Springe zu den Kommentaren

Drachenzähmen leicht Gemacht - Arias Geschichte

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.096 Wörter - Erstellt von: Ahornfeder - Aktualisiert am: 2015-07-21 - Entwickelt am: - 3.080 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Aria wird im Wald von Berk ausgesetzt. Sie lebt dort schon seit.... 13 Jahren. Nun überstürzen sich die Ereignisse.

    1
    Ich saß in meinem Baum und las das Buch von Mutter. Das hatte ich zwar schon über Zweihundert mal gelesen, aber ich hatte nichts anderes. Plötzlich
    Ich saß in meinem Baum und las das Buch von Mutter. Das hatte ich zwar schon über Zweihundert mal gelesen, aber ich hatte nichts anderes. Plötzlich hörte ich Geräusche. Ganz nah. Unter meinem Baum. Ich sah hinab und da stand der Sohn des Wikinger Häuptlings Haudrauf der stoische. Er war nervös. Er hatte ein Messer in seinem Schuh und ein komisches Gerät mit dem er sichtlich etwas Schwieriges machen wollte. Da hörte ich etwas. Sehr leise aber es war was. Und da stand plötzlich der Bote vom Tod. Der Nachtschatten! Ich ließ das Buch fast fallen. Der Junge schoss ein Seil ab und der Nachtschatten wurde gefangen. Ich wurde wütend. Der wollte ihn töten! Aber er sah zu schwach und gutmütig dafür aus. Auf jeden Fall nahm er jetzt das Messer und wollte es dem Nachtschatten ins Herz stoßen. Aber er hielt die Hände noch länger in der Luft. Er murmelte:„Wenn ich dir das Herz aus der Brust geschnitten habe wird mich jeder anerkennen. “ Er sah in die Augen des Tieres. Der Nachtschatten aber schaute ihn so verletzlich an, das der Junge das Schwert gleich in die Brust stieß. Nein! Gar nicht! Er schnitt das Seil auf. So einen guten Wikinger habe ich noch nie gesehen. Als der Junge fast alles durchgeschnitten hatte befreite sich der Drache selbst. Er brüllte den Jungen an und verschwand. Unglaublich. Der Junge stand auf drehte sich um und fiel in Ohnmacht. Ich kicherte. Als der Junge wieder aufwachte erschreckte er sich zu Tode weil ich direkt vor ihm saß und ihn neugierig ansah. „Hey du.. Du... Ich habe ein Messer! Aber wo ist es bloß....“ Ich hielt es hoch. „Oh nein. Super! Ich bin Hicks. Und du?“ Er war so leichtsinnig. „Aria. Also Ariane.“, antwortete ich ihm vorsichtig. Plötzlich sah er die Drachenschuppen. „Wo hast du die her?“ „Der Drache hat sie verloren.“, nuschelte ich. Er sah mich nachdenklich an. „Folgen wir der Spur.“, meinte er schließlich. Auf dem Weg war ich schon gesprächiger. „Und hast du eine Familie?“, fragte ich ihn.„Ja mein Vater ist der Häuptling. Und ich habe einen Zwillingsbruder. Hiran. Meine Mutter wurde von den Drachen entführt. Und du?“ „Meine Eltern haben mich als Baby im Wald ausgesetzt. Wahrscheinlich sind sie tot. Und was mit meiner Zwillingsschwester passiert ist weiß ich nicht.“ Hicks nickte nachdenklich. Nun waren wir da. Es ging zu einer Lichtung. Wir stiegen vorsichtig hinab. Es war still. Zu still. Aber es war schön hier. Plötzlich war der Nachtschatten da. Hinter uns. Er sah uns eindringlich an. Hicks legte sein Messer auf den Boden. Dann schubste er es ins Wasser. Ich legte ungefähr 10 Messer auf den Boden und warf sie ins Wasser. Der Nachtschatten knurrte. Und zu meiner Überraschung Verstand ich was er sagte. Und zwar: Komm her sie tun dir nichts!
    Seltsam. Da kam noch ein zweiter Nachtschatten. Sie war Smaragdgrün mit schwarzen Beinen und einem Silbernen Kopf. Sie hatte grüne Augen. Eine Blutspur zog sich hinter ihr her. Ich ging auf ihre andere Site und was ich dort sah erschütterte mich zutiefst. Man hatte ihr anscheinend den linken Flügel abgeschnitten! Jetzt Blutete sie stark. Sie legte sich auf den Boden. Und er bewachte sie. Ich und Hicks gingen. Wir wollten die beiden nicht stören. Auf dem Weg zurück fragte Hicks:„Wo hast du all die Messer her?“ „Ach die hab ich eurem Schmied stibitzt. “ „Ach wirklich? Grobian dachte es sei ein Geist!“ Wir lachten. Wie lange habe ich nicht mehr gelacht. Plötzlich wieder ernst fragte Hicks: „Wenn du willst kannst du dir mit mir zusammen das Dorf ansehen?“ „Okay!“, sagte ich unternehmungslustig. Im Dorf angekommen beäugten uns die Wikinger misstrauisch. Nun kamen wir bei Hicks's Haus an. Er zeigte mir sein Zimmer und das er gerne zeichnet. „Hicks!“ „Oh nein Aria versteck dich er kommt hoch.! Ja Vater?“ Haudrauf kam hoch und schlug sich den Kopf an. Ich lag unterm Bett. „Hicks Morgen ist das Wikingertraining. Und es...“ „Es wäre schön wenn ich mich besser anstellen würde. Hab ich Recht?“ „Ja! Und wo ist eigentlich dein Wikingerhelm?“ „Unterm Bett....“, sagte Hicks kreidebleich. Haudrauf fasste darunter und bekam nicht den Helm sondern mich zu fassen. „Sohn! Wer ist das!“ „Hähä ja das ist Aria. Eigentlich Ariane. Sie hat Jahrelang im Wald gelebt und ich wollte ihr jetzt mal alles zeigen.“ „Ihr beide kommt mit! In die große Halle marsch! “ Wir liefen schnell hin. „Aria das tut mir furchtbar leid! Ich dachte nicht das...“„Man Hicks! Das könnte mich mein Leben kosten! Aber ich gebe dir keine Schuld. Schließlich habe ich mich darauf eingelassen. “, sagte ich genervt. In der Halle angekommen passte Grobian auf mich auf und Haudrauf und alle anderen Wikinger kamen hoch. „Dieses Mädchen hat Jahrelang im Wald gelebt und jetzt hat mein Sohn sie gefunden und mitgebracht! Wir sollten sie auspeitschen! Nur zur Sicherheit!“ „Vater! Sie trifft keine Schuld. Ich habe sie überredet! Ich muss mit der Peitsche geschlagen werden!“ Ich sah zu Hicks. Er wollte das tun. Für mich. Er sah mich nicht an. Haudrauf war bestürztet aber so ein Geständnis musste stimmen. Das tat es aber leider nicht. Grobian nahm die Peitsche. „Wie viele?“ „Zwölf Hiebe müssten genügen.“ „Also gut! Hicks es tut mir so furchtbar leid!“ „Mach schon! Ich will es hinter mir haben!“, rief Hicks. Als der erste Schlag vorbei war, stiegen mir Tränen in die Augen. Dass sein Vater so was tut! Bei den nächsten fing ich bitterlich an zu weinen. Beim 10. Schlag wurde Hicks bewusstlos. Ich schrie das man aufhören sollte aber das Tat man erst nach den letzten zwei. Der Wikinger der für Grobian auf mich aufgepasst hatte ließ mich los und ich stürzte zu Hicks. Er blutet aus den Wunden. Aber er atmet. Hicks hat für mich sein Leben riskiert.

article
1437463482
Drachenzähmen leicht Gemacht - Arias Geschichte
Drachenzähmen leicht Gemacht - Arias Geschichte
Aria wird im Wald von Berk ausgesetzt. Sie lebt dort schon seit.... 13 Jahren. Nun überstürzen sich die Ereignisse.
http://www.testedich.de/quiz37/quiz/1437463482/Drachenzaehmen-leicht-Gemacht-Arias-Geschichte
http://www.testedich.de/quiz37/picture/pic_1437463482_1.jpg
2015-07-21
407LW
Drachenzähmen leicht gemacht

Kommentare (12)

autorenew

Aria Hofferson (75645)
vor 571 Tagen
1. Die Geschichte ist geil.
2.In meiner Fantasie heiße ich auch Aria Hofferson.
3.Könntest du vielleicht den nächsten Teil rausstellen?
Kira -san (46299)
vor 576 Tagen
Meinte bei Frage zwei free sry autokorri halt ^^"
Kira -san (46299)
vor 576 Tagen
Echt cool. Aber zwei Fragen. 1. Wie kann free fliegen wenn sie nur ein Flügel hat und 2. Wenn freie weiss ist. Dann ist wie doch kein nachtschatten mehr oder? Ich meine die heissen doch so weil sie so schwarz wie die Nacht sind oder? Ich will jetzt nicht eingebildet klingen oder so neunmalklug falls es so klingt sorry aber das interessiert mich wirklich. Mach auf jedenfall weiter. Ist echt toll geworden ^^"
Aria Hofferson (74891)
vor 638 Tagen
Ich finde die Geschichte voll cool.
Ich würde mich freuen,
wenn der nächste Teil rauskommen würde.
Maya015 (06228)
vor 652 Tagen
Deine Geschichte ist wirklich super! Kannst du hochladen wie es weitergeht ?
LG Maya
ohnezahn💟 (93082)
vor 711 Tagen
Deinr geschichten sind so toll!👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍
Astrid Hofferson (35147)
vor 712 Tagen
Oh man,Filuna hat recht,Haudrauf würde seinen eigenen Sohn niemals auspeitschen! Ok,das klingt verrückt,aber ich wünschte,ich wäre Aria gewesen. Davon träume ich schon mein ganzes Leben lang,dass jemand für mich sein Leben riskiert
Ahornfeder (98114)
vor 813 Tagen
1. Ja der Flügel wurde komplett abgeschnitten.
2. Ja ich weiß und ich wollte nur etwas Action.
3. Ja ich habe den nächsten Teil geschrieben aber
er ist noch nicht raus.
Wenn das jetzt Arrogant klingt das bin ich nicht oder
ich will es nicht sein.
Lg Ahorni
Filuna (63395)
vor 814 Tagen
An sich ist die Geschichte cool, aber so grausam Haudrauf auch ist, er würde NIEMALS Hicks schlagen lassen. Und selbst wenn, würde Grobian sich weigern.
Zoé (47154)
vor 814 Tagen
Cool die Story, aber ich habe eine Frage:Bei
dem anderen Nachtschattendame, wurde ihr
linker Flügel KOMPLETT abgeschnitten oder
teils zerfetzt?
ASTRID (35209)
vor 818 Tagen
Tolle geschichte jetzt sag schon wo sie weiter geht!!!!!!!
Ahornfeder (79066)
vor 819 Tagen
Es geht dann noch weiter !
Schreibt mir bitte wie ihr die Geschichte findet !
Danke!
Lg Ahornfeder