄRENJUNGES, KÄFERJUNGES und MOOSJUNGES.

    9
    Jetzt wo ihr einiges über Musik World und insbesondere über den Nachtclan wisst, könnt ihr entscheiden ob ihr mitmachen wollt. Ich würde mich freuen. Schreibt doch einen Stecki ;) Sobald der erste Stecki da ist fange ich mit der Geschichte an.

    Euer Stecki sollte so aussehen und bitte recht ausführlich sein. Damit ich euch wenn ihr einer der Hauptpersonen werdet, gut wiedergeben kann.

    STECKI

    NAME:
    SPITZNAME( wenn will):
    GESCHLECHT:
    STELLUNG/RANG:
    ALTER:
    AUSSEHEN:
    STATUR:
    CHARAKTER:
    STÄRKEN:
    SCHWÄCHEN:
    LIED: (was das ist steht oben, nicht zu kurz oder zu lang bitte, muss auch nicht öffentlich sein, kann auch privat zugeschickt werden.)
    GEFÄHRTE:
    JUNGE:
    CLAN:
    BESONDERHEITEN:
    WÜNSCHE:(Also zb Freunde, Gefährte lebensverlauf)
    BITTE IM CLAN GEBOREN
    VERGANGENHEIT:
    BESONDERE EIGENSCHAFTEN: (zb kratzt sich beim Nachdenken immer hinterm Ohr)

    Ich freue mich auf euch ;)
    LG Tannenkralle

    10
    INFOS / NEUIGKEITEN: ALLE DIE NICHT MEHR ON KOMMEN WERDE ICH STERBEN LASSEN! BITTE ACHTET darauf, dass eure Lieder noch nicht vergeben sind! Und wenn
    INFOS / NEUIGKEITEN:

    ALLE DIE NICHT MEHR ON KOMMEN WERDE ICH STERBEN LASSEN!

    BITTE ACHTET darauf, dass eure Lieder noch nicht vergeben sind! Und wenn wer ein Lied hat darf das nur von ihm gesungen werden.

    AN ALLE BITTE SCHREIBT MIR EURE LIEDER WENN IHR SCHON KRIEGER SEID!

    Bitte keine Katzen mit ungewöhnlichen Fellfarben wie pink oder ähnlich. Wenn ihr sagt schwarzes Fell das im Licht lila schimmert ist es ok.

    ICH MISTE AUS!
    Alle der hier aufgelisteten Katzen werden in der FF sterben wenn sie in einer Woche immer noch nicht on gekommen sind.

    BLÜTENSTERN auf kippe
    WUNDERSEE
    SAPHIRSCHWINGE
    WIRBELSTURM auf kippe
    WEIßKRALLE
    RUBINHERZ
    GRASPELZ
    FELSENHERZ
    HÖHLENWIND auf kippe
    FEUERFLUG
    SILBERHERZ
    SCHATTENLICHT
    LEOPARDENFROST
    DUNKELHAUCH
    DORNENFEUER
    LILIENHERZ
    NACHTFELL
    NEBELSCHLEIER
    FROSTHERZ
    SCHWARZMOND
    DÄMMERLICHT
    HIMMELSWASSER
    SILBERSEE
    BLUTKRALLE
    SOMMERPFOTE
    SCHATTENPFOTE
    KANINCHENPFOTE
    SCHMETTERLINGSPFOTE
    SANDPFOTE auf kippe
    RABENPFOTE
    KRANICHFEDER + Junge
    FLIEDERSCHIMMER
    WIESENSCHWEIF
    VOGELSANG und STEINWASSER

    (Puh sind das viele) Wenn wer wen kennt (In anderen Clans) sagt ihnen bitte bescheid:)

    11
    " Rehbein pass auf" zu spät, Rehbein fuhr herum, "Krax" die Pfote des Dachses traf genau seinen Kopf. " Rehbein" schrie Tannenkralle wieder. Duckte sich unter dem Dachs her und schlug auf sein Gesicht ein bis er ein wenig zurück torkelte, und Rehbein frei gab, den er unter seinen Pranken begraben hatte. " Rehbein, hey hörst du mich" Tannenkralle beugte sich besorgt über seinen Clankameraden. Er atmete noch schwach, aber seine Augen fingen an Glasig zu werden. " Komm schon, du schaffst das" Ein wildes Brüllen hinter ihm ließ ihn herumfahren. Der Dachs hatte sich wieder weitgehend erholt und lief nun langsam und bedrohlich auf ihn zu. Tannenkralle stelle sich schützend vor Rehbein und fauchte den Dachs an " verschwinde du elendes stück Fuchsdung." Als hätte der Dachs seine Beleidigung verstanden, fing er noch wilder an zu knurren, hob eine Pranke und lies sie auf Tannenkralle nieder gehen. Mit einem lauten poltern kam die Tatze genau da auf wo Tannenkralle noch vor wenigen Sekunden gestanden hatte. dieser hatte sich in letzter Sekunde zur Seite gerollt und attackierte nun die Flanke des Ungetüms. Der Dachs kreischte auf, drehte seinen Kopf in Tannenkralles Richtung und biss ihm in die Schulter. nun war es der Krieger der vor Schmerzen laut aufschrie. Wo blieben denn die anderen, hörten sie sie denn nicht fragte er sich. Er könnte jetzt wirklich Unterstützung gebrauchen. Schnell duckte er sich unter der rechten Planke des Dachses hindurch und biss ihn in den ungeschützten Bauch. Auf der anderen Seite sprang er sofort wieder auf die Beine, wobei er versuchte die verletzte Schulter so wenig wie möglich zu belasten und sprang dem Dachs auf den Rücken. Verzweifelt versuchte er sich festzuhalten als der Dachs anfing sich wie wild zu schütteln und in alle Richtungen auszutreten. Aus Angst das er dadurch Rehbein treffen könnte, biss Tannenkralle ihm ein letztes Mal in den Nacken und sprang wieder zu Boden. Er landete ziemlich unsanft, hatte sich aber schnell wieder gefangen. Wütend fauchend stellte er sich dem Dachs erneut entgegen. Dieser machte einen Schritt auf ihn zu und schnappte nach ihm. Tannenkralle rollte sich auf die Seite sprang wieder auf die Pfoten schoss vor und bis ihm ins Bein. Auf einmal raschelte das Gebüsch links neben Tannenkralle und ein weiterer Dachs brach heraus. Er versetzte ihm einen heftigen schlag und er wurde 4 Meter durch die Luft gewirbelt. Schwer kram er auf dem harten Waldboden auf. Gerade wollte er sich wieder erheben als ihm der erste dachs ins Bein biss. " AHH" schrie Tannenkralle auf und versuchte sich verzweifelt zu befreien. Gegen 2 von den Viechern würde er es niemals schaffen, einen Dachs zu besiegen war schon fast unmöglich, aber 2... schließlich schaffte er es doch noch sich aus dem griff des Dachses zu befreien. Heftig keuchend erhob er sich und lief zu Rehbein und lies sich neben ihm zu Boden sinken " Wir müssen hier weg, Komm steh auf" Er stupste ihn zaghaft an. " Geh ohne mich, ich schaff das nicht" Rehbeins Stimme war kaum mehr als ein leises Flüstern. " Nein ich lass dich nicht im Stich" " Geh, das ist ein Befehl" fauchte Rehbein, Tannenkralle zögerte" Sorry" murmelte er dann, drückte Rehbein seine Schnauze in die blutverschmierte Flanke und erhob sich, ergriff Rehbein am Nackenfell und zog ihn von der Lichtung. " Sorry aber dein Leben ist mir wichtiger als deine Befehle" knurrte er unter zusammengebissenen Zähnen. Die Dachse verfolgen sie auf dem ganzen Weg durch den Wald. Tannenkralle hatte sich Rehbeins mittlerweile halbschlaffen Körper über den Rücken gelegt, und war zum erstem mal in seinem Leben froh über seine breiten Schultern. " Lass mich hier liegen, du bist zu langsam mit mir, sie holen auf" drängte Rehbein immer wieder, doch Tannenkralle hörte nicht auf ihn. " Warum musst du nur so stur sein". Tannenkralle verdrehte die Augen. Aber Rehbein hatte Recht, die Dachse holten auf, und das wusste auch er. Sie würden das Lager niemals vor ihnen erreichen. ganz davon abgesehen konnte er sie auch nicht einfach ins Lager führen. " Rehbein, hast du eine Patrouille hier in die Nähe geschickt" " Gewitterclan Grenze" mehr brachte Rehbein nicht heraus. Doch das genügte Tannenkralle. Er wendete und lief zum Fluss. " Gleich sind wir da" keuchte Tannenkralle. Wenn an der Grenze keiner war, waren sie verloren. Tannenkralle konnte einfach nicht mehr und hatte das Gefühl das seine Beine bald unter ihm zusammen brachen. An der Grenze angekommen witterte er sofort die Patrouille, doch die Geruchsspur war fahl, sie hatten sie knapp verpasst. Aufgeben kram für Tannenkralle nicht in Frage also weiter, die Grenze entlang. Er lief, und lief, und brach zusammen. " Ich..Ich kann nicht mehr. Er Blutete aus zahlreichen Wunden, seine Beine fühlen sich wie Brei an und ihm tat alles weh. Er hatte versagt, auf ganzer Linie versagt. was war er nur für ein schlechter Krieger, er konnte noch nicht mal vor 2 lahmen schwerfälligen Dachsen wegrennen. Er hatte seinen Kriegernamen nicht verdient. Mit dieser Erkenntnis schloss er die Augen. Er gab auf, er hatte noch nie aufgegeben. Egal wie unmöglich es erschienen war, er hatte nie aufgegeben! NIE, und jetzt tat er e einfach, ohne irgendwas zu spüren. Doch er spürte was, heißer stinkender Atem der auf sein Gesicht schlug. Sie hatten sie eingeholt. Jetzt würde alles enden. Er würde seine Freunde nie wieder sehen, er würde Blütenstern nie wieder sehen. Sie nie wieder singen hören. Eine Woge der Trauer übermann ihn. Er spürte wie sich der heiße Atem seinem Gesicht nährte, er spürte eine starke Tatze die sich auf seinen Brustkorb drückte, und ihm am Atmen hinderte. Dann spürte er nichts mehr.


    " Wacht er auf?" " Ja ich glaube er wacht auf, Sonnenregen, Sonnenregen er wacht auf" quiekten zwei stimmen neben ihm. war er bei den singenden Katzen? hatten sie ihn aufgenommen? Momentmal hatte die Katze da gerade Sonnenregen gesagt. Tannenkralle riss die Augen auf. 3 Katzen starrten auf ihn herunter. Sonnenregen die 2 Anführerin des Gewitterclans erkannte er sofort. Wer die beiden Jungkatzen bei ihr waren wusste er nicht. " Was, was ist passiert?" " Wir haben dich gerettet " brüstete sich die rötliche Schülerin. Jetzt fiel ihm alles wieder ein. Er rappelte sich auf " Was ist mit Rehbein, wo ist er, geht es ihm gut?" seine Fragen erübrigten sich als er den schlaffen Körper seines Freundes sah. Federkralle saß neben ihm. " Es tut mir leid aber Rehbein wandelt nun unter den singenden Katzen, seine Verletzungen waren einfach zu tief, er hatte keine Chance. Er war auch dem Gewitterclan ein guter Freund, wir teilen deine Trauer" Am liebsten hätte Tannenkralle ihm den Kopf abgerissen. Die Art wie Federkralle dies sagte, so ruhig und überhaupt nicht traurig war absolut widerwärtig. Mühsam rappelte Tannenkralle sich auf. Mit seiner Rettung hatte er sich schon genug helfen lassen, wer weiß was Herbsten für ihre Hilfe forderte. " Danke das ihr mir geholfen habt aber ich glaube ich sollte jetzt zurück gehen" " Wir kommen mit" " Nein danke ich schaffe das schon" " Du bist verletzt und wirst es wahrscheinlich nicht einmal ohne Rehbeins Gewicht zum Lager schaffen" behaarte Sonnenregen. " Außerdem will ich das sich Blütenstern auch unsere Geschichte anhört" war ja klar, wie ob er lügen würde…Tannenkralle seufzte und gab schließlich nach " In Ordnung" " Seepfote, Rosenpfote, ihr geht zurück und berichtet Herbststern." Die beiden Schüler drehten sich um und schwammen durch den Fluss auf ihr Territorium zurück. Erst jetzt fiel Tannenkralle auf das die Gewitterclan Katzen auf Nachtclan gebiet waren. Aber dieses Problem war winzig und wirkte unwichtig neben Rehbeins Tod.

    // Zeitsprung// Sichtwechsel Blütenstern

    Blütenstern saß mit hängendem Kopf neben Tannenkralle, der noch trauriger aussah als alle anderen. " Hey " zaghaft stupste sie ihn in die Seite " Du hat getan was du konntest. Es ist nicht deine schuld." Tannenkralle hob den Kopf und sah ihr in die Augen " Doch ist es, ich hätte mehr tun können, ich hätte stärker sein müssen." Blütenstern schmiegte sich an ihn " Rede dir das nicht ein, es stimmt nicht, und dadurch das du jetzt eigenhass tätigst kommt er auch nicht zurück" " er müsste gar nicht zurück kommen wenn ich stärker gewesen wäre" Blütenstern seufzte. Vor ein paar Stunden waren er und die Gewitterclan Katen ins Lager gekommen, und sie hatte fahren müssen das ihr langmondiger Freund und treuer zweiter Anführer getötet und ihr bester Freund ebenfalls fast gestorben wäre. Rehbein war noch viel zu jung gewesen. aber Tannenkralle konnte nichts für seinen Tod. Im Gegenteil, in ihren Augen war er ein Held. Er hatte Rehbein stark verwundet den ganzen weg vom Holunderbaum bis zur Gewitterclan grenze getragen. Und hatte dabei nicht einmal dran gedacht ihn fallen zu lassen und sich alleine zu retten.

    So Cold von Ben Cocks ( auch auf YouTube) ( Am Anfang(Instrumental) schnell lesen dann mit dem Song mit.
    (IP)

    Blütenstern wurde aus ihren Gedanken gerissen als Kranichfeder zusammen mit Kaninchenjunges aus dem Königinnenbau kram und sich vor ihrem toten Gefährten niederließ. Für sie war es besonders schlimm gewesen Rehbein zu verlieren. Die beiden hatten sich geliebt, und Kranichfeder erwartete bereits ihren zweiten Wurf von ihm.
    Kranichfeder blieb einen Moment ruhig sitzen dann hob sie den Kopf und fing an zu singen.


    Oh you can hear my cry
    See my dreams all die
    From where you're standing
    On your own
    Its so quiet here
    And I feel so cold
    This house no longer
    Feels like home

    Der restliche Clan stimmte mit in ihr Lied ein. Und fing an im Rektums auf den Boden zu stampfen.

    Ohhh Ohhh Ehhh Ehhh
    Oh when you told me you'd leave
    I felt like I could't breath
    My aching body fell to the floor
    Then I called you at home
    You said that you weren't alone
    I should've known better
    Now it hurts much more
    Ohhh Ohhh Ehhh Ehhh
    You caused my heart to bleed and you still owe me a reason
    I can't figure out why
    Why I'm alone and freezing
    While you're in the bed that she's in
    Im just left alone to cry
    Ohhh Ohhh Ehhh Ehhh
    (während der Ohhh Ohhhs lesen)
    Blütenstern schaute sich im Lager um. Die Augen der Katzen schimmerten traurig und die meisten hatten die Köpfe gesengt. Kaninchenjunges sah aus als verstünde er die Welt nicht mehr und sein Anblick versetzte Blütenstern einen Stich ins Herz.
    Nun hörte der Clan wieder auf und Kranichfeder sang allein weiter.

    You caused my heart to bleed and
    you still owe me a reason
    I can't figure out why..

    Der Clan und sie sangen kurz im Canon dann sang sie wider alleine.

    Oh, you can hear my cry
    See my dreams all die
    From where you're standing
    On your own
    Its so quiet here
    And I fell so cold
    This house no longer
    Feels like home

    Kranichfeder endete, senkte voll Trauer den Kopf und berührte Rehbeins Nase mit der ihren.


    //Zeitsprung// Sichtwechsel Wundersee

    " Du musst heute deinen neuen zweiten Anführer ernennen. Der Clan wird schon unruhig" "Ich weiß, aber ich kann mich einfach nicht entscheiden. Wir haben so viele geeignete Krieger." Wundersee nickte zustimmend. " ja der Clan hat gute Krieger." " Haben die singenden Katzen dir denn kein Zeichen geschickt wen ich ernennen soll?" " Nein, seid der letztem Prophezeiung schweigen sie. Ich fürchte du musst diese Entscheidung selber fallen" " Wundersee!" kam es von draußen. Wundersee neigte den Kopf vor ihrer Anführerin und verlies den Anführerbau. " Ja was gibt es" Weißkralle stand vor dem Heilerbau, eine Pfote in der Luft. "Ich bekomme diesen doofen Dorn nicht raus." " Lass mal sehen." Wundersee schnüffelte an der Pfote. Es war ein ziemlich kleiner Dorn und sie konnte ihn kaum greifen. Schließlich hatte sie es dann doch noch geschafft. " Danke" vorsichtig setzte Weißkralle die Pfote wieder auf die Erde. " Halt sie schön sauber, nicht das sie sich entzündet. " " Ja Ja" grummelte Weißkralle und verschwand durch den stamm ins Gebüsch. Wundersee seufzte und ging in ihren Bau. zurzeit hatte sie keinen Patienten unter Beobachtung da. Sie hatte Tannenkralle angeboten hier zu schlafen, doch er hatte abgelehnt. " Genug Platz zum Kräuter sortieren" sagte sie sich leise, und fing an die einzelnen Kräuter Stapel aus den Astzwischenräumen, in denen sie, sie aufbewahrte, zu ziehen. Leise fing sie bei der Arbeit an ihr Lied zu singen.
    In dieser Welt ist alles schwarz und weiß, ich sehe nirgendwo helles Licht. Doch, wenn ich es fühl, ein Funken Hoffnung, tief in mir glaub ich fest daran, dass sich was ändern kann, Aber zu diesem Ziel fehlt noch etwas hier, ein Lächeln von mir und dir.

    Sichtwechsel Tannenkralle

    Tannenkralle schlug die Augen auf. Ein paar Sonnenstrahlen schienen durch die ranken in den Bau. Es musste schon Sonnenhoch sein. Müde erhob er sich und glättete sein Brustfell. Nur noch Wirbelsturm lag in ihrem Nest. Soweit er wusste hatte sie heute Nachtwache gehalten. Immer noch gähnend verließ er den Bau. Das Lager war leer. Es waren wohl alle auf Patrouille, und Kranichfeder hatte sich sowieso seid Rehbeins Tod nichtmehr blicken lassen. Ein stich fuhr ihm ins Herz, die arme musste ihre Jungen jetzt ganz alleine großziehen, und er war daran schuld. Tannenkralle schüttelte den Kopf um diese Gedanken zu vertreiben, jetzt bloß keine Trübsal blasen. Er schlüpfte in den Stamm und lief zu Wundersees Bau. "Ein Lächeln von mir und dir" erklang es es daraus. Tannenkralle schnurrte, wenigstens eine hatte heute wohl gute Laune. " Hey Wunderes, du wolltest dir noch mal meine Wunden ansehen?" Wundersee schreckte auf " Oh Ja, setzt dich bitte hin und halt still." Sanft säuberte sie seine Wunden und machte neue Paste drauf. "So fertig. Ich glaube in ein bis zwei Tagen kannst du das Lager wieder verlassen." Tannenkralle nickte und verließ den Bau. "Tannenkralle?" "Ja" Tannenkralle streckte den Kopf in den Anführer Bau. " Wusste ich es doch, dass ich deine Stimme gehört habe" schnurrte Blütenstern froh. Tannenkralle fing auch an zu schnurren und betrat den Bau ganz. " Gibt es was Wichtiges?" "Nein eigentlich nicht, ich meine ich würde dich ja fragen ob du vielleicht zweiter Anführer werden willst, doch ich bin mir ziemlich sicher, dass du ablehnen würdest" Fragend sah sie ihn an. "Stimmt, wie gut du mich doch kennst" er würde auf keinen Fall zweiter Anführer werden, nachdem er schuld an dem Tod des vorherigen war. Blütenstern nickte "Dacht ich mir, die singenden Katzen schweigen und ich weiß einfach nicht wen ich ernennen soll." " Luchsstreif und Saphirschwinge wären gute Wahlen." Blütenstern nickte "Ja aber Weißkralle und Rubinherz währen gute zweite Anführer." "Eigentlich alle älteren Krieger" stimmte ihr Tannenkralle zu. "Aber ich muss auch daran denken das der zweite Anführer auch irgendwann einmal Anführer wird, und ich bin mir nicht sicher ob alle gute Anführer abgeben würden." "Entschuldige, aber da kann ich dir wirklich nicht weiter helfen. Hör auf dein Herz" riet er ihr, berührte ihre Schulter mit der Nase und verließ wieder den Bau.

    //Zeitsprung// Sichtwechsel Blütenstern

    Blütenstern stand auf dem Baum und blickte auf die Katzen unter sich. " Rehbein war ein sehr guter zweiter Anführer, auch wenn er es viel zu kurz war" fing sie an. " Er war seinem Clan stets treu. Niemand konnte was für seinen Tod." Blütensterns Augen wanderten zu Tannenkralle. " Es ist mir sehr schwer gefallen einen neuen zweiten Anführer zu wählen, aber ich glaube ich bin zu der richtigen Entscheidung gekommen." Sie stoppte kurz und holte Luft, sie war erst seit einem Mond Anführerin und hatte nicht erwartet so schnell schon wieder einen neuen Stellvertreter zu wählen. Sie lies ihren Blick durch die gespannt wartende Katzenmenge schweifen. Kurz begegnete ihr Blick dem von Wunderes die ihr freundlich zunickte. Blütenstern raffte sich zusammen streckte die Brust raus und verkündete mit neuem Mut "Der neue zweite Anführer des Nachtclans, wird Luchsstreif sein."
    Luchsstreif hob erschrocken den Kopf. Doch bevor er etwas sagen konnte rief Windsturm: Luchsstreif Luchsstreif, die anderen Katzen fielen in den Ruf mit ein, und einige gratulierten ihm auch persönlich. Kaum waren die letzten Rufe verklungen, trat Luchsstreif vor und neigte seinen Kopf in Richtung Blütenstern. " Ich werde mich bemühen dem Clan ein guter zweiter Anführer zu sein."

    12
    //Zeitsprung// Sicht Luchsstreif

    Leise tappte er durch das Unterholz. Immer wieder blieb er stehen und prüfte die Luft, als ihm auf einmal der Geruch von Blut in die Nase stieg. War wer verletzt? Er hob den Kopf und folgte dem Geruch. Der Wald wurde lichter und er nährte sich der flüsternden Grotte hinter der das Territorium des Meerclans lag. In einer kleinen Mulde sah er etwas Rotes liegen. Langsam nährte er sich. Als er erkannte das, das eine Katze war, und kein Fuchs wie er zuerst vermutet hatte, lief er schneller. Es war eine Jungkatze, vielleicht etwas älter als Kaninchenjunges. Beim näherem Betrachten, stellte er fest das es eine Kätzin war. Sie war völlig rot, und hatte viele blutende Wunden. Luchsstreif beugte sich vor. Sie Atmete noch, schien aber bewusstlos zu sein. Kurzerhand ergriff er sie am Nackenfell und brachte sie ins Lager.

    Sichtwechsel Wundersee

    Seelenruhig tappte sie Richtung Lager. Die Katzenminze in ihrem Mund duftete herrlich, und ihre Beine schmerzten noch von den Kampf Übungen am ihrem Kampfbaum. Kaum hatte sie das Lager betreten kam ihr Wirbelsturm entgegen. " Komm schnell mit, wir haben eine verletzte Katze" schnell folge ihr Wundersee in den Heilerbau. " Kannst du uns sagen wie du heißt?" Tannenkralle, Luchsstreif und Blütenstern hockten vor einer halb bewusstlosen verletzten roten Kätzin. Schnell drängelte sich Wundersee durch und begutachtete sie. " Macht mir bitte Platz". Tannenkralle und Luchsstreif verließen den Bau. " Meinst du sie schafft es?" "Ja ich denke schon. Sie hat nur eine tiefe Wunde, und die restlichen sehen nicht Lebensbedrohlich aus. Sie hat ja auch schon ein Auge geöffnet" miaute sie zuversichtlich. Blütenstern nickte und verließ ebenfalls den Bau.

    Sicht Wechsel Tannenkralle

    " Glaubt ihr der Meerclan hat ihr das angetan? Ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen" Luchsstreif nickte zustimmend." Glaube ich auch nicht" "Vielleicht waren es Streuner" beteiligte sich Blütenstern. "Dann könnten sie noch auf unserem Territorium sein" "Stimmt, ich werde gleich eine Patrouille losschicken" damit drehte sich Luchsstreif um und verschwand durch den Stamm zum Kriegerbau. " Die arme kleine, sie tut mir richtig leid" Tannenkralle stimmte ihr voll zu. " Und wenn es keine Streuner waren, sondern die Dachse?" Ein Schauder jagte seinem Rücken runter, als er an die 2 Monströsen Tiere dachte, die ihn und Rehbein vor gut einem halben Mond angegriffen hatten. "Nein das sind eindeutig Katzenbisse" meldete sich Wundersee aus dem Heilerbau.

    //Kurzer Zeitsprung// Sichtwechsel Blütenstern

    Sie saßen zu dritt vor der Roten Kätzin die sich mittlerweile als Flammenpfote vorgestellt hatte. Sie war immer noch ziemlich angeschlagen aber immerhin nichtmehr bewusstlos. " Und sie haben dir das alles nur Angetan, weil du gesungen hast" fragte sie ungläubig. Bei den Clans gellte singen als die höchste Kunst, sie konnte es sich gar nicht vorstellen in einem Clan zu leben, der nicht sang. " Ja" Flammenpfotes Stimme war kaum mehr als ein leises flüstern. " Willst du dich vielleicht dem Nachtclan anschließen?" fragte Tannenkralle neben ihr. " Darf ich das?" " Nascher, und hier wird dir auch keiner was tuen weil du singst“ versicherte ihr Blütenstern. "Wir singen hier alle, auch die anderen Clans" meinte Luchsstreif und blinzelte die Kätzin freundlich an. "Na wenn das so ist, gerne, aber ich will euch echt nicht in Gefahr bringen, sie werden mich sicher suchen." "Dann werden wir dich beschützen." Flammenpfotes Augen Leuchteten auf und sie nickte begeistert. "Putz dich, und dann ernenne ich dich zur Schülerin des Nachtclans" damit drehte sie sich um und lief aus dem Lager. Kurze Zeit später tauchte dann auch Flammenpfote auf. Seit wann hatte sie den weißes Brustfell?. Es musste vom Blut ganz rot gewesen sein. " Ehh Blütenstern" "Ja?" " Düfte Luchsstreif mein Mentor sein" ja das klang gut, er würde ihr sicher gut helfen können sich an das Clan leben zu gewöhnen. "Ja ist in Ordnung" Freudig lief Flammenpfote zu Luchsstreif um ihr wie Blütenstern vermutete die freudige Nachricht zu verkünden. Sie dagegen sprang auf den Baum und rief " Ale die alt genug sind Beute zu machen, mögen sich bitte vor dem Baum versammeln." Sie musste nicht lange warten bis alle Katzen versammelt waren. " Wie ihr sicher schon bemerkt habt, haben wir ein neues Clan Mitglied, Flammenpfote tritt bitte vor. Du wirst ab heute eine Schülerin des Nachtclans sein. Luchsstreif, du wurdest von Krallenfeuer gut ausgebildet und hast uns schon oft deinen Mut und deine Ausdauer bewiesen. Ich hoffe, dass du diese Fähigkeiten an Flammenpfote weiter gibst, und ich bin mir sicher, dass du ihr ein guter Mentor sein wirst."

    13
    //Zeitsprung// Blütenstern
    Blütenstern beobachtete zufrieden das gewohnte Treiben des Clans, seid Flammenpfote sich dem Clan angeschlossen hatte war nichts außergewöhnliches mehr passiert. Alles lief seinem gewohnten Gang, nur die Kampfclan grenze machte ihr bedenken. Sie würde Blutstern heute einfach darauf ansprechen. Es war noch früh am Morgen, und Luchsstreif teilte gerade die Patrouillen ein. Ein leises Schnurren kam aus ihrem Inneren. Er machte sich echt gut als zweiter Anführer. "Felsenherz, Saphirschwinge, Weißkralle und Tannenkralle, ihr geht bei der großen Eiche jagen. Wirbelsturm, Flockenschweif und Graspelz, Kampfstern Grenze. Rubinherz, Schneefell und ich gehen zur Gewitterclan Grenze. Frostpelz, du hast Wachdienst." hörte sie ihn miauen. Langsam teilten sich die Katzen in Gruppen auf und eine nach der anderen verlies das Lager. Heute Abend war die große Versammlung. Heute Abend musste sie den anderen Clans von Rehbeins Tod berichten. Blütensterns Blick wanderte zu Frostpelz der sich vor den Eingang des Brombeergebüschs gesetzt hatte. Nur sein weißes Fell konnte sie gerade noch so durch die Ranken schimmern sehen. Sie erhob sich lief in ihren Bau und beschloss eine Runde zu schlafen, heute Abend bei der Versammlung musste sie fit sein. "Blütenstern?" Blütenstern wachte auf " Komm herein Graspelz". Graspelz blaue Augen leuchteten in der Dunkelheit als er den Bau betrat. " Der Kampfclan hat mal wieder kaum seine Grenzen markiert, Die meisten Gerüche waren schal und nur an Der großen Tanne, der flüsternden Grotte und beim geteilten Baum, wahrem Markierungen. Es scheint als wären sie die Grenze eilig abgegangen und hätten nur an den wichtigsten stellen markiert." Blütenstern nickte, genau wie die male davor. Etter seid Rehbeins Tod, markierten die Kampfclan Katzen ihre Grenze nicht mehr regelmäßig. " Danke Graspelz. Ich werde Blutstern heute drauf ansprechen." Graspelz neigte den Kopf vor ihr und verschwand wieder.

    //Zeitsprung// Tannenkralle

    "Ruhe" Herbststerns ruf Schall über die Lichtung. Augenblicklich waren alle still. Muschelstern der von den Anführern schon am längsten Anführer war, trat vor. " Im Meerclan läuft alles super. Die Teiche sind reich gefüllt mit Fischen und Kröten und wir können uns auch sonst nicht beklagen. Ich und Mondfeder sind seit einem halben Mond Gefährten und vielleicht wird der Meerclan auch schon bald einen neuen Wurf Junge erwarten." Miaute er stolz. Die Clans riefen ihre Glückwünsche zu der Bekanntgabe. Tannenkralle mochte Muschelstern, er war ein guter und gerechter Anführer. Mondfeder kannte er sehr gut. Sie unterhielten sich oft auf großen Versammlungen. Sie war sehr verträumt aber im Grunde ganz nett. " Dem Gewitterclan geht es auch gut. Die Beute ist flink, doch wir sind flinker. Vor gut einem halben Mond, haben wir dem Nachtclan geholfen 2 Dachse zu vertreiben, und somit einem Nachtclan Krieger das Leben gerettet." Ein Raunen fuhr durch die Menge. War ja klar das das kommen musste, Tannenkralle verdrehte die Augen. Herbststern tat so als hätte der Nachtclan den Gewitterclan um Hilfe gebeten. Nun trat Blütenstern vor " Zuerst will ich mich bei dem Gewitterclan bedanken, das sie meinen Kriegern zu Hilfe geeilt sind, als sie welche brauchten." Kurz neigte sie den Kopf vor Herbststern. " Leider hat einer der Dachse Rehbein so stark verletzt, das er noch an der Grenze an den Verletzungen gestorben ist." Blütenstern wartete bis die Trauer rufe der anderen Clans verklungen waren und fing fort. " Unser neuer zweiter Anführer ist Luchsstreif." "Luchsstreif, Luchsstreif" riefen alle 4 Clans. Tannenkralle streckte den Kopf in die Höhe und beteiligte sich an den rufen. " Wir haben auch eine neue Schülerin namens Flammenpfote." beendete Blütenstern ihre Rede. "Flammenpfote" riefen einige Katzen. Tannenkralle beteilige sich nicht wirklich an den rufen. Bis jetzt hatte sich Blutstern stehst zurück gehalten und nicht wie sonst immer darauf bestanden zuerst zu sprechen, oder den andern Anführern dazwischen geredet. Was war nur los mit ihr? Auch jetzt blieb sie ruhig sitzen. Als die letzten rufe verklangen, erhob sie sich langsam und trat an den Rand des großen Felsens. "Vor etwa einem halben Mond sind zwei Dachse in unser Lager eingedrungen. Sie haben Heckenfuß und Narbengesicht getötet und viele von uns schwer verletzt." Jetzt wusste er warum sie so still war, Narbengesicht war ihr Wurfgefährte gewesen. kein wunder das sie trauerte. Blutstern kniff die Augen zusammen und schaute Blütenstern funkelnd an. "Wir geben niemandem die schuld dafür, obwohl der Nachtclan seine Dachse das nächste mal vielleicht aus den Territorien der Clans heraus treiben könnte und nicht zu uns." Sie schwieg einen Moment und wartete bis sich die Empörten ausrufe seiner Clan Gefährten gelegt hatten. "Nachtauge, Sumpffuß, Ehrenfell und Fetzkralle haben sie aus unserem Territorium heraus getrieben. Ich glaube nicht das sie wieder kommen." Das war es also, der Grund warum der Kampfclan seine Grenzen seid neuerem nicht mehr so sorgfältig markierte. Wahrscheinlich hatten sie zurzeit einfach zu wenige Krieger. " Aber dennoch ist der Kampfclan stark, meine Krieger sind bereits wieder gesund und kampffähig" schloss sie. Tannenkralle schüttelte belustigt den Kopf, es waren kaum Kampfclan Katzen auf der Versammlung, und er konnte wetten das der Rest verwundet im Lager saß. " Blutstern will nur stark erscheinen" hörte er Wirbelsturm neben ihm zu Felsenherz flüstern und sie gibt uns die schuld, das sieht doch selbst das jüngste junge." "Ich vermute sie kann sich zurzeit einfach nur keinen Kampf leisten" antwortete Felsenherz. " Dann lasst uns nun singen und uns gegenseitig die Zungen geben" erklang es vom groß Felsen. Blütenstern trat vor, "Der Nachtclan würde gerne anfangen" Die anderen nickten nur und sprangen vom Felsen. "Weißkralle?" Es dauerte nicht lange und er stand neben ihr.

    (IP) Good For You von Selena Gomez;A$AP Rocky ( Während des Liedes lesen)
    Langsam verteilten sich die Katzen auf der Lichtung und fingen Gespräche an. Tannenkralle blieb einfach sitzen und lausche dem Lied. Blütenstern hatte echt eine wundervolle stimme. Tannenkralle bewunderte sie immer wieder." Hey Tanni" Tannenkralle drehte sich um. Zedernflug war vom Kampfclan die einzigste Katze die ihn so nennen durfte und wohl auch die einzigste die er wirklich ausstehen konnte. " Hey Zeder, wie läuft die beute?" " Gut! Nur ich zurzeit nicht so" schnurrte der belustigt. An seiner Rechten Schulter zog sich ein langer tiefer Kratzer übers Bein bis hin zu seiner Pfote. " Sieht übel aus" " Nicht so übel wie du, hattest wohl auch eine Begegnung mit den beiden" " Kann man so sagen" seufzte Tannenkralle und erzählte seinem Freund alles. " Das tut mir leid, aber denk immer daran das du es nicht schuld war. Dachse sind fast noch schlimmer als Monster vergiss das nicht!" Tannenkralle konnte diesen Satz einfach nicht mehr hören. Er war schuld und basta. "Hey Jungs" Super! Die Ablenkung kam ihm gerade recht. Er wollte sie Garde begrüßen, als Zedernflug ihm zuvorkam. "Hallo Mondfeder schön dich zu sehen, ich hab gehört du und Muschelstern seid jetzt Gefährten, wie konntest du das nur tuen? Die armen, armen Meerclan Kater ohne Gefährtin. Ich wette du hast sie sehr enttäuscht" schnurrte er verschmitzt. Alle drei fingen lauthals an zu Schnurren "Der war gut Zedernflug" Mondfeder stupste ihn sanft in die Seite. " Und ja sie haben" sie brach ab und hob den Kopf in Richtung Sternenhimmel. " Sind sie heute nicht wunderschön?" " Ja das sind sie" schnurrte Tannenkralle und hob ebenfalls den Kopf. Kaum jemand wunderte sich mehr wenn Mondfeder mitten im Satz abbrach. So war sie nunmal. "Nagut ihr Sternengucker ich verzieh mich dann mal, gleich sind unsere Schüler dran" miaute Zedernflug stolz und lief davon . "Hast du Lavendelschatten gesehen? Ich wollte ihr noch wen vorstellen" "Sorry Mondfeder aber nein." "Nicht so schlimm, ich gehe sie suchen bis nachher" Sie berührte ihn mit der Nase an der Schulter drehte sich um und lief davon. Sie hatte wohl ganicht bemerkt das Zedernflug gegangen war. Tannenkralle wandte sich wieder Blütenstenstern und Weißkralle zu. Leicht schwang er mit dem Lied mit und sang leise die stellen von Weißkralle. Einige Meer und Gewitterclan Schüler tanzten in einiger Entfernung. Auf Kommando drehten sie sich im Kreis, sprangen hoch, rollten sich zur Seite oder blieben abrupt stehen. Bei den meisten sah es etwas unbeholfen aus aus aber das störte den Zuschauern nicht. Eine weile lang beobachtete er sie. " Tannenkralle" " Himmelkralle" grüßte er zurück und neigte den kopf vor dem Gewitterclan Kater, der gerade vorbei gegangen war. Am Rand der Versammlung erspähte er ein dunkelgraues Fell. Nebelhorn. Sie hatten sich auf der letzten Versammlung gestritten. Nebeldorn war ein Freund, er wollte ihn nicht verlieren. Da musste man seinen stolz halt kurz zurück stecken. Er erhob sich und ging auf ihn zu. "Hey Nebel" "Hallo Tanni" er hatte ihm beim Spitznamen genannt. Dann konnte es ja nicht mehr so schlimm sein. "Können wir kurz reden?". "Selbstverständlich" zusammen liefen sie ein wenig tiefer in die Büsche. "Es tut mir leid, wir haben wohl beide etwas über reagiert, ich will wegen diesem streit unsere Freundschaft nicht wegwerfen." Nebeldorn antwortete erst nicht dann nickte er. "Hast recht. Grenzen sich wichtig, aber Freunde außerhalb der grenzen auch." Nebeldorn schnurrte. "Du hättest dich auch gar nicht entschuldigen müssen, Clan vor Freundschaft, es war richtig das du deinen Clan vor mich gestellt hast." "Danke".
    (Lied ausmachen oder zuende hören.)






    14
    // Zeitsprung// Sichtwechsel Blütenstern

    Die Katzen machten sich auf den Heimweg. Alle waren erschöpft vom vielen singen und tanzen und die meisten wirkten eher tot als lebendig, so wie sie da langtrotteten. Sie hatte selber den halben Abend mit Luchsstreif und Wirbelsturm verbracht, es war echt lustig gewesen. Ein rascheln links im Gebüsch neben ihr riss Blütenstern aus ihren Gedanken. Beute? Sie konnte jetzt gut was vertragen. Leise schlich sie sich an. Und sprang. "AHH" schrie eine Katze unter ihr. "Uff" hart landete sie im Gras. Neben ihr rappelte sich eine kleine Tigerkätzin auf. "Du hast mir wehgetan" beschwerte sie sich. " Blütenstern?" Die anderen kamen durch das Gebüsch und bauten sich hinter ihr auf. "Was machst du ihn unserem Territorium?" fauchte Windsturm. " Sei doch nicht so grob zu ihr, sie ist doch noch ein junges." verteidigte Hölenwind die Fremde. Blütenstern warf ihnen einen warnenden Blick, jetzt ja still zu sein zu und wandte sich an die Jungkatze. "Wer bist du? Und wo ist deine Familie?" "Tot und mein Name ist Sturm." "Willst du dich uns anschließen?" kam es von Schattenpfote. Die junge Kätzin war selber als Junges zum Clan gekommen und Blütenstern vermutete, dass sie wohl als einer der einzigen Sturms Empfindungen und Ängste verstehen konnte. "Euch anschließen?" Blütenstern seufzte, jetzt hatten sie das Angebot schon gemacht, wenn auch etwas unüberlegt. Sie würde es auf keinen Fall wieder zurück nehmen, und erst recht nicht würde sie ein einsames Junges, alleine durch die Territorien streifen lassen. Vorallem da die Dachse immer noch in der Nähe sein konnten. "Wir sind der NachtClan" fing sie an und erklärte Sturm alles über das Clan Leben. " Wenn du willst kannst du ein paar Tage auf Probe bei uns bleiben und sehen wie es dir gefällt. Wenn du dich dann entschließt bei uns zu bleiben, kannst du mit Kaninchenjunges zusammen zum Schüler ernannt werden" endete sie. Sturm überlegte kurz dann nickte sie. "Ja einverstanden." Blütenstern schnurrte. Sie hoffte, dass sie sich entschloss, beim Clan zu bleiben. Der Clan konnte Schüler gebrauchen und sie wusste auch schon den perfekten Mentor für sie.

    15
    // Großer Zeitsprung// Sichtwechsel Luchsstreif

    Es war erstaunlich wie viele neue Katzen zum Clan gekommen waren. Vor gut 3 Monden war Flammenpfote gekommen dann einen halben Mond später Sturmjunges und nun standen vor ihm Sommer und Lorbeerpfote, Windsturms kleine Schwester. "Was machst du hier, das ist mein Clan, geh zurück zu Mama" Fauchte Windsturm gerade. " Hey lass sie doch, der Clan kann Krieger gebrauchen." "Ich will aber Heilerin werden" protestierte Lorbeerpfote. Luchsstreif seufzte, bitte nicht noch so eine aufmüpfige wie Flammenpfote. "Also wen ich darf" fügte die junge Kätzin hinzu. "Das müssen Blütenstern und Wundersee entscheiden." Er konnte sich Lorbeerpfote ehrlich gesagt nicht als Heilerin vorstellen. Sie war kräftig gebaut und hatte ziemlich breite Schultern, ideal für eine Kriegerin! Aber er sagte nichts dazu.

    //Zeitsprung//

    Luchsstreif saß neben dem Stamm. Es war ein schöner blattgrüne Tag und die Vögel zwitscherten Laut. Tannenkralle sah etwas genervt aus, jeder wusste das er zu lautes Vogelgezwitscher nicht ausstehen konnte. " Wir haben uns heute zu einer der wichtigsten und schönsten Zeremonien versammelt." Miaute Blütenstern vom Stamm aus herunter. "Der Ernennung von neuer Schülern, Sommer, Lorbeerpfote, Sturmjunges und Kaninchenjunges sind nun alt genug um Schüler des Nachtclans zu werden, tretet bitte vor. Lorbeerpfote, du hast den Wunsch geäußert Heilerschülerin zu werden, Ich und Wunderes sind zu dem Entschluss gekommen das du gerne den weg einer Heilerin einschlagen darfst. Da du schon einen Schülernamen hast wirst du diesen beibehalten. Wundersee du wurdest von Luftstrom gut unterrichtet und ich vertraue darauf das du deine Fähigkeiten an Lorbeerpfote weiter geben wirst. Kaninchenjunges von diesem Moment an bis zu deiner Krieger Zeremonie wirst du Kaninchenpfote heißen. Saphirschwinge, du bist eine Mutige und treue Kriegern, Rabenklaue hat dich alles gelernt was es zu lernen gab und ich weiß das du das an Kaninchenpfote weiter geben wirst. Sturmjunges von diesem Moment an wirst du Sturmpfote heißen. Tannenkralle du hast uns schon oft deine Loyalität und deine bedingungslose Treue bewiesen, Krähenstern hat dich gut ausgebildet und ich bin mir sicher, dass du deine Fähigkeiten an sie weiter geben wirst. Sommer von diesem Moment an wirst du Sommerpfote heißen. Felsenherz du bist ein treuer und ehrenwerter Krieger und wurdest von Wieselschweif gut ausgebildet. Ich gehe davon aus das du auch Sommerpfote gut ausbildest." Nacheinander berührten die einzelnen Mentoren ihre Schüler mit ihrer Nase und Blütenstern gab das Zeichen das sich die Katzen auflösen dürfen.

    16
    ANSAGUNG! NICHT KOPIEREN!
    Sorry für die Unterbrechung, ich will nur kurz was klarstellen. Kennt ihr noch den ersten Elemente Clan? Und dann gibt es da noch die nachmachen…ich weiß es klingt jetzt hart. Aber ich will nicht das meinem Clan nachgemacht wird! Wer meine Idee raubt und ohne mich zu fragen einen Clan mit einer ähnlichen/ oder der gleichen Idee erstellt, wird auf Teste dich von mir angezeigt! Sorry Leute ich weiß es klingt hart, aber die "Echten Warrior Cats" Bücher dürfen ja auch nicht nachgemacht/ die Idee geklaut werden. Bei meinem Clan also auch nicht. Es ist sozusagen MEINE "Geschäftsidee" vielleicht ist Geschäftsidee ein komisches Wort da ich hiermit nichts verdienen will, sondern schreiben und Spaß haben, aber es ist so. Also kommt jetzt bitte nicht mit " Bei mir wird jede Woche eine Songnight gemacht" oder "Die Katzen singen, tanzen und haben ein Lied das sie ihrem Anführer vorsingen müssen" oder irgendwelche Textstellen abschreiben.. ez…... Ich werde wenn ich die Vermutung habe das, das von mir ist, denjenigen persönlich per Email anschreiben. Ihr seid alle kreativ, jeder ist ein wenig Kreativ! Wenn ihr meint das ihr einen Clan erstellen müsst dann tut das ruhig, mit ein wenig Zeit könnt ihr was tolles und einzigartiges erfinden, das sich trotzdem an Warrior Cats hält, und gut ankommt. Wenn ihr etwas aus meiner FF toll findet und übernehmen wollt, schreibt mir eine EMail und fragt ob ihr das das machen dürft, ich werde wahrscheinlich ja sagen ;)
    OK, das war’s von mir.
    Das da oben klingt vielleicht hart, aber mein Clan hat auch ein Recht zu leben, und meine Idee ist MEINE IDEE ;)
    LG Tannenkralle ;)

    17
    //Zeitsprung// Saphirschwinge Bedacht keine Äste unter ihren Pfoten knacken zu lassen schlich sie sich an die Maus vor ihr an, als sie nur noch eine
    //Zeitsprung// Saphirschwinge

    Bedacht keine Äste unter ihren Pfoten knacken zu lassen schlich sie sich an die Maus vor ihr an, als sie nur noch eine Schwanzlänge von ihr entfernt war sprang sie. Packte die Maus zwischen ihren Pfoten und tötete sie mit einem Biss in die Kehle. Zufrieden erhob sie sich wieder und leckte sich beim Anblick der Feten Wühlmaus einmal über die Schnauze. "Guter Fang" schnurrte es hinter ihr. "Danke" Saphirschwinge nahm ihre Maus auf und trug sie zu der Stelle wo Silberherz ihren Specht vergraben hatte. "Lass uns zum Holunderbaum gehen, wenn wir Glück haben finden wir ein Nest" schlug sie vor. Silberherz nickte nur und zusammen machen sie sich auf den Weg. "Komm wer zuerst da ist" kaum hatte Silberherz das gesagt preschte sie auch schon los, Saphirschwinge setzte nach konnte aber kaum mithalten. Die Bäume lichteten sich und Silberherz wurde noch schneller. Sie war bei weitem die schnellste Katze im Clan, noch nie, seit sie eines Vollmondes vor vielen Blattwechseln im Clan aufgetaucht war, hatte sie eine Katze bei einem Wettrennen geschlagen. "Warte auf mich" keuchte Saphirschwinge. Silberherz blickte sich um, achtete nicht auf den Weg vor ihr und lief volle Kanne in einen Dornbusch. "AHHH, Fuchsdung" fauchte sie. Saphirschwinge kam schlitternd zum stehen. "Bist du verletzt?" "Geht schon, aber du könntest mir mal raushelfen." Saphirschwinge zögerte keine Sekunde beugte sich vor und half ihrer Freundin aus dem Gebüsch. So fest sie konnte zog sie an ihrem Hinterbein und Stück für Stück konnte sich Silberherz wieder befreien. "Danke" keuchte sie. Saphirschwinge konnte nur mit Mühe ein belustigtes schnurren unterdrücken, Silberherz sah einfach zu lustig aus, ihr Fell war zerzaust, und an ein paar Stellen fehlten Fellbüschel. Sie war übersaht von kleinen Blättern und Dornen. Sogar eine kleine Ranke hatte sich in ihrem Fell verfangen. "Du solltest dich lieber mal von Wundersee untersuchen lassen." "Ja du hast wahrscheinlich Recht"
    //Zeitsprung//

    Schnell scharrte sie Erde über den Spatz den sie gerade gefangen hatte und prüfte die Luft nach weiterer Beute. Da ein Kaninchen, ganz in der Nähe. Sie folge dem Geruch und sah das kleine braune Wesen ein paar Fuchslängen weiter unten im Gras kauern. Die Luft stand gut und hier gab es auch keine Äste auf die sie treten und sich somit verraten könnte. Leise und Tief geduckt schlich sie sich an. Anscheinend war sie doch etwas zu laut gewesen denn das Kaninchen hob den Kopf, streckte einmal schnüffelnd die Nase in die Luft, drehte sich um und raste davon. Wütend setzte Saphirschwinge ihm hinterher. Heute Nacht war Songnight, sie wurde zu ehren der neuen Schüler abgehalten und sie wollte dem Clan was Leckeres bieten. Sie lief immer schneller und hatte das Gefühl als würden ihre Pfoten den Boden gar nicht mehr berühren. Das Kaninchen schlug einen hacken nach dem anderen, wohl wissend das sie aufholte. Noch einmal streckte sie sich sprang ab und ergriff es zwischen den Pfoten. Schnell warf sie sich auf den Rücken und biss ihm in die Kehle. Noch einmal zuckte es kurz dann erschlaffte es, zufrieden erhob Saphirschwinge sich und machte sich auf den Weg zurück ins Lager. Die Vorbereitungen für die Songnight waren im vollen Gange. Nachtschatten und Feuerflug putzten mit ihrem Schweif den Stamm aus, Dämmerpfote sammelte kleine Äste auf und brachte sie aus dem Lager, einige anderen richteten aus Moos Sitzgelegenheiten vor dem Stamm und im Lager her. Saphirschwinge lies ihre Beute auf den Frischbeutehaufen fallen und sah sich um ob jemand Hilfe brauchte. "Luchsstreif?" "Ja?" "Gibt es noch was zu tun?" Luchsstreif sah sich im Lager um, "Nein ich glaube nicht. Du kannst mal in der Krone bei Silberherz und Schwarzpfote vorbeischauen, vielleicht brauchen sie noch Hilfe." "Gerne" Ein leises schnurren entstieg ihrer Kehle. Schnell lief zu durch den Stamm in die Krone. "Braucht ihr noch Hilfe?" "Die Äste da müssen noch raus" Silbererz deutete mit dem Schwanz auf einen kleinen Asthaufen der in einiger Entfernung rechts neben ihr lag. Vorsichtig hob Saphirschwinge sie auf und trug sie aus dem Lager zum Waldrand.

    Kurz bevor die Dämmerung einbrach waren alle Arbeiten erledigt und Blütenstern sprang auf den Stamm. "Möge die Songnight beginnen!" schallt ihr ruf über die komplette Lichtung. Müde von der Jagt setzte sich saphirschwinge auf ein Moos Nest und beobachtete was passieren würde. Nach dem Lied von Blütenstern waren Luchsstreif, Tannenkralle und Frostpelz dran.

    (IP)Culcha Candela - Wayne (Mit dem Song mit)

    (Frostpelz)
    Aufstehen mit dem linken Fuß
    Chico was für‘n Pech
    Tangiert mich echt nur peripher
    Mach ichs halt mit rechts
    Aufstehen - zu spät
    Patrouille verpasst - okay
    Dann eben mehr Zeit im Lager mit Freunden
    Wenn dir das Leben Zitronen schenkt
    Begieß es mit Wasser
    Gar kein Grund heut schwarz zu sehen
    Die Wolken sind doch lila

    (Luchsstreif und Tannenkralle)
    Ey chill ma ist halb so wild
    Alles voll nice wenn man will
    Die Welt übertreibt mal wieder
    Wayne interessiert‘s
    Talk to the hand
    Man Alter
    Wayne interessiert‘s
    Ich lass mich nicht stressen
    Das kannst du vergessen
    Ich mach easy ganz egal was passiert

    (Einfach weiter lesen)
    Saphirschwinge wippte zu dem Lied mit und erwischte sich dabei wie sie anfing mitzusingen.
    Die Stimmen der drei passten einfach super zusammen. Sandpfote teilte Mäuse aus und sie nahm sich eine. Herzhaft biss sie ein großes Stück ab. "Hey" Eisblüte setzte sich zu ihr. " Die sind echt gut" schnurrte die weiß-rote Kriegerin. "Stimmt, aber das kannst du zu fast allen sagen"

    (Wieder mit dem Lied)
    (Alle)
    Und wenn mir wieder mal die Decke auf den Kopf fällt nehme ich sie mit und mach ein Picknick im Kornfeld

    (Luchsstreif und Tannenkralle)
    Ey chill ma is halb so wild
    Alles voll nice wenn man will
    Die Welt übertreibt mal wieder
    Wayne interessiert‘s
    Talk to the hand
    Man alter
    Wayne interessiert‘s
    Ich lass mich nicht stressen
    Das kannst du vergessen
    Ich mach easy ganz egal was passiert

    (Alle)
    Komm nimm das Ganze nicht zu ha-ha-ha-ha hart
    Was auch passiert, Dicker wir kommen klar
    und wenn es nicht dein Tag ist dann mach es wie ich und sag dir
    Wayne interessiert
    Wa-Wa-Wa-Wayne interessiert
    Und wenn es nicht mein Tag ist dann mach ichs wie du
    und sag mir
    Wayne interessiert‘s
    Wa-Wa-Wa-Wayne interessiert‘s
    Die Welt übertreibt mal wieder
    Wayne interessiert‘s
    Talk to the hand
    Man alter
    Wayne interessiert‘s
    Ich lass mich nicht stressen
    Das kannst du vergessen
    Ich mach easy ganz egal was passiert
    Komm nimm das Ganze nicht zu ha-ha-ha-ha hart
    Was auch passiert, Dicker wir kommen klar
    und wenn es nicht dein Tag ist dann mach es wie ich und sag dir
    Wayne interessiert‘s
    Wa-Wa-Wa-Wayne interessiert‘s
    Und wenn es nicht mein Tag ist dann mach ichs wie du
    und sag mir
    Wayne interessiert‘s
    Wa-Wa-Wa-Wayne interessiert‘s


    ------------------------------------------------ ------------------
    So mal ganz ehrlich, macht ihr das mit den Liedern oder nicht? Und wie findet ihr es? Wenn ihr es nicht macht muss ich mir die Arbeit auch nicht machen und den Text raussuchen und alles abzustimmen damit es passt(Geschwindigkeit) ich hab aber auch kein Problem damit, es zu machen wenn ihr es mit Lied macht (macht mir ja auch ein wenig spaß ;). Und findet ihr es gut wenn ich auch hin und wieder (nicht zu oft) aus anderen Sichten schreibe als nur aus den 3 Haupt? Oder wird das für euch zu kompliziert?

    LG Tannenkralle

    18
    Sichtwechsel Tannenkralle (IP) River flows in you (Piano)(Auch auf YT) (Einfach lesen) Der Mond stand schon hoch am Himmel und warf einen silbernen Sc
    Sichtwechsel Tannenkralle
    (IP) River flows in you (Piano)(Auch auf YT) (Einfach lesen)

    Der Mond stand schon hoch am Himmel und warf einen silbernen Schimmer auf die Katzenmenge unter ihm. Tannenkralle sprang vom Baum und landete geschickt in der Menge. Der getigerte Kater sah sich um und sein blick fiel auf Blütenstern die alleine am Rand der Menge saß. Sie hatte die Augen auf ihn gerichtet und schaute schnell zur Seite als sie ihren Blick kreuzten. Vorsichtig bahnte er sich einen Weg zu ihr. In dem Mondlicht sah sie noch schöner aus als am Tage und ihre hellblauen Augen funkelten. "Hey, alles in Ordnung bei dir" "Ja, danke alles bestens" ihre Stimme zitterte leicht und in ihren Augen lag ein merkwürdiger Glanz. "Ach hör schon auf, wir kennen uns seit wir Junge sind, glaubst du echt du könntest mir was vormachen?" . Blütenstern seufzte und schüttelte kaum merkbar den Kopf. "Nein, anscheinend nicht." "Also?" vorsichtig hob sie ihren Blick und sah ihm direkt in die Augen. "Weißt du ich frage mich" verunsichert stoppte sie und fing neu an "Ich habe an Krähenstern gedacht, er war soviel weiser als ich es bin" Tannenkralle schluckte, diese Selbstzweifel kannte er nur zu gut. " Er war ein guter Anführer, er war weise, das stimmt schon, aber du bist erst seit kurzem Anführerin, du solltest nicht zu viel von dir erwarten, du hattest noch keine Zeit so viele Erfahrungen zu sammeln wie Krähenstern. Ich bin mir sicher, dass du in ein Paar Blattwechseln genau, wenn nicht sogar weiser sein wirst als er." Sanft legte er ihr den Schwanz auf die Schultern. "Du solltest an dich Gauben, du bist eine tolle Anführerin, und jeder hier weiß das." Langsam nickte sie "Ja ich glaube du hast recht, danke" kurz drückte sie sich an ihn "Immer wieder gerne" ein leises Schnurren kam aus seinem inneren und er leckte ihr übers Ohr. Blütes Blick wurde weicher "Ich bin froh dich zu haben" "Und ich bin froh dich zu haben". Vorsichtig lehnte sie sich gegen ihn und legte den Kopf auf seine Schulter. Leise damit nur er es hören konnte, fing sie an zu singen "Aber seit dem Augenblick, als dein Blick mich verstand. Wurde aus Ahnung plötzlich Wahrheit. Aber seit dem Augenblick als dein Blick mich verstand. Ist der Sehnsucht plötzlich Klarheit." Tannenkralles Augen weiteten sich, meinte sie etwa ihn damit? Er löste sich von ihr uns setzte sich ihr gegenüber. Tief sahen sie sich in die Augen. Keiner der beiden merkte wie sich ihre Schwänze umeinander schlangen und sie immer näher zusammen rückten. " Denn ich will, dass du mich willst und dich zu mir bekennst um deinen Traum in mir zu finden." Langsam beugte sich Tannenkralle vor um ihr zu sagen, dass er genauso empfand, und dass er ihr nie wieder von der Seite weichen wollte. "Tannenkralle, Tannenkralle" Sturmpfote kam angerannt und blieb kurz vor ihnen stehen. Schnell sprangen sie auseinander und Blütenstern leckte sich ein paar Mal peinlich berührt übers Brustfell. Aufgeregt fuhr die junge Schülerin fort "Luchsstreif und Flammenpfote gehen auf Nachtpatrouille, können wir mitgehen?" Sturmpfote schaute zwischen den beiden hin und her. "Hab ich gestört" ihre Stimme war auf einmal ganz leise. "Nein, Nein ist schon in Ordnung" er unterbrach sich und warf Blüte einen letzten traurigen Blick zu. "Wir können gerne mitgehen." Der Moment war sowieso vorbei, dann konnte er Sturmpfote auch ihre erste Nachtpatrouille ermöglichen.

    19
    // Zeitsprung, tag nach der Versammlung// Sichtwechsel Windsturm

    So schnell sie konnte hechtete sie über den Waldboden. Warum nur, das war ihr Clan, Lorbeerpfote sollte sich verdammt noch einmal was Eigenes suchen. Wütend sprang sie auf den Baum vor ihr, bohrte ihre Krallen in das Kalte Holz und riss tiefe Rindenstücke heraus. Sie sprang wieder herunter und rannte weiter. Direkt auf ein Dornengebüsch zu. Wütend fauchte sie es an. Warum stand es ihr auch im Weg, das war ihr Weg. Trotzig lief sie mitten durch die Ranken und beachtete die Dornen gar nicht erst, die sie versuchten festzuhalten und ihr ins Fleisch schnitten.
    Ihre Pfoten trugen sie immer schneller. Sie hatte kein bestimmtes Ziel und achtete nicht auf ihren Weg. Aus vollem Hals fing sie an zu singen, sie schrie die Worte förmlich heraus.

    (IP) The Breakdown von Tiffany Alvord ( Auf Youtube hier der Link: https://www.youtube.com/watch? v=PyplHBlkbnY

    (Einfach weiter lesen, mit dem Lied mit Tipp: Laut anmachen)

    They say the first broken heart
    Is the hardest to mend
    Left alone with my own thoughts
    I don't want this to end
    My heart is freaking out
    From what you're putting me through
    I don't want to let, go of you

    This is the break down, break down
    Before I get over you
    I'm gonna let it all out
    What else can I do
    And I can't take this, my heart's breakin
    I need you right now
    This is the break down

    They say that time will heal all,
    No matter how hard it is
    But I don't think I'll forget
    All the times that I'll miss
    I see your face, I hear your voice
    In everything I do,
    I don't want to stop, loving you

    This is the break down, break down
    Before I get over you
    I'm gonna let it all out
    What else can I do
    And I can't take this, cause my heart's breakin
    I need you right now, this is the break down

    This is, this is, this is the break down
    Can we go back, can we go back somehow
    This is, this is, this is the break down
    What do I do, when I need you now

    This is the break down, break down
    Before I get over you
    I'm gonna let it all out
    What else can I do
    This is, this is, this is the break down
    I need, I need, I need you right now
    This is, this is, this is the break dow-ow-own

    This is the breakdown, breakdown
    Before I get over you
    I'm gonna let it all out
    What else can I do?

    This is, this is, this is the breakdown
    I need, I need, I need you right now
    This is, this is, this is the breakdown

    Keuchend kam sie vor der hinteren Grenze an. Von hier aus erstreckte sich noch ein kurzes Stück Wald und dahinter konnte sie zwischen den Bäumen Wiesen und Felder aufblitzen sehen. War sie wirklich so weit gelaufen? Ihre Beine Zitterten und ihr Hals tat weh. Aber die weiße Kätzin beachtete das Kratzen in ihrer Kehle gar nicht erst und lief in Richtung Kampfclan Grenze weiter. " Das ist Kampfclan Gebiet" ertönte auf einmal eine Stimme über ihr. Windsturm fuhr kurz zusammen und schaute nach oben. "Fetzkralle" Sie spukte das Wort aus wie eine Todesbeere und funkelte den Kater böse an. Der sollte sie bloß in Ruhe lassen. Der Sandfarbende Kater ignorierte ihren Ton und sprang von dem Ast auf dem er gesessen hatte zu ihr runter auf den Boden. " Du bist immer noch auf Kampfclan Territorium" "Nein du bist auf Nachtclan Territorium" blaffte die Kriegerin. Die Grünen Augen des Katers funkelten belustigt " Na wenn das so ist, und warum liegt die Grenze dann hinter dir, und nicht hinter mir?" Punkt für ihn aber so leicht würde sie nicht aufgeben, jemand an dem sie ihre Wut auslassen konnte kam ihr gerade recht. " Tja jetzt ist es jedenfalls Nachtclan gebiert, also verzieh dich du räudiger Flohpelz" fauchte Windsturm. Könnten Wörter töten währe Fetzkralle jetzt wohl tot umgekippt. Doch der Kater legte bolz den Kopf schief und musterte sie. " Du willst also ein ganzes Stück Territorium alleine erkämpfen?" "Wenn's sein muss" " Na gut, da ich weiß das du sowieso keine Change gegen mich hättest und ich dir nur unnötig wehtuen würde lass ich dich mal, du wirst es sowieso nicht schaffen" " Ohh eine Kampfclankatze mit Gefühlen, wer hätts gedacht" säuselte Windsturm ironisch. "Da kann" weiter kam er nicht. Mit einem lauten fauchen stürzte sich Windsturm auf den Kater und nagelte ihn am Boden fest. Dieser lies sich erschlaffen und bäumte sich dann ruckartig auf. Windsturm war seiner Kraft nicht gewachsen und fiel unsanft auf den Boden. Sie wollte ihn gerade wieder angreifen als der Kater sich hinsetze, den Schwanz um die Pfoten legte und sie mit schiefgelegtem Kopf ansah. "Was ist los?, du kannst mir vertrauen, ich sagte niemandem etwas" Windsturm verstand Garnichts mehr "Einer Kampfclan Katze vertrauen, dass ich nicht lache, und nichts ist los" knurrte sie bedrohlich "Du bist doch sonst nicht so, ich meine Kratzbürstig bist du immer" Seine Augen funkelten belustigt und nahmen dann einen besorgten Glans an " Aber du" "Komm zum Punkt" unterbrach sie ihn genervt. "Du bist heute so anders als sonst, also?" In seinen Augen lag echte Besorgtheit und Windsturm merkte wie sich ein angenehmes Gefühl in ihr ausbreitete. "Gibt es in deinem Clan keine Kätzinnen denen du nachrennen kannst?" "Keine die mich interessiert" Windsturm seufzte, es war besser mit ihm zu reden als mit ihren Clan Gefährten, alle mochten Lorbeerpfote und würden sie sowieso nicht verstehen. Vielleicht konnte er es ja.

    20
    Sichtwechsel Wundersee //Gleiche Zeit//

    "Die Katze die das Licht sehen kann, Die Katze die das Licht sehen kann, Die Katze die das Licht sehen kann" jedes Mal wurde der Satz etwas lauter und brannte sich tiefer in ihre Gedanken ein. "Was meint ihr damit" rief sie verzweifelt doch die Stimmen antworteten ihr nicht. "Bitte sagt mir doch genaueres" wieder keine Antwort. Es war zum Verzweifeln, jede Nacht selbst wenn sie wie jetzt am Tag schlief, hatte sie diesen Traum. Immer wieder riefen die Katzen diesen Satz doch eine Antwort auf ihre Fragen gaben sie ihr nie. "Die Katze die das Licht sehen kann" kam es direkt hinter ihr. Wundersee kannte diese Stimme. "Luftstrom" freudig drehte sich Wundersee zu ihrer alten Mentorin um. Die blaugraue Kätzin stand direkt vor ihr in der Dunkelheit. "Die Katze de das Licht sehen kann" miaute sie noch einmal bestimmt. Dann war sie verschwunden. "Luftstrom?" Hektisch sah sie sich um, die Stimmen hatten aufgehört. "Wartet, geht nicht weg, Bitte" doch es war zu spät, sie waren weg. Immerhin hatte sich eine der singenden Katzen gezeigt. "Danke Luftstrom, immerhin etwas" hauchte sie.

    Keuchend schreckte sie auf. "Ist was" Lorbeerpfote streckte den Kopf in den Bau. "Nein ist schon in Ordnung, ich habe nur geträumt." "Von den singenden Katzen" Sie wollte ihr nicht die Last einer ungelösten Botschaft auflegen, allerdings auch nicht anlügen. "Ich bin Luftstrom begegnet" Lorbeerpfote nickte und verschwand wieder. Schnell glättete sich Wundersee ihren Pelz und folge ihr in den Heilerbau. "Wir müssen bat wieder sammeln gehen, wir haben kaum noch Ringelblume, der Kerbel und die Bachminze sind auch leer." miaute Lorbeerpfote. Wundersee trat zu ihr und besah sich ihren inzwischen kaum noch vorhandenen Vorrat. "Ja du hast recht, am besten noch heute." "Geh bitte noch ein paar Schüler holen, wir könnten Hilfe gebrauchen"
    Es dauerte nicht lange und Feuerpfote, Dornenpfote und Dämmerpfote standen im heilerbau. "Muss das sein" beklagte sich Dornenpfote. "Ja das muss sein" bestimmte Wundersee ruhig. "Also Feuerpfote du sammelst Ringelblume, Dämmerpfote du holst Frauenminze und Dornenpfote du suchst Wachholderbeeren." sie schob ihnen Blätter hin. "Prägt euch den Geruch und das Aussehen gut ein." "Das wird einer der langweiligsten Tage meines Lebens, lieber würd ich das Lager putzen" flüsterte Dornenpfote Feuerpfote zu. Die Rotbraune Kätzin schnurrte belustigt, jeder wusste wie sehr Dornenpfote das heilen und alles was damit zu tun hatte, hasste. Wundersee überhörte den Kater einfach, sie wusste ja das er es nicht böse meinte. "Lorbeerpfote du holst Bachminze und ich suche Kerbel."

    21
    Sichtwesel Luchsstreif

    Der Wind fuhr durch seinen Pelz und trieb ihm Tränen in die Augen. Wie hielt der Gewitter Clan das nur jeden Tag aus? "Ist es noch weit" beklagte sich Rabenpfote. "Da hinten, siehst du diese zwei Hügel? Dazwischen ist das Lager" Ein lautes seufzten kam von Rabenpfote. " Das sieht weiter aus als es ist" beruhigte Wundersee die Schülerin. " Warum gehen wir eigentlich zum Gewitterclan?" fragte die junge Kätzin weiter. Luchsstreif überließ es Wundersee ihr zu antworten und wandte sich wieder den Hügeln zu. "Tüpfelsee hat mir erzählt das Blätterkralle seit einiger Zeit unter Gelenkschmerzen leidet und sie nichts tun kann da auf dem Gewitterclan Territorium keine Maßlibchen wachsen. Und ich habe gerade beim Sammeln mit den Schülern einige gefunden und dachte ich bringe ihr welche." "Und warum?" nun war es Wuntersee die seufzte "Weil Heilerkatzen sich untereinander Hefen, und Tüpfelsee meine Freundin ist" darauf hin sagte Rabenpfote nichts mehr und schweigend lief die Patrouille weiter. "Wir sind da" miaute der braun gestreifter Krieger. Links und rechts von ihnen ragten die beiden Hügel, die sie schon aus der Ferne gesehen hatten auf und vor ihnen war eine senke, die umgeben war von Büschen. Von ihrem Standpunkt konnte man direkt ins Lager des Gewitterclans sehen. Herbststern unterhielt sich mit einer dunkelbraunen Katze die er nicht richtig erkennen konnte und die Jungen von Schneeglanz spielten auf der Lichtung fangen. "Ich gehe alleine weiter, wartet hier auf mich" Sie nahm Leopardenfrost die sich bis jetzt stets im Hintergrund gehalten hatte und Wundersee freundlicherweise die Kräuter getragen hatte die Maßlibchen ab und verschwand, damit die senke hinab. Zielsicher steuerte auf den Eingang zu und verschwand im Lager. "Bei denen ist es fast so wie bei uns" miaute Rabenpfote ehrfürchtig. Leopardenfrost nickte zustimmend "Stimmt sie sind genau wie wir" "Bis auf die Ausnahmen das sie stinken" fügte Rabenpote belustigt hinzu. Leopardenfrost schnippte ihr einmal mit dem Schanz gegen den Kopf und die junge Schülerin setzte ein gespieltes, überraschtes Gesicht auf. "Warum haben sie uns eigentlich noch nicht bemerkt?" Die langbeinige silberweiße Kätzin zuckte nur mit den Schnurrhaaren. Ihr war es ganz recht das sie, sie noch nicht bemerkt hatten. Einen Streit konnten sie jetzt echt nicht gebrauchen. Zumal sie auf fremdem Territorium und wahrscheinlich in der unterzahl waren. Es dauerte nicht lange und Wundersee trat gefolgt von Honigfell, Nebelsicht und Regenlauf wieder aus dem Lager, und sprang mit 5 großen Sätzen die Anhöhe zu ihren Clan Gefährten hinauf. "Herbststern hat uns Krieger zur sicheren Heimreise mitgegeben." Wohl ehr zur Überwachung verbesserte sie Luchsstreif in Gedanken, doch er sagte nichts und wandte sich zum gehen. Kaum hatten sie die Grenze überquert verschwanden die Gewitterclan Katzen wieder in ihrem Territorium. "Kommt lasst uns zum Lager zurückgehen" "Ich komme nicht mit ich gehe noch was sammeln" und schon war die schwarzweiße Heilerin verschwunden. Die restliche Patrouille machte sich auf den Weg zum Lager. "Es riecht nach Kampfclan" prüfend streckte Leopardenfrost die Nase in die Luft. "Das liegt daran das ich grade an der Grenze patrouilliert habe" Windsturm trat aus dem Unterholz und funkelte die Katzen böse an. "Wo warst du heute früh Rabenpfote, wir wollten doch trainieren" "Tut mir leid, ich habe Sommerpfote geholfen den Ältesten Bau zu putzen." "Tja dann trainieren wir halt jetzt" "Windsturm" Leopardenfrost trat zwischen die beiden" Rabenpfote ist schon den ganzen Weg von hier bis zum Gewitter Clan Lager gelaufen, sie muss sich ausruhen" "Sag du mir nicht was meine Schülerin braucht" fauchte Windsturm "Die kluge Leopardenfrost weiß nämlich nicht alles" "Aber du oder was" jetzt fauchte auch Leopardenfrost. Die beiden Kätzinnen standen sich mit gesträubtem Fell gegenüber und funkelten sich an. "Hey, beruhigt euch mal wieder, wir gehen jetzt alle ins Lager" "Du hast mir nichts zu sagen" "Ich bin dein zweiter Anführer Windsturm" "Ach ja stimmt ja, warum Blütenstern ausgerechnet dich ausgewählt hat verstehe ich bis heute nicht" Luchsstreif zucke zusammen. Doch bevor er etwas sagen konnte war Windsturm herumgewirbelt und im Unterholz verschwunden.

    22
    /Zeitsprung nächster Tag// Sichtwechel Tannenkralle
    Es war noch früh am Morgen. In der Nacht hatte es stark geregnet, doch der Himmel war klar und keine einzige Wolke war am Himmel zu sehen. Das einzigste was an den Schauer erinnerte waren die Pfützen und das feuchte Gras das dank der Wassertropfen wunderschön im Licht der aufgehenden Sonne funkelte. Tannenkralle lief hinter Funkenherz und Nachtfell die Grenze entlang. Hinter ihm gingen Schattenflug und Dunkelhauch, die schon den ganzen Morgen die Köpfe zusammen steckten und quatschten. Sie schienen sich echt gut zu verstehen und besprachen gerade die besten Techniken um einen Dachs zu vertreiben. Tannenkralle wünsche sie würden endlich ihre Schnauze halten oder wenigstens das Thema wechseln, ihn erinnerte es an Rehbeins Tod und er hatte gehofft endlich mal auf andere Gedanken zu kommen. "Ist was?" Nachtfell hatte sich zu ihm zurückfallen lassen und lief nun neben ihm her. "Nein alles in Ordnung" er wollte nicht das sich die Kätzin seinetwegen Sorgen machte und lief voraus zu Funkenherz. "Sollen wir gleich noch was jagen? der Clan könnte Beute gebrauchen" der große schwarze Kater warf ihm von der Seite einen Blick zu antwortete allerdings nicht. Schließlich blieb er stehen und drehte sich zu der Patrullie um. "Ich und Schattenflug makieren die Grenze zuende die anderen gehen jagen" "Warum" Dunkelhauch schien es gar nicht zu passen die gemütliche Patrouille verlassen und jagen zu müssen. "Der Clan braucht Beute" damit drehte Funkenherz sich wieder um und lief weiter die Grenze entlang. Schattenflug folgte ihm. "Jagen wir zusammen" Nachtfell trat auf ihn zu und musterte ihn fragend. "Gerne, lass uns mal da im Gebüsch nachschauen" Die schwarze Kätzin sprang an ihm vorbei auf das Gebüsch zu "Vorsicht zu verscheucht noch alle Beute von hier bis zum Lager" "Dann müssen wir halt hinterm Lager jagen" schnurrte Nachtfell zurück. Tannenkralle folgte ihr belustigt und schlich auf die andere Seite des Gebüsches. Ein leises rascheln erweckte seine Aufmerksamkeit. "Da drinnen ist etwas" "Ich treibe es raus" Noch bevor Tannenkralle was sagen konnte sprang Nachtfell mit einem lauten kriegsschrei in das Gebüsch. Vor Tannenkralles Pfoten explodierte die Zweige als ein Kaninchen herausgeschossen kam und versuchte zu fliehen. Sofort warf sich der dunkelbraune Kater auf die Beute und bis ihm in die Kehle. "Guter Fang" Nachtfell tauchte schnurrend neben ihm auf, ihr fell war vom Gebüsch zerzaust aber die Augen der Kätzin leuchteten.

    Müde von der Jagt lies Tannenkralle sein Kaninchen auf den Frischbeute Haufen fallen, Nachtfell legte noch 3 Mäuse und Dunkelhauch ein Eichhörnchen und eine fette Wald Taube dazu. Die jagd war erfolgreich gewesen. Zufrieden setzte sich der Tigerkater in die Mitte des Baumstammes und beobachdete den Clan. Flammenpfote und Wolfspfote übten vor dem Schülerbau Kampfzüge, Lilienherz und Windsturm satzen nebeneinander beim Frischbeutehaufen und quatschten. Eisblüte teilte sich eine Maus mit Flügelschatten und Blütenstern unterhielt sich mit Silberherz und Saphirschwinge. Bei ihrem Anblick fuhr Tannenkralle ein stich ins Herz. Seid der letzten Songnight hatten sie nicht mehr geredet und er hatte das Gefühl alles ruiniert zu haben. "Hey" Dornenfeuer tauchte hinter ihm auf und setzte sich zu ihm "Ich hab das Gefühl alles kaputt gemacht zu haben" "Hast du nicht, Blüte und du seid wie" der getupfter Kater stockte und überlegte seinen nächsten Satz, man konnte förmlich sehen wie es in seinem Hirn ratterte. "Wie Tag und Nacht" "Getrennt und unterschiedlich?" "Nein, überleg doch mal gäbe es keine Nacht gäbe es auch keinen Tag. Der eine kann ohne den anderen nicht leben und existieren, genauso ist es bei euch" Ein schnurren rumorte in Tannenkralles Oberkörper. Dornenfeuer war von A bis Z in die gesamte Situation eingeweiht und Tannenkralle war echt froh einen Freund zu haben der ihn so gut verstand und mit dem er über alles sprechen konnte.

    23
    //Zeitsprung// Sichtwechsel Blütenstern
    Toten Stille lag über dem Lager. Die Katzen schliefen oder gaben sich die Zungen, keiner Lachte, Sang oder tat sonst was. Seit gestern war die Luft aus irgendeinem Grund dicker und die Katzen waren nicht mehr so lebhaft. Blütenstern betrachtete ihren Clan, wie konnte sie, sie nur aufmuntern. Eine Idee schoss ihr durch den Kopf. "Frostpelz" Der weiße Kater erhob sich und lief auf sie zu. "Ja" "Kannst du ein wenig für Stimmung sorgen? Der Clan kann was Spaß gebrauchen" Die Dunkelblauen Augen des Kriegers fingen an zu leuchten und der Kater verschwand sofort im Kriegerbau. Kurze Zeit später trat er mit Höhlenwind, Weißkralle, Luchsstreif, Tannenkralle und Dornenfeuer wieder heraus. Die sechs liefen zum Ausgang und verschwanden aus dem Lager. Kaum waren sie weg wurden draußen Rufe laut. "Kommt raus" "Hallo" "Kommt schon ihr faulen Flohpelze". Ein schnurren entstieg Blütenstern. Die sechs waren echt verrückt. "Los alle raus" "Kommt schon" "Bewegt euer Hinterteil" langsam erhoben sich die Katzen und liefen eine nach der anderen aus dem Lager. Blütenstern schloss sich Flockenschweif und Flügelschatten an, die Seite an Seite durch den Tunnel liefen. Die Kater hatten sich auf dem Baumstamm aufgestellt und fingen an zu singen. Die die nicht sangen Tanzten.

    (IP) Culcha Candela - Von allein (Mit dem Lied mit)( Sorry aber ich steh einfach auf Culcha Candela)

    (Höhlenwind)
    Die Sonne scheint heute die ganze Nacht
    Schreit Tausend Wörter durch Lager
    Wenn's heute lauter wird dann tut's uns Leid
    Komm vorbei und alles andere kommst dann von allein

    (Frostpelz)
    Que que salta
    Que mueve tu cuerpo y salta
    Que que toca el techo y brinca
    Y siente el ritmo es soca
    Sigue sigue salta
    Que que mueve tu cuerpo salta
    Que que toca el techo y brinca
    Y siente el ritmo todo el mundo

    (Höhlenwind und Tannenkralle)
    Keiner fragt wieso
    Keiner fragt warum
    Keiner fragt wie's geht
    Denn es geht schon von allein
    Keiner fragt wohin
    Keiner fragt wie lang
    Keiner fragt mit wem
    Denn es geht schon von allein

    (Alle)
    Die Erde dreht sich von allein
    Dein Arsch bewegt sich von allein
    Der Haufen füllt sich von allein
    Alles geht heut von allein
    Der Clan tanzt von allein
    Jeder kanns von allein
    Denk nicht nach, lass es sein
    Denn alles geht heut von allein
    Wooh que mueve tu cuerpo
    Wooh que estás caliente
    Wooh me encantas Mami
    Wooh

    (Weißkralle)
    Ich mag feiern und ich mag absingen
    Ein bisschen Party muss ab und zu schon mal sein
    Ich will springen ich will tanzen und schreien
    Alle zusammen heute bleibt keiner allein
    Wir feiern durche heute die ganze Nacht
    Lassen die Lieder knallen mit dem ganzen clan
    Jeder zuckt jeder muckt jeder muss sich bewegen
    Komm lass dich einfach gehen

    (Höhlenwind und Tannenkralle)
    Keiner fragt wieso
    Keiner fragt warum
    Keiner fragt wie's geht
    Denn es geht schon von allein
    Keiner fragt wohin
    Keiner fragt wie lang
    Keiner fragt mit wem
    Denn es geht schon von allein

    (Alle)
    Die Erde dreht sich von allein
    Dein Arsch bewegt sich von allein
    Der Haufen füllt sich von allein
    Alles geht heut von allein
    Der Clan tanzt von allein
    Jeder kanns von allein
    Denk nicht nach, lass es sein
    Denn alles geht heut von allein
    Wooh que mueve tu cuerpo
    Wooh que estás caliente
    Wooh me encantas Mami
    Wooh

    (Dornenfeuer)
    Egal ob blau, weiss, grün
    Egal ob schwarz, rot, gold
    Wir feiern alle Farben
    Wir bring'n das Ding ins Roll'n

    (Weiter Lesen)
    Allmählich wurden ihre Clangefährten warm und fingen an zu tanzen. Schmetterlingspfote wirbelte im Kreis herum, Rubinherz und Feuerflug liefen seitwärts hin und her. Sogar Steinwasser und Vogelsang wiegten sich zur Musik.

    (Dornenfeuer)
    Alle Katzen strahlen
    Es fühlt sich so gut an
    Uns gehörn die Nächte
    Wir machen voll Alarm

    (Luchsstreif)
    Dein Schweif in die Luft
    Hey
    Dein Schweif in die Luft
    Jeahh jeahh jeahh jeahh
    Jeahh jeahh jeahh jeahh

    (Höhlenwind und Tannenkralle)
    Keiner fragt wieso
    Keiner fragt warum
    Keiner fragt wie's geht
    Denn es geht schon von allein
    Keiner fragt wohin
    Keiner fragt wie lang
    Keiner fragt mit wem
    Denn es geht schon von allein

    (Alle)
    Die Erde dreht sich von allein
    Dein Arsch bewegt sich von allein
    Der Haufen füllt sich von allein
    Alles geht heut von allein
    Der Clan tanzt von allein
    Jeder kanns von allein
    Denk nicht nach, lass es sein
    Denn alles geht heut von allein
    Wooh que mueve tu cuerpo
    Wooh que estás caliente
    Wooh me encantas Mami
    Wooh
    Alles geht heut von allein

    Außer Puste blieben die Kater stehen und hechelten nach Luft. Aber ihre Augen strahlten mindestens genauso sehr wie die ihrer Clan Gefährten.


    //Einen Tag zuvor bei den Menschen// Sichtwechsel Jon Cub

    "Schnell" "Alle raus hier" "Wir können es noch retten" "Bill komm da weg, BIIILLL!" Jon starrte auf den alten Mann der zurück zum Gebäude lief. "BILL komm zurück" Der Mann hörte nicht auf ihn und lief weiter auf den hohen Turm zu. "Es hat keinen Zweck Jon, komm schnell" Richard packte ihn am Arm und zog ihn hinter sich her. "BIILLL" "Halt die Klappe, der Kerl ist verrückt, die Bombe kann jeden Moment hoch gehen." Richard zog Jon in einen der Jeeps und setzte sich ans Steuer. "Los, Los, Los" "Drückt auf die Tube" schrie irgendwer draußen. Jon meinte Jeffs Stimme erkannt zu haben war sich aber nicht sicher. Alle 8 Arbeiter hatten es aus dem Gebäude geschafft. Zum Glück war es Nacht, Am Tage arbeiteten viel mehr Menschen in der Energy, sie hätten es nie geschafft alle raus zu bekommen. Nur Bill dieser Volltrottel war zurück gerannt. Jon mochte Bill, er war etwa um die 70 Jahre alt und arbeitete bestimmt schon seit 5 Jahrzehnten in der Energy. "Viel Glück mein Freund, möge die Menschheit deinen Mut ehren" Die Menschheit, was würde mit den Leuten im Umfeld passieren? Und alles nur wegen diesem Fucking Bombenleger der es witzig fand ein halbes Land unter Schott und Asche zu legen. Richard drückte aufs Gas und sie fuhren vom Gelände weg, sie waren bis auf Jeff und Kathrina die letzten. Auf einmal ertönte hinter ihnen ein ohrenbetäubender Knall und eine Stichflamme schlug in den Himmel empor. Für einen Moment war es so hell das Jon nichts mehr sehen konnte. Es wurde beschreibbar heiß und er hatte das Gefühl zu verbrennen. "AHHH" schrie Richard neben ihm. "Krax" das Auto pralle gegen irgendetwas und Jon wurde nach vorne katapultiert. Das letzte was er hörte war ein dumpfes Geräusch, als irgendwas großes Hartes auf das Auto einschlug, und das Dach über ihm kaputt ging. Dann war alles schwarz.

    24
    // Zeitsprung// Sichtwechsel Luchsstreif

    Leise, damit sie, sie nicht bemerkten pirschte sich die Patrouille durch das Unterholz. Die Luft war immer noch dick und Lu fühlte sich nicht gut. Der sonst so verlassene Zweibeiner Weg war voller Monster die alle in eine Richtung rannten, sie hatten die Patrouille zum Glück noch nicht bemerkt. "Was ist hier los?" fragte Schneefell hinter ihm. "Ich weiß es nicht" "Sieht so aus als würden sie vor etwas flüchten" kam es von Felsenherz. Sommerpfote seine Schülerin drängelte sich aufgeregt nach vorne "Ja aber vor was?" "Seht ihr etwas?" Angestrengt schaute Luchsstreif den Weg entlang. Aber da war nichts."Vielleicht ein anderes Monster?" "Da" aufgeregt deutete Sommerpfote auf ein etwas größeres Monster mit großen schwarzen Pfoten. Felsenherz schnippte seiner Schülerin mit dem Schwanz gegen den Kopf "Das kann es nicht sein es läuft zwischen ihnen, wenn es sie jagen würde, würde es hinter ihnen laufen." zurechtgewiesen zog sich die junge Kätzin wieder zurück. "Und was machen wir jetzt?" Schneefells Augen waren aufgerissen und die Angst in der Stimme der weißen Kätzin war deutlich zu hören. Sie versuchte auch gar nicht erst sie zu unterdrücken. Auch Luchsstreif kribbelte die Angst unterm Pelz doch er versuchte ruhig zu bleiben. "Wir gehen Blütenstern berichten. mehr können wir im Moment nicht tun." Die Patrouille wollte sich schon abwenden als ihre Aufmerksamkeit auf ein großes Monster fiel, hinter dem an einem silbernem Ast ein zweibeinerfellding wehte. Es war so gelb wie Wundersees Rainfarn und auf dem Gelb waren dunkle Flecken und es sah komisch aus. Das Monster fuhr vorbei aber das Bild des gelben Felldinges blieb den Katzen in den Kopf gebrannt.

    25
    //Nächster Tag// Sichtwechsel Tannenkralle

    Sturmpfote sprang mit einem lauten Kriegsgebrüll auf Sandpfote. Deutete einen Ausbrecher nach links an, wirbelte dann aber nach rechts und sprang an Sandpfote vorbei. Drehte sich auf den Hinterpfoten um und warf sich auf den Rücken der cremefarbigen Kätzin. Sandpfote ging unter dem Gewicht der größeren Kätzin zu Boden und Sturmpfote stieß einen Freudenschrei aus. Sandpfote unter ihr lies sich erschlaffen und bäumte sich dann plötzlich auf sodass Sturmpfote zur Seite viel. "Das war sehr gut. Sandpfote du musst flinker werden und Sturmpfote passe das nächste Mal besser auf anstatt zu jubeln" die beiden Kätzinnen setzten sich keuchend auf. "Das war großartig, können wir das noch einmal machen?" Tannenkralle schnurrte und warf Weißkralle einen belustigten Blick zu. Der Kater saß am Rand der Trainings Kuhle und starrte auf seine Pfoten. Tannenkralle schüttelte nur den Kopf, Weißkralle war halt........anders. Aber das störte ihn nicht. "Zuerst zeigen Schwarzpfote und Dämmerpfote mal was sie können". "Ich werde dich sowas von besiegen" schnurrte Dämmerpfote. "Das denkst auch nur du" entgegnete die weiß-schwarz gefleckte Kätzin belustigt. Die beiden älteren Schülerinnen traten in die Mitte der Trainingskuhle. Graspelz und Feuerflug gesellten sich zu Tannenkralle. "Dämmerpfote du greifst zuerst an" befahl Feuerflug ihrer Schülerin. "Schwarzpfote denk dran nicht zu schnell zu sein. Es kommt auf den richtigen Moment an" "Jajaja" Die beiden Kätzinen kauerten sich voreinander hin und beobachteten einander. Plötzlich als wäre ihr Pelz in Brand gesetzt worden sprang Dämmerpfote vor und attackierte Schwarzpfotes Gesicht mit ihren Pfoten. Blitzschnell sprang sie wieder zurück und außer Reichweite. Schwarzpfote plusterte ihr Fell auf um größer zu wirken und sprang direkt auf Dämmerpfote zu, die erschrocken einen Satz nach hinten machte. Schwarzpfote landete direkt vor ihr und hob eine Pfote um Dämmerpfote die Pfoten unterm Körper weg zu ziehen. Doch Dämmerpfote war schneller und tauchte unter Schwarzpfotes Pfote durch und attackierte die Schülerin von der Seite, Schwarzpfote rollte sich weg und sprang wieder auf. Mit zielsicheren Schlägen schlug sie auf Dämmerfptoes Ohren ein. Die erhob sie auf die Hinterbeine, balancierte eine Weile aufrecht bis Schwarzpfote näher kam um ihren ungeschützten Bauch zu bearbeiten und lies sich dann auf sie fallen. "Ahh" Die beiden landeten in einem fellhaufen im Sand und kullerten über die Fläche. "Gut das reicht" Anerkennend nickte Graspelz den beiden zu. "Ihr wart beide sehr gut" gehen wir nun Jagen. "Auja" rief Schwarzpfote und sprang auf die Pfoten wobei sie eine Sandlavine auf Sturmpfote losließ, die sich ärgerlich fauchend weg duckte. Die vier zogen ab in Richtung Wald. Dicht gefolgt von Frostherz und Saphirschwinge. Wenn die beiden Schülerinnen nur wüssten das sie geprüft wurden. Tannenkralle wandte sich wieder seiner eigenen Schülerin zu. "So zeig mir doch mal die Technik die ich die letztens gezeigt habe" "Du meinst die Vorwärtsrolle?"

    //Zeitsprung// Dämmerpfotes Sicht

    "Ich fordere alle Katzen, die alt genug sind ihre eigene Beute zu fangen, auf sich vor dem großen Baumstamm zu versammeln" erklang Blütensterns ruf über ihr. Dämmerpfote saß zusammen mit Wolfspfote und Feuerpfote im Stamm und erzählte ihnen von ihrem Jagdausflug mit Schwarzpfote, die zu ihrem Bedauern mehr gefangen hatte als sie. "Ey was trödelt ihr denn so, schnell ich will nichts verpassen" rief ihnen Rabenpfote vorm Lagerausgang zu. Dämmerpfote sprang auf und lief zu ihrer Baugefährtin. Die anderen folgen ihr. Die Hälfte des Clans hatte sich bereits versammelt und sie setzte sich neben Nebelschleier. Die ältere graue Kriegerin blinzelte ihr freundlich zu, als wüsste sie was jetzt passieren würde. "Wir haben uns heute versammelt um eine der wichtigsten Zeremonien durchzuführen, die eine Anführerin abhalten darf. Die Ernennung von neuen Kriegern. Schwarzpfote und Dämmerpfote sind nun alt genug um ihre Kriegernamen zu empfangen. Tretet bitte vor" langsam traten sie vor. Dämmerpfote hatte das Gefühl als würde ihr Herz gleich aus ihrer der Brust springen. Die Katzen bildeten einen Kreis um sie. "Graspelz glaubst du das deine Schülerin bereit ist Kriegerin zu werden?" Der dunkelgetigerter Kater trat vor und warf seiner Schülerin einen ernsten aber liebevollen Blick zu. "Ja das tue ich" "Frostherz, du hast Schwarzpfote heute beobachtet was sagst du?" "Im Kampf war sie flink, sie ist nicht die beste Kämpferin dafür aber eine sehr gute Jägerin. Sie beherrscht alle Kampfzüge und Jagdtechniken. Sie wird eine gute Kriegerin abgeben" "Danke, Schwarzpfote, verspricht du das Gesetz der Krieger zu ehren und zu verteidigen selbst wenn es dein Leben kostet?" "Ich verspreche es" Dämmerpfote meinte leichte Zweifel in der Stimme ihrer Freundin zu hören doch Schwarzpfote streckte selbstbewusst die Brust raus und schien sich wieder gefangen zu haben. "Du hast den Ältestenbau gründlicher geputzt als jede Katze vor dir" schnurrte Blütenstern belustigt. "Du bist zu einer guten und verantwortungsbewusten Kriegerin und Jägerin herangewachsen und mit der Kraft der singenden Katzen gebe ich dir deinen Kriegernamen. Von heute an wirst du Schwarzmoond heißen." Dann wandte sich Blütenstern an Feuerflug und Saphirschwinge. "Ist Dämmerpfote bereit Kriegerin zu werden?" "Ja, sie hat alles gelernt was es zu lernen gibt" bestätigte Feuerflug. Saphirschwinge trat vor und warf Dämmerpfote einen prüfenden Blick zu. Dämmerpfotes Hoffnungen schwanden, was wenn sie nicht gut genug war? "Heute beim Jagen hat Dämmerpfote eine Maus entkommen lassen die ihr quasi direkt in die Pfoten gesprungen ist, sie hat allerdings ein paar Wühler gefangen was durchaus ausreichend war....beim Kampftraining hat sie mich mit ihrer Schnelligkeit und Raffinesse die Züge des Gegners vorauszusehen überzeugt. Meiner Meinung nach ist sie bereit." Dämmerpfotes Herz schlug Schneller. "Danke Saphirschwinge" flüsterte sie leise zu sich selbst. "Dämmerpfote, verspricht du das Gesetz der Krieger zu achten und zu verteidigen selbst mit deinem Leben?" sie versuchte sich möglich groß zu machen. Ihre Stimme durfte nicht zittern. "Ja ich verspreche es" "Dann gebe ich dir mit Freude deinen Kriegernamen. Von heute an wirst du Dämmerlicht heißen". Dämmerlicht und Schwarzmond traten vor und leckten Blütenstern die Schulter. Hinter ihnen wurden Jubelrufe laut. "Dämmerlicht, Schwarzmond, Dämmerlicht, Schwarzmond"

    "Kommt ihr beiden" Blütenstern lief an den frisch ernannten Kriegerinnen vorbei und ins Lager. Dämmerlicht und Schwarzmond folgten ihr. Sie lief durch den Stamm in die Kuppel und blieb vor ihrem Bau sitzen. "Ich seid im Clan als Kriegerinnen aufgenommen worden, allerdings noch nicht bei den singenden Katzen. Singt euer Lied mit bedacht. Schwarzmond du fängst an". Damit verschwand sie im Bau. "Viel Glück du schaffst das schon" schnurrte Dämmerlicht ihrer Freundin zu, die hinter Blütenstern in den Anführer bau ging. "Danke" hauchte sie dann verschlungen die Zweige sie auch schon. Dämmerlicht fing an ein Loch in die Erde zu schlagen, warum dauerte das so lange? Plötzlich trat Schwarzmond wieder aus dem Bau. Ihre Augen leuchteten. "Jetzt bist du dran, wenn ich es geschafft habe kannst du das auch". "Danke" leicht zitternd erhob sie sich und trat in den Bau. Es dauerte eine weile bis sich ihre Augen an die Dunkelheit gewöhnt hatten doch dann erkannte sie langsam wieder Schatten und Blütensterns Umriss, die am anderen Ende des Baus hockte. Leise fing sie an zu singen.

    26
    //Zeitsprung// Sichtwechsel Flockenschweif

    Gähnend lag sie neben Silberherz und Wirbelsturm im Lager. Nachtfell, Frostpelz und ihre Schüler Sonnenpfote und Dornenpfote betraten das Lager. Alle hatten frischbeute im Maul und Flockenschweif lief das Wasser im Mund zusammen. Sie erhob sich und lief ihnen entgegen in der Hoffnung eine fette Maus abzubekommen. Auf einmal rannte Rubinherz auf sie zu. "Flocke, Flocke" keuchend kam sie bei ihr an. "Weißt du wo Wundersee ist? sie ist nicht in ihrem Bau und Kranichfeder bekommt ihre Junge". "Nein, ich gehe sie suchen" schnell rannte sie zum Lager Ausgang. Kaum war sie durch den Tunnel, roch sie Lorbeerpfote. Die junge Heiler Schülerin konnte sicher auch wissen was zu tun war. "Lorbeerpfote?" Sie folge der Spur und kam am Großen Steinhaufen an. Lorbeerpfote lag oben auf dem Felsen in der Sonne, und rekelte sich gemütlich. Die Sonnenstahlen ließen ihr Fell Gold leuchten und ihre Grünen Augen stachen mehr denn je hervor. "Lorbeerpfote?" "Ja?" "Kranichfeder bekommt ihre Junge" Sofort war die Kätzin auf den Pfoten und sprang den Steinhaufen herunter. "Schnell komm" sie schoss wie ein Wirbelwind an ihr vorbei und lief zurück zum Lager. Flockenschweif folgte ihr dicht auf den Pfoten. Die beiden Kätzinnen rannten so schnell das Flockenschweif das Gefühl hatte als könnte sie nichts auf der Welt aufhalten, als seien sie die schnellsten Katzen der Welt. ihre Pfoten flogen förmlich über den Waldboden.
    Im Lager angekommen lief Lorbeerpfote sofort zur Kinderstube. "Hol bitte Himbeereblätter, Mohnsamen und Wachholderbeeren". Flockenschweif nickte nur und lief in den Heiler Bau. Saphirschwinge tauchte hinter ihr auf. "Ich glaube es gibt keine Wachholderbeeren mehr gehst du welche suchen?" Saphirschwinge nickte und rannte wieder aus dem Bau. Flockenschweif hörte wie sie draußen nach Sand und Sommerpfote rief, dass sie ihr helfen sollten. Schnell schnappte sie sich die anderen Kräuter und rannte zum Königinnenbau. Unterwegs lief sie fast in ein Schüler Grüppchen rein das vor dem Bau saß und sich aufgeregt unterhielt. Rabenpfote, Flammenpfote, Schattenpfote und Kaninchenpfote sucht bitte Wundersee. Schmetterlingspfote wir brauchen Spinnenweben und Sonnenpfote hol bitte frisches Moos". Damit verschwand sie im Königinnenbau. Kranichfeder lag auf der Seite, ihre Flanke bebte. Ein unangenehmes Gefühl breitete sich in Flockenschweif aus. Was wenn was passieren würde und sie starb?. Lorbeerpfote hocke vor ihr."Alles gut ruhig durch Atmen" Flockenschweif lies sie Kräuter neben ihr fallen und wollte wieder raus gehen als Fliederschimmer sie aufhielt. "Kannst du bitte Samt und Fuchsjunges mitnehmen? Ich will hierbleiben und helfen aber sie stehen was im Weg" "Tuen wir gar nicht" beschwerte sich Samtjunges. "Kommt ich zeige euch auch einen Kampftrick" "Auja" sofort flitzten sie aus dem Bau. Flocke folgte ihnen und zeigte ihnen wie mal sich weggrollte und wieder aufsprang. Saphirschwinge tauchte auf und brachte die Wachholderbeeren rein. Als sie wieder raus kam sah sie ziemlich erschöpft aus "Hoffentlich geht alles gut"

    //Ein Tag später// Sichtwechsel Tannenkralle

    "Hast du schon Kranichfeders junge gesehen?" "Nein du?" Dornenfeuer nickte. "Ja es sind sechs, das ist der Wahnsinn, ich habe noch nie gehört das eine Kätzin sechs Junge geworfen hat" stimmt das war ungewöhnlich. "Hoffentlich kommen sie alle durch" Tannenkralle nickte. "Ich gehe sie mir mal ansehen". Der braungetigerte Kater stand auf und lief durch den Stamm in die Kuppel. Das Holz war angenehm kühl unter seinen Pfoten und es gab ein dumpfes Geräusch wenn er auftrat. "Kranichfeder? Kann ich reinkommen?" "Ja komm nur Tannenkralle" der stolz in der Stimme der frischen Mutter war deutlich zu hören. Tannenkralle trat ein. In der Kinderstube war es wärmer als in den anderen Bauen, kein Lüftchen regte sich. Er beugte sich über Kranichfeders Nest und erblickte sechs kleine Fellbündel die sich wie ein Rudel hungriger Hunde um ihren Bauch scharrten. "Sie sind wunderschön. Wie hast du sie genannt?" "Das hier ist Kirschjunges und das sind Wasserjunges und Sonnenjunges." Sie deutete mit dem Schwanz auf die jeweiligen Jungen. Dann zeigte sie auf das größte. "Das ist Adlerjunges und die beiden kleinen hier sind Lilienjunges und Notenjunges" "Das sind schöne Namen" schnurrte Tannenkalle. "Danke" ein Stich fuhr ihm ins Herz. Sie würden ihren Vater nie kennenlernen und er war daran schuld. Er verwarf den Gedanken gleich wieder, aber der Stich blieb.

    27
    //Zeitsprung etwa ein Mond// Sicht Clan

    Die Sonne brannte heiß auf das Lagergebüsch herab und die Katzen hatten das Gefühl förmlich zu ersticken. Die einzigen die noch wirklich Energie hatten waren Kranichfeders Junge. Sie waren bereits einen Mond alt und brachten den ganzen Clan in aufruhe, keine Katze war vor ihren Moosball Attacken sicher. "Ey" Rabenpfote sprang erschrocken auf als Wasserjunges seine Zähne in den schwarzen Schwanz der Kätzin bohrte. Sie stieß mit Dorenpfote zusammen der neben ihr gesessen hatten und beide vielen in einem Fellhaufen aus schwarzem und goldbraunem Fell zusammen. Wasserjunges quiekte vergnügt und Adler und Notenjunges hauten beide einen Moosbball ins Gesicht. Die braungrüne Pflanze verhedderte sich in den pelzen der Schüler, die sich schimpfend aufrichteten und verruchten die Kleinen zu packen um sich zu rechen. Dornenpfote schnappte nach Kirschjunges doch die zierliche weiße Kätzin flitzte schon gefolgt von ihren Wurfkameraden davon.
    Im gleichen Moment trat Lilienherz zu den beiden Schülern und beugte sich tief über sie. "Holt so viele Blumen wie ihr tragen könnt aber bringt sie erst gegen Sonnenhochstand ins Lager" die beiden wiedersprachen nicht groß und sprangen Seite an Seite davon. Lilienherz dagegen lief weiter zum Schülerbau und gab Flammen, Sturm, und Feuerpfote den gleichen Befehl. Dann gesellte sie sich zu Luchsstreif und die beiden beobachteten Blitzstreif und Leopardenfrost die leise tuschelnd mit Blütenstern, Funkenfluss und Frostpelz in der hintersten Ecke des Lagers saßen. Ihre Augen glühten und ihre Schweife peitschten aufgeregt hin und her. Schließlich erhoben die beiden Kätzinnen sich und liefen zielstrebig auf Nachtfell und Ahornschweif zu. Kurze Zeit später verliesen die vier das Lager, gefolgt von Schattenflug der ihnen leise und unbemerkt nachschlich.

    "Sie sind weg" Schattenflug tauchte wieder im Lager Eingang auf und sah abwartend zu Blütenstern hinüber. Diese hob den Schweif und das Lager explodierte förmlich, die vorher so trägen Katzen wurden lebhaft und heiter, wuselten durch einander und Blütenstern hatte mal wieder den Eindruck das sie nur einen gleichen Anstups gebraucht hatten. Dunkelhauch und Nebelschleier richteten die Bühne her, die Schüler putzten die Lichtung und ein paar der älteren Krieger räumten alle aus dem Lager. Auch vor dem Lager und auf dem Baumstamm wurde sauber gemacht. Felsenherz und Feuerflug schmückten den Baum mit Blumen. Auch innen wurde alles dekoriert und gemütliche Moospolster wurden hergerichtet.
    Es war bereits Mondhoch als Saphirschwinge ins Lager gerast kam "Sie sind auf dem Weg, alle in Position"

    Sichtwechsel Nachtfell
    (IP) eine Instrumental Version von My Heart Will Go On ich habe jetzt:
    https://www.youtube.com/watch? v=BfCAIxwxGbU

    Lachend liefen sie nebeneinander her, es war eine gute Idee von Leopardenfrost gewesen sich mal ein wenig Ruhe, vom Clan Alltag zu gönnen und sich am Fluss zu Sonnen. Sie traten durch die Bäume auf die Lichtung und steuerten auf den Lager Eingang zu. Schon vom weiten sahen die vier Kätzinnen eine lange Rheine aus Katzen die zum Baumstamm führte. "Was ist da los?" Ahornschweif schüttelte nur ratlos den Kopf. "Ist heute eine Songnight?" Ein schreck fuhr durch die beiden. "Wir haben gar nicht geholfen" miaute Nachtfell besorgt. Es war Tradition das jeder Katze bei den Vorbereitungen half. Ahornschweif neben ihr fluchte wütend.
    Sie kamen an der Reihe an. Alle Clan Mitglieder hatten sich rechts und links nebeneinander aufgestellt, sodass sich zwischen ihnen eine Gasse bildete, die direkt zum Baumstamm ging. Ganz vorne stand Wolfspfote der sie belustigt anfunkelte. Blitzschweif und Leopardenfrost stellten sich neben ihn "Geht weiter" Schnurrte irgendwer weiter vorne. Die beiden tauschten überraschte blicke und schritten dann hintereinander durch die Katzen.

    Sichtwechsel Funkenfluss

    Langsam schritt sie auf den Baumstamm zu. Ein dicker Klos hinderte ihn am Schlucken und seine Beine zitterten. Sollte er das wirklich tuen? Er liebte sie, daran bestand kein Zweifel, aber erwiderte sie seine Liebe? Wie oft hatte er sie schon beobachtet und war stundenlang in der Nacht aufgeblieben um ihr bei der Nachtwache Gesellschaft zu leisten? Wie oft hatte er sie vor den anderen verteidigt und ihr heimlich das Nest vorgewärmt wenn sie von einer Nacht Patrouille zurück kam.?........Er wusste es nicht mehr. Was wenn sie ihn ablehnen würde.....er würde ihn nie mehr unter die Augen treten können, es war besser zu hoffen, als zu wissen, dass sie nie Gefährten sein würden. Sie waren seit einiger Zeit sowas wie ein paar, schliefen nebeneinander, kuschelten und teilten sich Beute. Sie hatte sich ihn ausgesucht, aber wollte sie auch ihr rechtliches leben mit ihm verbringen? Nachtfell war nun beim Stamm angekommen, ihr Fell funkelte wunderschön im Mondlicht und ihre Augen strahlten Zuversicht und Güte aus. Wieder einmal wurde Funkefluss klar wieso er sie liebte, er musste es einfach tuen. Zögernd trat er heraus aus dem Schatten und hinein ins kalte Mondlicht das sein weißoranges Fell Gold Silber schimmern lies.
    (Aus machen, dann das neue)
    (IP) Joel Brandenstein - In dein Herz ( Acoustic Cover ) (Auf Youtube...der Link:
    https://www.youtube.com/watch? v=dttYGsn4yqI

    Er schluckte und richtete seinen Blick auf sie. "Nachtfell dieses Lied ist für dich". Tief holte er Luft und fing an.

    Unter Tränen hast du
    mich ausgewählt
    ich hatte keine Wahl
    ich musste
    mit dir gehen
    Tag ein Tag aus
    Derselbe Traum
    Und ich bin der Ausweg
    Du musst mir nur vertrauen

    Ich will in dein Herz
    Und wenn das nicht geht
    Dann will ich
    Dich nie wieder sehen
    Den Schmerz wär es mir wert
    Das musst du nicht verstehen
    Verstehst du nicht
    Ich will in dein Herz
    Ob du willst oder nicht

    Die Antwort aufs warum
    Ich hätt sie dir so gern gegeben
    Ich hab so lange danach gesucht
    Doch die Suche war vergebens
    Ich will in dein Herz
    Das ist mir jede Mühe wert
    Ich bin die Stimme die
    Dich von innen stärkt

    Ich will in dein Herz
    Und wenn das nicht geht
    Dann will ich
    Dich nie wieder sehen
    Den Schmerz wär es mir wert
    Das musst du nicht verstehen Verstehst du nicht
    Ich will in dein Herz
    Ob du willst oder nicht

    Du siehst mir an
    Ich werd nicht
    Mehr von dir weichen
    Du siehst mir an
    Ich will dich um jeden Preis erreichen
    Dein Herz erweichen

    Funkenfluss stand genau über ihr und sah auf sie herab. Ihre Augen schienen immer größer zu werden und er meine Rührung und Glück darin zu sehen. Voller Hoffnung fuhr er fort und versuchte so viel Gefühl wie möglich in seine Stimme zu packen.

    Ich will in dein Herz
    Und wenn das nicht geht
    Dann will ich
    Dich nie wieder sehen
    Den Schmerz wär es mir wert
    Das musst du nicht verstehen
    Verstehst du nicht
    Ich will in dein Herz
    Ob du willst oder nicht

    In dein Herz
    In dein Herz

    Ich will in dein Herz
    Und wenn das nicht geht
    Dann will ich
    Dich nie wieder sehen
    Dich nie wieder sehen


    Ob du willst oder nicht

    Keiner Sagte etwas und eine harmonische Stille lag über dem Platz. "Nachtfell willst du meine Gefährtin werden?" Ihre Augen wurden noch größer. "Ja Ja JA" mit einem Satz war sie zu ihm auf den Baumstamm gesprungen und drückte ihre Schnauze an seine "Ich will" Ein Schnurren entstieg aus seiner Kehle und er ringelte seinen Schwanz um ihren.

    28
    Sichtwechsel Clan

    Beide sprangen vom Stamm und setzten sich eng nebeneinander zu den anderen Katzen, die sich inzwischen vor dem Baum verteilt hatten. Frostpelz betrat die Bühne und starrte auf die Katzen hinab. Er wirkte zuversichtlich und schien überhaupt nicht so ängstlich wie Funkenfluss vor ihm.
    "Ahornschweif dieses Lied ist für dich"

    (IP) Tim Bendzko - Sag einfach Ja (Ich habe jetzt https://www.youtube.com/watch? v=E6cj6u-LzMs )


    Keine Ahnung was passiert ist
    Wo kommst Du denn plötzlich her
    Eine wie Du, die sagt: "ich liebe dich"
    Gibt's doch eigentlich nicht mehr
    Ich hätte nie von dir zu träumen gewagt
    Und jetzt bist Du plötzlich wahr

    Dieser Tag
    Verlangt nur das eine von Dir
    Sag einfach ja
    Für diese Reise mit mir

    Mich traf der Blitz, als ich Dich lächeln sah
    Beim nächsten Herzschlag war uns beiden klar
    Du machst den ersten Schritt, ich trage Dich dann
    Wo du auch hinwillst, wenn du das Glück ertragen kannst
    Dann fängt ein neues Leben an
    Es hat noch nie so gut getan

    Dieser Tag
    Verlangt nur das eine von Dir
    Sag einfach ja
    Für diese Reise mit mir

    Sag einfach ja für: "ich gehe nicht ohne Dich"
    Ja für ein Leben mit mir
    Sag einfach ja, dann leg ich mich neben Dich
    Und halte dich fest in meinem Arm

    Dieser Tag
    Sag einfach ja
    Für diese Reise mit mir

    Dieser Tag
    Verlangt nur das eine von Dir
    Sag einfach ja
    Für diese Reise mit mir

    Sag Ja Sag ja

    (Lied zu Ende hören)

    Kaum hatte er geendet, sprang Ahornschweif zu ihm auf den Stamm und drückte ihre Nase an seine. "Ja ich will" schnurrte sie überglücklich. Sie hob den Kopf und blickte hinauf zu Mond "Ja, ich will" schrie sie noch einmal aus vollen Kräften dann sprangen beide vom Stamm und, gesellten sich zu den anderen. Ein Stimmenmeer aus Glückwünschen und Freudenschreien wurde laut. Als sich alle wieder beruhigt hatten trat Saphirschwinge auf die Bühne und fing an ein ruhiges Liebeslied zu singen. Alle Katzen lauschten gebannt, keiner rührte sich, keiner sagte ein Wort, es war eine harmonische stille. "AHHHHHHHHHHHH" Die Katzen fuhren zusammen und sahn sich zu Rubinherz um, die geschrien hatte. Die rote Kätzin beugte sich verzweifelt über etwas am Boden und sah dann entsetzt zu den anderen auf. "Mein Fell fällt aus" Die Katzen wechselten verwirrte blicke "Das ist doch normal" wollte sie Wirbelsturm beruhigen aber die rote Kätzin schüttelte nur den Kopf. " Ja aber der Fellwechsel sollte erst in einem Blattwechsel einsetzen und doch auch nicht so" sie dreht sich zur Seite sodass alle einen kleinen Hautpfleck in ihrem sonst so perfektem Fell sahen. Wundersee drängelte sich zu ihr durch und zog mit ihrer Pfote ganz leicht an einem Fell Büchel. Er lies sich ohne großen Widerstand lösen und eine nackte Stelle Haut blieb zurück.

    29
    Sichtwechel Tannenkralle

    Entsetzt sah sich der dunkel getigerte Kater um. Alle Katzen huschten durch einander und zogen sich gegenseitig Fellbüdel heraus. Nicht bei allen liesen sich die Pelze heraus ziehen. Aber bei den meisten. "Wie ist es bei dir?" Schattenflug tauchte neben ihm auf und schaute ihm fragend in die Augen. "Nichts" "Bei mir auch nicht, aber Luchsstreif und Höhlenwind fällt der Pelz aus, und Feuerflug auch". Was passierte hier? Tannenkralle konnte sich das alles nicht erklären. Es war noch viel zu früh, für den Fellwechsel und dann vielen ja auch nicht alle Harre aus. Was ging hier vor sich? "Ich versteh das nicht" der schwarze Kater setzte sich neben ihm hin. "Ich auch nicht, sowas gab es noch nie" "Meinst du das hat mit der dicken Luft zu tuen?" Tannenkralle schüttelte den Kopf. "Ja die Luft ist anders als früer aber wie kann die Luft unsere Felle zum ausfallen bringen?" "Ich weiß es nicht, aber wir müssen was tuen". Tannenkralle stimmte ihm zu, aber was nur? "Lass uns zum Donnerweg gehen, vielleicht haben die Zweibeiner was damit zu tun" Die Zweibeiner? Tannenkralle legte den Kopf schief, ja das konnte sein. "Okay komm" er sprang auf die Pfoten und lief zum Lager Ausgang. "Wohin wollt ihr?" Wolfspfote und Dornenpfote tauchten hinter ihnen auf. Die beiden Schüler waren im Schatten des Dornenwalls kaum zu sehen und Tannenkralle musste die Augen zusammen kneifen um ihre Mimik erkennen zu können. "Wir gehen den Grund für den Fellausfall suchen" "Super" "Wir kommen mit" damit sprangen die beiden voraus zum Tunnel. "Wartet, wie ist es bei euch?" Tannenkralle machte einen Schritt auf die beiden zu, er wollte keine, was waren sie eigentlich wenn ihnen das Fell ausfiel? krank? ja das war vielleicht nicht ganz passend aber auf die schelle viel ihm kein anderes Wort ein. Er wollte keine kranken Katzen mitnehmen. "Alles gut" Dornenpfote hob eine Pfote und fuhr sich damit durch den Pelz, kein einziges Haar fiel heraus. Wolfspfote tat es ihm nach, auch sein Pelz war normal. "Gut dann kommt" Schattenflug lief voraus und übernahm die Führung. Tannenkralle bildete die Nachhut. Zusammen liefen sie durch das Territorium. Die kühle Nachtluft strich sanft um Tannenkralle herum und kühlte seine Muskeln die von dem langen Marsch und dem vorbereiten für die Zeremonie leicht verspannt waren. Nach einigen Minuten die ihm wie eine halbe Ewigkeit vorkamen, kamen sie endlich am Donnerweg an. Es war bereits Mondhoch und trotzdem liefen immer noch ein paar Monster über den früher verlassenen Weg. "Seht mal da" Dornenpfote schlich sich bis zum Rand des Weges und zeigte auf die andere Seite. Tannenkralle folgte seinem Blick. Dort im Gras lagen 2 Monster nebeneinander, sie schienen zu Schlafen. Jetzt bemerkte er auch die anderen Monster die in unregelmäßigen Abständen am Rand standen. "Wo sind ihre Zweibeiner?" "Wahrscheinlich in ihrem Bauch" "IHHH" Tannenkralle schnurrte belustigt über Wolfspfotes Ausruf und gab ihm insgeheim recht. "Kommt" leise schlich er voran, an eins der Monster heran. "Was ist wenn es aufwacht?" "Dann müssen wir halt leise sein" "Und wenn es noch gar nicht schläft?" "Rennen wir weg" Tannenkralle verdrehte die Augen wenn die Schüler so weiter machten wachte das Monster mit Sicherheit auf. Er öffnete den Mund um sie zurecht zu weisen als ein Licht vor ihm in der Dunkelheit erschien. Star vor Schreck blieb er stehen und klappte den Mund wieder zu. Die anderen drängten sich dicht hinter ihn und starrten auf das Monster vor ihnen. Es sah anders aus als die meisten anderen. Es war schmutzig weiß und ziemlich groß. Auf dem Dach des Ungetümes standen zwei kleine silbrig glänzende Stangenmonster. Sie hatten 2 runde Pfoten und sahen irgendwie komisch aus. "Kommt" leise schlich sich tannenkralle näher an das Monster heran. Aus deren Inneren kam durch eine große runde Öffnung das Licht. Er wollte wissen wovon es stammte. Nur noch 3 Schwanzlängen dann würde seine Nase die große schwarze Pfote des Monsters berühren. Tannenkralle blieb stehen. Die Öffnung lag nun über ihm. "Was hast du vor?" "Ich will sehen was da drinnen ist" Schattenflug musterte das Monster kritisch. "Ich sehe nirgendwo was wo du hochklettern könntest" Da hatte er recht. Bis auf die Lücke zwischen dem Monster und seiner Pfote gab es nichts was er als Vorsprung benutzen könnte. "Und wenn wir eine Pyramide bilden?" fragte Dorenpfote hinter ihm "Das bringt uns nicht wirklich weiter" schallt ihn Schattenflug. Eine pyramide? das könnte klappen. Zwar konnte er dann nichts sehen aber wer in das Innere des Monsters sah war eigentlich egal. Ohne auf Schattenflugs Meinung Rücksicht zu nehmen trat er noch einen Schritt auf das Monster zu. "Wolfspfote steig auf meinen Rücken" "Okay" vorsichtig kletterte der Schüler auf ihn. "Siehst du etwas?" "Nein ich bin zu klein" Tannenkralle merkte wie der ältere Schüler sich streckte und versuchte zu der Öffnung zu gelangen. "Dornenpfote meinst du, du schaffst es auf Wolfspfotes Rücken zu klettern?" "Müsste gehen"

    //Zeizsprung//

    "Also ein weiblicher und männlicher Zweibeiner sitzen unter der Öffnung und sehen auf so einen komischen leuchtenden Kasten wo andere Zweibeiner drinnen sind" "Die Zweibeiner sind in dem Kasten?" "Ja ein weiblicher in einem blauen Fell und im Hintergrund ist ein großes blaugrünes rundes Ding wo ein großer roter Fleck drauf ist" Hä? Tannenralle verstand gar nichts mehr die Zweibeiner in dem Monster beobachteten andere Zweibeiner in einem Kasten? hatten sie, sie gefangen genommen? "Jetzt ist da auf einmal eine Landschaft zu sehen, mit einem großen kaputtem grau weißem Zweibeiner Gebäude" Wie passte den ein ganzes Zweibeinernest in die Kiste des Monsters? "Das ist komisch jetzt ist wieder die Zweibeinerin da, und jetzt ein männlicher Zweibeiner, innerhalb einer Sekunde! Sind Zweibeiner übernatürlich schnell?" "Nicht das ich wüsste" mischte sich Schattenflug ein. "Was siehst du noch?"

    Sichtwechel Anna und Justin Conner (Zweibeiner im Monster)

    "Die Doku über Energy müsste gleich anfangen" "Ich weiß, ich mache schon mal den Fernseher an" Anna lächelte ihren Mann dankbar an. Auch sie waren von dem Atomkraftwerk Unfall vor ein paar Monaten betroffen. Ihr Haus hatte in dem dunkelrotem Bereich gelegen so das ihnen nichts anderes übrig blieb als zu packen und in einen sicheren Bereich zu fahren. Ihr Ziel war das Haus ihrer Eltern das weit abseits mitten im grünen Bereich lag. Justin hatte sich einen halben Monat lang gewehrt zu packen, er hatte das Haus selber gebaut und sie hatten große Pläne gehabt. Einen Garten, einen Pool und eventuell ein Kind. Jetzt würde daraus erstmal nichts werden. Noch immer hielten sie sich im orangen Bereich auf aber sie waren die ganze Nacht und den ganzen Tag lang durch gefahren und brauchten Schlaf und Erholung. Zum Glück hatten sie das Wohnmobil sonst wären sie ziemlich aufgeschmissen gewesen. Doch trotz des großen Kofferraumes hatten sie viele ihrer Besitztümer zurück lassen müssen. "Komm es fängt an" schnell setzte sie zu ihrem Mann aufs Sofa und kuschelte sich in seinen Arm. Die Katze im Fenster hinter ihr bemerkte sie nicht.
    "Energy, war das 2 größte Atomkraftwerk der Welt, bis es vor gut einem Monat durch den Berühmten Bombenleger der auch als der Bomber bekannt ist in die Luft ging. Dabei starben 5 der 8 anwesenden Arbeiter. Die ganze Welt trauert um Jon Cub, Bill Adams, Richard Mayer, Jeff Golber und Kathrina Pepper. Vier der aufgezählten Besatzungsmitglieder schaffte es nicht mehr rechtzeitig sich in Sicherheit zu bringen und Herr Adams starb im Atomkraftwerk selber. Die Polizei vermutet das er versuchte das gesamte Kraftwerk herunter zu fahren, um das schlimmste zu verhindern es aber nicht mehr schaffte. (Zeitsprung) Inzwischen schätzen die Wissenschaftler den roten Bereich bis auf 10000 Kilometer und den Orangen bis auf 100000. Wie groß die Katastrophe genau ist kann noch nicht genau festgelegt werden da noch nicht sicher ist wie viele Kerne beschädigt wurden. Die Schwarzzahlen liegen aber noch bei einigen Kilometern mehr. (Zeitsprung) Anzeichen von ersten Krankheiten und Nachwirkungen der strahlen sind Kurzatmigkeit und Haarausfall. (Zeitsprung) Wir bitten alle Menschen in den betroffenen Gebieten ihre Sachen zu packen und sich in Sicherheit zu bringen. Wenn sie länger den Strahlungen ausgesetzt sind kann es zu Fehlgeburten, behinderten Kindern und Krebs kommen. (Zeitsprung) Das Atomunglück der Energy zählt als die größte, gefährlichste und lebendsbedrohlichste Katastrophe der letzten 200 Jahre. Bringen sie sich in Sicherheit!

    (Da es schon spät ist habe ich noch nichts kontrolliert und auch nicht groß auf rs geachtet also sorry...ich werde aber noch alles kontrollieren. Und bitte habt Nachsicht ich habe keinen Plan wie weit die Strahlen gehen also hab ich einfach ein1 und 000 geschrieben:) JAY ok irgendwas habe ich heute geschluckte.......ich hoffe es gefällt ;) LG Tannenkralle)

    30
    //Zeitsprung// Schattenflugs Sicht

    "Ich versteh das alles nicht" klagte Wolfspfote neben ihm. Schattenflug stimmte ihm voll zu, er hatte keine Ahnung wie die Zweibeiner da in den leuchte Kasten Pasten, geschweige denn das Nest von dem Dornenpfote gesprochen hatte. und dieser komische runde blau-grüne ball? Eventuell eine Kampf Technik von den Zweibeinern, oder der Grund warum das Nest der Zweibeiner in dem Kasten kaputt war. Er hoffte das er diesem Ball nie begegnen würde. An dem schweigen das über der gruppe hing, schloss er das die anderen genau so fühlten. Dornenpfotes Worte zerbrachen die Stille wie eine Kralle einen Grashalm. "Wir haben nichts wichtiges heraus gefunden oder?" "Nein nicht wirklich" bedrückt lies der Schüler den Kopf sinken. "Aber immerhin haben wir versucht was heraus zu finden. Ihr wart heute sehr mutig" Wolfspfote hob den Kopf, in seinen Augen lag ein aufgeregtes Funkeln. "Glaubst du Blütenstern wird uns zu Krieger ernennen? Wir sind schon fast 12 Monde alt" Schattenflug nickte "Kann sein". Die beiden hatten sich gut geschlagen. Das musste man ihnen lassen, er beschloss heute noch mit Blütenstern über ihre Ernennung zu reden.

    //Zeitsprung// Blütensterns Sicht

    "Alle Katzen die alt genug sind Beute zu fangen versammeln sich bitte vor dem Baumstamm" Eigentlich war sie viel zu aufgebracht um jetzt eine Versammlung zu halten, aber Schattenflug hatte Recht, sie waren alt genug und es würde den Clan auf andere Gedanken bringen. "Dornenpfote Wolfspfote, ihr seid nun alt genug Krieger zu werden. Eure Mentoren haben mir bereits bestätigt das ihr alles gelernt habt was es zu lernen gab und somit nehme ich euch heute mit der Kraft der singenden Katzen als vollwertige Krieger des Nachtclans auf. Dornenpfote verspricht du das Gesetz der Krieger und der singenden Katzen zu ehren und den Clan zu verteidigen selbst wenn es dein Leben kostet?" "Ich verspreche es" "Dann gebe ich dir deinen Kriegernamen, von heute an wirst du Dornensturm heißen. Wolfspfote verspricht du ebenfalls den Clan zu unterstützen und zu verteidigen auch wenn es dein Leben kostet?" "Ich verspreche es" "Dann wird man dich ab heute an Wolfsruf nennen." kaum hatte sie das letzte Wort ausgesprochen und die beiden jungen Krieger hatten ihr über die Schulter geleckt fingen die Jubelrufe an "WOLFSRUF, DORNENSTURM". "kommt ihr beiden, ich habe euch in den Clan aufgenommen aber die singenden Katzen noch nicht" Zusammen liefen sie zum Anführer bau. Blütenstern konnte die Nervosität unter den pelzen der beiden förmlich spüren. "Wolfsruf du zuerst"
    //Zeitsprung//
    Beide Lieder hatten den singenden Katzen gefallen, sie spürte es. Der Nachtclan hatte zwei wunderbare neue Krieger und dennoch war Angst unter allen pelzen ihrer Clangefährten zu spüren. Wundersee und Lorbeerpfote hatten schon zick Kräuter ausprobiert um den Haarausfall zu verhindern, doch bis jetzt hatte keins gewirkt. "geh weg" hörte sie Windstum schreien. Alarmiert sprang Blütenstern auf und lief durch den Stamm in das Gebüsch woher der schrei gekommen war. Das erste was sie sah war eine aufgebrachte Lorbeerpfote die vor einer noch mehr aufgebrachten Windsturm stand. "Ich wollte doch nur deinen Pelz untersuchen" "Ach ja, ich sag dir was du wolltest, du wolltest meinen Clan, meine Clangefährten, du tauchst hier auf und tust auf lieb und unschuldig. du tust so als seist du was Besonderes, eine Heilerin die alles drauf hat. Du willst nur Aufmerksamkeit!" "WAS Nein, bitte Windsturm" "Halt den Mund du dummer Fellhaufen, du weißt Garnichts, du bist zu nichts zu gebrauchen" "Warum sagst du sowas?" "Weil es so ist, ich wolle dich von Anfang an nicht im Clan haben!" "Aber warum?" "Hab ich doch schon gesagt, weil du ein dummes, nerviges, Nichts könnendes, schleimiges, bescheuertes Junges bist das nichts alleine geregelt bekommt und sich bei allen einschleimt, du versuchst mich schlecht da zu stellen! Aber das wirst du nicht schaffen! Ich rate dir nur eins, geh zurück wo du hergekommen bist" "Aber mir gefällt es hier" Bevor Windsturm noch was sagen konnte sprang Blütenstern vor und schob sich zwischen die beiden. "Hört auf alle beide" "Jetzt nimmst du sie auch noch in Schutz" kreischte Windsturm wütend "ich nehme euch beide in Schutz!" "Ich brauche keinen Schutz, aber beschütz Lorbeerpfote, es kann sein das ich eines Nachts ausversehen mit meinen Krallen über ihre Kehle laufe" damit wirbelte Windsturm herum und rannte den Pelz wütend gesträubt aus dem Lager.

    Sichtwechsel Lorbeerpfote
    Wieso tat sie ihr das an? Sie hatte ihr doch gar nichts getan! Sie waren doch Schwestern! Traurig lief sie aus dem Lager "Lorbeerpfote warte doch" "Nein Flammi, lass mich bitte, ich....ich..ich will alleine sein, ja?" "Okay" Kaum war sie aus dem Lager lief sie einfach los. Was sollte sie nur tuen? Sie konnte nicht zurück, sie hatte es Windsturm noch nicht gesagt aber Mutter war schwer krank geworden und gestorben. Es war so schrecklich gewesen! Sie wollte nie mehr eine Katze so leiden sehen, wie Mutter vor ihrem Tod, deswegen war sie auch Heilerin geworden. "Ich hasse sie einfach" "Hey alles ist gut" War das nicht Windsturm? Mit wem sprach sie denn da? Vorsichtig lief sie die Richtung aus der die stimmen gekommen waren. Da, eindeutig der Geruch ihrer Schwester aber den Geruch der anderen Katze kannte sie nicht. Zögernd kroch sie noch ein Stück weiter, der wind stand gut, sie würden sie nicht riechen. Vorsichtig lugte sie hinter einem Baum hervor. Auf einer Lichtung direkt an der Grenze am Ende des Territoriums saß Windsturm mit einem sandfarbenem Kater. "Reg dich nicht auf" der Kater stupste sie zärtlich an. "Davon wirst du nur alt" "Ich und alt? Ich geb dir gleich alt" Windsturm sprang auf und schubste den Kater mit der Schulter um. Dieser ergriff in letzter Sekunde ihre Pfote und zog sie mit sich. Anstatt gleich wieder aufzuspringen blieben sie liegen und ringelten ihre Schwänze umeinander. "Windstum?" "Ja?" "Ich liebe dich" "Ich dich auch" Warte, stopp! Hatte ihre Schwester gerade gesagt, dass sie ihn liebte? Sie konnte lieben. Eine fremde Katze konnte sie Gefühle entgegenbringen aber nicht ihrer eigenen Schwester? Traurig fuhr Lorbeerpfote herum und lief weg, egal wohin, sie wollte einfach weg. Ihre Schwester würde sie nie akzeptieren! Warum nur, warum das war so ungerecht! Sie waren doch Schwestern! Sie mussten doch zusammenhalten! Leise fing sie an zu singen
    (IP)LaFee - Sterben Für Dich ( https://www.youtube.com/watch? v=FuQNzL2KY_k )

    Ich lebe für dich - ich ertrinke in dir
    Doch deine Augen sehn weg wenn ich mich in dir verlier
    Unerreichbar nah - spielst du mit mir
    Spürst du das nicht
    Rette mich...
    Ich würde sterben für dich
    Sterben für dich
    Warum siehst du das nicht
    Ich würde sterben für dich
    Sterben für dich
    Warum fühlst du nicht wie ich
    Du tust mir so weh - dieser Schmerz ist ein Fluch
    Doch um Hilfe zu flehn da fehlt mir der Mut
    Berühr meine Hand und alles wird gut
    Doch du tust das nicht
    Rette mich...
    Ich würde sterben für dich
    Sterben für dich
    Warum siehst du das nicht
    Ich würde sterben für dich
    Sterben für dich
    Warum fühlst du nicht wie ich
    Ich würde sterben für dich
    Warum - warum - warum fühlst du das nicht
    Warum liebst du mich nicht
    Spürst du das nicht
    Ich würde sterben nur für dich

    Traurig endete sie Windsturm würde sie nie lieben! Ein frösteln durchzog ihren Körper. NIE!

    31
    //Zeitsprung// (Sichtwechsel Tannenkralle)

    Tannenkralle saß neben Eiswind am Frischbeute Haufen und verschlag mit hungrigen Bissen ein Eichhörnchen. "Tannenkralle kommst du mit auf Patrouille?" rief ihm Luchsstreif von der anderen Seite der Lichtung zu. "Klar warte" nuschelte der dunkele Tigerkarter mit vollem Mund und schluckte seinen letzten Bissen herunter. "Ich komme auch mit" rief Silberwasser und sprang in großen Sätzen zu ihnen. "Nachtfell und Sonnenpfote warteten schon draußen". "Dann los" ....., Tannenkralle, Luchsstreif und Silbersee Verliesen Seite an Seite das Lager und gesellten sich zu den anderen. Zusammen machten sie sich auf den Weg zur Kampfclan Grenze. Luchsstreif ging mit Nachtfell und Sonnenpfote voraus. Während Silbersee und Tannenkralle die Nachhut bildeten. "Gehst du heute mit zur großen Versammlung?" "Ja und du?" "Denke schon" die langhaarige Graue Kätzin warf ihm einen fragenden Blick zu "Glaubst du die anderen Clans leiden auch unter dem Haarausfall?" "Ich weiß es nicht, aber wenn........können wir vielleicht zusammen eine Lösung suchen" "Mhh" Luchsstreif vor ihnen blieb stehen und wandte sich zu der Patrouille um. "Wir teilen uns auf, ein Teil geht jagen und die anderen markieren die Grenze neu. Nachtfell Sonnenpfote ihr geht zusammen mit Tannenkralle jagen. Ich markiere die Grenze abwärts und Silbersee geht Grenz aufwärts". "Wir sehen uns im Lager" schnurrte Nachtfell und verschwand mit Sonnenpfote im Unterholz. Tannenkralle lief in die entgegengesetzte Richtung und prüfte mit weit geöffnetem Mund die Luft. Eichhörnchen! Das kleine braune Tier knabberte an einer Nuss etwa 10 Schwanzlängen entfernt von ihm. Leise schlich er sich an, sprang ab und tötete es mit einem Biss in die Kehle. Zufrieden erhob der Tigerkater sich und machte sich auf die Suche nach weiterer Beute.

    (Zeitsprung)

    Die Nachtclan Katzen schrömten über die Senke und mischten sich mit den anderen Clans. "Hey Tan" Tannenkralle fuhr herum. Hinter ihm stand Nebel und musterte ihn "Kein Fellausfall?" "Bei euch auch?" "Ja, Seesonne weiß nicht was es damit auf sich hat, wisst ihr was?" "Nein, bei dir alles okay?" Er lies den Blick über den dunkelgrauen Pelz seines Freundes gleiten "Ja bei mir ist es nicht" erleichtert seufzte Tannenkralle auf. "Gut! hast du Zeder schon gesehen?" "Nein, aber ich bin mir sicher das es ihm gut geht" "RUHE" Blutstern war auf dem großen Felsen vorgetreten und funkelte die katzenmenge unter ihr wütend an. "Die große Versammlung soll nun beginnen. Dem Kampfclan geht es gut, die Beute ist reichlich und unsre Bäche fließen schnell, einige unserer Katzen haben Haarausfall aber er macht uns nicht schwach!" "Auch die Meerclan Katzen leiden unter dem Haarausfall, wisst ihr irgendwas darüber?" "Nein, aber beim Gewitterclan ist er auch" mischte sich Herbststern ein. Blütenstern trat vor. "Auch der Nachtclan hat mit dem Haarausfall zu kämpfen, wir haben uns überlegt ob es was mit der dicken Luft zu tuen hat, oder mit den Zweibeinern. Seid die dicke Luft eingesetzt hat fliehen alle Monster in eine Richtung. Wir können aber nicht sagen wovor" Eine Weile diskutierten die Anführer noch über den rätselhaften Haarausfall dann wurde zum ersten Lied aufgerufen. Tannenkralle vermutete das sie sich später noch ohne die Clans und nur mit den Heileren beraten würden.

    (IP) WALK THE MOON - Shut up and Dance https://www.youtube.com/watch? v=6JCLY0Rlx6Q

    Schattenflug, Weißbrust, Fetzkralle und Regenlauf machten den Anfang. Ein Kater aus jedem Clan. Tannenkralle mochte das System, beim Singen waren sie alle Freunde. Er lies sich neben Nebeldorn und Mondsee nieder und lauschte ihnen.

    Oh don't you dare look back
    Just keep your eyes on me.
    I said your holding back,
    She said shut up and dance with me!
    This woman is my destiny
    She said oh oh oh
    Shut up and dance with me

    We were victims of the night,
    The chemical, physical, kryptonite
    Helpless to the bass and the fading light
    Oh we were born to get together,
    Born to get together.

    She took my arm,
    I don't know how it happened.
    We took the floor and she said

    Oh don't you dare look back
    Just keep your eyes on me.
    I said your holding back,
    She said shut up and dance with me!
    This woman is my destiny
    She said oh oh oh
    Shut up and dance with me

    A backless dress and some beat up sneaks,
    My disco tec Juliet teenage dream.
    I felt it in my chest as she looked at me.
    I knew we were born to be together,
    Born to be together

    She took my arm,
    I don't know how it happened.
    We took the floor and she said

    Oh don't you dare look back
    Just keep your eyes on me.
    I said your holding back,
    She said shut up and dance with me!
    This woman is my destiny
    She said oh oh oh
    Shut up and dance with me

    "Sie sind echt gut" schnurrte Mondsee neben ihm. Auch Tannenkralle musste schnurren. Mondsees Augen leuchteten förmlich und ihr blick fixierte Schattenflug.

    Deep in her eyes,
    I think I see the future.
    I realize this is my last chance.

    She took my arm,
    I don't know how it happened.
    We took the floor and she said

    Oh don't you dare look back
    Just keep your eyes on me.
    I said your holding back,
    She said shut up and dance with me!
    This woman is my destiny
    She said oh oh oh
    Shut up and dance!

    Mondsee war eindeutig verknallt. Sie wiegte sich zu der Musik mit und sang leise die Stellen von Schattenflug. In ihren Augen lag ein feuriges Funkel aus Leidenschaft und ihr Schwanz peitschte aufgeregt hin und her.

    Oh don't you dare look back
    Just keep your eyes on me.
    I said your holding back,
    She said shut up and dance with me!
    This woman is my destiny
    She said oh oh oh
    Shut up and dance with me

    Oh oh oh shut up dance with me
    Oh oh oh shut up dance with me

    32
    //Zeitsprung// Sicht Eiswind

    (IP) Dangerous (Cover Instrumental) [In the Style of David Guetta ft. Sam Martin] LINK: https://www.youtube.com/watch? v=QMnUmmC1wRA

    Schnell verabschiedete sie sich von Heckenblume. "Machs gut" schnurrte ihr ihre Freundin ihr ins Ohr dann drehte Eiswind sich um und sprang zu ihren Clangefährten. "Kommt" Luchsstreif lief voraus weg von der flüsternden Grotte in Richtung Nachtclan Territorium. Sie waren schon fast am Lager als Eiswind einen Schrei vernahm "Habt ihr das gehört?" "klang wie ein Junges" murmelte Tannenkralle neben ihr. "Lu, warte" Mondsee sprang vor und baute sich vor dem zweiten Anführer des Nachtclans auf. "Wir sollten nachschauen gehen" der braun gestreifter Kater musterte sie kurz und nickte dann "Nehm ein paar Katen mit" "Leopardenfrost, Nachtschatten, Tannenkralle und Eiswind ihr kommt mit" die 5 Katzen drehten sich um und wollten im Unterholz verschwinden als Schattenflug vor trat und sich Mondsee in den Weg stellte. "bitte bleib hier, du musst schlafen" "ist schon in Ordnung "Eiswind drückte sich an die flanke ihrer Schwester und leckte ihr liebevoll übers Ohr. "Danke" Mondsee und Schattenflug drehten sich um und liefen hinter den anderen her zum Lager. "Ahhhh" "da schon wieder, kommt" Nachtschatten sprang vor, in die Richtung aus der das seltsame Geräusch gekommen war. Ihr Weg führte zum Donnerweg auf dem immer noch Monster liefen. "Da!" Leopardenfrost deutete auf ein kleines Fellbündel in der Mitte des Donnerweges. "Das ist Vogeljunges das Junge von Frühlingssonne!" "Wir müssen ihm helfen!" Eiswind trat an den Rand der schwarzen Fläche und kauerte sich hin. die anderen beobachteten besorgt wie sich stück für stück vortastete, die Muskeln anspannte und mit einem Satz bei Vogeljunges landete der verängstigt hin und her krabbelte. Sie ergriff das Junge und sprang mit ihm auf die Kampfclan Seite. "Vogeljunges?, VOGELJUNGES" Ehrenfell kam aus dem Unterholz geschossen und beugte sich über den kleinen Kater. "Ich danke dir"sie leckte dem Kater übers Gesicht und hob ihn hoch" Frühlingssonne wird erleichtert sein". "Gerne" Eiswind nickte der goldgelben Kätzin zu und wandte sich wieder dem Donnerweg zu. Sie wollte nicht unnötig lange im Kampfclan Territorium sein und sprang wieder auf ihre Seite. Zwei schwanzlängen vor dem sicheren grün knickte sie um und fiel auf den schwarzen Untergrund. Vor Schmerz krümmte sie sich. Alles tat ihr weh. Sie konnte nicht mehr. "Eiswind" Tannenkralle starrte entsetzt zu der Kätzin, ein Monster raste genau auf sie zu. Sie würde es nicht schaffen! Er spannte die Muskeln an um ihr zu Hilfe zu kommen als ein weißer blitz an ihm vorbeischoss. Es war Leopardenfrost. Sie erreichte Eiswind, zog sie am Nackenfell hoch und stützte sie. Das Monster war nur noch eine Schwanzlänge von ihnen Entfernt. Das würden sie nie schaffen! In dem Moment als die vorderen Pfoten des Ungetüms Leoparenfrost Schwanz berührten schubste sie Eiswind vor. Die weiße Kätzin landete neben Nachtschatten im Gras und sah gerade noch wie das Monster Leoparenfrost erfasste und mitschleifte.

    (II) Lied ausmachen

    33
    "NEEEIIINNN, LEOPARDI" Sie bemühte sich aufzustehen um ihr zu helfen, Sie durfte nicht Tod sein, sie dufte es einfach nicht. Nicht ihretwegen! das Monster gab die Kätzin wieder frei und verschwand. Zögernd lief Nachtschatten und den verstümmelten Körper ihrer Freundin zu und beugte sich über sie. "Was siehst du? lebt sie noch" Eiswind versuchte erneut sich aufzurappeln "lass es" Tannenkralle beugte sich über sie "Das hat keinen Zweck bleib liegen". Damit drehte sich er Tigerkater um und lief zu Nachtschatten. Zusammen ergriffen sie Leopardenfrosts Körper und trugen sie zu Eiswind. Leopardenfrost sah schlimm aus. Ihr sonst so schönes silberweißes Fell war blutverschmiert. Ihre Pfoten waren seltsam verdreht und ihre Augen starten glasig ins lehre. Eiswind konnte diesen Anblick nicht ertragen und wandte sich ab, wie konnte sowas schreckliches nur passieren?

    Sichtwechel Tannenkralle

    "Wir müssen sie ins Lager bringen" Eiswind nickte und erhob sich vorsichtig. "Warte ich stütz dich" Nachtschatten sprang an ihre Seite und klemmte ihre Schulter unter Eiswinds verletztes Bein. "Schaffst du es sie alleine zu tragen?" Eiswinds Stimme war brüchig und ihre Augen glänzten feucht, erwartungsvoll sah sie Tannenkralle an der wie versteinert über Leopardenfrosts Körper stand. "Was?..Ehh ja" der Tigerkater schüttelte den Kopf um seine Gedanken wieder zu ordnen. "Gut dann los" Nachtschatten drehte ab und lief mit Eiswind sie sich eng an ihre Flanke presste Richtung Lager. Tannenkralle beute sich über den inzwischen steifen und kalten Körper seiner Clangefährtin. Er ergriff sie am Nacken Fell und schob seine Schultern unter ihren toten Körper. Dann richtete er sich wieder auf und lief den Kätzinnen hinterher. In seinem Kopf wurde immer wider Leopardenfrosts Tod abgespielt. Immer wieder sah er wie das Monster sie erfasste und mitschleifte. Das Bild veränderte sich und Tannenkralle sah das Monster das am ende des zweieinerweges stand und sich Tod lachte, froh darüber die Clan Katzen geschwächt und eine gute Kriegerin getötet zu haben. Tannenkralle legte die Ohren an aber das bösartige lachen des Monsters blieb. Seine Augen funkelten und es führ die Krallen aus um weitere Katzen töten zu können. Das Bild schwankte und wieder sah er Leopardenfrost und wie das Monster auf sie zuraste. Die Kätzin warf ihm einen endsetzten Blick zu, doch es war nicht Leopardenfrost die ihn da ansah, es war Hügelblick, seine Schwester. Ihre Augen die von dem selben Grün wie seine waren, waren vor Schreck aufgerissen und aus ihrer Kehle kam ein tonloser Schrei. Das Monster erfasste sie und schleifte sie mit. Tannenkralle setzte sich in Bewegung und lief zu seiner Schwester die Blut hustend auf dem Weg lag. Als er bei ihr ankam, seine Nase in ihr Fell pressen wollte und ihr sagen wollte das alles gut werden würde. Wurde sie plötzlich wieder zu Leopardenfrost. "Tanni?" Tannenkralle hob den Kopf er hatte gar nicht bemerkt das er stehen geblieben war. "Komme" er lief weiter und kam gleichzeitig mit ihnen am Lager an.

    "Was ist passiert? ich rieche Blut" Lavendelrose tauchte neben ihm auf und sah mit großen Augen Leopardenfrosts zerstörten Körper an. Leopardenfrosts Kopf hing in einem schrägen Winkel zur Seite und Tannenkralle musste zugeben das, das kein schöner Anblick war und drehte sich weg. "Sie wurde von einem Monster erfasst als sie Eiswind das leben rettete "Die kleine rot getigerte Kätzin legte erschrocken die Ohren an und ihr Fell sträubte sich in alle Richtungen. Sie senkte den Blick und Tannenkralle hatte angst das sie vor schreck umfallen könnte. Sie und Leopardi waren nicht wirklich befreundet gewesen aber Lavendel war schon immer sehr mitfühlend gewesen. "Komm, es wird Zeit das die anderen es erfahren". Lavendelrose nickte und schlüpfte vor ihm ins Lager. Tannenkralle folge ihr. Seine Schultern schmerzten und sein Fell klebte von Leopardenfrosts Blut. Das wie ein kleiner Fluss seine Schultern hinabströmte und sich über ihn ergoss.

    //Zeitsprung//
    Mit hängendem Kopf saß Tannenkralle neben Flockenschweif und Eiswind. Er hatte das Gefühl als würde Leopardis Tod schwer wie Stein auf ihm lasten und ihn herunter drücken. Es war wie bei Rehbeins Tod damals. Für Leopardis Tod fühlte er sich zwar nicht verantwortlich doch sie war eine Freundin von ihm gewesen und eine tolle Clangefährtin. "Sie ist als Kriegerin geboren und als Heldin gestorben" beendete Blütenstern ihre Rede. Tannenkralle hatte ihr kaum zugehört. Was hatte sie gesagt? Wer würde für sie singen? Leopardenfrost hatte keine verwandten im Clan, sollte er singen? Tannenkralle überlegte aufzustehen doch er konnte sich nicht überwinden. Er war zu müde, verzweifelt und traurig um jetzt auch nur einen richtigen Ton herauszubekommen.

    (IP)Knocking on heavens door https://www.youtube.com/watch? v=mknLaFJZ4v4

    (Einfach lesen)
    Eiswind neben ihm erhob sich. Wundersee ebenfalls. Auch Silbersee und Nachtschatten erhoben sich und liefen auf den Baumstamm zu. Alle 4 hatten die Köpfe gesenkt und man konnte die Trauer die von ihnen ausging förmlich spüren. Als die 4 Kätzinnen oben standen sprang Blütenstern herunter und über lies ihnen die Bühne.

    (Mit dem Lied mit)
    (Nachtschatten)
    Mama, take this badge off o' me
    I can't use it anymore
    It's gettin' dark, too dark to see
    I feel I'm knockin' on Heaven's door

    (Alle zusammen)
    Knock, knock, knockin' on Heaven's door
    Knock, knock, knockin' on Heaven's door
    Knock, knock, knockin' on Heaven's door
    Knock, knock, knockin' on Heaven's door

    Der Clan wiegte sich hin und her in allen Augen sah Tannenkralle Trauer und Verzweiflung. Erst Rehbein, dann die Luft und der Haarausfall und jetzt Leopardenfrost.
    Die Katzen fingen an im Takt auf den Boden zu stampfen. Tannenkralle schloss sich ihnen an. Der Boden vibrierte. Tannenkralle hatte ein Gefühl der Einigung. Sie waren eins. In diesem Lied, an diesem Tag waren sie Eins.

    (Eiswind/ Mondsee)
    Mama, put my guns in the ground
    I can't shoot them anymore
    That long black cloud is comin' down
    I feel I'm knockin' on Heaven's door

    (Alle)
    Knock, knock, knockin' on Heaven's door
    Knock, knock, knockin' on Heaven's door
    Knock, knock, knockin' on Heaven's door
    Knock, knock, knockin' on Heaven's door

    Ihr Lied war einfach und dennoch traurig. "Hey alles okay bei dir?" Tan hob den Blick und sah in die Ozeanblauen Augen von Flockenschweif die ihn besorgt musterten. "Ist gerade ziemlich viel auf einmal" Die weißsilberne Kätzin nickte und setzte sich neben ihn. "Ich weiß"

    34
    Gewidmet an Frostpelz


    "Wir sollten sie feiern! ihr Leben feiern, stattdessen sitzen wir hier in Grübchen herum und stecken die Köpfe zusammen" Es war spät am Abend, die Sonne war bereits über die inzwischen dunkelblaue Himmelskuppel gewandert und drohte nun zwischen den Bäumen des Waldes zu versinken. Der Untergehende Feuerball warf ein gleichmäßiges orangerotes Licht auf das Lager, das in den Augen der Katzen wiedergespiegelt wurde und ihre Felle orange leuchten lies. "Wie du meinst" Tannenkralle hob den Kopf. Er wusste, dass sie nie befreundet gewesen waren, hätte aber nicht erwartet, dass sie so kalt reagieren würde. Als die weiße Kriegerin seinen Blick bemerkte senkte sie beschämt den Kopf und warf ihm einen entschuldigenden Blick zu. Tannenkralle schnurrte belustigt. Er mochte Flockes direkte und dennoch schüchterne Art. "Ist schon okay" schnurrte der dunkle Tigerkater und warf ihr einen warmen Blick zu. "Ich finde dennoch wir sollten was gegen diese Stimmung machen" Flockenschweif nickte bedächtig. "Dann trommel doch deine Jungs zusammen" ihre Stimme klang verschmitzt und auffordernd aber ihre Augen strahlten Wärme aus. Tannenkralle nickte und erhob sich langsam. "Wir sehen uns" schnell strich er mit der Nase an ihrer vorbei und machte sich auf Frostpelz und Windkralle zu suchen. Es dauere nicht lange bis er sie bei einer Gruppe Kriegern entdeckte.
    Es dauerte nicht lange und die drei Kater liefen nebeneinander auf den Baumstamm zu. Mit zwei großen Sätzen erklommen sie ihn und sahen auf die Katzen unter sich hinab, die immer noch in kleinen Gruppen beieinander saßen und sie nicht beachteten. "HEY" Frostpelz trat vor und richtete die Aufmerksamkeit ihrer Clan Gefährten auf sich.
    (IP) #HeroGeneration [#TubeClash Credit Song]
    LINK: https://www.youtube.com/watch? v=IvoImlCyv44 ( Ich feier Tube Clash und dieses Lied einfach zurzeit so <3 )
    (Windkralle)
    War unten, dacht ich steh' nicht auf
    Liegen, Leiden - Lebenslauf
    Jeder lacht mich manchmal mal aus
    Wollt's anders, doch blieb' liegen
    Ihr wart da und gabt mir Macht!
    Lieben, Leben, Leibeskraft
    Ich hab mich aufgerafft
    Nun kann ich manchmal einfach fliegen
    Wenn ich's mal so recht bedenk
    Habt ihr mir, was ich bin, geschenkt
    Ein Träumer mit 'nem Team
    Ein Trauma, dass mir selbst zu tief liegt
    Fall oft und denk "Was solls!"
    Irgendwann mach' ich sie alle stolz!
    Noch gleit' ich durch die Mittelmäßigkeit
    Weil ich zu tief flieg'

    ( Frostpelz und Tannenkralle)
    Plötzlich komm ich an, und dann
    Seh' ich, ich bin ein Kater
    Man kann schon sagen, was man will -
    Man will den Jungen nicht verlier'n sehen
    Was ist wirklich echt? Was selbstgerecht?
    Mit Recht will jeder sich befrei'n
    Und ein Prinz sein
    Und bei sei'm Volk stehen:

    ( Tannenkralle)
    Love you bitches!

    ( Frostpelz und Tannenkralle)
    Zweifel, und ich schaff's erst Recht
    Teil Feinde auf in Gut und Schlecht
    Gedankenwelten werden echt
    Wir sind Helden!
    Ich generier' geheimen Mut
    Durch Träume zahl ich mein Tribut
    Bin Liebe und bin Wut
    Wir sind die Hero Generation!

    (Windkralle)
    Dacht', ich wär' ein Antiheld,
    Le Me allein VS die Welt
    Dass niemand je erhält, was er verdient, nur was ihm zufällt
    Zufall, wer laut bellt und sich verstellt, der schafft's
    Gequält hab ich mich lang genug
    Ihr weg, wir da - Tada - der Vorhang fällt

    ( Alle drei zusammen)
    Ich bin nicht allein, mein Team und ich
    Gemeinsam haben wir gezeigt, wer bleibt
    Der Bettelknabe will nun Anführer sein
    Die andern schreien nach einem Helden
    Und wollen selber einer sein
    Und heimlich träum sie sich aus ihren Ketten
    Wetten, unsern Nam' schlägt man in Stein?
    Ein Denkmal baut man für uns auf
    Los denk! Mal dir mal bitte aus
    Wo wir schon morgen sind!
    Ein Streit wird zum Wirbelwind
    Ich will hier einfach raus!
    Ich weiß oft gar nicht was ich tu!
    Und plötzlich stehen wir im aus
    Nur ich und du

    ( Frostpelz und Tannenkralle)
    Zweifel, und ich schaff's erst Recht
    Teil Feinde auf in Gut und Schlecht
    Gedankenwelten werden echt
    Wir sind Helden!
    Ich generier' geheimen Mut
    Durch Träume zahl ich mein Tribut
    Bin Liebe und bin Wut
    Wir sind die Hero Generation!

    (Frostpelz und Tannenkralle)
    Zweifel, an mir, das mit Recht
    Fühl mich mal gut fühl mich mal schlecht
    Sind leider manchmal viel zu echt
    Wir sind Helden!
    Ich generier', doch fehlt der Mut
    Durch Träume zahl ich mein Tribut
    Will Liebe, doch krieg' Wut
    Wir sind die Hero Generation!"

    Kaum waren die letzten Worte verklungen fingen die Katzen unter ihnen an mit den Pfoten auf den Boden zu stampfen. Jubel rufe wurden laut und die Kater konnten das Feuer was sie in den Katzen entfacht hatten förmlich spüren.

    35
    DIESER CLAN WIRD GESCHLOSSEN!

    Nein Spaß, nein eigentlich doch nicht, naja egal....also es gibt eine neue MW Seite auf die ALLE AKTIVEN MITGLIEDER bitte umziehen! Warum steht auf der neuen Seite!

    P.S Ich mache eine PAUSE ich führe den Clan nun schon länger als ein halbes Jahr und habe echt viel zeit investiert und immer geschrieben, verbessert, geschrieben, eingetragen usw es wird zur Routine und allmählich anstrengend und ehrlich gesagt etwas lw(ich liebe den Clan dennoch) deswegen werde ich bis zum 24,1,2016 eine pause einlegen, ab dem 24,1,2016 geht es dann auf der anderen Seite weiter. Bitte seid bis zum 17,1,2016 alle auf der anderen Seite damit ich weiß das ihr mitmacht und schon einmal die FF umschreiben kann.

    Ich hoffe ihr versteht das ich auch mal Zeit für mich brauche, ihr wisst nicht wie scher es ist Schule, Mutter, Privates leben, Fakten, Sonstiges, FFs und Clan unter einem Hut zu bekommen. Das ermüdet! Im Moment fehlt mir einfach die Motivation! Bitte nehmt es mir nicht übel! ich glaube das die Ersteller unter euch mich durchaus verstehen können!

    Mit liebe euer Tanni

article
1438895396
Musik World /Der Nacht -Clan
Musik World /Der Nacht -Clan
GESCHLOSSEN! Alle die mitmachen wollen kommt bitte auf die neue Seite die ihr ebenfalls unter Musik World findet! Die Seite hier wird aber erstmal NICHT gelöscht!
http://www.testedich.de/quiz37/quiz/1438895396/Musik-World-Der-Nacht-Clan
http://www.testedich.de/quiz37/picture/pic_1438895396_1.jpg
2015-08-06
706A
Warrior Cats

Kommentare Seite 20 von 20
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Birkenfeuer ( 16030 )
Abgeschickt vor 54 Tagen
NAME: Birkenfeuer
GESCHLECHT: W
STELLUNG/RANG: Kriegerin
ALTER: 13 Monde
AUSSEHEN: Schildpattfarbend mit schwarzen Pfoten, Ohrenspitzen und Schwanzspitze
STATUR: Klein und wendig
CHARAKTER: gerissen, ruhig, listenreich
STÄRKEN: Kämpfen, singen
SCHWÄCHEN: Nachgeben, sehr stur
LIED: 'Flügel tragen mich' von mir
GEFÄHRTE: noch keinen
JUNGE: keine
CLAN: Nacht Clan
BESONDERHEITEN: Strahlend grüne Augen, hatte eine kurze Heilerausbildung
VERGANGENHEIT: Wenn ich im Clan geboren sein muss ganz normal, aber sonst war ich früher Sträunerin und Feindin des Clans, doch das weiß niemand!
BESONDERE EIGENSCHAFTEN: Kann Kampftechniken aller Clans
Flocke, Schnee, Frost & Tau ( von: Tauschweif )
Abgeschickt vor 227 Tagen
http://www.testedich.de/quiz38/quiz/1451765624/Musik-World-Der-Nacht-Clan

DER RICHTIGE LINK :)
Flocke, Schnee, Frost & Tau ( von: Tauschweif )
Abgeschickt vor 227 Tagen
Ich stimme Farni zu! Warrior Cats gibt es doch (leider) in RealLife auch nicht, oder hab ich was verpasst?
Farni ( von: Farni )
Abgeschickt vor 275 Tagen
( Das ist eine Geschichte. Und in Geschichten kann man doch normalerweise seiner Fantasie freien Lauf lassen oder?)
..... ( 98329 )
Abgeschickt vor 316 Tagen
(Mal ne frage:Seitwann singen Katzen wörter,die sie nichteinmal kennen?sag nur :ff)
Tannenkralle ( 69477 )
Abgeschickt vor 392 Tagen
(Der Clan lebt ja noch ;) Ich habe nur ne neue Seite gemacht :p )
Saphirschwinge ( 07707 )
Abgeschickt vor 393 Tagen
(Oh nein....Es tut mir so unendlich leid dass ich soo lange nicht da war aber ich hatte total viel Stress Zuhause und habe alles irgendwie vergessen...Und jetzt ist auch dieser Clan gestorben :(( Ich werde versuchen wieder öfter zukommen...Dann noch großes Lob an Tanni. Die Geschichte ist wunderbar! :) Es tut mir so leid...)
Tannenkralle ( 44843 )
Abgeschickt vor 435 Tagen
(ja, ich möchte die Seite als Erinnerung aufbewahren ;))
Sturmpfote ( 06169 )
Abgeschickt vor 438 Tagen
(Mir tut's auch echt leid, dass ich nie on bin. Hab' sehr viel zu tun. o.o
Naja... Wie auch immer. Dann geh' ich mal die neue Seite suchen ~^~
Smokie ( 09450 )
Abgeschickt vor 448 Tagen
ist dfas hier jetzt tot? O.O
Luchsstreif ( 19410 )
Abgeschickt vor 448 Tagen
Der Link zur neuen Seite (Eig, findet ihr das Quiz auch, indem ihr auf Mehr Quizzes von Tannenkralle geht, dort ist dann eig auch die neue Seite, müsst ihr halt bisschen suchen :D ) :

http://www.testedich.de/quiz38/quiz/1451765624/Musik-World-Der-Nacht-Clan
Ivan&co ( 04501 )
Abgeschickt vor 451 Tagen
(Sorry das ich soooooooooooooo lange nicht on war...Weihnachtsstress, Elternstress usw.
Sorry!)
Krallenflug ( 92813 )
Abgeschickt vor 451 Tagen
Also, ich kann das sehr gut verstehen, daß ist echt anstrengend auf die Dauer... Ähm.. Wo ist denn der Link der neuen Seite?)
Flocke, Schnee, Frost&Tau ( 17867 )
Abgeschickt vor 451 Tagen
(Wow! O.o das kommt jetzt unerwartet... XD Ich kann dich aber voll und ganz verstehen. Wenn du den Link schickst, werde ich eine von den ersten sein, versprochen! :) )
Fl: Hey *schnurren auch und lecke ihm über die Wange*
Sonnenlicht&Winterjunges ( 14854 )
Abgeschickt vor 452 Tagen
(Der Link und ein paar andere Kommentare sind weg o_O)
Silberwasser ( 99066 )
Abgeschickt vor 452 Tagen
(Hilfe?Wo ist der Liiink?)
Nachtschatten ( 34534 )
Abgeschickt vor 452 Tagen
(Gut okay, danke!^^)
Tannenkralle ( 67350 )
Abgeschickt vor 452 Tagen
(Jep geht klar Nachtschatten ;) Kannst du gerne machen)
Nachtschatten ( 34534 )
Abgeschickt vor 452 Tagen
(Ach, und Tanni, ich wollte was fragen: Ich schreibe eine Fanfiction, die hat zwar nichts mit WaCa zu tun, aber trotzdem wollte ich fragen ob das okay ist wenn ich da so wie hier in der FF Lieder einfüge? Ich weiß nicht ob das nachmachen wäre, ich hatte die Idee ja nicht wegen dieser Fanfiction, aber ich möchte gerne sicher gehen^^ Also, ist das okay, wenn ich in meiner FF Lieder einfüge??)
Nachtschatten ( 34534 )
Abgeschickt vor 452 Tagen
(Okay, aber wie findet man denn die neue Seite???)