Springe zu den Kommentaren

Warrior Cats - Die Rache des FunkenClans

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
12 Kapitel - 2.751 Wörter - Erstellt von: Luchsohr - Aktualisiert am: 2015-07-14 - Entwickelt am: - 4.653 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Tropfenschweif, eine junge Kriegerin des Feldclans muss ihren Clan verlassen, weil sie verwandte im Funkenclan hatte. Sie möchte in einem verlassen Territorium den Clan wieder aufbauen, der hier vor langer Zeit gelebt hat.

    1
    Tropfenstern braucht Katzen in ihrem Clan! Wenn du deinen Steckbrief in die Kommentare schreibst wirst du in die Geschichte aufgenommen.

    Vorlage für den Steckbrief:

    • Name
    • Alter
    • Geschlecht
    • Rang
    • Aussehen
    • Charakter
    • Gefährte (Wunschgefährte)
    • Junge
    • Vergangenheit
    • wie ich gefunden werden möchte

    2
    Hierarchie

    Anführer - TROPFENSTERN - eine schlanke, graue Kätzin

    Zweiter Anführer - DROSSELFEDER - ein hellgraue Kater mit schwarzen Tiegerungen, blauen Augen und einem verdrehen Bein

    Heiler - KRISTALLBLATT, eine elegante, schneeweiße Kätzin mit silbernen Streifen und eisblauen Augen

    Krieger - FEDERMOND - eine schlanke, graue Kätzin langem Fell

    LICHTERSTURM - eine weiße Kätzin mit hellgelben Flecken, schwarzer Nasenspitze, schwarzen Pfoten und einem blauen und einem grünen Auge, Mentorin von STURMPFOTE


    REGENBOGENGEIST - Großer, brauner Kater mit cremefarbenen Flecken und gelben Augen, rechte Vorderpfote ist schwarz und die linke Hinterpfote ist weiß

    RAUCHHERZ - ein muskulöser, hellgrauer Kater mit grauen Flecken, Mentor von SAPHIERPFOTE

    SONNENBLUMENKRALLE - ein pechschwarzer Kater mit eisblauen Augen

    KRISTALLMOND - eine weiße Kätzin mit silber, grau getigerten Beinen und einer weißen Blässe im Gesicht

    EICHENHERZ - ein attraktiver Kater mit weichem, rot schimmerndem Fell und braunen Augen, Mentor von FUNKENPFOTE

    FEUERSCHWEIF - eine dunkelrote Kätzin mit einem weißen Fleck auf der Brust

    HIMBEERWOLKE - eine rote Kätzin mit dunkelroten Flecken, weißer Schwanzspitze und blauen Augen

    SCHATTENFELL - eine schwarze Kätzin

    Schüler - SAPHIRPFOTE - eine weiße, schlanke, kleine Kätzin mit schönen Saphierblauen Augen und eine schwarzen Pfote

    STURMPFOTE - ein kräftiger, großer, blaugrauer Kater mit strubbeligem Fell und großen seegrünen Augen

    FUNKENPFOTE - eine rot, goldene Kätzin mit grauen Tigerungen und weißen Pfoten

    Königinnen - ELFENTANZ - Kleine cremeweiße Kätzin mit blauen Augen und einer lila Schwanzspitze

    WEIDENBLATT - hellbraune, graue Kätzin mit blaugrünen Augen

    3
    1. Kapitel

    Tropfenschweif saß neben ihrer Schwester, Traumherz.
    Sie waren gerade zu Kriegern ernannt worden und hielten nun die schweigende Nachtwache. Tropfenschweif sah ihre Schwester an. Sie würde so gerne mit ihr sprechen, doch das Gesetz der Krieger verbot es ihr. Plötzlich stürzte sich ein schwarzer Kater auf Traumherz und riss ihr mit seinen scharfen krallen die Kehle auf. Tropfenschweif packte den Kater von hinten und erkannt, dass es ihr Anführer, Rabenstern war."Warum hast du sie getötet!", fauchte Tropfenschweif die ihrem Anführer entgegen. "Weil alle Katzen, die Verwandte im FunkenClan haben getötet werden müssen.", fauchte er zurück. Tropfenschweif erstarrte. Sie erinnerte sich an eine Geschichte, die Rattenzahn ein Ältester des FeldClans ihr einmal erzählt hatte. Apfelblüte, eine Vorfahrin von ihr und Traumherz hatte drei Junge bekommen. Eines der Jungen war zum FunkenClan gegangen, um dort zu leben. Kurz danach war der FunkenClan vertrieben worden. Als sie sich wieder bewegen konnte begann sie zu rennen. Sie lief zum alten Territorium des FunkenClans. Hier wollte sie den funken Clan wieder aufbauen.

    4
    2. Kapitel

    Als Tropfenschweif das Territorium des FunkenClans erreicht hatte, machte sie sich auf die Suche nach dem alten Lager des Clans. Plötzlich hörte sie das wütend fauchen einer Katze. Sie folgte dem Fauchen, bis sie einen hellgrauen Kater mit schwarzen Tiegerungen und einem verdrehten Bein sah, der sich gegen einen Fuchs verteidigte. Tropfenschweif rannte zu ihm, um ihm zu helfen. Sie fuhr dem Fuchs ihre Krallen über die Schnauze. Der fremde Kater sah sie dankbar an und zerfetzte dem Fuchs das rechte Ohr. Tropfenschweif verbiss sich im linken Hinterbein des Fuchses und zerkratzte ihm die Flanke. Mit einem lauten jaulen verschwand der Fuchs im Gebüsch. "Danke.", murmelte der Kater und ließ sich ins Gras fallen. Tropfenschweif setzte sich neben ihn. "Wie heißt du?", wollte sie wissen, "Ich bin Tropfenschweif." "Mein Name ist Drosselfeder.", antwortete der Kater. "Ich möchte den FunkenClan wieder aufbauen.", miaute die Kätzin," möchtest du dich mir anschließen? Du könntest mein zweiter Anführer sein." "Oh, das würde ich sehr gerne.", antwortete Drosselfeder.

    5
    BESCHREIBUNG DES TERRITORIUMS:

    Unser Territorium ist ein großer Mischwald mit vielen Lichtungen und einem Fluss. Im Westen gibt es einige Höhlen und im Norden gibt es ein großes Weizenfeld.

    BESCHREIBUNG UNSERES LAGERS:

    Das Lager ist auf einer großen Lichtungen, die von einer Dornenhecke geschützt wird. Der Lagereingang ist ein hohler Baumstamm, durch den eine Katze problemlos laufen kann. Der Anführerbau ist ein Alter Fuchsbau, der unter einen großen Felsen führt, der Krieger ist ein hohler Baum, der Heilerbau ist unter einem Felsen, der Schülerbau ist in einem Loch in der Dornenhecke, der Ältestenbau ist in einer Rosenhecke und die Kinderstube ist in einem hohem Baumstamm.

    6
    3. Kapitel

    Auf der Suche nach dem alten Lager des FunkenClans streiften Tropfenschweif und Drosselfeder durch das Territorium. Sie liefen zu einem Fluss, der sich durch das Territorium schlängelte, damit sie ihren Durst stillen konnten. Als sie den Fluss erreicht hatten, erkannten sie auf der anderen seien eine graue, langhaarige Kätzin, die geschickt einen Fisch aus dem Wasser zog. Als die junge Kätzin Tropfenschweif und Drosselfeder bemerkte, sprang sie in den Fluss und schwamm ans andere Ufer. "Wer seit ihr?", wollte sie wissen. "Das ist Drosselfeder und ich bin Tropfenschweif.", antwortete Tropfenschweif, "und wer bist du? "Ich bin Federmond. Seit ihr eine Patrouille, ich habe eure Grenzen gar nicht gerochen.", miaute die junge Kätzin. Drosselfeder antwortete: "Nein, wir sind keine Patrouille, hier sind schon seit vielen Blattwechseln keine Patrouillen mehr vorbeigekommen. Wir möchten den FunkenClan wieder aufbauen, willst du dich uns anschließen?" "Ja, gerne.", antwortete Federmond. Auf einmal stürmte eine weiße Kätzin mit hellgelben Flecken auf sie zu. "Lichtersturm, was machst du denn hier?", wollte Tropfenschweif wissen. "Ich konnte dich doch nicht alleine gehen lassen.", keuchte die Kätzin,"Darf ich mich euch anschließen?" "Natürlich, wir können jeden Krieger gebrauchen." Zu viert liefen sie weiter, bis sie das Lager erreicht hatten.

    7
    Am nächsten Morgen wachte Tropfenschweif im Anführerbau auf. Sie streckte sich und ging hinaus auf die Lichtung. Auf einmal sah sie einen kleinen Schatten, der von einem Baum sprang und im noch leeren Schülerbau verschwand. Vorsichtig schlich sie zum Schülerbau und spähte durch den Eingang. Dort saß eine kleine, cremeweiße Katze und putzte sich das Fell. Tropfenschweif betrat den Bau. "Wer bist du? ", wollte Tropfenschweif wissen. "Ich bin Elfentanz. ", antwortete die Kätzin,"und wer bist du?" "Mein Name ist Tropfenschweif, aber bald werde ich Tropfenstern heißen. Ich möchte den Funkenclan wieder aufbauen. Möchtest du dich uns anschließen?" "Ja, gerne.", miaute Elfentanz und richtete sich auf. Als die beiden Katzen aus dem Schülerbau kamen waren Drosselfeder, Lichtersturm und Federmond auch schon wach. "Drosselfeder, kannst du eine Jagdpatrouille am Weizenfeld anführen?", fragte Tropfenschweif. "Natürlich, ich nehme Lichtersturm und Federmond mit. ", antwortete er und lief aus dem Lager. Lichtersturm und Federmond folgten dem hellgrauen Kater.

    8
    Vorsichtig schlich Drosselfeder sich an eine fette Maus an, die nichts ahnend im Weizenfeld saß. Blitzschnell pachten seine Krallen das Tier und töteten es. Auf einmal hörte er Hilferufe. Er lief los um der Katze zu helfen und Lichtersturm und Federmond folgten ihm. Da entdecken sie einen hellgrauen Kater, der gegen einen Dachs kämpfte. Sie stürmten los. Federmond fuhr dem Dachs mit den Krallen über die Nase und Drosselfeder zerkratze ihm das Gesicht. Der fremde Kater stürzte sich auf den Dachs und zerfetzte ihm ein Ohr. Endlich floh der Dachs. "Wer seid ihr?", fragte der fremde Kater. "Wir ich bin Drosselfeder und dass sind Lichtersturm und Federmond. ", antwortete Drosselfeder und zeigte mit dem Schwanz auf seine Begleiter. "Ich suche einen Clan.", erzählte der Kater, darf ich mich euch anschließen?" "Das musst du Tropfenschweif fragen.", antwortete der zweite Anführer.,"komm mit. " Die Katzen machten sich wieder auf den Weg ins Lager.

    9
    Plötzlich blieb Federmond stehen. "Ich rieche etwas." miaute sie. Die anderen Katzen blieben auch stehen und schnupperten. "Ich rieche es auch.", antwortete Drosselfeder, "Es ist eine Katze." Leise schlichen sie weiter. Da sahen sie eine weiße Kätzin, die sich gerade auf eine Maus stürzte. "Wer bist du?", wollte Drosselfeder wissen. "Ich bin Kristallmond und wer seid ihr?", antwortete die Kätzin. "Ich bin Drosselfeder, das ist Lichtersturm, das ist Federmond und das..." Er stockte, als ihm einfiel, dass der graue Kater seinen Namen noch gar nicht genannt hatte. "Und ich bin Rauchherz. ", beendete der Kater den Satz. "Ich habe gehört, dass ihr den Funkenclan wieder aufbauen wollt.", erzählte die Kätzin,"Darf ich mich euch anschließen?" "Wir können dich nur zu Tropfenschweif bringen, sie muss entscheiden, ob du beitreten darfst.", antwortete Drosselfeder. Sie gingen weiter und erreichten schon bald das Lager. "Federmond, bring du Rauchherz und Kristallmond zu Tropfenschweif. ", entschied Drosselfeder und brachte seine Beute zum Frischbeutehaufen.

    Nach einiger Zeit kamen Rauchherz und Kristallmond wieder aus dem Anführerbau. "Wir wurden aufgenommen.", erzählte Kristallmond und ging in den Kriegerbau. Drosselfeder, Rauchherz, Federmond und Lichtersturm folgten ihr.

    10
    "Federmond, hast du Lust zusammen mit mir und Rauchherz auf Patrouille zu gehen? Wir möchten gucken ob der Dachs noch da ist.", fragte Drosselfeder die Kätzin. "Ja.", antwortete diese und lief zum Lagerausgang. Drosselfeder und Rauchherz folgten ihr. Zusammen machten sie sich auf den Weg zum Weizenfeld. Federmond verfolgte gerade den Geruch einer Maus, als plötzlich der Dachs vor ihr auftauchte. Erschrocken schrie sie auf. Der Dachs holte mit seiner riesigen Tatze aus und wollte Federmond zur Seite schleudern, doch in dem Moment tauchten ein großer, brauner Kater auf uns stürzte sich von hinten auf den Dachs. Der Dachs knurrte wütend und versuche den großen Kater los zu werden, aber der hatte seine Krallen in den Rücken des Dachses gebohrt uns ließ sich nicht abschütteln. Endlich kamen auch Drosselfeder und Rauchherz. Zusammen kämpften sie, bis der Dachs wütend im Weizen verschwand. "Danke", keuchte Federmond, "Du hast mit das Leben gerettet." "Ich suche einen Chance, der mich aufnimmt. Könnte ich mich euch anschließen?", fragte der Kater, ich bin übrigens Regenbogengeist." "Ich bin Federmond, das ist Drosselfeder und das ist Rauchherz.", stellte Federmond die sich und die anderen vor. Drosselfeder ergänzte: "Ob du dich uns anschließen darfst muss Tropfenstern entscheiden." "Komm doch mit ins Lager.", lud Rauchherz den Kater ein. Zu viert liefen sie zurück ins Lager. Als sie ankamen erwartete Tropfenstern sie schon. "Ist der Dachs weg?", erkundigte sie sich. "Nein.", erzählte Drosselfeder, "aber Regenbogengeist möchte sich dem Clan anschließen. Er hat Federmond vor dem Dachs gerettet. " "Natürlich kann sich uns anschließen, wir können soviele Krieger gebrauchen, wie wir kriegen können."

    11
    Drosselfeder lief zusammen mit Regenbogengeist, Rauchherz und Lichtersturm durchs hohe Gras an der Grenze zum Feldclan entlang. Auf einmal hörten sie die schreie einer Katze. So schnell sie konnten folgten sie den Schreien. Plötzlich tauche hinter einem Hügel eine junge, weiße Kätzin auf, die gegen einen Fuchs kämpfte. Drosselfeder rannte gefolgt von den anderen zu ihr. Die Katzen stürzten sich auf den Fuchs und gruben ihre Krallen in das rote Fell. Der Fuchs jaulte auf und verschwand im Wald. "Vielen Dank.", miaut die weiße Kätzin. "Wer bist du?", wollte Drosselfeder wissen. "Ich bin Saphirpfote.", antwortete die Kätzin, " und wer bist du?" "Ich bin Drosselfeder und das sind Lichtersturm, Regenbogengeist und Rauchherz.", erwiderte Drosselfeder. "Darf ich mich euch anschließen?", fragte Saphirpfote. "Das muss Tropfenstern entscheiden, aber wir können dich mit ins Lager nehmen.", erklärte der zweite Anführer. Die Patrouille machte sich wieder auf den Weg ins Lager und Saphirpfote folgende ihnen. "Wer ist das?", begrüßte Tropfenstern sie, als sie wieder im Lager ankamen. "Das ist Saphirpfote.", erklärte Drosselfeder, "sie möchte sich uns anschließen." "Du möchtest dich uns anschließen?", fragte Tropfenstern Saphirpfote. "Ja.", antwortete sie. Tropfenstern sprang auf den Granitfelsen, der über ihrem Bau lag und rief: "Alle Katzen, die alt genug sind um ihre einen Beute zu fangen sollen sich unter dem Granitfelsen zu einer Versammlung treffen!" Die Katzen, ließen sich neugierig unter dem Felsen nieder. "Saphirpfote hat sich dazu entschlossen, sich diesem Clan anzuschließen! Ich werde jetzt ihren Mentor ernennen!" Saphirpfote trat neben die Anführerin die und sah sich neugierig um. "Saphirpfote, dein Mentor soll Rauchherz sein.", sprach Tropfenstern. "Rauchherz, gebe deinen Mut an deine Schülerin weiter." Saphirpfote sprang vom Felsen. Rauchherz stupste sie mit der Schnauze an. Tropfenstern sprang von Felsen. "Der Schülerbau ist da hinten in dem Loch in der Dornenhecke, du kannst dir schon mal Moos für dein Nest holen.", miaute die Anführerin.

    12
    Es war früh am Morgen, die Sonne ging gerade erst auf und Tropfenstern schlich durch das nasse Gras. Sie roch eine Maus und folgte dem Geruch, bis sie das kleine Tier sah. Doch da war noch ein Geruch. Tropfenstern öffnete ihren Mund um die Gerüche besser wahrnehme zu können. Jetzt erkannte sie, dass es der Geruch eines Eichhörnchens war. Doch es war nirgends zu sehen. Sie folgte dem Geruch und entdeckte ein totes Tier, über das jemand Erde geschart hatte. Vorsichtig zog sie das Tier heraus. Es war das Eichhörnchen, das sie gerochen hatte. Tropfenstern überlegte, wer es erlegt haben könnte. Die Morgenpatrouille war am Weizenfeld, um noch mal nach dem Dachs zu suchen und sonst hatte noch niemand das Lager verlassen. Plötzlich raschelte es im Gebüsch und wenige Augenblicke später stand eine weiße Kätzin mit grau, silber getigerten Beinen vor ihr. "Wer bist du?", fauchte Tropfenstern der fremden Katze entgegen. "Ich bin Kristallmond.", antwortete die Kätzin ruhig. "Wieso klaust du uns Beute?", wollte Tropfenstern wissen. "Ich wusste nicht, dass die Beute hier dir gehört. Es tut leid.", antwortete die Kristallmond. "Du scheinst eine gute Jägerin zu sein, möchtest du dich meinem Clan, dem Funken Clan anschließen?", miaute Tropfenstern schon fiel freundlicher, "ich bin übrigens Tropfenstern." "Ja, es wäre schön, wenn ich mich deinem Clan anschließen Könnte.", antwortete die Kätzin. Kristallmond sammelte ihre Beute ein und Folgte Tropfenstern ins Lager.

Kommentare (394)

autorenew

Entenschnabel (88069)
vor 771 Tagen
*erblicke Aladin auf einem fliegenden Teppich* Halt! Warte auf mich! *treibe den Drachen an und springe ab*
Regenbogengeist (18201)
vor 771 Tagen
(Eine Frage: In der Hierarchie steht nur Sonnenblumenkralle, aber hieß er nicht SonnenblumenKERNkralle?!)
Regenbogengeist (18201)
vor 771 Tagen
*grinse und drehe Loopings, fliege ausversehen gegen einen Greif* Oh, Entschuldigung! *rausche davon*
Entenschnabel (88069)
vor 771 Tagen
*winkt vergnügt zurück und nervt einen T-Rex*
Regenbogengeist (18201)
vor 771 Tagen
(Gut, danke!) *springe hoch und töte den Phönix, verschlinge ihn und bekomme Feuerkräfte, lasse einen Baum in Flammen aufgehen, schreie* Jeha! *erhebe mich in die Luft und winke Entenschnabel zu*
Entenschnabel (88069)
vor 771 Tagen
(Na klar!)
*reite auf einem Drachen durch den Himmel und enthorne ein Einhorn*
Regenbogengeist (18201)
vor 772 Tagen
*schleife den Elch ins Lager und lege ihn auf den Fbh, renne dann wieder in den Wald und jage einem Phönix hinterher* (Katzen kennen doch Phönixe, oder?)
Entenschnabel (90507)
vor 772 Tagen
(Na gut)
*übe an einem Eisbär Boxen und demoliere ein paar Bäume, schalte dann in Superhero Power und fliege ins Lager*
Regenbogengeist (18201)
vor 772 Tagen
Ach, schade! Na gut, wie du willst! *renne in den Wald und fange einen Elch*
Tropfenstern (39847)
vor 787 Tagen
@ Regenbogengeist & Entenschnabel: Wir sind normale Katz
Regenbogengeist (94340)
vor 788 Tagen
*schaltet den Fernseher ein und schaut PromiBigBrother*
Regenbogengeist (94340)
vor 788 Tagen
*ruft den Pizzaservice an und bestellt eine Pizza Margherita *
Entenschnabel (94340)
vor 788 Tagen
*fahre auf meinem Jetski durch den Fluss und fange einen weißen Hai*
Finsterstern (46743)
vor 806 Tagen
Coole Idee, echt super!
ACHTUNG AN ALLE WARRIOR CATS FANS DIE CLASH OF CLANS HABEN!
Es gibt einen neuen C o C Warrior Cats Clan! Schaut doch mal bei Clash of Clans Der FlammenClan mit Anführer Darkblood vorbei! Wor würden uns freuen wenn wir bald zuwachs bekommen!
LG Finsterstern
Saphirpfote (45094)
vor 819 Tagen
Opalpfote du kannst gerne mein Gefährte sein;)
Tropfenstern (14669)
vor 826 Tagen
Schattenfell, das ist wirklich komisch. Ich habe auch keine Idee, was das sein könnte.
Tropfenstern (14669)
vor 826 Tagen
Ihr dürft alle mitmachen!
Schattenfell (48426)
vor 827 Tagen
* schleppt ein riesiges Kaninchen mit ins Lager,und legt es vor Tropfenstern ab, deutet dann auf ein paar Riesenbissen* Ich have ganz frisch Dachs gerochen,aber das ist nicht das einzige Problem. Schau. *dreht das Kaninchen herum,und drückt eine Bissspur auseinander,das Fleisch fällt auseinander. * Es ist ganz frisch erlegt,aber wie konnte das Fleisch so schnell verwesen?? Es muss heute morgen erlegt worden sein.
Funkenpfote (11396)
vor 827 Tagen
Sturmpfote, du bist echt beliebt.....
Funkenpfote (11396)
vor 828 Tagen
Hallo, jemand on?