Springe zu den Kommentaren

Lovestory Law - Love is passionating! Part 14

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 2.808 Wörter - Erstellt von: Azazel - Aktualisiert am: 2015-10-19 - Entwickelt am: - 2.922 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

    1
    Beide waren wir den ganzen Weg zurück zum Schiff gelaufen, ohne auch nur ein einziges Wort miteinander zu wechseln. Selbst wenn er etwas gefragt hät
    Beide waren wir den ganzen Weg zurück zum Schiff gelaufen, ohne auch nur ein einziges Wort miteinander zu wechseln. Selbst wenn er etwas gefragt hätte, wäre ich wahrscheinlich nicht dazu in der Lage gewesen ihm zu antworten. Es war mir ohnehin schon zu peinlich, überhaupt zu ihm aufzusehen. Infolge dessen lief ich also den ganzen Weg lang mit meinem Blick auf den kalten Boden gerichtet.

    „Ich schätze deine Sachen schaffst du selber auf dein Zimmer zu bringen. Ich muss jetzt los.“
    „Danke...“, immer noch mit gesenktem Blick antwortete ich ihm, auch wenn es nicht wirklich zu seiner Aussage passte.
    Nickend drehte er sich um und ging zurück Richtung Shouja.
    Stöhnend nahm ich die andere Hälfte der Tüten, die er vorher getragen hatte und brachte sie auf das Schiff. Wahrscheinlich würde ich meine Kleidung wechseln, jetzt wo ich endlich welche besaß.
    Somit ging ich in meinen Raum und wühlte die Tüten durch nach einem Outfit, welches ich tragen würde. Das mit Abstand beste jedoch, war einfach das Gefühl von Unterwäsche an meinem Körper.
    Auch endlich wieder eine enge Jeans tragen zu können und ein Oberteil welches mir passte, waren Gefühle, die ich beinahe vergessen hätte. Wobei man nicht wirklich sagen konnte, dass es sich um ein richtiges Oberteil handelte. Viel mehr hatte ich mich wieder für ein schwarzes Bauch freies Teil entschieden, wie ich es zuvor bereits einmal getragen hatte. Und diesmal hatte ich sogar welche auf Vorrat gekauft, nur um auf Nummer sicher zu gehen.

    Gerade als ich den Rest meines Einkaufes auspacken wollte, klopfte es an der Tür.
    „Naoe-chan? Bist du da?“
    Verwundert sah ich zur Tür. Seit wann wurde mein Name denn bitte verniedlicht?
    „Was gibt es?“
    „Ist der Captain auch wieder hier?“
    „Ne...“
    Genau in diesem Moment wurde die Tür aufgerissen und John stand völlig Entsetzt mit einem Schritt in meinem Raum.
    „Was ist los?“
    Stark schluckend holte er tief Luft und sah zu mir herunter.
    „Die Marine ist auf der Insel. Einer der Admiräle soll ebenfalls hier sein!“
    Nun stand ich genauso geschockt im Raum wie John.
    „Wir müssen ihn finden und warnen!“
    Dies war der Startschuss zu einer schnellen Suchaktion in der es darum ging den Captain schnellstmöglich ausfindig zu machen.
    Vor allem war es auch eine gute Möglichkeit zu beweisen, dass man nicht grundlegend auf mich aufpassen musste. Im besten Fall würde ich Law finden, ein paar Gegner besiegen und alles würde sich zum Guten wenden. Ich musste nur daran glauben, dass er dem Admiral nicht über die Füße fiel.
    Schnell zog ich mir mein Hemd über mit dem Jolly der Crew sowie den Umhang und rannte vom Schiff. Ich musste ihn finden. Am besten als Erste.
    Mit dieser Einstellung führte es mich ein weiteres mal über den Waffenmarkt, welcher immer noch brechend voll war, über die Brücke, nach Shouja.

    Ich hatte keine Ahnung wo ich mit meiner Suche starten sollte. Lediglich wusste ich, mit wem der Captain sich treffen wollte. Mein erster Gedanke galt dem großen Gebäude, dass zuvor schon einmal meine Interesse geweckt hatte.
    Somit führte mein Weg mich durch die Stadt Shouja, wobei ich nicht sonderlich auf meine Umgebung achtete. Ich musste mich einfach nur beeilen.
    Anfangs schien das Gebäude nicht so weit entfernt, jedoch war der Weg weiter als ich dachte. Beinahe dreißig Minuten brauchte ich vom Stadtanfang zu meinem Zielpunkt.
    Das Gebäude war von der Nähe noch viel größer gewesen. Es wirkte beinahe schon einschüchternd, da die Spitze weit in den Himmel ragte. Die Türen standen weit offen.
    Vielleicht hielt mein Captain sich darin auf. Mit schnellen Schritten ging ich weiter voran, durch die Türen, um in den abgedunkelten Raum zu gelangen.

    „Meine Damen und Herren, das nächste Prachtexemplar, welches wir ihnen heute bieten, ist eine Frau mittleren Alters. Ihre Haut ist natürlich braun und auf jeden Fall ist ihre gesamte Erscheinung ein absolutes muss für Exotik Liebhaber! Sie ist eine talentierte Sängerin und ebenfalls eine zuverlässige Hausfrau.“
    Eine Stimme sprach aus der Dunkelheit. Das Einzige was ich sehen konnte, waren die Sitze, gefüllt mit Personen, die dem Spektakel interessiert folgten.
    „Hier präsentieren wir ihnen die wunderschöne Melodia!“
    Wie aus dem Nichts sprangen die Lichter auf der Bühne an und zu sehen waren der Moderator der Show und eine schöne Frau, die genau auf die Beschreibung zutraf. Zu allem Überfluss trug sie Handschellen, sowie ein Sklavenhalsband. Ihr Outfit war so zurecht gestellt worden, dass sie für jeden Mann ein absoluter Hingucker war.
    „Ich biete ihnen diese Schönheit zu einem Startpreis von Einhundert Millionen Berry an!“
    Das war es also. Ein Sklavenmarkt. Aus dem Anime heraus kannte ich bereits den Sklavenmarkt auf Sabaody, aber im echten Leben war es etwas vollkommen anderes. Es war heiß, die Luft stickig. Alle tuschelten miteinander, andere gaben ihre Gebote ab. Man konnte die Lust in den Augen der Männer förmlich spüren. Die ganze Atmosphäre schien angespannt sowie angeregt zugleich. Ein Gefühl, welches ein mulmiges Gefühl förmlich vorprogrammierte. So was konnten nur Leute lieben, die mit ihrem Leben nichts anderes anfangen zu wussten, als andere zu quälen. Nein, einfach immer weiter quälen zu wollen und das auf eine geschmacklose Art und Weise. Wie konnte eine solche Tat gerechtfertigt werden? Es waren doch die Marine und ein Admiral auf der Insel, warum also stoppte niemand dieses menschenunwürdige Geschehnis?
    Warum war niemand, der für Gerechtigkeit sorgen sollte, hier?
    Ich musste meinen Blick ganz genau auf jede Person richten, um heraus finden zu können, ob mein Captain sich ebenfalls hier aufhielt. Jedoch schien dies nicht der Fall zu sein. Als würde er sich solch einen absurden Verkauf zwei mal ansehen.
    Hastig machte ich auf der Stelle kehrt und lief wieder aus dem Markt heraus. Wo konnte mein Captain sein? Hielt er sich in einer Bar auf?

    Eilig rannte ich zurück in die Stadt, wobei ich diesmal versuchte die Augen offen zu halten.
    Doch selbst alles Augen aufhalten konnte nicht vermeiden, dass ich heftig mit einer anderen Person zusammenstieß und auf meinen Hintern fiel.
    „Tut mir wirklich leid!“, sagte ich, als ich entschuldigend aufsah.
    Jedoch wurde ich nicht böse angesehen, sonder eher voller Entsetzten.
    „Was macht eine junge Frau auf einer Männerinsel?“, rief einer der Männer aus.
    Erst jetzt fiel mir auf, dass mir bei dem Zusammenprall die Kapuze vom Kopf gerutscht war.
    „Was macht ihr denn da?“
    Eine weitere Stimme, die näher zu kommen schien. Es reichte auch nicht schon zu genüge, dass ich der Marine in die Arme gelaufen war. Alle trugen sie ihre Uniform und Gewähre. Ich brauchte nicht sonderlich lang darüber nachzudenken, in was für einer Falle ich mich befand.
    Aus der kleinen Menge Soldaten schritt nun ein Mann hervor, welcher mir nur zu bekannt war.
    „Oh..... Eine junge Dame, auf einer Insel, auf der junge Damen doch verboten sind.“
    Mit weit aufgerissenen Augen sah ich ihn an. Musterte jeden einzelnen Streifen auf seinem gelben Anzug. Bis ich letztendlich bei seiner Sonnenbrille angekommen war.
    „Hat es dir die Sprache verschlagen....oh....bist du vielleicht weggelaufen?“
    Mehr als meinen Kopf schütteln konnte ich nicht. Mein ganzer Körper war wie erstarrt.
    „Oh...ich mache dir ein Angebot..Hast du diesen Mann hier gesehen?“
    Langsam kniete sich der Admiral zu mir nieder und hielt mir einen Steckbrief vor das Gesicht. Es handelte sich um meinen Captain.
    Anstatt ihm zu antworten, konnte ich nur starren. Ich musste hier weg. Zwar war ich kein Gegner für den Mann vor mir, jedoch konnte ich vielleicht entkommen.
    Langsam stand ich auf, während mich seine Augen verfolgten. Es würde sich um Sekunden handeln. Um wenige Sekunden.
    Schnell sprang ich ein Stück zurück, gefror dabei den Boden unter mir und ließ ein paar Speere aus dem Boden schießen. Dies sorgte dafür, dass die Marine mit ihren Gewähren eingekeilt wurde und ich eine Chance zum weglaufen hatte. Nein, ich würde Kizaru nicht zum Opfer fallen!
    Noch in der Luft drehte ich mich ein Stück, um auf dem Boden angekommen direkt loslaufen zu können. Ich musste schnell sein. Mein Blick fiel auf eine Gasse. Würde ich es schaffen diese zu erreichen, würden meine Fluchtmöglichkeiten steigen.
    Doch meine Chance endete bereits nach weniger als der Hälfte des Weges. Ich wusste es, und dennoch konnte ich es nicht glauben. Kizaru stand vor mir. Seine Teufelsfrucht bestand darin, schneller als der Blitz zu sein. Es kam mir vor als würde nun alles in Zeitlupe ablaufen. Wie er seinen Finger hob und auf mich zeigte. Wie ich mich einfach so schnell es ging fallen ließ um nicht von dem gelben Strahl getroffen zu werden. Blitzschnell striff ich den Umhang ab und schmiss ihn so in die Luft, sodass es aussah, als würde ich versuchen über ihn hinweg zu springen.
    Dabei schlug ich selbst die entgegengesetzte Richtung ein und rannte auf eine andere Gasse zu.
    Mein Plan schien zu funktionieren, als er den Umhang löcherte. Doch ich war zu langsam. Kaum hatte er mein Spielchen bemerkt, schon stand er vor mir. Diesmal zeigte er jedoch nicht auf mich. Ohne seine Teufelskraft zu benutzen, versetzte er mir einen sauberen Tritt in die Magengegend, sodass ich auf keuchend auf den Boden fiel. Doch ich wollte nicht aufgeben. Mühsam rappelte ich mich wieder auf, wobei ich ein weiteres mal zu langsam war. Schon stand der Admiral vor mir, griff mich grob am Hals und hob mich auf seine Augenhöhe.
    „Oh...was haben wir denn hier? Das Emblem auf deinem Rücken kommt mir sehr bekannt vor. Kann es sein, dass du zu den Heart Piraten gehörst?“
    Röchelnd sammelte ich all meinen Mut und spuckte ihm in sein Gesicht. Jedoch schien Kizaru das ganze nicht wirklich zu interessieren.
    „Oh....du scheinst stur zu sein.“
    „Sie haben einen Anruf vom Quartier!“
    Erstaunt blickte Kizaru in die Richtung des Soldaten, welcher eine kleine Teleschnecke in der Hand hielt. Ohne ein weiteres Wort an mich zu richten, warf er mich zu einem seiner Gefolgsmänner.
    „Oh, ein Anruf. Passt auf das Mädchen auf. Oh...aber ihr könnt versuchen Informationen aus ihr heraus zu bekommen.“
    Damit ging er zu dem Mann, nahm die Teleschnecke und folgte der Straße runter zu den Verbindungsbrücken.
    „Du willst also nicht reden?“, sagte einer der Männer und packte mich an den Haaren.
    „Was machen wir mit ihr? Sie ist...hübsch?“
    Ein weiterer Mann stellte sich genau vor mich und sah mich an. Zu meinem Entsetzten leckte er sich über die Lippen.
    „Vergiss es. Wenn sie uns verpfeift, und Kizaru ihr glaubt, sind wir tot! Jedoch könnten wir etwas anderes versuchen. Etwas das wir noch unter Kontrolle halten können.“
    „Was schlägst du vor?“
    Grob zog er meinen Kopf an den Haaren nach hinten und sah mich breit grinsend an.
    „Püppchen, wie wäre es mit einer Auktion?“

    „Und hier bieten wir ihnen ein weiteres Exemplar. Wiedereinmal etwas ganz besonderes. Es handelt sich um eine junge Frau, gerade im Anfang ihrer Blüte. Falls ihre Sammlung bis jetzt nur aus Frauen besteht, welche im mittleren Alter angekommen sind, wie wäre es dann mit ein wenig Abwechslung? Nicht nur, dass sie von anmutiger Schönheit ist, sie ist auch noch stark! Ja sie haben richtig gehört meine Herren, eine Rose mit all ihren Dornen. Ein ungeschliffener Rohdiamant!“
    Wiedereinmal sprang das Licht auf der Bühne an. Mein Blick Richtete sich auf die Menge. Es war genau das passiert, was ich vermeiden wollte. Ich saß schon wieder in der Auktion, diesmal jedoch nicht als Zuschauer, sondern als Sklavin. Die Handschellen rieben an meinen Handgelenken und das Halsband machte mir mit seinen piepsenden Geräuschen wahnsinnige Angst. Immerhin wusste ich, was passieren würde, wenn ich einen Fluchtversuch startete.
    Der Saal war totenstill und alle Blicke waren auf mich gerichtet.
    „Nicht nur, dass sie schön und stark ist, nein! Sie hat bis vor kurzem noch den Heart Piraten gedient. Wir werden wohl alle annehmen dürfen, dass sie ihrem Captain gute Dienste geleistet hat!“
    Alle fingen sie an zu pfeifen, Dinge auszurufen und in die Hände zu klatschen. Ich hingegen spürte nur, wie die Sicht vor meinen Augen immer mehr verschwamm. Noch nie war ich den Tränen so nah gewesen. Nicht nur, dass ich wahnsinnige Angst hatte, ich wusste auch, dass mein Captain mich nicht retten würde. Es würde ihn nicht einmal interessieren.
    „Ich biete ihnen diese Frau für ein Startgebot von nur Einhundert Millionen Berry an!“
    Und da fingen sie auch alle bereits an zu bieten. Ganz oben auf der Zuschauertribüne standen die zwei Soldaten, die auf diese Idee gekommen waren und sahen zu. Der Rest wartete bestimmt vor der Tür.
    Ich würde jetzt nicht anfangen zu weinen. Ich würde ihm diese Genugtuung nicht geben!
    Doch meine Lage war aussichtslos. Ich würde versklavt werden. Wer wusste schon, was man mit mir machen würde.
    „Dreihundert Millionen Berry! Von unserem besten Kunden, einer der Weltaristokraten. Zum Ersten! Zum Zweiten! Verkauft!“, brüllte der Moderator und Auktionsleiter.
    Entsetzt sah ich zu den beiden Männern auf, welcher mir jedoch nicht einmal mehr ihre Aufmerksamkeit schenkten. Neben ihnen stand ein junger Soldat mit blondem Haar und teilte ihnen aufgeregt etwas mit. Ehe ich mir ein bessere Bild von alle dem machen konnte wurde ich auch schon von der Bühne geführt.
    Einer der Aufseher brachte mich hinter die Bühne und stieß mich in einen Käfig.
    Ohne auch nur ein Wort an mir zu verschwenden drehte er sich wieder um und ging zurück.
    Was sollte ich tun? Ich hatte nichts. Ich konnte nicht einmal meinen Captain erreichen und mir seine Hilfe erbetteln. Auch wenn er gesagt hatte, er würde nicht für mich kommen, so konnte er mich doch nicht wirklich hier sitzen lassen?
    „Hey, Püppchen! Scheint so als müssen wir jemandem den Spaß verderben..“
    Als ich aufsah standen dort ein weiteres mal die Männer, welche sich Marinesoldaten schimpften.
    Einer von ihnen kramte einen Schlüssel aus seiner Tasche und schloss den Käfig auf.

    „Was hast du vor?“, mit zittriger Stimme versuchte ich mir ein Bild von meiner Situation zu machen.
    „Oh..nicht viel. Wir haben Anordnungen vom Chef erhalten. Wobei....es sieht leider nicht gut für dich aus. Wir werden dich in ein Gefängnis bringen. Du bist Teil der Heart Piraten, und du bist das Druckmittel gegen den Captain. Sein Leben gegen deines, ganz einfach.“
    „Ihr verdammten Vollidioten! Denkt ihr wirklich, dass Law für mich kommen würde? So wichtig bin ich auch nicht, als das er mich Retten würde!“
    „Wenn das so ist...dann wirst du, wenn er nicht kommt, eben den Rest deines Lebens im Gefängnis verbringen.“
    Ich sollte in ein Gefängnis? Wo würden sie mich unterbringen? Doch nicht etwa in eine vermoderte Zelle, unter einem ihrer Hauptquartiere?
    „Bringen wir sie auf das Schiff.“
    Mit diesen Worten griffen beide Soldaten mich bei den Armen und zogen mich hinter sich her. Dabei nahm mir einer von beiden noch das Halsband ab. Wahrscheinlich hatten sie den Schlüssel geklaut. So was nannte sich also Ordnungshüter?
    Zwar versuchte ich mein Bestes mich zu wehren, jedoch waren sie stärker als ich. Hinzukommend laugten mich die Handschellen, gemacht aus Seestein, vollkommen aus, sodass ich bald einfach nur noch bewusstlos von den Männern zum Schiff getragen werden musste.

article
1436108336
Lovestory Law - Love is passionating! Part 14
Lovestory Law - Love is passionating! Part 14
http://www.testedich.de/quiz37/quiz/1436108336/Lovestory-Law-Love-is-passionating-Part-14
http://www.testedich.de/quiz37/picture/pic_1436108336_1.jpg
2015-07-05
407B
One Piece

Kommentare (369)

autorenew

Azazel (83435)
vor 174 Tagen
@Law's Gelle Frau

Ich bin hier nur noch wenig und lade hier auf Teste dich keine Fanfiktions mehr hoch, einzig, weil diese Seite hierfür nicht geeignet ist. Hinzukommend habe ich den zweiten Teil Law Love abgebrochen und gelöscht, weil er es nicht wert war.
Ich habe in der Zeit über eine ganze menge anderer FF's und Sachen geschrieben, wovon ich aber keine mehr hier hochladen werde, da diese Seite ohnehin nur dieselben dämlichen Anime Fandoms unterstützt, wovon ich letzten Endes nichts habe.

Tut mir leid, dass dich das aufregt, dass ich die Geschichte nicht beendet habe, aber letzten Endes ist das wiederum auch nicht mein Problem. Die Story war ohnehin nicht so bliebt wie ihr Vorgänger.

Wenn du andere Fandoms oder Fanfiktions von mir lesen willst, kannst du jederzeit auf FanFiktion.de vorbeischauen. Dort findet man mich unter dem Benutzernamen Hellgate und wenn es schwer sein sollte mich zu finden, dann kann man einfach ins Hunter x Hunter Fandom gehen. Da stehe ich meist ganz oben.
laws's geile frau (29568)
vor 174 Tagen
Hallöööö kein kommentar oder so schreiben?
law's geile frau (14793)
vor 235 Tagen
Mich regt das richtig auf! Wenn man schon eine ff anfängt,
dann sollte man sie auch schon zu ende schreiben! Was willst
du damit erreichen deine Fans so warten zu lassen?!
Seit Monaten hasst du nichts mehr hochgelegen! Ich finde
deine ff toll aber bitte Poste ff's!!!
Azazel ( von: Azazel)
vor 378 Tagen
@MathikanCheney

Ja kenne ich, ich bin da auch gemeldet, lade allerdings nur MSTings dort hoch, da es mir schlicht zu schwer ist da eine ordentliche Reichweite aufzubauen.
MathikanCheney ( von: MathikanCheney)
vor 378 Tagen
Ist ja nicht so dass es auch andere Plattformen gibt auf denen man ebenfalls Bücher lesen kann...

kleine Frage @Azazel... Kennst du die Seite Wattpad?
Azazel ( von: Azazel)
vor 379 Tagen
@snapchat Model

Also mal ehrlich, wie alt sind wa denn?
Law Love 2 geht sehr wahrscheinlich erst Mitte kommenden Jahres weiter. 3 Andere Geschichten haben schlicht Vorrang und wie gesagt habe ich echt keine Lust auf die Story.

Wenn du die Wartezeit angenehmer haben willst, dann ließ in der Zeit was anderes, ist ja nicht so, als gäbe es nicht genug Geschichten im Netz.
snapchat Model (72069)
vor 381 Tagen
BITTE!!!! schreib die ff auf fanfiktion.de weiter!
Ich hallte es bald nicht aus, ich begehe gleich selbst mord
Azazel ( von: Azazel)
vor 395 Tagen
@barbielovelipstick
Weil die Geschichte Pausiert ist und auch noch eine ganze Weile lang pausiert bleibt. Ich schreibe im Moment was anderes und habe einfach keine Lust mehr auf Law Love. Ich mache die Geschichte irgendwann mal zu Ende, aber nicht im Moment.

@snapchat Model
Danke :)
snapchat Model (60745)
vor 398 Tagen
Gähhhhh deine ffs sind voll Geil
barbielovelipstick (60745)
vor 399 Tagen
Ehhm wieso kommen bei fanfiktion.de keine kapiteln mehr
SinonAsada (42384)
vor 424 Tagen
Ich danke dir Azazel. Ich kann den Link zwar nicht öffnen, aber wozu gibt es die Kopieren und einfügen Fähigkeit? Außerdem hztte ich 💗chen vergessen dass ich den Link unter Lesezeichen gedpeichert hatte. Td Danke.
Azazel ( von: Azazel)
vor 432 Tagen
@Mai Takagy
Ahh, du ließt noch am ersten Teil! :)
Freut mich, dass du die Stellen fesselnd findest, ich glaube das war bei mir eher einer der größten Facepalm Momente, die ich dank Naoe je hatte :D
Mai Takagy ( von: Mai Takagy)
vor 433 Tagen
Bin noch immer an der Story dran, ist echt super ^^
Die Idee, dass Law sie mal Captain sein lässt, macht die Story interessant und fesselt :)
Azazel ( von: Azazel)
vor 434 Tagen
Oder so, dass kann man dann einfach hinter den Adressenlink von Fanfiktion.de einfügen. Damit müsste es auch gehen.

/s/56fa8a260004d22c111bba1d/1/Law-Love-is-Pleasure
Azazel ( von: Azazel)
vor 434 Tagen
Mal sehen, wie lange es drin bleibt :o

http://www.fanfiktion.de/s/56fa8a260004d22c111bba1d/1/Law-Love-is-Pleasure

Ich meine, wenn mans krigt bevor es entfernt wird, ist ja alles gut :D
Azazel ( von: Azazel)
vor 434 Tagen
@SinonAsada

Ich würd dir ja den Link hier rein stellen, aber solche Kommentare werden entfernt. :/

@Mai Takagy
Freut mich, dass es dir gut gefällt :) Ist immer schön, so etwas zu hören.
Mai Takagy ( von: Mai Takagy)
vor 434 Tagen
Als erstes habe ich irgendeine Fortsetzung deiner Story gelesen, hat mein Interesse für die anderen Teile geweckt ^^
Dein Schreibstil und die Story gefällt mir gut :)
SinonAsada (94465)
vor 435 Tagen
Hab ich auch schon nachgeschaut. Nicht gefunden... Meh
Azazel ( von: Azazel)
vor 441 Tagen
@SinonAsada

Auf FF.de findet man die Story unter dem Namen
Law - Love is Pleasure.
Das Lovestory ist also nicht im Titel enthalten :)
SinonAsada (69937)
vor 443 Tagen
Das ist doof. Ich finde die iwie nicht auf FanFiktion.de. Kein Plan warum ich die nicht finde...