Springe zu den Kommentaren

White Angel- /a InuYasha fanfiction

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 3.579 Wörter - Erstellt von: SayuriHiraya - Aktualisiert am: 2015-07-27 - Entwickelt am: - 889 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Ich habe hier ein bisschen improvisiert und ich habe keine Ahnung ob es sowas in Japan gab.

    1
    Der Oc:
    Name: Jona, genannt Jo
    Nachname: Unbekannt
    Weiblich
    Größe: 1,58m
    Blutgruppe: 0-

    Aussehen;
    Haar: -weiß
    -Po lang
    -Voluminös
    Augen: -rot
    -dichte Wimpern
    Fangzähne
    Helle Haut
    Dämon: Im Text ^^ ob es als dämon durch geht könnt ihr mir ja in den Kommis schreiben: D

    Fähigkeiten: Schnell
    Stark

    Kleidung:
    Schwarzer Rock mit Petticoat
    Schwarzes Corset, darunter ein weißes Hemd mit weitem Ausschnitt
    Rotes Kopftuch, rote Ohrringe, goldener Nasenring
    Schwarze, hohe Stiefel

    Los Gehts *-*: D

    2
    Ihre Sicht:
    Ich schreite über den morschen Holzsteg und schaue aufs Meer. Die sanften Wellen spiegeln das rötliche Licht der untergehenden Sonne. "Wunderschön" Ich seufze. Neben mir tut sich etwas. Es ist ein kleines Mädchen. Sie sieht süß aus.
    Ich wende mich ihr zu und gehe in die Hocke um ihr in die Augen zu sehen
    "Was machst du hier so alleine?"
    Sie lächelt mich an. Warum lächelt sie? Hat sie denn keine Angst vor mir? Innerlich muss ich lachen. Ich meine, jeder, der an der Küste rund um Japan lebt kennt mich und hat Angst vor mir immerhin bin ich Jo! Jo der- ich kann meinen Gedanken noch nicht ganz zu Ende denken, als auch schon ein großer, gutaussehender Dämon vor mir steht. Er hat sich zwischen das Mädchen und mich gestellt und knurrt mich wütend an. Ich schnaube, stehe auf und werfe elegant meine langen weißen Haare zurück. Dann sehe ich ihm in die Augen. zumindest versuche ich das, denn er ist stattliche zwei Köpfe größer als ich .
    "Es zeugt nicht von Höflichkeit, ein Gespräch zwischen zwei Frauen zu stören" werfe ich ihm spöttisch an den Kopf. Seine Augen verengen sich, doch bevor er meinen Hals zu packen bekommt, weiche ich einen Schritt zurück.
    "Der junge Herr hält es also auch nicht für nötig sich zu entschuldigen." Ich provoziere gerne andere Dämonen. Aber dieser ist anders. Er lässt sich nicht aus der Ruhe bringen, was mich umso wütender macht.
    "Wer bist du?" frage ich grinsend. Ich kann es mir einfach nicht verkneifen. Ich beobachte ihn gespannt, doch er verzieht keine Miene. Dann dreht er sich einfach um und geht weg. Mit offenem Mund starre ich ihm hinterher. >Der Ignoriert mich!< Stelle ich geschockt fest.

    Seine Sicht:
    Wo ist Rin denn jetzt schon wieder? Immer wenn ich sie auch nur für einen Augenblick aus den Augen lasse ist sie weg!
    Ah, da ist sie ja... Aber warte! Ist das bei ihr nicht-?
    Blitzschnell stelle ich mich zwischen Rin und die junge Frau und knurre sie wütend an. Sie wollte Rin doch bestimmt Töten. Was anderes können diese Dämonen ja gar nicht.
    Sie schnaubt einmal kaum hörbar und wirft ihre schönen, schneeweißen Haare elegant über ihre Schulter. Dann mustert sie mich
    "Es zeugt nicht von Höflichkeit, ein Gespräch zwischen zwei Frauen zu stören." Wirft sie mir leicht grinsend an den Kopf.
    von der werde ich mich nicht beleidigen lassen. Blitzschnell schnellt meine rechte Hand vor, doch bevor ich sie packen kann, ist sie einen Schritt zurück gewichen. Sie ist schnell. War von ihrer Art ja auch nicht anders zu erwarten.
    Sie hat schönes Haar. und ihre Augen ziehen mich doch tatsächlich in ihren Bann. Diese wunderschönen Augen die von langen schwarzen Wimpern umrahmt sind.
    Ich bemerke nach einiger Zeit, dass sich ihre Lippen bewegen. Doch ich war so in Gedanken das ich gar nicht hingehört habe. Also beschließe ich mich weg zudrehen und zu gehen. Ihren fassungslosen Gesichtsausdruck werde ich wohl nie vergessen können leise lache ich in mich hinein. Dennoch sollte ich mich nicht mit ihr anlegen. Immerhin ist sie noch um einiges stärker als ich, auch wenn ich es nicht gerne zugeben möchte.
    "Rin komm." Entfährt es meinen Lippen und schon steht das kleine Mädchen neben mir und im nächsten Augenblick die junge Frau vor mir. Sie funkelt mich wütend an
    "Niemand ignoriert mich!" Faucht sie mich an. Niemand hat es je gewagt mich mit solch einem Ton anzusprechen. Meine Geduld schwindet, doch ich lasse es mir nicht anmerken.
    "Wer zur Hölle bist du?" Schreit sie nun schon fast.
    Sie hat echt keine Geduld. Andere ihrer Art lassen sich noch weniger aus der Ruhe bringen als ich. Doch sie ist anders. Wieder schreit sie mich an. Beleidigt mit.
    Gerade will ich den Mund zur Antwort ansetzen als ich eine nervige, quitschige Stimme vernehme. Jaken.
    "Wie könnt ihr es wagen, so mit Meister Sesshomaru zur reden? Das ist Lord Sesshomaru, der Herr des Westens!" Mit einem gekonnten Tritt ins Gesicht befördert die weiß Haarige den Froschdämon ins Wasser.

    Ihre Sicht:
    Dank dem kleinen Grünen Vieh weiß ich jetzt das er Sesshomaru heißt.
    Ich richte mich gerade auf nehme eine elegante Haltung ein und sehe ihn an
    "Lord Sesshomaru.. Edler Name für einen Ihre Sicht:
    Ich schreite über den morschen Holzsteg und schaue aufs Meer. Die sanften Wellen spiegeln das rötliche Licht der untergehenden Sonne. "Wunderschön" Ich seufze. Neben mir tut sich etwas. Es ist ein kleines Mädchen. Sie sieht süß aus.
    Ich wende mich ihr zu und gehe in die Hocke um ihr in die Augen zu sehen
    "Was machst du hier so alleine?"
    Sie lächelt mich an. Warum lächelt sie? Hat sie denn keine Angst vor mir? Innerlich muss ich lachen. Ich meine, jeder, der an der Küste rund um Japan lebt kennt mich und hat angst vor mir immerhin bin ich Jo! Jo der- ich kann meinen Gedanken noch nicht ganz zuende denken, als auch schon ein großer, gutaussehender Dämon vor mir steht. Er hat sich zwischen das Mädchen und mich gestellt und knurrt mich wütend an. Ich schnaube, stehe auf und werfe elegant meine langen weißen Haare zurück. Dann sehe ich ihm in die Augen. zumindest versuche ich das, denn er ist stattliche zwei Köpfe größer als ich .
    "Es zeugt nicht von höflichkeit, ein Gespräch zwischen zwei Frauen zu stören" werfe ich ihm spöttich an den Kopf. Seine Augen verengen sich, doch bevor er meinen Hals zu packen bekommt, weiche ich einen Schritt zurück.
    "Der junge Herr hält es also auch nicht für nötig sich zu entschuldigen." Ich provoziere gerne andere Dämonen. Aber dieser ist anders. Er lässt sich nicht aus der ruhe bringen, was mich umso wütender macht.
    "Wer bist du?" frage ich grinsend. Ich kanns mir einfach nicht verkneifen. Ich beobachte ihn gespannt, doch er verzieht keine Miene. Dann dreht er sich einfach um und geht weg. Mit offenem Mund starre ich ihm hinterher. >Der Ignoriert mich!< Stelle ich geschockt fest.

    Seine Sicht:
    Wo ist Rin den Jetzt schon wieder? Immer wenn ich sie auch nur für einen Augenblick aus den Augen lasse ist sie weg!
    Ah, da ist sie ja... Aber warte! Ist das bei ihr nicht-?
    Blitzschnell stelle ich mich zwischen Rin und die junge Frau und knurre sie wütend an. Sie wollte Rin doch bestimmt Töten. Was anderes können diese Dämonen ja gar nicht.
    Sie schnaubt einmal kaum hörbar und wirft ihre schönen, schneeweißen Haare elegant über ihre Schulter. Dann mustert sie mich
    "Es zeugt nicht von höflichkeit, ein Gespräch zwischen zwei Frauen zu stören." Wirft sie mir leicht grinsend an den Kopf.
    von der werde ich mich nicht beleidigen lassen. Blitzschnell schnellt meine rechte Hand vor, doch bevor ich sie packen kann, ist sie einen Schritt zurück gewichen. Sie ist schnell. War von ihrer Art ja auch nicht anders zu erwarten.
    Sie hat schönes Haar. und ihre Augen ziehen mich doch tatsächlich in ihren Bann. Diese wunderschönen Augen die von langen schwarzen Wimpern umrahmt sind.
    Ich bemerke nach einiger Zeit, dass sich ihre Lippen bewegen. Doch ich war so in Gedanken das ich gar nicht hingehört habe. Also beschließe ich mich weg zudrehen und zu gehen. Ihren fassungslosen Gesichtsausdruck werde ich wohl nie vergessen können leise lache ich in mich hinein. Dennoch sollte ich mich nicht mit ihr anlegen. Immerhin ist sie noch um einiges stärker als ich, auch wenn ich es nicht gerne zugeben möchte.
    "Rin komm." Entfährt es meinen Lippen und schon steht das kleine Mädchen neben mir und im nächsten Augenblick die junge Frau vor mir. Sie funkelt mich wütend an
    "Niemand ignoriert mich!" Faucht sie mich an. Niemand hat es je gewagt mich mit solch einem Ton anzusprechen. Meine Geduld schwindet, doch ich lasse es mir nicht anmerker.
    "Wer zur Hölle bist du?" Schreit sie nun schon fast.
    Sie hat echt keine Geduld. Andere ihrer Art lassen sich noch weniger aus der ruhe bringen als ich. Doch sie ist anders. Wieder schreit sie mich an. Beleidigt mit.
    Gerade will ich den Mund zur Antwort ansetzen als ich eine nervige, quietschige Stimme vernehme. Jaken.
    "Wie könnt ihr es wagen, so mit Meister Sesshomaru zur reden? Das ist Lord Sesshomaru, der Herr des Westens!" Mit einem gekonnten Tritt ins Gesicht befördert die weiß Haarige den Froschdämon ins Wasser.

    Ihre Sicht:
    Dank dem kleinen Grünen Vieh weiß ich jetzt das er Sesshomaru heißt.
    Ich richte mich gerade auf nehme eine elegante Haltung ein und sehe ihn an
    "Lord Sesshomaru.. Edler Name für einen vollidioten im Hundekörper." Ein grinsen huscht über seine Lippen. Jetzt ist es soweit. Seine Geduld ist am Ende..

    Wir stehen zehn Meter von einander entfernt. Er hat mich angegriffen und ich bin ausgewichen. Weg von dem kleinen Mädchen. Sie kann ja nichts dafür.
    "Du bist schnell." Seine Stimme durchschneidet die Luft zwischen uns. Sie ist so kalt und ohne Gefühle. Gefällt mir irgendwie XD
    "Kannst ja doch Sprechen." gebe ich amüsiert zurück. Wieder huscht ein lächeln über seine Lippen.
    Ich kann jeden einzelnen Muskel an seinem Körper sehen und ich nehme wahr, wie er sich anspannt.
    Er greift an, und ich meinerseits auch. Doch bevor wir aufeinander treffen, springt das kleine Mädchen dazwischen. Er weicht nach rechts aus und ich werde von irgendetwas am Gürtel zurück gezogen.
    Sanft lande ich neben Jasper. Meinem besten Freund. Sesshomaru und ich starren das Mädchen an "Rin was sollte das?" Seine Stimme klingt ruhig.
    "Ihr sollt euch nicht bekämpfen!" Verwundert schauen wir beide von dem Mädchen zueinander und wieder zurück.
    Ich seufze und hebe eine Augenbraue
    "Hab da jetzt sowieso keine Lust mehr drauf." damit drehe ich mich um und maschiere an Jasper vorbei.

    Genervt bleibe ich mitten auf der Straße in einem kleinen Dörfchen stehen und drehe mich um
    "Warum folgt ihr uns?" Frage ich scharf und sehe zu Sesshomaru, dessen Blick jedoch wandert zu Rin die mich breit angrinst.
    wieder seufze ich "OK, was willst du kleine?"
    Sie kommt näher zu mir und sieht mich an
    "Bist du ein Dämon?" "Ja." "Was für einer?" "Ich bin ein -" Eine dritte Stimme durchschneidet unser Gespräch
    "Joo! Alle Vorräte aufgestockt! Wir können los!"
    "Ja ich komme!" Schreie ich dem ungepflegten Mann zu, der kurz nickt und dann um eine Ecke verschwindet.
    "Reist du viel?" Fragt die kleine wieder.
    Mein blick gleitet zu ihr "Ja." Antworte ich wieder nur.
    Dann reckt sie den Hals in alle richtungen
    "Ich sehe keine Pferde. Oder reist du zu Fuß?"
    "Ich kann Pferde nicht ausstehen. Sie stinken mir zu sehr." Gebe ich ihr lächelnd zurück.
    "Bist du eine Zigeunerin?"
    Das hat der grüne Zwerg gerade nicht im ernst gefragt! Genervt wandert mein Blick zu ihm
    "Sehe ich etwa so aus?" Meine STimme ist scharf und ich bin bereit ihn kilometer weit in Meer zu schießen.
    "Ja." Kommt es nur knapp von dem weiß Haarigen.
    Er hat bestimmt hören können, wie mein Geduldsfaden gerissen ist
    "Du kleiner, mieser..." Jasper und einige andere meiner Männer sind herbei geeilt und halten mich fest "Ich reiß dir den Kopf ab du dreckiger Straßen Köter!" Schreie ich ihm ins Gesicht.
    Bevor er irgendwas erwieder kann, werde ich mit aller Kraft zurück gezogen.
    "JAsper lass mich los! Dem werd ich's zeigen!"

    Es hat bloß einige Minuten gedauert, bis ich mich wieder gefangen habe und jetzt weiter, mit den anderen im Schlepptau, durch das Dorf streife.
    Wieder durchlöchert mich das Mädchen mit Fragen auf die ich mehr oder weniger genervt antworte.
    "Wie reist du denn wenn nicht zu Fuß?"

    Seine Sicht:
    Sie bleibt stehen und dreht sich um
    "In welche Richtung müsst ihr reisen?" Ihre Stimme hat keinerlei Klang. Es ist bloß ein Ton, der einen Toten Körper verlässt. "Westen." Gebe ich monoton zurück
    Sie nickt. "Wir können euch ein Stück mitnehmen. Es ist nicht so anstrengend und es geht schnell." Antwortet sie grinsend. Sie winkt uns hinter sich her als sie um eine Ecke biegt.
    Wir folgen ihr. Kurz darauf stehen wir vor einem gigantischen Schiff.
    Es hat dunkelgraue Segel mit weißen Federflügeln, die darauf gemalt sind. Das holz ist pechschwarz und die Taue Weiß. Davor bleibt sie stehen und dreht sich um "Das ist die White Angel. Mein Schiff." Verkündet sie stolz.

    "Du bist ein wirklich echter Pirat?" Fragt Rin wieder. Zum dritten mal.
    "Ja. Jo, Kaptain der White Angel, Kaptain des Dämonen Schiffes."
    Rins Augen weiten sich "Was für ein Dämon bist du denn?"
    Sie grinst leicht, dreht sich um und setzt zum Gehen an. Dann hält sie inne, dreht sich halb um und sieht sie an "Ich bin ein Dämon aus der Hölle, ein Vampir." Dann dreht sie sich um und betritt die Brücke. (Nennt man das auf einem Piratenschiff so, da wo das Steuerrad ist?: D)Vollidioten im Hundekörper." Ein grinsen huscht über seine Lippen. Jetzt ist es soweit. Seine Geduld ist am Ende..

    Wir stehen zehn Meter voneinander entfernt. Er hat mich angegriffen und ich bin ausgewichen. Weg von dem kleinen Mädchen. Sie kann ja nichts dafür.
    "Du bist schnell." Seine Stimme durchschneidet die Luft zwischen uns. Sie ist so kalt und ohne Gefühle. Gefällt mir irgendwie XD
    "Kannst ja doch Sprechen." gebe ich amüsiert zurück. Wieder huscht ein Lächeln über seine Lippen.
    Ich kann jeden einzelnen Muskel an seinem Körper sehen und ich nehme wahr, wie er sich anspannt.
    Er greift an, und ich meinerseits auch. Doch bevor wir aufeinander treffen, springt das kleine Mädchen dazwischen. Er weicht nach rechts aus und ich werde von irgendetwas am Gürtel zurückgezogen.
    Sanft lande ich neben Jasper. Meinem besten Freund. Sesshomaru und ich starren das Mädchen an "Rin was sollte das?" Seine Stimme klingt ruhig.
    "Ihr sollt euch nicht bekämpfen!" Verwundert schauen wir beide von dem Mädchen zueinander und wieder zurück.
    Ich seufze und hebe eine Augenbraue
    "Hab da jetzt sowieso keine Lust mehr drauf." damit drehe ich mich um und marschiere an Jasper vorbei.

    Genervt bleibe ich mitten auf der Straße in einem kleinen Dörfchen stehen und drehe mich um
    "Warum folgt ihr uns?" Frage ich scharf und sehe zu Sesshomaru, dessen Blick jedoch wandert zu Rin die mich breit angrinst.
    wieder seufze ich "OK, was willst du kleine?"
    Sie kommt näher zu mir und sieht mich an
    "Bist du ein Dämon?" "Ja." "Was für einer?" "Ich bin ein -" Eine dritte Stimme durchschneidet unser Gespräch
    "Joo! Alle Vorräte aufgestockt! Wir können los!"
    "Ja ich komme!" Schreie ich dem ungepflegten Mann zu, der kurz nickt und dann um eine Ecke verschwindet.
    "Reist du viel?" Fragt die kleine wieder.
    Mein Blick gleitet zu ihr "Ja." Antworte ich wieder nur.
    Dann reckt sie den Hals in alle Richtungen
    "Ich sehe keine Pferde. Oder reist du zu Fuß?"
    "Ich kann Pferde nicht ausstehen. Sie stinken mir zu sehr." Gebe ich ihr lächelnd zurück.
    "Bist du eine Zigeunerin?"
    Das hat der grüne Zwerg gerade nicht im ernst gefragt! Genervt wandert mein Blick zu ihm
    "Sehe ich etwa so aus?" Meine Stimme ist scharf und ich bin bereit ihn Kilometer weit in Meer zu schießen.
    "Ja." Kommt es nur knapp von dem weiß Haarigen.
    Er hat bestimmt hören können, wie mein Geduldsfaden gerissen ist
    "Du kleiner, mieser..." Jasper und einige andere meiner Männer sind herbei geeilt und halten mich fest "Ich reiß dir den Kopf ab du dreckiger Straßen Köter!" Schreie ich ihm ins Gesicht.
    Bevor er irgendwas erwidern kann, werde ich mit aller Kraft zurück gezogen.
    "Jasper lass mich los! Dem werd ich's zeigen!"

    Es hat bloß einige Minuten gedauert, bis ich mich wieder gefangen habe und jetzt weiter, mit den anderen im Schlepptau, durch das Dorf streife.
    Wieder durchlöchert mich das Mädchen mit Fragen auf die ich mehr oder weniger genervt antworte.
    "Wie reist du denn wenn nicht zu Fuß?"

    Seine Sicht:
    Sie bleibt stehen und dreht sich um
    "In welche Richtung müsst ihr reisen?" Ihr Stimme hat keinerlei Klang. Es ist bloß ein Ton, der einen Toten Körper verlässt. "Westen." Gebe ich monoton zurück
    Sie nickt. "Wir können euch ein Stück mitnehmen. Es ist nicht so anstrengend und es geht schnell." Antwortet sie grinsend. Sie winkt uns hinter sich her als sie um eine Ecke biegt.
    Wir folgen ihr. Kurz darauf stehen wir vor einem gigantischen Schiff.
    Es hat dunkelgraue Segel mit weißen Federflügeln, die darauf gemalt sind. Das holz ist pechschwarz und die Taue Weiß. Davor bleibt sie stehen und dreht sich um "Das ist die White Angel. Mein Schiff." Verkündet sie stolz.

    "Du bist ein wirklich echter Pirat?" Fragt Rin wieder. Zum dritten mal.
    "Ja. Jo, Kaptain der White Angel, Kaptain des Dämonen Schiffes."
    Rins Augen weiten sich "Was für ein Dämon bist du denn?"
    Sie grinst leicht, dreht sich um und setzt zum Gehen an. Dann hält sie inne, dreht sich halb um und sieht sie an "Ich bin ein Dämon aus der Hölle, ein Vampir." Dann dreht sie sich um und betritt die Brücke. (Nennt man das auf einem Piratenschiff so, da wo das Steuerrad ist?: D)

    3
    Das war es mit dem ersten Teil.
    Ich würde mich wie gesagt über eine Rückmeldung freuen:)
    PS: Ich habe in der Charakterbeschreibung am Anfang Blödsinn geschrieben vonwegen Blutgruppe und so, denkt euch das einfach weg: D

    Hoffe es hat euch gefallen
    SayuriHiraya:*

Kommentare (4)

autorenew

Tatze123 (92260)
vor 717 Tagen
Ui super geschrieben am besten immer noch Straßen Köter XD.schreib unbedingt weiter ;-)
LG Tatze123
kagome hime (18525)
vor 718 Tagen
Juhu ich freue mich schon
SayuriHiraya (43772)
vor 720 Tagen
Ja klar gibt es eine Fortsetzung. Ich arbeite gerade daran :)
kagome hime (34988)
vor 725 Tagen
Das war schön gibt es noch eine Fortsetzung