DANKE - Love on first sight

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 769 Wörter - Erstellt von: Ailurophile - Aktualisiert am: 2015-06-29 - Entwickelt am: - 1.170 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

„Er ging an mir vorbei wie tausend andere,
seine Augen streiften meine wie hundert andere
Sein Blick hielt stand wie der nur weniger
Und nur er würde sich an mich erinnern.“
Er würde sich fragen,
welchen Namen das Mädchen trage.
Er würde sich fragen,
ob sie vielleicht eine Rolle gespielt hätte.
Er würde sich fragen,
ob es Liebe auf den ersten Blick gebe.

    1
    „Er ging an mir vorbei wie tausend andere,seine Augen streiften meine wie hundert andereSein Blick hielt stand wie der nur wenigerUnd nur er würde
    „Er ging an mir vorbei wie tausend andere,
    seine Augen streiften meine wie hundert andere
    Sein Blick hielt stand wie der nur weniger
    Und nur er würde sich an mich erinnern.“

    Er würde sich fragen,
    welchen Namen das Mädchen trage.
    Er würde sich fragen,
    ob sie vielleicht eine Rolle gespielt hätte.
    Er würde sich fragen,
    ob es Liebe auf den ersten Blick gebe.

    Nach mehreren Metern wurde er langsamer und drehte seinen Kopf, so als würde er es nur aus Gewohnheit tun. Seine Augen suchten verzweifelt nach den anderen, dunklen.
    Sie saß noch an der selben Stelle, die Schulter ein wenig eingesenkt, als wäre sie erschöpft.
    Sie kaute auf ihren Lippen, recht aufgesprungen von der Kälte.
    Die Augen waren groß und glasig und blickten die Menschen suchend an, während die Hände sich verknoteten, entknoteten, eine Strähne aus dem Gesicht streiften, den Rock glätteten um sich wiederum von Neuem zu verknoten.
    Auch wenn ihr Anblick ein wenig schwach und verzweifelt wirkte, sie versuchte den Kopf oben zu halten, den Blick standzuhalten. Ihre Mimik schenkte immer wieder ein zartes Lächeln an die Kinder, die an den Händen ihrer Mütter vorbeigezogen wurden.
    Ihr Blick wurde weicher, wenn sie einen alten Herrn, ein verliebtes Pärchen oder einen neugierig schnüffelnden Hund entdeckte.
    Sie suchte nach den Menschen.
    Und er hatte sie vielleicht ein paar Sekunden zu lange angeschaut, denn sie wandte ihr Gesicht und überflog die Stelle an der er stand. Er wusste genau, dass sie ihn wieder erkannt hatte, seinen Blick aber ignorierte.

    Er dachte an die Verabredung, bei der er jeden Augenblick angekommen sollte, verdrängte es und ging in ihre Richtung.
    Sie presste die Lippen aufeinander und schluckte, als er sich neben sie setzte.
    Er sprach sie nicht an, sondern tat es ihr gleich und betrachtete die vorbei eilenden Menschen.
    Er hatte sich nicht zu nahe an sie gesetzt, sie konnte ihre Hände noch neben sich behalten, doch sie zog die Beine auf die Kante der Mauer und umarmte sie und legte das Kinn auf die Arme.
    In diesem Moment schaute er sie an und sie ihn. Ein höfliches Lächeln lies ihren Mundwinkel zucken, denn sie konnte das Lächeln in seinen Augen sehen, auch wenn seine Lippen sich nicht bewegt hatten.
    Sie sah wieder weg.
    Aber der kleine Schimmer in ihren Augen blieb und so verharrten die beiden Fremden Seite an Seite und die Zeit verging doch niemand wusste wie schnell.
    Die Welt drehte sich weiter und sie sahen der Stadt zu, ohne zu sprechen, aber mit der festen Gewissheit, dass der andere neben einen blieb.

    Plötzlich sah sie auf ihre Armbanduhr.
    Sie riss den Kopf hoch, den Mund leicht geöffnet.
    Sie packte ihre Tasche, verschloss den Reißverschluss, überprüfte die roten Schnürsenkel und sprang auf.
    Er war auch aufgestanden, nicht so hektisch wie sie.
    Sie war vielleicht nur einen halben Kopf kleiner als er, aber sie duckte sich so, dass sie ihre Wange an seine Brust hätte legen können.
    Wieso er diesen Gedanken hatte, wusste er nicht.
    Sie sah ihn an, ein schiefes Lächeln, einen Schritt rückwärts.
    Sie sagte nichts als sie eilig davon ging, warf ihm aber noch einen Blick zu und formte ein Wort, dass er nicht erkennen konnte.
    Es brauchte ihm einige Zeit bis er, nach reichlicher Überlegung und Widerrufen der Erinnerung, darauf kam, was es zu bedeuten hatte.
    Danke.

article
1435590440
DANKE - Love on first sight
DANKE - Love on first sight
„Er ging an mir vorbei wie tausend andere,seine Augen streiften meine wie hundert andereSein Blick hielt stand wie der nur wenigerUnd nur er würde sich an mich erinnern.“Er würde sich fragen, welchen Namen das Mädchen trage.Er würde sich fragen,o...
http://www.testedich.de/quiz37/quiz/1435590440/DANKE-Love-on-first-sight
http://www.testedich.de/quiz37/picture/pic_1435590440_1.jpg
2015-06-29
40A0
Liebesgeschichten

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

May ( 72483 )
Abgeschickt vor 536 Tagen
Ich finde es sogar äußerst gut verständlich. Und ich möchte dir danken, für diese schöne Geschichte.
CcLara ( 57439 )
Abgeschickt vor 551 Tagen
Ich finde du hast das wirklich gut geschrieben! Ich lese mir diese Geschichte immer gerne durch:)
Swity ( 72780 )
Abgeschickt vor 557 Tagen
Ich versteh es leider auch nicht aber du
hast es gut geschrieben;)!
Nightmare ( 88639 )
Abgeschickt vor 616 Tagen
Versteht ich nicht wirklich