Traum von Mittelerde - Hobbit Teil 1 - Kapitel 10, 11 & 12

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
4 Kapitel - 5.482 Wörter - Erstellt von: Lossiel Niquesse - Aktualisiert am: 2015-07-20 - Entwickelt am: - 2.166 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

1
Überraschung!

Kílis Sicht:

„Kíli, aufwachen!“ höre ich Fílis Stimme. Ich knurre und drehe ihm den Rücken zu. „Lass mich schlafen!“ grummele ich in meine Decke. „Geht nicht, Thorin will aufbrechen.“ Eine Hand rüttelt mich leicht an der Schulter. Ich schüttele sie ab und richte mich widerwillig auf. Fíli sitzt vor mir, und als ich an ihm vorbei sehe, ist der Großteil der Gemeinschaft schon auf den Beinen. „Gut geschlafen?“ fragt Fíli mich mit leiser Stimme. Ich nicke unwahrheitsgemäß und will aufstehen, doch Fíli hält mich am Arm zurück. Mann, kennt der mich gut. „Mach mir nichts vor, Kíli. Du hast dich die ganze Nacht im Schlaf herumgeworfen und ihren Namen gemurmelt.“ WAS? Oh Gott, wenn Thorin davon etwas mitbekommen hat... die Folgen kann ich mir lebhaft vorstellen. Ich schaue zu meinem Onkel hinüber, doch der packt nur seine Decke zusammen und unterhält sich dabei leise mit Dwalin. Ich lasse mich neben Fíli zu Boden sinken und lege das Gesicht in die Hände. Lossiel. Der Gedanke an sie verursacht mir immer noch Bauchschmerzen. Sogar geträumt habe ich von ihr: Sie rannte verzweifelt vor einer Meute Warge davon. Ihr Nachthemd war zerfetzt und blutig, und ihr Atem ging stoßweise, ich konnte erkennen, dass sie am Ende ihrer Kräfte war. Plötzlich hob sie den Blick und sah mich. In ihren Augen flammte Hoffnung auf und sie schrie meinen Namen, doch im nächsten Moment holten die Warge sie ein und rissen sie zu Boden. Noch jetzt höre ich ihren Entsetzensschrei in meinem Kopf widerhallen. Fíli legt mir sanft die Hand auf die Schulter, sagt jedoch nichts. So sitzen wir einen Moment da. „Sie wird denken, dass wir sie im Stich gelassen haben!“ flüstere ich. Fíli seufzt. „In gewissem Sinne haben wir das ja auch!“ sagt er mit bitterer Stimme. Als ich ihn anschaue, sehe ich in seinen Augen den gleichen Schmerz, den ich fühle. Wir schweigen beide, bis auf einmal Thorin vor uns steht. „Kommt jetzt.“ sagt er mir befehlender Stimme. Fíli steht auf, und als ich sitzen bleibe, versetzt er mir einen leichten Stoß. Thorin legt die Stirn in Falten. „Steh auf, Kíli.“ sagt er in einem Ton, der keinen Widerspruch duldet. Während ich mich auf die Beine rapple, starre ich ihn wütend an. Es ist seine Schuld! Seine und die von Dwalin, diesem Blödmann, der Lossiel schon von Anfang an nicht ausstehen konnte. Doch Thorin ignoriert meinen anklagenden Blick und dreht sich einfach um. „Weck den da noch auf und dann gehen wir.“ sagt er im Weggehen und deutet auf einen Deckenhaufen ein paar Schritte entfernt. Ich blicke ihm wütend hinterher, dann marschiere ich zu dem Schlafenden. Keine Ahnung, wer es ist, aber derjenige wird jetzt wohl oder übel einen Teil meiner Wut ausbaden müssen. Ich versetze dem Haufen einen Fußtritt. „Aufwachen!“ sage ich mit barscher Stimme, und als sich nichts regt, trete ich noch etwas fester zu. „Aufwachen!“ wiederhole ich laut, aber es kommt immer noch keine Reaktion. Doch gerade als ich ein drittes Mal zutreten will, bewegt sich die Decke. Na also! Ich wende mich ab und will gerade gehen, da fällt mein Blick auf das obere Ende des Haufens. Der Atem stockt mir in der Kehle, als mich zwei eisblaue Augen mit Silbersprenkeln anblinzeln und eine wohlbekannte Stimme vorwurfsvoll murmelt: „Also wirklich, mein Prinz! Ist das etwa die Art, eine Dame zu wecken?“

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.